finanzen.net

Paion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Seite 1 von 184
neuester Beitrag: 04.06.20 22:58
eröffnet am: 08.12.16 20:02 von: Kassiopeia Anzahl Beiträge: 4587
neuester Beitrag: 04.06.20 22:58 von: Oldmedichen Leser gesamt: 760785
davon Heute: 4684
bewertet mit 19 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
182 | 183 | 184 | 184   

08.12.16 20:02
19

1831 Postings, 1669 Tage KassiopeiaPaion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Liebe Investierte , Nichtinvestierte und Interessierte in und an Paion

Ein Forum dient dazu sich gegenseitig zu informieren, sachlich, auch kontrovers,  zu diskutieren und sich dadurch gegenseitig zu helfen.
Der Thread

?Paion, eine Fledermaus lernt wieder fliegen?

hat o.g. Ziele immer mehr verloren, bis so gut wie keine sachlichen Informationen mehr zu lesen waren. Die wenigen sachlichen Beiträge konnte man in der Flut der Mitteilungen teilweise überlesen. USER mit guten Beiträgen, haben aus Frust das Forum verlassen, deren Beiträge ?mir? fehlen. Das finde ich mehr als schade !

Durch diesen Thread möchte ich den Versuch eines Neuanfanges wagen um wieder einen sachlichen informativen Meinungsaustausch in Gang zu bringen.
Freuen würde ich mich, wenn manche ehemaligen Schreiber ?reaktiviert? würden


Ich möchte dass hier folgende Regeln beachtet werden:

- respektvoller Umgang miteinander, auch bei unterschiedlichen Meinungen.

- Dasselbe gilt gegenüber Dritten (Bsp. Vorstand als Lügner bezeichnen). Was ich jemanden nicht direkt in das Gesicht sagen kann, gehört auch nicht anonym im Forum gepostet

- Beleidigungen und Anfeindungen gehören nicht in das Forum. (wer nicht anders kann ? Bordmail)

- Selbstdarsteller sollen sich an anderer Stelle produzieren, nicht hier !

Leider hat die Erfahrung gezeigt, dass solche elementaren Dinge für manche USER explizit genannt werden müssen.

Dies ist ein Angebot an alle, sich hier konstruktiv einzubringen und vom Forum zu profitieren.
Ob der Versuch gelingt und das Angebot angenommen wird, wird die Zukunft zeigen

Viele Grüße an alle Leser und Schreiber hier im Forum, und allen Investierten (Long oder Short)
viel Erfolg bei Euren Invests


Kassiopeia  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
182 | 183 | 184 | 184   
4561 Postings ausgeblendet.

04.06.20 18:04

140 Postings, 687 Tage JR.JPaion Zulassung USA und Europa

Sollte Paion die Zulassung USA und Europa erhalten und die Lizenz in Europa verkaufen. Dann denke ich hat Paion mit den daraus erzielten Einnahmen die derzeitige Marktkapitalisierung in Form von Eigenkapital zur Verfügung.

Cosmo erhält bei der Zulassung und den ersten Verkäufen von Byfavo weitere €20 Millionen in Acacia Aktien und umsatzabhängige Meilensteinzahlungen von $ 105 Millionen. Das würde Paion denke ich in Europa auch erzielen können.

Also das sagt viel, über den möglichen Kurs von Paion aus. Die könnten sich kleine Biotech Firmen schnappen und neue Produkte erforschen, ohne in Zukunft abhängig zu sein von irgendwelchen Geldgebern ... zumindest zu viel besseren Konditionen.
 

04.06.20 18:14

140 Postings, 687 Tage JR.JErgänzung..

Für Europa könnten sie natürlich mehr bekommen als Cosmos von Acacia für USA war nur ein Beispiel der Möglichkeiten.  

04.06.20 18:43

1482 Postings, 2248 Tage mehrdiegernjr.j

bei 513 mio einwohner und 1, 5 milliarden umsatzpotential  ffürr ks und aa in europa, dürfte es auch gerne mehr sein :)  

04.06.20 18:45

3737 Postings, 2236 Tage Guru51marktkapitalisierung


bei rd. 65,3 mio aktien und einem kurs von 2,50 euro beträgt diese    rd. 163 mio    euro.  

04.06.20 19:01
1

3194 Postings, 3922 Tage JoeUpmehrdiegern:

500 Mio in EU /
-----------
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann. Francis Picabia
Angehängte Grafik:
peak_sales.jpg (verkleinert auf 45%) vergrößern
peak_sales.jpg

04.06.20 19:19

1482 Postings, 2248 Tage mehrdiegernJoe Up

die zahlen habe ich von fmr.

schaue aber morgen noch einmal hin.  

04.06.20 19:25

140 Postings, 687 Tage JR.JMarktkapitalisierung

Ja, genau ihr wisst was ich meine ...😉🙂 Die derzeitige Marktkapitalisierung ist ein Witz, wenn wir die Zulassungen erhalten haben.  

04.06.20 19:29

1925 Postings, 1903 Tage Cameron A.Paion wird die Lizenzen nicht für die EU

vergeben bevor es nicht zur übernähme kommt.Das würde aus meiner Sicht kein sinn machen.Man braucht derzeit kein Geld und vor der US Zulassung passiert was die EU angeht eh nix.Besser man hält sich alle Optionen offen für eine evtl. Übernahme und das weißt auch der Vorstand.Wer möchte Paion schon übernehmen wenn alle Kontinenten nur in Lizenzen laufen?
Nicht ohne Grund hat sich der Vorstand Große Aktienpakete schon gesichert bei einer evtl. Übernahme.  

04.06.20 19:34
2

1859 Postings, 1592 Tage HFreezerPDUFA-Datum


Möchte an dieser Stelle an die DGAP vom 12.3.2020 erinnern:

„...(...) dass der Überprüfungszeitraum des Marktzulassungsantrages für BYFAVO (Remimazolam) UM BIS ZU 90 Tage verlängert wurde, um die Überprüfung von zusätzlichen Daten....(...)...

„Die FDA hat ein neues PDUFA-Datum für die Bearbeitung und Entscheidung über den Marktzulassungsantrag auf SPÄTESTENS den 5.7.2020 festgesetzt (bisher 5.4.2020)“

—-

Kann man das so verstehen, dass nun jederzeit (nach Sichtung und Prüfung der angeforderten Unterlagen) die Zulassung erfolgen könnte?

Es wurde ja am 12.3.2020 von der PAION AG explizit kommuniziert: „SPÄTESTENS 5.7.2020“........


 

04.06.20 19:37

1925 Postings, 1903 Tage Cameron A.@JR.J

Natürlich ist die Aktuelle Marktkapitalisierung schon jetzt sehr schwach und wenn die US Zulassung kommt wird sich das hier auch hoffentlich schnell ändern.Wer glaubt das die US Zulassung hier schon zum teil eingepreist ist wird sich in den kommenden Wochen noch wundern.Paion stand schon bei 5 Euro mit Null Zulassungen und selbst jetzt mit der Japan Zulassung stehen wir bei um die 2,50 Euro das ist ein Witz.Wäre Paion in den USA gelistet würden wir jetzt wahrscheinlich um die 10 Euro stehen, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf das es hier bald mit der US Zulassung genau dort hingehen wird.  

04.06.20 19:40

1925 Postings, 1903 Tage Cameron A.@JoeUp

Hat YV jetzt heute gewandelt mit der News oder haben sie in den Letzten Tagen gewandelt aber die News kam erst heute?
Das habe ich bis jetzt nicht ganz verstanden, dar in der Bekanntmachung doch das Datum von heute stand, aber du hast ja letzten geschrieben das nach einer Wandlung 2 Tage vergehen bis diese News dann kommt?  

04.06.20 19:47

1698 Postings, 5570 Tage langen1@HFreezer

Genau so sehe ich das im Moment. Es kann quasi jederzeit passieren MMn.

Warum sollte die FDA auch bis zum Maximaltermin warten.  

04.06.20 20:00
1

3737 Postings, 2236 Tage Guru51mehrdiegern


ich stimme joe zu.

h. beck hat auf der HV nochmals das marktpotential
mit insgesamt 1,5 mrd usd angegeben.

nebenbei:  ich bin da schon ein wenig irritiert.
bereits seit dem   " wunder von bern "   1954 beziffert  
paion das potential auf 1,5 mrd usd.

 

04.06.20 20:09
1

3194 Postings, 3922 Tage JoeUpCameron A

wenn YV Paion informiert, daß sie wandeln möchten und die Anzahl bekannt gibt, so braucht
Paion ca. 2 Tage, um die Aktien an YV zu übertragen.
Wenn ich mir den niedrigen Wandlungspreis von 2 ? anschaue,  so müßte das den Zeitraum
zwischen dem 25.5. und 29.5. betreffen, weil da noch SK sind, die bei einem Abschlag von
5 % an die 2 ? Wandlungskurs herankommen!
https://www.ariva.de/paion-aktie/historische_kurse
-----------
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann. Francis Picabia

04.06.20 20:11

534 Postings, 3906 Tage virus moschinoCameron

Das mir den 5 ? stimmt nicht ganz. Sie stand schon bei 5? aber leider mit viel weniger Aktien auf dem Markt.  

04.06.20 20:14
1

1859 Postings, 1592 Tage HFreezerLANGEN1


Hab noch mal was gefunden:

https://www.fool.com/knowledge-center/what-is-a-pdufa-date.aspx

Hier wird beim PDUFA-Datum von „deadline“ gesprochen.......also „Frist“

Is halt die Frage, ob diese Frist von der FDA regelmäßig ausgereizt wird, oder ob das „Approval“ oder „no approval“ gelegentlich schon vor dieser Deadline ausgesprochen werden  

04.06.20 20:49

1925 Postings, 1903 Tage Cameron A.@virus

Klar gab es damals weniger Aktien aber nicht wie du schreibst viel weniger.Gut 15 Prozent weniger Aktien, aber Paion stand damals auch wesentlich schlechter dar als jetzt und das sollte man nicht vergessen.  

04.06.20 20:52

1925 Postings, 1903 Tage Cameron A.@JoeUp

Dann könnte es jetzt sein das sie nur noch ca. 300.000 Tausend Aktien zur Wandlung haben wenn ich mir die gehandelten Stückzahlen der letzten Tage anschaue oder nicht?  

04.06.20 20:53

1698 Postings, 5570 Tage langen1@HFreezer

das besondere an der aktuellen Situation ist doch daß dieses Datum kein originales,
sondern ein Verschiebung des originalen Datums ist. (Aufgrund von Dokumenten zu
Hilfsstoffen soweit ich weiß)

Ich bin mir nicht sicher ob die neue PDUFA-Bestimmung sich genauso verhält, wie ein
"normales" PDUFA.

Ich müßte mal in dem EPI-Thread nachsehen. Damals gab es dort auch eine Verschiebung aufgrund
fehlender Dokumente, wenn ich das richtig erinnere.  Kann aber ne Zeit dauern. (Ist lange her)

 

04.06.20 21:49

1698 Postings, 5570 Tage langen1@Hellfreezer:

Hab gerade mal nachgesehen.
Epigenomics hatte damals kein PDUFA-Verfahren sonder eine Zulassung über PMA (PremarketApproval)

So wie ich das lese hat dieses PDUFA-Verfahren eine schnellere Abwicklung und einen Stichtag
zur Entscheidung zur Folge. Allerdings berechnet die FDA bei PDUFA eine Gebühr.

Also so leider nicht mit EPI zu vergleichen  

04.06.20 21:51

1698 Postings, 5570 Tage langen1HFreezer - nicht HellFreezer. SORRY :-)

04.06.20 22:35

1482 Postings, 2248 Tage mehrdiegernpeak sales eu

aus dem FMResearch
vom 27.02.2020, seite 2

aa      =     983,7
ks       =     571,7

icu     =    1135,5

 

04.06.20 22:48

3194 Postings, 3922 Tage JoeUpCameron A

nach der heutigen Wandlung  haben sie noch 1,3 Mio. ?, die in Aktien gewandelt werden können!
Unten eine Projektion, wenn YV weiter 200.000 ? die Wochewandeln möchte. Ich denke, der
Kurs wird sich besser entwickeln, als projeziert.  Woche 28 ist die Woche der Zulassung  ;-))
-----------
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann. Francis Picabia
Angehängte Grafik:
yv.jpg
yv.jpg

04.06.20 22:57

313 Postings, 542 Tage flavirufaTorsades de Pointes and sudden death

potentiell lebensbedrohliche Herzrhythmusstörung.

COVID-19-associated cardiovascular morbidity in older adults: a position paper from the Italian Society of Cardiovascular Researches.
Moccia F1, Gerbino A2, Lionetti V3, Miragoli M4, Munaron LM5, Pagliaro P6, Pasqua T7, Penna C6, Rocca C7, Samaja M8, Angelone T7
Author information
Geroscience, 20 May 2020,
DOI: 10.1007/s11357-020-00198-w PMID: 32430627 PMCID: PMC7237344
https://europepmc.org/article/MED/32430627
Nach bestem Wissen ist die Prävalenz und das Sterberisiko von schwerem COVID-19 bei älteren Patienten mit chronischen Komorbiditäten wie arterieller Hypertonie, Typ-2-Diabetes, kardialen und zerebrovaskulären Erkrankungen und COPD höher (Wang et al. 2020b). Bemerkenswert ist, dass die Diagnose der wichtigsten kardialen Komplikationen (d.h. akute Myokardverletzungen und tödliche Arrhythmien) erst kürzlich aus der Analyse der ersten repräsentativen Populationen von COVID-19-Patienten hervorging.
Bei 32% der Patienten wurden zugrunde liegende Komorbiditäten festgestellt, darunter Diabetes (n=8, 20%), CVD (n=6, 15%) und Bluthochdruck (n=6, 15%) (Huang et al. 2020). Darüber hinaus wurden bei 5 Patienten (12%) erhöhte Blutspiegel von hochsensiblem kardialem Troponin I (cTnI) berichtet (Huang et al. 2020). Dieser erste Befund deutet vorsichtig auf den Beginn einer akuten ischämischen Herzverletzung bei COVID-19-Patienten hin, dennoch sollten Messungen der cTnI-Spiegel immer mit dem Elektrokardiogramm (EKG) oder bildgebenden Befunden einer Myokardischämie (Giannitsis und Katus 2013) verbunden werden, um eine Diagnose zu stellen. Interessanterweise sind steigende cTnI-Spiegel auch unabhängige Prädiktoren für die Mortalität bei kritisch kranken Patienten, die mit schwerer Lungenentzündung ohne Nachweis eines akuten Koronarsyndroms hospitalisiert werden (Lee et al. 2015). In diesem Zusammenhang können wir den Ausbruch einer transienten Myoperikarditis, die einen akuten Myokardinfarkt nachahmt, bei schweren COVID-19-Patienten aufgrund eines Zytokinsturms (Inciardi et al. 2020) nicht ausschließen, wie er zuvor bei schweren ARDS-Patienten beobachtet wurde (To et al. 2010).

Bemerkenswert ist, dass die Einweisungsrate auf die Intensivstation (n=36, 26,1%) bei gleichaltrigen Patienten mit Hypertonie (n=21, 58,3%), CVD (n=9, 25%) und zerebrovaskulärer Erkrankung (n=6, 16,7%) als zugrundeliegende Komorbiditäten bemerkenswert erhöht war (Wang et al. 2020a). Schliesslich waren Arrhythmien (n=23, 16,7%) und akute Herzverletzungen (n=10, 7,2%), definiert als erhöhte Blutspiegel von überempfindlichem cTnI, die häufigsten Komplikationen, die bei Patienten mit ARDS (n=27, 19,6%) und akuter Nierenverletzung (n=5, 3,6%) auf der Intensivstation auftraten (Wang et al. 2020a).

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

QT prolongation, torsades de pointes and sudden death with short courses of chloroquine or hydroxychloroquine as used in COVID-19: a systematic review.
Author information
https://europepmc.org/article/MED/32438018
Heart Rhythm, 10 May 2020,
DOI: 10.1016/j.hrthm.2020.05.008 PMID: 32438018 PMCID: PMC7211688
Der Versuch, diese Daten auf die aktuelle Pandemie anzuwenden, wird jedoch durch die Unterschiede bei den behandelten Krankheiten eingeschränkt. Es besteht Anlass zur Sorge, dass die COVID-19-Patienten eine Bevölkerungsgruppe sind, die besonders anfällig für drogeninduziertes langes QT-Syndrom und Arrhythmie ist. Unsere eingeschlossenen Studien deuten darauf hin, dass die mit diesen Mitteln behandelten COVID-19-Patienten älter sind als die Teilnehmer an Malariastudien, mit einem mittleren Probandenalter von 46,9 bzw. 20,8 Jahren und mit mehr Ausgangskomorbiditäten. COVID-19-Patienten weisen eine hohe Häufigkeit direkt arrhythmischer Risikofaktoren auf, wie z.B. Sepsis, Multiorganversagen, Hypoxie, stressbedingte Kardiomyopathie und die Einnahme anderer QT-verlängernder Mittel (z.B. Azithromycin, SSRIs, Amiodaron).

Veröffentlichte Studien über Hydroxychloroquin bei COVID-19-Patienten, die nach unserer Suche durchgeführt wurden, veranschaulichen einige dieser Bedenken. In einer Studie mit 40 Intensivpatienten in Frankreich, die 10 Tage lang zweimal täglich mit Hydroxychloroquin 200 mg (mit oder ohne Azithromycin) behandelt wurden, wurde festgestellt, dass 14 (36%) eine QT-Verlängerung entwickelten, wobei jedoch keine Arrhythmien gemeldet wurden.29 Eine andere neuere Studie mit 90 stationär behandelten COVID-19-Patienten berichtete jedoch trotz einer genaueren Übereinstimmung mit der in unserer Überprüfung vorgenommenen Schätzung der Inzidenz der QT-Verlängerung (20%) ebenfalls über ein Ereignis von Torsades de Pointes bei einem Patienten, dem Hydroxychloroquin und Azithromycin verabreicht wurden.30 Dieses Ereignis trat drei Tage nach dem Absetzen dieser Medikamente ein, und es lagen andere Risikofaktoren vor, wie Bradykardie, neu einsetzende Kardiomyopathie und die Einnahme von Propofol, einem Medikament, das als bekannter Risikofaktor für Torsades de Pointes gilt.



 

04.06.20 22:58

117 Postings, 1807 Tage Oldmedichenlangen1: Wollen wir uns mit Epigenomics

vergleichen?

Ich hoffe nicht. Oder hast du dir den Kurs mal angesehen.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
182 | 183 | 184 | 184   
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: derTurm, elbarado, Bigtwin, schattenquelle, HSK04, ROI100

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
TUITUAG00
TeslaA1CX3T
Carnival Corp & plc paired120100
Plug Power Inc.A1JA81
Allianz840400
BayerBAY001
BASFBASF11
CommerzbankCBK100