Global Fashion Group AG - Thread!

Seite 13 von 122
neuester Beitrag: 22.07.21 09:07
eröffnet am: 20.06.19 23:11 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 3042
neuester Beitrag: 22.07.21 09:07 von: hyy23x Leser gesamt: 662180
davon Heute: 871
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 122   

07.06.20 20:18

14686 Postings, 5815 Tage ScansoftDer Margentrend zeigt ja schon seit

Jahren in die richtige Richtung. Gibt letztlich keinen Grund warum sich dies ändern sollte. Man skaliert sich sukzessive in den positiven Bereich. Mit CoronA sogar vermutlich schneller als erhofft. Aber ich habe hier sehr viel Zeit. 3-5 Jahre sollte man GFG geben. So ein langfristiges Engagement ist nicht jedermanns Sache.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

07.06.20 22:12
2

2500 Postings, 7903 Tage NetfoxMann, Mann

Ihr verleitet mich noch dazu, doch mal 100 oder 200 Stück zu kaufen, bevor das noch ne richtige Modeaktie wirdwink. 3 bis 5 Jahre würde ich der GFG schon geben bis 30?.smile

Kennt Ihr das schon?

Hinter Russlands führendem Onlineshop für Mode stehen junge Manager aus Deutschland. Informationen über das Russland-Geschäft der deutschen Firma Lamoda auf "Die Russland-Meister".
 

07.06.20 22:33

244 Postings, 3190 Tage ValuefanBesonders optisch beeindruckende

Präsentation. Die Übersicht ist ja noch besser als in IKEA.....  

07.06.20 23:43

14686 Postings, 5815 Tage Scansoft@netfox, so fett

würde ich am Anfang nicht einsteigen. 50 sind eine gute Startposi.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

07.06.20 23:46

515 Postings, 695 Tage trustoneda

da wär der Kreis zu Rocket dann mal wieder geschlossen................

Hinter dem Erfolg stand die Berliner Start-up-Schmiede Rocket Internet, die auch den Anstoß für das Projekt in Russland gab. Die Investition war nicht ohne Risiko. ?Als wir anfingen, hatten viele Russen Skrupel, online zu bestellen. Wir waren uns aber sicher, dass der riesige russische Markt großes Potenzial hat?, sagt Managing Director Burkhard Binder.  

08.06.20 08:13
1

2500 Postings, 7903 Tage Netfox@Scansoft

Ich bin mir auch unsicher. Normalerweise gehe ich ja voll ins Risiko. Aber Du hast schon recht. Ich werde erstmal mit 50 Stück anfangen. Dann habe ich auch  noch 300? übrig und kann dafür 10 Cegedim kaufen. Allerdings- wenn ich 10 Cegedim dann wieder ins Bid werfen muß. falls ich doch noch ein paar GFG kaufen will, bricht der Kurs bei Cegedim wieder komplett zusammen. Echt schwierige Entscheidung.frownwink

 

08.06.20 08:23

40149 Postings, 5605 Tage biergott2,30 Euro bezahlt

auf Tradegate.. da will es aber einer wissen!  :)  

08.06.20 10:14

835 Postings, 2300 Tage BerlinTrader96#307

schön doof...!  

08.06.20 12:09

14686 Postings, 5815 Tage ScansoftSo, habe mich jetzt

nochmal am Eisberg bedient. Jetzt habe ich meine Zielgröße erreicht. Von mir aus, kann es jetzt wieder abwärts gehen:-)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

08.06.20 14:36

76 Postings, 1278 Tage heanmaelist richtig hart ...

... der Eisberg. :-) Hab auch noch paar stückle mit abgetragen.  

08.06.20 14:53

2500 Postings, 7903 Tage NetfoxImmer diese Heimlichtuerei!

Soll  der Verkäufer doch mal seine Gesamtstückzahl öffentlich ins ASK stellen!
Vielleicht überlege ich mir, ihm die Stücke komplett abzunehmen. smile

 

08.06.20 15:46
1

102830 Postings, 7804 Tage KatjuschaWenn es ein Eisberg wäre, würde nicht seit Tagen

Auch darüber gehandelt werden.

Scheint eher so zu sein, dass sich derzeit zwischen 2,05 und 2,20 viele Käufer und Verkäufer zusammen finden. Ist beides irgendwie auch nachvollziehbar.
-----------
the harder we fight the higher the wall

08.06.20 16:08

835 Postings, 2300 Tage BerlinTrader96So ein hohes

Tagesvolumen hab ich persönlich noch nicht gesehen.... Spricht ja auch Bände...  

08.06.20 16:22

102830 Postings, 7804 Tage KatjuschaMan will halt im Juni 2021 in den SDax

Da muss man also jetzt mit Juni 2020 anfangen, den 12 Monatsumsatz zu pushen. :)
-----------
the harder we fight the higher the wall

08.06.20 16:27

835 Postings, 2300 Tage BerlinTrader96Warum investiert RI

hier auf dem Niveau nicht ihr reichlich vorhandenes Cash? Samwer hat doch angeblich eh keine besseren Ideen mehr..? ;-)  

08.06.20 16:52
1

102830 Postings, 7804 Tage KatjuschaLeonard Blavatnik

Nur mal so nebenbei ?

Ist euch eigentlich bewusst, wer Leo Blavatnik (hält über 5% an GFG) ist?

Stichworte: Warner Music, DAZN,


Bin grade zufällig drüber gestoßen, als ich einen Artikel über die superreichen Gewinner und Verlierer der Coronakrise durchgeklickt habe. Und da machte es bei mir klick. Blavatnik, den kennst du doch irgendwo her.

https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/...=spartanntp#image=7

Könnt ja mal weiter googeln!

https://www.forbes.com/profile/len-blavatnik/#a46196d56f30

https://de.wikipedia.org/wiki/Leonard_Blavatnik

Der scheint ein echt gutes Händchen zu haben, was diverse Deals im Mediensektor betrifft, sogar als Filmproduzent.


-----------
the harder we fight the higher the wall

08.06.20 17:00

14686 Postings, 5815 Tage ScansoftEs gibt wirklich viele

Aspekte bei GFG, bei denen man in der Vergangenheit immer gute Treffer erzielt hat. Auch wenn es jetzt so hohes Verkaufsinteresse gibt. Aktuell kann man nich 70% unter dem IPO Preis einsteigen, der gegenüber der alten Preisspanne schon um 50% reduziert wurde. Man muss hier nur warten, bis das Sediment wieder psoitiv wird. Bei den Unmengen an Kapital, was gerade in die Märkte gepummt wird, m.E. nur eine Frage der Zeit.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

08.06.20 17:05

102830 Postings, 7804 Tage Katjuschagenau genommen sind es, 50-55% unter IPO

der bereits 30-40% reduziert wurde.

Sorry, da muss ich mal rummäkeln. :)


Macht aber nix. Die Grundaussage von Scansoft bleibt die Gleiche, der ich auch voll zustimme.

Wieso soll die Aktie nicht 2-3 Jahre nach IPO wieder dort stehen, wo man GFG ursprünglich emittieren wollte, also in der 6-8 ? Spanne? ? Die fundamentalen Daten haben sich ja bisher so entwickelt wie erwartet, vielleicht gibt es durch Corona noch einen Extra-Schub.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

08.06.20 17:14
4

64 Postings, 2261 Tage SzewDafiti

läuft weiterhin richtig stark.

Mit 18,1 Mio Websitebesuchern für Brasilien hatte man im Mai mehr als zum Weihnachtsgeschäft im Dezember und das obwohl man in den letzten Monaten vor allem sehr stark seine App bewirbt, was sich im Mai ja auch mit 2,1 Mio Downloads gezeigt hat. Während Dafiti im Mai bei den App Downloads schon an Zalando vorbei ist (1,9 Mio) ist man Zalando (DACH) bei den Websitebesuchern nun dicht auf der Fersen (21,3 Mio).
Dafiti ist aber auch noch in Argentinien (7,8 Mio), Chile (3,2 Mio) und Kolumbien (2,5 Mio) Marktführer, aber Brasilien ist der wichtigste Markt.

Es lässt sich weiter für alle Märkte ein deutlich erhöhtes Niveau feststellen. Während man ja bereits mit Dafiti, Lamoda und The Iconic profitabel ist, ist das einzige Sorgenkind Zalora, was die ganze Gruppe noch in die roten Zahlen zieht. Hier ist man zwar in sehr vielen Ländern Marktführer (Singapur, Hong Kong, Indonesien, Philippinen, Malaysia, Taiwan, Brunei) aber das Volumen scheint pro Land noch nicht ausreichend zu sein, vielleicht kann Corona das ändern. Ansonsten ist Zalora ebenfalls sehr weit vorn was deren Plattform angeht und den Daten und Auswertungsmöglichkeiten, die sie ihren Partnern bieten, siehe z.B. hier  https://www.thedrum.com/news/2020/04/28/...first-then-fashion-company

 

08.06.20 17:17
1

102830 Postings, 7804 Tage Katjuschaallerdings scheint Dafiti derzeit mit sehr hohen

Rabatten auf Kundenfang zu gehen.

Das könnte die hohen Anstiege der Websiten-Aufrufe erklären, und gleichzeitig könnte das Umsatzwachstum deutlich geringer ausfallen als man vielleicht aus den Websiten-Aufrufen ableitet. Ich hab kürzlich einen Artikel gelesen, wo von 70% Rabatten bei Dafiti die Rede ist.

Also Vorsicht, die Websiten und Apps-Aufrufe auf den Umsatz und die Zukunft hochzurechnen!

Dennoch halte ich die Strategie für sinnvoll, jetzt auf Kundenwachstum zu gehen, egal ob es viel Umsatz bringt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

08.06.20 17:23
1

64 Postings, 2261 Tage SzewRabatte

sind übrigens auch ein großer Vorteil wenn man immer mehr zum Marketplace Anbieter wird, dann gehen die Rabatte vor allem zu Lasten der Brandpartner, die den Marketplace nutzen, das Warenrisiko und die Abschreibungen auf den Warenbestand wie zuletzt bei Zalando in Q1 stärker gesehen, werden damit immer geringer.  

08.06.20 17:24

14686 Postings, 5815 Tage ScansoftIch rücke GFG gerade in die

Nähe der 10% Depotmarke. Eigentlich vom CRV mit Abstand mein bester Wert, aber wegen den Währungsrisiken etc, tut man sich schwer hier all in zu gehen. Würde mir bei Zalando bei dieser Bewertung leichter fallen hier sämtliche Chips drauf zu legen.

Gerade jetzt muss man versuchen so viele Kunden wie möglich zu gewinnen, bekanntlich kommen die dann auch meistens wieder und kaufen dann auch mal ohne Rabatte.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

08.06.20 17:40
2

102830 Postings, 7804 Tage Katjuschain der Adhoc zu den Q1-Zahlen am 14.05. hieß es ja

auch zu den Auswirkungen von Corona, dass man 3 Maßnahmen eingeleitet hat.

- Reduzierung der Marketing-, Technologie- sowie allgemeinen und Verwaltungskosten um 40 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahr;
- Die Investitionsinvestitionen für das Geschäftsjahr 2020 wurden auf nicht mehr als 45 Mio. EUR reduziert.
- Reduzierung der Lagerbestände im zweiten Quartal um ca. 90 Mio. ?.


Den letzten Punkt könnte man ja auch im Zusammenhang mit den Rabatten sehen. In jedem Fall sind das schon mal drei Punkte, die direkt auf den Cashflow wirken, weshalb mich auch nicht wundern würde, wenn wir im Gesamtjahr 2020 bereits einen positiven operativen Cashflow sehen. Ist noch etwas spekulativ, aber leite ich aus den Wachstumserwartungen fürs laufende Jahr, der Kapitalflussrechnung von 2019 und diesem Maßnahmenpaket gleichermaßen ab. Ich glaube, das hat der Markt noch nicht auf der Rechnung. Wäre echt stark, wenn man einen positiven OCF melden könnte. Dann muss der Markt einfach höhere KUVs zahlen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

08.06.20 18:24

14686 Postings, 5815 Tage ScansoftDafiti müsste von der

Einwohneranzahl mit 330 Mill.  ungefähr eine ähnliche Reichweite haben, wie Zalando in Europa. Natürlich mit einer ganz anderen Kaufkraft in Europa, dafür dürfte aber die Bevölkerung wachsen und deutlich jünger sein.  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

08.06.20 18:42
1

102830 Postings, 7804 Tage Katjuschamir gehts da wie dir

Wenn Brasilien politisch nicht so unsicher wäre (und damit auch das Währungsrisiko besteht, wobei GFG das hedgen dürfte, nehme ich mal an), dann würde ich GFG wesentlich höher gewichten.

In Russland sehe ich da weniger Probleme, aber dafür ist dort die Demographie nicht so toll. Andererseits gibt es in Russland nach wie vor eine wachsende Mittelschicht, die in Moskau weiter für Wachstum im Modebereich sorgen wird. Ich glaub, da habe ich genug persönliche Erfahrungen mit dem Land und den Leuten, um das einschätzen zu können.

Die beiden anderen Regionen in Asien und Australien kann ich schwer einschätzen. Das Potenzial in Asien müsste mit Zalora eigentlich am größten sein. Kommt da wohl eher drauf an, ob man das gut managed. Eigentlich sind dort die Umsätze für mich unverständlich eher niedrig, wenn man bedenkt, wie viele Länder Zalora auch beliefert. Szew sprach ja vorhin davon, dass man dort in diversen Ländern Marktführer ist. Ich kann mir das irgendwie kaum vorstellen, da man dort ja wohl irgendwas um die 30-50 Mio Umsatz pro Land macht. Das ist ja kaum der Rede wert. Kann man sich da schon als Marktführer bezeichnen?

-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 122   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Libuda
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln