Vonovia Aktie

Seite 324 von 335
neuester Beitrag: 16.06.24 08:43
eröffnet am: 05.01.16 13:56 von: Nibiru Anzahl Beiträge: 8354
neuester Beitrag: 16.06.24 08:43 von: isostar100 Leser gesamt: 2668075
davon Heute: 41
bewertet mit 18 Sternen

Seite: 1 | ... | 322 | 323 |
| 325 | 326 | ... | 335   

24.04.24 19:22
2

7669 Postings, 1910 Tage Roothom700 Mio

für 4500 Plattenbauwohnungen ist ganz ordentlich. Das sind rd. 150k pro Wohnung, die im Schnitt um die 50 qm WF haben dürften.

Demnach um 3.000 €/qm herum.  

24.04.24 20:10
1

222 Postings, 3790 Tage allesodernichts1Buchwert

Wenn eine Aktie weiter unter Buchwert notiert,  und Assetts zum Buchwert verkauft,  dann ist das absolut positiv.
 

24.04.24 22:17
1

1029 Postings, 3796 Tage buzzlerÜbernahme

Wofür hat man nochmal die deutsche Wohnen übernehmen wollen?

Das war wohl ein Griff ins Klo. Nun verkloppt man die Immos, um der Schulden Herr zu bleiben... Naja.  

25.04.24 07:58
4

656 Postings, 2425 Tage d.droid3000 € pro qm wird nicht stimmen

zum einen wurde das Grundstück vergessen in Ihrer Berechnung, und die qm sind definitiv nicht bei 50 qm im Schnitt.

Bedenken sollte man auch , so hab ich das Verstanden das die HoWoGe die PRIMA Entwicklungsgesellschaft übernommen hat, mit eben 4495 Wohnungen, Stellplätzen Infrastruktur also Netze, PV-Anlagen, Gewerbeflächen und rund 800 Parkplätze.

Die Wohnungen liegen auch nicht alle in Lichtenberg sondern teils in Adlershof und Treptow/Köpenick. Die einzige Aussage die passt ist das die Miete bei rund 7 € je qm liegt, was im Rahmen ist.
Grundsätzlich handelt es sich um typschiche DDR-Platten , ich glaube aber das die Häuser in Fennpfuhl bereits saniert waren.

Am Ende ist es so und das ist mein Fazit, Berlin zahlt ja meist eh die Miete und so landet sie eben in einer eigenen Gesellschaft. Ich glaube auch nicht das es bei dem Deal einen Großen Gewinner gibt. Man müsste sich mal anschauen wann Vonovia die Häuser erworben hat und zu welchem Kurs. Buchwert passt für mich, ich denke hier spielt auch Politik ne Rolle, nach dem Motto "Gib uns (Berlin) mal einen Teil deiner Wohnungen zum Buchwert also ohne Aufschlag und wir (Berlin) unterstützen erst mal keine weiteren Enteignungsbemühungen, so in der Art.

Meine Meinung  

25.04.24 17:05
1

2027 Postings, 2329 Tage seeblitz1Buchwert VK

Moin.
Mit dem Verkauf und der Abrechnungskommentare hat es so insich..
Was den Kurs und den Short-Kerzen kann man nur staunen o. sich ärgern..
Ich habe einen soliden Beruf ausgeübt in den 53 Jahre Seefahrt.
Ärgere mich auch wenn ich "unsere" schäne ROTE CONTAINER SCHIFFE
jetzt von den Dänen in der Türkei blau gepinselt sehen muss.
So ist es ähnlich bei unserer Vonovia Terrassenwohnung:
Bj.1980, marode Einrohrsystem der Heizung, dauer - Rohrbrüche,
feuchte Wände... Kundenservice: Ping-Pong...Keiner weiß was zu tun ist.
Ja, es kommen div. "Experten" mit den Tabletts machef Augnahmen, staunen,
versprechen Wunderbaren Service.. Passiert ist herzlich wenig.
Ich schicke Beschwerden incl. Fotos (1A Qualität!!) und plötzlich antwortet:
"Deutsche-Wohnen" Kundenservice auf meine Emaile heute..
Ich rufe die DW an und frage ob neben Berlinverkauf auch unsere Kieler
Wohnungen an DW verkauf wurden? Nein antwirten eine freche Frau.
"Wir kooperieren" in jeder Hinsicht...
Die Klage gegen mich von 2023 existiert nicht (?) dafür aber Dauermahnungen
in "My Vonovia App" jede 2 WO + 2,50<€ Mahngebühr.. Aber es wird wärmer!!!!

Hätte ich so auf den HSDG Schiffen gearbeitet, würden sie mich im nächsten
Hafen nach hause geschickt und nich 7 Jahre nach der Altesrente um Weitere
Einsätze gebetten..
Das ist jetzt aber Geschichte. Die schänste Reedrei mit Familientradition Dr Oetker
existiert nicht mehr...wie andere auch. Beispiel RICKMERS... Bertram fiel die
Treppe in den Tot wie seine Mutter Christa.. Ahrenkiel u.v.a. auch.. Uff die WELT!!
Ich mach keine Sprünge hier, keine Daytrading.. Warte auf Divi und vielleicht
neue Erhöhung, die kommen MUSS
Beobachte das Theater hier wie der gute Berliner der nur seriöses schreibt.
Freue mich auf die Störche die jetzt den Sprung in die Bundesliga wohl schaffen.
L.Gr. Euer seblitz1  

29.04.24 07:44

3734 Postings, 6428 Tage K.Plattekann das stimmen ?

-----------
"In Deutschland gilt der als gefährlich,der auf den Schmutz hinweist,als der, der Ihn gemacht hat."
Angehängte Grafik:
1.jpeg (verkleinert auf 86%) vergrößern
1.jpeg

29.04.24 08:11

543 Postings, 6094 Tage Schmidti68Ja, Nach dem Ende der...

bislang zu hohen Zinssenkungs Phantasien ist das wieder ein üblicher Zins.  

29.04.24 10:39
Es wird spannend. Wird es noch eine kleinere Abschreibung für Q1 geben? Denke es ist nicht mehr nötig. Die Daten die man allgemein googeln kann zeigen Stabilisierung an. Das könnte das Turnaround Quartal für Vonovia werden?

Habt Ihr alle die neue Dividenden Policy verstanden?
Auf Seite 40 sind die Zahlen für 2023 aufgelistet. EBT plus OFCF=3,27 Milliarden. Davon 50% ergibt 1,8 Euro Dividende. Das schöne ist, wir haben Grund zur Hoffnung das die Dividende 2024 noch höher ist.
Die Formel findet erstmals für 2024 Anwendung.

https://www.vonovia.com/investoren/...geschaeftsbericht-2023-englisch  

29.04.24 11:31

274 Postings, 3936 Tage AkatienguruDividende 1,80 EUR

Das wäre eine Hausnummer, aber ich glaube nicht dran. Checke die neue Berechnung aber auch noch nicht. Denke aber eher es wird weniger als bisher.  

29.04.24 11:34

274 Postings, 3936 Tage AkatienguruDas war die offizielle Berechnungsgrundlage:

Angestrebt ist eine jährliche Ausschüttung von 50 Prozent des Adj. EBT plus überschüssige Liquidität, ermittelt als 3-Jahresdurchschnitt aus dem OFCF nach Abzug des Eigenkapitalanteils für das rentierliche Investitionsprogramm”, kündigt die Gesellschaft an.  

29.04.24 11:39

274 Postings, 3936 Tage AkatienguruEBT Erwartung

Adj. EBT wird voraussichtlich in der Spanne von 1,70 bis 1,80 Mrd.
Plus irgendwas nach Abzug von EK ...(??)
Wäre mittlerweile schon zufrieden, wenn es sich so entwickelt wie die Prognose auf den Finanzseiten zeigen.  

29.04.24 13:16

222 Postings, 3790 Tage allesodernichts1Mieterhöhung

29.04.24 15:40
1

222 Postings, 3790 Tage allesodernichts1Unglaublich

Unglaublich,  vor einem Jahr hatten wir hier noch 5000 Klicks am Tag. Jetzt mal gerade 1000 Klicks.
Ich hoffe das ich morgen nicht enttäuscht bin,  denn ich gehe von einem Turnaround aus.
Bund Future,  und CBOE rate der letzten Tagen sehen auch gut aus. Die Signale der EZB für Juni ebenfalls. Gerade im Baumarkt habe ich mitbekommen das die Baubranche tatsächlich unter Auftragsmangel leidet.
Ich sehe momentan nur Gründe zum Kauf.
Werde aber trotzdem abwarten bis wir die Zahlen sehen.
Man weiß ja nie ob es nicht doch irgendwelche Überraschungen gibt.
Viel Glück an alle Aktionäre.  

29.04.24 16:18
2

17405 Postings, 5082 Tage duftpapst2Was ist an den Verkäufen schlecht ?

Der Verkaufspreis liegt weit über damaligem Kaufpreis von um die 100 Mio.€uro

Des weiteren fallen keine Sanierungskosten an , die in derzeitiger Zeit sehr teuer werden und hohe Auflagen beinhalten.

Mal abwarten ob es wieder ein Sell in May gibt !  Letztes Jahr irgend wie nicht.  

29.04.24 22:57
2

222 Postings, 3790 Tage allesodernichts1genau

"Plus irgendwas nach Abzug von EK ...(??)

was das sein soll wurde nirgends erklärt. Werde morgen mit der IR sprechen  

30.04.24 08:55
1

2513 Postings, 1764 Tage Vania1973Vonovia

macht wieder Gewinn; Luft bis EUro  27,66 - 28  

30.04.24 08:58

274 Postings, 3936 Tage AkatienguruDividende

1 Mrd. ca. soll für 2024 ausgeschüttet werden, denke es wird zw. 1,20- 1,25 EUR  

30.04.24 09:20
6

5584 Postings, 1007 Tage isostar100nett

gewinn gemacht, viel liquidität, gutes rating bekommen, keine wertberichtigungen mehr, wachstum ab nächstem jahr - vonovia hat die kurve gekriegt, und zwar sehr souverän.

ob es jetzt schnell oder gemächlich aufwärts geht mit dem aktienkurs ist nebensächlich, die richtung stimmt.  

30.04.24 10:12
1
Könnte mir vorstellen, das es heute nachmittag noch mal interessant wird. Irgendwie brauchen wir leider immer die Amis.
LTV jetzt bei 45,x. Falls es wieder zu Preissteigerungen bei den Immobilien kommt, wird Vonovia alleine durch die Neubewertung unter 45 rutschen.
Frage an die Bären, gibt es irgendwas negatives?  

30.04.24 11:16
1

21745 Postings, 1048 Tage Highländer49Vonovia

Hat der größte Immobilienkonzern Europas mit seinen Quartalszahlen überzeugt?
https://www.finanznachrichten.de/...tie-sie-ueberzeugt-wieder-486.htm  

30.04.24 11:17

222 Postings, 3790 Tage allesodernichts1Interessant

Aus der Analystenpräsentation. Habt Ihr da was von mitbekommen. Das hätte man vorab doch gut veröffentlichen können. Übern Buchwert! Hätte ich das vorher gewusst, dann hätte ich aggressiver gekauft, da die Zweifel ob nochmals abgewertet wird, verflogen wären.

"• €363m proceeds from other disposals in various transactions
and across different sales channels.
• €244m residential assets sold at or above fair value.
• €91m nursing assets sold at fair value.
• €28m commercial assets (part of non-core) slightly
below fair value.
"  

30.04.24 11:27

21745 Postings, 1048 Tage Highländer49Vonovia

Vonovia auf Comeback-Kurs: "Talsohle ist greifbar"
Nach einem massiven Verlust im vergangenen Jahr ist Vonovia zurück in der Gewinnspur. Anleger feiern das Ergebnis mit einem kräftigen Kursplus. Die Aktie ist der Gewinner im DAX.
Deutschlands größter Wohnimmobilienkonzern meldete im ersten Quartal 2024 einen Gewinn von 335,5 Millionen Euro. Im Vorjahr hatten Abwertungen des Immobilienportfolios noch für einen heftigen Verlust von fast 2,1 Milliarden Euro bei den Bochumern gesorgt.

Die Aktie legte am Dienstagvormittag kräftig zu und stieg um mehr als 5 Prozent im Xetra-Handel. Die Papiere haben in den vergangenen zwölf Monaten gut 45 Prozent hinzugewonnen.
Der Wert des Immobilienportfolios liegt stabil bei knapp 83,7 Milliarden Euro stabil. Ab 2025 soll der Wert des Portfolios um rund 3 Milliarden Euro pro Jahr wachsen. Dieser Ausblick wird stark durch den anhaltenden Wohnungsmangel und die hohe Nachfrage in Metropolregionen gestützt.
"Die Talsohle bei der Wertentwicklung ist praktisch greifbar", teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Eine Neubewertung sei nicht notwendig gewesen, erklärte CEO Rolf Buch.Auch der Ausblick wurde bestätigt: Im laufenden Jahr soll ein bereinigtes EBITDA von 2,55-2,65 Milliarden Euro eingefahren werden.

Höhere Mieten, weniger Service-Umsatz

Im operativen Geschäft kämpft Vonovia allerdings noch mit Gegenwind. Der bereinigte Gewinn fiel um 3,3 Prozent auf 607 Millionen Euro, vor allem weil das Geschäft mit Dienstleistungen weniger einfuhr.
Besser lief es im Vermietungsgeschäft: Die durchschnittliche Miete pro Quadratmeter stieg auf 7,78 Euro, was einem Anstieg von 3,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Für das laufende Jahr erwartet Vonovia ein Mietwachstum von 3,8 bis 4,1 Prozent. In Deutschland liegt die durchschnittliche Monatsmiete aktuell bei 7,67 Euro pro Quadratmeter.

Unterdessen macht Vonovia auch beim Schuldenabbau Fortschritte. So wurden seit Jahresbeginn Immobilien im Wert von rund 1,1 Milliarden Euro verkauft, hieß es. Unter anderem wurden 4500 Wohnungen in Berlin für 700 Millionen Euro an zwei kommunale Wohnungsunternehmen veräußert.

"Wir glauben, dass insbesondere die Aussagen über die Immobilienbewertung positiv aufgenommen werden sollten und heute zu einem spürbaren Kursanstieg sorgen. Die Net Asset Value Schätzungen dürften nun steigen", so DZ-Bank-Analyst Karsten Olbinger in einer ersten Reaktion. Er rät zum Kauf der Aktie mit einem Fair Value von 34 Euro, ein Aufschlag von rund 25 Prozent zum aktuellen Niveau.

Quelle: wallstreetONLINE Redaktion

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...-kurs-talsohle-greifbar  

30.04.24 11:28
1
"Ob es noch in diesem Jahr zu einer Zinssenkung durch die EZB kommt, ist fraglich. Spätestens 2025 ist jedoch bei einer weiterhin niedrigen Inflation mit Zinsschritten durch die Zentralbank zu rechnen. Auch das ist Wasser auf die Mühlen von Vonovia"

Finde ich immer wieder amüsant. Warum bitte ist eine Senkung in diesem Jahr fraglich? Man sollte bedenken, das die Menschen die für die Medien schreiben oft nicht mehr Ahnung haben als wir hier.
Aber wir werden sehen. Der Bund Future mag ihm recht geben, aber was man von den Bauunternehmern hört sieht es langsam mau aus. Habe gestern im Fachhandel ein Bohrerset gekauft, und der Verkäufer hat mir den Preis um 15% gesenkt. Das fand ich natürlich interessant. Er meinte das die Preise für Baumaterialen aktuell sinken. Ob das auch für Ziegel,Beton gilt bezweifle ich aber.  Werde für mich aber auch diese Daten im Auge behalten  

30.04.24 11:34

5584 Postings, 1007 Tage isostar100Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.05.24 14:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

30.04.24 15:28

3734 Postings, 6428 Tage K.Plattein USA HPI MoM +1,2% 7%YoY

da zeigen die Zinserhöhungen NULL Auswirkungen.
-----------
"In Deutschland gilt der als gefährlich,der auf den Schmutz hinweist,als der, der Ihn gemacht hat."

Seite: 1 | ... | 322 | 323 |
| 325 | 326 | ... | 335   
   Antwort einfügen - nach oben