Vonovia Aktie

Seite 74 von 77
neuester Beitrag: 30.07.21 17:47
eröffnet am: 05.01.16 13:56 von: Nibiru Anzahl Beiträge: 1903
neuester Beitrag: 30.07.21 17:47 von: immo2019 Leser gesamt: 448142
davon Heute: 104
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | ... | 71 | 72 | 73 |
| 75 | 76 | 77  

19.06.21 15:25
1

5214 Postings, 793 Tage immo2019Gerade wenn Inflation kommt

folgt die Flucht in Immobilien da die Schulden von der Inflation bezahlt werden
 

23.06.21 13:10

5214 Postings, 793 Tage immo2019jeder der DW besitzt

muss eigentlich die DW Stücke an Vonovia verkaufen und dierekt wieder zurückkaufen über Vonovia mit saftigem Gewinn

eigentlich ein Nobrainer
 

24.06.21 08:35

1605 Postings, 2865 Tage Bilderbergvonovia aktionäre sollen langfristig

profitieren. wie Süss, weil langfristig sind wir alle Tod.
Daher halte ich die aktuelle Meldungen des Aktionärs für fragwürdig.
Meine Meinung  

25.06.21 09:33
1

83 Postings, 250 Tage EidolonDu meinst sicher

langfristig sind wir alle tot.  

25.06.21 12:56

641 Postings, 998 Tage CapricornoEnteignung Zugestimmt

343.000 Berliner haben der Enteignung Vonovia zugestimmt, aber sicherlich wird sich keiner Gedanken gemacht haben, woher das Geld für eine Enteignung stammen soll.
Die beiden fusionierten Unternehmen haben zusammen einen Marktwert von mind. 48 MILLIARDEN.
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...nd-in-europa-17357360.html. Der Berliner Haushalt gleicht schon jetzt einem Faß ohne Boden, https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...bundeslaender-2010/ man will sich dieses Jahr um weitere 5,3 Mrd Euro https://www.tagesspiegel.de/berlin/...idrigen-defiziten/26207206.html verschulden. Da kommt es wohl nicht mehr darauf an, daß der Schuldenberg um weitere 48-50 Mrd. Euro steigt? Auf die Einnahme-Seite sollte man dann nicht zu sehr schauen, denn nicht nur ich bezweifele, daß eine Vermietung durch Stadt/Land Berlin kostendeckend erfolgen wird. Also wird ein weiteres Loch gegraben, worin die Euros versickern können.  

25.06.21 16:42
1

176 Postings, 984 Tage donleutEnteignung unter Marktwert

Keine Ahnung wie realistisch, aber anscheinend soll die DW Enteignung unter Marktwert stattfinden. Ob's klappt, keine Ahnung, aber...

Klar ist nur: Der volle Marktwert müsste nicht erstattet werden. Schließlich heißt es im Grundgesetz: ?Die Entschädigung ist unter gerechter Abwägung der Interessen der Allgemeinheit und der Beteiligten zu bestimmen.? Im Berliner Fall müsste das Land nach einem erfolgreichen Volksentscheid also keine 36 Milliarden Euro für die Enteignung einplanen.

Doch welchen Abschlag würde Karlsruhe noch akzeptieren? Falls das Land Berlin nur 10 Milliarden Euro Entschädigung zahlt, läge der Sozialrabatt immerhin bei 72 Prozent. Und möglicherweise ist die avisierte Entschädigung sogar noch weniger wert, da sie ja nicht bar, sondern in zinslosen Wertpapieren ausbezahlt wird. Wer weiß schon, wie sich der Kurs für solche Bonds entwickeln würde.

https://taz.de/...entwurf-des-Berliner-Enteignungsbegehrens/!5767317/

 

29.06.21 19:07

1605 Postings, 2865 Tage BilderbergSehe Trendkanal nach unten

wenn ich mir den Kursverlauf des letzten Jahres ansehe.
Warte an der Seitenlinie auf Kurse unter 50?.
Der Gewinn liegt im Einkauf. Alte Kaufmannsregel.
Meine Meinung  

02.07.21 18:44

63 Postings, 1525 Tage jungerEinsteigerAusbruch und Test 200 EMA

Ich sehe da eher erst einen Ausbruch über die EMA200 dann später einen erfolgreichen Test der EMA200 und jetzt geht es weiter aufwärts.  

05.07.21 13:05

1605 Postings, 2865 Tage BilderbergVielleicht bin ich zu früh raus

Aber auch Baron Rothschild behauptet er habe sein Vermögen geschaffenen in dem er früh verkauft hat.
Möchte nicht warten bis es wegen der Übernahme nach untern kracht.
Denn der Zahltag kommt.
Meine Meinung  

05.07.21 13:15

5214 Postings, 793 Tage immo2019Betonwert ist 70 aktuell

06.07.21 14:49

4032 Postings, 523 Tage pfaelzer777Das mit der enteignung

endet genau  so, wie  der mietendeckel.
Es liegt  überhaupt  kein Grund vor ,  GG 52 anzuwenden.
Hier geht  es nur darum, auf primitivste Art Wählerstimmen  einzufangen.
Und da eben die Mehrheit  in  Wohnungen  lebt ,   sagt jeder ja,

Man wäre ja  auch blöd,  wenn ich  z.B  jetzt  700 Euro  für 2 Zimmer  bezahle,
die  danach  mich  dann nur noch  300 Euro  kostet  (Sozialw-Niveau)
dann nein zu sagen.
deswegen  ist  die Sache aber  in sich  nicht richtig
Seit wann wirtschaften  denn staal Stellen  besser  als priv. unternehmen ?
Die Sache würde höchstens noch  teurer,  
Die stadt  wäre in 5 Jahren  hoffnungslos verschuldet.
Jede Stadt kann  sich  nur  einen gewissen %-Satz an Sozialwohnungen  leisten,
die sie bezuschusst ,  nicht alle
 

06.07.21 14:56
1

4032 Postings, 523 Tage pfaelzer777Nachtrag

ich bin  hier  nicht  investiert
Ich werde  auch  in drr BRD  niemals  2 Tun:

-Mich hier selbstängig  machen  (vor allem keine angestellten)
-Hier eine Wohnung zu vermieten

Wenn du pech hast, und dein Mieter zahlt nicht,  kann der sich  hinter einem Berg
von Gesetzen  verstecken.  In Notstandszeiten  gibts Gesetze,  die musst  kostenlos wohnen
lassen,  usw.  usf.
Ich bin kein vonovia  mit  Anwälten  und 'rechtsabteilung.
Ich hatte  ein Haus geerbt , keine Sekunde daran gedacht, es zu vermieten,  das ging
sofort raus.
Auch als AG bist du hier gefilmt  

06.07.21 16:43

5214 Postings, 793 Tage immo2019Ich verstehe das

ich selber habe auch immos und will nun alles verkaufen weil ich keine Voniva bin mit Anwaltsabteilung

auf der anderen Seite ist es super bequem über Voniva trotzdem in Immos investiert zu sein

wenn es in diesem Tempo weitergeht enden wir bei ?80 zum 31.12

früher war ich allerdings allin bei Vonovia aktuell hat Voniva nur noch ca. 20% in meinem Depot
MIt PBB,Aareal,WUW und GAG , AT1 sowie Euroshop haben aber recht vieel meine Aktien auch einen Immo Bezug
 

09.07.21 10:20

5214 Postings, 793 Tage immo2019Vonovia hat nur noch upsite

DW übernahme ist verdaut nun werden die Früchte eingefahren
Reine Betonwert dürfte aktuell EPRA NTA ?70 sein

 

09.07.21 11:09

63 Postings, 2361 Tage jake001noch knapp zwei Wochen und "erst" 21 %

Pro Wochen kommen 3% dazu.
Gibt es noch Unsicherheiten?
Oder ist sicher, dass die Grossinvestoren in der letzten Woche alles hergeben?
Die Alternative zur Übernahme ist ein Kursrutsch von 20% auf DW.
Das kann doch für keinen Investor die Alternative sein.  

12.07.21 09:18

5214 Postings, 793 Tage immo2019vna sehr Stark

aus meiner Erfahrung läuft nun VNA durch bis Ende des Jahres
in dem Tempo wird Jahresende eher bei ?80 landen
 

14.07.21 10:07
3

1605 Postings, 2865 Tage BilderbergIts time to day goodbye

Meine Meinung  

14.07.21 10:10
1

559 Postings, 3236 Tage BusinessPlayaVonovia

verkauft man sein Leben lang nicht, sondern kauft mehr Anteile, wenn es mal unten ist. Long & strong.  

14.07.21 17:20

357 Postings, 1792 Tage BB1910@zerospiel 1

Ich habe gestern 10 Vonovia-Aktien gekauft, habe ich deiner Meinung nach jetzt auch "legal Steuern hinterzogen"?

Natürlich nicht. Die Zeit zeigt nur wieder einmal ihre Unfähigkeit was wirtschaftliche/steuerliche Zusammenhänge angeht.  

14.07.21 17:43

762 Postings, 420 Tage Zerospiel 1@ BB1910

Warum nur 10?  :-)
Ist nicht meine Meinung, war nur ein Info Link.
Kannst ja sonst auch jeden VW Dieselfahrer aus dem Auto zerren und an die Wand stellen.
Ok, da können wir noch mal drüber reden.
VG  

16.07.21 11:39
1

63 Postings, 2361 Tage jake001nun 23.6% übernommen

Quelle: https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...-steigt-1030584902

Meld Ende Juni: 18.4%
Meldung 07.07.: 21.6%
Meldung 16.07.: 23.6%
Noch 5 Tage...

Auf die drei % von Elliot kann man ja vlt verzichten, aber ein paar Grossinvestoren müssten schon mal noch andienen. Ob Vonovia hart bleibt? Oder kommt am Montag noch ein allerletztes Angebot von 52.50?? Ich finde, die haben auf den damaligen Kurs mehr als genug draufgeschlagen. Wenn das nicht durchgeht, sacht Dt.Wohnen wirder auf 40-42. Und davon können sich die Investierten noch weniger kaufen. Dann kanns gleich sein, dass Vonovia auf dem freien Markt noch einmal zum Durchschnittskurs von 45 kaufen kann - und zwar im zweistelligen Prozentbereich.
 

22.07.21 13:41
1

63 Postings, 2361 Tage jake001Dt. Wohnen bröckelt

Na, drüben bei Dt. Wohnen ist seit gestern morgen ein rechtes Abbrökeln des Kurses aufgefallen.
Die Bewegung ist eher nicht branchenspezifisch (TAG 28.11--> 28.25, LEG 131--> 134, VNA 57.94 -->58.64). 50 ct sind zwar nur 1%, aber bei dem wenig volatilen Kurs über die letzten zwei Monate schon auffällig. Werden da einige nervös und versuchen noch zu über 51 zu verkaufen, bevor sie die 52 nicht bekommen? Ich steh in den Startlöchern, Dt. Wohnen wieder zu kaufen, wenn der Kurs Richtung 40 zurückgeht.
Aber auf dem freien Markt kann Vonovia doch weiterhin kaufen, nicht? Dann sollten die doch die 50% locker erreichen, oder? Wird deshalb trotzdem keine feindliche Übernahme.  

22.07.21 13:57

5214 Postings, 793 Tage immo2019nanu keine 50%?

können die verlängern oder was passiert wenn nur 49% tauschen wollen?  

Seite: 1 | ... | 71 | 72 | 73 |
| 75 | 76 | 77  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln