Infineon (moderiert)

Seite 1 von 1824
neuester Beitrag: 25.02.21 10:11
eröffnet am: 03.11.09 15:11 von: 1chr Anzahl Beiträge: 45600
neuester Beitrag: 25.02.21 10:11 von: Kicky Leser gesamt: 5279289
davon Heute: 380
bewertet mit 109 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1822 | 1823 | 1824 | 1824   

03.11.09 15:11
109

13196 Postings, 4133 Tage 1chrInfineon (moderiert)

Infineon hat am 1.10. sein neues Geschäftsjahr begonnen. Das letzte Geschäftsjahr glich einer Achterbahnfahrt mit Kursen weit unter 1? und sogar einem gewissen Risiko in finanzielle Schwierigkeiten zu kommen. Die Situation wurde fürs erste gemeistert, mittels einer gewagten Kapitalerhöhung und dem Verkauf einer Sparte. Auch der Platz im Dax den Infineon für 6 Monate verlassen musste, konnte zurückerobert werden.

hier soll es - konstruktiv -  um die chancen und Risiken im Geschäftsjahr 09/10 gehen. Ich hoffe auf rege Beteiligung.

chr1

p.s. der andere Thread steht vor der Löschung, weil Infineon kein Hot Stock mehr ist. Und leider denke ich dass das Ausperren gewisser Nutzer die einzige chance auf eine konstruktive Atmosphäre bietet.  
Angehängte Grafik:
chart_year_infineon.png
chart_year_infineon.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1822 | 1823 | 1824 | 1824   
45574 Postings ausgeblendet.

04.02.21 08:02

164 Postings, 828 Tage donleutDie Zahlen sind da - und wirklich gut!

- Q1 GJ 2021: UMSATZ 2.631 MILLIONEN EURO, SEGMENTERGEBNIS 489 MILLIONEN EURO, SEGMENTERGEBNIS-MARGE 18,6 PROZENT

- AUSBLICK Q2 GJ 2021: BEI EINEM UNTERSTELLTEN EUR/USD-WECHSELKURS VON 1,20 WIRD EIN UMSATZ ZWISCHEN 2,5 UND 2,8 MILLIARDEN EURO ERWARTET. DIE SEGMENTERGEBNIS-MARGE WIRD VORAUSSICHTLICH ETWA 16,5 PROZENT IN DER MITTE DER UMSATZSPANNE BETRAGEN

- AUSBLICK GJ 2021: BEI EINEM UNTERSTELLTEN EUR/USD-WECHSELKURS VON 1,20 WIRD EIN UMSATZ VON ETWA 10,8 MILLIARDEN EURO PLUS ODER MINUS 5 PROZENT MIT EINER SEGMENTERGEBNIS-MARGE VON ETWA 17,5 PROZENT IN DER MITTE DER UMSATZSPANNE ERWARTET. DIE GEPLANTEN INVESTITIONEN LIEGEN BEI CIRCA 1,6 MILLIARDEN EURO. DER FREE-CASH-FLOW WIRD VORAUSSICHTLICH MEHR ALS 800 MILLIONEN EURO BETRAGEN

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...vorgezogen/?newsID=1421171

 

04.02.21 08:17

1160 Postings, 3932 Tage pebo1Naja für ne Kursexplosion zu wenig

Kurs wird stark fallen.  

04.02.21 08:21

308 Postings, 4273 Tage GrünerMannWarum sollte es nur

diese beiden Extreme geben?  

04.02.21 14:15

13196 Postings, 4133 Tage 1chrMal wieder

Übernahmegerüchte, ichglaub auch schon dementiert

https://www.elektroniknet.de/halbleiter/...ebernahmeliste.183165.html  

04.02.21 18:53

164 Postings, 828 Tage donleutIFX zur Übernahme?

Ich glaube weiterhin, dass das nix wird, da
1) Die Halbleiterindustrie durch die Chip-Knappheit in der Autoindustrie grade wieder in den Fokus rückt und letztlich strategisch relevant ist.
2) Die Sicherheitschips und -karten nicht nach Asien wandern sollen.
3) die Unternehmen eigentlich zu teuer sind: Genannt sind NXP (50 Mrd$), Infineon (54 Mrd$), Renesas (20 Mrd$) und Texas Instruments (157 Mrd$). Auch mit 100 Mrd USD wären IFX und NXP mit entsprechendem Aufschlag mir zu teuer, TI ist definitiv zu teuer, vielleicht wäre Renesas ein Kauf.  

05.02.21 12:28

7 Postings, 30 Tage Alfred ZweisteinÜbernahme

Ich möchte nochmal das Übernahme Thema aufgreifen. Es gibt Werte, da würde ich mich freuen,
es begrüßen. Infineon gehört definitiv nicht dazu. Ich bin schon viele Jahre in diesen Wert investiert und dachte mir beim Kauf, Halbleiter, Steuerchips gehen immer. Es sollte sich natürlich bestätigen.
Ich bin mit dem Management zufrieden, auch der Übernahme Strategie. Die letzten beiden gingen nicht nur auf, sondern wurden auch wahnsinnig schnell und gut integriert. Sicher war die letzte Übernahme etwas teuer. Und es wurde viel diskutiert, ob Übernahmen gut sind. Ich denke ja, wenn sie passen und Synergieeffekte entstehen. Sie bieten durch den gesteigerten Unternehmenswert auch etwas mehr Sicherheit vor einer eventuellen Übernahme des eigenen Unternehmen. Kurzum, ich möchte Infineon auch die nächste Jahre noch als eigenständige Firma begleiten, dass Wachstum beachten, wie auch die zu erwartenden Kurssteigerungen. Es ist ein großer Wachstums Markt, durch die weiter fortschreitende Technisierung, E- Autos und kommenden KI Anwendungen, Digitalisierung der Schulen und der Arbeitswelt. Corona hat da noch einige Felder aufgezeigt, die es zu verbessern gilt.
Zuletzt zur Dividende. Sicher, es könnte mehr sein. Aber es ist eben besser als gar nichts. Und ich sehe das Geld lieber in Wachstum, Innovation und Übernahmen eingesetzt. Das macht sich dann langfristig im Kurs bemerkbar, als das es einmal im Jahr einen warmen Regen gibt, der aber dann in der Firmenkasse fehlt, um agieren zu können.  

08.02.21 15:48

306 Postings, 4697 Tage NodaymlaJetzt ist der weg in richtung 45 euro

auch frei und ich freue mich darauf....meine Meinung  

15.02.21 09:44
1

13196 Postings, 4133 Tage 1chrPodcast von HR

17.02.21 10:04

1035 Postings, 4222 Tage KernleFür die alten Hasen unter uns

zur Erinnerung. Für die ganz jungen unter uns, die Zahl in der Klammer war die Währung vor dem Euro.
https://www.google.de/amp/s/amp.pcwelt.de/article/291586  

18.02.21 06:45
1

5 Postings, 1373 Tage MtHarryIFX um 2000

Das war was damals, hatte auch ein Paket da ich zu dieser Zeit Mitarbeiter war.
Ich wollte bei 90? verkaufen, habe mich aber durch Kollegen beeinflussen lassen das sie noch viel höher steigen, ich war damals sehr unerfahren habe dann Jahre später bei 11Euro die Reissleine gezogen.
Infineon war lange Zeit ein Trauerspiel auch durch die damaligen Führung des Unternehmens. Es wurden auch viele Arbeitsplätze eingedampft, war keine schöne Zeit für viele tausend Mitarbeiter.
Es hat sehr lange gedauert bis IFX in die Erfolgsspur kam und fast 21 Jahre bis man seinen Einstandskurs wieder erreicht hätte.
Während meiner 5 Jahre bei IFX, musste ich feststellen das es in diesem Bereich sehr schnell auf und ab geht.
Du hast heute volle Regal und am nächsten Tag ist alles leer und keine Aufträge mehr da die gefertigt werden müssen oder können.  

18.02.21 07:35
1

1035 Postings, 4222 Tage KernleJa, 20 Jahre hat es gedauert,

bis der Ausgabepreis wieder erreicht wurde. Die Aktienanzahl wurde in der Zeit fast verdoppelt, die Verwässerung des Gewinns pro Aktie dementsprechend. Den Aktionären wurde viel abverlangt. Und sehr viele haben hier Vermögen verloren.
Mal eine andere Stimme, um den Hype der hier gerade gemacht wird, etwas zu relativieren.
Infineon verdient relativ zum Umsatz und den Mitbewerbern immer noch wenig.  

18.02.21 10:02

13196 Postings, 4133 Tage 1chrStimmt schon, aber

Ich kann dem nichts entgegensetzen, sogar aktuell gibt es einige Halbleiterhersteller die deutlich profitabler sind, als Infineon.  Und der Vertrauensverlust der 0-ler Jahre ist auch jetzt noch nicht völlig überwunden.

Aber es sind auch in den letzten 15 Jahren einige zu etwas mehr Geld gekommen, darf man auch nicht unterschlagen. Und die Kultur innerhalb des Unternehmens hat sich wirklich spürbar verbessert in den 20 Jahen wo ich dort arbeite, Integrität und Leistung zählen wieder und Intrigen und Machtspielchen haben sich deutlich reduziert, ich denke mit dieser Kultur kann es auch noch lange postive Entwicklungen geben  

18.02.21 10:22

5 Postings, 1373 Tage MtHarrydas hört sich gut an,

war zu meiner Zeit 2000 - 2005 nicht so, da war der Mitarbeiter nicht viel Wert.  

18.02.21 11:53
1

13196 Postings, 4133 Tage 1chrJupp

Mit dem Management und der Kultur der frühen 0-er Jahre wäre Infineon inzwischen tot.
In der 2008-2009 Krise, als Infineon für wenige Mio theoretisch gehandelt wurde, hat auch kein Wettbewerber zugegriffen, das spach Bände.

Ich denke diese Zeit war sehr heilsam,  sowohl was das Abnabeln von Siemens und das fokussieren auf echte Werte angieng. Ohne diese Krise wäre Infineon wohl nicht so geworden wie es jetzt ist.  

19.02.21 12:21

23804 Postings, 2848 Tage Max84Leute, eine Frage/Idee:

ist es möglich, dass VW im Hintergrund Infineon Anteile aufkauft zwecks baldigen Übernahme?

Stichwort: Eloktroumstellung + alles kritische aus eigenem Konzern usw.?  

19.02.21 14:30

13196 Postings, 4133 Tage 1chrNie im Leben

19.02.21 14:49

234 Postings, 666 Tage MC_JaggerEs gab

ja vor einigen Monaten mal das Gerücht, dass Nvidia Infineon übernehmen will. Das könnte ich mir schon eher vorstellen.  

19.02.21 18:29

279 Postings, 165 Tage The_UncecsorerAch ...

Leute, holt doch nicht immer und immer wieder das Übernahmethema aus der Versenkung, das hat Infineon doch mittlerweile auch gar nicht mehr nötig sondern erfreut euch einfach so an dem steigenden Aktienkurs. Bei einer Übernahme müsste zudem auch die Bundesregierung zustimmen und die werden nicht auch noch den letzten großen Chiphersteller aus Deutschland ins Ausland ziehen lassen, dass könnt ihr knicken. Wenn überhaupt dann nur eine innerdeutsche max. innereuropäische Übernahme und da gibt es keinen. Auch das mit Nvidia ist vollkommen Quatsch. Wenn, dann wird Infineon in den nächsten Jahren noch mal was übernehmen.  

19.02.21 18:42

5 Postings, 1373 Tage MtHarry1chr

das wird es wohl sein, gut das Sie aus den Fehlern der damaligen Zeit gelernt haben.
Muss ehrlich sagen so wie es zu meiner Zeit war hätte ich Infineon niemanden als Arbeitgeber oder als Anlage empfohlen.
Jetzt kann ich es nicht mehr beurteilen.
Aber gut das du deine Erfahrung dazu teilst.  

22.02.21 09:14

13196 Postings, 4133 Tage 1chrÜbernahme

... ich denke auch dass das Thema Infineon als Übernahemeziel nicht realisitisch ist.
Erstmal hat man bei Infineon überhaupt keine Lust darauf übernommen zu werden, das würde bedeuten dass eine Übernahme nur feindlich und mit extremen Prämien stattfinden könnte. Zweitens wären sofort die Kartellbehörden da wenn z.b. VW käme, denn das würde andere Autohersteller v.a. Tesla von Infineon abschneiden, und das würde grob den Wettbewerb verzerren.
Bei ausländischen Investoren gäbe es probleme mit der Exportkontrolle (Chipkarte und der militärische Teil von Ex-International Rectifier).  

24.02.21 12:28

144 Postings, 1492 Tage LireInteressant

drive.google.com/file/d/1gO8NLPKlMruDpnG-gSh0yrhWQus-Woa1/  

24.02.21 13:02
1

308 Postings, 4273 Tage GrünerMann@Lire: SPAM oder was verbirgt sich hinter dem

Link? Auch bzgl. möglicher Schadware...wäre es nett, wenn es einen ordentlichen Betreff gibt.  

25.02.21 10:09

65714 Postings, 7792 Tage KickyOddo BHF auf Outperform KZ 40

"...Vor dem Hintergrund der weltweiten Knappheit an Halbleitern unterstreiche die Absatzbeschleunigung von Elektrofahrzeugen die Perspektiven des SiC-Marktes, so Analyst Marc Lavaud. Europäische Chipwerte wie Infineon sollten davon profitieren, wenn auch bislang weniger als ihre US-Konkurrenten.

Passend dazu will Infineon im laufenden Geschäftsjahr zwischen 1,4 Milliarden und 1,5 Milliarden Euro in die Erweiterung modernerer Fertigungsanlagen für Hochleistungshalbleiter investieren. Damit soll die Basis geschaffen werden, vom nächsten Marktaufschwung zu profitieren und die strukturellen Wachstumspotenziale voll zu nutzen....
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...0226268.html?feed=ariva  

25.02.21 10:11

65714 Postings, 7792 Tage KickyZinsen steigen nicht nach Powells Rede

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1822 | 1823 | 1824 | 1824   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: heavymax._cooltrader, Weltenbummler

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln