finanzen.net

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 3387
neuester Beitrag: 12.12.19 07:05
eröffnet am: 23.06.11 21:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 84661
neuester Beitrag: 12.12.19 07:05 von: berliner-nobo. Leser gesamt: 13646388
davon Heute: 1635
bewertet mit 164 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3385 | 3386 | 3387 | 3387   

23.06.11 21:37
164

24540 Postings, 6794 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3385 | 3386 | 3387 | 3387   
84635 Postings ausgeblendet.

11.12.19 00:32

262 Postings, 729 Tage ThunderJunkykaum

isser wieder da...  

11.12.19 06:58

862 Postings, 4140 Tage turbo-elchLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 11.12.19 12:20
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

11.12.19 09:02
1

15537 Postings, 2880 Tage berliner-nobodyim Chor haben sie sich geoutet

angriffe auf Personen sind ihre vermeintliche Stärke, sinnvolles zum Thema tragen sie nicht bei.

Ausser unbelegt und unbegründete hin geworfene Behauptungen.

Das ist ein Bitcoin Thread und kein User thread... irgendwann werdet ihr das lernen, manche lernen das nie. Stimmts Turbo?  

11.12.19 09:07

862 Postings, 4140 Tage turbo-elchZensur

...findet DOCH statt.
...besonders dann, wenn der investierte Zensor verliert...  

11.12.19 10:00
2

15537 Postings, 2880 Tage berliner-nobodyShorts stellen glatt

Die großen Spekulanten haben ihre Shortposition im Bitcoin-Future in der abgelaufenen Woche auffällig deutlich um gut 30?% reduziert, dem Bitcoin-Preis selber hat das aber bislang nicht wirklich auf die Beine geholfen, die Kryptowährung dümpelt seitwärts um die 7.300 USD-Marke.

Die auffälligsten Bewegungen gab es in der abgelaufenen Handelswoche beim Cable. Dies spiegelt sich auch in den jüngsten CoT-Daten wider.
 

11.12.19 11:38

1970 Postings, 856 Tage JackcointLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 11.12.19 11:56
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

11.12.19 13:27

Clubmitglied, 5542 Postings, 5491 Tage 10MioEuro50% der Beiträge gelöscht...

ihr macht das SUPER!  

11.12.19 14:54
3

6914 Postings, 2222 Tage ZakatemusBitcoin - das universelle Wertaufbewahrungsmittel

Viele von uns sehen die Zukunft des BTC u.a. auch als leicht zu "lagernden" und leicht zu "transportierenden" Wertspeicher.
Das ist er aktuell allenfalls für Bitcoinfreaks. Die Frage ist: was müsste passieren, dass Bitcoin auch von Regierungen als ernst zu nehmender Wertspeicher angesehen und genutzt wird?
M.E. sind es mehrere Sachverhalte, die dem entgegenstehen: 1. die hohe Volatilität, 2. die noch viel zu geringe Akzeptanz in der Welt, 3. Ressentiments aus der mächtigen Bankenwelt, deren Bosse den Bitcoin als eine Gefahr für ihre Imperien betrachten.

Bis es zu einem echten diesbezüglichen Paradigmenwechsel kommt, muss m.E. noch viel Wasser den Rio de la Plata hinunterfliessen.
Neben vielen treibenden Faktoren gibt es auch viele Widerstände.

Deshalb wird wohl das Gold noch eine ganze Weile der Platzhirsche bleiben:
https://deutsch.rt.com/wirtschaft/...ern-goldpreis-entdollarisierung/  

11.12.19 15:05
2

21376 Postings, 5008 Tage minicooper10 mio..es müssten 80 bis 90 prozent gelöscht

Werden. Alles nur spam, beleidigungen, provokationen und meistens nur hirnloses gebashe.
-----------
Schlauer durch Aua

11.12.19 15:10
2

21376 Postings, 5008 Tage minicooperDas mit der solarisbank gefällt mir

Eine der ersten banken in germany die sich öffnet.
Die anderen werden sicherlich nachziehen...?



Bitcoin, solarisBank gibt Bitcoin-Verwahrung bekannt
solarisBank gibt Bitcoin-Verwahrung bekannt
STARTSEITE  ALLE ARTIKEL  TECH  UNTERNEHMEN
Die solarisBank hat die Gründung des Tochterunternehmens solaris Digital Assets bekannt gegeben. Das FinTech mit Vollbanklizenz erweitert damit sein Angebot im Bereich der Verwahrung digitaler Vermögenswerte.

Von Moritz Draht
Am 11. Dezember 2019
BTC
$ 7,265.67
-1.28%
Im Zuge des neuen Geldwäschegesetzes der Bundesregierung, das die Verwahrung von Bitcoin & Co. rechtssicher reguliert, erweitern die ersten Banken bereits ihre Dienstleistungen im Bereich der Krypto-Verwahrung. So auch die solarisBank, die mit der Gründung des Tochterunternehmens solaris Digital Assets ihr Angebot um eine API-kompatible Plattform ergänzt. Dadurch werde künftig eine Verwahrlösung für digitale Vermögenswerte ermöglicht. Das Berliner FinTech mit Vollbanklizenz hat sich mit der Gründung der Blockchain Factory 2018 und der Zusammenarbeit mit Bitwala bereits im Bitcoin-Ökosystem etabliert.

Brücke zwischen Fiat- und Bitcoin-Welt
Digitale Vermögenswerte umfassen bereits einen Multi-Milliarden-Euro-Markt. Daher ist die Verwahrung digitaler Assets zunehmend in den Fokus der Aufsichtsbehörden und des Gesetzgebers gerückt. Durch die neuen Vorschriften des Geldwäschegesetzes müssen Unternehmen, die ab 2020 eine Bitcoin-Verwahrung anbieten, zuvor bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eine Lizenz beantragen. Als Tochter der solarisBank erfülle die solaris Digital Assets GmbH die entsprechenden regulatorischen Anforderungen und gewährleiste ein sicheres Krypto-Verwahrgeschäft, heißt es in der Pressemitteilung vom 11. Dezember. Daher plant das Unternehmen, für 2020 eine Lizenz für die Verwahrung digitaler Assets zu beantragen. Kooperationspartner der Bank müssen dann selbst keine Lizenz mehr beantragen.

Michael Offermann, Managing Director für Krypto-Banking der solarisBank, teilte mit:

Anzeige
Die Politik regiert die Märkte
PULLACH (DJE Kapital) ? Für das kommende Jahr 2020 sieht Dr. Jens Ehrhardt gute Aussichten für die Aktienmärkte. Die Börsen stehen klar auf Grün. Einen Grund dafür sieht Ehrhardt in der wieder expansiven Geldpolitik der US-Notenbank, die die schwächelnde US-Konjunktur stimulieren will. Ein anderer liegt im anhaltenden Wachstum Chinas.

powered by finative
Wir haben vor fast zwei Jahren mit der Gründung der Blockchain Factory unsere ersten Schritte in der Blockchain- und Kryptowährungsindustrie getätigt. Unsere Vision war es von Anfang an, Blockchain-Pionieren die oftmals benötigte Banking-Infrastruktur bereitzustellen, um die Lücke zwischen Fiat- und Krypto-Welt zu schließen. Fantastische Partnerschaften wie mit Bitwala, Bison und BSDEX der Börse Stuttgart zeigen, wie wir diese Vision zum Leben gebracht haben. Jetzt vertiefen wir dieses Engagement, indem wir uns vollends darauf konzentrieren, mit solaris Digital Assets ein essentieller Infrastrukturanbieter für Digital-Asset-Pioniere zu werden. Es ist der logische nächste Schritt.

Die solarisBank ist eine Banking-as-a-Service-Plattform mit Vollbanklizenz, über die Unternehmen eigene Finanzprodukte anbieten können. Auf Dienstleistungen im Bereich Payments, Kreditgeschäft und Digital Banking sowie integrierter Drittanbieter können Kunden durch eine API-Anbindung auf das Netzwerk zugreifen. Die Produkte und Dienstleistungen dieses Banking-Ökosystems sind speziell auf die Bedürfnisse von Digitalunternehmen und FinTechs zugeschnitten.

Blockchain-Primus Solaris
Mit der Gründung im März 2016 war die solarisBank eines der ersten Finanztechnologieunternehmen mit Vollbanklizenz. Seitdem hat das Unternehmen sein ?Banking as a Platform?-Konzept international etabliert. Bereits Mitte 2018 wurde mit der Gründung der Blockchain Factory die Bitcoin-Welt technologisch und regulatorisch an das traditionelle Banking angeschlossen. Die solarisBank bietet Unternehmen seither Banking-Dienstleistungen für globale Handelsplätze von Bitcoin & Co. an. Diese Dienstleistungen sollen den An- und Verkauf von Fiatwährungen und den institutionellen Handel von Kryptowährungen erleichtern. Dafür wurde ein automatisiertes Treuhandkonto für Marktplätze von Kryptowährungen eingerichtet, der ?Automated Trust Account?. Zudem wurde das Angebot der Dienstleistungen im Bereich Digital Banking und Debitkarten für Blockchain-Unternehmen erweitert.

Alexis Hamel, Managing Director von solaris Digital Assets, teilt mit:

Digitale Assets werden die Art und Weise, wie wir Werte austauschen, grundlegend verändern. Wir sehen aber, dass es immer noch massive Hürden bei der Einführung konformer und sicherer Digital Asset Services gibt. Die derzeitige Infrastruktur für digitale Vermögenswerte ist bislang für den Massenmarkt nicht kundenfreundlich genug und damit insgesamt unzureichend. Deshalb wollen wir Digital-Asset-Pioniere mit unserer One-Stop-Shop-Plattform unterstützen, die neben lizenzierten digitalen Bankdienstleistungen wie Konten, Karten oder KYC-Diensten eine innovative Custody-Lösung bietet. Unsere fortschrittlichen APIs in Verbindung mit unserer regulatorischen Expertise versetzen uns in eine erstklassige Position, um unsere Vision der breiten Nutzung digitaler Vermögenswerte umzusetzen.

Das erste erhältliche Produkt von solaris Digital Assets soll eine White-Label-Custody-Lösung für digitale Vermögenswerte sein. Diese werde derweil bereits getestet und verbindet digitale Bankdienstleistungen wie Identifikationslösungen mit digitalen Bankkonten. Damit ist der Grundstein für die Errichtung eines ?Digital-Asset-Ökosystems? gelegt.
-----------
Schlauer durch Aua

11.12.19 19:23

15537 Postings, 2880 Tage berliner-nobody#84586

"Da gibt es schon Staaten, die voll auf Kryptos setzen...
zb. Venezuela"

Africa ;) Siehe Unicef!!  

11.12.19 19:26

15537 Postings, 2880 Tage berliner-nobodyDeutsche Bank überrascht mit gewagter Krypto-Progn

Deutsche Bank überrascht mit gewagter Krypto-Prognose

"Eine tendenziell höhere Inflation wird dazu führen, dass die Anleiherenditen sehr unsicher werden, insbesondere im Vergleich zu den heute zu beobachtenden Tiefstständen, die annähernd rekordverdächtig sind [?]. Schließlich ist es möglich, dass die Inflation immer mehr in unser System eingebettet wird und Zweifel an der Nachhaltigkeit von Papiergeld aufkommen. Die Nachfrage nach alternativen Währungen wird daher bis zum Jahr 2030 voraussichtlich deutlich höher sein,"

https://www.btc-echo.de/...-ueberrascht-mit-gewagter-krypto-prognose/  
Angehängte Grafik:
98as7d8-1024x446.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
98as7d8-1024x446.png

11.12.19 19:27

15537 Postings, 2880 Tage berliner-nobody#84644

11.12.19 21:01
2

246 Postings, 450 Tage Kn3chtdummdödelcoins

jetzt in die rakete einsteigen, der nächste monsterhype steht so kurz bevor, jetzt reich werden mit e-geld  

11.12.19 21:02
1

721 Postings, 766 Tage gebrauchsspurSolarisbank ist auch die hinter Bitwala

Ich hab mir bei der Aktion kürzlich ein Bitwalakonto angelegt. Ich kann euch sagen, solch ein detailversessenes Videoident habe ich noch nie erlebt, mein lieber Scholli!
Auch die übrige Benutzerführung bei der Anmeldung, Einrichtung etc. ist wirklich vorbildlich gelöst, wennngleich das wiederum mehr die Baustelle von Bitwala selbst ist. Die legen sich wirklich ins Zeug.
Macht einen guten Eindruck.  

11.12.19 21:46

246 Postings, 450 Tage Kn3chthilft einem auch nix

wenn der kurs abkackt  

11.12.19 21:54

4694 Postings, 4161 Tage Motox1982Kn3cht

lustiges kerlchen :-)

schon mal eine abzocke gesehen die so einen kursverlauf über 10 jahre hinweg hatte?

nein?

ich auch nicht!

das nennt man eine aufstrebende technologie.

that easy  
Angehängte Grafik:
11.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
11.jpg

11.12.19 22:13

246 Postings, 450 Tage Kn3chtaufstrebendes schneeballsystem

 
Angehängte Grafik:
unbenannt.png (verkleinert auf 50%) vergrößern
unbenannt.png

11.12.19 22:18

4694 Postings, 4161 Tage Motox1982Kn3cht

Es macht sehr viel Sinn bei einer "Technologie" nur einen Teil des Charts einzublenden. *ironieoff*

Neue Technologien bewertet man nach dem Gesamtchart seit Beginn und der spricht eine eindeutige Sprache.  

11.12.19 22:22

4694 Postings, 4161 Tage Motox1982Kn3cht

Oder machst du das auch bei Gold, das fällt in den letzten paar Monaten ja auch permanent. :-)

Bei Bitcoin ist es dasselbe, nur ist der Markt noch kleiner und deshalb die Vola höher, ansonsten the same.

wer das erkannt hat, ist klar im vorteil ;-)


 

12.12.19 05:53

2632 Postings, 475 Tage S3300Motox

Und schon fängt ihr wieder mit Gold an, nur  nachher zu meckern das sei kein Gold for ;)

Gold fällt in den letzten Monaten ? Der war gut. Immer noch höher als im August und nicht mal 10% vom x Jahreshoch entfernt.

BTC fällt seit Jahren und ist 70% vom hoch weg.
Toller Vergleich.  

12.12.19 06:03

4694 Postings, 4161 Tage Motox1982S3300

Gold = grosser markt geringe vola
Btc = kleiner markt grosse vola

Weder gold noch btc sind am ath

Wenn du behauptest btc fällt seit jahren gilt für gold das selbe nur ca 7 jahre schon am fallen.

Wenn du bei btc vom high peak ausgehst musst du das auch bei gold tun.

Das sind fakten @s3300

Auch für dich gilt s3300 einzelne chart ausschnitte zu verwenden bis es passt, da lügst du dich nur selbst an ....  

12.12.19 06:17

4694 Postings, 4161 Tage Motox1982Bzw

Übrigens s3300 darfst du mal dein invest bei wirecard überdenken.

-60% und nur noch am fallen.

Langfristig in etwa der selbe chart verlauf wie bei btc.

Vl regt dich das etwas zum nach denken an ...  

12.12.19 06:29

4694 Postings, 4161 Tage Motox1982Kritiker

Gibt es in einem jeden forum.

Hier ist neid,schadenfreude und unverständniss genau so vertretten  wie euphorie und fomo.

Ganz klare sache.

Handelt es sich hier auch um das best performende  asset seit 2008.

 

12.12.19 07:05

15537 Postings, 2880 Tage berliner-nobody#84657

"BTC fällt seit Jahren"

Es gibt so gestelle mit gläsern, die sollen helfen beim lesen

BTC/EUR (Bitcoin. 6.422,69 -0,47%
Perf. seit Threadbeginn:   +106806,92%

BTC/USD (Bitcoin. 7.154,01 -0,57%
Perf. seit Threadbeginn:   +43389,42%  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3385 | 3386 | 3387 | 3387   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BVB (Borussia Dortmund)549309
BASFBASF11
K+S AGKSAG88
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Varta AGA0TGJ5
Ballard Power Inc.A0RENB