First Graphene - Erster Kommerzieller Produzent

Seite 1 von 47
neuester Beitrag: 29.10.20 12:22
eröffnet am: 07.04.18 19:40 von: Bady89 Anzahl Beiträge: 1173
neuester Beitrag: 29.10.20 12:22 von: erfg Leser gesamt: 332315
davon Heute: 65
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
45 | 46 | 47 | 47   

07.04.18 19:40
4

100 Postings, 1110 Tage Bady89First Graphene - Erster Kommerzieller Produzent

Hallo zusammen, ich mache nochmal einen neuen Thread für First Graphene auf da der alte Thread noch auf MRL läuft.

Hier nochmal die Zusammenfassung für alle die noch nicht bescheid wissen.

- FGR ist der erste Kommerzielle Produzent von Graphen, somit aktuell wohl Weltmarktführer auf dem Gebiet.

- FGR hat einen laufende Graphit Mine welcher dem Unternehmen langfristig eine unabhängige Gaphitversorgung sichert. (Basismaterial)

- Es sind weitere Investitionen in Graphenfabriken in Europa geplant.

- Es laufen Forschungen zu neuen Graphene Akkus und weiteren Graphen Produkten.

Zusammengefasst gefällt mir bisher sehr gut was ich so sehe.

Fotos der ersten Graphen Fabrik in Henderson sowie aus der Mine gibt es online zu sehen.

https://www.firstgraphite.com.au/graphene/graphene-facility

Wer sich jetzt noch immer an den Kopf fasst und fragt was Graphen eigentlich genau ist, der möge bitte folgenden Artikel lesen.

https://www.mobilegeeks.de/artikel/graphen-einsatz/  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
45 | 46 | 47 | 47   
1147 Postings ausgeblendet.

20.10.20 20:23
1

869 Postings, 2475 Tage Mr. Gantzerhabe heute

noch mal 3k nachgekauft, auf insgesamt 10k Stücke. Superkondensatorentechnik hat äußert viel Potenzial. Die Zeit der Graphen rückt näher, lieber jetzt rein und geduldig sein, als später dem Kurs nach zu laufen.  

22.10.20 12:22

400 Postings, 1249 Tage bullytraderGraphene Mask

ich weiß, man darf hier keine Werbung schalten ! Habe mir sechs Masken gekauft ! Super Tragekomfort !
Weniger Erschöpfungserscheinungen bei langen Tragezeiten ! Und mit der antibakterienen Wirkung,
es scheint zu stimmen ! Es entsteht auch bei langen Tragen keine unangenehmen Gerüche !

Die Sauerstoffqualität beim Einatmen erscheint besser ! Preis/ Leistungsverhältnis sehr gut.

https://www.planartech.com/store/p1/...anced-face-mask-pack-of-3.html


Best - Bullytrader -

 

22.10.20 12:44

265 Postings, 5815 Tage ariadneHallo Bullytrader,

Ja die Masken, würde ich ja auch gerne bestellen. Hat bislang nicht geklappt. Habe keine angegebene Kreditkarte und mit Paypal geht's ja auch nicht (mehr).
Ich verstehe auch nicht, warum sie die nicht über den großen Online Händler mit A am Anfang oder sowas verkaufen. Das wäre viel einfacher und bestimmt auch erfolgreich.
Hast du mit Kreditkarte bestellt?

Ariadne oder L  

22.10.20 13:13

400 Postings, 1249 Tage bullytraderzu FGR


Ich teile die Meinung vieler Foristen im Bezug auf die Entwicklung von First Grapheme.
Graphene ist leider noch in den breiten Bevölkerungsschichten noch nicht ganz angekommen!
Auch in den Plattformen der Börsengurus liegen der Werksstoff, sowie die verbundenen Gesellschaften noch unter dem Radar!
Aber es bedarf nur noch einiger Initialzündungen, dann wird ein Hype entstehen, teilweise auch überambitioniert!
Ich denke First Graphene ist ein Hidden Champ in diesem Segment. Das Problem von First ist meines
Erachtens die geringe Potenz des Unternehmens! So ein Unternehmen kann schnell zum Übernahmekandidat werden, für einen Bigplayer. Was sicherlich nicht zum Schaden der Anleger wäre.
Mit Übernahmen von Unternehmen kennen sich die Deutschländer ja gut aus, ist das Angebot (Cash) unmoralisch hoch, sinkt die Moral der Eigentümer rapide! Der rote Drache hat den Zuschlag.
Ich hoffe, wenn ich nächstes mal zu der German Bank gehe, dort nicht mit einem Reishüt?.. eintreten muss.

mal so quer gedacht..........

Best - Bullytrader -
 

22.10.20 13:40

265 Postings, 5815 Tage ariadneWo-hoa horse,

Calm down Bullytrader,

Im Moment sind halt Käufer für die Aktien von FGR im Markt. Geht schon einige Zeit. Ist aber nun aber auch nix so riesiges. Der Chart Verlauf spricht ja eher von Enttäuschung über längere Zeit. Da ist ein Gegenversuch doch mal ganz nett. Fakt ist einfach das für Grossanwendungen zum Beispiel eine ISO Zertifizierung bestimmt hilfreich wäre, FGR ist da nun auch dabei. Alles richtige Schritte. Bislang haben wir nur Erprobungen gesehen, erste Produkte kommen bestimmt...
Ob und wann sowas wie ein Hype eintritt... Mir egal, ich habe erstmal erste mögliche Anwendungen im Fokus...
Vielleicht gibt es hier jemanden der Interesse hat..
https://www.thegraphenecouncil.org/events/event_list.asp

Aber die Masken könnten sie wirklich auch anders verkaufen...  

23.10.20 11:02

400 Postings, 1249 Tage bullytrader@ ariadne @ Mask

ja die Masken hab ich mit Kreditkarte bezahlt. Best - Bullytrader -

wenn sie Amazon als Händler hätten, wäre der Absatz im Moment sicherlich
x 100.  Vertriebsmanagement ist eine Kunst, die Produktentwickler meist nicht
so gut beherrschen. .-)))  

23.10.20 16:46
2

763 Postings, 4191 Tage vcxyhrhr

...das Risiko eines Totalsverlusts besteht prinzipiell bei jeder Aktie. Gerade bei Unternehmen welche sich nicht aus dem eigenen Geschäft finanzieren können ist die Möglichkeit latent gegeben. Daher ja klar besteht dieses Risiko für FGR. Insofern nicht dieses Jahr noch zusätzliche Aufträge vermeldet werden, heisst es im Q1 2021 eine KE umgesetzt zu bekommen. Wenn die Corona Panik and die Börsen zurückkehrt und wir einen 2 Crash inkl. Bankenkrise erleben, könnte das zum Problem werden.... Gehe nicht von einem Finanzierungsproblem aus, ausschliessen kann man es aber bei weitem nicht...

Hehe und in 10 Jahren Kurse von 0,50-1 EUR, naja möglich, aber das wäre eine unterirdische Performance.... Laut FGR sah man das Potential wie folgt:

2019 - Break-even (20tpa) - nicht erreicht, stehen bei ca. 9tpa
bis 2021 - 100tpa
bis 2023 - 200tpa
2023+ - 500-1.000tpa

Zzgl. Lizenzeinnahmen aus Patenten etc. - insofern das erreicht wird und der Graphenpreis auf dem aktuellen Niveau bleibt würde ich dann eher die Range von 5-10 EUR sehen....

Aber auch die 5-10 EUR können ganz leicht getoppt werden. Dazu würde es schon reichen, dass der gegenwärtige Pseudocapacitor funktioniert und z.B. die Technologie an einen der Handyhersteller oder Autohersteller lizensiert wird.... Auch FireStop könnte eine echte Cash-Cow werden, wenn es denn global vertrieben wird.

Potential ist reichlich vorhanden, es geht um die Realisierung. Denke in den nächsten 2 Jahren sehen wir Euro-Kurse oder die Geschichte hat sich erledigt ;-)

Greetz

 

23.10.20 17:44

7 Postings, 75 Tage Truchtari@vcxy

dein Wort in Gottes Ohren , bei 10 EUR kaufe ich mir eine Finca auf Mallorca und schaue mir die nächsten 30 Jahre die Welt an.  

24.10.20 00:46

869 Postings, 2475 Tage Mr. Gantzervcxy

lass mich nicht zu sehr träumen, auch wenn mir gefällt, was du sagst.

10 Euro wären 4,5Mrd Börsenwert. Dann müssten etwa 450Mio Gewinne sprudeln mit einem KGV von 10.
Ka, aber ich bin schon glücklich bei einem Kurswert von 1-2 Euro.  

24.10.20 11:21
1

763 Postings, 4191 Tage vcxyhehe

...also ggf. noch zur Untermauerung meiner Aussagen:

It is highly encouraging that this milestone could be achieved with sales to
Western Australian based companies alone. Given the size of the UK and
European markets for similar products and considering the marketing
efforts already underway in those regions, it would not be unreasonable
to expect total orders for this region to exceed 200 tonnes in a relatively
short time frame – perhaps two or three years.

The existing 100 tpa plant at Henderson is just the beginning. Market
research undertaken by the Company suggests it could be fully utilised
within the next 12-24 months, particularly if UK sales live up to expectations.
It is a significant benefit of our modular proprietary production process that
the Company’s capacity can be expanded at relatively short notice in
response to sales orders. This minimises capital and dilution risk for
shareholders. It also means additional plants can be constructed in
locations closer to markets, for added efficiencies.
Looking further into the future, it is not unreasonable to be aiming for
production levels in the range of 500-1,000 tpa, which would result in
significant earnings being achieved to the benefit of shareholders. First
Graphene is determined to build on its first mover advantage to secure its
position as the world’s leading graphene producer.

Auszug aus:
https://firstgraphene.net/wp-content/uploads/...19_FGR_1552982409.pdf

100tpa * 250K/t = 25 Mio
500tpa * 250K/t = 125 Mio
1.000tpa * 250K/t = 250 Mio

Das bezieht sich auf Puregraph. KGV ist unklar da neue Branche, denke aber 10 ist zu konservativ.

Neben pureGraph steht ja oxiGraph (VFD, Grapheneoxide) sowie metalGraph (metal oxide decorated graphene) in den Startlöchern. Wobei bei diesen Positionen der Tonnenpreis niedriger ausfallen wird, wenn ichs recht in Erinnerung habe wird sich metalGraph im Bereich von 100K-150K bewegen.

Zzgl. der Patente anhand welcher ggf. Lizenzdeals abgeschlossen werden können. Der in der Entwicklung befindliche Pseudokondensator hat hier sicher ganz grosses Potantial. Firestop ist in diesem Kontext sicher auch zu Nennen. Das VFD bietet ein ganz breites Anwendungsspektrum (Grapheneoxide, synthetische Kraftstoffe, Omega3 Fischöl, DNA, Pharma, etc.) - FGR hält 50% and 2dFluidics, da steckt auch einiges an Potential drin. Daneben hält FGR noch 30% an graphene solutions (BEST Battery) - ich weiss nicht ob die Entwicklung in diesem Bereich noch getrieben wird, aber wer weiss ggf. kommt da unerwartet noch was.

Zement/Beton ist sehr wahrscheinlich der Markt wo die höchsten Volumina abgesetzt werden können. Der Markt übersteigt auch bei weitem das Produktionsvolumen welches FGR in der Lage wäre zu liefern. Als zweitgrössen Absatzmarkt sehe ich Energiespeicher - insofern FGRs Pseudokondensator es schafft sich bei den Automobilherstellern zu etablieren, hat man zu einem Lizenzeinnahmen und zum anderen wird man wohl ein paar Kilo metalGraph pro Fahrzeug benötigen...

Aktuell ist FGR primär im Plastik-/Gummimarkt unterwegs, aber schon allein dieser Markt ist riesig (Autoreifen, Rollschuh-Skateboardrädchen, Kondome, etc.). Kohlenstofffaser sind sie auch dran (z.B. Flugzeug), Fiberglas (Swimmingpools, Bootsbau, etc)...

FGR hat ein Produkt, welches o.g. Produksegmente aufwertet und kann dies in den erforderlichen Volumina und einer konsistenten Qualität bereitstellen. Daher sehe ich, analog zu den Forecasts, das Absatzpotential. Leider konnte FGR gegenwärtig das Potential noch nicht in die Realität umsetzen. Ende 2019 sollten bereits 18-20tpa erreicht werden, bis dato haben wir davon nur ca. 50% erreicht. Covid19 beschleunigt dieses Vorhaben natürlich auch nicht. Aber was den ersten Milestone (100tpa) anbelangt, kann das Ziel jederzeit erreicht werden - dazu würden m.E. 2-3 Unternehmen aus der EU bereits ausreichen.

Aber bei all dem Potantial nicht vergessen, das hier ist ein high risk investment. Das Risiko wird erst deutlich gesenkt, wenn sie zumindest mal die 20tpa erreicht haben und somit sich selber finanzieren können. Als grösstest Risiko sehe ich gegenwärtig, dass eine neue Technologie auf dem Markt kommt, welche deutlich kostengünstiger Graphene erzeugen lässt und ggf. in einer besseren Qualität.

Denke binnen der nächsten 24 Monate wird klar erkennbar sein, dass FGR sich zu dem entwickelt was wir erwarten. Andernfalls wird es wohl, wie so oft bei neuen Unternehmen, nichts werden ;-)

Also nicht Haus & Hof drauf wetten, Chancen stehen 50:50 - Greetz





 

26.10.20 08:19

400 Postings, 1249 Tage bullytraderGraphene microbubbles make perfect lenses

Translate Best - Bullytrader -
New method generates precisely controlled graphene microbubbles with perfectly spherical curvature for lenses

Date:
   October 9, 2020

Winzige Blasen können große Probleme lösen. Mikrobläschen mit einem Durchmesser von etwa 1 bis 50 Mikrometern sind weit verbreitet. Sie werden zur Arzneimittelabgabe, Membranreinigung, Biofilmkontrolle und Wasseraufbereitung verwendet. Sie wurden als Aktuatoren in Lab-on-a-Chip-Geräten für mikrofluidisches Mischen, Tintenstrahldruck und Logikschaltungen sowie in der Photoniklithographie und in optischen Resonatoren eingesetzt. Und sie haben bemerkenswert zur biomedizinischen Bildgebung und zu Anwendungen wie dem Einfangen und Manipulieren von DNA beigetragen.

Angesichts des breiten Anwendungsbereichs für Mikrobläschen wurden viele Verfahren zu ihrer Erzeugung entwickelt, einschließlich Luftstromkompression zum Auflösen von Luft in Flüssigkeit, Ultraschall zum Induzieren von Blasen in Wasser und Laserpulse zum Freilegen von in Flüssigkeiten eingetauchten Substraten. Diese Blasen neigen jedoch dazu, zufällig in Flüssigkeit verteilt und ziemlich instabil zu sein.

Baohua Jia, Professor und Gründungsdirektor des Zentrums für translationale Atommaterialien an der Swinburne University of Technology, erklärte: "Für Anwendungen, die eine präzise Position und Größe der Blasen sowie eine hohe Stabilität erfordern - beispielsweise bei photonischen Anwendungen wie Bildgebung und Einfangen - Die Erzeugung von Blasen an genauen Positionen mit kontrollierbarem Volumen, Krümmung und Stabilität ist unerlässlich. " Jia erklärt, dass es für die Integration in biologische oder photonische Plattformen äußerst wünschenswert ist, gut kontrollierte und stabile Mikrobläschen unter Verwendung einer Technik herzustellen, die mit aktuellen Verarbeitungstechnologien kompatibel ist.

Luftballons aus Graphen

Jia und Kollegen von der Swinburne University of Technology haben kürzlich gemeinsam mit Forschern der National University of Singapore, der Rutgers University, der University of Melbourne und der Monash University eine Methode entwickelt, um mithilfe von Laserpulsen präzise gesteuerte Graphen-Mikrobläschen auf einer Glasoberfläche zu erzeugen. Ihr Bericht wird im Peer-Review-Open-Access-Journal Advanced Photonics veröffentlicht.

Die Gruppe verwendete Graphenoxidmaterialien, die aus einem Graphenfilm bestehen, der mit funktionellen Sauerstoffgruppen dekoriert ist. Gase können Graphenoxidmaterialien nicht durchdringen, daher bestrahlten die Forscher den Graphenoxidfilm mit einem Laser lokal, um Gase zu erzeugen, die im Film eingekapselt werden und mikrobläschenartige Ballons bilden. Han Lin, Senior Research Fellow an der Swinburne University und Erstautor des Papiers, erklärt: "Auf diese Weise können die Positionen der Mikrobläschen vom Laser gut gesteuert und die Mikrobläschen nach Belieben erzeugt und beseitigt werden. In der Zwischenzeit kann die Menge der Gase durch den Bestrahlungsbereich und die Bestrahlungsleistung gesteuert werden. Daher kann eine hohe Präzision erreicht werden. "

Eine solche hochwertige Blase kann für fortschrittliche optoelektronische und mikromechanische Bauelemente mit hohen Präzisionsanforderungen verwendet werden.

Die Forscher fanden heraus, dass die hohe Gleichmäßigkeit der Graphenoxidfilme Mikrobläschen mit einer perfekten sphärischen Krümmung erzeugt, die als konkave reflektierende Linsen verwendet werden können. Als Schaufenster verwendeten sie die konkaven reflektierenden Linsen, um das Licht zu fokussieren. Das Team berichtet, dass das Objektiv einen hochwertigen Brennfleck in einer sehr guten Form aufweist und als Lichtquelle für die mikroskopische Bildgebung verwendet werden kann.

Lin erklärt, dass die reflektierenden Linsen auch Licht mit unterschiedlichen Wellenlängen am gleichen Brennpunkt ohne chromatische Aberration fokussieren können. Das Team demonstriert die Fokussierung eines Ultrabroadband-Weißlichts, das den sichtbaren Bereich im nahen Infrarotbereich abdeckt, mit der gleichen hohen Leistung, die insbesondere in der Kompaktmikroskopie und Spektroskopie nützlich ist.

Jia merkt an, dass die Forschung "einen Weg zur Erzeugung hochkontrollierter Mikrobläschen nach Belieben und zur Integration von Graphen-Mikrobläschen als dynamische und hochpräzise nanophotonische Komponenten für miniaturisierte Lab-on-a-Chip-Geräte sowie ein breites Anwendungspotential in der hochauflösenden Spektroskopie und Medizin bietet Bildgebung. "
 

26.10.20 11:15
1

400 Postings, 1249 Tage bullytraderWasseraufbereitung noch eine wichtige Thematik...

und vorab noch ein jetzt schon brennend wichtiges Thema, bekommen wir die Kosten für die Meerwasserentsalzung
mit Graphene günstiger hin ??

Trotz weltweiter Fortschritte haben noch immer rund 1,1 Milliarden Menschen nicht genug sauberes Wasser zum Leben. 2,6 Milliarden ? mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung ? müssen ohne Latrinen und ohne Abwasserentsorgung auskommen.

Best - Bullytrader -

Translate,

G2O Water Technologies expandiert nach NPIF-Investition

G2O Water Technologies (G2O) hat die Erweiterung eines neuen Labors im Sci-Tech Daresbury der Region Liverpool City angekündigt, nachdem 600.000 GBP investiert wurden, darunter 320.000 GBP von NPIF - Maven Equity Finance, das von Maven verwaltet wird und Teil der Northern Powerhouse Investment ist Fonds.

Das G2O mit Hauptsitz in Manchester verwendet Beschichtungstechnologien auf Graphenbasis, um qualitativ hochwertige und kostengünstige Lösungen für eine breite Palette von Filtrationsanwendungen bereitzustellen. Die Technologie von G2O wird zur Behandlung von Wasserabfällen in verschiedenen Märkten eingesetzt, darunter Öl, Gas und Industrie.

Damit das Unternehmen die nächste Phase seiner technischen Entwicklung durchführen kann, führte Maven im Juli 2020 eine Investitionsrunde in Höhe von 600.000 GBP durch, die sich aus einer Investition von 320.000 GBP von NPIF - Maven Equity Finance und 280.000 GBP von einem privaten Einzelinvestor zusammensetzte und das Management-Team.

Es ist das zweite Mal, dass G2O nach einer Investition von 1,035 Mio. GBP im Jahr 2018 Finanzmittel vom Northern Powerhouse Investment Fund erhalten hat.

Seit dieser letzten Investition hat das Unternehmen vier neue Mitarbeiter eingestellt und seine Betriebsfläche um 60% erweitert, indem es neue Flächen bei Sci-Tech Daresbury einschließlich eines neuen hochmodernen Labors einnimmt. An diesem neuen Standort hat G2O die Entwicklung und Vermarktung seiner Produkte beschleunigt und neue Funktionen für die additive Fertigung eingeführt, um die Leistung von Membranen zu optimieren und Herstellungsprozesse weiterzuentwickeln.
Tags: Graphen-Anwendungen
Graphenbeschichtung
Graphenwasseraufbereitung
Grapheninvestitionen und Finanzen
Gepostet: 22. Oktober 2020 von Roni Peleg

   Neuen Kommentar hinzufügen  

26.10.20 12:31

2754 Postings, 3516 Tage erfgUpdate zu mittels Vortex Fluidic Device hergestell

26.10.20 14:47
1

763 Postings, 4191 Tage vcxyjepp

davon ist absolut auszugehen. Gegenwärtig ist das Entsalzen ein sehr energieintensiver Prozess welcher komplexe Anlagen erfordert = teuer. Mit GraphenOxide wird der ganze Prozess ja massiv simplifiziert, vereinfacht gesagt hast ja nur noch ein GraphenOxide Sieb welches die Salzionen filtert.

Greetz  

27.10.20 07:52

2754 Postings, 3516 Tage erfgJump on blue sky:

"Other people make it at laboratory
level, but they can?t make it in tonnage,
and consistently batch after batch"

 

27.10.20 08:31
1

763 Postings, 4191 Tage vcxyjepp

...der wesentliche Punkt ist, dass SpaceBlue ein Spinoff vom GEIC ist. Die Leute vom GEIC wissen wer das beste Material anbietet und haben sich für FGR entschieden.

Greetz  

27.10.20 11:27

400 Postings, 1249 Tage bullytraderRubber

Translate Best - Bullytrader -

https://www.manchester.ac.uk/discover/news/...bber-launches-to-market

30
September
2020
SpaceMat: Die Antwort von Graphen auf das Recycling von Reifengummi wird auf den Markt gebracht

Ein Start-up-Unternehmen aus Greater Manchester hat das erste einer Reihe von Produkten zur Reduzierung der Verschwendung von Fahrzeugreifen auf den Markt gebracht, die vom EFRE- Programm Bridging the Gap des Graphene Engineering Innovation Centre (GEIC) an der Universität von Manchester unterstützt werden.

In Zusammenarbeit mit dem GEIC entwickelte Dr. Vivek Koncherry (im Bild) SpaceMat - ein Bodenbelagsprodukt, das Graphen verwendet, um die Leistung von recyceltem Reifengummi im Vergleich zu früheren Bemühungen drastisch zu verbessern.

Schätzungen zufolge fallen weltweit jährlich 1,5 Milliarden Altreifen an, die größtenteils auf Mülldeponien landen oder verbrannt werden. Es wurden zahlreiche Versuche unternommen, hochwertigen recycelten Gummi aus Reifen herzustellen, aber das Ablösen von Mikropartikeln aus resultierenden Produkten hat Bedenken hinsichtlich der Umweltgesundheit aufgeworfen .

Dr. Vivek Koncherry hält eine sechseckige Version seiner SpaceMat

Das Unternehmen Space Blue von Vivek hat erfolgreich mit Graphen angereicherte recycelte Kautschukprodukte für Massenmarktanwendungen entwickelt, die dieses Problem lösen.
Graphen-verbesserte Leistung

Das SpaceMat-Produkt besteht zu 80% aus Altreifenmaterial und zu 20% aus graphenverstärktem Naturkautschuk. Das Graphen verdoppelt die Druckfestigkeit des Gummis mehr als, was wiederum die Haltbarkeit der Matte erhöht. Mit Graphen ist es möglich, die mechanische Leistung des recycelten Materials so zu steuern, dass es der Leistung eines jungfräulichen Polymersystems nahe kommt.

James Baker, CEO von Graphene @ Manchester, sagte: " Unser Bridging the Gap-Programm richtet sich speziell an KMU mit Sitz in Greater Manchester und war eine großartige Gelegenheit, lokale Innovationen zu unterstützen. Es ist wirklich aufregend zu sehen, wie dieses neue Unternehmen in den Markt eintritt, insbesondere mit Der Schwerpunkt liegt auf der Unterstützung der ökologischen Nachhaltigkeit und einer guten Wiederverwendung von Altreifen, die andernfalls erhebliche Umweltverschmutzung und Abfallprodukte verursachen könnten. "
Das Tal des Todes meiden

Innovation im Bereich Nachhaltigkeit ist eines der Kriterien für die Forschungsaktivitäten am GEIC und auch für die Sicherung der Finanzierung aus dem Bridging the Gap-Programm von entscheidender Bedeutung.

Bridging the Gap soll KMU wie Vivek beim Übergang von der ursprünglichen Idee zum marktreifen Produkt helfen und das sogenannte ?Tal des Todes? vermeiden, in dem viele potenzielle Innovationen aufgrund fehlender Mittel und / oder industriellen Know-hows entstehen.

Paul Wiper, Application Manager für Bridging the Gap bei GEIC, sagte: ?Dies ist genau die Art von Unternehmen und Konzept, auf die unser BtG-Programm abzielt. Wir bieten Start-ups und bestehenden Unternehmen in Greater Manchester technische Input- und F & E-Programme an, um Produkte und Prozesse auf Graphenbasis zu beschleunigen. ?  

27.10.20 11:51

400 Postings, 1249 Tage bullytrader-Beton- mit Graphene als Additive,

betriebswirtschaftliche Faktoren

1 Kubikmeter Fertigbeton (Druckfestigkeit C16/20/25) ca. 78 EUR
1 Kubikmeter Fertigbeton (Druckfestigkeit C30/37) ca. 88 EUR
1 Kubikmeter Fertigbeton (Druckfestigkeit C35/45) ca. 95 EUR
1 Kubikmeter Fertigbeton (Druckfestigkeit C40/50) ca. 104 EUR

mal hochgerechnet, mit Graphene  als additiv, würden auf einen Kubikmeter noch zusätzlich
ca. 120, 00 Euro an Mehrkosten entstehen, das ist ein hoher Kostenfaktor!

ob man hier durch die Materialeinsprarung ( Beton, Moniereisen, Emimsionskosten C= 2 u.s.w), die veringerten
Kosten für Wartung von Spezialbauten, die Nachhaltigkeit von Gebäuden, das ist ein langer und zieitraubender
Prozess. Hier sind die Bauingineure und Statiker zu Analyse gefordert.

Irgendwo in Südamerika haben sie ein Stadion mit Graphenbeton errichtet, weiss jemand wo ??

Best - Bullytrader
 

27.10.20 13:05

265 Postings, 5815 Tage ariadneHi Bullytrader,

27.10.20 14:28

763 Postings, 4191 Tage vcxykalkulation

...wie kommst Du auf 120 EUR?

Greetz  

27.10.20 19:57

400 Postings, 1249 Tage bullytrader@ ariadne @ ycxy

hallo aridanne, du hast den artikel gefunden, den ich auf dem schirrm hatte,danke, vcxy im bezug auf die kalkulation beton,
versuche ich dir dir morgen eine antwort zu geben !
dieses covid - 19- , es treibt die menschheit wie ein apokalyptische reiter, was für ein fu...! what the fu.. !

bleiben sie gesund - best bullytrader-  

28.10.20 08:39
1

679 Postings, 3273 Tage sillyconmoin,

zur wirtschaftlichkeitsbetrachtung des additivs, darf man nicht nur die reinen zusatzkosten durch das additiv selbst betrachten, sondern man muss ebenfalls die dadurch eingesparten kosten für das endproduklt kalkulieren, was es ja für den anwender und die wirtschaftliche nutzung erst interssant macht. z.b. ggf. einsparung durch stahlbewehrung, die nötigen arbeitsstunden dafür... u.s.w.  

29.10.20 12:22

2754 Postings, 3516 Tage erfgBrandschutzm. auf dem Weg zur Kommerzialisierung:

...Was die Erfolgsaussichten des zukünftigen Produkts angeht, betrachten wir auch die Aussage von First Graphene als sehr interessant, dass viele feuerhemmende Produkte, die derzeit auf dem Markt sind, halogenhaltige Materialien enthalten, die nun aus Umweltschutzgründen schrittweise vom Markt genommen werden sollen...

GOLDINVEST.de berichtet tagesaktuell über Edelmetalle und ausgewählte Rohstoffaktien. Auch Basismetalle und strategische Rohstoffe wie Lithium stehen im Fokus.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
45 | 46 | 47 | 47   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
Amazon906866
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Allianz840400
XiaomiA2JNY1
BASFBASF11
CureVacA2P71U
Daimler AG710000
AlibabaA117ME
Lufthansa AG823212