finanzen.net

ADO Properties S.A.

Seite 1 von 15
neuester Beitrag: 17.01.20 12:39
eröffnet am: 23.07.15 09:32 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 367
neuester Beitrag: 17.01.20 12:39 von: immo2019 Leser gesamt: 36137
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
13 | 14 | 15 | 15   

23.07.15 09:32
3

Clubmitglied, 27246 Postings, 5435 Tage BackhandSmashADO Properties S.A.

Wohnungsfirma ADO macht Börsengang perfekt: Erfolg im zweiten Anlauf:


Bookbuilding-Spanne
20,00? - 25,00?

Emissionspreis
20,00



 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
13 | 14 | 15 | 15   
341 Postings ausgeblendet.

26.12.19 22:12

46 Postings, 331 Tage IPAtesterNun ja, NAV wird sinken

denke die 710 mio Euro fuer ADO Group werden aus dem GesamtNAVtopf verschwinden. Dazu noch die KE von 500 mio Euro, die fuer Verwaesserung sorgt. Denke das NAV pro Aktie wird so um die 50 Euro liegen Ende Q1 2020 (evtl weniger, weiss nicht wie Consus hier eine Rolle spielt). Der LTV steigt auf 49% (oder darueber mit Consus ?). Sehe nicht das wir nachhaltig ueber die 35 Euro kommen. leider ist mein Einstieg auch bei 36 Euro. Denke auch da kommt noch ne short attacke, bei Adler sind sie ja schon dran. Werde wohl nahe stop-loss setzen um den Verlust weiter zu begrenzen und hoffe ein bischen darauf das Adler noch etwas drauflegen muss und nicht so teuer uebernommen wird. Schliesslich hatte Adler 59% LTV im Gegensatz zu ADO P mit 21 %.  

26.12.19 22:51

1260 Postings, 233 Tage immo2019merger ist ja ansich nav neutral

das mit consus kann ich schlecht einordnen

ke soll mit bezugsrecht sein insofern ist das auch neutral
 

27.12.19 10:59

1260 Postings, 233 Tage immo2019meine hoffnung

ado sind ja alles andere als blöd und erstmal eine erfolgsstory

wenn die nun also mit dem grossen wurf kommen der erstmal keiner sofort versteht gehe ich davon aus das ado das sauber gerechnet hat und die hatten ja dazu wochenlang zeit

vermutlich sehen wir das potential noch nicht
bin natürlich auch zufrüh rein und bin nun kalt geduscht worden

werde aber wohl auf kurs bleiben müssen und hoffen das wir zu blöd sind  

27.12.19 20:40

46 Postings, 331 Tage IPAtester@immo2019 : Wie kommst Du

darauf das der Merger NAV neutral ist ? Das gilt nur wenn man den Zeitpunkt des Q3 reports vergleicht. Die 710 mio Kredit die Adler aufgenommen hat, sind erst danach passiert. Haben aber meiner Meinung nach direkten Einfluss auf den NAV. Dafuer hat sich ADO ja auch einen neuen Kreditrahmen von 3463 mio Euro von JPM geben lassen (fuer die Uebernahme der Kredite von Adler). Ebenso wird nun eine Dividende VOLL auf jede neue Aktie ausgezahlt, d.h. die 0.75 Euro mal 0.4164 mal 79879195 (verwaesserte Aktienzahl Adler im Q3 report Seite 37) macht insgesamt knapp 25 mio zusaetzliche Dividende (an Adler). Geht auch aus dem NAV raus. Da ist Consus noch gar nicht beruecksichtigt.
Bei dem 710 mio EUR Kredit ist mir auch nicht klar ob es da nun eine Bezugsrechtsemission von ADLER Aktionaeren gibt oder ob es bei dem Kredit bleibt der an ADO weitergereicht wird. Falls es Bezugsrechtsemission von Adler Aktionaeren gibt, wird sich die Anzahl Adler Aktien noch weiter erhoehen, zu welchem Emissionspreis auch immer (Im September lag der Adler Kurs ja noch unter 11.5 Euro). Diese koennen dann nach Belieben in ADO getauscht warden (zu 0.4164). Alles sehr intransparent finde ich. Fast schon Stoff fuer einen Krimi ;-)  

27.12.19 23:43

1260 Postings, 233 Tage immo2019der merger ist neutral

bezogen auf q3 jeweils
danach kam ja der verkauf an berlin sowie der pseudo kauf von 33% ado von adler
adler kann nun keine aktien mehr ausgeben wegen dem merger
aber unter dem strich wird ado den kaufpreis von ado selber zahlen (crazy oder?)
consus ist ne ganz andere schiene das passt eigentlich nicht zum nav & ffo konzept
ja unter dem strich alles noch sehr unklar
meine hoffnung ist das wir alle zu blöd sind und ado wie schon immer als Gewinner rauskommt

hat den adler schon den 710m kaufpreis bezahlt?


 

28.12.19 15:06

1260 Postings, 233 Tage immo2019Honigblume: Auch nn Group

nn group ist nun schon über 100 Buchwert
sehr interessant dankte für den Tipp
hab mir 10k shares der NN gegönnt  

28.12.19 15:14

46 Postings, 331 Tage IPAtesterVerkauf des Immobilienportfolio an Berlin

ist schon im Q3 Report von Ado Properties enthalten (LTV ist 21 %, siehe auch Seite 5 des Q3 Reports). Damit ist es auch Gegenstand der NAV Berechnung von Ado Properties.
Die Transaktion von 708 Mio Euro von Adler an Ado Group wurden am 10.12.2019 per DGAP-News gemeldet. Die Stimmrechtsmeldung vom 16.12.2019 dazu (mit threshold crossed Datum 10.12.2019) gibt dies auch als Uebergang an.
Wie der 708 mio Euro Kredit weiterhin gehandelt wird, ist unklar. Die initiale DGAP News vom 23.9.2019 spricht von "Die Transaktion wird zunächst durch einen Akquisitionskredit finanziert. Die Refinanzierung soll durch die Kombination einer Bezugsrechtsemission, den Verkaufserlösen für Objekte sowie Fremdkapital erfolgen. Die Bezugsrechtsemission ist durch einige Aktionäre von ADLER garantiert und mit einer sogenannten Backstop-Vereinbarung unterlegt. Danach werden diese Aktionäre auch alle weiteren, nicht ausgeübten Bezugsrechte zeichnen." Inwieweit es eben eine neue Bezugsrechstemission gibt (zu welchen Knditionen) oder bereits gegeben hat, ist nicht erwaehnt. Ich hatte mal versucht die IR von ADO Properties danach zu fragen, keine Antwort bekommen. Leider auch keine Antwort ob es eine Aufzeichnung der Telco zur Uebernahme gab.  

28.12.19 20:37

1260 Postings, 233 Tage immo2019nope verkauf war nicht im q3

der war eher im q4 und die 21% und NAV waren nur pro forma wenn alles durchgeht

 

29.12.19 13:46

1260 Postings, 233 Tage immo2019glaube adler wird die 710M nicht finanzieren

die lassen den Kaufkredit weiterlaufen bis ADO den Laden übernommen hat
ADO wird dann die 710M bezahlen

ADO hat sich ja 3,5mrd an Kreeditlinie gesichert

das genaue Timing ist aber noch unklar  

29.12.19 19:57

46 Postings, 331 Tage IPAtesterDie 710 Mio sind ja gerade das interessante bei

der Uebernahme, wer die wie ausgleicht ist nicht angegeben.

Die NAV Berechnung in Adler Q3 Report verstehe ich auch nicht. Dort wird auf Seite 37 ein EPRA NAV von 1958,2 M (1.788,8 bereinigt) angegeben. Bei 79.879.195 Aktien (verwaessert) kommt Adler in seiner Kalkulation auf 26,03 EUro NAV pro Aktie (verwaessert) bzw. 23.91 Euro NAV pro Aktie (verwaessert & bereinigt). Wenn ich 1958.2M durch 79.879195 teile komme ich auf 24.51 Euro NAV pro Aktie (verwaessert). Bei 1788,8 M sogar nur auf 22.39 Euro NAV pro Aktie. Auch hier wieder sehr obskur.  

29.12.19 20:11

46 Postings, 331 Tage IPAtesterverwaesserter NAV im vorigen Post

stellt sich wohl doch als richtig da. Ich hatte den Gewinn durch die Wandlung (ca 12.5 Euro pro Wandelanleihe) nicht gesehen, ist wohl inkludiert. Was mit dieser Anleihe passiert ist mir nicht genau klar, es wird aber wahrscheinlich so sein, das alle VOR dem merger Wandeln wollen.
 

29.12.19 21:02

1260 Postings, 233 Tage immo2019ich selber hätte adler nicht gekauft

der laden ist ziemlich unklar

mit dem merger wird nun alles bereinigt und dann sehen wir ja wo wir stehen nachdem der nebel verzogen ist
im grunde bleiben immos aber noch top

bin natürlich selber ziemlich enttäuscht warum ado nicht mehr machte aus den 540m cash

ark etc
eventuell sind wir aber auch wirklich alle zu blöd und unterschätzen ADO
 

30.12.19 12:33

1260 Postings, 233 Tage immo2019interessant ist aber

ADO , ADLER und Consus sind nun alle vom Kurs her gelinked

man könnte im prinzip ADO shorten und ADLER long gehen wenn es sich lohnt

free lunch sozusagen
 

08.01.20 09:51

1260 Postings, 233 Tage immo2019komisch

ado ist eigenltich zu billig auf Adler bezogen  

08.01.20 12:03

1646 Postings, 736 Tage HonigblumeAdo/Adler + Consus

Ich vermute mal, mit dem Zusammenschluss  von Ado/Adler und dem Einstieg bei Consus beabsichtigt man folgendes: Ado/Adler werden zusammen mit Consus neue Wohnbauprojekte auflegen, die von der Mietdeckelung nicht betroffen sind. Gleichzeitig werden Ado und Adler ihren Altbestand in Berlin,der von der Mietdeckelung betroffen ist weiter abstoßen. Unter diesen Gegebenheiten macht der Zusammenschluss Sinn.Den Kaufpreis von Consus halte ich für nicht zu hoch. Die Tochter GC von Consus arbeitete in 2019 sehr erfolgreich und wird das Ergebnis von Consus stark verbessern. Einen Kurs von 13? halte ich in 2020 für möglich.  

09.01.20 09:10

1260 Postings, 233 Tage immo2019ado unter 30 wtf

hmm keine Ahung was ich machen soll
 

09.01.20 09:33

30 Postings, 565 Tage CK80Barclays

Abstufung heute morgen. Muss jeder selbst seine Analyse machen. Die Analysten kannst du vergessen! Haben ganz andere Incentivierung.  

09.01.20 10:08

1 Posting, 10 Tage BiiieerAusdauer

Wahrscheinlich werden wir hier alle einen langen Atem brauchen. Heute wurde aber auch nur eine kleine Position verkauft. Ich denke es erholt sich wieder.  

09.01.20 10:22

46 Postings, 331 Tage IPAtesterbin ausgestoppt worden heute

denke auch das ich nicht wieder reinkomme solange es nicht klar ist, wo der NAV und LTV nach dem merger stehen. Denke der NAV ist unter 50 gesunken, LTV bei 49% (oder hoeher mit Consus).  

09.01.20 11:06

1646 Postings, 736 Tage Honigblume@immo2019

Nichts machen und geduldig abwarten. Ausgerechnet Barclays,die schon mal am Rande der Pleite standen gibt so eine unqualifizierte Analyse ab. Die werden durch den Brexit versuchen ihren Ar........ zu retten und versuchen nun in der EU Fuss zu fassen und billig Werte zu übernehmen.  

09.01.20 11:21

1260 Postings, 233 Tage immo2019die barclays analyse ist schwachsinn

allerdings kann ich selber nicht 100% Einschätzen was ADO nun wirklich ist

Eigentlich müsste man die Bewertungen aussetzen bis irgendwie klarer ist wie die Adler Group  als Summe dasteht
bin nun natürlich Fett im Minus

zum nk kann ich mich aber auch nicht motivieren da ich schon  mehr als genug ado habe und selber tief in der scheisse stecke  

09.01.20 12:10

65 Postings, 1308 Tage advance@immo2019

Ich steck mit dir drinnen, nicht mit ganz so viel . Also, Luft anhalten und durchtauchen :-) Nachkaufen würd ich auch nicht, solange das alles noch unklar ist.  

09.01.20 14:58

1260 Postings, 233 Tage immo2019ich war heute kurz vor dem nk

wollte nochmal 5k stk  nehmen um den schnitt zu drücken habe aber erstmal nichts verstanden warum der abverkauf war

da mein Depot auf ATH ist habe ich ansich die Reserve für NK
 

17.01.20 12:23

1646 Postings, 736 Tage HonigblumeDie landeseigene Wohnbaugesellschaft

Gewoba kauft nach Ado weitere Wohnungen in Berlin von der Trucon Gruppe auf. Es sollen bezahlbare Wohnungen sein. Die sollen ruhig weitere Wohnungen in Berlin aufkaufen und sich an ihrem Mietdeckel erfreuen.  

17.01.20 12:39

1260 Postings, 233 Tage immo2019ado ist durch den adler merger

eigentlich nur noch zu 50% von Berlin betroffen
insgesamt trotzdem noch viel im Nebel

bin schon gespannt auf den FY2019 Bericht

Vermute das Q4 die neue Adler Group steht und die Analysten da wieder richtig bewerten können

ADO ging mit 62 NAV in den Merger rein
Adler soll ja im prinzip  den gleichen NAV 1:1 in den Merger bringen

COMSUS kann ich schlecht beurteilen aber Vonovioa bat mit BULWOG ja quasi ähnlich eingekauft um bauen zu können


 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
13 | 14 | 15 | 15   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bezahlter Schreiberl, MarketTrader, Suissere, Talismann, uljanow, Visiomaxima, WatcherSG

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Varta AGA0TGJ5
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Allianz840400
XiaomiA2JNY1