mic AG: Ende der Leidenszeit ?

Seite 17 von 156
neuester Beitrag: 03.12.21 20:30
eröffnet am: 20.03.14 20:14 von: Raymond_Ja. Anzahl Beiträge: 3876
neuester Beitrag: 03.12.21 20:30 von: Mirun Leser gesamt: 736786
davon Heute: 483
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | ... | 14 | 15 | 16 |
| 18 | 19 | 20 | ... | 156   

30.06.16 16:20

10024 Postings, 4477 Tage Raymond_Jamesbei aller intransparenz der aktie ...

... wäre es ein fehler, sie in angstphasen (German Angst /"Brexit") zu verschleudern

die aktie gehört wegen des allgemeinen desinteresses zu den langweilern und damit zu den "defensiven" werten  

gerade die intransparenz der aktie birgt auch positives überraschungspotenzial 

 
Angehängte Grafik:
mic_ag.jpg (verkleinert auf 92%) vergrößern
mic_ag.jpg

30.06.16 17:41
1

10024 Postings, 4477 Tage Raymond_Jamesbörse spinnt - 80% abschlag auf beteiligungswerte

mic-jahresabschluss (einzelabschluss) 2015, http://www.mic-ag.eu/files/mic-ag/dokumente/...t%2031%2012%202015.pdf

31.12.2015:
€17,5mio aktueller börsenwert (kurs €1,71 x 10,218mio aktien) 
/ €45,4mio buchwert (eigenkapital) der mic AG (einzelabschluss) zum 31.12.2015
= 0,39 kurs-buchwert-verhältnis (KBV)

das KBV von 0,39 ist schon optisch ungewöhnlich niedrig
geradezu gespenstisch wird es, wenn man bedenkt, dass der buchwertabschlag von (€45,4mio ./. €17,5mio =) €27,9mio, bezogen auf den bilanzwert der beteiligungen der mic AG (€33,9mio***), einen abschlag von über 80% bedeutet!

***€31,0mio Anteile an verbundenen Unternehmen + €2,8mio Beteiligungen = €33,9mio 

das ist bemerkenswert, weil mic AG die beteiligungen nicht zum (ggf. überhöhten) fair value ansetzt, sondern nach HGB zu anschaffungskosten oder im fall "voraussichtlich dauernder Wertminderung" zu entsprechend niedrigeren werten (§ 253 Abs. 3 Sätze 5, 6 HGB, s. oben #355): im ergebnis unterstellt der markt (die börse), die beteiligungen der mic seien nur 20% wert !

 

01.07.16 09:23

3565 Postings, 4471 Tage JoeUpHV

auf der MIC HP existiert noch kein Protokoll der HV.
Möchte wissen, wob über die Dividende abgestimmt wurde!  

01.07.16 09:24

3565 Postings, 4471 Tage JoeUpsorry, nicht abgestimmt,

ob darüber geredet wurde, das eine gezahlt wird!  

01.07.16 10:20

2437 Postings, 6646 Tage Versäger@JoeUp

Der Vorstand schlägt vor, den Bilanzgewinn auf neue Rechnung vorzutragen (Seite 8).

 

01.07.16 10:53

3565 Postings, 4471 Tage JoeUpja aber soll der gesamte

Gewinn vorgetragen werden oder der Gewinn abzüglich der Dividendenzahlung!
Die Dividende hat MIC selbst ins Spiel gebracht!  

01.07.16 11:04

2437 Postings, 6646 Tage VersägerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.07.16 19:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Diffamierung

 

 

04.07.16 17:16

10024 Postings, 4477 Tage Raymond_Jamesstatistische ausfall-wahrscheinlichkeiten

12.07.16 16:32
1

10024 Postings, 4477 Tage Raymond_Jamesheute kaufsignal

"lonely warrior" long (€1,62):

 
Angehängte Grafik:
mic_ag.jpg (verkleinert auf 93%) vergrößern
mic_ag.jpg

13.07.16 18:41

10024 Postings, 4477 Tage Raymond_Jameswie man sich reich (oder arm) rechnet

German Startups Group:

IFRS-Konzernabschluss:
"Der vorläufige Gewinn der German Startups Group ist auf den Wertzuwachs von 11 der 25 für die Gesellschaft wesentlichen Minderheitsbeteiligungen zurückzuführen, ... Die Gesellschaft bewertet dabei die von ihr gehaltenen Unternehmensanteile überwiegend auf Basis der von fremden Dritten zuletzt für gleiche oder ähnliche Anteile bezahlten Preise" ...
http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...t-mit-gewinn/?newsID=950159

mic AG:

kein konzernabschluss, sondern einzelabschluss nach HGB:
HGB ist ehrlicher als IFRS: die beteiligungen sind zu anschaffungskosten zu bilanzieren oder (wenn ihr wert gesunken ist) unter den anschaffungskosten, also (auch wenn ihr wert gestiegen ist) niemals höher als die anschaffungskosten (wie bei German Startups Group)
allerdings ist eine bilanzierung unter den anschaffungskosten nach HGB nur bei "voraussichtlich dauernder Wertminderung" der beteiligung zwingend (§ 253 Abs. 3 Satz 5 HGB); hält der vorstand eine beteiligung für nur vorübergehend wertgemindert, besteht keine pflicht zu abschreibungen (umkehrschluss aus § 253 Abs. 3 Satz 6 HGB)
fazit: die mic-bilanz darf pflaumen enthalten, solange sie nicht vertrocknet sind (s. oben #173)

 

14.07.16 08:17
1

3565 Postings, 4471 Tage JoeUpHV

"in den nächsten Tagen wird die Tagesordnung der Hauptversammlung veröffentlicht. Hieraus können weitere Informationen entnommen werden. "  

14.07.16 10:39
1

118 Postings, 3961 Tage full_bullkein Verständnis

für mich wäre es absolut nicht nachvollziehbar,wenn keine Dividendenzahlung erfolgen sollte.

Bei ca 10 Mio. Aktien und einen Gewinn von 1,4 Mio Euro sollte man es doch auf die Reihe bekommen wenigstens 20 % an die Aktionäre auszuschütten, so dass je Anteilsschein knapp 2,7 cent anfallen. Durch die Veräußerungen im letzten Jahr und den daraus resultieren Einnahmen und den groß angepriesenen positiven Überraschungen in nächster Zeit müsste doch genügend Kapital zur Verfügung stehen, um eine Dividentenzahlung für die nächsten zwei/drei Jahre sicherstellen zu können.Das wäre mal ein Zeichen an diwe Aktionäre und würde mal ein bisschen Vertrauen aufbauen.
Warum sollte man denn in eine Beteiligungsgesellschaft investieren, die noch nicht einmal Dividende zahlt, große Versprechungen macht (Divi in Aussicht gestellt), und aufgrund des geringen Wertes doch ein hohes Risiko im Vergleich zu anderen Unternehmen darstellt.  

14.07.16 11:46
2

3565 Postings, 4471 Tage JoeUpes ist vor allem unverständlich,

wie in den einschlägigen Finanzblättern mit den Erfolgen  getrommelt wird und
dann die Realität eher öde aussieht. Sinkende Kurse, keine Details zu den Deals,
keine Aussagen zu Dividende und zu dem Aktienrückkaufprogramm.
Immer alles unter Vorbehalt "es wurde Verschwiegenheit vereinbart" etc.
Das aber auch Aktionäre involviert sind, wird geflissenlich ignoriert.

Es wäre interessant zu wissen, wie das erarbeitete Kapital eingesetzt wird. Wieviel
fliesst zu den AG's, die noch ihre Produkte entwickeln. Wie ist der Entwicklungsstand?
Wann ist mit IPO's etc. zu rechnen?  

14.07.16 12:00

10024 Postings, 4477 Tage Raymond_Jamesneues jahrestief (1,54)

14.07.16 12:54
1

10024 Postings, 4477 Tage Raymond_James#412 - nicht dividendenfähig

das positive €1,27mio-nettoergebnis 2015 macht mic AG noch nicht dividendenfähig, da es nicht durch cash unterlegt ist; mic AG generiert offenbar noch keinen free cash flow, den es für eine dividende bräuchte
genaues weiß man nicht, denn mic AG macht keine kapitalflussrechnung (diese ist bestandteil des konzernabschlusses [§ 297 Abs. 1 HGB], von dem aber ist mic AG befreit; als nicht kapitalmarktorientierte kapitalgesellschaft [notiz im Entry Standard] ist mic AG auch nicht nach § 264 Abs. 1 S. 2 HGB zur kapitalflussrechnung verpflichtet, siehe oben #368)

dividendenfähigkeit setzt voraus, dass  

• "in 2016 Cashzuflüsse, welche bereits in 2015 beschlossen wurden, entsprechend weiter verfolgt und finalisiert werden. Hierzu zählen u.a. die Zahlungen aus der vereinbarten
Earn-Out-Komponente durch die Veräußerung der FiSec GmbH. Ebenso wurden bereits Kaufpreiszahlungen hinsichtlich der Technologie-Veräußerung der PiMON GmbH erzielt, welche im Dezember 2015 vereinbart wurden. Über weitere Zahlungen wird derzeit
verhandelt." (geschäftsbericht 2015, seite 47, http://www.mic-ag.eu/files/mic-ag/dokumente/..._geschaeftsbericht.pdf )

• künftig der fokus auf "Cashflow positive Technologie-Targets" gelegt wird (geschäftsbericht 2015, seiten 9, 47)

​  

14.07.16 16:06

118 Postings, 3961 Tage full_bullok, da stellt sich ja trotzdem die frage,

warum Investoren bei der großen Anzahl an alternativen Investmentmöglichkeiten gerade hier ihr Geld reinstecken sollten. Im Vergleich zu anderen Aktien also keine Divi, schlechte Kursentwicklung, schwer durchsichtige Strukturen, Informationslage lässt zu wünschen übrig, ...

Deshalb wäre es ja mal Zeit ein Zeichen vom Mangment zu setzen. Die Führungsriege müsste sich doch bei solch "tiefen" Kursen nur so eindecken.

Leider haben die News und  die Zahlen bisher nicht als gewünschter Kurskatalysator fungiert  

15.07.16 11:31

1192 Postings, 4214 Tage pebo1mic AG vor Neubewertung: Mit klaren Zielen

mic AG vor Neubewertung: Mit klaren Zielen in Top-Wachstumsmärkten unterweg Realität nur 10 Prozent minus bis jetzt steng Richtung Penny Stock
http://www.ariva.de/mic-aktie  

15.07.16 11:51

10024 Postings, 4477 Tage Raymond_James#416 - ''Führungsriege müsste sich eindecken''

das könnte heute der fall gewesen sein, wird würden es die nächsten tage erfahren, http://www.bafin.de/SharedDocs/Downloads/DE/FAQ/...File&v=7 

 

15.07.16 11:51
2

413 Postings, 2838 Tage HAKABOMicdata

Habe gerade die Einladung zur Micdata HV gekommen.
Punkt 1: Verlustanzeige über die Hälfte des Grundkapitals.
Die Aktionäre von Mic konnten zeichnen. Sind die Aktionäre von Mic mal wieder reingelegt worden?  

15.07.16 12:31
1

10024 Postings, 4477 Tage Raymond_James''Bollinger Hyperbole Extreme long'' bei 1,46

in der praxis gilt das als k a u f signal und soll ein reversal ankündigen, https://www.youtube.com/watch?v=-BnNZ6R_xj8


 

15.07.16 14:06

10024 Postings, 4477 Tage Raymond_James#419 -

... zwischen 13 und 15 Mio. Euro" (Claus-Georg Müller am 18.12.2014), http://www.financial.de/unternehmen/...ir-versprochen-haben%E2%80%9C/

 

15.07.16 14:08

10024 Postings, 4477 Tage Raymond_James#419 -... ''Equity Value der micData ...

... zwischen 13 und 15 Mio. Euro'' (Claus-Georg Müller am 18.12.2014), http://www.financial.de/unternehmen/...ir-versprochen-haben%E2%80%9C/

 

16.07.16 10:17
1

2123 Postings, 5923 Tage Börsentrader2005@Hakabo

Ist die Verlustanzeige aktuell?

Hätte es nicht von Micdata per adhoc mitgeteilt werden müssen?!  

16.07.16 11:19

3565 Postings, 4471 Tage JoeUpAdHoc nicht notwendig

16.07.16 11:25
micdata ist aber auch börsengelistet und sollte das veröffentlichen müssen.

Insbesondere nach § 15 WpHG.

Hinzu kommt noch die verschärfte Veröffentlichungspflicht seit Anfang Juli.



 

Seite: 1 | ... | 14 | 15 | 16 |
| 18 | 19 | 20 | ... | 156   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln