Paragon die vergessene Perle

Seite 1 von 86
neuester Beitrag: 06.02.24 15:43
eröffnet am: 10.08.11 11:38 von: stevensen Anzahl Beiträge: 2143
neuester Beitrag: 06.02.24 15:43 von: Targo Leser gesamt: 758769
davon Heute: 239
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 | 86   

10.08.11 11:38
8

453 Postings, 5029 Tage stevensenParagon die vergessene Perle

Hallo!
Dieser Wert verdient mehr Aufmerksamkeit. Halbjahres-EPS 0,87E. Ergibt KGV von 7,3 für
das 1.Halbjahr 2011. Sollte die fundamentale Entwicklung nur in etwa so weiter laufen, würde sich das KGV für 2011 auf ca. 4-5 belaufen.
Meiner Meinung liegt hier eine klare Unterbewertung vor. Das Potential sehe ich bei mehr als 100%. Verstehe nicht, daß bei diesen wirklich sehr guten Zahlen, die heute gemeldet wurden so eine Stille herrscht.
Aber was nicht ist, kann ja noch werden.In diesem Sinne
Grüsse  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 | 86   
2117 Postings ausgeblendet.

22.08.23 10:30

1217 Postings, 1466 Tage TargoHalbjahresbericht

Tja was soll ich schreiben - same procedure as every year - die Aktionäre werden wieder verschaukelt.
Die Pressemitteilung hat den Charakter einer Propagandaaktion. Man muß sich gar nicht sonderlich mit den Listen und Tabellen aufhalten. Ein paar signifikante Kenngrößen reichen um einen aussagekräftigen Eindruck zu bekommen. Schon auf Seite 2 stehen wichtige Zahlen :
Die Aktiva ist um stolze 50 Mio abgeschmolzen auf nunmehr 122 Mio. Euro (Seite 2 GB).
Die Nettoverschuldung liegt derzeit bei 74 Mio. Euro (Seite 2 GB).
Auf 1 Euro Geschäftsvermögen kommen also 61 Cent Schulden oder pro Aktie beträgt die Verschuldung derzeit 16,29 Euro. Bei einer Verwertung würde sich vermutlich die Aktiva gegen die Schulden in Luft auflösen. So viel zur derzeitigen Börsenbewertung, die Herrn Frers zu gering erscheint. Unterm Strich arbeitet Paragon mit Verlust und häuft weiter Verluste an. Ein wesentlicher Ergebnisbringer wurde mit Semvox verkauft. "Ergebnis aus fortgeführten Geschäftsbereichen - 5,6 Mio. Euro. Ergebnis aus Nicht fortgeführten Geschäftsbereichen (Semvox) 7 Mio. Allein daraus ist abzuleiten welche Breitseite der Semvoxverkauf ausgelöst hat. Das alles ist auf der Seite 2 des GB zu lesen. Man muß sich also gar nicht weit einarbeiten um das Desaster zu erkennen.  

22.08.23 11:20

625 Postings, 5452 Tage Langonoch viel schlimmer finde ich...

... die Kosten der Zwischenfinanzierung die im Halbjahresbericht mit 3,5 Mio angegeben werden.

D.h. dass man für einen relativ kurzen Zeitraum (wenige Monate) für die Rückzahlung der CHF-Anleihe und Teilrückzahlung der EUR-Anleihe nebst Kupon einen sehr hohen Zinssatz zahlen musste. Überschlagen ergibt das ein dick zweistelligen Zinssatz p.a.

Fremdes Geld bekommt Paragon also nur zu sehr hohen Risikoaufschlägen. Die Rückzahlung von 20 Mio für die EUR Anleihe (neuerdings als kurzfristige Verbindlichkeit ausgewiesen) wird nicht vollständig aus dem Cash Flow erfolgen können. Folglich fallen erneut hohe Zwischenfinanzierungskosten an...  

22.08.23 11:42
1

1217 Postings, 1466 Tage Targo@Lango - Finanzierungskosten

Ja hab ich auch gesehen. Ist für mich aber plausibel. Die Banken die an Paragon Kredite ausreichen kennen natürlich die extrem schwierige Geschäftssituation. In der klassischen Ratingbewertung würde Paragon wohl mit einem "C" bewertet - also Ramsch.
Das Geld für die 20 Mio. ist schlicht nicht da. Darum verliert Frers auch kein Wort darüber.  

22.08.23 16:17
1

1217 Postings, 1466 Tage TargoDie Börsenpresse...

....plappert meißt einfach nach, was ihnen über die offizielle Pressemitteilung vorgesetzt wird. Da macht sich keiner die Mühe den Halbjahresbericht zu lesen. Ich kann nur nochmals dazu ermuntern sich im Geschäftsbericht die Seite 2 anzuschauen. Das sind 10 min. und dann ist man schlauer als diese Schreiberlinge.  

23.08.23 15:53

2 Postings, 183 Tage ClodovicElectricbrands

Electricbrands  soll verkaufen. Hat jemand was gehört?  

23.08.23 16:07

1217 Postings, 1466 Tage Targooha - wichtiger Hinweis - woher ?

Ich habe nur im GB gesehen, dass ein paar Milliönchen an Eb überwiesen wurden. Warum ist nicht ersichtlich. Aber das wird Herr Frers morgen sicherlich detailliert erläutern.  

24.08.23 10:15

2 Postings, 183 Tage ClodovicGeht angeblich morgen über die Bühne. Stay tuned

24.08.23 11:29

1217 Postings, 1466 Tage Targound an wen ? - was sagt die Gerüchteküche ?

24.08.23 14:52

1217 Postings, 1466 Tage Targona wieder zurück an die...

....Frerssfamilie - Vater, Mutter und Sohn. Ein Grund mehr die Flucht zu ergreifen  

04.10.23 11:34

69 Postings, 142 Tage AktienBetrugsAnaly.Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 10.10.23 09:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID

 

 

23.10.23 08:59

42014 Postings, 8630 Tage RobinParagon

erhöht AUsblick  und senkt Nettoverschuldung stark . EBITDA nach 9 MOnaten bei 24 Mio Euro  .

UNd Paragon hat nur ne MARKTKAP vpn 20 Mio Euro  - WIe geht das denn ???? Demnach wäre - meine Meinung - die Aktie zu billig . EIgentlich ein schöner Übernahmekandidat finde ich .

Wasmeint ihr ???  

23.10.23 09:06

42014 Postings, 8630 Tage Robinda

ist kaum UMsatz  , das ist das Problem  .   Dennoch super News  und KGV liegt wohl nur bei 4  

23.10.23 09:53
1

625 Postings, 5452 Tage Langoaber:

der Gewinn von 1 Euro je Aktie klingt ja schön. Allerdings nur durch Sondereffekte (Semvox, Asset Deal Clarios).

Mit dem laufenden Geschäft wird (nach Schuldendienst) weiter kein Geld verdient  

25.10.23 10:02

18607 Postings, 932 Tage Highländer49Paragon

23.11.23 11:55

13686 Postings, 4711 Tage crunch timeirgendwas im Hintergrund am laufen?

Oder warum schmiert der Kurs die letzten Tage schnell um 60 Cent ab , killt Aufwärtstrend und Unterstützungen und ist damit wieder nahe an dem Tief von 2022? Vielleicht doch nicht alles so rosarot wie Frers  es bei den letzten Zahlen nach außen verkaufen wollte? Das Frers in dem Laden seit einer Ewigkeit gerne alles nach außen beschönigt ist ja schon  "Tradition". Schlechte News wurden  hingehen bei Paragon nicht selten so lange wie möglich dem Markt vorenthalten. Von daher würde es mich nicht großartig wundern, wenn auch jetzt vielleicht wieder Infos über negative Entwicklungen dem ohnehin nur  lästigen Streubesitz bzw. den stimmrecht-/machtlosen Kommanditisten nicht zu früh "zugemutet" würden. Na, schauen wir mal, ob die 3,40 auf Xetra in der nächsten Zeit auf den Prüftstand kommt oder nicht.  
Angehängte Grafik:
chart_3years_paragon.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
chart_3years_paragon.png

23.11.23 12:09

13686 Postings, 4711 Tage crunch timeAnleihe auch seit Tagen unter Druck


 
Angehängte Grafik:
screenshot_2023-11-23_at_12-06-....png (verkleinert auf 63%) vergrößern
screenshot_2023-11-23_at_12-06-....png

11.12.23 09:08

1483 Postings, 1648 Tage Vania1973Paragon

News:

Umsatz  2024 bei  165 MIo
Ebitda 2024 bei 20 Mio

Ziel : Umsatzschwelle von 300 Mio EUro zu  überschreiten

WIe kann die Aktie bei den Zahlen eine M A R K T K A P  von NUR 16 Mio Euro haben ?????????????????

Kann mir das jemand mal erklären ???  

12.12.23 09:15
1

1217 Postings, 1466 Tage TargoErklärung - ganz einfach

Der Firmenlenker, Herr Frers, ist die personifizierte Blendgranate. Für die einstige Tochter Voltabox (damals vollkonsolidiert), hat er auch schon die 1 Mrd. orakelt und wenige Monate danach Voltabox versenkt. Leider veröffentlicht Herr Frers immer nur die Rosinen, die häufig auch noch geschönt sind und verheimlicht die bitteren Wahrheiten. Die Verschuldung ist tatsächlich gesenkt aber das Kernproblem, nämlich die verpflichtende Rückzahlung der EUR-Anleihe, ist der Elefant im Raum.
Nahezu alle Anleger haben das "Kernproblem" von Paragon, eben jener Firmenlenker, verstanden. Daher auch die verhaltenen Reaktion.  

13.12.23 16:51

18607 Postings, 932 Tage Highländer49Paragon

Die vorgelegte Mittelfristplanung vermittelt jetzt einen Überblick über die Unternehmensentwicklung. Was bedeutet das für die künftige Kursentwicklung?
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...-paragon-aktie-spannend  

22.01.24 22:03

13686 Postings, 4711 Tage crunch timeKein Boden in Sicht?

Kurs mit neuem 13-Jahre Tief.  Macht auf mich leider weiter den unschönen Eindruck, daß hier eventuell Insider von schlechten Entwicklungen eher wissen könnten und ausnutzen bevor der lästige Streubesitz es als Letzter erfährt. Wäre nicht das erste mal bei der Firma.  Auch die Anleihe bleibt weiter kursmäßig unter Druck.  Mal schauen wo das Ganze am Ende kursmäßig landen wird.  
Angehängte Grafik:
chart_free_45paragonag1722auffestzins.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
chart_free_45paragonag1722auffestzins.png

02.02.24 17:09

13686 Postings, 4711 Tage crunch timenächster 50 Cent Schritt?

Die letzten Bewegungen nach unten waren ja immer nach dem gleichen Muster:  50 Cent runter, dann seitwärts, wieder 50 Cent runter u.s.w. . Nachdem man jetzt durch die 3 Euro Marke bricht, wäre dann eigentlich nach dem Muster runter bis 2,50 und dann wieder seitwärts zu erwarten. Mal schauen...  
Angehängte Grafik:
chart_year_paragongmbhcokgaa.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart_year_paragongmbhcokgaa.png

03.02.24 10:27
1

1217 Postings, 1466 Tage Targo@crunch - 50 Centschritte

Da gibt es jetzt eine Veränderung. Es dürfte nun ziemlich schnell in Richtung 1,50 - 2,00 € gehen. Frers fährt die Kiste arbeitstäglich mehr und mehr an die Wand. Zudem brechen jetzt auch noch die Aufträge weg. Die gute Autokonjunktur, die ihm, in vergangenen Jahren, immer wieder aus der misslichen Situation geholfen hat, macht nun ein Päuschen. Ich glaube nicht, dass Paragon das noch übersteht. Derzeit stehen viel gesündere Zulieferer am Abgrund, bzw. kämpfen ums Überleben.  

06.02.24 11:21

13686 Postings, 4711 Tage crunch time@ Targo #2141

#2141 "...Es dürfte nun ziemlich schnell in Richtung 1,50 - 2,00 € gehen. Frers fährt die Kiste arbeitstäglich mehr und mehr an die Wand. .."
==============================
Wir sind alle keine Hellseher und vielleicht geschehen hier ja doch noch mal Wunder. Aber die von dir genannten 1,50  - 2,00 könnten möglicherweise auch noch kommen, falls es so weitergeht. Seit Monaten ist die Aktie im stetigen Sinkflug und nach unten scheint fast alles möglich solange ein Herr Frers weiter dort selbstgefällig herumstümpern darf dank der Mehrheitsverhältnisse. Genau diese streubesitzfeindlichen Mehrheitsverhältnisse bzw. die Unternehmensform schreckt massenhaft Anleger seit Jahren ab bzw. treibt die verbliebenen freien Aktionäre aus der Aktie. Zumindest wäre jetzt der nächste 50 Cent Schritt nach unten fast schon wieder vollzogen ( 3,00 => 2,50). Frers hat die letzten Jahre viel an die Wand gefahren. Nicht nur Voltabox, sondern z.B. auch Artega mit dem ökonomisch hirntoten Schrottprojekt "Karo" ( 18.11.2022 https://www.westfalen-blatt.de/owl/...t-den-besitzer-2566326?pid=true ). Das dies ein großer Flop werden würde hatte ich damals schon frühzeitig geschrieben. Frers muß immer wieder neue Verzweiflungverkäufe durchführen, um die nächste Inso der Firma zu umgehen (einmal hatte er ja schon den Laden in die Inso geführt => 15.11.2013 https://www.focus.de/auto/news/...t-insolvent-paragon_id_1843065.html )  und die hohen Forderungen für die Anleihen zu bedienen.

Mit  dem Schwund des Tafelsilbers , z.B. Semvox ( 02.12.2022 - https://www.finanznachrichten.de/...iad-kauft-paragon-tochter-139.htm ) sinkt eben mangels verbliebener Substanz jetzt auch der Kurs und man traut Minus-Manager Frers einfach nicht zu hier seriös wieder den Laden so umzubauen, daß hier auch mal wieder hohe Margen erzielt werden. Die Umsätze und das Wachstum bei Frers ist leider seit langer Zeit margenmäßig Magerquark. Bin gespannt welche Märchen und Durchhalteparolen der Mann bei den nächsten Zahlen wieder verkünden wird. Schuld  an negativen Dingen wird vermutlich wie immer nur außen gesucht, er selber wird sich wieder als schuldlos hinstellen. In jeder "normalen" Firma wäre so ein Stümper schon vor vielen Jahren rausgeflogen und gegen einen kompetenten Fachmann ausgetauscht worden. Der große Nachteil solcher "Familienunternehmen" ist oftmals die fehlende Selbsterkenntnis, daß andere Leute deutlich besser das Ganze leiten würden und man sich eigenltich besser in den AR zurückziehen sollte. Da gibt es eben keinen nötigen Selbstreinigungsprozess. Entsprechend kommen solche Firmen auch viel  öfter unter die Räder.

 
Angehängte Grafik:
chart_year_paragongmbhcokgaa.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
chart_year_paragongmbhcokgaa.png

06.02.24 15:43

1217 Postings, 1466 Tage Targowertvoller Hinweis

Der Abwärtstrendkanal wird gerade nach unten  verlassen.
Ich bleibe bei meiner Vorhersage - noch im Feb. sehen wir die 1 an erster Stelle.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 | 86   
   Antwort einfügen - nach oben