RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 870 von 893
neuester Beitrag: 16.05.21 14:00
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 22317
neuester Beitrag: 16.05.21 14:00 von: Teleskopschl. Leser gesamt: 3941314
davon Heute: 1729
bewertet mit 52 Sternen

Seite: 1 | ... | 868 | 869 |
| 871 | 872 | ... | 893   

15.04.21 11:01

188 Postings, 34 Tage dannell3@Oskar

Erstens denke ich hier wird seitens Insider akkumuliert (auch wenn mache dies zu verstecken versuchen).
Zwitens unsere wichtigste Aktivitaet ist der Ausbau der Investitionen. Ob Lockdowns oder nicht, unser Ausbaul laeuft gleich. Da sind wir in gewissen Vorteil gegeueber meisten Aktien/Boersenwerten.
Auch wenn weniger Strom in Lockdowns verbraucht, wir sind vor finnanzieller Auswirkung unser Aktivitaeten in der Lage Gewinne und Divi zu steigern. Nach Pandemie steigen unsere Gewinne unausweichlich weil mehr Umsatz und bessere Rendite... Dies ist Kurzfrist.

Bei RWE Kleinanlaegern steckt im Moment zuviel Angst und Unsicherheit so, dass es Verstand nicht leicht hat. Dies ist das Sentiment der Kleinanlaeger in RWE.

Mir passt es eigentlich wenn moeglichst viele Kleinanlaeger verkaufen, weil die Aktie wird wohl nicht signifikant wachsen bevor die grossen ihre Position guenstig ausgebaut haben. Die haben vielleicht ein gutes Jahr dafuer.

Mag sein es ist eine bescheuerte Verschwoerungstheorie oder halt Boersenpsychologie/Bauernwissen.  

15.04.21 11:07

436 Postings, 213 Tage Oskar2020Es ist

alles Psychologie an der Börse. Bauchgefühl, eigene Phantasie und Vorstellungen. Deswegen bewegen sich die Kurse. Oftmals irrational. Ich werde hier wieder einsteigen, aber ich warte auf den Rücksetzer.  

15.04.21 11:32

188 Postings, 34 Tage dannell3Oskar2020: Es ist

Ja, einerseits sind solche. Auf anderer Seite sind reine Mathematiker mit Pshychologiewissen.
Obwohl wir seit Jahren eine Stagflation haben, die meisten haben steigende Aengste vor Inflation und eine Angststarre ... das Cash horten sie soger immer mehr in der Bank, Safe oder Matratze. Weltweites Phaenomen.

Eine voruebergehende staerkere Inflation ist gut fuer uns.
Erstens unsere Assets und humanes Kapital arbeiten und schaffen Mehrwert das sich Inflation anpasst.
Zweitens, das Geld der Sparer wird sich Panikartig beste Anlageform suchen.
Die ueberteuerte Immos wird oder kann sich nicht jeder leisten.
(Hand aufs Herz... wir wissen was besser ist)
Viele verteuerte Rohstoffe werden am Ende nicht die Abnehmer finden. Die Preise werden quasi abgeleht von Endkunden.
Die Zinsen bleiben klein, selbst wenn die (nicht) voruebergehend 200% steigen. Oder Risikoreche LF Dollar Rendite.
Zum Schluss sind wir wieder im Nidrigzins, Niedrigrendite. Egal welche Inflation.

Ehrlich wir (auch die EON Anleger!... auch die bauen um) sollten uns vor kommender Zeit am wenigsten Sorgen machen.
Nun... wen eine Schlange mal gebissen hat, der hat auch von einem Wurm Angst.

PS. Wir outperformen Orsted schon merklich :)  

15.04.21 13:07

988 Postings, 4057 Tage Alexander909Oskar

niemand hat eine Glaskugel und kann die Zukunft der Aktienkurse sicher vorhersehen. Dennoch glaube ich, daß auf diesem Kursniveau die Chancen deutlich besser sein dürften als die Risiken.

Natürlich kann der breite Markt (auch deutlich) korrigieren. Allerdings ist für mich ein wichtiger Indikator die Stimmung und diese ist nicht gerade überbordend. In den USA steht z.B. der Fear & Greed Index auf Neutral (https://money.cnn.com/data/fear-and-greed/). In Deutschland ist die Stimmung sogar tendenziell negativ (https://www.boerse-frankfurt.de/nachrichten/...ef-b7b2-6273d6655128). Normalerweise sind Stimmungsindikatoren gute Kontraindikationen. Ich wäre deshalb für den Markt nicht sehr pessimistisch.

Zudem darf man nicht vergessen, daß RWE in den letzten Wochen mit dem DAX eher negativ korreliert (https://www.onvista.de/aktien/...-kennzahlen/RWE-Aktie-DE0007037129). Also eine leicht negative Seitwärtsbewegung des DAX's könnte dem RWE-Kurs  möglicherweise sogar guttun.  

Bezüglich der Corona-Situation in Deutschland gibt es sicherlich wenige Marktteilnehmer, die in den nächsten Wochen mit positiven Nachrichten rechnen. Falls überhaupt ein verschärfter Lockdown noch politisch durchgesetzt werden kann (und von den Gerichten akzeptiert werden würde), so dürfte dies keine Überraschung darstellen und eine besonders negative Auswirkung haben.

Übrigens, für mich war es zeitlebens immer schmerzhafter, eine richtige Einschätzung für einen Wert zu haben und nicht dabei zu sein, nur weil ich aus kurzfristigen technischen Gründen die Aktie nicht im Depot hatte.

 

15.04.21 13:17

436 Postings, 213 Tage Oskar2020Alexander

ja auch die Erfahrung hab ich allein dieses Jahr schon zweimal gemacht, aber vielleicht stimmt diesesmal mein Bauchgefühl. Man sollte auch nur investiert sein, wenn das Gefühl stimmt und das muss jeder für sich entscheiden. Ich erwarte auch kein Einbruch des Marktes, aber eine Reaktion und/oder Korrekturund diese will ich nutzen, sofern der Zug nicht ohne mich doch abfährt. Ich spreche auch nicht davon, dass der Kurs Richtung 30abdriftet. Wie sagte der Kaiser immer: Schaun mer mal.  

15.04.21 13:27

188 Postings, 34 Tage dannell3MStanley H2 Study - RWE P. Target 44Eur overweight

15.04.21 13:36

188 Postings, 34 Tage dannell3Neue 4 Onshore-WP 2021 am Netz + Batteriespeicher

15.04.21 13:58

181 Postings, 89 Tage ST2021Dividende

Dannell 3 was du hier alles aufzählst ist ein tropfen auf den Heißen Stein .Ende 2022 gibt es kein Atomstrom mehr in Deutschland und dann schau dir mal die Zahlen an wieviel ein Atomkraftwerk produziert. Wenn du das alles in erneuerbare Energie produzieren willst es ist bis jetzt 20% Erneuerbare Energie bei RWE und immer noch 20% Atomstrom das heißt doch du must die Erneuerbare Energie verdoppeln. Erkläre es mir wie die das schaffen wollen. Danach kommen die Kohlekraftwerke.....................  

15.04.21 14:42

188 Postings, 34 Tage dannell3@st2021

Die sind uebrhaupt keine Tropfen. Eher Eimer oder um nichstsagende Allegorie zu meiden... es sind echt MWs.
Auserdem "tropft" es zuegig.
Nun, auch wenn wir im Rahmen des Pariser Abkommens beguenstigt sind in DE konkurezlos Braunkohle noch Jahrzende verfeuern zu durfen (ohne Kohle zu importieren), RWE setzt auf ihre potenteste - Gas Turbienen.
Wohl kaum jemand weiss (weil sporadisch hier) das RWE die neuesten GE Gasturbienen gekauft hat die in 5 min von 0 auf max springen. Gas wird ausgebaut, obwohl nicht so stark wie gruen.
Demnaechst analog zum Vorrang im Strommix, wird man vorhandenes Gas+h2 auch vorzugsweise verbrennen.
Diese Schnellgeneratoren + Batterien haben ihre bedeutung und lohnen sich gut aus. Ausser stabilitaete speisen sie ueberschuss billig ein und geben ab wenn am teuersten. Dieses "gadget" muss man haben. Hat nicht jeder Geld und Hirn fuer.

Ich habe gestern geschrieben...ich finde ein link gleich...

https://www.energate-messenger.de/news/210957/...lllegung-von-herne-4
... die bauen um... ein Halbes Jahr ... dies Jahr wird schon GAS Strom verkauft.

Wen in DE Strom importiert wird... gut moeglich dass es schon vom RWE stammt, aber demnaechst immer mehr... GAS+Wind. Die Region wird immer mehr vernetzt.
Wir traden gas, gruengas, stellen bald h2 her... zur Verwendung in DE oder halt da wo besser bezahlt wird.

Ausserdem schau dir bitte folgendes an. Es sagt vieles aus:
https://www.rwe-production-data.com/list/

Ich verstehe nicht wo das Problem ist? In Kapazitaeten sicherlich nicht.
RWE wird sicherlich nicht alle Stromprobleme in DE alleine loesen wollen. ISt schon gross und macht sich im Ausland breit mit renditestaerksten Projekten.

Ich kaufe diese Aktie weil jetzt die Umsatzrendite jetzt  sehr niedrig ist und sicheres und hohes Wachstumspotential hat. Ich habe mit dieser Taktik mein Vermoegen aufgebaut. Ob dazwischen es mal Crasht...ich bin es gewohnt und kann es durchhalten.

Wir sind versatile, sehr umfassendes Energieunternehmen, Breit... nicht wie  Orstaed  und das hat seine Vorteile die nicht gesehen und geschaetzt sind.
Ich muss immer wieder Tatsachen verteidigen weil nicht aufmerksam gelesen. Von bekannten Nicks erwarte ich nicht Verschlafenheitsfragen um mich immer wieder zu widerholen.  

15.04.21 14:47

188 Postings, 34 Tage dannell3DivTag Taktik

Weiss jemand wann der beste Zeitpunkt fuer ein Einstieg nach Diviauszahlung ist?
Am selben Tag oder danach. Hat jemand ein Muster erkannt?

TIA  

15.04.21 15:19

75 Postings, 171 Tage windeiso läuft die Börse

https://www.welt.de/wirtschaft/article12790334/...nur-mitgemacht.html

"Von Anfang an verspürte Madoff, der mit sieben Jahren mit seinen Eltern nach Queens gezogen war, Verachtung für seine Branche. ?Es war schon immer ein Geschäft, in dem du einen kleinen Vorsprung haben musstest, und als kleiner Spieler liefst du ständig hinterher. Die großen Institutionen kontrollierten alles?, sagt er in einem überraschend emotionalen Ton. ?Ich erkannte sehr früh: Der Markt ist ein abgekartetes Spiel. Privatinvestoren haben gar keine Chance.?"

übrigens ein sehr interessanter Artikel  

15.04.21 15:52
1

188 Postings, 34 Tage dannell3@windei

Das ist nach 10 Jahren noch wahrhaftiger.
Deswegen versuche ich nicht zu traden. Ich halte lange und und erkunde mich staendig.
Es kann kein Spekulant das Gescheft des RWEs beeinflussen.
Den Kurs schon.  Da will ich nicht mit ihren Huetchenspiel mich nicht beirren lassen.

Ich bin froh Dortmund verstaerkt sich demnaechst. Andere Kommunen und Staedte sollten lieber folgen.
Sonst wird tatsaechlich RWE eines tages denjenigen gehoeren die am staerksten ihre Positionen ausbauen.
Die Aktie ist gut und strategisch wichtig, sie bauen sich nicht umsonst aus.
GIC ist keiner von den und ich hoffe die bleiben noch lange.
 

15.04.21 17:30

188 Postings, 34 Tage dannell3jeffries buy from 40 to 43 eur

"Die Berechnung der Rentabilität habe dazu geführt, die "buy"-Einstufung für RWE zu bestätigen und das Kursziel von 40 auf 43 Euro anzuheben."


Ich habe vor ein paar Stunden dasselbe gesagt.

http://m.aktiencheck.de/exklusiv/...s_moeglich_Aktienanalyse-12925015
 

15.04.21 20:08

188 Postings, 34 Tage dannell3Gruenstrom wird knapp

15.04.21 20:17

188 Postings, 34 Tage dannell3H2 + rwe spaetestens 2025

https://www.rechargenews.com/energy-transition/...projects/2-1-933755

Beachte Projekte in den Rwe steckt. Einige andere werden Vertragspartner.

Es kommt mir vor als ...zeitlich nicht so weit von hier. Etwas auf was wir meisten Grund zur  Freude haben.

;)

 

15.04.21 22:56

188 Postings, 34 Tage dannell3moodys upgrade baa3 to baa2

https://m.moodys.com/research/...WE-to-Baa2-stable-outlook--PR_444439

Schon wieder!

Wer hat hier nich Bedenken, Aengste etc.?

:)  

16.04.21 08:16

188 Postings, 34 Tage dannell3rwe + h2u

ergenzaend zum gestrigem post um 20.17...
eine (der mehreren) Partnerschaft in Australien

https://hydrogen-central.com/...u-hydrogen-trading-australia-germany/  

16.04.21 09:08

316 Postings, 4799 Tage 81mtraderMoodys Rating

RWE wird auf Baa2 angehoben und die Aktie steht vorbörslich im Minus.

Versteht das jemand von Euch?  

16.04.21 09:28

188 Postings, 34 Tage dannell3Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.04.21 10:59
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

16.04.21 09:33

988 Postings, 4057 Tage Alexander909Die Hochstufung

von Moody's und Fitch (Ende März) halte ich für sehr gute News, da ein höheres Rating i.d.R. eine niedrige Zinslast für das Unternehmen zur Folge hat. Also die beiden Entscheidungen dürften sich zukünftig für RWE auszahlen.

Die Computerprogramme der Big-boys sind oft sehr einfach gestrickt. Steigende Zinsen bedeutet 'Verkaufe RWE', andere Faktoren treten dabei in den Hintergrund. Da der Bund Future heute schwächer ist, belastet dies nun mal die Aktie.

Immerhin hat RWE nun ins Plus gedreht und läuft mit dem Markt (aktuell!) mit.  

16.04.21 09:34

188 Postings, 34 Tage dannell3Zermuebung

Ein letztes aehnliches Beispiel was EON.
Die EON Kleinies wurden bis zur Verzwiflung zermuerbt.
Dann ein irrelevantes Ereignis, ein irrelevanter Grund wird als Anlass fuer die Aktie wieder in ihre natuerliche Quote zu lassen. Nachdem man sich ordentlich damit versorgt hat.

Bei RWE platzt der Unterdruck irgendwann gewaltig.  

16.04.21 09:45

188 Postings, 34 Tage dannell3SchwachsinnsBeispielle

Schaut euch nur diesen neuen Schwachsinn an.
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...alyse-16-04-2021-8023316
Das futtern die kleinen Anlaeger.
Die Medien und Internet ist voll von angstmachedem, verwirrendem und irreleitendem Kram.

Informiert euch nur in ernsthaften Fachquellen ...und hier... und macht euer 1+1 selbst.
Mir scheint es die machen die duemmsten Tricks als ob sie es sehr noetig haben.  

16.04.21 09:56
2

436 Postings, 213 Tage Oskar2020Auch wenn

es mir keiner glaubt. Bin ja gestern zu 34,22 raus und habe heute morgen einfach mal 33,90 eingegeben. Ist zwar nur 1% aber bei 600k eben 6k Differenz und das hat sich gelohnt.  

16.04.21 09:59
1
Das Upgrade auf ein BBB Rating hat durchaus eine Relevanz. Es besteht ein ziemlich großer Unterschied zwischen BBB- und BBB, da viele institutionelle Investoren satzungsgemäß bevorzugt in Titel mit mindestens BBB Rating investieren müssen. Dementsprechend machen die Anleihenrenditen ab dem BBB- Notch auch erstmal einen recht großen Sprung, teilweise um bis zu 100 Basispunkte Aufschlag.  

16.04.21 10:07

188 Postings, 34 Tage dannell3@ Oskar2020: Auch wenn

Ich glaube dir.
Das stoploss ist eine Falle fuer Dummies.
Sehr gut gemacht. Ich habe leider nur eine kleine Reserve mit der ich diszipliniert umgehen muss.
Die Divi kommt bald und geht wieder rein.
Hast du ein Tip ob man doch irgendwie einen spaeteren Zeitpunkt lieber abwrtet?
Ich denke zu 95% das waere zu risky aber... 5% bin ich unsicher.
Ist mir fast egal aber ich wueste gerne das beste.  

Seite: 1 | ... | 868 | 869 |
| 871 | 872 | ... | 893   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln