Paion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Seite 1 von 275
neuester Beitrag: 28.10.20 14:58
eröffnet am: 08.12.16 20:02 von: Kassiopeia Anzahl Beiträge: 6863
neuester Beitrag: 28.10.20 14:58 von: M-o-D Leser gesamt: 1127107
davon Heute: 1244
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
273 | 274 | 275 | 275   

08.12.16 20:02
21

1836 Postings, 1815 Tage KassiopeiaPaion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Liebe Investierte , Nichtinvestierte und Interessierte in und an Paion

Ein Forum dient dazu sich gegenseitig zu informieren, sachlich, auch kontrovers,  zu diskutieren und sich dadurch gegenseitig zu helfen.
Der Thread

?Paion, eine Fledermaus lernt wieder fliegen?

hat o.g. Ziele immer mehr verloren, bis so gut wie keine sachlichen Informationen mehr zu lesen waren. Die wenigen sachlichen Beiträge konnte man in der Flut der Mitteilungen teilweise überlesen. USER mit guten Beiträgen, haben aus Frust das Forum verlassen, deren Beiträge ?mir? fehlen. Das finde ich mehr als schade !

Durch diesen Thread möchte ich den Versuch eines Neuanfanges wagen um wieder einen sachlichen informativen Meinungsaustausch in Gang zu bringen.
Freuen würde ich mich, wenn manche ehemaligen Schreiber ?reaktiviert? würden


Ich möchte dass hier folgende Regeln beachtet werden:

- respektvoller Umgang miteinander, auch bei unterschiedlichen Meinungen.

- Dasselbe gilt gegenüber Dritten (Bsp. Vorstand als Lügner bezeichnen). Was ich jemanden nicht direkt in das Gesicht sagen kann, gehört auch nicht anonym im Forum gepostet

- Beleidigungen und Anfeindungen gehören nicht in das Forum. (wer nicht anders kann ? Bordmail)

- Selbstdarsteller sollen sich an anderer Stelle produzieren, nicht hier !

Leider hat die Erfahrung gezeigt, dass solche elementaren Dinge für manche USER explizit genannt werden müssen.

Dies ist ein Angebot an alle, sich hier konstruktiv einzubringen und vom Forum zu profitieren.
Ob der Versuch gelingt und das Angebot angenommen wird, wird die Zukunft zeigen

Viele Grüße an alle Leser und Schreiber hier im Forum, und allen Investierten (Long oder Short)
viel Erfolg bei Euren Invests


Kassiopeia  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
273 | 274 | 275 | 275   
6837 Postings ausgeblendet.

26.10.20 14:53

5030 Postings, 5666 Tage Fortunato69Löschung


Moderation
Moderator: mho
Zeitpunkt: 27.10.20 09:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

26.10.20 14:54

5030 Postings, 5666 Tage Fortunato69Löschung


Moderation
Moderator: mho
Zeitpunkt: 27.10.20 09:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

26.10.20 14:54

5030 Postings, 5666 Tage Fortunato69Löschung


Moderation
Moderator: mho
Zeitpunkt: 27.10.20 09:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

26.10.20 14:58

5030 Postings, 5666 Tage Fortunato69Löschung


Moderation
Moderator: mho
Zeitpunkt: 27.10.20 09:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

26.10.20 14:58

5030 Postings, 5666 Tage Fortunato69Löschung


Moderation
Moderator: mho
Zeitpunkt: 27.10.20 09:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

26.10.20 16:52

2650 Postings, 3747 Tage nuujIch weiss ja nicht,

warum Fortunato denselben  Beitrag 5 x reinstellt. Tatsache ist, dass in Belgien man wegen Covid über den Anschlag arbeitet. So arbeitet das medizinische Personal vielfach weiter troz positivem Test, wenn sie keine Wirkung spüren. Ich halte auch die Spekulation von Remi als Ersatz für Propofol wegen dessen Mangel etwas merkwürdig. An der Not anderer verdienen; ich weiss nicht, ob Paion überhaupt in der Lage ist derartige Mengen von Remi bereit zu stellen. Das UKA in Aachen hat schon anscheinend geholfen.
Ansonsten weiss ich nicht, warum Covid in Belgien so stark ist. Normal gehört es dort dazu, am Wochenende den Bürgersteig zu säubern und das Auto zu putzen. Man fährt ja öfters mal nach Belgien, Lüttich alleine wegen dem Flohmarkt am Sonntag oder den Bahnhof zu sehen. An dessen Archtektur kann man sich nicht satt sehen oder nach Eupen für eine gute Fritte. Da herrscht eigentlich Ordnung.
 

26.10.20 17:03

818 Postings, 880 Tage keinGeldmehrRemi und Belgien

Paion verdient NULL EURO für den Remi Einsatz in Belgien.
Somit ist der Satz ? An der Not anderer verdienen? zu verdienen mal Blödsinn.  

26.10.20 17:24

82 Postings, 1378 Tage kalkusowieso Blödsinn

mit jedem Medikament wird an der Not anderer verdient solange es nicht zu Selbstkostrenpreis verkauft wird.  

26.10.20 17:31

818 Postings, 880 Tage keinGeldmehrKalku

Remi wird nicht zum Selbstkostenpreis sondern UMSONST in Belgien/Italien angewandt.
Paion bekommt NICHTS.  

26.10.20 18:01

Clubmitglied, 385 Postings, 347 Tage Regi51@KGM aber es ist die beste Werbung.

Wenn man ein Geschäft aufbauen will muss man am Anfang mit dem Preis unten durch, das gibt Mund zu Mund Propaganda. Wenn es dann anzieht und man besser als die Konkurrenz ist kann man den Preis diktieren.

Wenn man zu hoch hinaus will stock es und man fällt bei der Kundschaft durch. Genau so erging es Epigenomics wenn die mit einem noch erträglichen Grundpreis angeboten hätten wären sie nicht vor dem Konkurs.

Grossverteiler machen auch Preisreduktionen und zeigen die Sparkosten an indem sie den offiziellen Preis anschreiben und der ist danach jener wo der Verkauf hinwill. Der Kunde glaubt ein Schnäppchen ergattert zu haben und kauft das Produkt nach der Aktion zu einem höheren Preis, ohne es zu merken.
 

26.10.20 18:15

5030 Postings, 5666 Tage Fortunato69keider

konnte der Artikel einer Krankenschwester aus Belgien nicht eingestellt werden ! tut mir leid.
Aber Belgien ist sehr vetriffen von covid ! und dort ist das personal echt an seine grenzen gestoßen.
auch Intensiv gibt es Probleme ! Und über 15000 beue fälle ist nicht wenig !  

26.10.20 18:33

88 Postings, 3205 Tage nahkaufdas

brauchen Sie diesem negativ Denker KGM nicht zu sagen, der sieht alles dunkel SCHWARZ. Armer MENSCH!  

26.10.20 18:43
2

930 Postings, 1556 Tage M-o-DAmerican Society of Anaesthesiologists (ASA)

Oktober 2020
"Remimazolam: Is the Sedative of the Future Here? | ASA Monitor | American Society of Anesthesiologists"

mit google:

"Die Sicherheit von Beruhigungsmitteln und Anästhetika wird im Rahmen von Qualitätsbewertungen kontinuierlich überprüft. Der Markt für Sedierung und Anästhesie hat jedoch nur wenig pharmazeutische Entwicklung erfahren, und die Standardoptionen für Medikamente zur moderaten Sedierung haben sich in drei Jahrzehnten nicht geändert.

Typischerweise wird entweder Propofol oder ein Benzodiazepin (z. B. Midazolam) mit oder ohne Narkotikum (z. B. Fentanyl) verwendet, um eine Sedierung für Verfahren zu erhalten. Beide Strategien haben Vor- und Nachteile. Ein Nachteil von Propofol ist das Erfordernis einer ständigen Überwachung durch einen Anästhesieanbieter aufgrund seines Potenzials für respiratorische und kardio-depressive Wirkungen, was zu zusätzlichen Kosten und höheren Risiken führt, da für Propofol kein Umkehrmittel verfügbar ist, um schnell in der Lage zu sein Bei Bedarf die Sedierung stoppen. Obwohl diese Nebenwirkungen bei Midazolam weniger ausgeprägt sind, tritt ein langsamerer Beginn und eine längere Wirkdauer auf, die sich auf den Patientendurchsatz und die Gesamteffizienz auswirken können. Folglich bleibt die Suche nach einem schwer fassbaren idealen Anästhetikum bestehen.

Remimazolam (BYFAVO ?), entwickelt von der PAION AG, ist ein neuartiges molekulares, wasserlösliches, ultrakurz wirkendes intravenöses Benzodiazepin, das entwickelt wurde, um die Mängel der aktuellen Sedierungsstrategien zu beheben. Ein Schlüsselmerkmal von Remimazolam ist der schnelle Abbau in einen inaktiven Metaboliten durch Gewebeesterasen anstelle der Leberwege, die häufig am Arzneimittelstoffwechsel beteiligt sind. Dies führt zu einer zuverlässigen und vorhersehbaren Sedierung und Erholung bei Patienten mit einem sehr geringen Risiko für pharmakokinetische Arzneimittel-Arzneimittel-Wechselwirkungen. Darüber hinaus kann Remimazolam mit Flumazenil rückgängig gemacht werden, um die Sedierung oder Anästhesie bei Bedarf schnell zu beenden.

In klinischen Studien zeigte Remimazolam Wirksamkeit und Sicherheit bei ungefähr 2.900 Freiwilligen und Patienten. Die Sicherheit von Remimazolam wurde in drei zentralen Studien bei Patienten untersucht, die sich einer Koloskopie (zwei Studien) oder einer Bronchoskopie (eine Studie) unterzogen. Remimazolam zeigte in seinen umfangreichen klinischen Studienprogrammen klare Vorteile für die Patienten und bot einen schnellen Beginn und Ausgleich der Wirkung in Kombination mit einem günstigen Sicherheitsprofil für Herz-Atemwege. Die Patienten erholten sich nach Remimazolam-Anwendung schnell und ein validiertes Bewertungssystem zeigte, dass die Kognition wieder zum Ausgangswert zurückkehrte. Darüber hinaus waren die Nebenwirkungen ähnlich wie bei Patienten in der Placebogruppe.

Als Ergebnis dieser Studien gab Acacia Pharma, der US-Lizenznehmer (von Cosmo Pharmaceuticals für den US-Markt einlizenziert), kürzlich bekannt, dass die FDA BYFAVO zur Injektion zur Induktion und Aufrechterhaltung der Sedierung bei Erwachsenen zugelassen hat, die sich dauerhaften invasiven Verfahren unterziehen 30 Minuten oder weniger, wie Koloskopie und Bronchoskopie. Der Start von BYFAVO in den USA ist für die zweite Hälfte des Jahres 2020 geplant.

Der ASA-Monitor sprach mit Dr. Shaw Sorooshian, FFPM, FRCA , Senior Vice President, Global Medical Affairs bei der PAION AG, um die Vision von PAION von Remimazolam mit der Anästhesie- und perioperativen Gemeinschaft zu erörtern.

ASA Monitor : Glauben Sie, dass Remimazolam ein Wegbereiter auf dem Gebiet der Anästhesiologie ist? Wenn ja warum?

Dr. Sorooshian: Wir glauben, dass sich das klinische Profil von Remimazolam (BYFAVO) bei der prozeduralen Sedierung als sehr attraktiv erweisen wird. Remimazolam hat einen sehr schnellen Beginn und Ausgleich der beruhigenden Wirkung sowie ein ermutigendes kardio-respiratorisches Sicherheitsprofil, auch bei Patienten mit der geringsten Passform, und dies sind sehr wichtige Merkmale für Prozeduralisten. Das sehr schnelle Einsetzen und Versetzen von Maßnahmen könnte den Gesundheitsdienstleistern helfen, den Durchsatz von Patienten in stark frequentierten klinischen Einheiten zu erhöhen.

Wir glauben auch, dass Remimazolam ein attraktives klinisches Profil für Vollnarkose und Sedierung auf der Intensivstation haben könnte, Indikationen, die in den USA noch nicht zugelassen sind, in einigen anderen Ländern jedoch zugelassen sind oder untersucht werden.

ASA-Monitor : Was sind die aktuellen Entwicklungsprogramme für Remimazolam und welche zusätzlichen Studien würden Sie gerne mit Remimazolam durchführen, um dessen klinische Leistung und Rolle besser zu verstehen?

Dr. Sorooshian: Wir planen ein umfassendes Entwicklungsprogramm für die folgenden Indikationen - prozedurale Sedierung, Induktion und Aufrechterhaltung der Vollnarkose und Sedierung auf der Intensivstation. Unser Entwicklungsplan befindet sich in verschiedenen Phasen in verschiedenen geografischen Regionen.

In den USA haben wir mit unserem Partner Acacia Pharma bereits die Zulassung für BYFAVO für die Sedierung von Verfahren in Verfahren erhalten, die 30 Minuten oder weniger dauern. Wir prüfen die Möglichkeit für BYFAVO bei der Sedierung auf der Intensivstation sowie bei der Einleitung und Aufrechterhaltung einer Vollnarkose.

In der Europäischen Union haben wir unseren Antrag auf Genehmigung für das Inverkehrbringen zur Sedierung von Verfahren eingereicht und erwarten eine Entscheidung Anfang 2021. Wir haben auch die Rekrutierung in unserer zentralen Phase-III-Studie zur Einleitung und Aufrechterhaltung der Vollnarkose abgeschlossen. Wir gehen davon aus, dass wir im zweiten Quartal 2021 die wichtigsten Ergebnisse veröffentlichen und unseren Antrag auf Genehmigung für das Inverkehrbringen Anfang 2020 einreichen werden. In anderen Gebieten arbeiten wir aktiv mit bestehenden und zukünftigen Partnern zusammen, um Remimazolam in allen Indikationen zu entwickeln.

ASA-Monitor : Neuartige intravenöse Anästhetika wurden seit den 1980er Jahren nicht mehr in die pädiatrische Anästhesiologie eingeführt. Wollen Sie in diesen Raum gelangen? Sind Sie verpflichtet, eine Indikation zur Anwendung bei Kindern zu entwickeln?

Dr. Sorooshian: Ja, wir haben uns verpflichtet, Remimazolam bei Kindern zu untersuchen, und planen, bereits im nächsten Jahr klinische Studien zu beginnen. Unser oberstes Ziel ist es, die Zulassung von Remimazolam bei Kindern in den gleichen Indikationen wie bei Erwachsenen in möglichst vielen Ländern zu erhalten.

ASA Monitor : Was ist im Hinblick auf die Kommerzialisierung das wichtigste Marktsegment für Remimazolam? Was macht Remimazolam außerdem zu einem kostengünstigen Medikament?

Dr. Sorooshian: In den USA sind Anästhesieanbieter der Ansicht , dass Remimazolam eine wichtige Ergänzung ihres Rüstzeugs darstellt. Jährlich werden über 20 Millionen Koloskopien und über 1 Million Bronchoskopien durchgeführt. und hier kann BYFAVO eine sehr wichtige Rolle spielen. Sein Profil wird Klinikern helfen, erfolgreiche Ergebnisse mit dem Potenzial einer hohen Patientenzufriedenheit zu erzielen - das Ziel aller Anästhesieanbieter.

Wir gehen davon aus, dass die Vorhersehbarkeit, das schnelle Wiederherstellungsprofil und die hohen Erfolgsraten von BYFAVO dazu beitragen werden, den Patientendurchsatz zu maximieren und potenziell wirtschaftliche Vorteile zu erzielen, insbesondere in den am stärksten frequentierten klinischen Umgebungen. Dies muss noch durch weitere Beobachtungen in der realen Welt bestätigt werden.

ASA Monitor : Welche zukünftigen klinischen Szenarien können Sie sich für Remimazolam vorstellen?

Dr. Sorooshian: Wir glauben, dass BYFAVO eine Schlüsselkomponente in der Sedierungs- und Anästhesiepraxis sein wird. Das ermutigende Sicherheitsprofil von BYFAVO sollte es auch bei Patienten mit ASA-Werten für den physischen Status III und IV in einer Vielzahl von Umgebungen und Patientengruppen geeignet machen."

https://pubs.asahq.org/monitor/article/84/10/1/...-of-the-Future-Here
 

26.10.20 19:07

930 Postings, 1556 Tage M-o-Dan diesem Interview ....

mit Dr. Shaw Sorooshian ( FFPM, FRCA , Senior Vice President, Global Medical Affairs bei der PAION AG) sollte der CEO (und IR) sich ein Beispiel nehmen ...... dann klappt`s auch mit dem Kurs ......  

26.10.20 19:08

3422 Postings, 4068 Tage JoeUpwarum in die Ferne schweifen,

wenn das Gute liegt so nah!
schaut mal die Netzwerke bzw. AR-Posten unseres Aufsichtsrates an.
Gerade Dr. Tanner und Dr. Dorrepal! Müßte dadurch nicht das eine oder andere Alternativprodukt
zu eruieren sein?
https://www.paion.com/de/unternehmen/ueber-paion/aufsichtsrat/
--------------------------------------------------
@nahkauf
laß mal den KGM, der kämpft hier schon seit Jahren und bleibt am Ball!
-----------
"Es gibt keine freien Märkte mehr; es gibt nur Interventionen." Chris Powell

26.10.20 19:11

3422 Postings, 4068 Tage JoeUpder Dr. Shaw

war doch im Auftrag des CEO unterwegs! Der Newsletter und dieses Interview ist eine Zeitenwende!
Übrigens: WER ist der Dr. Shaw Sorooshian (FFPM, FRCA , Senior Vice President,
Global Medical Affairs bei der PAION AG)!
Ich kann ihn auf der HP nicht finden!
-----------
"Es gibt keine freien Märkte mehr; es gibt nur Interventionen." Chris Powell

26.10.20 19:26

930 Postings, 1556 Tage M-o-D... jetzt erst gesehen .....

wurde ja schon auf w:o gepostet (sorry).  

26.10.20 19:41

3422 Postings, 4068 Tage JoeUpM-o-D, ist ok

gehört ja auch hierhin  :-)
-----------
"Es gibt keine freien Märkte mehr; es gibt nur Interventionen." Chris Powell

27.10.20 00:21
2

818 Postings, 880 Tage keinGeldmehrNahkauf

? brauchen Sie diesem negativ Denker KGM nicht zu sagen, der sieht alles dunkel SCHWARZ. Armer MENSCH!?

Schlechten Shit geraucht ?
Ich bin 100% pro Paion  eingestellt ...nur diese unqualifizierten Postings, dass Paion an den Leid anderer verdient, sind Schwachsinn.
Paion macht in Belgien/Italien durch die kostenlose Lieferung  Verluste....aber hoffentlich einen Imagegewinn.  

27.10.20 09:49
6

76 Postings, 88 Tage selsingenDeutschland Narkosemittel Lieferengpässe

Veröffentlicht am 24.10.2019
Die Deutsche Krankenhausgesellschaft sieht die Versorgung mit dem wichtigen Narkosemittel Propofol gefährdet.
Erste Kliniken müssen bereits auf andere Mittel ausweichen.
Propofol ist eines der Standardmittel bei Operationen.

Das Medikament wird an jedem Tag in jedem deutschen Krankenhaus angewendet.
Vor einer Blinddarmoperation oder einem großen Eingriff am Herzen.
Vor dem Einsetzen eines neuen Kniegelenks oder der Entfernung eines Tumors.
Die Weltgesundheitsorganisation führt es auf der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel.

Die Versorgungslage sei insgesamt bereits kritisch.
Ein längerer Lieferausfall von Propofol hätte ?erhebliche Auswirkungen auf die Klinikversorgung?, heißt es weiter.

Propofol ist heute im Klinikbetrieb nicht mehr zu ersetzen.
Für bestimmte Maßnahmen, wie die Einleitung der Narkose, verwenden alle Krankenhäuser Propofol.?
Das Narkotikum wird nicht nur häufig für die Einleitung, sondern auch für die Aufrechterhaltung einer Narkose verwendet.

Lieferengpass in einigen Kliniken bereits mindestens seit dem 14. Oktober bekannt

Eine Ärztin, die in einer Klinik arbeitet, in der Propofol bereits knapp geworden ist, muss derzeit versuchen,
Operationen ohne das wichtige Mittel durchzuführen.
In vielen Fällen musste bereits als Ersatz Thiopental verwendet werden, berichtet sie.
Dieses Mittel ist aber schwerer zu handhaben.
Wir sind frustriert und ratlos, weil wir oft nicht die gewohnte Narkose durchführen können und keiner weiß, wie lange das noch dauert.?

Nach WELT-Informationen hat das BfArM die DKG bereits am 16. Oktober um eine Beurteilung der Lage gebeten.
Nach Einschätzung der DKG gibt es derzeit bei mindestens einem der beiden großen Hersteller von Propofol Lieferschwierigkeiten.
Der DKG liege aber keine Begründung dafür vor.

Die beiden großen Hersteller in Deutschland sind Fresenius und B. Braun.
Sie beliefern einen Großteil der Krankenhäuser.
Wenn nur einer der beiden Hersteller auf Dauer kein Propofol mehr liefern könnte, hätte das erhebliche Auswirkungen auf die Versorgung,
schätzt die DKG.

https://www.welt.de/gesundheit/article202431658/...schland-knapp.html



 

27.10.20 12:26

2650 Postings, 3747 Tage nuujkgm

ich glaube, da verstehst du was falsch. Es gibt so Beiträge, wo der Kapitalismus Priorität hat. Das sind Leute, die verkaufen ihre Oma.
Wer weiss im übrigen, ob Remi noch in Belgien oder Italien eingesetzt wird? Die Pandemie hat sich weltweit verstärkt. Propofol ist knapp. Da schaut man nach Ausweichprodukten. Ich weiss auch nicht, ob die Lohnunternehmer genug herstellen können. Es wird in Japan angeboten und in USA in Kürze. Da muss Paion erst mal schauen, dass sie die Nachfragen befriedigen. Wenn sie mehr haben können sie auch helfen. Nur irgendwann geht kostenlos oder Selbstkostenpreis nicht mehr.  

27.10.20 19:17

76 Postings, 88 Tage selsingenDer ASA-Monitor sprach mit Dr. Shaw Sorooshian

Die Sicherheit von Beruhigungsmitteln und Anästhetika wird im Rahmen von Qualitätsbewertungen kontinuierlich überprüft.
Der Markt für Sedierung und Anästhesie hat jedoch nur wenig pharmazeutische Entwicklung erfahren,
und die Standardoptionen für Medikamente zur moderaten Sedierung haben sich in drei Jahrzehnten nicht geändert.

Typischerweise wird entweder Propofol oder ein Benzodiazepin (z. B. Midazolam) mit oder ohne Narkotikum (z. B. Fentanyl) verwendet,
um eine Sedierung für Verfahren zu erhalten.
Beide Strategien haben Vor- und Nachteile. Ein Nachteil von Propofol ist das Erfordernis einer ständigen Überwachung
durch einen Anästhesieanbieter aufgrund seines Potenzials für respiratorische und kardio-depressive Wirkungen,
was zu zusätzlichen Kosten und höheren Risiken führt, da für Propofol kein Umkehrmittel verfügbar ist,
um schnell in der Lage zu sein Bei Bedarf die Sedierung stoppen.
Bei Midazolam treten, obwohl diese Nebenwirkungen weniger ausgeprägt sind,
ein langsamerer Beginn und eine längere Wirkdauer auf, die sich auf den Patientendurchsatz und die Gesamteffizienz auswirken können.
Folglich bleibt die Suche nach einem schwer fassbaren idealen Anästhetikum bestehen.

Remimazolam (BYFAVO ?), entwickelt von der PAION AG, ist ein neuartiges molekulares, wasserlösliches,
ultrakurz wirkendes intravenöses Benzodiazepin, das entwickelt wurde, um die Mängel der aktuellen Sedierungsstrategien zu beheben.
Ein Schlüsselmerkmal von Remimazolam ist der schnelle Abbau in einen inaktiven Metaboliten
durch Gewebeesterasen anstelle der Leberwege,
die häufig am Arzneimittelstoffwechsel beteiligt sind. Dies führt zu einer zuverlässigen und vorhersehbaren
Sedierung und Erholung bei Patienten mit einem sehr geringen Risiko für pharmakokinetische Arzneimittel-Arzneimittel-Wechselwirkungen.
Darüber hinaus kann Remimazolam mit Flumazenil rückgängig gemacht werden,
um die Sedierung oder Anästhesie bei Bedarf schnell zu beenden.

In klinischen Studien zeigte Remimazolam Wirksamkeit und Sicherheit bei ungefähr 2.900 Freiwilligen und Patienten.
Die Sicherheit von Remimazolam wurde in drei zentralen Studien bei Patienten untersucht,
die sich einer Koloskopie (zwei Studien) oder einer Bronchoskopie (eine Studie) unterzogen.
Remimazolam zeigte in seinen umfangreichen klinischen Studienprogrammen klare Vorteile für die Patienten
und bot einen schnellen Beginn und Ausgleich der Wirkung in Kombination mit einem günstigen
Sicherheitsprofil für Herz-Atemwege. Die Patienten erholten sich schnell nach Remimazolam-Anwendung, und ein
validiertes Bewertungssystem zeigte, dass die Kognition wieder zum Ausgangswert zurückkehrte.
Darüber hinaus waren die Nebenwirkungen ähnlich wie bei Patienten in der Placebogruppe.

Als Ergebnis dieser Studien gab Acacia Pharma, der US-Lizenznehmer (von Cosmo Pharmaceuticals
für den US-Markt einlizenziert), kürzlich bekannt, dass die FDA BYFAVO zur Injektion zur Induktion und Aufrechterhaltung der Sedierung
bei Erwachsenen zugelassen hat, die sich dauerhaften invasiven Verfahren unterziehen 30 Minuten oder weniger,
wie Koloskopie und Bronchoskopie. Der Start von BYFAVO in den USA ist für die zweite Hälfte des Jahres 2020 geplant.

Der ASA-Monitor sprach mit Dr. Shaw Sorooshian, FFPM, FRCA, Senior Vice President,
Global Medical Affairs bei der PAION AG, um die Vision von PAION von Remimazolam mit der Anästhesie- und perioperativen Gemeinschaft zu erörtern.

ASA Monitor: Glauben Sie, dass Remimazolam ein Wegbereiter auf dem Gebiet der Anästhesiologie ist? Wenn ja warum?

Dr. Sorooshian: Wir glauben, dass sich das klinische Profil von Remimazolam (BYFAVO)
bei der prozeduralen Sedierung als sehr attraktiv erweisen wird. Remimazolam hat einen sehr schnellen Beginn
und Ausgleich der beruhigenden Wirkung sowie ein ermutigendes kardio-respiratorisches Sicherheitsprofil,
auch bei Patienten mit der geringsten Passform, und dies sind sehr wichtige Merkmale für Prozeduralisten.
Das sehr schnelle Einsetzen und Versetzen von Maßnahmen könnte den Gesundheitsdienstleistern helfen,
den Durchsatz von Patienten in stark frequentierten klinischen Einheiten zu erhöhen.

Wir glauben auch, dass Remimazolam ein attraktives klinisches Profil für Vollnarkose und Sedierung auf der Intensivstation haben könnte,
Indikationen, die in den USA noch nicht zugelassen sind, in einigen anderen Ländern jedoch zugelassen sind oder untersucht werden.

ASA-Monitor: Was sind die aktuellen Entwicklungsprogramme für Remimazolam
und welche zusätzlichen Studien würden Sie gerne mit Remimazolam durchführen,
um dessen klinische Leistung und Rolle besser zu verstehen?

Dr. Sorooshian: Wir planen ein umfassendes Entwicklungsprogramm für die folgenden Indikationen -
prozedurale Sedierung, Induktion und Aufrechterhaltung der Vollnarkose und Sedierung auf der Intensivstation.
Unser Entwicklungsplan befindet sich in verschiedenen Phasen in verschiedenen geografischen Regionen.

In den USA haben wir mit unserem Partner Acacia Pharma bereits die Zulassung für BYFAVO für die Sedierung
von Verfahren in Verfahren erhalten, die 30 Minuten oder weniger dauern.
Wir prüfen die Möglichkeit für BYFAVO bei der Sedierung auf der Intensivstation sowie bei der Einleitung und Aufrechterhaltung einer Vollnarkose.

In der Europäischen Union haben wir unseren Antrag auf Genehmigung für das Inverkehrbringen
zur Sedierung von Verfahren eingereicht und erwarten eine Entscheidung Anfang 2021.
Wir haben auch die Rekrutierung in unserer zentralen Phase-III-Studie zur Einleitung und Aufrechterhaltung der Vollnarkose abgeschlossen.
Wir gehen davon aus, dass wir im zweiten Quartal 2021 die wichtigsten Ergebnisse veröffentlichen und unseren
Antrag auf Genehmigung für das Inverkehrbringen Anfang 2020 einreichen werden.
In anderen Gebieten arbeiten wir aktiv mit bestehenden und zukünftigen Partnern zusammen, um Remimazolam in allen Indikationen zu entwickeln.

ASA-Monitor: Neuartige intravenöse Anästhetika wurden seit den 1980er Jahren nicht mehr in die pädiatrische
Anästhesiologie eingeführt. Wollen Sie in diesen Raum gelangen?
Sind Sie verpflichtet, eine Indikation zur Anwendung bei Kindern zu entwickeln?

Dr. Sorooshian:
Ja, wir haben uns verpflichtet, Remimazolam bei Kindern zu untersuchen,
und planen, bereits im nächsten Jahr klinische Studien zu beginnen. Unser oberstes Ziel ist es,
die Zulassung von Remimazolam bei Kindern in den gleichen Indikationen wie bei Erwachsenen in möglichst vielen Ländern zu erhalten.

ASA Monitor:
Was ist im Hinblick auf die Kommerzialisierung das wichtigste Marktsegment für Remimazolam?
Was macht Remimazolam außerdem zu einem kostengünstigen Medikament?

Dr. Sorooshian:
In den USA sind Anästhesieanbieter der Ansicht, dass Remimazolam eine wichtige Ergänzung ihres Rüstzeugs darstellt.
Jährlich werden über 20 Millionen Koloskopien und über 1 Million Bronchoskopien durchgeführt.
und hier kann BYFAVO eine sehr wichtige Rolle spielen. Sein Profil wird Klinikern helfen,
erfolgreiche Ergebnisse mit dem Potenzial einer hohen Patientenzufriedenheit zu erzielen - das Ziel aller Anästhesieanbieter.

Wir gehen davon aus, dass die Vorhersehbarkeit, das schnelle Wiederherstellungsprofil und die hohen
Erfolgsraten von BYFAVO dazu beitragen werden, den Patientendurchsatz zu maximieren und potenziell
wirtschaftliche Vorteile zu erzielen, insbesondere in den am stärksten frequentierten klinischen Umgebungen.
Dies muss noch durch weitere Beobachtungen in der realen Umgebung bestätigt werden.

ASA Monitor:
Welche zukünftigen klinischen Szenarien können Sie sich für Remimazolam vorstellen?

Dr. Sorooshian:
Wir glauben, dass BYFAVO eine Schlüsselkomponente in der Sedierungs- und Anästhesiepraxis sein wird.
Das ermutigende Sicherheitsprofil von BYFAVO sollte es auch bei Patienten mit ASA-Werten für den physischen Status III und IV
in einer Vielzahl von Umgebungen und Patientengruppen geeignet machen.

https://pubs.asahq.org/monitor/article/84/10/1/...-of-the-Future-Here

 

28.10.20 12:47

1786 Postings, 2394 Tage mehrdiegernDr. Shaw Sorooshian

am 30.07.2020 wurde von moberg pharma bekannt gegeben, dass Dr. Cindy Wong als chief medical officer bei moberg pharma im herbst 2020 tätig sein wird......

scheinbar scheint der wechsel von moberg zu paion jetzt vollzogen worden zu sein.....

mich wundert nur, dass eine besetzung dieser schlüsselfunktion nicht gemeldet wurde..

vielleich im nächsten newsletter :)  

28.10.20 14:46

3422 Postings, 4068 Tage JoeUpdie Leute lernen es nicht

setzen SL um die 2,20 ? trotz Wahlkampfzeiten, Corona und div. Scharmützel in Europa
(Türkei/Frankreich) und gehen dann zur Arbeit, um abends festzustellen, daß ihr Depot leer ist!
Unbelievable!!!
-----------
"Es gibt keine freien Märkte mehr; es gibt nur Interventionen." Chris Powell

28.10.20 14:58

930 Postings, 1556 Tage M-o-D@ JoeUp

mir geht`s auch nicht besser, obwohl ich keinen SL gesetzt habe. Hoffe dass der Kurs wenigsten wieder ein paar Cent steigt, sonst bekomme ich einen "margin call" von meinem Broker, d.h. dann entweder Kohle "beschaffen" oder ein "paar" Aktien verkaufen ..... ärgerlich ......  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
273 | 274 | 275 | 275   
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: schattenquelle, KalleZ, RV10

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
BayerBAY001
BYD Co. Ltd.A0M4W9
NEL ASAA0B733
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Allianz840400
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
Lufthansa AG823212
AlibabaA117ME
CureVacA2P71U