NIKOLA Corporation US6541101050 Nachfolge Thread V

Seite 1 von 320
neuester Beitrag: 11.04.21 15:41
eröffnet am: 05.06.20 09:49 von: Papago65 Anzahl Beiträge: 7982
neuester Beitrag: 11.04.21 15:41 von: remai Leser gesamt: 1081623
davon Heute: 2550
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
318 | 319 | 320 | 320   

05.06.20 09:49
12

1233 Postings, 4117 Tage Papago65NIKOLA Corporation US6541101050 Nachfolge Thread V

letzter Kurs vom ersten NIKOLA Handelstag 33.75 $ = 29,717 ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
318 | 319 | 320 | 320   
7956 Postings ausgeblendet.

08.04.21 20:35

26 Postings, 91 Tage MaxMeWenn man H2 mit Trucks anliefert...

... wieviele LKW kann man damit eigentlich mit einer Anlieferung betanken?
Sprich: Wieviel kg Wasserstoff liefert ein Truck und wieviel kg tankt ein Truck? Hat jemand Info oder Links dazu?  

08.04.21 20:55

1597 Postings, 3851 Tage sonnenschein2010schau mal hier

Für die Transportform kommen unterschiedliche Ansätze in Frage: flüssiger Wasserstoff, die Umwandlung von Wasserstoff in Ammoniak, Methan oder in flüssige organische Wasserstoffträger. Im Moment steht noch nicht fest, welcher dieser Ansätze der wirtschaftlichste sein wird...

"Die von DB Energie mit Partnern aus Industrie, der Verkehrs- und Logistikbranche durchgeführte Studie hatte eine fiktive Bahnstrecke vom Industriepark in Höchst als Erzeugerort nach Friedberg festgelegt ? zu einer ebenso noch fiktiven Schienentankstelle. Außerdem spielte die Analyse durch, dass die Bahn den öffentlichen Nahverkehr in Wiesbaden mit Wasserstoff beliefert. Ein Ergebnis: Unter ähnlichen Voraussetzungen und der aktuellen Gesetzeslage beim Transport über die Straße würde der simulierte Schienentransport geringfügig günstiger sein und damit zusätzlich zum umweltfreundlicheren Transport einen wirtschaftlichen Vorteil besitzen. Auch die Straßen in Ballungsräumen würden dadurch entlastet, inklusive reduziertem Lärm und Feinstaub."
 

08.04.21 21:06

276 Postings, 150 Tage Kater GysmoNun wenn

man mit einem 40Tonner anliefert, währen das ca 120000 L Diesel, da 1 KG H2 ca 3L Sprit entspricht.

Bekannter fährt son Dingen und der sagt zwischen 35-40L die Stunde verbraucht. Wenn man also großzügig rechnet mit einem Verbrauch von 20kg die Stunde komme ich so auf ca 250 Truck´s am Tag.

Vielleicht gibt es ja jemand hier der das bestätigen oder korregieren kann. Aber der Diesel wird ja so heute auch transportiert. Also warum H2 nicht?
 

08.04.21 21:32

1597 Postings, 3851 Tage sonnenschein2010diese Rechnung passt nicht, weil

ein  Transport  von gasförmigem Wasserstoff  in  normalen  Kesselwagen bei niedrigerem Druck  ist technisch  möglich, wäre aber aufgrund der geringen Masse, die in so einem Fall transportiert würde, nicht wirtschaftlich sinnvoll.

Deshalb auf einen Kesselwagen / 40 Tonner berechnet:
Die  Massenäquivalente  betragen  bei  einem  LH2-Transport (H2 in verflüssigter Form)  mit  1-4  bar  Druck  und  tiefkalter Lagerung ca. 4.000 kg, bei einem Wagen mit stehenden Flaschenbündeln und 500 bar Druck ca. 1.000 kg und bei liegenden Flaschenbündeln mit 250 bar Druck ca. 500kg. Die beiden letzten Behälter wären dabei auf Umgebungstemperatur temperiert.  
Alle Details in o.a. Studie.

Mit 4 to gekühltem LH2 sollte man ca. 40 LKWs für Ihren Tagesbedarf à 100 kg H2 versorgen können.
 

08.04.21 22:05

1597 Postings, 3851 Tage sonnenschein2010and the winner is

Frank B, Glückwunsch!

Morgen dann mit SK über 13 und die Trendwende wäre bestätigt.

Viel Spass noch, bin dann mal weg...  

08.04.21 23:08

960 Postings, 705 Tage Vestland#7960 & 7961 Brrrrüüüüüüüülllllllll

es ist gut wenn man lesen kann. Rechnen und Physik ist ein anderes Ding ;P

Wenn man den gelesenen Text nicht versteht sollte man es auch nicht verbreiten ... es fehlt an den Grundlagen und am allgemeinen Verständnis ......

Trapatoni würde sagen "Flaschenbündel leer"

Frag mal Bekannter der son Dingen fährt:
40T = Gesamtgewicht (LKW + Ladung), 120 000 L Diesel = 99,6 T Ladung
alles was die Speicherung von H2 und Energiedichte von H2, LH2 betrifft vesteht ihr sowieso nicht...
kein Wunder das ihr in der Nikolabude investiert seit!
 

08.04.21 23:22
1

1597 Postings, 3851 Tage sonnenschein2010derjenige der nicht lesen kann

scheinst Du zu sein Vestland.
Oder denkst Du Du bist schlauer als die Studienautoren,
die das für alle möglichen Aggregatszustände berechnet haben.  

08.04.21 23:31
1

960 Postings, 705 Tage Vestland#7964

der Bericht ist gut und richtig, aber nicht von dir erstellt.
Bei dir scheitert es an den Grundlagen den Bericht zu verstehen.  "Flaschenbündel leer" ;-)  

08.04.21 23:48

1597 Postings, 3851 Tage sonnenschein2010so kennt man dich in allen Foren

überheblicher Inselbewohner, ursprünglich vom vestland geflüchtet.

In deiner Studie steht genau das drin, was die DB auch gezeigt hat und
das Rennen welche Technologie zum Einsatz kommt ist weiter offen.

Sicher ist aber, dass die Elektrolyse vor Ort - genügend billigen grünen Strom vorausgesetzt am effektivsten ist - und das ist ja auch ein gängies Modell,
welches Katers Idee zu transportieren dann überflüssig werden lässt.  

08.04.21 23:55

960 Postings, 705 Tage Vestlandauch bei Geographie (Erdkunde) fehlt es

an den Grundlagen. he,he
Norwegen ist keine Insel. Brrrüüüüülllll
 

09.04.21 08:47

123 Postings, 319 Tage greenfutureKindergartenniveau

Wie soll denn da bitte eine sachliche sinnvolle Diskussion zustande kommen? Bei diesen Posts werden sich alle die noch halbwegs bei Sinnen sind bald verabschieden, falls sie nicht eh schon weg sind....

Zurueck zum Thema NIKOLA (!) - das neueste Video aus Coolidge:
https://www.youtube.com/watch?v=y70bsbHuGBQ

 

09.04.21 22:14

1597 Postings, 3851 Tage sonnenschein2010wenn das niveau auf den Tiefpunkt sinkt

kann es nur besser werden.

Nikola schafft heute eine wunderbare beginnende Trendumkehrfunktion im Chart,
schön gemählich und in aller Ruhe mit wenig Volumen, das kommt noch von alleine...
Mit zwei positiven Handelstagen in Folge aktuell Wochen-Schlusskurs 12,80$
zurück aufs Niveau von Montag Abend.
Und das Ganze gegen den heutigen Trend der Peer Group ;-)
So, jetzt kann die Short-Fraktion mal übers Woe ein bisschen nachdenken wie es weitergeht....  

09.04.21 23:14

1168 Postings, 705 Tage _easyKater Flüssig H2 ist schon nett, jedoch der Energi

eaufwand zur Verflüssigung ist nicht unerheblich, die Infrastruktur die dafür vorgehalten werden muss,  ist teurer und aufwendiger und es es entweicht auch ein Teil des Gases beim Transport. Ich bin daher ein eher ein Fan von dezentraler Erzeugung und Speicherung in Drucktanks vor Ort. Ich glaube, daß sich auch in den anderen US-Staaten ähnlich günstige Stromkonditionen für Nikola finden lassen, wenn sie erstmal zeigen, daß sie es in Kalifornien ernst meinen. Ich bin sicher, die Stromversorger wollen alle bei H2 mitmachen. Ich hätte da eher Bedenken, wenn Nikola in Deutschland sitzen würde, da sind die Amis begeisterungsfähiger und risikofreudiger.

Wir alle wissen, so etwas wie Nikola oder Tesla hätte in unserem Land null Chancen auf Erfolg.  

09.04.21 23:17

1168 Postings, 705 Tage _easyArizona

10.04.21 00:00

5 Postings, 71 Tage remaibeantragte Kapitalerhöhung

Ich denke, dass auch die Konditionen der bei der US-Börsenaufsicht SEC beantragten Ausgabe von neuen Aktien bedeutenden Einfluss auf die weitere Geschäftsentwicklung der Firma und auf die künftige Kursentwicklung haben werden.

Ich halte die Ausführungen im Antrag an die SEC in vielerlei Hinsicht für interessant.

https://www.sec.gov/ix?doc=/Archives/edgar/data/...397/d128833ds1.htm

 

10.04.21 10:22

2887 Postings, 4115 Tage mc.cash7968 versteht echt nur Bahnhof !

Er hat gar nicht behauptet das Norwegen eine Insel ist .
so kennt man dich in allen Foren überheblicher Inselbewohner, ursprünglich vom vestland geflüchtet.
Du bist der  überheblicher Inselbewohner
ursprünglich vom vestland geflüchtet ist Dein Name  sonst wäre es ja Festland.
Du bist echt der Brüller ((-:  

10.04.21 12:22

26 Postings, 91 Tage MaxMezurück zum Thema.

Kann jemand zusammenfassen, welche LKWs dort wann entstehen sollen?  

10.04.21 17:48
1

5 Postings, 71 Tage remaiTimelines, Produkte ...

Aus Pressemitteilung vom 23.2.2021:

The Nikola portfolio includes trucks for the entire spectrum of commercial freight:

Metro/Regional—Nikola Tre BEV Cabover for trips up to 300 miles

Regional—Nikola Tre FCEV for longer-range needs of up to 500 miles and for fast fueling/quick turnaround needs

Long-Haul—Nikola Two FCEV Sleeper for longest-range missions up to 900 miles

The Tre FCEV leverages the Tre BEV platform with hydrogen fuel-cell power, while being designed to improve aerodynamics and reduce total vehicle weight.


Aus Quartalsbericht Q4 2020 und Jahresbericht 2020 vom 25.2.2021:

Business Outlook:

Now that we have put the strategic restructuring of the business behind us, we look forward to achieving the following milestones in 2021:

Start of trial production at our joint venture manufacturing facility on IVECO's Campus in Ulm, Germany in June 2021;

Start of trial production at our greenfield manufacturing facility in Coolidge, Arizona in the third quarter of 2021;

Break ground on our first commercial hydrogen station(s) infrastructure;

Announce hydrogen collaboration partners and electricity procurement arrangements; and

Delivery of the first Nikola Tre BEVs to customers during the fourth quarter of 2021.


Aus Antrag an SEC vom März 2021:

We plan to produce and sell BEV and FCEV trucks in North America and Europe.  

We expect to derive revenue from our BEV trucks in late 2021 and FCEV trucks in the second half 2023.



Timelines siehe angehängte Datei


Batterie-Elektrofahrzeuge, englisch «battery electric vehicles» (Abkürzung: BEV)

Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge, englisch «fuel cell electric vehicles» (Abkürzung: FCEV)

 
Angehängte Datei: auszug_aus_unterlage_25.pdf

10.04.21 19:44

26 Postings, 91 Tage MaxMe@remai

Ich brauche keine Pressemitteilungen.
Ich will wissen, wann in Coolidge welche Fahrzeuge hergestellt werden.  

10.04.21 19:50

960 Postings, 705 Tage Vestlandes bestätigt sich wieder, siehe #7974

A....löcher muss man nicht suchen, die melden sich von alleine.

Auch nebenan bei Nel ist es so.
Eine Diskussion zum Thema Wasserstoffversprödung ist währe angebracht. Besonders im Bezug zur Einspeisung von H2 in vorhandenen Leitungssystemen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Wasserstoffverspr%C3%B6dung

@Sonne, danke für BM, schon gut. Wir bleiben Freunde und schnacken auch gern mit Kater ;-)
Seine Idee zu H2 Verteilung ist auch aktuell.  Siehe Hexagon, die haben die Trucks dafür.  

11.04.21 11:10

66 Postings, 36 Tage Strathan x#7965 @Vestland

Deine Studie ist aus dem Jahr 2017. Zwischenzeitlich hat Shell einiges in der Studie umgesetzt, u.a. eine Beteiligung an ITM.

Der letzte Absatz der Studie auf 67, an dem könntest auch Du ein Stückchen produktiv mitarbeiten, denn nichts anderes passiert hier u.a. durch Nikola:

? 10 SYNERGIE
Um eine globale Wasserstoffwirtschaft rasch voranzubrin-
gen, müssen Synergien erzeugt werden ? durch Zusammen- arbeit zwischen Städten, Regionen und Staaten sowie mit relevanten Wirtschaftsakteuren. Wichtig ist ferner die Kopp- lung von Erzeugungs- und Verbrauchssektoren, aber auch die übergreifende Abstimmung von Technologieträgern
wie Batterietechnik und Brennstoffzelle.?

https://epub.wupperinst.org/frontdoor/deliver/...sserstoff-Studie.pdf


 

11.04.21 15:02

5 Postings, 71 Tage remai@MAXME

Es sind nur Pläne und Ankündigungen der Firma, die, was die Produkte und die Zeitleiste betrifft, hoffentlich eingehalten werden, deshalb habe ich sie zitiert. Fix sind die genannten Produktionsstartdaten bestimmt nicht.  

Die von dir gewünschten Informationen sind in meinem Posting vom 10.4. samt Anlage enthalten. 

Ich habe hier die Firmenangaben für dich ins Deutsche übersetzt:

Produktion der Batterie-Elektrofahrzeuge in Coolidge ab der zweiten Jahreshälfte 2022 (der Testfahrzeuge hiezu ab Q3/2021)

Produktion der Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge ab Juni 2023 (der Testfahrzeuge hiezu ab Q3/2021)

Allesamt sind Lastkraftwagen für Fahrstrecken - je nach Modell - zwischen 300 und 900 Meilen (ca. 500 - 1.450 km).

Ich wiederhole: Es sind nur Pläne und Ankündigungen der Firma.

 

11.04.21 15:26

792 Postings, 1723 Tage Epi89Iveco

Ich war letzte Woche am Werk vorbei gefahren, leider ist dort nicht wirklich was bezüglich Nikola zu sehen. Doch wie ich bereits erwähnt habe, scheint die Produktion sehr bald anzulaufen, da seit letzter Woche Einstellungen laufen. Mit Profistart Juni könnte schon passen. Wir werden sehen und bin zuversichtlich dass es vielleicht doch noch mehr als 100 Fahrzeuge dieses Jahr werden. Eins ist sicher. mit dem Tag der 1. Auslieferung werden wir hier steugendende Kurse sehen, da auch die Presse wir uns aufmerksam wird. und diesmal sind es dann positive Nachrichten. Also die nächsten 2 Monate bekommen wir auch noch rum.  

11.04.21 15:41

5 Postings, 71 Tage remai@MAXME - Nikola, Coolidge

Meine vorige Angabe "Produktion der Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge ab Juni 2023 (der Testfahrzeuge hiezu ab Q3/2021)" laut Firna bezog sich auf den Standort Coolidge. Das schrieb ich nicht explizit.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
318 | 319 | 320 | 320   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln