finanzen.net

European Lithium - einen Blick wert !

Seite 1 von 122
neuester Beitrag: 20.07.19 12:10
eröffnet am: 04.11.16 10:18 von: celi-michi Anzahl Beiträge: 3038
neuester Beitrag: 20.07.19 12:10 von: CafeSolo Leser gesamt: 656608
davon Heute: 177
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
120 | 121 | 122 | 122   

04.11.16 10:18
15

1029 Postings, 2746 Tage celi-michiEuropean Lithium - einen Blick wert !

bin heute auf A2AR9A gestossen und werde das mal im Auge behalten.

Vielleicht auch ein aussichtsreiches Unternehmen im Lithium-Segment.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
120 | 121 | 122 | 122   
3012 Postings ausgeblendet.

05.07.19 22:55

86 Postings, 286 Tage BoersenanalystHauptnotierung

Hallo,


wieso wurde die auptnotierung der Aktiengesellschaft von European Lithium noch nicht nach Österreich verlegt? Stefan Müller hat in mehreren Interviews gesagt, dass die Aktien von EL nach Österreich verlegt werden und der Vorgang nur wenige Monate dauern würde?


 

09.07.19 15:32
1

1493 Postings, 592 Tage SeckedebojoWenn Herr Müller von seinem Projekt überzeugt ist

könnte er mit der vielen Aktionärskohle mal 20 Millionen Aktien kaufen.

Und nicht nur lächerliche 200 Tausend...( Spielgeld )

Das wär mal eine Ansage...und der Kurs würde steigen und Herr Müller wäre noch reicher.

Stattdessen werden Fotos mit einem Minibohrer + 3 Leute auf "gefühlten" ca. 50 qm gezeigt , die auch noch aussehen WIE extra dahin gestellt !

Boaaahhh....geht mir das Ding mittlerweile auf den Sack.

Gruß

 

10.07.19 15:48
1

86 Postings, 286 Tage BoersenanalystSeckedebojo

eigentlich sollte man Dich hier mal sperren für deinen letzten Beitrag. Offenbar bist Du nicht in EL und Jadar Lithium investiert! Ich habe viel Geld in EL und vorallem in Jadar Lithium investiert, weil ich von dem Erfolg der Unternehmen überzeugt bin. European Lithium hat unabhängige Gutachter die bereits eine PFS erstellt haben, diese PFS wird derzeit mit einer Reccourcenerweiterung erweitert. Bereits schon JETZT mit 6,3 Millionen Tonnen pro Jahr ergibt dies einen Unternehmenswert von über 350 Millionen mit der kleinen Reccource!


Aufgrund bereits vorhandener Informationen sind bereits große Lithiumvorkommen durch unabhängige Gutachter nachgewiesen, jedenfalls genug Lithium die eine Marktkapitalisierung von mindestens 350 Millionen rechtfertigen.


Ansonsten wird European Lithium bei 60 - 70 % Freeflowad zum Übernahmeobejkt.


Lese die PFS die handfesten Unterlagen und di Interviews und laber nicht so dumm.


Du hast weder Geld noch bist du offenbar hier investiert, sonst würdest du keinen Mist posten!


Ich lege hier definitiv ordentlich nach. xD Geduldet Euch doch mal! Millionär wird man als Kleinanleger sowieso nicht so schnell, aber zumindest sind Kursverdopplungen und Gewinne sehr üppig.


Das Einzige was mich wundert, dass European Lithium noch nicht seine Aktien nach Österreich umgemeldet hat? Stefan Müller sagte immer, die wollen die Hauptnotierung der Aktien von Australien nach Österreich umwandeln und die derzeitigen Aktionäre bekommen dann Neu-Aktien des neuen Unternehmens aus Österreich und dürfen gleichzetig die European Lithium Aktien behalten. Mal abwarten.  

10.07.19 16:11
1

2869 Postings, 2741 Tage brauchmehrkohleIch bin auch investiert

Aber die Bilder... ich sehe das ähnlich sieht ganz schön gestellt aus. Und warum bohrt man ganz oben auf dem Berg ??? Lass ich mal so stehen . Oder jemand hat ne Antwort drauf  

10.07.19 16:22

86 Postings, 286 Tage Boersenanalystbrauchmehrkohle

ich bin kein Experte und habe von Bohrungen keine Ahnung aber das kannst Du doch einfach mal per Mail bei European Lithium nachfragen? Ich glaube aber nicht, dass das ganz oben auf dem Berg ist, rechts könnte es weiter hoch gehen.....vielleicht ist das nur auf einer Zwischenplattform vom Berg? keine Ahnung....aber ich gehe einfach davon aus, dass die bisherigen PFS Ergebnisse - zumal von unabhängigen Gutachtern erstellt - zuverlässig sind! Nach den bisherigen PSF Ergebnissen sind schon 6,3 Millionen Tonnen pro Jahr gesichert nachgewiesen, was einer Marktkapitalisierung von 350 Millionen EUR entspricht und das nur bei der kleinen Ressource! Wenn es eine große Ressource ist, dann steigt der Unternehmenswert deutlich.



Vielleicht wird auch eine Übernahme gemacht? Damit hätte ich auch kein Problem xD


 

10.07.19 17:00
1

157 Postings, 437 Tage CafeSoloKopfschüttel

Die Leute stellen sich das immer so einfach vor, legen jedes Wort auf die Goldwaage, dabei steht dahinter nichts weiter als Ungeduld und nicht-Erfüllung eigener Erwartungen. War schon mal jemand von euch "nur" Abteilungsleiter und hatte Verantwortung? Ich denke auch, dass die wenigsten hier Aktionäre, im Sinne eines überzeugten Investors sind. Nach dem ersten großen Sprung will ein Großteil verkaufen und meint dann er/sie hätte verstanden wie Börse funktioniert. Wir sind hier bei einem Explorationsunternehmen, das alleine sollte sich jeder vorher mal überlegen was das bedeutet.

zu dem Foto: Meinungen um Meinungen...selbst wäre SM persönlich kurz hochgefahren um einen kurzen Eindruck zu verschaffen und selbst wäre dieses Bild gestellt. Was hat das mit den konkreten Schritten zu tun? Sind die auch gestellt? Furchtbar was hier einige von sich geben.

Zur Umwandlung in die AG. Ich persönlich denke, dass sie diesen Schritt strategisch besser wählen werden. Schaut euch den aktuellen Kurs an. Vermutlich kommt das mit Abschluss der DFS und oder Beginn des (Ab)Baus.

Ich gehe lieber nach draußen jetzt :) Adieu!

 

10.07.19 17:55
1

601 Postings, 1979 Tage alessioNa ja

6,3 Millionen Tonnen pro Jahr gesichert nachgewiesen, was einer Marktkapitalisierung von 350 Millionen EUR entspricht

6,3  Mio  Tonnen  eine  MK  von   350 Mio  

Vielleicht   im  Traumland .................  oder  Märchenland
6,3 Mio  bei  um  1 %  Gehalt  sind gerade  Mal  63.000 Tonnen   ....Carbonat
für    die  Größe   ist  die   Aktuelle MK  sehr  ambitioniert .....
Jadar  besitzt  überhaupt  keine nachgewiesene  Ressource .....

Man  sollte schon  ein  wenig realistisch sein....  

16.07.19 12:57
1

86 Postings, 286 Tage Boersenanalystalessio

Ich glaube Du hast etwas falsch verstanden? Die PFS geht bei der kleinen Ressource von einer Fördermenge von 6,3 Millionen Tonnen Lithium aus, wobei derzeit ein Ressourcenbohrerweiterung stattfindet und man von 12 Millionen Tonnen pro Jahr ausgeht. Das ergibt sich bereits aus Bohrergebnissen von FRüher, die von der Regierung in Österreich vorgenommen worden sind, aber durch die JORC Standards noch einmal bestätigt werden müssen.


So wie ich das aber aus allen Berichten und Interviews verstanden habe, beträgt die bisher nachgewiesene "kleine Ressource" 6,3 Millionen Tonnen Lithium pro Jahr und das bei einer Minenlaufzeit von 20 bis 25 Jahren.


Ich bezweifel, dass Millionen Subventionen und Investitionen für lächerliche 60.000 Tonnen Lithium gemacht würden?


Wir reden hier tatsächlich von Millionen Tonnen Abbau an Lithium pro Jahr!


Das Unternehmen rechnet mit jährlichen Gewinnen von 120 bis 150 Millionen EURO!! im Jahr!!!


Sollte die Ressource größer sein, eventuell sogar eine Spiegelung steigert das den Lithiumvorrat und den Wert des Unternehmens.


Hinweis: Ich habe einen Bekannten der bei European Lithium am Wolfsberg arbeitet xD und habe über 20.000 EURO schon hier in European Lithium und Jadar Lithium investiert und bald stecke ich hier noch mehr Kohle rein.


Allein die kleine bereits durch unabhängige Gutachter nachgewiesene Ressource von 6,3 Millionen Tonnen Lithium ergibt einen Unternehmenswert von 350 Millionen EURO.


Im Ünrigen wird European Lithium bereits VOR Produktionsbeginn die Hälfte des Lithiums durch Off-Take-Agreements verkaufen, d.h. sobald die DFS fertiggestellt ist wird das Lithium bereits an Unternehmen verkauft.......



Meinetwegen kann der Aktienkurs gerne auf 0,010 oder noch weniger fallen, ich lege gerne nach xD


 

16.07.19 15:24

601 Postings, 1979 Tage alessioIch hätte mich

besser Ausdrücken  sollen ..........mein Fehler

Lithium  ist  nicht gleich  Lithium  ........

Natürlich sind  aktuell   rund   6 Millionen  Lithium  im Boden -JORC Status
Hochgerechnet  nach Schätzungen  der Letzten Bohrungen  10 Millionen Tonnen    
geschätzt .
Zur  Bestätigung  laufen  aktuell Bohrungen  um diese Offiziell in den den JORC -Status  zu
bekommen   .

Dabei  handelt es  sich um Lithium-Erz  mit   einem Gehalt  von um die 1% .

EL  wird  aber Lithium-Karbonat produzieren   deswegen  auch der  hohe  Capex
zum Bau  einer Umwandlungs-Anlage    bei   1% Gehalt macht das  zwischen  
60.000  und  100.000 Tonen Lithium-Karbonat
Der Aktuelle  Preis pro  Tonne  liegt  zwischen  12.000-14.000$   Opex   kosten  liegen  bei  7.000$
Capex  ist ja   auch  bekannt  .
Bin  hier  wirklich  gespant  auf  die  DFS  ......      

16.07.19 16:43

1998 Postings, 431 Tage AhorncanDie neuen Bohrungen ....

müssten doch fertig sein. 5 Wochen sind rum. Denke dass noch Ende Juli neue Infos dazu
kommen. Danach zeigt sich ob die Banken eine Finanzierung zur Erschließung  der Infrastruktur für den beginnenden Abbau  sicherstellen.  

16.07.19 17:32

86 Postings, 286 Tage Boersenanalystalessio

genau. Bereits mit der kleinen Ressource gibt es einen Unternehmenswert von ca. 350 Millionen Euro und im Fall der großen Ressource wäre durchaus ein Marktwert von 700 - 800 Millionen Euro, bei derzeitiger Aktienzahl ca. 1,20 ? pro Aktie durchaus realistisch.


Im Übrigen wird es VOR der Lithumproduktion bereits Off-Take-Agreements ( Verkaufsvereinbarungen ) mit Unternehmen geben, d.h. die Hälfte des nachgewiesenen Lithiums wird bereits in diesem Jahr höchstwahrscheinlich schon an feste Abnehmer verkauft.


Jedenfalls wenn man nur die bisherigen Ressourcen die nachgewiesen und durch unabhängige Gutachter bestätigt worden sind berücksichtigt, ergibt dies einen Aktienkurs von ca. 0,60 dürften bald vorliegen.

 

16.07.19 18:13
1

157 Postings, 437 Tage CafeSolo#3024

Die letzte Meldung nicht vollständig gelesen? Phase I von insgesamt II soll abgeschlossen sein und die Ergebnisse unmittelbar publiziert werden. Phase II schließt dann an. Ich denke der Bericht wird ordentlich geschrieben und berechnet. Da muss man selbst nach Fertigstellung mit gut 14 Tagen rechnen. So ein Papier geht ja auch durch mehrere Instanzen. Auch denke ich kann soetwas schnell um 1-2 Wochen verzögert werden, wie überall in vielen Bereichen. Ich schätze dennoch, dass man ab sofort mit einer zeitnahen Veröffentlichung rechnen kann. Inwieweit Phase II für die Bankable Verhandlungen erforderlich ist weiß ich allerdings nicht. Mit unter genügt Phase I unter Vorbehalt.
Vermutlich steigt der Kurs wieder und fällt genauso schnell bis zu den Bekanntmachungen von Abnehmern, DFS etc...wird 2020 nicht als das Jahr der Verträge angepriesen? Da bekommt man doch eine Idee...
Angenehmen Abend allerseits.  

18.07.19 23:32
1

733 Postings, 4154 Tage zoidSoll vieleicht aus Europa kommen

aber nicht mit so Managern wie Stefan M.... Der schaffst gerade so seinen Roadshowstand aufzubauen. Siehe Cape und alle anderen DGWA Werte.... Vor der Kamera den Profi spielen kann er, das wars aber auch schon mit seinem Talent.  

19.07.19 09:33

31 Postings, 480 Tage stksat|229140692Egal was ihr schreibt ...

.... die bringen niemals mehr Geld für die weiteren Vorgehen auf!! Dieses Märchen ist zu Ende!!
Ein Kurs von € 0,0.... sagt doch schon alles wie weit es damit ist!
Wo sollen die € 400 Mille für deren Werk herkommen??
Ihr habt viel Philosophie, oder??  

19.07.19 11:06

1998 Postings, 431 Tage Ahorncanstksat

Danke für deine Hinweise, ohne dich würden wir ja alle an der Börse nur Verluste schreiben.

Bei FACC habe ich jedenfalls nicht auf dich gehört und schöne Gewinne eingefahren.

Philosophie: Höre nie auf Schreiberlinge wie stksat ..... :)))  

19.07.19 13:30
1

86 Postings, 286 Tage Boersenanalyststksat229140692

Hallo,


dein Beitrag ist einfach absoluter Müll und die Zeit hättets Du echt sinnvoller nütze können. European Lithium hat durch unabhängige Gutachter eine PFS erstellen lassen also eine vorläufige Machbarkeitsstudie. Das bedeutet, dass durch unabhängige Gutachter geprüft worden ist, ob das Projekt wirtschaftlich profitabel ist. Die Gutachter sind bereits schon jetzt bei einer kleinen Ressource von 6,3 Millionen Tonnen Lithium zu dem Ergebnis gekommen, dass das Projekt bei 40 Millionen Investitionen und bis zu 400 Arbeitsplätzen finanzierbar und zeitgleich auch profitabel ist. European Lthium wird EU Gelder und Suventionen aus Österreich erhalten.


Im Übrigen hat Stefan Müller bereits in mehreren Interviews ( auf YouTube abrufbar ) erklärt, dass die 40 Millionen nicht an der Börse beschafft werden sollen, weil der Kapitalmarkt und der Aktienkurs das nicht hergeben.


Das Unternehmen steht in Verhandlungen mit Banken, Großinvestoren und anderen Anlegern.


Hierzu kann man ein Joint-Venture mit anderen Unternehmen oder Banken abschließen.


Zudem sobald die erweiterten Bohrergebnisse der JORC vorliegen wird sich zeigen, ob die Ressource noch größer als erwartet ist und das Unternehmen wird bereits vor der DFS ( die am Ende des Jahres kommt ) Finanzierungszusagen von Banken und Investoren bekommen.


Hier haben Leute schon Millionen investiert ( wir sind doch nur Kleinanleger ) und die Machbarkeitsstudie belegt die Wirtschaftlichkeit.


Bereits schon jetzt mit der kleinen Ressource von 6,3 Millionen Tonnen Lithium ergibt dies eine Marktkapitalisierung von ca. 350 Millionen Euro.


Da kann sich jeder ausrechnen, wo die Reise hin geht *gg*


Wie Stefan Müller erläutert hat, wird European Lithium ansonsten halt zum Übernahmeobjekt. Dann wird das Unternehmen halt verkauft und die Aktionäre bekommen eine dicke und fette Abfindung.


Zudem wird die Hälfte des Lithiums schon bald zum Verkauf angeboten werden durch Off-Take-Agreements, sobald man weis wieviel Lithium vorliegt.


Also ich habe hier viel Geld reinsteckt und bin total entspannt.


Im Gegenteil, meinetwegen kann der Aktienkurs gerne auf 0,010 oder weniger fallen, ich sammel gerne noch Aktien ein *fg*


PS: Ich habe mehrere Millionen Aktien von Jadar Lithium im Depot. Die haben rund um European Lithium alle Gebiete gestickt. Wenn Jadar Lithium nur einen Bruchteil an Lithium findet dann werde ich schon bald sehr viel Geld auf meinem Konto haben :D


Ich investiere lieber hier wo Ressourcen nachgewiesen sind als in Bitcoins oder anderen Müll. Aber Jedem dasseine xD

 

19.07.19 15:06
2

99 Postings, 2008 Tage AngusMacgyver...europ. lithium...

eine lithium goldgrube mitten in europa,und an der börse quasi geschenkt zu kaufen.
man müsste ja allen großkapitalisierten beobachtern dieses marktes blindheit unterstellen wenn das wirklich so wäre.

ich sehe null vertrauenswürdigkeit in diesen müller und dem gesamten management team dieser firma,und jeder der hier glaubt mehr zu wissen als der rest wird da weiterhin geld in den wind schießen.punkt.
 

19.07.19 16:09

157 Postings, 437 Tage CafeSolo#3032

Dein letzter Satz alleine xD....

Hier werden definitiv mehr persönliche Meinungen angebracht, statt Fakten. Ich finde es (teilweise) schon amüsant.
DFS rechne ich eher Januar 2020 mit.

Schönes WE, Meinungen hin oder her  

19.07.19 16:34
2

99 Postings, 2008 Tage AngusMacgyver...europ lithium

bla bla bla studie... der einzige fakt ist das wir hier einen pennystock haben der von einen harakiri managemanet geleitet wird. wo sind die großen insiderkäufe,keine lächerlichen 10.000 euro verzweiflungskäufe von diesen müller? am ende wird es hier sehr ruhig werden, das können die zweckoptimisten mir glauben.  

19.07.19 17:36

125 Postings, 598 Tage KillerfrogBoersenanalysten haben immer Recht..

machen sich viel Arbeit, schreiben es ins Forum und man muss Ihnen nur folgen um steinreich zu werden.
So unkritisch steht derselbige hier einem Herrn Müller gegenüber welcher nur Seifenblasen produziert. Aber wurscht ist doch alles nur Spielgeld welches man hier investiert, oder ?  

19.07.19 18:03

1998 Postings, 431 Tage AhorncanUnd was machen solche Pessimisten....

..... wie ihr hier im Forum.... ihr würdet doch so eine Aktie niiiiiiiemals kaufen....

Oder doch  ? Und jetzt enttäuscht über die Verluste....

So ist das an der Börse.... hier und da Gewinne und auch mal Verluste... nur der Durchschnitt muß stimmen....

Sagt mal ihr , Aktionärsbeschützer: Hattet ihr bisher an der nur Gewinne
und nie Verluste ????  

20.07.19 12:10
1

157 Postings, 437 Tage CafeSoloInterview

Gesehen und für gut befunden. Die dort genannten Details werden natürlich gerne umgedreht. Aber die Zeit wird es letztendlich zeigen. Für mich sind alle genannten Ereignisse die ausschließlich EL betreffen nachvollziehbar und teilweise wie erwartet, inklusive Risikobewusstsein.

Grüße  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
120 | 121 | 122 | 122   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Amazon906866
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Allianz840400
BMW AG519000
NEL ASAA0B733
E.ON SEENAG99
BayerBAY001
Infineon AG623100
SAP SE716460