"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12185
neuester Beitrag: 14.05.21 14:22
eröffnet am: 23.02.17 10:54 von: Olivenpresse Anzahl Beiträge: 304620
neuester Beitrag: 14.05.21 14:22 von: Schwarzwäld. Leser gesamt: 25139268
davon Heute: 13563
bewertet mit 361 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12183 | 12184 | 12185 | 12185   

02.12.08 19:00
361

5866 Postings, 4930 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12183 | 12184 | 12185 | 12185   
304594 Postings ausgeblendet.

13.05.21 20:29
3

16299 Postings, 6009 Tage pfeifenlümmelWer sich

mit Gold und Silber auskennt, wird wohl wissen, dass Silber mit der Zeit beschlägt, Gold weniger.
Deshalb blinkt Gold mehr als Silber, die Begründung für einen höheren Preis von Gold als Silber wurde nach dem Hausrecht von ariva gestrichen.
Man kann Silber natürlich anstreichen und die Oxydation verhindern, dann wäre die Steichung des Beitrags nach dem Hausrecht natürlich gerechtfertigt.  

13.05.21 21:08
1

2155 Postings, 227 Tage GoldHamerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 14.05.21 10:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

13.05.21 21:09
9

4370 Postings, 1415 Tage ResieDer Dödel soll doch ...

bei seinen geliebten Papierwerten bleiben . Papiere sind aber nur Verträge,nichts weiter und alle Verträge wurden bisher gebrochen.Von Eheschließungen bis hin zu den EU-Mastrich & Lissabon-Verträgen. Auch der Nürnberger-Codex sowie die Menschenrechtsverträge .
Ich weiss nicht welcher Politiker es einmal sagte:
"Verträge sind letztlich nur ein Fetzen Papier" !
Ein Vertrag hat nur solange Wert,wie sich beide oder alle Beteiligten daran halten.Jeder Vertrag kann einseitig aufgelöst werden,entweder per Gesetz oder per Gewalt.Beides geschieht immer wieder. Gold ist eben kein Vertrag,es hat nur einen Besitzer,sonst nichts.
Und der Wert des Goldes ist in der Gier des Erwerbers begründet,dazu braucht es aber nur insofern einen Vertrag,als das vertragslose Gold in einen Papiervertrag,auch Geld genannt, umgetauscht wird.Mit all den Problemen eines Vertrages.
Und genau das ist das Hauptargument , dieses wertvolle physische Gold niemals gegen Papier zu tauschen weder in Euro,noch in Dollars und in Aktien schon gar nicht.
Sondern nur, wie es schon unsere Urgrossväter taten- Gold gehört nur in physische Sachwerte getauscht.
Eine Unze gegen ein Haus oder einen Massanzug von mir aus. Bargeld od. Giralgeld wird wahrscheinlich auch das Tauschmittel bleiben - aber  Gold das Schatzmittel bzw. das Wertaufbewahrungsmittel .
Schatzmittel sind für einen langen Zeitraum, Tauschmittel zum baldigen Verbrauch gedacht.
In einer Hyperinflation z.B. macht es keinen Sinn,das Gold frühzeitig gegen Bargeld zu tauschen, auch wenn der Goldpreis sehr viel höher stehen sollte. Es sei denn , man braucht es unbedingt zum Überleben .
Tauscht man es aber doch in Papier,muss die Zeitspanne bis zum Erwerb der Ware ,Haus oder Anzug extrem kurz sein.Ein paar Tage in Friedenszeiten oder ein paar Minuten in der Krise , denn die Gefahr des Verfalles oder Ungültigwerdens der Scheine ist zu groß.  

13.05.21 22:04
1

4370 Postings, 1415 Tage ResieLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 14.05.21 10:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unerwünschter Inhalt

 

 

13.05.21 22:37
6

13374 Postings, 3809 Tage SchwarzwälderForbes:

China führt offizielle Kryptowährung ein:

China Launches Official Cryptocurrency:      World Banks And Governments Terrified

Weltbanken und Regierungen erschrocken
Orakel
Shen Wei Journalist
Forbes
Finanznachrichten
Innovation

Was von den großen Banken und Regierungen der Welt befürchtet wurde, ist eingetreten. China hat einen beispiellosen Schritt in Richtung Kryptowährungen und Blockchain-Technologie getan und bringt eine offizielle Münze auf den Markt.


http://storagewythevilleva.com/vill/...OS7CB0OTgmQEAEYASAAEgIRcPD_BwE

 

13.05.21 22:53
2

4370 Postings, 1415 Tage ResieLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 14.05.21 10:51
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

13.05.21 23:41
5

1488 Postings, 1274 Tage tomtom88@ Schwarzwälder: Was denkst Du denn?

...der Digitale Dollar und EURO sind doch schon längst beschlossene Sache!
Hat aber in KEINSTER Weise etwas mit Bitcoin zu tun!

MMT braucht keine Werte - von daher wer es nicht verstanden hat - der Goldpreis wird doch seit Jahren nach UNTEN manipuliert - ist auch EASY "Gold Fixing" ist eine reine PRIVATVERANSTALTUNG!

Geldmenge steigt über 40% in nur einem Jahr?
Was macht Gold??? GAR NICHTS - kann eigentlich nicht sein - gemessen an der Geldmenge macht man Verlust mit Gold - das ist Manipulation!

 

13.05.21 23:44
2

779 Postings, 3227 Tage Rondo90Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 14.05.21 10:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

14.05.21 07:53

4370 Postings, 1415 Tage ResieLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 14.05.21 10:51
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

14.05.21 08:30

4370 Postings, 1415 Tage ResieLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 14.05.21 10:27
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - keine Quelle

 

 

14.05.21 08:43
4

6069 Postings, 2585 Tage Robbi11Worin besteht das Wohlergehen

eines Staates ?   Im Goldbestand ? Oder in Apartheid ?  Ich fürchte ,eine solche Frage provoziert ein Querdenken. Deshalb frage ich nicht.  

14.05.21 09:51

477 Postings, 3879 Tage kienbergLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 14.05.21 10:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

14.05.21 10:15
4

1880 Postings, 2850 Tage barmbekerbriet@ Resie zu 598

Da liegst Du richtig. Ich bin aber der Meinung, daß man da Silber nicht vernachlässigen sollte und dieses auch in seinem Depot haben. Silber würde ich für die lebensnotwendigen Dinge einsetzen und Gold für die Zeit danach aufbewahren. Weil wir dann wohl aber lange Zeit haben biss zum nächsten Crash, würde ich es mir gut gehen lassen denn so viele Jahre habe ich dann auch nicht mehr.

Gruß auch in die Runde
barmbekerbriet  

14.05.21 10:40
1

4370 Postings, 1415 Tage ResieLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 14.05.21 10:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

14.05.21 11:25
1

117 Postings, 675 Tage ZuckerhutDekadenz

Dekadenz ? Jubelnd in den Untergang- Ein Film von Imad Karim

https://m.youtube.com/watch?v=onkgPTPnNPc  

14.05.21 11:28

3814 Postings, 2427 Tage ibriMal wieder Größenwahn

Es kommt immer wieder zu  Experimenten, bei denen größenwahnsinnige Menschen, die offenbar einem unstillbaren Machtrausch erlegen sind, mit ihrem menschengemachten Pfusch in die Schöpfung eingreifen und sich als ein allmächtiger Gott aufspielen wollen. Wenn dann noch eine uneingestandene ? oder auch offen zugegebene ? Lust an der Zerstörung hinzukommt, kann es zum GAU kommen, zur menschengemachten Apokalypse.

Es ist nicht wirklich klar, was momentan das Richtige ist, es gibt aber viel, was man falsch machen kann. Das Projekt ist stärker von Unbehagen und Verneinung geprägt als von einem verheißungsvollen Ausblick auf eine angenehme Zukunft.
Die Stimmung ist gedrückt. Es gibt wenig Vorfreude, aber viele bange Fragen, was da noch für Kosten und Spätwirkungen auf uns zukommen werden.

 

14.05.21 12:47

118 Postings, 1637 Tage joibinadoDas ist hier ein lustiger Thread

Praktisch alle Postings werden gelöscht.
Man muss GOLD schreiben, sonst gilt es nicht.

 

14.05.21 13:06

21890 Postings, 2720 Tage Galearisbin zurück

was soll ich jetzt schreiben, damit ich nicht wieder gesperrt werde ?
Im Moment fällt mir eh  nichts ein.  

14.05.21 13:12
4

13374 Postings, 3809 Tage Schwarzwäldertomtom88 #304602

Man schätzt, daß das tagtäglich gehandelte Gold in etwa das 30-fache des tatsächlich p h y s i s c h  existierenden (AU) AURUM / Feingoldes mit einem Feingehalt von 999.9 weltweit gehandelt wird !!

Und  n a t ü r l i c h  ist der tägliche Goldkurs manipuliert von Großbanken, Nationalbanken und             vor allem auch von der Fed in Abstimmung. Man stelle sich vor, der Feingoldpreis würde, wie es ausnahmslos die letzten Jahre ALLE Analysten immer prognostizierten, der Goldpreis parallel                     zu den weltweiten Unsicherheiten, wie wir sie  permanent weltwei beobachten können / konn-             ten wie z.B. US-Träger fahren in den "Persischen Golf" / in die Straße von Hormus, in`s "Schwarze Meer", oder kürlich als der "kluge" Biden einen Träger vor die chin. Haustür entsandte wg. China / Taiwan-Konflikt oder jetzt Israel / Palästina usw., dann müsste der Goldpreis jeweils in ganz andere Regionen steigen als er es tats. getan hat. Gerade der akt. Nahostkonflikt K A N N  ungeahnte Aus-    maße annehmen. Der "gute" Iran hat ja schon gewarnt, u.U. würde er (wie schon früher immer       gesagt und von Steini dementiert), Israel zerstören ! In diesen Fällen müsste der Goldpreis eigent-
lich unmittelbar in ganz anderer Höhen gehen als die kurzfristigen, tats. geehenen Anstiege wie                   z.B. diese $ 2.063,01 in 2020....

Was würde in solchen Fällen passieren ? Die Bürger würden durch einen extremen Goldpreisan-         stieg erkennen, daß ihre jeweilige Währung in Sachen Kaufkraft immer weiter sinkt, viele "wache" Bürger würden wie es ja auch akt. in (noch) kleinerem Umfang geschieht, aus ihrer Währung
gehen, in unserem Fall aus dem sowie so schon unter Druck geratenen Euro in Sachwerte wie Betongold, Edelmetalle, Aktien etc. gehen, was dem Markt sagt, das, -für den Staat-, wichtige     Vertrauen der Bürger in die    eigene Währung würden immer mehr absinken. Daran ist kein                    Staat interessiert ! !

Meine Prioritäten habe ich auf Gold (seit tausenden Jahren als Stabilisator bewährt, auch bei              Gold verboten welche "irgendwann vorbei sind..." - dann "taucht es wiederauf"), in Betongolf,              etwas in Aktien wie z.B. aus dem Lebensmittelbereich oder v. Firmen mit Sachwerten wie Chemie     oder       Medizin / Medizingeräte, Pharmahersteller usw... oder sicherer, entsprechende Bereixchs-  Fonds oder gemischte Fonds.... Die jeweiligen Prioritäten muß sich jeder selbst überlegen ....

Und zu dieser chin. Cryptowährung : Diese will ich mir unmittelbar näher ansehen und vllt. mit
einem kleineren Betrag .... ? Trotz Bitcoin und einer neuen US-Cryptowährung, denn ich denke,
ein chin. Konstrukt hat Potential ! Ziel u.a., die Bürger mit wenig Investition zu weit mehr zu       verhelfen. Man denke nur wie sich der Bitcoin entwickelt hat, von $ 1 stieg er um bis auf das                 über 50.000-fache. (Übrigens hat Tesla gerade bekannt gegeben, daß ab sofort ihr E-Car NICHT          mehr mit Bitcoin bezahlt werden kann !) Hat mich auch gewundert bei den enormen Kursschwan-kungen !

Alles IMO und keine Handels-, -Kauf- oder Verkaufsempfehlung, ebenso nicht das machen oder unterlassen von eigene  Fehlern ... !!  

Wünsche viel Glück und die richtigen Entscheidungen ...  

14.05.21 13:12
3

1488 Postings, 1274 Tage tomtom88Der Staat macht Ernst - Änderung Geldwäschegesetz.

... haben es allesamt in sich!

Es wird von Staatsseite quasi á priori unterstellt, jeder der Bargeld oder Gold hält ist ein "Verbrecher" - die Unschuldsvermutung gilt nunmehr nur bis lächerliche 10.000 EUR bei Gold wissen wir ja schon ist es noch schlimmer!

Politiker dürfen an Maskendeals Millionen verdienen - aber der brave Steuerzahler muss nun 10.000 EUR bei der Sparkasse nachweisen oder rechtfertigen???

Ich bin ein Freund von Bargeld - warum mit Minuszinsen und/ oder Gebühren zu schauen wie das Geld immer weniger wird - es ist alles versteuert! Warum soll ich mir nicht mit ein Kröten Gold kaufen dürfen, während uns die Führung um Milliarden prellt bzw. diese verschwendet?

Das wird langsam immer absurder - hier mal eine Übersicht:

https://schulz-beratung.de/...setz-2020-14-aenderungen-im-ueberblick/



 

14.05.21 13:22
1

2079 Postings, 4054 Tage Starbiker615

ein nicht unerheblicher Teil von Gold in Privatbesitz ist sicherlich auch vererbt und ohne Nachweis.
Muß man damit jetzt zum Schwarzmarkt gehen?  

14.05.21 13:30
2

1488 Postings, 1274 Tage tomtom88Der Goldklüngel - so wird der Goldpreis bestimmt..

... Schwarzwälder hat absolut Recht - Gold müsste in der Krise  "eigentlich bei über 3.000 USD stehen"!

ABER die Staaten wollen das nicht - die Regierungen wollen auch nicht, dass der Bürger GOLD kaufen darf  - warum wohl???

Gold soll UNATTRAKTIV erscheinen, deshalb halten die Staaten in Verlängerung Ihrer Banken den Preis von Gold am Boden - die wissen ganz genau was kommt - warum muss ich mich rechtfertigen und werde registriert wenn ich nur für 2.000 EUR Gold kaufen will - als ob es Drogen wären - mein Fahrrad war teurer!

Die Staaten leben alle in der Angst, dass das System kollabieren wird, folglich deckeln sie den Preis für Gold UNTER der allgemeinen Geldmengenausweitung - das sollte einem stark zu denken geben - nur so gelingt können die ZB dieser Welt billig an Gold kommen und für den Fall der Fälle Vorsorge zu betreiben.

Beim rechtschaffenen Bürger heisst es wie für die Hunde vorm Metzger:
"Bitte draussen bleiben!"

Einfach mal lesen - wie der Goldklüngel agieren kann:

Auszug:
"Von den Gründungsmitgliedern des Londoner Goldfixings blieb nur NM Rothschild & Sons selbständig. ?Mocatta & Goldsmid Ltd.? wurde 1973 eine Tochtergesellschaft der Standard Chartered Bank und von dieser 1997 an die Scotiabank verkauft, welche die neue Tochtergesellschaft in ?ScotiaMocatta? umbenannte. Damit ging auch der Sitz beim Goldfixing an die Bank of Nova Scotia bzw. ScotiaMocatta über.[5] Sharps & Wilkins sowie Pixley & Abell verschmolzen 1957 zu Sharps Pixley. Letztere wurde 1966 an Kleinwort Benson und 1993 an die Deutsche Bank verkauft, die dadurch Mitglied beim Goldfixing wurde.[6] Im Januar 2014 erklärte die Deutsche Bank, dass sie sich nicht mehr an der Feststellung der offiziellen Referenzpreise für Gold und Silber beteiligen will. Sie begründete den Rückzug aus dem exklusiven Kreis der fünf Fixing-Teilnehmer mit der deutlichen Verkleinerung ihres Rohstoffgeschäftes. Sie beabsichtigt, ihren Platz in dem Kreis an ein anderes Mitglied der London Bullion Market Association zu verkaufen.[7] Samuel Montagu & Co. ging 1967 an die Midland Bank, die seit 1992 zum Bereich der HSBC gehört.[8]

Johnson Matthey Bankers Ltd. (JMB) übernahm 1957 den Sitz beim Goldfixing von Pixley & Abell. 1984 kam JMB vorübergehend in den Besitz der Bank of England, die die Firma angesichts drohender Verluste im Kreditgeschäft vom Edelmetall-Weltkonzern Johnson Matthey PLC übernahm. Die Zentralbank verkaufte JMB 1986 an Mase Westpac, die Goldhandelsbank von Westpac. 1993 ging der Sitz beim Goldfixing an die Republic-Mase Bank (früher Mase Westpac), eine Tochtergesellschaft der Republic National Bank of New York (RNB). Letztere wurde im Dezember 1999 von der HSBC übernommen. Im Mai 2000 wurde der Sitz an die Credit Suisse First Boston (CSFB) verkauft. Die CSFB annullierte im Oktober 2001 ihre Mitgliedschaft beim Goldfixing. Im Juli 2002 übernahm die Société Générale den Sitz von der CSFB.[9]

NM Rothschild & Sons verließ 2004 das Goldfixing. Seit dem 7. Juni 2004 fand die Sitzung, die früher dauerhaft von Rothschild geleitet wurde, unter jährlich rotierendem Vorsitz in der Barclays Bank statt. Zu dieser Veranstaltung trafen sich jeweils ein Vertreter der

ScotiaMocatta (Tochtergesellschaft der Bank of Nova Scotia),
Barclays Bank,
Deutsche Bank AG London,
HSBC Bank USA NA London Branch und
Société Générale,
die alle Mitglieder der London Bullion Market Association (LBMA) waren.[10]

Vom 20. März 2015 an wurde das Goldfixing zwischen den folgenden 6 Mitglieder bestimmt:

ScotiaMocatta (Tochtergesellschaft der Bank of Nova Scotia),
Barclays Bank,
HSBC Bank USA NA,
Société Générale,
Goldman Sachs International (neu) und
UBS (neu)
Anfang 2018 sind die direkten Teilnehmer der Auktion[11]:

Bank of China
Bank of Communications
Goldman Sachs International
HSBC Bank USA NA
Industrial and Commercial Bank of China (ICBC)
INTL FCStone
Jane Street Global Trading LLC
JP Morgan Chase Bank N.A. London Branch
Koch Supply and Trading LP, Morgan Stanley
ScotiaMocatta (Tochtergesellschaft der Bank of Nova Scotia)
The Toronto Dominion Bank"

Quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Goldfixing

So sieht FAIRE PREISFINDUNG AUS - die Deutschen sind da schon draussen!
Augen auf, Gehirn an!


 

14.05.21 13:42
1

1488 Postings, 1274 Tage tomtom88Gold & Silber ins Depot???

@  barmbekerbri. - eine Frage: du hast geschrieben:
"Da liegst Du richtig. Ich bin aber der Meinung, daß man da Silber nicht vernachlässigen sollte und dieses auch in seinem Depot haben."

WARUM ins Depot??? Ich würde Gold oder Silber IMMER in physischer Form verwahren - genauso wie ich Bitcoin, Ether etc. nicht auf den Börsen rum liegen lasse - ein Hack oder die Pleite des Emittenten und alles ist weg?!

Wo bewahrt ihr Gold auf - sagen wir mal ich würde einen Teil umschichten - und einen soliden 5-stelligen Betrag in Gold investieren???

Danke für die Infos!  

14.05.21 14:22

13374 Postings, 3809 Tage SchwarzwälderStarbiker: #304616

"ein nicht unerheblicher Teil von Gold in Privatbesitz ist sicherlich auch vererbt und ohne Nachweis.
Muß man damit jetzt zum Schwarzmarkt gehen ?"

Wenn ein Kaufbeleg vorliegt oder dieses geerbte Feingold ist offiziell per Testament registriert vererbt
(d.h. ggf. versteuert wurde), ist das nat. am regulären Markt veräußerbar !
Im anderen Falle .... :-)
Steuer würde auch nur auf den Erbwert innerhalb der Erbmasse entfallen, d.h. z. akt. Kurs. Gewinne    Kauf : Verkauf sind unter 1 Jahr als Spekulationsgewinn zu versteuern, nach 1 Jahr ist dieser steuerfrei.
Bei Immobilien beträgt der Zeitraum 10 Jahre !
Ich erinnere nur darn, wenn jemand Feingold in den 1960-ern gekauft hatte, war der Goldpreis
um + / - DM 5,00 / Gr. !  Ergo   : 1,95583 = ? 2,556 / Gr. - ist heute das grob 20-fache...
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12183 | 12184 | 12185 | 12185   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln