Arafura Resources und die Charttechnik

Seite 1 von 182
neuester Beitrag: 13.04.21 21:37
eröffnet am: 03.09.06 11:53 von: Knappschaft. Anzahl Beiträge: 4535
neuester Beitrag: 13.04.21 21:37 von: Freigang Leser gesamt: 612297
davon Heute: 97
bewertet mit 76 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
180 | 181 | 182 | 182   

03.09.06 11:53
76

8451 Postings, 6183 Tage KnappschaftskassenArafura Resources und die Charttechnik

für die, die an Charttechnik glaube sei folgendes gesagt: Derzeit laufen viele Explorer und Minengesellschaften in symetrische Dreiecke rein.

http://img245.imageshack.us/img245/7944/aruax25jan06to03sep06oq4.png

Dann kann es schnell mal so gehen wie bei Paladin:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
180 | 181 | 182 | 182   
4509 Postings ausgeblendet.

30.01.21 18:01

2338 Postings, 3041 Tage Kasa.dammLink funktioniert nicht

31.01.21 13:02

407 Postings, 260 Tage selsingenRohstoffrallye in 2020 gestartet

31.01.21 20:34
1

407 Postings, 260 Tage selsingenChina Druckmittel Seltene Erden

31.01.2021 - 17:01 Uhr
Seltene Erden als Druckmittel
Deutsche Industrie fürchtet neue Bestimmungen aus China
Seltene Erden sind wichtig für alle Zukunftstechnologieprodukte. China will diesen Industriezweig nun neu regulieren. In der deutschen Industrie ist die Sorge darüber groß.

Berlin In der deutschen Industrie wächst die Sorge, ob die Versorgung der Hersteller moderner Hochtechnologie-Produkte mit dem wichtigen Grundstoff Seltene Erden künftig noch sicher ist.
Die Unsicherheit herrscht darüber, ob China Seltene Erden als Druckmittel gegenüber Unternehmen auch aus Europa einsetzen will,
sagte Matthias Wachter, Rohstoffexperte beim Industrieverband BDI, dem Handelsblatt.

Hintergrund ist ein Plan des chinesischen Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie (MIIT), die Seltene-Erden-Industrie (SE) neu zu regulieren.
Die Deutsche Rohstoffagentur (Dera), das rohstoffwirtschaftliche Kompetenzzentrum des Bundes,
sieht es als Alarmsignal, dass China die Verwaltung einer einzigen Branche jetzt gesetzlich regeln will.
Das zeigt, welche strategische Bedeutung die SE-Industrie für China hat und wie entschlossen die chinesische Regierung ist, diese Industrie zu regulieren und zu kontrollieren, schreibt die Dera in einem Merkblatt für die Industrie.

Seltene Erden sind wichtig für alle Zukunftstechnologieprodukte.
Egal ob Elektroautos, Satelliten, Chips oder Windräder, es gibt mittlerweile fast kein Produkt, das ohne sie auskommt, so Wachter.
Vor allem für die Herstellung von Dauermagneten sind sie unerlässlich, die auch in Lautsprechern, Kopfhörern und Festplatten eingesetzt werden.

Zwar hat China inzwischen kein Monopol mehr beim Abbau Seltener Erden, wohl aber bei der Aufbereitung.
Denn Förderung und Verarbeitung sind äußerst energieintensiv und umweltbelastend, weshalb Europäer und andere reiche Länder die Aufbereitung ungern im eigenen Land betreiben.
China hat dies in Kombination mit einer geschickten Preispolitik ausgenutzt, um den Weltmarkt zu dominieren, so Wachter.

China setzte Export von seltenen Erden schon mal als politischen Druckmittel ein
Das MIIT hat seinen Gesetzentwurf veröffentlicht und bis Mitte Februar um Stellungnahmen gebeten.
Dass die Strategie jetzt veröffentlicht werde, dürfte mit den politischen Spannungen zwischen China und den USA zu tun haben,
vermutet die Dera.

Die geplanten Regeln sehen klare Zuständigkeiten der chinesischen Behörden vor, ein neues Genehmigungssystem für Abbau und Aufbereitung von SE sowie eine Quotenregelung für den Außenhandel.
Die gesamte Produktion sowie Ein- und Ausfuhren sollen überwacht, Regelverstöße sanktioniert werden.

Die Sorge der Industrie ist deshalb groß, weil China bereits vor zehn Jahren den SE-Export als politisches Druckmittel eingesetzt hatte.
Damals konterte die chinesische Regierung die Beschlagnahmung eines Fischtrawlers durch Japan mit dem Stopp von Lieferungen Seltener Erden.

Bei dem jetzt geplanten Gesetz rätselt die Dera noch, ob es China nur um die Konsolidierung verschiedener Regelungen in einem Gesetz geht oder darum,
die heimischen Ressourcen zu schützen und womöglich als Druckmittel in politischen Konflikten einzusetzen ? etwa dem mit der Demokratiebewegung in Hongkong und ihren europäischen Unterstützern.
Quoten, Sanktionen, aber auch strenge Umweltgesetze können demnach für die These Druckmittel sprechen.
Da die weltweite Aufbereitung Seltener Erden zu 90 Prozent in China stattfindet, sei das Drohpotenzial erheblich.

Grundsätzlich strebt die Industrie in Deutschland das Recyceln dieser Grundstoffe an.
Allerdings: Viele Produkte, in denen Seltene Erden verbaut werden, haben ihr Produktlebensende noch nicht erreicht.
Das gelte vor allem für Windräder, in denen besonders viel SE verbaut werden, so Wachter.

Der BDI verlangt, dass die Europäer die Aufbereitung nicht mehr komplett China überlassen.
Die Europäer sollten eine nachhaltige Förderung und Weiterverarbeitung durch geeignete Rahmenbedingungen ermöglichen, fordert Wachter. Das verlangte kürzlich auch der frühere EU-Kommissar Günther Oettinger in einem Gastbeitrag für das Handelsblatt.

https://www.handelsblatt.com/politik/...0591-pJukbfdA71Lkdvo9Lq2c-ap5

 

01.02.21 12:53
1

231 Postings, 5516 Tage kikerikiChina u.s.w.

Die Beschränkung der Ressourcen auf China und der sich daraus ergebene Machthebel waren ja schon vor 12 Jahren ein Grund für die Fantasie des Wertes. Was mich insgesamt irritiert ist die doch sehr langsame Entwicklung des Projektes. Nachdem ich jetzt nach Jahren endlich wieder die Gewinnschwelle überschritten hatte, werde ich es auch noch 10(?) weitere Jahre abwarten können.... wink

Grüße

 

02.02.21 13:39

34 Postings, 635 Tage FreigangDas wird

keine 10 Jahre mehr dauern. Schaue dir den Verlauf auf der Homepage an.  

02.02.21 22:20

8969 Postings, 2997 Tage Sternzeichen#4514 Stimmt genau,

bin damals auch vor 12 Jahren eingestiegen nur habe ich den Glauben verloren das Arafura ein Produktion auf die Füße stellen kann. In 12 Jahren wo ich hier Aktionär bin sollte man doch meinen das man das hinbekommt. Noch bin ich nicht überzeugt das es diesmal anders sein soll nur weil die Welt mehr spezielle Rohstoffe brauch, aber dazu muss man wenn man daran teilhaben will diesen Rohstoff der Erde entreißen. Eigentlich war ich immer der Meinung ein Unternehmen das vollständig aus Australischen Boden steht wäre ein Vorteil zu Lynas das ganz andere Umweltauflagen hat und damit verbundene Probleme.

Was nützt der Bericht aus HotCopper : https://hotcopper.com.au/threads/...s-report-and-appendix-5b.5875096/
mit neue schönen Namen aus der Grünen Industrie wenn sich seit 12 Jahren immer das gleiche lese.
Und die Forderungen steigen immer mehr an und was da heißt wissen hier alle.

Will hier niemand Arafura schlecht reden, auch wenn das bei Arafura schon seit mehr als seit 12 Jahren so geht. Da werden bestimmt noch viel mehr Aktien auf den Markt kommen und das alles verwässern.

Sternzeichen





 

02.02.21 23:17
2

231 Postings, 5516 Tage kikerikiSkepsis

Wie gesagt bin ich schon lange investiert und habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Wenn ich aber an die Zeit vor ca. 10-12 Jahren denke, hat man mit einem Produktionsbeginn in den nächsten wenigen Jahren gerechnet. Da waren schon konkrete Standortplanungen und weitere Szenarien im Gang. Ich hatte mich damals auch finanziell zur Reisekostenunterstützung beteiligt, um eine "Delegation" nach Australien zu schicken und um Treffen mit dem Management in Frankfurt zu ermöglichen. Alle waren damals sehr euphorisiert. Was daraus geworden ist, sieht man ja. Ich glaube erst an einen weiteren Fortschritt, wenn der erste Spaten im Boden steckt.
Nichts desto trotz erfreut mich natürlich die aktuelle Chartentwicklung umso mehr, auch wenn mir noch die konkrete Substanz fehlt
Grüße  

03.02.21 10:34

27 Postings, 4929 Tage henner55kikeriki

Da hast du recht viel Geduld, der Kurs geht ja seit 2013 nur seitwärts, und Nachrichten gibt es schon lange nicht mehr, bin auch mal eingestiegen bei 0,14. Seltene Erden werden doch mehr gebraucht denn je, man will sich von China etwas abgrenzen, da müßte doch der  Kurs abgehen.  

03.02.21 13:50

8969 Postings, 2997 Tage Sternzeichen#4518 Die Frage ist...

werden die es schaffen ihren Rohstoffen aus der Erde zu holen oder werden sie es nicht schaffen.

Wenn sie es nicht schaffen, dann werden sie nie Geld verdienen egal wie die politischen Rahmenbedingen sind und ob man die Rohstoffe braucht.

Ich denke immer wieder, es wäre besser sie würden es verkaufen an die die es wirklich schaffen einen Bergbaubetrieb auf zu bauen.

12 lange Jahre nur über einen Rohstoff zu sprechen, würde eher dagegen sprechen das sie es können.

Dann viel Glück auf diese Wette!

Sternzeichen



 

03.02.21 17:50

90 Postings, 339 Tage The TickFalscher Blickwinkel

Sicherlich ist das hier eine Wette, aber welche Aktie ist das nicht?

Die Annahme, dass Arafura zwingend etwas produzieren muss, damit der Kurs steigt, teile ich nicht unbedingt. Schau einfach, in welchen Bereichen sich der Kurs zwischen 2007 und 2011 bewegt hat. Damals wurde keineswegs mehr produziert als heute. Die entscheidende Frage ist, ob sich in nächster Zeit ein ähnlicher Hype um die Rohstoffe entwickelt wie damals. Falls ja, schwimmt Arafura - wie damals - einfach auf der Welle mit...

Wenn wir ehrlich sind, sind die meisten hier doch genau aus diesem Grund in dieser Aktie drin... und nicht etwa wegen der tollen Dividendenaussichten ...    

03.02.21 20:21

2338 Postings, 3041 Tage Kasa.dammSternzeichen: Produzieren mittlerweile

bevor ich investierte habe mich auf der Homepage  über das Unternehmen informiert. Die Produktion läuft bereits, gerade im wichtigen Nolan Projekt.  

08.02.21 11:16
2

1 Posting, 1119 Tage derbärkommtBei ca. 1,2 Milliarden Aktie - Dividende ?

vielleicht hat jemand ein überblick, welche Dividende es gegen soll - pro Aktie - es gibt ja nun schon viele.
ich dachte, das wäre was für die Rente + Kurssteigerung. Das Unternehmen brauch ja noch Kapital um in Gange zukommen, da wird es noch weitere Aktien geben. Da mir englisch scher fällt, frag ich hier einfach mal, was ist denn zu erwarten als Dividende? (was wird im Jahr an die Aktionäre verteilt)
vor ca. 12 Jahren bin ich auch mal dabei gewesen, nun seit wenigen Jahren wieder dabei.  
Ich sag mal schon Danke für die Mühe.  

13.02.21 13:35
1

407 Postings, 260 Tage selsingenDividende ?

Dividende 0,00000  
Angehängte Grafik:
unbenannt.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
unbenannt.png

24.02.21 10:33

27 Postings, 4929 Tage henner55Hallo,

Gibt es gar keine Lebenszeichen mehr von Arafura?? So wie der Kurs mal ein Cent steigt, wird gleich wieder gedrückt, macht einen schon bisschen nervös, weiß einer etwas Neues?  

03.03.21 09:06

27 Postings, 4929 Tage henner55Kasa,

Wenn die Produktion schon läuft, dann müsste Arafura doch etwas hinter Lynas herkommen oder wie sieht man das?  

12.03.21 09:35

27 Postings, 4929 Tage henner55Endlich

mal die 0,13,aber wird sicher gleich wieder gedeckeld, hoffe ich zwar nicht, aber war schon lange so, dasselbe wie bei Lynas  

12.03.21 09:47

27 Postings, 4929 Tage henner55obwohl

Lynas sieht ja gut aus.  

17.03.21 12:19

27 Postings, 4929 Tage henner55wer

Hat hier was gegen die 0,13,  

19.03.21 10:23

27 Postings, 4929 Tage henner55Hoffentlich

hast du dein Pulver bald erschossen und dann raus hier!?  

19.03.21 10:32

27 Postings, 4929 Tage henner55soll

heißen "verschossen"  

01.04.21 14:10

27 Postings, 4929 Tage henner55selsingen,

Weißt du auch nichts neues von Arafura? Es kommt keine Meldung mehr an und der Kurs rauscht nur noch ab. Bei diesen audentischen Stückzahlen sieht es doch nach Manipulation aus oder? Ich habe gehofft das hier was geht da Arafura ja auch dringend benötigte Selten Erden fördert.  

07.04.21 20:37

8969 Postings, 2997 Tage SternzeichenGreenland Minerals scheidet aus dem Rennen aus.

AU000000GGG4
Wahl wurde von der Bergbauindustrie genau beobachtet Grönland hat riesige unerschlossene Bodenschätze Die linksgerichtete Inuit-Partei Ataqatigiit gewann 37% der Stimmen Die lange Zeit dominierende Siumut-Partei erhielt 29% der Stimmen (Fügt IA-Kommentar zu Kvanefjeld hinzu)

Greenland Minerals -112Mio lb U3O8 Inferred | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...12mio-lb-u3o8-inferred

Von Jacob Gronholt-Pedersen KOPENHAGEN, 7. April (Reuters) - Grönlands linke Inuit-Partei Ataqatigiit hat am Mittwoch ihren Widerstand gegen ein großes Bergbauprojekt für seltene Erden bekräftigt, nachdem sie die Parlamentswahlen mit mehr als einem Drittel der Stimmen gewonnen hatte. Das Ergebnis der Wahl vom Dienstag stellt den Bergbaukomplex in Kvanefjeld im Süden der arktischen Insel in Frage und sendet ein starkes Signal an internationale Bergbauunternehmen, die Grönlands riesige unerschlossene Bodenschätze ausbeuten wollen. Die Inuit Ataqatigiit (IA) gewann 37% der Stimmen, verglichen mit 26% bei der letzten Wahl, und überholte damit die regierende sozialdemokratische Siumut-Partei, die 29% der Stimmen erhielt, so die offiziellen Ergebnisse. Die bergbaubefürwortende Siumut-Partei war seit 1979 die meiste Zeit an der Macht. Obwohl sie nicht direkt gegen den Bergbau ist, hat die IA einen starken Fokus auf die Umwelt. Sie hat sich dafür eingesetzt, das Kvanefjeld-Projekt zu stoppen, das neben seltenen Erden wie Neodym - das in Windkraftanlagen, Elektrofahrzeugen und Kampfflugzeugen verwendet wird - auch Uran enthält. "Das Volk hat gesprochen", sagte IA-Führer Mute Egede, 34, dem Sender DR auf die Frage nach Kvanefjeld. "Es wird nicht passieren." Mikaa Mered, Dozentin für arktische Angelegenheiten an der Wirtschaftshochschule HEC in Paris, sagte zu dem Ergebnis: "Dies wird ohne Zweifel die Entwicklung des Bergbaus in Grönland behindern." Während die meisten Grönländer den Bergbau als einen wichtigen Weg zur Unabhängigkeit sehen, ist die Kvanefjeld-Mine seit Jahren ein Streitpunkt, der tiefe Gräben in der Regierung und der Bevölkerung wegen Umweltbedenken sät. "Es ist nicht so, dass die Grönländer keinen Bergbau wollen, aber sie wollen keinen schmutzigen Bergbau", sagte Mered und bezog sich dabei auf Uran- und Seltene-Erden-Projekte. "Die Grönländer senden eine starke Botschaft, dass es sich für sie nicht lohnt, die Umwelt zu opfern, um Unabhängigkeit und wirtschaftliche Entwicklung zu erreichen." HERAUSFORDERUNGEN Die Insel mit 56.000 Einwohnern, die der ehemalige US-Präsident Donald Trump 2019 zum Kauf angeboten hat, ist Teil des Königreichs Dänemark, hat aber weitgehende Autonomie. Egede wird als erstes versuchen, eine neue Regierung zu bilden. Ein potenzieller Regierungsverbündeter könnte Naleraq sein, eine Unabhängigkeitspartei, die ebenfalls gegen das Kvanefjeld-Projekt ist. Die Unterstützung von Premierminister Kim Kielsen und seiner Regierungspartei Siumut half dem Lizenznehmer Greenland Minerals im letzten Jahr, eine vorläufige Genehmigung für das Projekt zu erhalten und ebnete damit den Weg für eine öffentliche Anhörung. Die australische Firma hat bereits mehr als 100 Millionen Dollar in die Vorbereitung der Mine investiert und verfügt über bewährte Aufbereitungstechnologie durch ihren chinesischen Partner Shenghe Resources <600392.SS>. Keiner von beiden antwortete sofort auf Bitten um einen Kommentar. "Die Herausforderung für die IA wird sein, der Welt zu erklären, dass Grönland immer noch offen für Geschäfte ist und immer noch ein attraktives Bergbaugebiet ist", sagte Dwayne Menezes, Leiter des in London ansässigen Think-Tanks Polar Research and Policy Initiative. <^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^ Bergbau-Magneten: Arktische Insel findet grüne Energie kann ein Fluch sei

Greenland Minerals -112Mio lb U3O8 Inferred | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...12mio-lb-u3o8-inferred  

07.04.21 20:40

8969 Postings, 2997 Tage SternzeichenExercise of unquoted options


Arafura Resources Limited (ASX: ARU) ('Arafura' or the 'Company') advises that, in accordance with the terms of the Arafura Employee Options Plan (Plan) 783,333 unquoted employee options were exercised at $0.12 and 150,000 unquoted employee options were exercised at $0.15 raising $116,499.96.

source ENP Newswire
 

08.04.21 09:10

27 Postings, 4929 Tage henner55Sternzeichen,

geht das bitte auch in Deutsch? Danke.  

13.04.21 21:37

34 Postings, 635 Tage FreigangAusübung von nicht börsennotierten Optionen

Arafura Resources Limited (ASX: ARU) ('Arafura' oder das 'Unternehmen') teilt mit, dass in Übereinstimmung mit den Bedingungen des Arafura Mitarbeiteroptionsplans (Plan) 783.333 nicht börsennotierte Mitarbeiteroptionen zu $0,12 und 150.000 nicht börsennotierte Mitarbeiteroptionen zu $0,15 ausgeübt wurden, was $116.499,96 einbringt.

Quelle ENP Newswire  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
180 | 181 | 182 | 182   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln