Größter Börsengang des Jahres - ein Schnäppchen?!?

Seite 1 von 8
neuester Beitrag: 11.03.24 12:51
eröffnet am: 17.03.10 11:18 von: butzerle Anzahl Beiträge: 180
neuester Beitrag: 11.03.24 12:51 von: crunch time Leser gesamt: 97683
davon Heute: 36
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8   

17.03.10 11:18
9

7019 Postings, 5583 Tage butzerleGrößter Börsengang des Jahres - ein Schnäppchen?!?

zumindest Kopf-an-Kopf-Rennen mit Kabel Deutschland. Zeichnungsfrist endet am 26.3.

Kabel D finde ich nicht sehr interessant, da massiv überschuldet.

Bei Brenntag bin ich mir nicht sicher....

http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/marktberichte/...nug/50089446.html

Operativer Gewinn wird schon sehr massiv vom Schuldendients aufgefressen. Andererseits 2009 war auch nicht gerade ein tolles Geschäftsjahr und die Zukäufe aus den letzten Jahren müssen erst mal bedient werden.

Dennoch eine Börsenplatzierung zum Preis vom ca. 8-9-fachen EBITDA von 2009 (hängt nun vom endgültigen Emissionskurs ab) erscheint mir nicht gerade überteuert. Insbesondere der enorm wachsende Cash Flow beeindruckt schon....

Hier noch Zahlen aus dem Prospekt:

Zusammenfassung der Kennzahlen aus der Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung
                                                                                                                      2009 2008 2007
Gescha¨ftsjahre zum 31. Dezember
(gepru¨ ft, in Mio. E)
Umsatzerlo¨se . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6.364,6 7.379,6 6.671,4
Umsatzkosten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (4.905,1) (5.887,3) (5.316,9)
Bruttoergebnis vom Umsatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.459,5 1.492,3 1.354,5
Vertriebsaufwendungen(1) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (1.080,4) (1.111,0) (1.058,8)
Verwaltungsaufwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (123,6) (119,4) (121,2)
Sonstige betriebliche Ertra¨ge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41,9 43,6 46,0
Sonstige betriebliche Aufwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (26,7) (27,3) (18,3)
Betriebsergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 270,7 278,2 202,2
Ergebnis aus nach der Equity-Methode bilanzierten Finanzanlagen . . . . (8,8) 4,1 3,4
Finanzierungsertra¨ge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9,3 16,4 21,2
Finanzierungsaufwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (220,8) (281,3) (290,7)
Zufu¨hrung zu Verbindlichkeiten gegenu¨ber
KG-Minderheitsgesellschaftern nach IAS 32 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (1,6) (2,0) (3,1)
Sonstiges finanzielles Ergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (1,7) (16,7) (2,5)
Finanzergebnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (223,6) (279,5) (271,7)
Ergebnis vor Steuern vom Einkommen und Ertrag. . . . . . . . . . . . . . 47,1 (1,3) (69,5)
Steuern vom Einkommen und Ertrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (46,6) (40,5) 6,3
Ergebnis nach Steuern vom Einkommen und Ertrag. . . . . . . . . . . . . 0,5 (41,8) (63,2)
Davon entfallen auf:
Brenntag-Gesellschafter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (0,1) (42,1) (64,0)
Minderheitsgesellschafter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0,6 0,3 0,8

Zusammenfassung der sonstigen Konzernfinanzkennzahlen
                                                                                                                         2009 2008 2007
Gescha¨ftsjahre zum 31. Dezember
(ungepru¨ ft, in Mio. E, sofern nicht
anders gekennzeichnet)
Ergebnis nach Steuern vom Einkommen und Ertrag (gepru¨ ft) . . . . . . . . . . 0,5 (41,8) (63,2)
+/ Steuern von Einkommen und vom Ertrag (gepru¨ft) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46,6 40,5 (6,3)
Ergebnis vor Steuern vom Einkommen und Ertrag (gepru¨ ft) . . . . . . . . . . . 47,1 (1,3) (69,5)
+ Finanzergebnis (gepru¨ft) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 223,6 279,5 271,7
+ Abschreibungen auf immaterielle Vermo¨genswerte (gepru¨ft)(9) . . . . . . . . . . . 123,6 119,4 118,7
EBITA(1)(2)(7) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 394,3 397,6 320,9
+ Abschreibungen auf Sachanlagen (gepru¨ft) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82,3 83,3 87,0
EBITDA(2)(3)(7)(8) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 476,6 480,9 407,9
+ Transaktionskosten(8) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3,7 1,2 4,3
Operatives EBITDA(2)(4)(7)(8) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 480,3 482,1 412,2
EBITDA(2)(3)(7)(8)/Bruttoergebnis vom Umsatz (in %) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32,7 32,2 30,1
EBITDA(2)(3)(7)(8) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 476,6 480,9 407,9
+/ A¨ nderungen des Working Capital . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 242,0 (53,5) (24,4)
 CAPEX . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (71,8) (84,3) (104,6)
Free Cashflow (FCF)(2)(5) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 646,8 343,1 278,9
RONA(2)(6) (in %) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26,8 24,4 20,2
Was meint ihr?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8   
154 Postings ausgeblendet.

09.03.23 17:07

20276 Postings, 987 Tage Highländer49Brenntag

10.05.23 10:09

20276 Postings, 987 Tage Highländer49Brenntag

03.07.23 08:11

42014 Postings, 8685 Tage RobinAbstufung

Stifel  . 200 Tage LInie bei € 67,68  

17.07.23 09:54

2137 Postings, 282 Tage St2023Eingestiegen

Bin mit einer kleinen Position dabei.  

18.07.23 13:44

2137 Postings, 282 Tage St2023@

Das wäre ja grad 1/3 die zurück gekauft wurden.  

18.07.23 13:55

1052 Postings, 5886 Tage dreherthgut dass ich noch abgewartet hab,

hier weiss wohl keiner wie weit es noch abwärts geht. Das Rückkaufprogramm bringt auch keine positive Kurve im Chart, was mich schon verwundert u d 200 Tage-Linie ist auch durchbrochen. Wenn nun der Dax auch noch den Rückwärtsgang einlegt, dann kommen wir wohl unter die 60er.
allen viel Glück  

09.08.23 11:08

20276 Postings, 987 Tage Highländer49Brenntag

Brenntag mit solider Leistung im zweiten Quartal 2023 trotz widriger Marktbedingungen - Bestätigung und Präzisierung der Prognose
https://corporate.brenntag.com/de/media/news/...ung-der-prognose.html

Keine großen Überraschungen in dem Bericht oder wie ist Eure Einschätzung?  

09.08.23 16:15

20276 Postings, 987 Tage Highländer49Brenntag

Ist der Titel mit dem jetzigen Kursniveau fair bewertet?
https://www.finanznachrichten.de/...-ist-jetzt-empfehlenswert-486.htm  

04.09.23 07:50

42014 Postings, 8685 Tage Robinsuper

news : Kühne verdoppelt Beteiligung an Brenntag UND AKTIE vor AUSBRUCH auch 52 Wochenhoch ( Euro 75,50 )
Wäre LUft bis Euro  78 - 80  

04.09.23 13:18

20276 Postings, 987 Tage Highländer49Brenntag

15.09.23 15:07

20276 Postings, 987 Tage Highländer49Brenntag

Brenntag auf Hoch seit Februar 2022
Die Aktien von Brenntag (Brenntag Aktie) sind am Freitag aus einer kleineren Chartkonsolidierung ausgebrochen auf einen Höchststand seit Februar 2022.
https://www.ariva.de/news/...ntag-auf-hoch-seit-februar-2022-10928905  

21.09.23 13:30

20276 Postings, 987 Tage Highländer49Brenntag

04.10.23 10:48

20276 Postings, 987 Tage Highländer49Brenntag

Brenntag schwach nach HSBC-Studie - IMCD halten sich besser
https://www.ariva.de/news/...g-schwach-nach-hsbc-studie-imcd-10965176  

09.11.23 10:40

20276 Postings, 987 Tage Highländer49Brenntag

Brenntag meldet solide Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2023
https://corporate.brenntag.com/de/media/news/...tte-quartal-2023.html
Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden und Ihr?  

09.11.23 13:42

20276 Postings, 987 Tage Highländer49Brenntag

Bei Brenntag gewichten Anleger die negativen Nachrichten höher
Die Aktien von Brenntag (Brenntag Aktie) haben am Donnerstag unter schwachen Quartalszahlen mehr gelitten als von der geplanten Senkung der Industriestrompreise in Deutschland profitiert. Am Nachmittag verloren die Papiere des Chemikalienhändlers rund 0,8 Prozent auf gut 70 Euro und lagen damit im etwas höheren Dax auf den hinteren Rängen.
Die Nachricht von einer geplanten Senkung der Stromsteuer für das produzierende Gewerbe hatte die Titel zuvor nur kurz in positives Terrain drehen lassen. Unternehmen aus der Chemiebranche verbrauchen generell viel Energie. Die mit dem Krieg Russlands gegen die Ukraine stark gestiegenen Energiepreise machen den Konzernen schon lange zu schaffen. Entsprechend positiv reagierte der Chemiesektor auf die Meldung.

Letztlich konzentrierten sich die Anleger aber doch auf das Abschneiden von Brenntag im dritten Quartal und auf die weitere Entwicklung des Dax-Konzerns. Die Zahlen hätten etwas unter den Erwartungen gelegen, schrieb etwa Analyst Christian Cohrs von Warburg Research. Die Jahresziele von Brenntag lägen jetzt am unteren Ende der Spanne. Angesichts der schwachen Nachfrage sei es noch zu früh, um auf eine deutliche Verbesserung zu setzen, schrieb Analyst Christian Obst von der Baader Bank.

Quelle: dpa-AFX

 

05.12.23 13:32

20276 Postings, 987 Tage Highländer49Brenntag

Brenntag spaltet sich auf: "Das wird ein Marathon, kein Sprint"
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...auf-das-marathon-sprint  

05.12.23 13:35

20276 Postings, 987 Tage Highländer49Brenntag

Brenntag präsentiert strategischen Kurs und Initiativen bis 2027, um Wachstum, Unabhängigkeit und Eigenständigkeit der Geschäftsbereiche zu fördern
https://corporate.brenntag.com/de/media/news/...iche-zu-foerdern.html

Was haltet ihr von der Aufspaltung?  

19.02.24 14:31

13831 Postings, 4766 Tage crunch timeKonsolidierung zieht sich, warten auf Zahlen

Nach dem sehr starken und schnellen Anstieg im November/Dezember (angetrieben von den Nachrichten zur Aufspaltung in zwei Teile =>  Was die Aufspaltung von Brenntag bedeutet -05. Dezember 2023 - https://www.wiwo.de/unternehmen/industrie/...-bedeutet-/29540906.html ) läuft jetzt die Konsolidierung, nachdem auch das Window Dressing zum Jahresende 2023 aufhörte. Die Frage wäre nun, ob man da zu schnell zu viel an künftigen Erwartungen schon eingepreist hat und was kommt vorher erstmal noch als Kosten hinzu bei der Aufteilung. Verteilen sich die Kosten gleichmäßig über die Jahre?

Hier stimmt die Chemie  22.12.2023 - https://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/...mie-19402422.html  "...Das Unternehmen rechnet mit Einmalaufwendungen zur Erreichung der Kosteneinsparungen und der operativen und rechtlichen Entflechtung bis 2027 von 450 bis 650 Millionen Euro..
".

Was bringt also diese Aufspaltung ab wann wirklich netto an Mehrwert pro Aktie? Zumindest hat man zuletzt wieder an der Chart-Marke um 77,90€ nach oben gedreht. Somit steckt man weiter in der Range 77,90/84,18. Es wäre zu wünschen bei den nächsten Unternehmenszahlen (am 7. März) gibt es mal wieder klare Impulse, um die Verschnaufpause zu beenden. Im Weekly Chart fallen gegenwärtig noch die Indikatoren MACD und Stochastik. Sollten diese mal nach oben drehen und die 84,18€ nach oben rausgenommen werden, dann könnte man spekulativ wieder long gehen. Aber erstmal schauen was die  Prognosen an Neuigkeiten bringen. Sollte man mal doch unter 77,90 mal wieder fallen, dann wäre das unschön und Anschlußverkäufe denkbar.

 
Angehängte Grafik:
chart_3years_brenntag.png (verkleinert auf 36%) vergrößern
chart_3years_brenntag.png

22.02.24 10:08

13831 Postings, 4766 Tage crunch timeAbwärtstrend überwunden

heute wurde bei einem sehr festen Gesamtmarkt (DAX wieder mit nächstem Allzeithoch) bei Brenntag der seit Jahresanfang fallende Abw.trend überwunden. Nächster horizontaler Widerstand jetzt bei ca. 83Euro. Also die Richtung stimmt ;) Wäre halt die Frage, ob es auch reichen wird die 84,18 zu überwinden.  Die nächsten Geschäftszahlen gibt es erst am 7.3. , also noch ein paar Tage hin. Wäre nicht verwunderlich, wenn die Entscheidung 84,18 rausnehmen oder nicht erst nach den Zahlen fallen würde. Also mal schauen was passiert.  
Angehängte Grafik:
chart_free_brenntag.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
chart_free_brenntag.png

01.03.24 11:13

13831 Postings, 4766 Tage crunch timeeine Hürde überwunden, nächste Hürde vor der Tür

gestern wurde die Hürde 84,18€ überwunden und es gab auch noch starkes Volumen. Allerdings ging es dann so fix weiter, dass man jetzt schon wieder dicht an die nächste Hürde heran gelaufen ist. Das wäre der Widerstand bei 87,40€.  Nächste Woche gibt es am 7.3. die nächsten Zahlen und Prognosen. Vielleicht wartet man erst mal ab was da verkündet wird und entscheidet danach, ob die gut genug sind um auch diese Hürde zu überwinden. Wird aber auch nicht ganz unwichtig sein wie der DAX weitermacht. Der rennt von einem Allzeithoch zum nächsten.  
Angehängte Grafik:
chart_3years_brenntag.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart_3years_brenntag.png

07.03.24 10:32

20276 Postings, 987 Tage Highländer49Brenntag

Brenntag erzielt 2023 das zweitbeste Ergebnis in seiner Geschichte und beweist damit erneut seine Resilienz in einem schwierigen Marktumfeld
https://corporate.brenntag.com/de/media/news/...igen-marktumfeld.html
Meiner Meinung nach ein super Ergebnis oder wie ist Eure Einschätzung?  

07.03.24 15:28

20276 Postings, 987 Tage Highländer49Brenntag

Was haltet Ihr von den neuen Kursziele der Analysten?
UBS AG 94,00 EUR +14,94% 07.03.2024
Warburg Research 89,00 EUR +8,83% 07.03.2024
JP Morgan Chase & Co. 72,00 EUR -11,96% 07.03.2024
Baader Bank 99,00 EUR +21,06% 07.03.2024
Jefferies & Company Inc. 70,00 EUR -14,40% 07.03.2024
Quelle: finanzen.net  

11.03.24 12:51

13831 Postings, 4766 Tage crunch timeSatz mit X

Leider haben die Zahlen letzte Woche doch enttäuscht, wobei der Ausblick wohl mehr den Kurs dann im Anschluß drückte als die Zahlen von 2023.

https://www.ariva.de/news/...t-sich-fr-neues-jahr-vorsichtig-11171390 ".... "Wir gehen auch 2024 von einem herausfordernden Geschäftsumfeld aus", sagte Unternehmenschef Christian Kohlpaintner am Donnerstag in einer Telefonkonferenz.....Anleger könnten davon enttäuscht sein, dass das Unternehmen keine weiteren Aktien zurückkauft. Der starke Mittelzufluss habe Erwartungen geschürt, dass es "weitere Rückflüsse an die Aktionäre" geben werde....auch in Asien und China habe der Konzern in den ersten beiden Monaten noch keine erhebliche Trendwende erlebt. Für das laufende Jahr rechnet Brenntag im schlechtesten Fall mit einem leichten Rückgang des operativen Ergebnisses. Für den bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen (operatives Ebita) peilt der Konzern 1,23 bis 1,43 Milliarden Euro an...
"

Da scheint doch offensichtlich die Chemiebranche weltweit schwerer in die Gänge zu kommen als gedacht. Auch wenn Brenntag nur Zwischenhändler ist und nicht das Problem hat wie klassische Chemie-Hersteller mit Produktionsanlagen die nicht gut ausgelastet sind, so merkt man eben doch die schwache Dynamik, besonders in der Sparte Spezialitäten. Ob man vielleicht zu Jahresbeginn gezielt extra etwas konservativ gewesen ist bei der Prognose wird man erst später sehen können.

Ich hatte ja gehofft, daß nach Überwindung der Region um 84 Euro dann mit besseren Prognosen auch die 87 € noch härter attackiert worden wäre nach den Zahlen. Aber nach diesen Zahlen/Prognosen schlug das Pendel wenig verwunderlich erstmal nach unten aus. Bin dann knapp unter 84€ komplett ausgestoppt worden. Frage mich jetzt nur, ob es sinnvoll ist zu versuchen hier wieder einzusteigen, falls ein  Boden zu vermuten wäre, oder ob es generell besser ist um das Themengebiet der Chemie-Werte erstmal einen Bogen zu machen bis sich echte Besserung wieder belegen läßt, was wohl eher erst im 2. Hj.24 zu vermuten wäre. Der Aktienkurs ist jetzt sogar schon wieder abgesunken bis an die Marke um 78€, wo ja  eine mehrfache horizontale Unterstützung liegt. Da wird es nun interessant sein zu sehen, ob das Niveau wieder als "Fangleine" dienen kann. Bei einem Break wäre zu vermuten, daß es dann sogar noch weiter runtergeht bis zum seit Herbst 2022  steigen Aufw.trend, der aktuell um 74 Euro liegt.

 
Angehängte Grafik:
chart_3years_brenntag.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
chart_3years_brenntag.png

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8   
   Antwort einfügen - nach oben