ADECCO wieder im minus..

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 05.05.20 12:09
eröffnet am: 16.01.04 14:53 von: falke65 Anzahl Beiträge: 13
neuester Beitrag: 05.05.20 12:09 von: neymar Leser gesamt: 19588
davon Heute: 4
bewertet mit 0 Sternen

16.01.04 14:53

4359 Postings, 6557 Tage falke65ADECCO wieder im minus..

dass gibts doch garnicht ...
die aktie geht wieder runter.. aktuel 33.50?  über -13%...
wird die sich noch erholennnn!!!!  

16.01.04 22:20

751 Postings, 7656 Tage Tatanka-YotankaAdecco intersssant

Zur Zeit ist ja alles Spekulation, es ist auch niocht so klar wieviel Leichen die im Keller haben. Dass sie Klar Schiff im Management machen ist schon mal gut.
Ich werde auf alle Fälle einsteigen, wenn der Kurs sich beruhigt. Erinnert mich irgendwie an das Kursverhalten von ABB oder Logitech., auch wenn da andere fundamentale Gründe eine Rolle spielten  

16.01.04 22:25

1715 Postings, 6359 Tage ALDYJa, ganau so wie Parmalat :))

Aber es ist ja nur Dein Geld, also hau es raus

Aldy  

16.01.04 23:45

2973 Postings, 6476 Tage Optimalin Logitech bin ich rein nach dem Ansturz ...

hat sich gelohnt

... auch wenn ich zwei Wochen zu früh raus bin :-(


aber wenn eine Firma zu der weltweit führenden gehört - ich glaube das ist eine Überreaktion - sind zur Zeit alle nervös mit Bilanzsachen

 

05.02.04 17:04

751 Postings, 7656 Tage Tatanka-Yotankahat sich aber schnell beruhigt die Lage!

War auch irgendwie schön mit adecco. bin jetzt uu Lonza gewechselt. Vielleicht schaffen die es mal nach langer , langer zeit sich an ihre besseren Zeiten zu erinnern. Insofern denke ich, das es nicht so schell gehen wird wie bei Adecco.  

11.08.06 12:35

17100 Postings, 5809 Tage Peddy78Adecco steigert Reingewinn um 44 Prozent

News - 11.08.06 10:29
Adecco steigert Reingewinn um 44 Prozent

Der weltgrößte Personalvermittler Adecco hat Gewinn und Umsatz im ersten Halbjahr 2006 deutlich gesteigert. An den Wachstumszielen soll daher festgehalten werden.


Der Reingewinn erhöhte sich im Vorjahresvergleich um 44 Prozent auf 235 Mio. Euro. Die Erwartungen der Finanzanalysten wurden damit übertroffen. Der Umsatz stieg um 14 Prozent auf 9,8 Mrd. Euro. Der neue Konzernchef Dieter Scheiff sagte, Adecco  sei mit der Anfang des Jahres eingeschlagenen Strategie bestens aufgestellt. Das Unternehmen halte deshalb an den Wachstumszielen fest, mindestens auf Marktniveau zu wachsen, das heisst durchschnittlich mindestens sieben bis
neun Prozent pro Jahr in den nächsten Jahren.



Gleichzeitig bleibe das Management zuversichtlich, dass der Fokus auf das Fachkräfte-Vermittlungsgeschäft und auf Schlüsselregionen dazu beitragen werde, die Betriebsgewinnmargen bis zum Jahr 2009 nachhaltig auf über fünf Prozent zu verbessern.





Quelle: Financial Times Deutschland

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ADECCO N 66,45 -2,92% VIRT-X
 

10.08.07 07:17

17100 Postings, 5809 Tage Peddy78Deutliche Verbesserung der operativen Marge.

Fast 1 Jahr später...

News - 10.08.07 07:02
Hugin-News: Adecco SA

Deutliche Verbesserung der operativen Marge im 2. Quartal 2007

Corporate news- Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

--------------

Das 2. Quartal 2007 im Überblick (2. Quartal 2007 vs. 2. Quartal 2006)

* Umsatz um 3% auf EUR 5.3 Mrd. erhöht (5% organisches Wachstum[1]) * Betriebsgewinn um 59% auf EUR 322 Mio. gesteigert * Reingewinn um 64% auf EUR 222 Mio. erhöht * Bruttomarge auf bereinigter[2] Basis um 40 Basispunkte auf 17,6% verbessert * Operative Marge auf bereinigter[2] Basis um 30 Basispunkte auf 4,2% gestiegen * Akquisition von Tuja erfolgreich abgeschlossen

Zürich, 10. August 2007: Die Adecco-Gruppe, weltweit führende Anbieterin von Human Resources-Lösungen, veröffentlicht heute die Ergebnisse für das 2. Quartal 2007. Der Reingewinn konnte unter dem Einfluss von Vergünstigungen bei den Beiträgen zur Sozialversicherung in Frankreich von EUR 66 Mio. um 64% auf EUR 222 Mio. gesteigert werden, gegenüber EUR 135 Mio. im 2. Quartal des Vorjahres. Der Umsatz im Berichtsquartal erhöhte sich organisch um 5% auf EUR 5,3 Mrd., verglichen mit EUR 5,1 Mrd. im 2. Quartal 2006. Auf bereinigter[2] Basis verbesserte sich die operative Marge um 30 Basispunkte auf 4,2%.

Dieter Scheiff, Chief Executive Officer (CEO) der Adecco-Gruppe, erklärte: 'Ich freue mich über das Ergebnis von Adecco im 2. Quartal. Wir konnten die operative Marge auf bereinigter[2] Basis auf 4,2%, verbessern. Unser Führungsstil, der den Erfordernissen einer nachhaltigen Wertschöpfung Rechnung trägt, hat die Preisdisziplin gestärkt und zusammen mit einem effizienten Kosten-Management zu einem bemerkenswerten Gewinnwachstum geführt. Die vorliegenden Ergebnisse sind ein wichtiger Schritt auf dem Weg, unser Ziel, eine operative Marge von über 5% im Jahr 2009, zu erreichen.'

'Im Interesse unserer Aktionäre konzentrieren uns nach wie vor auf den Shareholder Value. Darüber hinaus sehen wir eine starke Nachfrage in Europa und Asien, die den nach wie vor schwachen US-Markt mehr als ausgleicht.'

KENNZAHLEN DES 2. QUARTALS 2007

Umsatz Der Konzernumsatz im 2. Quartal 2007 belief sich auf EUR 5.3 Mrd., eine Zunahme um 3% gegenüber dem Vergleichsquartal 2006. Das organische Umsatzwachstum der Adecco-Gruppe - ausschliesslich Währungseinflüsse und Auswirkungen von Akquisitionen - betrug 5%.

Bruttogewinn Die Bruttomarge verbesserte sich gegenüber dem Vorjahresquartal um 310 Basispunkte auf 20,3%. Auf bereinigter[2] Basis, d. h. ohne den Einfluss der modifizierten Berechnung der Sozialabgaben in Frankreich, erhöhte sich die Bruttomarge aufgrund höherer Bruttomargen bei der Vermittlung von Teilzeitstellen und dem wachsenden Anteil der Festanstellungen um 40 Basispunkte auf 17,6%. .

Verkäufe, Allgemeiner und Administrativer Aufwand (Selling, General and Administrative Expenses - SG&A) Der SG&A-Aufwand nahm im Berichtsquartal um 10% zu. Auf bereinigter[2] Basis und bei konstanten Wechselkursen beträgt die Zunahme 7%, entsprechend einer Erhöhung um 10 Basispunkte auf 13,3% des Umsatzes. Im Vergleich zum Berichtszeitraum des Vorjahres betrug das organische Wachstum des Adecco-Filialnetzes 4% (+300 Filialen) und es wurden 1.000 neue Vollzeitstellen geschaffen (+3%). Ende Juni 2007 beschäftigte Adecco über 36.000 Vollzeitmitarbeitende in mehr als 7.000 Filialen.

Betriebsgewinn Der Gewinn aus dem operativen Geschäft (Betriebsgewinn) erhöhte sich im 2. Quartal 2007 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 59% (12% auf bereinigter[2] Basis, bei konstanten Wechselkursen) auf EUR 322 Mio. Die operative Gewinnmarge verbesserte sich auf 6,1% gegenüber 3,9% im Vorjahr. Die operative Marge (auf bereinigter[2] Basis) verbesserte sich um 30 Basispunkte auf 4,2%.

Zinsenaufwand und Übrige Einnahmen / (Übriger Aufwand), netto Im 2. Quartal belief sich der Zinsaufwand auf EUR 13 Mio., gegenüber EUR 12 Mio. im 2. Quartal 2006. Für das Berichtsjahr 2007 rechnet Adecco mit einem Zinsaufwand von ca. EUR 56 Mio. Die Position Übrige Einnahmen / (Übriger Aufwand), netto, erhöhte sich auf EUR 10 Mio. (Q2 2006: EUR 3 Mio.). Dies ist in erster Linie auf höhere Zinseneinnahmen aus einem erhöhten Bestand an Barmitteln zurückzuführen.

Rückstellungen für Gewinnsteuer Der Steuersatz für das 2. Quartal 2007 betrug 29,6% gegenüber 29,2% im Vergleichsquartal des Vorjahres. Bis zum Jahresende rechnet Adecco mit einem Steuersatz von rund 29%.

Reingewinn und Gewinn pro Aktie Der Reingewinn nahm im 2. Quartal 2007 um 64% auf EUR 222 Mio. zu (Q2 2006: EUR 135 Mio.), entsprechend einer Reingewinnmarge von 4,2%. Der Basisgewinn pro Aktie (EPS) betrug EUR 1.20 (Q2 2006: EUR 0.72). Die modifizierte Berechnungsgrundlage für die Sozialabgaben in Frankreich wirkte sich günstig auf den EPS von EUR 0,36 (EUR 0,30 für das Jahr 2006 und das 1. Quartal 2007 sowie EUR 0,06 im 2. Quartal 2007) aus.

Bilanz, Cashflow und Nettoverschuldung[3] In der ersten Hälfte 2007 generierte die Gruppe einen operativen Cashflow von EUR 394 Mio. und schüttete Dividenden in Höhe von EUR 135 Mio. aus. Die Nettoverschuldung, die Ende 2006 EUR 556 Mio. betrug, reduzierte sich per Ende Juni 2007 auf EUR 310 Mio. Der DSO-Wert, die Zeit zwischen Rechnungsstellung und Bezahlung (DSO - days sales outstanding), konnte gegenüber dem Vergleichsquartal 2006 um einen Tag auf 58 Tage verbessert werden.

Währungseinflüsse Wechselkursschwankungen im 2. Quartal 2007 wirkten sich beim Umsatz mit 2% und beim operativen Gewinn mit 4% nachteilig aus. Die Gründe hierfür sind vor allem im schwachen US-Dollar und dem ebenfalls schwachen japanischen Yen zu sehen.

ERGEBNIS NACH LÄNDERN

In Frankreich stieg der Umsatz im 2. Quartal 2007 um 3% auf EUR 1.8 Mrd. Der operative Gewinn nahm um 196% auf EUR 179 Mio. zu, was einer Verbesserung der operativen Marge um 650 Basispunkte auf 10% entspricht. Auf bereinigter2 Basis verbesserte sich die Bruttomarge um 70 Basispunkte und die operative Marge um 80 Basispunkte auf 4,3%. Preisdisziplin, höhere Umsätze in der Vermittlung von Festanstellungen und die unverändert praktizierte Kosteneffizienz trugen wesentlich zu diesen Verbesserungen bei.

Für das 3. Quartal 2007 rechnet Adecco mit einem ca. EUR 10 Mio. höheren operativen Gewinn aufgrund von niedrigeren Sozialabgaben als Folge der modifizierten Berechnungsgrundlage, die auch für die Monate Juli und August Gültigkeit haben wird. Zurzeit ist für die Folgezeit insofern nicht mit weiteren Vergünstigungen zu rechnen, als das französische Parlament unlängst eine Gesetzesänderung zur Aufhebung des derzeitigen Berechnungsmodus' verabschiedet hat.

In den USA & Kanada verzeichnete Adecco im zurückliegenden Quartal einen Umsatzrückgang von 6% bei konstanten Wechselkursen auf EUR 0.8 Mrd., Damit setzte sich ein Trend fort, der sich bereits im 1. Quartal dieses Jahres abzeichnete. Vor allem das Geschäft mit Industriekunden war stark rückläufig, wogegen der Büropersonalbereich nur einen leichten Rückgang verzeichnete. Aufgrund des diversifizierten Kundenportfolios konnte die Bruttomarge um 40 Basispunkte verbessert werden, was zusammen mit einem geringeren SG&A-Aufwand zu einer Erhöhung des Betriebsgewinns um 8% bei konstanten Wechselkursen führte. Die operative Gewinnmarge erhöhte sich um 60 Basispunkte auf 4,7%.

In UK & Irland verbesserten sich im 2. Quartal 2007 die Umsätze um 6% bei konstanten Wechselkursen, was primär auf eine starke Nachfrage in den Geschäftsbereichen Büropersonal und Industriekunden sowie Finance & Legal zurückzuführen ist. Der operative Gewinn nahm um 10% bei konstanten Wechselkursen ab. Die operative Marge betrug 2,7%.

Adecco beabsichtigt diesen Länderbereich bezüglich Kundenstruktur und Kosteneffizienz zu reorganisieren. Der damit verbundene Aufwand wird mit ca. EUR 5 Mio. in der 2. Jahreshälfte veranschlagt.

In Japan erhöhte sich der Umsatz im 2. Quartal 2007 bei konstanten Wechselkursen um 9%. Der allgemeine Mangel an geeigneten Kandidaten sowie die starke Nachfrage in der Vermittlung von Festanstellungen führten zu einer Verbesserung der Bruttomarge um 60 Basispunkte und einer auf 7,5% erhöhten operativen Marge (2. Quartal 2006: 6,4%).

In Deutschland verzeichnete Adecco im 2. Quartal 2007 ein Umsatzwachstum von 24%. Bestimmende Faktoren dieser Entwicklung sind das günstige Wirtschaftsumfeld und die höhere Akzeptanz der Temporärbeschäftigung insbesondere bei den Industriekunden. In der Berichtsperiode steigerten Adecco Deutschland und DIS ihre Umsätze um 31% bzw. 15%. Beide Unternehmen erhöhten ihren gemeinsamen Betriebsgewinn gegenüber dem 2. Quartal 2006 um 64%, was einer Verbesserung der operativen Marge um 220 Basispunkte auf 9,2% entspricht.

Skandinavien konnte den Umsatz um 25% bei konstanten Wechselkursen steigern (21% organisch). Italien, Iberia und Benelux verbesserten den Umsatz im 2. Quartal 2007 um 8% (Italien), 6% (Iberia) und 6% (Benelux). In den Emerging Markets erhöhte sich der Umsatz bei konstanten Wechselkursen um 13%.

ERGEBNIS NACH GESCHÄFTSBEREICHEN

2. Quartal 2007 Umsatz in %

2. Quartal 2007 Bruttogewinn auf bereinigter Basis in %

(Grafik im PDF Dokument verfügbar)

Der Geschäftsbereich Büropersonal und Industriekunden verzeichnete im Berichtszeitraum ein Umsatzwachstum von 4% bei konstanten Wechselkursen auf EUR 4.1 Mrd.; die Bruttomarge erhöhte sich um 390 Basispunkte auf 19,4%. Auf bereinigter2 Basis verbesserte sich die Bruttomarge um 40 Basispunkte auf 15,9%. Die Leistungen des Geschäftsbereiches erfreuten sich insbesondere in Italien und Deutschland einer lebhaften Nachfrage. Frankreich trug mit 3% zum Gesamtumsatz bei, während die USA und Kanada bei schwacher Nachfrage einen Umsatzrückgang von 11% bei konstanten Wechselkursen hinnehmen mussten. Das Segment Büropersonal erhöhte den Umsatz um 5% bei konstanten Wechselkursen (4% organisch) bei gutem Geschäftsgang in Japan, Skandinavien, Grossbritannien und Irland.

In der Fachkräftevermittlung[4] stieg der Umsatz im zweiten Quartal um 7% bei konstanten Wechselkursen (5% organisch). Die Bruttomarge erhöhte sich um 30 Basispunkte auf 26,2%.

Im Bereich Information Technology (IT) konnte Adecco den Umsatz um 4% bei konstanten Wechselkursen (2% organisch) steigern. Die Verbesserung der Wertschöpfung in Grossbritannien und Irland bedingte ein verzögertes Wachstum, während der Umsatz in den USA und Kanada rückläufig war. .

Im Berichtsquartal nahm der Umsatz des Geschäftsbereichs Engineering & Technical (E&T) um 8% bei konstanten Wechselkursen (6% organisch) zu. Die USA und Kanada, ebenso wie Grossbritannien und Irland, verzeichneten einstellige Umsatzwachstumsraten bei konstanten Wechselkursen; die Nachfrage in Deutschland blieb unverändert hoch.

Finance & Legal (F&L) erzielte bei konstanten Wechselkursen im 2. Quartal einen um 5% höheren Umsatz. Der Umsatzrückgang in den USA und Kanada wurde durch ein solides Wachstum in Grossbritannien und Irland kompensiert.

Im zweiten Quartal 2007 blieb der Umsatz im Geschäftsbereich Human Capital Solutions (HCS) bei konstanten Wechselkursen stabil. Sales, Marketing & Events (SM&E) sowie Medical & Science (M&S) erhöhten den Umsatz um 16% bzw. 14% (11% organisch) bei konstanten Wechselkursen.

MANAGEMENT-AUSBLICK

Die Schlüsselindikatoren für den weltweiten Personalvermittlungsmarkt deuten auf eine unverändert günstige Entwicklung der Branche hin. Die Adecco-Gruppe hält deshalb für die nächsten Jahre am Ziel eines durchschnittlichen Umsatzwachstums von mindestens 7 - 9% pro Jahr fest, vorausgesetzt, dass keine substantiellen Änderungen des makroökonomischen Umfeldes eintreten. Das Management ist zuversichtlich, dass die Konzentration zum einen auf die weitere Verbesserung der Wertschöpfung, zum anderen auf die Vermittlung von Fachkräften und qualifiziertem Personal in speziellen Bereichen es Adecco erlauben wird, im Jahr 2009 die Betriebsgewinnmarge nachhaltig auf über 5% und die Kapitalrendite (ROCE) auf über 25% zu steigern, verglichen mit 20,3% im Jahr 2006.

Der Fokus auf Shareholder Value und profitables Wachstum bedingt ein leicht unter dem Branchendurchschnitt liegendes Gesamtwachstum. Die USA und Kanada dürften sich ähnlich wie im 2. Quartal 2007 entwickeln, während für Deutschland mit einem starken Wachstum und für Japan mit weiterhin solider Nachfrage gerechnet wird.

Die EU-Kommission hat die Übernahme der Tuja Gruppe am 25. Juli 2007 durch Adecco ohne jegliche Auflagen und Verpflichtungen gemäss der Europäischen 'Merger Control Regulation' genehmigt. Adecco wird die Tuja Gruppe per August 2007 in ihren Konsolidierungskreis aufnehmen. Die Transaktion wurde überwiegend aus Barmitteln finanziert.

Kalender Finanzberichterstattung 2007 und 2008

* Ergebnis 3. Quartal 2007 2. November 2007 * Ergebnis 4. Quartal 2007 und 4. März 2008 Jahresabschluss 2007 * Ergebnis 1. Quartal 2008 5. Mai 2008 * Generalversammlung 6. Mai 2008 * Ergebnis 2. Quartal 2008 12. August 2008 * Ergebnis 3. Quartal 2008 4. November 2008

Forward-looking statements Information in this release may involve guidance, expectations, beliefs, plans, intentions or strategies regarding the future. These forward-looking statements involve risks and uncertainties. All forward-looking statements included in this release are based on information available to Adecco S.A. as of the date of this release, and we assume no duty to update any such forward-looking statements. The forward-looking statements in this release are not guarantees of future performance and actual results could differ materially from our current expectations. Numerous factors could cause or contribute to such differences. Factors that could affect the Company's forward-looking statements include, among other things: global GDP trends and the demand for temporary work; changes in regulation of temporary work; intense competition in the markets in which the Company competes; changes in the Company's ability to attract and retain qualified temporary personnel; the resolution of the French anti-trust investigation and the resolution of the US class action; and any adverse developments in existing commercial relationships, disputes or legal and tax proceedings.

Please refer to the Company's most recent Annual Reports and Half Year Report and other reports issued by the Company from time to time, for further discussion of the factors and risks associated with our business.

About Adecco Adecco S.A. is a Fortune Global 500 company and the global leader in HR services. The Adecco Group network connects over 700,000 associates with business clients each day through its network of over 36,000 employees and over 7,000 offices in over 60 countries and territories around the world. Registered in Switzerland, and managed by a multinational team with expertise in markets spanning the globe, the Adecco Group delivers an unparalleled range of flexible staffing and career resources to clients and associates.

Adecco S.A. is registered in Switzerland (ISIN: CH001213860) and listed on the Swiss Stock Exchange with trading on Virt-x (SWX/VIRT-X: ADEN) and the Eurolist of Euronext Paris (EURONEXT: ADE).

Contacts: Adecco Corporate Investor Relations Adecco Corporate Press Office Investor.relations@adecco.com or +41 Press.office@adecco.com or +41 (0) 44 878 8925 (0) 44 878 8832

There will be an audiocast of the media conference at 9 am CET as well as a webcast of the analyst presentation at 11 am CET, details of which can be found at our Investor Relations section at http://webcast.adecco.com.

[1] Der Wert 'organisches Wachstum' ist in den US GAAP nicht vorgesehen. Er schliesst Währungseinflüsse und Auswirkungen von Akquisitionen aus. [2] Der Begriff 'auf bereinigter Basis (underlying)' ist in den US GAAP nicht vorgesehen. Er schliesst den Einfluss der modifizierten Berechnung der Sozialabgaben in Frankreich für die Rechnungslegung im Jahr 2006 und im 1. Halbjahr 2007 aus. Dieser hat sich im 2. Quartal 2007 positiv auf den Bruttogewinn (+EUR 144 Mio.), auf den operativen Gewinn (+EUR 101 Mio.) und auf den Reingewinn (+EUR 66 Mio.) ausgewirkt. Die Berechnungsbasis wurde im April 2007 rückwirkend ab Januar 2006 modifiziert; der daraus resultierende Effekt wird voraussichtlich ab September 2007 ausbleiben. Vgl. hierzu S. 12. [3] Die Nettoverschuldung ist ein Wert, der in den US GAAP nicht enthalten ist. Sie umfasst kurz- und langfristiges Fremdkapital, abzüglich flüssige Mittel und kurzfristige Anlagen. [4] Das Geschäft der Fachkräftevermittlung bezieht sich auf die Geschäftsbereiche Information Technology, Engineering & Technical, Finance & Legal, Medical & Science, Marketing & Events und Human Capital Solutions.

Die Pressemitteilung (inkl. Tabellen) ist auf folgendem Link als PDF abrufbar:



--- Ende der Mitteilung ---

Adecco SA Sagereistrasse 10 Glattbrugg Switzerland

WKN: 922031; ISIN: CH0012138605; Index: SLCI, SMI, SPI, SMIEXP; Notiert: Main Market in SWX Swiss Exchange;

http://hugin.info/100102/R/1145513/217654.pdf

http://www.adecco.com

Copyright © Hugin ASA 2007. All rights reserved.

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ADECCO N 82,10 -2,84% VIRT-X
 

12.10.12 10:47

5894 Postings, 3901 Tage Italymastergibt es hier

auf ariva eigentlich investierte? denke, dass zeitarbeitsgeschäft wird weiter boomen und so eine aktie könnte man sich auf watch legen  

05.11.15 13:08

49 Postings, 2046 Tage Dants GinHeute gekauft.

Die Aktie wurde viel zu brutal abgestraft. Das Ding geht bald wieder hoch.  

02.08.18 17:37

63 Postings, 1372 Tage JewelJemand noch AKTIV hier ?

07.11.18 11:15

3179 Postings, 1173 Tage neymarAdecco

23.11.18 12:46

63 Postings, 1372 Tage JewelADECCO die Rote Laterne

Die schaffen ja momentan ja kaum die 50 stabil zu halten , glaube das die die rote Laterne bis zum Jahresende sein werden beim SMI .... bin nur froh das bei der letzten Q3 Zahen Show der Gewinn gut aussah und die DIV. stabil weiter ausgezahlt werden soll ... einfach nur ein grauenhaftes Aktiendesaster momentan ...  

05.05.20 12:09

3179 Postings, 1173 Tage neymarAdecco

Expecting second quarter to be the trough in our earnings, Adecco CEO says

https://www.cnbc.com/video/2020/05/05/...-trough-in-our-earnings.html  

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln