Ballard Power Systems lebt noch (Wieder)

Seite 1 von 592
neuester Beitrag: 28.05.22 22:19
eröffnet am: 08.01.09 15:04 von: Lapismuc Anzahl Beiträge: 14800
neuester Beitrag: 28.05.22 22:19 von: sven60 Leser gesamt: 5237689
davon Heute: 492
bewertet mit 44 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
590 | 591 | 592 | 592   

08.01.09 15:04
44

5101 Postings, 5722 Tage LapismucBallard Power Systems lebt noch (Wieder)

Zitat von nollinger  (Heute um 13:04) Beitrag anzeigen
Zitat von Lapismuc (Heute um 13:00) Beitrag anzeigen
Zitat von nollinger (Heute um 12:24) Beitrag anzeigen
ta7a jetzt ausgesetzt
und eine BALLARD POWER SYSTEMS INC. REGISTERED SHARES O.N. ist auch schon dieses Jahr ausgesetzt
die wurden doch nur umgetauscht in ARENB ???
Korrektur A0RENB
-----------
Man wird nicht reich, durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
590 | 591 | 592 | 592   
14774 Postings ausgeblendet.

11.05.22 17:50

837 Postings, 4265 Tage Renditeschupound wieder minus 2% superaktie

11.05.22 17:51
1

837 Postings, 4265 Tage Renditeschupoauf

Ballard kann man sich verlassen alles steigt nur Ballart nicht  

11.05.22 18:04
1

57 Postings, 123 Tage BallardboyThis way is down

Wenn nicht der ein oder andere, jeden Monat 25,- € in einen Wasserstoff ETF investieren würde, wäre der ganze H2 Bullshit noch ein bisschen günstiger 📉🗑
Wahnsinn!
From Hero to Zero

Schaut lieber ein bisschen auf die Zahlen Leute, und haut den Bullshit aus dem Depot.

Natürlich macht man mit konservativen Werten keine 500% + in einem Jahr, aber manchmal sind 60 bis 100 % vorhersehbar auch OK.
Das ein oder andere gebratene Hähnchen fliegt ja aktuell durch die Luft 🍗  

11.05.22 19:34

837 Postings, 4265 Tage Renditeschupoooo

Verzeihung minus 5,6% totaler Kapitalvernichter  

11.05.22 19:40
1

1343 Postings, 722 Tage JB_1220alles steigt nur Ballard nicht?

Wow... da hat einer aber Tomaten auf den Augen.... krass... xD  

12.05.22 09:39

837 Postings, 4265 Tage RenditeschupoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 12.05.22 11:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

12.05.22 17:52

837 Postings, 4265 Tage Renditeschupoplus

6.5% es geht aufwärts nach 65% Verlust seid November lolll  

12.05.22 19:32
1

837 Postings, 4265 Tage Renditeschupomorgen

wieder 5%???  MINUS  

13.05.22 09:19

695 Postings, 4526 Tage AHRENHOLTZ 1@ Renditeschupo

?.du bist??langweilig  

13.05.22 10:48

1343 Postings, 722 Tage JB_1220langweilig, oder doch amüsant? xD

13.05.22 10:51
1

1343 Postings, 722 Tage JB_1220Ballard

Ist jetzt meiner Meinung nach nicht der Top Titel den ich ins Depot legen würde, doch wird Ballard seinen Weg gehen! Wir stehen hier noch immer am Anfang. Ballard macht seine Hausaufgaben und investiert wie ich finde an den richtigen Stellen! Ausbau der Produktionskapazitäten z.B..
Klar sind die Zahlen gut gut, aber das muss so sein, wenn ein Unternehmen wachsen will. Das müssen hier leider auch diejenigen einsehen die hier stä dig rumbashen!  

15.05.22 11:58

1555 Postings, 3800 Tage sven60Buchtipp

richtig klasse geschrieben....auch über Ballard.....was man da alles erfährt, lernen kann über die BZ 6 H2 aus sehr berufenem Mund

https://link.springer.com/book/10.1007/...PpYWFI0c8vZAJ1hfEeTaIgXXD-M  

21.05.22 14:06

72 Postings, 1997 Tage dilldrappReaktionen

Die kanadische Regierung schließt Huawei und ZTE vom Aufbau des 5G-Netzes aus - China
kündigt "Reaktionen" an......  

22.05.22 09:17

1343 Postings, 722 Tage JB_1220sollen die mal reagieren

Frechheit das die bei uns mit rein konnten! Ich finds richtig so!  

23.05.22 18:23

837 Postings, 4265 Tage Renditeschupowas für einTrauerspiel

Seid November über 60% Verlust.
Das kommt davon, wenn Mann auf andere hört.
Bin 30 Jahre an der Börse, noch nie solch eine Kapitalvernichtungsaktie im Depot gehabt.
Man lernt ja bekanntlich nie aus.
Vielleicht haben ja meine Enkelkinder mal was davon, ich sicherlich nicht mehr
In diesem Sinne Good by  

23.05.22 18:41

1343 Postings, 722 Tage JB_1220heul

leise Chantall  

23.05.22 20:32
1

1417 Postings, 3948 Tage trawekBallard ist

ein absoluter MUSS im Depot. Bald sehen wir:
- Ballard auf Schiene
-Ballard auf der Strasse
-Ballard auf dem Ozean

Alles kommt, warum diese Ungeduld!  

24.05.22 15:24

1262 Postings, 3482 Tage JAM_JOYCEkann nicht alles mit ebussen laufen

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/...otte-geplatzt-18053467.html

Das Ziel eines emissionsfreien Busverkehrs muss Wiesbaden in die ferne Zukunft verschieben. Das liegt nicht nur am Mangel an E-Bussen. Es entfällt auch der Bedarf für ein neues Umspannwerk.

Die Landeshauptstadt kann das politisch beschlossene und im Luftreinhalteplan verankerte Ziel eines emissionsfreien Busverkehrs auf absehbare Zeit nicht erreichen. Nicht nur, weil batteriebetriebene Gelenkbusse bislang nicht am Markt verfügbar waren, weshalb eine erste öffentliche Ausschreibung auch nicht zum Ziel geführt hatte. Sondern auch, weil ESWE nicht ausreichend auf eine derartige Zäsur im Fuhrpark vorbereitet ist. Hinzu kommt, dass ESWE ohnehin und dauerhaft mehr Busse als zunächst geplant benötigt, weil die Bürger in ihrer großen Mehrheit eine Straßenbahn abgelehnt haben. Der Wiesbadener Stadtverkehr bleibt dadurch in den nächsten Jahren ganz auf den Bus angewiesen. Und die Mehrzahl von diesen wird weiterhin mit Dieselkraftstoff angetrieben.

Von den 120 bestellten und von der Industrie auch lieferbaren elektrisch betriebenen Solobussen wurden bislang kaum mehr als die Hälfe ausgeliefert, weil ESWE zunächst die Infrastruktur auf dem beengten Betriebshof an der Gartenfeldstraße herrichten musste. Die Abnahme wurde deshalb gebremst. Nun will die Stadt zwar bis zum Jahresende die restlichen 56 Busse abnehmen und somit alle 120 Solobusse in Betrieb setzen. Ihre Reichweite bleibt jedoch zu mehr als der Hälfte unter der ihrer Diesel-Pendants von 450 Kilometern zurück.

Doch der Platz im Betriebshof an der Gartenfeldstraße und auf einer Teilfläche der Salzbachaue reicht längst nicht aus für alle 308 Busse, die ESWE aktuell im Bestand hat. Das führt dazu, dass einige Busse außerhalb ihrer Betriebszeiten an der Straße abgestellt werden müssen.

Neue Diesel-Gelenkbusse werden nachbestellt
ESWE Verkehr sucht händeringend Plätze, um drei oder vier Dutzend Dieselgelenkbusse im täglichen Betrieb kurzzeitig abstellen zu können. ?Wir sind an unserer absoluten Kapazitätsgrenze angelangt?, sagt ein ESWE-Sprecher. ESWE sei über zusätzliche Stellplätze schon im Gespräch mit möglichen Partnern, doch gebe es noch keine Entscheidungen. Viel mehr verrät der Sprecher nicht zu den Optionen. Doch das Ziel sei eine Abstellfläche in möglichst räumlicher Nähe zum Betriebshof: ?Das wird jedoch alles andere als leicht.?

Die Nähe zum Betriebshof ist vor allem wegen der Transferzeiten der Fahrzeuge wichtig. Zudem will ESWE Verkehr schnellen Zugriff auf die Busse, wenn im Hinblick auf den absehbaren Erfolg des Neun-Euro-Tickets und die von Corona-Auflagen wieder weitgehend unberührte Veranstaltungssaison eine erhöhte Fahrgastnachfrage zügig bedient werden soll. ?Wir halten daher auch alle Bestandsfahrzeuge kurzfristig einsatzbereit?, sagt der Sprecher.

Die wegen ihrer höheren Passagierkapazität für den Wiesbadener Stadtverkehr so wichtigen Gelenkbusse werden jedoch auch künftig mit Diesel angetrieben. ESWE Verkehr wird sogar weitere, möglichst emissionsarme Fahrzeuge nachbestellen müssen. Eine Wiederholung der im ersten Anlauf erfolglosen Ausschreibung zur Lieferung batteriebetriebener Gelenkbusse wird es vorerst nicht geben. Diese liege auf Eis, bestätigte der Sprecher auf Anfrage. Vermutlich so lange, bis ESWE ein Konzept für Ladestationen an den Endpunkten wichtiger Linien oder für einen zweiten und womöglich dritten Betriebshof hat. Ein solcher gilt als dringend notwendig, doch hat sich die Stadtpolitik bislang damit noch nicht beschäftigt.

Neues Umspannwerk in Bierstadt weiterhin geplant
Die Kursveränderung bei ESWE Verkehr zieht auch einen Kurswechsel beim Unternehmen ESWE Versorgung nach sich. Der Geschäftsführer der Tochter Stadtwerke Wiesbaden Netz GmbH, Peter Lautz, gibt bekannt, dass die Pläne für den Bau eines Umspannwerkes an der Gartenfeldstraße womöglich aufgegeben werden. Der Bedarf bestehe nicht mehr, nachdem ESWE Verkehr seine Anforderungen verringert habe. ?Wir haben die Entscheidung zur Kenntnis genommen und sind sofort in alternative Planungen eingestiegen?, sagt Lautz, obwohl es allein fünf Jahre gedauert habe, um sich in Verhandlungen das notwendige Grundstück zu sichern. Ob dort trotzdem ein Umspannwerk für eine Leistungsverstärkung in der Innenstadt gebaut wird, muss neu geprüft werden. Lautz geht von einem wachsenden Strombedarf allein schon wegen der Zunahme von Elektroautos und von Wärmepumpen in Gebäuden aus. Der Bau eines Umspannwerkes benötige aber einen Zeitraum von rund vier Jahren.

Hingegen hält ESWE Versorgung am gemeinsam mit der Syna geplanten Netzausbau im Wiesbadener Osten einschließlich eines neuen, rund 5,7 Millionen Euro teuren Umspannwerkes in Bierstadt fest. Nur so könne ausreichend Strom für die Folgen der Energiewende zur Verfügung gestellt werden. Das Umspannwerk Am Wolfsfeld ist eine von sieben Wiesbadener Anlagen, die Hochspannung in Mittelspannung umwandeln, um sie anschließend zu den rund 900 Ortsnetzstationen weiterzuleiten. Dort findet die Umwandlung in Niederspannung für Häuser und Wohnungen statt. Von Bierstadt aus werden bisher etwa 25.000 Wohnungen in den nordöstlichen Stadtteilen bedient.  

25.05.22 14:52

72 Postings, 1997 Tage dilldrapp@James Joyce

wann wurde denn Schilda in Wiesbaden umbenannt - und warum? vielleicht könntest du den
Schildbürgern verraten, daß es BZ-Busse gibt  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
590 | 591 | 592 | 592   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln