finanzen.net

NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 658
neuester Beitrag: 28.03.20 23:21
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 16444
neuester Beitrag: 28.03.20 23:21 von: na_sowas Leser gesamt: 2801010
davon Heute: 414
bewertet mit 47 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
656 | 657 | 658 | 658   

01.05.19 10:58
47

4323 Postings, 768 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
656 | 657 | 658 | 658   
16418 Postings ausgeblendet.

27.03.20 16:38

44 Postings, 29 Tage Lesanto@maarkus

wenn sich die Firma so weiter entwickelt wie es zur Zeit aussieht und wir alle hoffen, dann spricht keiner mehr davon ob er 70, 80, oder 90cent gekauft hat. Ich bin wie viele hier sehr von NEL überzeugt und kaufe halt entsprechend nach wenn das Pulver vorhanden ist und der Kurs halbwegs stimmt.  

27.03.20 16:42

357 Postings, 327 Tage VestlandShorts haben auch nachgekauft

werden bestimmt wieder gegrillt :-)))  
Angehängte Grafik:
nel_short.jpg (verkleinert auf 43%) vergrößern
nel_short.jpg

27.03.20 17:29
1

187 Postings, 138 Tage Neo_onehmm

Ich würde mich mit dem Grillen noch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.
Die letzten Montage waren immer rot.
Und auch der Dax hat sich noch nicht stabilisiert.
Öl geht auch wieder deutlich runter.
Mal sehe wie es in den USA am Wochenende aussehen wird.

Wir sollten erst wieder vom grillen reden, wenn sich der Markt und die Krise etwas beruhigt hat.
Ich persönlich kaufe max 5% (10%) pro Woche nach. (derzeit bin ich aber doch eher vorsichtiger) Damit es nicht zu sehr schmerzt wenn das Wochenende nicht gut aussieht.

Ich denke immer noch, dass der Dax die 8200 (7800) testen wird.
Derzeit hält sich Nel ganz gut. Gibt wohl viele die eher "Halten" und aktuell nicht verkaufen.  

27.03.20 17:52

150 Postings, 284 Tage Hoplit@Neo_one

und einige die immer fleißig nachkaufen...
Wenn das Thema "Umweltschutz und Luftverschmutzung" und deren Verbindung zu Todesfällen bei corona genauer betrachtet (werden sollte) wird, dann bleibt ja eigentlich nur Wasserstoff, um in Zukunft auch in industriellen Ballungsgebieten wieder durchatmen zu können... ;)  

27.03.20 18:03

357 Postings, 327 Tage VestlandKundeninfo von Nordnet-Bank

Artikel bezieht sich auf Scatec Solar.
H2-Projekte wurden nicht erwähnt, aber man sollte weiterdenken....

Stromversorgung: Covid-19 wird das Wachstum von Solar- und Windkraftprojekten auslöschen
Oslo (TDN Direct): Rystad Energy erwartet, dass das geschätzte Wachstum der kürzlich eingeleiteten Solar- und Windkraftprojekte im Jahr 2020 ausgerottet und im Jahr 2021 um weitere zehn Prozent gesenkt wird, da der US-Dollar stärker wird und weltweit mehr Währungen schwächer werden.

Dies wird in einem Update des Analysehauses am Freitag gezeigt.

Vor dem Ausbruch des Coronavirus erwartete Rystad für 2020 eine neue Kapazität von 140 Gigawatt für neue Solarzellenprojekte und eine neue Windkraftkapazität von 75 Gigawatt, was einer jährlichen Steigerung von 15 Prozent bzw. 6 Prozent entspricht. Rystad Energy geht nun davon aus, dass die Kapazität im Jahr 2020 auf dem Niveau von 2019 enden wird, als etwa 126 Gigawatt mit Kapazität in Solarprojekten und 71 Gigawatt mit Windkraftkapazität eingeleitet wurden.

Rystad Energy geht davon aus, dass die Bewegungen auf dem Devisenmarkt die Unternehmen auf Eis legen werden, da Käufe in der Regel in US-Dollar getätigt werden.

"Erneuerbare Projekte in Australien, Brasilien, Mexiko und Südafrika werden besonders betroffen sein, da Projekte in der Beschaffungsphase aufgrund der Abwertung der lokalen Währung in diesen Ländern zu erhöhten Kapitalkosten von bis zu 36 Prozent führen können", schreiben die Analysten.

PSP, finans@tdn.no, Infront TDN Direct, +47 21 95 60 70  

27.03.20 18:29

187 Postings, 138 Tage Neo_onehmm

Keine Ahnung was die da analysieren, aber der US Dollar wird definitiv schwächer werden. (sich wie alle Währungen abwerten) Die FED pumpt um einiges mehr in den Markt als die EU. Außerdem haben die Amis noch nicht mal das HOCH der Coronakrise erreicht. Im aktuellen Tempo werden sich die Zahlen in Amerika ab nächster Woche verdoppeln.

Klar ist nur eins, dass die Aufträge zurückgehen könnten, weil einfach viele Unternehmen nicht mehr so flüssig sind. Aber solange der Ölpreis so niedrig ist, lohnt sich fracking nicht bzw. neue Ölfelder. Aber es wird auch viele Investoren geben, die ihr Geld irgendwo investieren wollen. Ob es in die H2 Industrie fließt, abwarten - schön wäre es.

Andererseits wurde in Europa die Richtung klar gegeben und daher wird es auch in die Solar/Windkraft sowie H2 weiter investiert.

Soweit meine Einschätzung.
 

27.03.20 18:30

215 Postings, 148 Tage TobiasJ@Vestland

Wobei wir natürlich von einer norwegischen Firma, respektive amerikanischen Firma sprechen. Das mit der Dollarstärke relativiert sich dann doch, oder.
Andere sehen es eher positiv:
https://www.forbes.com/sites/davidrvetter/2020/03/...enewable-energy/

Zumal das Kapital nun grundsätzlich billiger wird.  

27.03.20 19:17

357 Postings, 327 Tage Vestland@Tobias

Die Kosten von internationalen Projekte werden in Landeswährung des Auftraggebers zum USD berechnet. (z.B. Nel/Yara Project ist in Australien AUD - USD)
Bitte nehme hierzu den letzten Absatz des Artikels zur Kenntnis.

Hinzu kommt das Firmen die auf staatliche Unterstützung / EU für Projekte hoffen, die nächsten Jahre in leere Taschen blicken :-(  
Bei Nel ist das z.B. bei den Enova-Projekten in Norge so. Verschoben ist nicht Aufgehoben.
Alle Länder werden erstmal weltweit die bestehenden Firmen retten - sonst geht das Licht aus.

Es wird für H2 Projekte bestimmt nicht einfacher, wir werden sehen ...  

27.03.20 19:31
3

4323 Postings, 768 Tage na_sowasEines sollte schon klar sein

dass es mit der Geschwindigkeit die H2 noch vor 5 Wochen an den Tag legte es nicht mehr so weitergehen wird.
Projekte werden sicher neu überdacht oder verschoben.
Wir sollten uns auch auf die ein oder andere  Stornierung gefasst machen.
NEL hat 40% am Kurs eingebüßt und da sollte einiges eingereist sein.

H2 wird die Zukunft bestimmen aber halt erst in der Zukunft die nun wohl etwas weiter entfernt liegt.

Was haben wir uns auf DIE Wasserstoffspiele Olympia gefreut und die dadurch erhoffte große Aufmerksamkeit für Wasserstoff. Nun verschoben auf ein Jahr und so werden einige Dinge auch erstmal hinten anstehen.

Hoffe hier auf Trevor und seine Aussage das sie voll auf Kurs sind.....aber mal abwarten wie hier der Virus die USA noch durcheinander wirbelt.

Schwierige Zeiten für das H2 Schiff das nun im Nebel navigieren muss.  

27.03.20 19:51
1

525 Postings, 425 Tage Schlumpf13@na_sowas: Sehr gute und sachliche Analyse

Es werden leider tatsächlich viele, vor allem kleinere Projekte, zurückgestellt und sogar storniert, da sich viele erst einmal auf ihr Hauptgeschäft konzentrieren müssen. Ich mag auch nicht zu beurteilen wie weit uns die aktuelle wirtschaftliche Situation nach hinten wirft, ggf. könnte dies in die Jahre gehen.
Ich weiß aber ebenso, da ich in einem der größten H2-Projekte Deutschlands involviert bin, dass vor allem die großen Projekte weiter vorangetrieben werden und die großen Player in der Gas-Branche status quo nicht von ihren H2-Absichten abrücken.    

27.03.20 20:13

1112 Postings, 3473 Tage sonnenschein2010Vorsicht in allen Ehren

NEL hat aber mehr als prall volle Auftragsbücher und kann da schon einige Verschiebungen ohne
Probleme verkraften, der Ausbau der Kapazitäten bleibt unbenommen eines der Hauptziele.
Wenn man sieht, welch ein "Segen" die Einschränkung der Emissionen aktuell für unseren Planeten bedeuten, wünscht man sich schon, dass die massiven Investitionen nachhaltiger und deutlich stärker in den Ausbau von sauberer Energierzeugung und-nutzung fließen würde.
Dazu haben unsere Damen und Herren Politiker aber leider nicht den nötigen Weitblick,
auch wenn es sehr fähige Leute hat vor denen man Respekt haben kann.  

27.03.20 20:30

357 Postings, 327 Tage Vestlandgroße Player

sind schon mit vielen Vorkosten für die Projekte dabei. Auch große  Unternehmen werden die Projekte auf "Hold" setzen und sich auf das Kerngeschäft konzentrieren -  um zu überleben.
Umwelt / Co2 Emissionen werden in den Hintergrund rücken, erst must die Wirtschaft wieder laufen.

Ich bin sicher H2 wird kommen, aber erst später. 2-3 Jahre später.
Ich bleibe auch bei Nel dabei:  Stay Long + 2-3 Jahre

Aber leider, wie es zur Zeit aussieht wird die H2-Erzeugung auch, nicht so wie von uns gewünscht mittels grüner Energie stattfinden:
Bei den derzeitigen Öl-Preis wir H2 künftig aus Erdgas gewonnen - die Lobby wird schon nachhelfen.  Siehe Projekt  von ZEG Power AS (ist ein Nachbar von Equinor) https://www.zegpower.no/

Es wird für H2 Projekte bestimmt nicht einfacher, wir werden sehen ...




 

27.03.20 20:44
2

357 Postings, 327 Tage Vestland@sonnenschein

Vorsicht in allen Ehren.
Bitte beachte,
NEL hat mehr als prall volle Projektbücher, aber Aufträge zu den Projekten sind noch nicht Unterschrieben.  

27.03.20 20:45

215 Postings, 148 Tage TobiasJ@Vestland

Du hast bestimmt Recht, was die Verzögerung betrifft. Aber was haltet ihr von dieser Kausalkette
Durch den geringen Ölpreis gehe Fracker kaputt und es wird generell weniger in Ölförderung investiert. Bei einer Erholung der Weltwirtschaft wird der Ölpreis neue Höhen erreichen und schnelle Investitionen in nachhaltige Energien erfordern.  

27.03.20 20:59

395 Postings, 859 Tage MK1978meiner Ansicht nach

führt kein Weg an erneuerbare Energie vorbei. Noch immer stehen die Klimaziele vorne an.
Nach Corona beginnt erstmal das Wunden lecken.
Aber die Co2 Steuer, Emisstionshandel, Kohleausstieg usw. sind beschlossene Sachen.
Es macht keinen Sinn die Wasserstoffstrategie auf die lange Bank zu schieben.
Wenn wir nicht den ersten Schritt wagen, tut es ein anderer.
Und sicher ist, das wir dieses Spielfeld nicht den Chinesen überlassen dürfen.

 

27.03.20 21:05

1112 Postings, 3473 Tage sonnenschein2010sehe ich auch so

die EU will es und D endlich auch.
Führend wird D icht mehr, dafür ist man zu spät dran,
aber NEL ist ja auch Europa und Norwegen hat das klug gemacht,
davon kann Europa + D lernen  

27.03.20 21:49
1

357 Postings, 327 Tage Vestland@Tobias, All

Zum Schutz der Norwegischen Bevölkerung hat der Staat die bisher härtesten Gesetze seit den Krieg erlassen um die Ausbreitung des Virus zu verhindern.

Hier in Norge ist die Wirtschaft auf ein Minimum reduziert, hierfür wurde z.b. Aufhebung der Kündigungsfrist und soziale Absicherung für entlassenden Arbeitnehmer von Staat geändert. Alle produzierenden Firmen sind betroffen !!! und auch alle nicht notwendigen Geschäfte (Frisör, Banken, Verwaltung...) sind zu.
Fast alle Arbeiter / Angestellte sind zu ihren eigenen Schutz zu Hause.
Bestimmt auch bei Nel - leider wurde das seitens Lokke bisher nicht publiziert ?!

Der geringe Ölpreis ist in der nächsten wirtschaftlichen Planung in Norge bereits eingebunden. Dies wird auch bei den US-Frackern so sein, die 2 Trillionen USD werden bestimmt helfen.
Die Ölförderung ist in Norge das Kerngeschäft, alle staatlichen Mittel werden hier einfließen um den Öl-Firmen zu helfen.

Sicher ist alle wollen und wünschen sich H2 in der EU, aber die Kassen sind leer.
Es wird für H2 Projekte bestimmt nicht einfacher, wir werden sehen ...  

In der Zeit bis H2 wieder angesagt ist, kann auch mit einen Invest in Aker BP, Equinor bestimmt nichts falsch machen  ;-)

Bleibt Gesund



 

27.03.20 22:07
3

1112 Postings, 3473 Tage sonnenschein2010meine Güte VEstland

irgendwann - ich denke um Ostern - wir wieder Vernunft einkehren,
und wenigsten die Jüngeren dürfen dann wieder raus.
Gesund bleiben ist gut, den Virus überleben und Antikörper bilden noch besser,
das wird sowieso bei 60-70 % der Bevölkerung passieren.
Also nur dass ich nicht falsch verstanden werde, die aktuellen Maßnahmen sind gut,
um Zeit zu gewinnen,  gesunde oder schon wieder Genesene von der Arbeit abzuhalten
macht keinen Sinn.
Wer im Gesundheitswesen unterwegs ist, kann sich das auch nicht erlauben.  

28.03.20 13:39
4

2007 Postings, 4707 Tage borntoflyVestland...

Die Wirtschaft lebt von der Volatilität und Veränderungen. Die Chancen dass sich Wasserstoff durchsetzt, sind enorm gestiegen. Große industrielle Revolutionen brauchen Krisen um die alten  ausgelutschten Systeme durchbrechen zu können.  Es mag schon sein, dass es nunmehr das eine oder andere Jahr länger braucht, dafür passiert es nach marktwirtschaftlichen Grundgesetzen und das ist drei mal so nachhaltig als wenn sich etwas über Beihilfen durchsetzt. Siehe PV Anlagen etc..
H2 soll und wird sich durchsetzen, weil es gleich nach dem "Perpetuum Mobile" die sauberste Form der Mobilität bedeutet. Und nachdem das Perpetuum Mobile noch erfunden werden muss, bleibt nur die Brennstoffzelle bzw. Wasserstoff im allgemeinen über.

Ich bin sehr sehr zuversichtlich und ich werde es nicht verabsäumen die gezwungene "DAX Kerbe" im 100Jahreschart für mich zu nützen.

Allen ein schönes Wochenende und passt auf auf euch, dass ihr nicht mit Corona ins Bett müsst. Es handelt sich nämlich nicht wie der Name vermuten lassen würde um eine Frau.
Borntofly  

28.03.20 15:52
1

357 Postings, 327 Tage Vestland@ Born, All

Da sind wir der gleichen Meinung, wie ich es Gestern schon mitgeteilt habe:
H2 wird ist die Zukunft und wird kommen. Aber 2-3 Jahre später und nicht so wie hier im Forum publiziert.
Denn die Entwicklung der H2-Technologie geht weiter. Genauso wie auch bei dir mit der Erfindung des "Perpetuum Mobile". Melde dich wenn du erfolg hast ;-)

@sonne: Natürlich betrift die ?Beurlaubung? nicht das Gesundheitswesen und die Polizei.
In beiden Bereiche wurden alle Personen mit Erfahrung (Rentner, Studenten und Freiwillige) mobilisiert.

In Bezug auf den Virus, zeigen die am 13. März eingeführten Massnahmen ( Erna Solberg: die bisher härtesten Gesetze seit den Krieg) die ersten Hofnungen zur Unterbrechung der Infektionskette:

VG Zeitung: Abrupter Rückgang Corona in Norwegen
Kann ein Zeichen dafür sein, dass der Kampf gegen das Corona-Virus funktioniert.

Große Teile Norwegens sind seit über zwei Wochen geschlossen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu begrenzen.
Die Norweger sind wahrscheinlich auch besser darin geworden, sich die Hände zu waschen und im Ellbogen zu niesen.
Neue Zahlen des Instituts für öffentliche Gesundheit (FHI) zeigen einen starken Rückgang der Influenza - sowohl während der Woche, in der die Maßnahmen gemeldet und umgesetzt wurden, als auch in der ersten vollen Woche, in der die Maßnahmen ergriffen wurden.
Die Zahlen sind vorläufig und weisen mehrere Unsicherheiten auf. Aber sie können ein Hinweis darauf sein, dass der Kampf gegen die Korona in die richtige Richtung geht.
- Unbestritten. Dies zeigt, dass die Maßnahmen Auswirkungen auf luftgetragene Lungenviren haben, sagt Professor für medizinische Mikrobiologie Ørjan Olsvik von der Arctic University of Norway.

Am Freitag, dem 13. März (Woche 11), traten die Maßnahmen der Regierung in Kraft. Sowohl in der als auch in der folgenden Woche gingen die registrierten Fälle von Influenza in Norwegen stark zurück.
Der Anteil positiver Proben in norwegischen Laboratorien sank innerhalb von zwei Wochen von 15,7 auf 3,6 Prozent.
Der Anteil der Arztbesuche wegen grippeähnlicher Erkrankungen ging im gleichen Zeitraum von 1,5 auf 0,9 Prozent zurück.
Die Zahlen für diese Woche (Woche 13) sind derzeit nicht klar.

https://www.vg.no/nyheter/innenriks/i/g7eXl9/...g-i-influensa-i-norge
 

28.03.20 16:43
2

357 Postings, 327 Tage VestlandErgänzung zu eingeführten Massnahmen in Norge

die eingeführten Corona-Maßnahmen in Norge sind zum Schutz der Bevölkerung und das ist gut so !
Hier wird auch nicht lange diskutiert, sondern durchgegriffen.
Z.B. wer gegen Auflagen und Maßnahmen wie Kontaktsperre etc. verstößt, hat die Wahl: 20000 Nok sofort oder Knast. Vorsätzliches Anhusten ist eine Straftat, also gleich in den Knast.

Alle Norweger sind Informiert und halten sich dran...

 

28.03.20 17:55

736 Postings, 109 Tage NoCapNel

...ist in jedem Fall eine gute Beimischung für ein konservatives Depot...  

28.03.20 17:56

736 Postings, 109 Tage NoCap...aber Montag...

...wird es wieder anstrengend..  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
656 | 657 | 658 | 658   
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: chris68, DasGespenst, Gamsbichler, kfzfachmann, Lanthaler51, trader6801

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
Amazon906866
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
Acal PLC876004
Allianz840400
BASFBASF11
TOTAL S.A.850727