finanzen.net

Freenet nun wieder kaufenswert ?

Seite 1 von 18
neuester Beitrag: 26.03.12 13:36
eröffnet am: 09.06.08 19:24 von: Terminator10. Anzahl Beiträge: 445
neuester Beitrag: 26.03.12 13:36 von: Hajde Leser gesamt: 59028
davon Heute: 2
bewertet mit 5 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 18   

09.06.08 19:24
5

22350 Postings, 5391 Tage Terminator100Freenet nun wieder kaufenswert ?

Eckhard Spoerr, Vorstandschef der freenet AG, kaufe für 1,63 Milliarden Euro die Stuttgarter Debitel von der Heuschrecke Permira. Die Experten würden sich freuen, dass Spoerr sich durchgesetzt und die Transaktion durchgepeitscht habe. Immerhin hätte sich der mehrfache Multimillionär und Porsche-Fahrer auch bequem zurücklehnen können und sich von United Internet und Drillisch übernehmen lassen und so einen hübschen zweistelligen Millionenbetrag als Abfindung auf einen Streich vereinnahmen. Jetzt müsse Spoerr indes hart arbeiten und Debitel integrieren, was alles andere als ein einfacher Job sei.

Für die freien Aktionäre wäre eine Übernahme seitens United Internet und Drillisch natürlich kurzfristig lukrativer gewesen. Aber United Internet-Chef Ralph Dommermuth habe nie ein Übernahmeangebot auf den Tisch gelegt, sondern nur auf Zeit gezockt. Dommermuth, der offensichtlich Wendelin Wiedeking habe spielen wollen, habe stattdessen herzzerreißende Briefchen an freenet geschrieben und stets mögliche Übernahmepreise in die Presse posaunt, anstatt aktiv zu handeln.

Dommermuth habe erst 12, dann 13, 14 und dann doch 16 Euro je freenet-Aktie auf den Tisch blättern wollen. Allerdings hätte Dommermuth bei einem Übernahmeangebot nach gesetzlichen Bestimmungen mindestens den Preis zahlen müssen, für den in den letzten sechs Monaten freenet-Aktien gekauft worden seien. Das sei bei der MSP Holding, das Beteiligungs-Vehikel von United Internet und Drillisch, im Dezember der Fall mit einem Preis von über 17 Euro je freenet-Aktie gewesen.

Diese Vorerwerbsregel gelte noch bis Juni. Dann hätte der Milliardär und Ferrari-Fahrer tatsächlich ein geringeres Übernahmeangebot an freenet machen können. Das Spielchen auf Zeit habe den Deal nun aber vermasselt. Und der umtriebige Schwabe Spoerr habe währenddessen gehandelt und sich Debitel vereinnahmt. Jetzt wolle Dommermuth mit allen Mitteln die Transaktion verhindern, was ihm allerdings wohl kaum gelingen dürfte.

Es wäre schon einmalig in der deutschen Wirtschaftsgeschichte, wenn Dommermuth den Kauf von Debitel noch stoppe. Der United Internet-Chef sollte sich geschlagen geben. Er hätte schon vor Monaten reagieren müssen und sich beispielsweise über eine außerordentliche Hauptversammlung im Aufsichtsrat von freenet positionieren sollen. Das habe er jedoch verpasst. Vermutlich habe er die falschen Berater gehabt oder sei beratungsresistent gewesen.

Verlierer in dem Deal sei nicht nur United Internet, sondern auch Drillisch-CEO Paschalis Choulidis, schließlich setze Spoerr nun exakt die Idee der Konsolidierung unter den Mobilfunk-Serviceprovidern von Choulidis um und baue einen Jumbo-Reseller auf. Kapitän dieser Firma sei Spoerr und nicht Choulidis, der sich gerne auf diesem Thron gesehen hätte. Gewinner der Übernahme sei natürlich Spoerr selbst. Aber den besten Deal habe Investor Permira gemacht. Die hohen Schulden von Debitel seien kurzerhand an freenet durchgereicht worden. Mit freenet-Aktien habe Permira zudem handelbare Aktien in der Hand. Summa summarum ein wunderbarer Exit für Permira.

freenet kaufe Debitel für 32 Millionen neue freenet-Aktien, die Permira erhalte. Zudem sei ein Verkäuferdarlehen von 132,5 Millionen Euro vereinbart worden. Die größte Bürde sei aber die Übernahme der Schulden von über 1,1 Milliarden Euro von Debitel. Die nunmehr massive Verschuldung wolle Spoerr durch den Verkauf des strauchelnden DSL-Geschäfts senken. freenet habe knapp 1,2 Millionen DSL-Kunden. Ein fairer Marktpreis pro Kunde wäre nach Erachten der Experten 100 Euro. Das wären dann knapp 120 Millionen Euro für freenet. Möge sein, dass ein Stratege deutlich mehr auf den Tisch blättere. Die im Markt kursierenden 500 Millionen Euro für das DSL-Geschäft würden jedoch astronomisch erscheinen. Aber schön, wenn es trotzdem so komme.

Spoerr könnte zudem das hoch profitable Web-Hosting Geschäft, Strato, verkaufen. Ob diese Einheit zum Verkauf stehe, habe das Unternehmen auf die Nachfrage der Experten aber nicht kommentieren wollen. Ein dreistelliger Millionenbetrag für Strato sollte durchaus drin sein.

Den Schuldenberg werde Spoerr durch Veräußerungen, aber auch durch starke Free Cashflows reduzieren. Auch wenn das Mobilfunk-Geschäft von freenet und Debitel sicher nicht zum Geschäftsmodell mit viel Sexappeal zähle, würden die Kunden doch stets Cash abwerfen. Für 2009 sei ein EBITDA von mindestens 450 Millionen Euro geplant. Wie zu hören sei, solle diese Hausnummer sehr konservativ sein.

Die Experten würden wegen der Kundenaktivierungskosten in der Vergangenheit bei freenet durchaus mit Sonderabschreibungen rechnen; dies habe aber keine Auswirkungen auf die Cashflows der kombinierten Gesellschaft. Positiv: freenet könne durch die Übernahme der Debitel die Verlustvorträge von mehr als drei Milliarden Euro voll nutzen. freenet dürfte somit auf die Gewinne in den nächsten Jahren lediglich mit einer Steuerquote von circa zehn Prozent belastet werden. Ein echtes Asset!

Die Chancen bei der Aktie von freenet seien höher als die Risiken. Auf Basis der künftigen Cashflows und entsprechenden Cash-Earnings sei das Papier äußerst reizvoll und sehr niedrig bewertet. Sollte sich Dommermuth entgegen der Erwartungen der Experten doch noch durchsetzen und den Kauf von Debitel verhindern, sei dies nicht negativ für die Aktie. Gestehe sich Dommermuth seine Niederlage ein, werde er freenet wohl kaum schaden. Er müsse wie Drillisch und alle anderen Aktionäre großes Interesse an einem steigenden ffreenet-Aktienkurs haben. Schließlich habe er für sein Paket erheblich mehr als 15 Euro bezahlt.  

21.11.08 09:15
1

920 Postings, 4228 Tage trebuhFreenet nun kaufenswert !

Der Aktionärsbrief - freeenet Kurspotenzial

09:12 21.11.08

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Nach Ansicht der Experten von "Der Aktionärsbrief" reicht das Potenzial der freenet-Aktie (Profil) auf Sicht von 12-18 Monaten deutlich über 100% hinaus.

Die Aktie befinde sich im freien Fall. Dabei sei freenet kein Zykliker, sondern verhältnismäßig resistent gegen Konjunkturdellen. Rund 90% des Umsatzes würden von der Sparte Mobilfunk getragen. Die Zahlen zum 3. Quartal hätten über den Erwartungen gelegen, wenngleich sie wegen zahlreicher Einmaleffekte sowie der Debitel-Übernahme verzerrt gewesen seien. Das EBITDA sei in den ersten neun Monaten von 209,2 Mio. Euro auf 278,8 Mio. Euro verbessert worden. Für das nächste Jahr werde ein EBITDA von 400 Mio. Euro erwartet.

Der Börsenwert belaufe sich lediglich noch auf 480 Mio. Euro. Seit Beginn des Jahres habe die Aktie 76% ihres Wertes verloren. Derzeit versuche das Unternehmen die DSL-Sparte zu veräußern. freenet wolle mindestens 400 Mio. Euro erlösen. Im derzeitigen Umfeld seien aber maximal 300 Mio. Euro realisierbar. Der stockende Verkaufsprozess habe die Aktie massiv belastet. Dabei seien die Margen ausreichend, um auch ohne die Veräußerung unter dem Strich ordentliche Zahlen zu erwirtschaften.

Fundamental sei freenet in allen Relationen preiswert. Über 4 Mrd. Euro Umsatz per 2009 stehe ein Börsenwert von nur 480 Mio. Euro gegenüber. Im kommenden Jahr dürften rund 0,75 Euro je Aktie verdient werden. Das KGV liege dann bei 5. Der Buchwert belaufe sich auf ungefähr 6 Euro je Aktie.

Nach Meinung der Experten von "Der Aktionärsbrief" gehört bei der freenet-Aktie ein Fuß in die Tür. (Ausgabe 47 vom 20.11.2008) (21.11.2008/ac/a/t)  

21.11.08 15:35
1

465 Postings, 4632 Tage ParalizerHabe ein paar gekauft

Man weiß ja nie, noch weiter runter kann sie ja schon fast nicht mehr gehen.

Genau wie Dell, davon habe ich heute auch eine kleine Position gekauft.

Ich warte nur noch drauf, das ich Opel übern den Direktorder bekomme, da schaue ich schon seit 2 Tagen rein, sieht aber vergriffen aus.

 

24.11.08 09:28
1

920 Postings, 4228 Tage trebuh richtigen Moment eingestiegen,

Die Panikverbreiter wie Peddy78 haben nur eins im Sinn, sie steigen dann ein wenn alles am Boden liegt!

Gesunder Menschenverstand ist nicht von Jedem zu erwarten!  

24.11.08 09:40

17100 Postings, 5338 Tage Peddy78Löschung


Moderation
Moderator: fp
Zeitpunkt: 24.11.08 10:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: beleidigend

 

 

24.11.08 10:03
1

5259 Postings, 5365 Tage thefan1Was führt ihr hier

für nen Machtkampf ? Gut gegen Böse ?

Es wird nen guten Grund geben warum freenet die letzte Zeit so gelitten hat. Ob es die
Schulden sind die auf den Konzern lasten oder Herr Spoeer der von den Aktionären sehr kritisch
gesehen wird und damit ebenfalls belastet. Aber im großen und ganzen ist es wie bei fast allen anderen
Aktien, der Gesamtmarkt der die Hauptabschläge begründet.

Man kann nur Hoffen das sich so langsam ein Boden findet und freenet mit gutem News kommt.
Der DSL Verkauf wurde für Anfang Nov. bestätigt aber bis heute 24 Nov. kam noch gar nichts von freenet
was die Aktie wohl auf die neuen Tiefs getrieben haben dürfte !

Die große Frage die sich mir stellt: Was will H.Spoeer erreichen ? Als erstes fällt mir da auf, er will auf
alle Fälle im Amt bleiben und weiter seine Mio. verdienen,dann dürfte ne ganze Weile nichts kommen.
Das ist für ne AG nicht grade der beste Ausgangspunkt.

Ich seh freenet trotz der ganzen negativen Einflüsse trotzdem deutlich höher. Wenn es darum geht die
Zukunft zu bewerten und die sollte für freenet dank der Größe und der Schlagkraft nicht zu schlecht aussehen.
Unsicherheistfaktor Nr.1 Spoeer ! Ist der mal weg wird die Aktie deutlich aufatmen.  

24.11.08 10:41
1

3009 Postings, 4197 Tage _markus_Peddy78,

also für Jemanden der nachweislich (dank deiner reichhaltigen Dauerempfehlungen) keine bis gar keine Ahnung von Börse hat, reisst du die Beisser ganz schön auseinander!

Bringe doch mal paar handfeste Fakten zu deinen Empfehlungen, ich meine neben deinen 16000 Posts mit "mehr im Club blabla":)  

24.11.08 10:52

3009 Postings, 4197 Tage _markus_thefan1,

der Ecki geht schon noch, spätestens auf der nächsten HV ist er Geschichte.

Ich glaube Permira hat sich ihr neues "Basisinvestment" anders vorgestellt:)  

24.11.08 13:59
1

920 Postings, 4228 Tage trebuhBreitband-DSL Paket schon in trockene Tücher ?

Geheime Gespräche zwischen Telefonica und Freenet-Vorstand über das Breitband-DSL Paket ?  

24.11.08 14:59
1

1525 Postings, 6198 Tage zwilling07markus,

Permira hat offenbar derzeit kein Problem mit Spoerr, sonst hätten sie schon längst eine ao. Hauptversammlung bei Freenet beantragt. Und mit Drillisch/UI/Freenet hat man über 50 %.

Die lassen ihm noch die unangenehmen Arbeiten verrichten (sh. letzte adhoc) und Anfang nächsten Jahres wird das Freenet-Schiff gekapert.



 

24.11.08 15:17

943 Postings, 4238 Tage Alfgolf2ja leider

...das ist auch meine Befürchtung.....und dann bieten Sie ca. 5,-? oder so.....!!

Das Große Problem ist das zum jetzigen Zeitpunkt, MSP den Kurs immer unter halten können ohne jede Schwelle zu unterschreiten !!! immer 500 oder 100 Blöcke reichen vollkommen !!!!

Immer verkaufen zu niedrigen Kursen um dann wieder niedriger die Aktien zurückholen !!!! >Dadurch muß man nie was melden !!!!!!!! das geht bis Februar, wo sie an nichts mehr gebunden sind !!!!!!

oder habe ich was übersehen??? UND DANN ÜBERNAHME ZU 5? !!!!!!!  

24.11.08 15:40
1

1525 Postings, 6198 Tage zwilling0711.Jänner ist der Stichtag

dann kann man mit einem Pflichtangebot v. 4 - 5 Euro rechnen, außer Freenet wird vorher noch hochgefahren.  

26.11.08 18:07

920 Postings, 4228 Tage trebuhDSL Übernahme ?

Deutsche Telekom an der Übernahme der DSL-Sparte von Freenet interessiert ?  

26.11.08 19:22

1632 Postings, 4242 Tage holly1000?????

solange kein Vollzug gemeldet wird, wachsen die Spekulationen ins Kraut...also ohne Fakten...Ruhe bewahren

....und keine Fragen in den Raum werfen, die objektiv keiner beantworten kann.

 

27.11.08 09:16

2747 Postings, 4614 Tage boersenmannHier passiert überhaupt nichts mehr..

Freenet wird DSL nicht verkaufen
Der Kurs rutscht noch mehr ab
Ein Betreiber aus Italien oder Spanien holt sich Freenet zum Schnäppchenpreis

Und noch was: DSL hat Zukunft. Mobiles Internet ist aufgrund der Netzstruktur kein Massengeschäft, außer man baut Deutschlandweit alle 500 Meter einen Sender.
Thema Inhouse-Versorgung mit UMTS

 

27.11.08 15:20

920 Postings, 4228 Tage trebuhSES Research - freenet kaufen


Der Analyst von SES Research, Jochen Reichert, bewertet die Aktie von freenet (Profil) unverändert mit "kaufen".

... (automatisch gekürzt) ...


Moderation
Moderator: angelam
Zeitpunkt: 02.12.08 16:24
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, vollständige Quellenangabe fehlt - bitte saubere quellenangabe http://www.stock-world.de/nachrichten/aktien/...fen_SES_Research.html

 

 

28.11.08 13:22

2747 Postings, 4614 Tage boersenmannWo sind die Käufer?

5% im Minus  
Angehängte Grafik:
freeeeee.jpg (verkleinert auf 61%) vergrößern
freeeeee.jpg

01.12.08 16:14

920 Postings, 4228 Tage trebuhHier sind die Käufer !

Stück   Geld Kurs Brief   Stück
        3,53 Aktien im Verkauf     110
        3,52 Aktien im Verkauf     700
        3,50 Aktien im Verkauf     406
        3,47 Aktien im Verkauf     3.600
        3,46 Aktien im Verkauf     4.400
        3,45 Aktien im Verkauf     2.100
        3,44 Aktien im Verkauf     400
        3,43 Aktien im Verkauf     2.700
        3,42 Aktien im Verkauf     100
        3,41 Aktien im Verkauf     100

Quelle: [URL] http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/FNT.aspx [/URL]

400       Aktien im Kauf 3,40
500       Aktien im Kauf 3,38
2.200      Aktien im Kauf 3,36
519       Aktien im Kauf 3,35
2.100      Aktien im Kauf 3,34
570       Aktien im Kauf 3,33
11.300    Aktien im Kauf 3,30
300       Aktien im Kauf 3,29
32.400    Aktien im Kauf 3,25
800       Aktien im Kauf 3,22  

02.12.08 11:22

920 Postings, 4228 Tage trebuhFreenet "strong buy"

Siehe Orderbuch

Stück   Geld Kurs Brief   Stück
        3,70 Aktien im Verkauf     1.500
        3,68 Aktien im Verkauf     500
        3,65 Aktien im Verkauf     1.000
        3,60 Aktien im Verkauf     1.000
        3,59 Aktien im Verkauf     100
        3,55 Aktien im Verkauf     86
        3,53 Aktien im Verkauf     10
        3,50 Aktien im Verkauf     100
        3,46 Aktien im Verkauf     4.879
        3,45 Aktien im Verkauf     100

Quelle: [URL] http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/FNT.aspx [/URL]

2.811       Aktien im Kauf 3,43
2.200       Aktien im Kauf 3,36
16.400       Aktien im Kauf 3,35
1.200       Aktien im Kauf 3,31
12.415       Aktien im Kauf 3,30
30.000       Aktien im Kauf 3,28
120       Aktien im Kauf 3,27
600       Aktien im Kauf 3,26
15.521       Aktien im Kauf 3,25
280       Aktien im Kauf 3,23  

02.12.08 11:25

223 Postings, 4515 Tage RosinenpickerKaufenswert? Nein, freenet ist am Ende!

Die Story von Conergy wird sich hier wiederholen, der taumelnde Wert lebt nur noch von seiner Größe, aber das kann nicht zum Überleben ohne eigene Netze reichen.  

02.12.08 11:37

2747 Postings, 4614 Tage boersenmannGroßaktionäre werden Aktiv

02.12.2008 10:56
''HB'': Freenet-Aktionäre wollen Spoerr absetzen
Freenet (News/Aktienkurs) -Chef Eckhard Spoerr muss einem Zeitungsbericht zufolge um seinen Posten bangen. Großaktionär Permira suche derzeit mit Hochdruck nach einem neuen Vorstandschef und einem neuen Aufsichtsratschef, schreibt das "Handelsblatt" (Dienstagausgabe) mit Verweis auf Kreise aus dem Umfeld der Beteiligungsgesellschaft. Sobald die Personalien geklärt seien, werde der Investor eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen und dort die Absetzung des Aufsichtsrats verlangen, dessen Chef trotz schlechter Ergebnisse an Spoerr festhalte.

Aus Aufsichtsratskreisen heißt es der Zeitung zufolge, Permira stehe mit seinem Unmut nicht alleine da. Auch United Internet (UI)  habe die Geduld verloren. UI-Chef Ralph Dommermuth hält rund 26 Prozent an Freenet. Er wollte sich so den Zugriff auf das DSL-Geschäft sichern, hat jetzt aber kein Interesse mehr an der Sparte. In der Branche heiße es, Spoerr verlange einen deutlich zu hohen Preis. UI und Freenet wollten sich der Zeitung zufolge zu dem Thema nicht äußern, bei Permira war zunächst niemand zu erreichen. Zusammen mit UI besäße Permira auf einer Hauptversammlung die Mehrheit.

Freenet-Aufsichtsratschef Helmut Thoma sagte dem "Handelsblatt": "Man muss Spoerr jetzt arbeiten lassen. Wenn das DSL-Geschäft bis Mai nicht verkauft ist, muss man eine erneute Bilanz ziehen, da kann Herr Spoerr nicht mehr nur auf die Erfolge der Vergangenheit verweisen." Die Zeit bis Mai sei nötig, um zu sehen, ob Spoerr die Debitel-Integration gelinge./sc/tw
ISIN DE000A0EAMM0 DE0005089031

AXC0042 2008-12-02/10:56

Herr Thoma solange warten wir nicht mehr!  

02.12.08 15:35

920 Postings, 4228 Tage trebuhUI - Komplettübernahme von Freenet ?

Dommermuth zieht Strippen im Hintergrund !  

02.12.08 15:40

2557 Postings, 5039 Tage Orth#22 der Soll lieber Kabel ziehen!

Studie ? Internet-Kapazitäten reichen 2012 nicht mehr aus
( http://www.dsltarife.net/news/5553.html )  

03.12.08 10:06

920 Postings, 4228 Tage trebuh12000 Zocker ist wieder da !

Stück   Geld Kurs Brief   Stück
        3,58 Aktien im Verkauf     1.500
        3,50 Aktien im Verkauf     290
        3,49 Aktien im Verkauf     1.000
        3,47 Aktien im Verkauf     100
        3,45 Aktien im Verkauf     100
        3,43 Aktien im Verkauf     1.600
        3,41 Aktien im Verkauf     506
        3,40 Aktien im Verkauf     243
        3,35 Aktien im Verkauf     12.889
        3,33 Aktien im Verkauf     3.861

Quelle: [URL] http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/FNT.aspx [/URL]

4.053       Aktien im Kauf 3,30
4.300       Aktien im Kauf 3,28
300       Aktien im Kauf 3,26
16.666       Aktien im Kauf 3,25
380       Aktien im Kauf 3,23
400       Aktien im Kauf 3,22
250       Aktien im Kauf 3,21
600       Aktien im Kauf 3,20
12.000       Aktien im Kauf 3,19
200       Aktien im Kauf 3,17

Summe Aktien im Kauf   Verhältnis   Summe Aktien im Verkauf
39.149                           1:0,56                           22.089  

03.12.08 13:16

2747 Postings, 4614 Tage boersenmann13000 Zocker auch da

FREENET AG
 ISIN: DE000A0EAMM0
 
2,90 (-12,91 %)
Xetra (13:14:27)
Size Bid Ask Size Spread 
 13560  2,89  2,90  13493 0,01 
 9364  2,88  2,91  4882 0,03 
 2359  2,87  2,92  5408 0,05 
 3230  2,86  2,93  6187 0,07 
 6133  2,85  2,95  710 0,10 
 1300  2,82  2,97  500 0,15 
 5702  2,81  2,98  1000 0,17 
 4200  2,80  2,99  1900 0,19 
 660  2,79  3,00  13300 0,21 
 14150  2,78  3,04  2000 0,26 
 
Seite aktualisieren
 

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 18   
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: TERMINATORO, MarketTrader, webnettt

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
Amazon906866
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750