ALIBABA Group Holding

Seite 223 von 226
neuester Beitrag: 28.10.21 19:45
eröffnet am: 19.09.14 13:29 von: ROBS2000 Anzahl Beiträge: 5642
neuester Beitrag: 28.10.21 19:45 von: jameslabrie Leser gesamt: 1114274
davon Heute: 881
bewertet mit 19 Sternen

Seite: 1 | ... | 221 | 222 |
| 224 | 225 | ... | 226   

16.09.21 13:56

725 Postings, 3184 Tage gibbywestgermanyJa, der Westen will es jetzt

auf die chinesische Regierung und ihre Maßnahmen abschieben. Die hatten doch vorher schon
Probleme. Oder bauen die innerhalb eines Jahres eine Schuldenlast von 300 Mrd. auf,  im Leben
nicht und wieso hat der Firmenchef eigentlich ein Privatvermögen von 34 Mrd. Wenn ich da die
KP wäre, würde ich mich als erstes mal bei dem konfiszieren. Drunter leiden müssen letztendlich
die Privatleute, die denen ihr Geld in Hoffnung auf Wohneigentum anvertraut haben.  

16.09.21 19:14

3592 Postings, 1311 Tage neymarAlibaba

16.09.21 20:08

70069 Postings, 6384 Tage Anti LemmingWer sind denn hier die "40 Räuber"?

17.09.21 10:58
2

48 Postings, 514 Tage investigator42Heute: Hohe Liquidität, Hohe Unsicherheit

Ein spannender Tag bahnt sich an. Ich bin gespannt was der Markt daraus macht:

        1)§Hauptversammlung von AliBaba beginnt heute um 12Uhr (7pm CST)
https://www.alibabagroup.com/en/ir/pdf/agm210810_notice.pdf

        2)§"Hexensabbat" - großer Verfalltag mit global historisch hohem Volumen (3,4 Billionen Dollar!!) https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/...rticle22809616.html

        3)§Feiertage in China nächsten Montag und Dienstag (Börsen geschlossen) https://www.wallstreet-online.de/boersenfeiertage

        4)§Rückzahlung bzw. Refinanzierung fälliger Evergrande Anleihen steht nächste Woche an:
?Evergrande faces a key liquidity test next week when it is due to pay US$83.5 million in interest on September 23 for a dollar-denominated note, in addition to 232 million yuan (US$36 million) for a renminbi note, according to data compiled by Bloomberg.?
https://www.scmp.com/business/china-business/...-out-chinese-property
 

17.09.21 11:12
1

202 Postings, 762 Tage Florida-PhilippMeine Stopps

Ich habe meine SL's auf jeden Fall eng gesetzt.
Und dies bei allen Werten die es erlauben.

Besonders im Dax, wenn es knallt in China rauscht der Dax mit runter.
China und Deutschland sind wirtschaftlich sehr eng verknüpft. Lieferketten, Firmenstrukturen.....
Außerdem rechne ich persönlich,
kurzfristig und mittelfristig mit trüben Aussichten.  

21.09.21 08:45

202 Postings, 762 Tage Florida-PhilippRegulierungen

Durch Evergrande wird sich der Fokus der KP von Alibaba und Tech erstmal abwenden, hin zu Zombiefirmen und von denen gibt es ne Menge.
Viele sind staatlich oder halbstaatlich.
Nach Jahrzehnten des unkontrollierten Turbowachstums wird viel zu tun sein, um eine Finanzmarkt zu stabilisieren und eine Finanzkrise abzuwenden.
Auch mehrere Provinzen sind derart überschuldet, dass die KP damit mehr als beschäftigt sein sollte.

Ich denke für uns ist erstmal Ruhe!
 

21.09.21 12:50

202 Postings, 762 Tage Florida-PhilippHier nochmal ein Link dazu

21.09.21 21:13

5068 Postings, 1806 Tage dome89mal schauen wo es noch hingeht

habe heute meine  3 von 4 Käufen hier getätgit. Angefangen mit 210, 180 und jetzt 150.. Bei 130 DOllar gibts die letzte und dann schau mer mal.  Etwas früh rein aber man weiß ja nie. Die 300 Mrd Schulden von Evergrant hat Baba schon im Market Cap verloren, wie weit dies jetzt wieder eingepreist ist mal sehen. Sind ja jetzt von 175 wieder auf 150 runter. Kurzfristig kann es bestimmt auch Richtung 110 gehen.  Mehr werde ich hier aber auch nicht mehr reinschieben, da Risky.  

22.09.21 19:04

93 Postings, 318 Tage Funy Moneyabwarten

bleibt mir letztendlich auch nichts anderes übrig, da mein Schnitt mit 165 Euro
noch in weiter ferne liegt. Ob ich noch weiter unten einsteigen möchte, mal
sehen.  

23.09.21 09:03

5068 Postings, 1806 Tage dome89naja 165 geht ja noch

Ich persönlich habe eine risikodiversifizierung gerade bei China Aktien. Werde da nicht zu hochgewichten.   Bei tencent hab ich auch noch z. B. Ein Limit bei 45 Euro da ich da schon länger dabei bin entweder es wird ausgelöst oder nicht. Immer entspannt bleiben und nur mit Geld was man 5 Jahre oder länger nicht braucht anlegen :).  

23.09.21 11:39

1940 Postings, 3556 Tage jensosKurs

Jetzt 50% Verlust vom Hoch bei 260?, nun reichts auch...vielleicht gibt es doch einen heißen Herbst mit Alibaba...hoffe darauf  

23.09.21 12:49

651 Postings, 883 Tage fiskerdome89

>5 Jahre einen Buchverlust nicht realisieren, weil man auf Kurserholung hofft, ist nur amateurhaftes Gerede. Wenn man sich nicht gleich wieder verzockt würde das Geld in anderen Anlagen in der Zeit Rendite erzielen. Mal abgesehen davon, daß ein Verkauf mit Verlust auch die jährliche Steuerlast senken würde, zumindest bei denjenigen die auch mal Gewinne machen und nicht nur übers Gewinne machen schreiben.

Es macht doch überhaupt keinen Sinn Gewinne voll zu versteuern und gleichzeitig auf Buchverluste zu starren und die darin angelegte Kohle nicht flüssig zu haben. Wenn man glaubt der Wert erholt sich kann man ja immer noch wieder einsteigen.  

23.09.21 15:11

678 Postings, 6226 Tage marathonläuferBuchverluste

sollte man realisieren, sofern man Gewinne hat die man damit verrechnen kann.
Natürlich muss man nicht gleich rausgehen nur weil man 5% im Minus ist,aber bei einer Halbierung oder wenn die Bude seit Ewigkeiten im Minus dümpelt ist eine Überlegung wert

Denn das Prolem ist doch,wer kann einen garantieren das die Bundesregierung nicht einfach beschließt ,das Verluste nicht mehr gegen gerechnet werden können,oder nur noch zum Teil oder sich sonst ein Blödsinn ausdenkt.
Vielleicht aber nur vielleicht ,kommt mal einer darauf,das Aktien wieder Steuerfrei sind wenn sie lange genug gehalten werden,schließlich kann man das Rentenproblem nur über Geldanlagen in den Griff bekommen.
 

23.09.21 15:53

682 Postings, 75 Tage DividendenperleIch würde mich vom Acker machen

Der chinesische Immobiliengigant Evergrande ist mit mehr als 300 Milliarden Dollar verschuldet, Teile der Zinsen werden heute fällig. Die Regierung warnt laut einem Zeitungsbericht vor einem »möglichen Sturm«.
 

23.09.21 16:57

165 Postings, 2002 Tage Inaradas ist hier aber

alibaba, weder hoch verschuldet noch im Immobiliensektor. der Makel China haftet, aber wo ist die Verbindung zum operativen Geschäft?  

23.09.21 17:40

5068 Postings, 1806 Tage dome89@fisker

deine Aussage ergibt null Sinn und hört sich so an als wäre dein Anlagehorizont 5 min.  Also mein Anlage Horizont ist sehr langfristig wenn sich an der Firma nichts ändert auch mehr wie 10 Jahre. Nach einem Einstieg kann es immer mal sein das man deutlich ins minus geht. Wieso sollte man dann verkaufen. Nur wegen dem Kurs???  Zweitens ist kein Investment gewiss. Hier sind zu viele Leute verwöhnt von dauerhaft eingreifenden Zentralbanken. das mit steuerlichen hast natürlich recht, das kann man durchaus do handhaben.  

23.09.21 19:29
3

4452 Postings, 4683 Tage melbacherAlibaba erreicht bald

eine wichtige Marke
https://www.youtube.com/watch?v=Nithz85shas
130 sind wichtig, darunter gibts kein Halten mehr.
Angehängte Grafik:
alibaba.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
alibaba.jpg

23.09.21 21:35
1

1087 Postings, 4038 Tage jameslabriewenn koch kauft

geht's rauf basta oder Markus?  

23.09.21 23:56

165 Postings, 2002 Tage Inarakein halten mehr?

die ganze Zeit ist der Kurs abgerauscht ohne halten. es gibt noch was anderes als Charttechnik. nennt sich Logik und Verstand. wenn die chinesische Regierung und die big boys wollen, dreht und windet sich der Kurs an jeder x beliebigen marke. und  jeglicher Vergleich mit Peer group, Aussichten oder Fundamentanalyse spricht sowieso eine klarer Sprache.  

24.09.21 06:47

3449 Postings, 719 Tage Aktiensammler12Tja Marathonläufer,

solche sinnvollen Ideen wirst höchstens von der FDP hören. Der Rest ist nach wie vor vom Umlageverfahren überzeugt. Da ist kein Wissen von Finanzen vorhanden...

Alibaba muss jetzt schleunigst drehen sonst wird s wirklich eng...  

24.09.21 08:18

682 Postings, 75 Tage DividendenperleAustralien - China

Auch sehr interessant zu beobachten, wie Australien sich gegen ihren wichtigsten Handelspartner China stellt. Wohl auch durch Druck der USA. Jetzt wird die Frage sein, was Europa macht. Die Franzosen sind wegen dem Atombootdeal schonmal verärgert.  Was mir bei der Bundestagswahl fehlt ist unsere zukünftige Außenpolitik. SDas geht bei diesem ganzen "menschengemachten" Klimaschwachsinn total unter. Hoffentlich werden die Grünen mit ihrem Boot Utopia so richtig untergehen.  

24.09.21 08:41
1

202 Postings, 762 Tage Florida-Philipp#marathonläufer

Soweit ich weiß, kann man als Verlust nur den gezahlten Steueranteil 25% von zukünftigen Gewinnen abziehen und nicht die den kompletten Verlust von zukünftigen Gewinnen abziehen.

Oder liege ich da falsch?
Dies war zumindest mal de Aussage von meinem Broker.  

24.09.21 09:32

202 Postings, 762 Tage Florida-PhilippVerlustvortrag

Da hatte der Broker damals Mist erzählt.

Bei der jetzigen Regelung macht es tatsächlich keinen Sinn,  Verluste ewig mit durchzuschleifen, wenn sich woanders Chancen auftun.


Gilt die Verlustanrechnung nur für zukünftig erzielte  Gewinne oder lassen sich pro Kalenderjahr verrechnen?  

24.09.21 09:39

5068 Postings, 1806 Tage dome89Verluste kann man

Auch ins nächste Jahr mitnehmen. Gewinne werden immer im Kalenderjahr verrechnet.  den Gewinn muss man halt nach Freibetrag versteuern. Aber Geld hast da natürlich verdient. Die Frage ist ob dein weiteres invest erfolgreich ist. Dies kann man pauschal nie wissen.  Aber handeln darf eh jeder selbst:).  

24.09.21 10:04
3

678 Postings, 6226 Tage marathonläufer@Florida P.

Wenn du schon im laufenden Jahr  Kapitalsteuer bezahlt hast ,wird die nach 1-2 Tagen erstattet,also die 25% +Soli
Hast du mehr Verlust gemacht als Gewinne,wird der Verlust verwaltet und jeder erfolgreiche Verkauf wird dann von der Summe abgezogen bis der Verlust aufgebraucht ist.
Wie dome schreibt wird der Verlust auch in das nächste Jahr mitgenommen.
Etwas komplizierter wird es nur mit der Quellensteuer z.b. auf US Dividende.
Es wird erst der Aktienverlust aufgebraucht danach erst die Quelllensteuer.
Nicht verbrauchte Quellensteuer wird nicht übertragen,die muss man beim Finazamt einreichen.  

Seite: 1 | ... | 221 | 222 |
| 224 | 225 | ... | 226   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln