finanzen.net

Freenet nun wieder kaufenswert ?

Seite 17 von 18
neuester Beitrag: 26.03.12 13:36
eröffnet am: 09.06.08 19:24 von: Terminator10. Anzahl Beiträge: 445
neuester Beitrag: 26.03.12 13:36 von: Hajde Leser gesamt: 59029
davon Heute: 3
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 |
| 18  

22.06.09 16:33

2747 Postings, 4614 Tage boersenmannIst da einer Pleite?

 
Angehängte Grafik:
free.jpg (verkleinert auf 80%) vergrößern
free.jpg

22.06.09 16:36

97475 Postings, 7289 Tage KatjuschaGenau, voll pleite

-----------
"Bankraub: eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."

Bertolt Brecht
Angehängte Grafik:
chart_halfyear_freenet.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_halfyear_freenet.png

22.06.09 16:56

3524 Postings, 4364 Tage sharpalswelche nachricht

hat den absturz ausgelöst ? sehe gerade, daß sie in richtung 2e40 läft .

Wenn ich recht sehe waren die zeiten 9:30 und 16:00 wo der kurs durchsackte.

Was mich etwas nervös macht ist, das die ask-bid diffrenz nur 1ct ist  .

Frage , ob man die aktie noch halten kann.

Gruß Michael

 

22.06.09 16:57

1632 Postings, 4242 Tage holly1000Wieso pleite Katjuscha

...wenn ich mir dein Chart anschaue liegt FRN doch noch gut über der 38 Tage und 200 Tage Linie und der Aufwärtstrend scheint intakt. Das in dem Börsenumfeld Gewinn mitgenommen werden ist doch normal...ich bleibe für FRN auf Sicht positiv!!!  

22.06.09 17:01

97475 Postings, 7289 Tage Katjuschamacht doch keinen Stress! FRN ist immernoch

im Monatsvergleich zu den Indizes klar vorn. Da kann es auch mal Tage geben, wo Gewinne mitgenommen werden. Umsätze sind heut auch eher gering.

Solange man nicht unter den Bereich 5,7-6,0 ? fällt, sind das eher Kaufchancen.

ariva.de
-----------
"Bankraub: eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."

Bertolt Brecht

22.06.09 17:05

3524 Postings, 4364 Tage sharpalsgewinnmitnahmen

sind schon ok, aber ein derartiges absacken innerhalb weniger minuten ist schon hart.

Wie gesagt mich stört eher die geringe bandbreite von 1ct, als wenn einige die aktie mit aller gewalt loswerden wollen. 

Gruß Michael 

 

22.06.09 17:07

97475 Postings, 7289 Tage KatjuschaGuck doch mal auf das Volumen!

Klar verkauft hier jemand, abe bei dem Gesamtmarkt ist es doch kein Wunder, dass auch mal jemand ins Bid schmeißt. Wenn dann nicht genug im Bid steht, fällt der Kurs halt mal 5%. Das ist Börse.
-----------
"Bankraub: eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."

Bertolt Brecht

22.06.09 17:13

97475 Postings, 7289 Tage Katjuschaholly1000, muss ich etwa Smilies setzen?

-----------
"Bankraub: eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."

Bertolt Brecht

22.06.09 17:13

39894 Postings, 5090 Tage biergottwat´n Gesabbel, Börsenmann......

Und sharpals: Warum findest du den Spread von 1 Cent zu schlimm? Sind somit auch alle DAX-Unternehmen für dich schlimm?
-----------
"Ich werde nie wieder in meinem Leben ein Bier trinken!"
"Bier, Bier, wer will Bier?"
"Hier, ich, ich ,ich! Ich nehm 10!!"

22.06.09 17:16

97475 Postings, 7289 Tage KatjuschaIm Übrigen kommen wir jetzt in eine sehr breite

und nachhaltige Unterstützungszone.

Unterstützungen gibt es bei 6,4 ? (kurz.Verlaufstief), bei 6,1 ? (Aufwärtstrend), 6,0 ? (38er DS), 5,7 ? (altes Verlaufshoch der letzten Monate).

Das es da schnell nach unten durchgeht, glaub ich kaum.
-----------
"Bankraub: eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."

Bertolt Brecht

22.06.09 18:20

3524 Postings, 4364 Tage sharpalshab mir die kurse

mal angesehen, die meiste zeit waren nur ca 1000 aktien im umlauf ( xetra ) . Kurzfristig gingen sie über 10-20K und jagten den kurs dann komplett herunter. 

Was mich aber erstaunt, daß er sich momentan garnicht bewegt.

Gruß Michael  

 

22.06.09 19:27

3524 Postings, 4364 Tage sharpalswenn ich den kurs

der letzten 3 monat anschaue, wäre zzt ein kurs von etwa 5e70 - 5e90 logisch. Ich befürchte fast, daß hier auch eine korrektur vorgenommen wird. 

Ich befürchte , daß der sprung über 6e zu schnell gegangen ist.

Gruß Michael  

 

22.06.09 19:36

113 Postings, 4179 Tage losemuchmoneydie "mafia" nimmt einfluss

die meisten großaktionäre sind vor monaten als der boom kam nicht mit an bord gegangen ( warum auch immer )
als der dax dann bei über 5.000 stand sprachen viele schon vom verfall auf 3.000 und warum ?
weil sie selber nicht dabei waren und jetzt draussen stehen
aber das ändert sich ja wie wir sehen, sie werden jetzt so langsam bei 4.000 - 4.200 im dax wieder einsteigen und die kurse werden wieder hochgehen.
wahnsinn was so 2-3 pfeiffenköpfe bewirken können mit ihrer schwarzmalerei ....noch schlimmer sind diejenigen die sich durch sowas beeinflussen lassen und in panik verkaufen  

22.06.09 19:39

22352 Postings, 5391 Tage Terminator100Löschung


Moderation
Moderator: cg
Zeitpunkt: 23.06.09 13:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic - das nenn ich mal sinnfrei

 

 

22.06.09 20:01

3524 Postings, 4364 Tage sharpals-9,2% super

die frage ist, wer gerade so viel verkaufen tut.

 

 

22.06.09 20:07

113 Postings, 4179 Tage losemuchmoneyganz einfach

alle die vorher gekauft haben
und nicht morgen noch mehr ins minus möchten  

22.06.09 20:16

3524 Postings, 4364 Tage sharpalsmmm

dann hätte man schon heute mittag verkaufen müssen. Ob sich das jetzt noch rechnet ? Andernfalls gäbe es informationen , die hier nicht greifbar wären und die diese panikverläufe von ,,wissenden" gemacht werden. 

Aber knapp -70ct per aktie tun schon weh.

 

 

22.06.09 20:18
1

22352 Postings, 5391 Tage Terminator100ja bei 7,00 Einstand sind das 10 %, *lol*

nach Adam riese
-----------
> No Risk, No Fun <
  T 100

22.06.09 20:40

1632 Postings, 4242 Tage holly1000413

...letztlich kann es viele Gründe haben, aber 413 beschreibt es m.E. sehr treffend.

....also die Nerven behalten und weiter kaufen...grins 

 

23.06.09 08:34

3524 Postings, 4364 Tage sharpalshab mein SL

auf 2e19 gesetzt , hoffe das er nicht ausgelöst wird.

 Gruß Michael 

 

23.06.09 08:37
1

3524 Postings, 4364 Tage sharpalssorry

sollte 6e19 lauten :-)
 

07.07.09 15:43
1

2747 Postings, 4614 Tage boersenmannfreenet sieht sich weiter auf Kurs

07.07.2009 14:24
freenet sieht sich weiter auf Kurs - Großaktionäre stellen Aufsichtsräte
Der Mobilfunk-Anbieter freenet  sieht sich weiter auf Kurs. "Wir sind für die kommenden Jahr gut positioniert", betonte Vorstandschef Christoph Vilanek am Dienstag auf der Hauptversammlung in Hamburg. Nach der Übernahme des Konkurrenten debitel im vergangenen Jahr verfüge das Unternehmen über eine beträchtliche Markt- und Vertriebsmacht. "Das Unternehmen ist auf gutem Weg", sagte Vilanek. Er habe die Hoffnung, dass sich freenet nun in ruhigeren Gewässern bewege.

Ein Schritt dahin könnten die vier neuen Aufsichtsratsmitglieder sein, die auf der Hauptversammlung gewählt werden sollen. Sie weisen offensichtliche Verbindungen zu den Großaktionären United Internet  und Drillisch  sowie dem Finanzinvestor Permira auf, der seit der debitel-Übernahme rund 25 Prozent an dem Unternehmen hält. Noch vor einem Jahr wollten United Internet und Drillisch den damaligen freenet-Chef Eckhard Spoerr vom Thron stoßen. Aufsichtsrats-Chef Helmut Thoma hatte bereits im Vorfeld seinen Rücktritt aus persönlichen Gründen angekündigt und seinen Aufsichtsratskollegen Thorsten Krämer als Nachfolger an der Spitze der Kontrolleure vorgeschlagen. Thoma bleibt dem Kontrollgremium aber als einfaches Mitglied erhalten.

STRATO-VERKAUF EINGELEITET

Nach der Übernahme des Konkurrenten debitel im vergangenen Jahr will sich freenet allein auf das Mobilfunkgeschäft spezialisieren und trennt sich nach und nach von Randbereichen: Nach dem Verkauf der verlustreichen DSL-Sparte an den eigenen Großaktionär United Internet im Mai stellte das Büdelsdorfer Unternehmen diese Woche seine Webhosting-Tochter Strato zum Verkauf. Aus Unternehmenskreisen heißt es, freenet wolle mit dem Verkauf bis zu 400 Millionen Euro einnehmen. "freenet will sich auf Mobilfunk konzentrieren", begründete Vilanek auf der Hauptversammlung die Entscheidung. Dabei würde die Tochter nicht genug Aufmerksamkeit bekommen, um ihr volles Wachstumspotenzial zu realisieren. Mit dem Verkauf werde der Fokus außerdem auf die Entschuldung des Unternehmens gelegt. Nach der Übernahme von debitel schiebt freenet einen Schuldenberg von mehr als einer Milliarde Euro vor sich her.

Die Integration von debitel laufe unterdessen nach Plan, es seien bereits erste Synergien gehoben worden, sagte Joachim Preisig, der im Vorstand für die Zusammenführung der Unternehmen verantwortlich ist. Bis 2011 will freenet Kosteneinsparungen von 210 Millionen Euro jährlich realisieren. Dafür fallen allerdings auch rund 1.000 Stellen weg. Der talkline-Standort in Elmshorn wird komplett geschlossen, auch in Stuttgart sind schmerzhafte Einschnitte geplant.

PROGNOSE WIRD BEIBEHALTEN

Für das laufende Geschäftsjahr hält das Unternehmen an seiner Prognose fest, sagte ein Sprecher auf Nachfrage am Rande der Aktionärsversammlung. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) soll demnach bei 405 Millionen Euro liegen, allein im Mobilfunk-Segment will das Unternehmen ein EBITDA von etwa 360 Millionen Euro erwirtschaften. Ursprünglich hatte freenet ein EBITDA von insgesamt 450 Millionen Euro in Aussicht gestellt, wegen der Wirtschaftskrise aber vorsichtshalber ein Abwärtsrisiko in Höhe von zehn Prozent angekündigt./gr/stb/he

ISIN DE000A0EAMM0 DE0005089031 DE0005545503  

07.07.09 20:41
2

2747 Postings, 4614 Tage boersenmannneuen Aufsichtsratsvorsitzenden Thorsten Kraemer

Büdelsdorf, 7. Juli 2009 - Der Aufsichtsrat der freenet AG wählte in
seiner heutigen Sitzung Herrn Thorsten Kraemer zum neuen
Aufsichtsratsvorsitzenden. Der gebürtige Bendorfer hat das Amt per
sofort übernommen und löst damit Prof. Dr. Thoma ab, der weiterhin im
freenet Aufsichtsrat als ordentliches Mitglied tätig sein wird.
Thorsten Kraemer ist seit Juli 2007 im freenet Aufsichtsrat.  

06.08.09 11:03
1

147 Postings, 3921 Tage Quirin25einschätzung

für die nächsten wochen/monate? freenet wohin?
 

06.08.09 20:21

1632 Postings, 4242 Tage holly1000Ich Tippe Norden...

Seite: 1 | ... | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 |
| 18  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Amazon906866
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750