finanzen.net

WKN 524960 - flatex geht an die Börse

Seite 38 von 54
neuester Beitrag: 26.03.20 23:30
eröffnet am: 16.06.09 18:36 von: Limitless Anzahl Beiträge: 1327
neuester Beitrag: 26.03.20 23:30 von: wongho Leser gesamt: 346450
davon Heute: 144
bewertet mit 25 Sternen

Seite: 1 | ... | 35 | 36 | 37 |
| 39 | 40 | 41 | ... | 54   

07.12.18 17:32

1095 Postings, 2415 Tage 11fred11jetzt

geht es wohl Rtg 16.5 bis 16 Euro
Bei 13.70 haben wir ein KGV von 10.
Ja gut, ist ja nicht das einzige Schnäppchen.
Der Dax kann noch bis 10500 runter - glaube nicht, dass FinTech sich da abkoppelt.
Wenn der Brexit gut geht und China USA einen Deal machen, dann geht es auch schnell wieder in die andere Richtung
 

10.12.18 10:47

37 Postings, 608 Tage Member4Kurs heute

weitere Talfahrt an den Börsen insbesonder beim DAX sind angesagt. Der Kurs von Fintech gibt weiter nach und wo die Talfahrt endet, bleibt offen. Ausgehend vom Höchstkurs bei ? 35,90 haben wir aktuell mehr als 50% verloren. Ich hatte damit gerechnet, dass der Kurs sich bei ? 18,10 stabilisiert. Wäre so das Doppelte vom Top gewesen in der SKS Formation. Das Morningstar Rating vom 07.12.2018 sagt "undervalued"  und als Kurziel werden ? 26,04 genannt. Zu finden ist das Rating auf der Page der Börse Frankfurt unter Aktien - Segment - Scale.
Hilfreich wäre mal eine Aussage von Fintech über das aktuelle Tradingvolumen bei flatex. Denn ich gehe davon aus, dass in dieser Phase wie Teufel getradet wird und Fintech profitert und wir möglichweise bald eine Meldung erhalten, mit welcher die Prognose angehoben wird.
Nicht zu vergessen eine Ebitmarge von mehr als 29% sowie eine operative Cashflow Rendite von ca 40% (bezogen auf die 2018 -Schätzungen). Zahlen, die sich sehen lassen. Fundamental stimmt es m.M. nach.
Eure Einschätzung würde mich mal interessieren.

Gruß Member4
 

10.12.18 11:14

5016 Postings, 3698 Tage mikkkiDenke

auch das diese volatilen Zeiten für flatex/fintech sehr lukrativ sind und kann für mich als flatex Kunde sagen das flatex mit mir gut verdient und ich leider sogar immer wieder den Überziehungskredit nutze was ich eigtl. gar nicht will. Flatex verdient damit und verleitet mich jedenfalls zum zocken was ich eigtl. gar nicht will. Na ja habe auch nochmal aufgestockt wobei es auch noch bis 13-14 Euro fallen könnte.  

10.12.18 18:35

6664 Postings, 3664 Tage Neuer1Grausam

dieser Ausverkauf. Ich glaube momentan gehen alle aus den Aktien raus bei denen noch ein paar paar Prozente Gewinn vorhanden sind.
Anders kann ich mir diesen Absturz nicht erklären.  

11.12.18 09:21

1095 Postings, 2415 Tage 11fred11ich glaube

günstiger wird es nicht mehr.
Bin wieder eingestiegen.
Geld ist immer noch günstig. Die Trades, wie schon beschrieben, sollten ein gutes Geschäft erbracht haben.

 

11.12.18 11:16
1

37 Postings, 608 Tage Member4Börsengeflüster

Auf Börsengeflüster gibt es einen Artikel vom 29.11.2018. Titel: Zurück auf Los. Hier steht geschrieben. Zitat: Um für zusätzliche Transparenz zu sorgen, will FinTech Group-CFO Chahrour in den kommenden Wochen zudem bereits eine Prognose für 2019 veröffentlichen".

Dann warten wir mal auf die Prognose, wobei m. E. jetzt ein guter Zeitpunkt wäre, um mit einer entsprechend guten Prognose - wovon ich ausgehe - den Kurs zu stabilisieren und eine Gegenbewegung einzuleiten. Die Aktie ist derzeit überverkauft und ruft nach Gegenbewegung.

Gruß Member4

 

11.12.18 12:05

3882 Postings, 3869 Tage Versucher1... was sagen denn die charttechnischen Indices

... zeigen sie (bereits) eine Kurs-Umkehr an?  

11.12.18 13:21
2

97902 Postings, 7319 Tage Katjuschadie Indikatoren?

Nein! Geht ja bei so einem Kursverfall auch nicht. Da steht alles noch auf Verkauf.

Man kann eigentlich derzeit (wie bei so vielen Aktien) nur antizyklisch kaufen und hoffe, nahe am Tief zu sein. Manch einer nennt das auch ins fallende Messer greifen. Andere sehen genau das als die langfristig sinnvollste Strategie an.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

11.12.18 14:39

21 Postings, 2174 Tage fbo|228729104Chart Fintech

11.12.18 15:45
3

37 Postings, 608 Tage Member4Chart Fintech

Der Beitrag von fbo|228729104 war äusserst konstruktiv. Ich muss zugeben, dass war ich selber. Ich wollte ein Grafik heraufladen, was mir nicht gelang, trotz Nutzung der verschiedenen Seiten. Das fbo ist von Börse Online, die den Beitrag veröffentlicht haben, ohne dass ich es wollte. Habe es dann über finanzennet versucht, konnte aber dort den Chart auch nicht heraufladen, gleichwohl als pdf umgewandelt.

Der Chart, den ich heraufladen wollte, zeigt eine starke Unterstützung bei ? 14,20. Aktuell scheint der Kurs bei ? 16,54 festgetackert. Ich hatte vorhin auf tradegate 3350 Stücke bei ? 16,60 auf der Verkaufsseite gesehen und eine ähnliche Anzahl bei der Stuttgarter Börse. Insofern denke ich, dass der Kurs heute keine grossartige Bewegung nach oben machen wird. Wie gesagt: Eine Veröffentlichung der Prognose für 2019 durch Fintech wie angekündigt, würde hilfreich sein und einem evtl. Vertrauensverlust aus der Aktion mit der österreichischen Post entgegenwirken. Nach der Aktion wollte Niehage in Bettwäsche mit Postzeichen schlafen. Ich denke, jetzt nach dem geplatzten Deal ist es an der Zeit, diese wieder in flatex umzutauschen und sich auf das Kerngeschäft und dessen Erweiterung zu focussieren. Aber nicht in GB, denn wie sagte Asterix: Die spinnen, die Briten (oder waren es die Römer).

Hat jemand mal für sich eine Bewertung z.B. nach der DCF-Methode gemacht? Soll man ja nicht bei Banken anwenden und  / oder Finanzdienstleistern. Dennoch bei konservativer Betrachtung und den üblichen Annahmen für WACC, Cashflow Wachstum komme ich auf einen Wert von ca. ? 47,--. Hauk & Auffhäuser haben in Ihrer letzen Analyse vom 29.11.2018 einen Wert von ? 41-- ermittelt. HA berücksicht weitaus mehr Parameter als ich dies mache, aber ich denke, dass meine Analyse als Indikator für mich brauchbar ist. Dies ist keine Anregung meinerseits zum Kauf, aber möglicherweise für die Zittrigen und Unschlüssigen eine Entscheidungshilfe.

Einen ähnlichen Fall hatten wir vor 2 oder 3 Jahren bei Stöer, wo der Kurs bis auf ? ca 35 und darunter heruntergeknüppelt wurde und das ohne Grund. Ich hatte dazu im forum einen Beitrag geschrieben auch zum Verhalten von Analysten zu Prognoseanpassungen anhand eines Kochrezeptes. Mein KZ damals lag bei ? 48,-- wenn ich mich recht erinnere. Es hat ca. 3 Monate gedauert und dieser Kurs wurde erreicht und überschritten. Da es aktuell bei Fintech fundamental nichts zu beanstanden gibt (m.M), erwarte ich auch hier eine ähnliche Entwicklung und wir vielleicht bis Ende des Jahres wieder eine ? 20 ++ sehen. Es sei denn Mr. Trump twittert mal wieder seinen üblichen Unfug und drückt damit die Börsen nach unten. Ich glaube, der ist short auf den DOW und verdient anständig Geld (Verschwörungstheorie?)

Ich hatte gesehen, dass Dr. Hendrik Leber mit seinem Acatic Fonds 3,88 % erworben haben soll. Kann man unter Onvista/Fintech/zugehörige Fonds sehen. Leider ist die Angabe nicht tagesaktuell. Dennoch denke ich, dass Hendrik Leber als Valueinvestor weiss, was er macht (oder auch nicht).

So jetzt mal Kaffeetrinken und aus dem Fenster schauen. Es schneit bei uns.

Gruß Member4





 

11.12.18 19:48

5016 Postings, 3698 Tage mikkkiechtgeld.tv

12.12.18 09:04

1095 Postings, 2415 Tage 11fred11bei 33 Min

ist FinTech dran, wen es interessiert.
Die beiden kritisieren den Namen, dass es gar nicht Fintech ist, was drin ist und vergleichen den KGV mit der Commerzbank.
ja, kann man ja machen.
Dass der Gewinn von 16 auf 24 Mio steigt, wird nicht erwähnt. Kann man, muss man nicht.

bin sehr gespannt, wie es sich 2019 weiter entwickeln soll. Solch hohe Steigerungsraten wird man nicht sehen, aber zweistellig denke ich schon.
 

12.12.18 10:26
2

37 Postings, 608 Tage Member4bei 33min

Ich habe es mir gestern Abend auch noch angeschaut. Ich stimme zu, dass ein Vergleich über das KGV nicht zielführend ist. Man hätte beispielsweise mal folgendes aus den 2017er Zahlen vergleichen können:

Umsatz je Aktie
bei Fintech: ? 6,38
Bei Comdirect: ? 4,18

Verwaltungsaufwand in Mio.
bei Fintech  ? 20,8  bei 453 MA
bei Comdirect ? 284,15 bei 1443 Ma

Vewaltunggskosten pro MA in TE
bei Fintech ? 45,92
bei Comdirect ? 248,60

durchschnittl. erwartetes Wachstum bis 2020
bei Fintech 13,67%
bei Comdirect 7,18%

Damit relativiet sich m. E. die Aussage zum KGV. Richtig ist bei Fintech gibt es keine Dividende (bislang). Aber: Fintech arbeitet profitabler und insoweit ist m. E. ein höheres KGV erlaubt. Zudem: Bezogen auf die 2018er Schätzungen ergibt sich bei Fintech ein KUV von ca. 2,5 und bei Comdirect von 3,9. Nehmen wir mal einenn Kurs von Fintech von ? 16,30 und teilen diesen durch das KUV und multiplizieren diese Zahl mit dem KUV von Comdirect, so erhalte ich ? 25,22. Also wenn Comdirect Peer Gruppe ist, dann auch mal so vergleichen Und dann sind bei Fintech noch die höheren Wachstumsraten.

Momentan bestimmt der Markt den Preis. Ob dieser unterbewertet ist oder nicht, interessiert aktuell halt nicht. Fundamentals werden ausgeklingt. Das ändert sich wenn wieder Ruhe einkehrt. Übrigens kann man sich ein Interview mit Herrn Niehage gemacht am 06.12.2018 auf dem Kapitalmarktforum in Frankfurt ansehen. Mal unter Finanztreff nachschauen. Dort ist der Link.

Gruß Member4

 

12.12.18 16:55
1

5016 Postings, 3698 Tage mikkkiDanke für eure Einschätzungen.

Denke auch das die beiden Banken vlt. auf Dauer hier auch noch Beteiligungsmäßig eine Rolle spielen könnten.

https://www.welt.de/wirtschaft/bilanz/...terreichische-Scheidung.html

Morgan Stanley beispielsweise ist schon länger mit knapp vier Prozent beteiligt. Goldman Sachs hat eine strategische Partnerschaft mit den Frankfurtern. Aber sicher scheint: Beide Banken wollen wohl keinen Anteil an einer  

12.12.18 16:58

1095 Postings, 2415 Tage 11fred11jetzt um diese Zeit

wurde in den letzten Tagen immer ordentlich Aktien geworfen.
Gestern wurden allerdings auch 30 000 Stück kurz vor Schluss gut aufgenommen.
Vielleicht sehen wir die Bodenbildung.
 

18.12.18 18:45
1

37 Postings, 608 Tage Member4Aktienkauf

... mal was positives: Der Managing Director kauft.

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...group-ag-deutsch-6951419

Gruß Member 4  

19.12.18 11:24

522 Postings, 4161 Tage siacheher

eher lachhaft die Nummer bei den kleinen Mengen eher spekulativ und witzig.  

19.12.18 11:26

522 Postings, 4161 Tage siach@as

17,1123 EUR 18652,36 das machen Privataleger :~)  

19.12.18 13:30
1

1058 Postings, 824 Tage DolphinsWurscht

ob und wie viel Aktien die Insider kaufen oder nicht.
Aktuell ist die Aktie fundamental unterbewertet und der Kurs untertrieben niedrig.
Ich bin eingestiegen. Erholung bis ca. 18Euro überfällig.  

20.12.18 10:39

522 Postings, 4161 Tage siachwurscht

wenns wurscht ist dann kauf halt selber. Wenn jeder  so denken würde - wäre der Kurs nicht dort wo er ist. Fintech group ist doch Top gelaufen von 8 ? bis jetzt. Also gewinne mitnehmen hat keinen geschadet. Eine Trednwende  wegen den lächerlichen Käufe ist bestimmt nicht in Sicht. Bei 10 ? ist fintech noch immer gut aufgestellt und das ist spekulativ  

20.12.18 11:34
1

1058 Postings, 824 Tage DolphinsWas

ist die Basis deiner bärischen These? Die Wachstumsraten um ca. 12% rechtfertigen ohne viel Phantasie ein KGV >12. Bei 10? wäre das KGV ca. bei 5.
 

20.12.18 18:11

522 Postings, 4161 Tage siachkgv

kgv interessiert doch nicht. Fintech ist super gelaufen. Dann kauf doch jetzt. Welcher Kurs soll es sein. lol. Resultat sieht man jetzt. kauf bei 16 und bei 10 zu wenn du meinst günstiger Kurs zu bekommen. Soo einfach  

20.12.18 20:51
1

5 Postings, 711 Tage Relax2905siach

kgv interessiert nicht, Wachstumsraten interessieren nicht, zukunftsausichten interessieren nicht, was spricht denn deiner Meinung nach gegen die fintech group.
Meiner Meinung nach sind das momentan Kurse zu denen man gut zukaufen kann.
Schade um die alten Kurse aber so ist das wenn unter anderem auch der Gesamtmarkt sinkt.
Nüchtern betrachtet schreibt dieses Unternehmen solide Zahlen und so wie es scheint wird sie dies auch in Zukunft machen  

21.12.18 18:53

522 Postings, 4161 Tage siachkgv

wie schön war es bei einem breit aufgestelltes Unternehmen das eine breite Produktpalette das kgv einzubeziehen. Bei diesem Unternehmen ein schlechter Gradmesser um irgendwelche Rückschlüsse ziehen zu können ob die Aktie billig oder zukünftig steigen kann. Man sieht es auch im Kurs mal schnell 50 % versemmelt und ein kgv von 5 ist doch tob .  

22.12.18 13:11

522 Postings, 4161 Tage siach6mio

das ist mal ne Hausnummer den Kurs von 10 sollte locker drin sein. Finger weg.  

Seite: 1 | ... | 35 | 36 | 37 |
| 39 | 40 | 41 | ... | 54   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Amazon906866
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Carnival Corp & plc paired120100
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11