finanzen.net

Freenet nun wieder kaufenswert ?

Seite 16 von 18
neuester Beitrag: 26.03.12 13:36
eröffnet am: 09.06.08 19:24 von: Terminator10. Anzahl Beiträge: 445
neuester Beitrag: 26.03.12 13:36 von: Hajde Leser gesamt: 59026
davon Heute: 3
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 12 | 13 | 14 | 15 |
| 17 | 18  

21.05.09 19:38

666 Postings, 4058 Tage directsignalFreenet Potenzial nach oben bis 9 EUR

Freenet ist auf dem Weg zum drittgrößten Mobilfunkanbieter Deutschlands - nachstehende Analyse von Heibel-Ticker.de Börsenbrief mit Analyst Christian Kämmerer (www.TA4YOU.com) - Wiedergabe teilweise gekürzt

freenet ist heute der größte netzunabhängige Telekommunikationsanbieter Deutschlands. Die Größe hat jedoch Geld gekostet und Schulden waren in den vergangenen Monaten gleichbedeutend mit Insolvenzgefahr. So wurde die Aktie von 25 Euro auf 3 Euro heruntergeprügelt. Die Zeiten der Kreditklemme sind nun vorbei, es gibt günstige Refinanzierungsmöglichkeiten.

Für ein Telekommunikationsunternehmen, das profitabel ist und aufgrund fester, langläufiger Verträge kontinuierliche Einnahmen hat, wäre ein KGV von 12 (derzeit 5) angemessen, sofern kein Wachstum zu erkennen ist. Okay, mit dem Wachstum sieht es bei freenet tatsächlich mau aus, aber ein KGV unter 12 ist in dieser Branche Konkursniveau, aber diese Gefahr besteht nicht.

CEO der freenet AG, Christoph Vilanek - RTL-PERSONALIE STECKT HINTER FREENET
Der Österreicher namens Christoph Vilanek ist ein unbeschriebenes Blatt, wohl geholt von dem Österreicher und  Aufsichtsratsvorsitzenden von freenet, Prof. Dr. Helmut Thoma. Das ist der Prof. Dr. Helmut Thoma, der in den 90er Jahren den Sender RTL groß gemacht hat.
     
GUTES QUARTALSERGEBNIS WURDE SCHLECHT AUFGENOMMEN - Kundenschwund im DSL-Geschäftszweig von 1,19 auf 0,94 Mio. ist die Kundenzahl gesunken. Der DSL-Geschäftszweig steht jedoch ohnehin bereits zum Verkauf. Der Gewinn im Mobilfunkbereich ist eingebrochen, wofür in erster Linie die Kosten der Übernahme von Debitel ursächlich sind. Die Eingliederung ins Unternehmen läuft besser als erwartet, trotz der momentanen größeren Belastung des Mobilfunkgeschäfts ist die Eingliederung dafür aber früher abgeschlossen.

NEGATIVE PRESSE NACH JAHREN DER ENTTÄUSCHUNG
Nach der sündhaft teuren UMTS-Versteigerung, nach dem Platzen der Internet- und Technologieblase und nach der großen Volksverarschung mit der Volksaktie Deutsche Telekom gibt es wohl keinen Journalisten, der das Rückgrat hat, einen positiven Bericht über die Telekombranche zu schreiben... es gibt ihn nicht mehr! Lassen Sie sich also nicht durch die negative Darstellung in der Presse irre leiten: freenet ist aktuell nicht mehr insolvenzgefährdet und mit der Konzentration auf das Mobilfunkgeschäft wird sich das Unternehmen einen nachhaltigen Cashflow sichern, der in der aktuellen Bewertung nicht berücksichtigt ist.

Charttechnisch wäre gegenwärtig hingegen bei erneut aufkommender Kursschwäche und Unterschreitung des Kursniveaus von 4,20 Euro ein weiterer Test der etablierten Aufwärtstrendlinie um 3,40 Euro unvermeidlich wird. Kippt die Aktie unter diese Trendlinie, trübt sich der Chart wieder sichtlich ein und auch Kurse unterhalb von 2 Euro dürfen in diesem Zusammenhang nicht überraschen. Der Stop-Loss ist daher je nach Risikoneigung bei 4,20 Euro bzw. spätestens bei 3,35 Euro zu setzen.

FAZIT
freenet ist nicht mehr als insolvenzgefährdet zu bewerten. Der freie Cashflow ist gut und die Marktposition ist gesichert. Dennoch ist der Ausverkauf von 25 Euro auf 3 Euro innerhalb der vergangenen Monate übertrieben gewesen und von dem Insolvenzniveau gibt es auch nach den ersten 60% Kursgewinn noch reichlich Platz nach oben. Kursziel für Ende 2009 lautet 9 Euro. Dies sollte erreicht werden, wenn der Markt sich stabilisiert. Von einem Anspringen der Wirtschaft wollen wir gar nicht sprechen, dann sind auch noch höhere Kurse möglich.
-----------
An der Börse gehts zu wie im Dschungel, nur die Beute zählt.

25.05.09 09:02

2747 Postings, 4613 Tage boersenmannBid Ask Aktuell

 FREENET AG
 ISIN: DE000A0EAMM0
 
5,40 (0,00 %)
Xetra (09:00:19)
     
Size Bid Ask Size Spread 
 619  5,41  5,42  69728 0,01 
 6579  5,40  5,43  2043 0,03 
 3000  5,39  5,44  7800 0,05 
 7680  5,38  5,45  6003 0,07 
 2000  5,37  5,46  6000 0,09 
 3000  5,36  5,47  6341 0,11 
 4000  5,35  5,48  620 0,13 
 9244  5,34  5,49  7655 0,15 
 11814  5,33  5,50  700 0,17 
 6500  5,32  5,53  1300 0,21

 

26.05.09 09:43
1

274 Postings, 3984 Tage wolfson;)

http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/...uro_id_43__dId_10338789_.htm

Freenet: United Internet kauft DSL-Sparte für 123 Millionen Euro
Martin Weiß

Das Warten hat ein Ende: Nach Monaten hat Freenet sein Breitbandgeschäft an United Internet veräußert. Obwohl der Verkaufspreis deutlich unter den Prognosen der Analysten liegt, startet die Freenet-Aktie vorbörslich durch und gewinnt rund zehn Prozent.


Freenet erhält von United Internet (UI) 70 Millionen Euro in bar und zusätzlich 4,58 Millionen UI-Aktien. Im Gegenzug transferiert Freenet rund 700.000 seiner 900.000 Kunden an UI. Insgesamt soll die Transaktion rund 123 Millionen Euro wert sein. Beim aktuellen Kursniveau der UI-Aktie besitzt das Aktienpaket einen Wert von 34,5 Millionen Euro, der Deal insgesamt ein Volumen von 104,5 Millionen Euro. Die Differenz zum genannten Verkaufspreis wird durch eine Ausgleichszahlung erreicht, die UI an Freenet leistet, sofern der Kurs der UI-Aktie zum Stichtag (Kundenwechsel zu UI) unter zwölf Euro notiert. Diese Ausgleichszahlung wird höchstens vier Euro pro Aktie betragen.

Eine bis 2014 laufende Vertriebskooperation mit United Internet könnte Freenet weitere 6,55 Millionen Aktien (aktueller Wert: 49 Millionen Euro) ins Depot schwemmen, sofern bestimmte Meilensteine erreicht werden.

Aktie vor dem Sprung

Nur Gewinner

Der Deal macht für beide Unternehmen Sinn: United Internet verleibt sich das Filetstück von Freenets DSL-Sparte ein ? die Kunden mit Komplett-Verträgen. Freenet auf der anderen Seite ist seinen ungeliebten Geschäftszweig los, kann den Schuldenabbau vorantreiben und sich verstärkt auf das neue Kerngeschäftsfeld Mobilfunk konzentrieren.

Der niedrige Verkaufspreis spiegelt die schwache Wirtschaftslage wider und ist keine allzu große Überraschung. Die Anleger dürften diese ?Kröte? also schlucken und nach vorne schauen. Ohne den DSL-Klotz am Bein, sollte die Freenet-Aktie ihren Aufwärtstrend fortsetzen.

DER AKTIONÄR hält an seiner Kaufempfehlung mit Kursziel neun Euro fest.  

26.05.09 11:21

1890 Postings, 5803 Tage reliablyIch hätte nicht

gedacht das die DSL Sparte so billig verhöckert wird,dem Kurs nutzt es auch nichts wie man sieht.
Auch wenn einige es besser wissen werden, das wäre einem Herrn Spoerr so nicht passiert.
Für mich ist die Fantasie erst mal völlig raus aus der Freenet.

Und , hoffentlich liege ich völlig falsch mit meiner Einschätzung.  

26.05.09 13:25

2747 Postings, 4613 Tage boersenmannDieser Deal ist nur ein Teil...

eines Gesamtverkaufes von Freenet. Wartet ab was da noch läuft.. Spanien grüßt!!!!  

26.05.09 13:31
1

97453 Postings, 7288 Tage KatjuschaWas heißt, Spoerr wäre das nicht passiert?

Spoerr ist dafür verantwortlich, dass Freenet nun diesen Verkaufspreis akzeptieren muss. Wenn Spoerr etwas Weitblick gehabt hätte, hätte er das DSL-Geschäft vor einem Jahr noch zu mehr als 500 Mio ? verkaufen können (siehe Sommermuths Aussagen heute), aber er war zu gierig und machthungrig. Jetzt ist er abgetreten und hinterlässt dem neuen Vorstand ein DSL-Geschäft, für das es nicht mehr gibt als UI jetzt gezahlt hat. Es gab vor einem Jahr genug Interessenten, gerade auch UI. Der Machthunger von Spoerr und Thoma ist dafür verantwortlich, dass man weiterhin auf hohen Verbindlichkeiten sitzt. Jetzt muss das Mobilfunkgeschäft durch den operativen Cashflow diese Verbindlichkeiten begleichen. Glück hat Freenet, dass die Zinsen aktuell so niedrig sind und wohl auch noch ne Weile niedrig bleiben werden.
-----------
"Bankraub: eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."

Bertolt Brecht

26.05.09 14:19
2

2747 Postings, 4613 Tage boersenmannSeltsame Doppelzahlen im Bid Ask

FREENET AG
 ISIN: DE000A0EAMM0
 
5,48 (0,74 %)
Xetra (14:16:52)
     
Size Bid Ask Size Spread 
 3415  5,47  5,48  2424 0,01 
 1908  5,43  5,49  742 0,06 
 9084  5,41  5,50  4100 0,09 
 4000  5,40  5,51  2652 0,11 
 2000  5,39  5,52  1000 0,13 
 2000  5,37  5,53  3850 0,16 
 2000  5,36  5,54  8816 0,18 
 1500  5,34  5,55  8596 0,21 
 3000  5,33  5,56  2147 0,23 
 3000  5,32  5,58  1000 0,26

 

26.05.09 14:37

97453 Postings, 7288 Tage KatjuschaWas soll da jetzt seltsam sein?

-----------
"Bankraub: eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."

Bertolt Brecht

26.05.09 16:06

8189 Postings, 4176 Tage thai09boersenmann, erst runtergezockt und nun wird

abgezockt...
vielleicht kann jemand rausfinden, wer wieviel Aktien noch haelt.
...freeflot..etc........ich hab mich fertig geaergert..und keine Lust mehr.
Falls das heutmorgige Kursfeuerwerk Bigplayer zum Ausstieg genutzt
haben, faengt der Braten an zu stinken und Du, Boersenmann liegst
dann richtig.
Ich hatte mich (Posting)bezueglich der Analysen mit 17 Euro gewundert.
Das dient normal dazu Kleinanleger zu beluegen und hoffen zu lassen
und speziell : ...nicht zu verkaufen.
Sowas muessen sich Kleinanleger gefallenlassen. Schweinerei.  

26.05.09 16:14

1890 Postings, 5803 Tage reliablyMan sollte mal hinterfragen

warum der Verkauf unbedingt jetzt  durchgezogen wurde!
Ich denke, UI war  der einzigste Bieter .
Da die DSL Sparte immer weniger wert wurde hat man sich wie ich meine zu einem Notverkauf
entschlossen.
Was vor einem Jahr mit UI lief weiss hier jeder,das mal nebenbei.
Die hatten damals  nur ein Ziel Freenet zu zerpflücken!
Das hat Spoerr ja wunderbar verhindert.
Der Kurs zeigt was das für ein Mistgeschäft zu diesem Zeitpunkt ist.
Der Markt ist total enttäuscht von diesem Szenario und ich auch!  

26.05.09 16:22
1

97453 Postings, 7288 Tage KatjuschaNicht mal alles schlecht reden

FRN ist jetzt an UI beteiligt und profitiert damit indirekt über ein gutes Geschäft un steigende Kurse bei UI. Daher ist die Aktienkomponente vielleicht gar nicht so schlecht wie es im ersten Moment scheint.

Freenet hat dazu Optionen, sich bei Drillisch stärker zu engagieren. Und vor allem kann man die kapazitäten jetzt endlich bündeln, um im Mobilfunksektor profitabler zu werden.

Letztlich entscheiden eh nicht solche Sondereffekte wie Segmentverkäufe über das Wohl und Wehe einer Aktie, sondern das operative Geschäft und die dementsprechende Bewertung.
Klar wäre es schön gewesen, wenn die Verbindlichkeiten durch den DSL-Verkauf schnell um 250-300 Mio ? reduziert worden wären. Nun ist es anders gekommen und man muss sich nun eben den Gegebenheiten stellen und die Bewertung aufs Neue überprüfen. Hat sich auch mit dem Hintergrund niedrigerer Zinsen so viel verändert? Wenn dann doch eher zum Guten. Oder? Verlustbringer ist weg, man hat mehr Cash und am Ende rund 11 Mio UI-Aktien im Bestand. Es gibt schlimmeres.
-----------
"Bankraub: eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."

Bertolt Brecht

26.05.09 16:39

1890 Postings, 5803 Tage reliablyDas ist ja alles richtig was

du schreibst.
Aber musste der Verkauf denn gerade jetzt ( allgemeine Krise )
stattfinden?
Einen schlechteren Zeitpunkt hätte es garnicht geben können,sehe ich jedenfalls so.  

26.05.09 18:45

3522 Postings, 4363 Tage sharpalsUI +9,8%

da hab ich wohl die falsche aktie im depod ....

FRN richtung - 3,8% 

 

gruß Michael 

 

26.05.09 18:57

97453 Postings, 7288 Tage Katjuscha@reliably, das hängt davon ab, was du dem

DSL-Geschäft von Freenet noch zugetraut hättest.

Nehmen wir an in 2010 hätte sich die Konjunktur wieder aufgehelllt! Dann bleibt immernoch die Frage, wieviele DSL-Kunden Freenet dann noch gehabt hätte und welchen Preis man dafür gezahlt hätte.

So hat man jetzt über Barkomponente und Aktienkomponente (inklusive der Voraussetzungen bis 2014) einen Verkaufserlös von 130-190 Mio ? erzielt, je nach Wert der UI-Aktien. Ich find das ist relativ okay, wenn man bedenkt, dass man jetzt alle Kapazitäten im Mobilfunkbereich bündeln kann, in dem der neue Vorstand ja zu Hause ist. Die Einigung mit den Betriebsräten gabs ja schon. Also wird man sehen, welche Gewinne und Cashflow man ab dem 2.Halbjahr in dem Segment einfahren wird. Ich glaub es wird locker reichen, um die Verbindlichkeiten bis 2012 zu halbieren. Und dann ist Freenet wieder ein ganz normales, solides Mobilfunkunternehmen mit (auf dem jetzigen Kursniveau) sehr günstiger Bewertung.
-----------
"Bankraub: eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."

Bertolt Brecht

26.05.09 19:10
1

1632 Postings, 4241 Tage holly1000Hm...

der Markt steigt und FRN ist trotz der Nachricht im Minus...sell on good news?

...natürlich auch, aber die 123 Mio sind natürlich weit von dem entfernt, was immer als Preis von FRN gefordert wurde. Da ist es nur folgerichtig, dass der Kurs dieses negativ Kenntnis nimmt.

Man muss sehen, wie weit der Schuldendienst für Debitel damit reduziert werden kann und wie FRN als reiner Service-Provider performen wird.

Denke es ist auf jedenfall ein guter Anfang, der mittelfristig den Kurs steigen lassen wird und das auch wieder über die 10. Denke FRN ist jetzt gut aufgestellt und zukunftsfähig...eine Übernahmefantsie aus Spanien sehe ich aber eigentlich nicht mehr...wozu? DSL ist weg und was telefonica mit einem Provider? 

...Bitte klärt mich auf... 

 Kurzfristig wird das Marktgeschehen den Kurs bestimmen...heute ist eine Ausnahme...aber meine Meinung kennt ihr ja, der Kurs fällt nochmal unter die 5 und das deutlich...wenn der Markt 20% über den Somme verliert, dann FRN auch...jetzt kann jeder für sich rechnen... ich steige dann nochmal ein!!!

 

 

01.06.09 12:09

402 Postings, 5132 Tage TriadeBlock von 152.000 gerade weg gekauft

Gerade wurde der Block bei 6,80 von gut 150.000 St. weggekauft.

Hier wollen noch einige einsteigen...

Sehr schön

Gruß

Triade  

01.06.09 15:43

943 Postings, 4237 Tage Alfgolf2@holly1000

jetzt kannste dich freuen, wenn Du unter 7? noch reinkommst:)  

01.06.09 17:07

1632 Postings, 4241 Tage holly1000Stimmt Alfgolf

...hab bei 6,80 1300 nachgekauft.....sicher ist sicher...muss ja meinen Gesamtschnitt noch senken. Kann sein das sie jetzt noch etwas fällt, dann kauf ich halt noch welche. 

Positiv scheint, dass der Trend nach unten gebrochen ist und das es wieder Aufwärts geht...wohin auch immer...10-12 plus scheint jedoch nicht unrealistisch!

...die Fakten sprechen zunächst jedoch für FRN 

 

01.06.09 22:35

128 Postings, 3990 Tage Spekulant_1Hmm..

Jetzt zukaufen? Ob das richtig ist? Ich habe 3000 Stück im Depot, gekauft zu einem Durchschnittspreis von 4,32€. Würde gerne aufstocken auf 5000 Stück. Aber ich denke ich warte noch eine Weile. Die wird meiner Meinung nach noch einmal unter 6€ gehen. Reine Spekulation... Glück auf!  

03.06.09 09:22

2747 Postings, 4613 Tage boersenmannWas geht da heute ab?

FREENET AG
 ISIN: DE000A0EAMM0
 
6,61 (0,61 %)
Xetra (09:21:12)
     
Size Bid Ask Size Spread 
 847  6,61  6,65  3259 0,04 
 3277  6,60  6,66  3700 0,06 
 1000  6,59  6,67  3525 0,08 
 864  6,58  6,68  1650 0,10 
 1901  6,57  6,69  2345 0,12 
 2000  6,56  6,70  55524 0,14 
 1990  6,55  6,72  2000 0,17 
 20396  6,54  6,73  4132 0,19 
 6543  6,53  6,75  12100 0,22 
 8037  6,52  6,76  1500 0,24

 

03.06.09 12:45

198 Postings, 4132 Tage Bodini.....stimmt mich nicht froh

hier wird ganz schön abverkauft  

19.06.09 16:08

2747 Postings, 4613 Tage boersenmannWas ist das für ein Chart.....

 
Angehängte Grafik:
free.jpg (verkleinert auf 91%) vergrößern
free.jpg

19.06.09 16:25

97453 Postings, 7288 Tage KatjuschaDas nennt man Intraday-Chart :)

Deine Postings sind immer echt geil.

Orderbücher und Charts, die jeder andere User auch selbst abrufen kann.

Übrigens ist heut Verfallstag. Nur so nebenbei, falls du auf den roten Volumenbalken um 13 Uhr anspielst.
-----------
"Bankraub: eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."

Bertolt Brecht

19.06.09 16:55

11249 Postings, 5825 Tage Frankeder verfall hält auch hier im board einzug

22.06.09 16:29

2747 Postings, 4613 Tage boersenmannAusverkauf bei Freeenet?

FREENET AG
 ISIN: DE000A0EAMM0
 
6,49 (-7,15 %)
Xetra (16:28:03)
     
Size Bid Ask Size Spread 
 2873  6,49  6,54  301 0,05 
 4429  6,48  6,55  6717 0,07 
 8039  6,47  6,57  791 0,10 
 1050  6,46  6,58  4232 0,12 
 3875  6,45  6,59  2227 0,14 
 2000  6,43  6,60  5758 0,17 
 2800  6,42  6,61  7007 0,19 
 320  6,40  6,62  499 0,22 
 1500  6,36  6,63  484 0,27 
 12390  6,34  6,65  1200 0,31 

 

Seite: 1 | ... | 12 | 13 | 14 | 15 |
| 17 | 18  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
06:13 Uhr
IWF warnt vor Überreaktion auf Coronavirus
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866