finanzen.net

Quo Vadis Dax 2010 - Das Original

Seite 6 von 3852
neuester Beitrag: 21.05.13 14:50
eröffnet am: 21.12.09 16:33 von: camalco Anzahl Beiträge: 96279
neuester Beitrag: 21.05.13 14:50 von: Harbinger Leser gesamt: 7592155
davon Heute: 15
bewertet mit 173 Sternen

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 3852   

04.01.10 10:05
2

13915 Postings, 3899 Tage Helmut666EWU-Einkaufsmanagerindex steigt auf 51,6 Punkte

04.01.2010 10:05
Eilmeldung: EWU-Einkaufsmanagerindex steigt auf 51,6 Punkte
Der finale Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe im Euroraum ist im Dezember auf 51,6 (November: 51,2) Punkte gestiegen. Damit wurde die Vorabschätzung bestätigt.

(© BörseGo AG 2007 - http://www.boerse-go.de, Autor: Baron Oliver, Redakteur)
-----------
DIE GANZE WELT IST EINE BÜHNE

04.01.10 10:09
1

13150 Postings, 4233 Tage orient expressauf den euro bin ich jetzt short bei 1,49

mit DB4G4P kk 1,09 sl 0,89 500 mal  

04.01.10 10:10

13150 Postings, 4233 Tage orient expresssorry meinte 1,43,50

04.01.10 10:11

18637 Postings, 6387 Tage jungchennaja, wenn hier mit volumen

argumentiert wird, dann ist der gesamte anstieg in 2009 wohl fuer die katz, oder etwa nicht?

naja, meinetwegen.... man wird sehen, wie es am ende ausgeht
-----------
Ich brauche einen Balkon - damit ich zum Volk sprechen kann.

04.01.10 10:24

13150 Postings, 4233 Tage orient expresswie von mir schon angesprochen

die geldmenge m3 ist gesunken,man geht wie ich auch finde von weiter fallenden zinsen aus.
Inflation ist auch kein thema,das heisst ganz klar das aktien noch eine sollide aufwärtsdynamik aufweisen sollten  

04.01.10 10:35
1

880 Postings, 3785 Tage VTingoe

ob das sone gute idee war mit dem short euro ...
 

04.01.10 10:36
9

3701 Postings, 3945 Tage melbacherDAX im neuen Aufwärtstrend

Der DAX hat den Aufwärtstrend verlassen und gleich zwei flachere Aufwärtstrends ausgebildet.
Angehängte Grafik:
dax.gif (verkleinert auf 74%) vergrößern
dax.gif

04.01.10 10:37

13150 Postings, 4233 Tage orient expressne war nicht gut die idee

bin per sl raus ,denke aber das der euro die 1,44 nicht mehr packt.
Macht nichts dafür ist mein long auf den dax im plus  

04.01.10 10:38
6

13915 Postings, 3899 Tage Helmut666@orient express

den aktienkauf sollte man schon viel eher abgewickelt haben,wer jetzt kauft hat die letzten monate ordentlich verpennt.was denken die,dass wir vielleicht dieses jahr nochmal 50% steigen?dann wären wir bei 9000,glaubt das jemand?
-----------
DIE GANZE WELT IST EINE BÜHNE

04.01.10 10:41
2

913 Postings, 3643 Tage der_Pate@ Helmut

Glauben tu ich dass nicht, aber möglich ist alles!!  

04.01.10 10:44
5

13150 Postings, 4233 Tage orient expresshelmut du hast recht

nur leider stimmen weiter die rahmenbedingungen für steigende aktien,niemand glaubt an die 8000 im dax und genau das wird furchtbar werden können.
Ich aber schaue tendenziell auf die rahmenbedingungen also niedrige zinsen wenn nicht sogar weiter fallende zinsen,leichter wirtschaftswachstum und stützen seitens der zentralbanken weltweit.
Als bär tut man sich doch nicht bei solchen argumenten dagegenstellen  

04.01.10 10:46
2

33534 Postings, 4516 Tage börsenfurz1Diese Weg wird kein leichter sein......!

04.01.10 10:57
4

13150 Postings, 4233 Tage orient expressshort wird sich erst dann lohnen

sobald die usa anfängt zu wackeln in form von zahlungunfähigkeit,dann erst werden die staatsgelder abgezogen aus den märkten in den sie selber stecken ,vorher wird alles so weiter laufen wie gehabt.
Klar immer wieder mal 300-500 punkte abstürze ,nur das ist nicht lohnenswert und sicher für shorts.
Ausserordentliche verhätlnisse erfordern entsprechende handelsweisen,auch wenn es manchmal unlogisch ist.
Beispiel wäre ich stur gewesen dann wäre ich noch short,gut das ich mich da abgekapselt habe mitte des letzten jahres zwar spät aber dennoch erfolgreich im zweiten halbjahr.  

04.01.10 11:07
8

2216 Postings, 3751 Tage CullenMoin Moin

erst mal frohes neues jahr auch von mir. Auf dass die Spams abnehmen und die Guten posts wieder mehr werden..

950 haben letzte woche gehalten, somit ist weiterhin für long alles im grünen bereich.
Long aus dem alten jahr (bei 958 gekauft und gepostet) ist weiterhin drinne.
Das heutige erste große ziel ist, in den alten trend wieder hineinzukommen um dann eventl. über die 6030 hinauszukommen, erst dann haben wir weiter platz nach oben, denke aber höher also 6100 ist heute auf keinen fall machbar. Denke eher bei 6060-75 sollte der deckel drauf sein. Also nicht gleich wieder von 6200 und höher sprechen
Blick auf die Indikatoren zeigt ebenfalls Luft nach oben an- aber alles begrenzt, und bezogen auf den 60er!!
Im daily und 4std chart, sieht man jedoch, dass wir so langsam aber sicher das machbare erreicht haben und ne kleine korrektur nächste woche spätestens eingeleitet werden sollte.

Dow war am 31. etwas beunruhigend. War es nur ein kleiner Schwächeanfall oder das Räuspern vor dem Sturz? Auch hier sieht es zumindest kurzfristig im 60er und 120er noch gut aus für long.

So Long
cullen
-----------
IN CHARTS WE TRUST
Angehängte Grafik:
dax.gif (verkleinert auf 55%) vergrößern
dax.gif

04.01.10 11:09
2

2216 Postings, 3751 Tage Cullensry

chart hat es etwas verschoben, hier kann man den trend besser erkennen...
-----------
IN CHARTS WE TRUST
Angehängte Grafik:
dax.gif (verkleinert auf 55%) vergrößern
dax.gif

04.01.10 11:10

214 Postings, 3942 Tage hanzomat79habe meine longs verk

+30pkt, kann aufgrund der mehrtägigen pause nicht so charten, wie ich will, indikatoren sind m.e. am jahresanfang (sagen wir so bis morgen mittag) unklar, daher lieber mitnehmen.  

04.01.10 11:21
5

1934 Postings, 3661 Tage TraJoeorient - zinsen werden niedrig bleiben

auf jeden fall noch fuer eine weile. aber weiter fallende zinsen sind wohl kaum moeglich. die frage ist hauptsaechlich wann und wie stark die zinsen angehoben werden.

im ersten schritt muessen steigende zinsen auch nicht zu kursverlusten fuehren, da sie vom markt als zeichen fuer den sich stabilisierenden aufschwung gewertet werden koennten. gleichzeitig entfalten sie natuerlich einen tendenziell negativen effekt auf den haeusermarkt und den konsum, und laengerfristig wird es bei der alten weisheit bleiben "never fight the fed".

wie du richtig darstellst, ist die geldmenge M3 bislang weniger das problem - die banken reichen das zentralbankgeld schlicht und einfach nicht in die wirtschaft weiter, so dass von dieser seite bislang keine inflationsbeschleunigung droht. die ausweitung der monetaeren basis versetzt die banken aber grundsaetzlich in die lage zu entsprechender kreditvergabe, wenn sie nur wollen, so dass die zentralbanken bei entsprechenden anzeichen fuer eine wirtschaftsbelebung ihr monetary easing zurueckfahren muessen, da ansonsten eine inflationsbeschleunigung drohen wuerde.

so geht die gratwanderung noch eine weile weiter ...  

04.01.10 11:38
dachte oe meint langfristige Zinsen, z.B auf Staatsanleihen...
-----------
"Timotheus versetzte König Alexander nach Belieben in Wut und besänftigte ihn wieder."

04.01.10 11:47
17

3873 Postings, 4083 Tage TGTGTWas die letzte Zeit auch bemerkenswert ist, ist

die Perfektion mit welcher gaps geschlossen werden - bereits seit Oktober ist dies in stärkerer Form zu beobachten. Im letzen Monat entstanden zudem nur sehr weniger solcher "Lücken" - eute Morgen jedoch wieder nach dem festeren Opening. Wie bereits im letzten Jahr ist der Bereich um 6025/30 Zähler weiter als recht zähe Widerstandszone anzusehen mit größeren Orders im book - es wäre vdh. - aufgrund der geringen Volumen - wahrscheinlich, dass wir diesen Bereich - wenn -, dann mit Amistart bzw. Opening über dem Teich überschreiten - oder im Verlaufe der nächsten Tage via gap, eine Variante, welche mir persönlich besser gefallen würde.
Auch von Indikatorenseite her sind wir nicht überkauft - zumindest nicht in der etwas weiteren Ansicht, im Gegenteil - die Indikatoren bauten sich seit August teilweise sogar zwischenzeitig deutlich ab oder stagnierten annähernd.
Im Grunde ist es zunächst auch egal in welche Richtung s läuft, denn die Aussagekraft dieser ist bei diesen Volumen eher gering - zudem sind noch längst nicht alle "Spieler" wieder aktiv, der Markt "döst" vor sich hin... interessant sollte es ab Mitte diesen Monats werden, wo sich eine klarere Richtung herauskristalisieren sollte.
Das heute geöffnete gap dürfte, wenn es nicht gelingt mithilfe der Daten (ISM etc.) um 16 Uhr über die obere Widertandszone auszubrechen - erneut geschlossen werden - notfalls durch ein "Gegen-Gap" - das die Aufwärtstrends weiterhin intakt sind hat zudem nur eine eher geringe Bedeutung, da diese noch nicht getestet wurden mithilfe größerer Volumen - erst dieses sollte einen nachhaltigen Impuls setzen - übergeordnet halte ich Daxstände von 7000 für dieses Jahr für gut möglich (These aus dem letzten Jahr bei Dax 4600 Punkte) - jedoch ist es mMn noch zu früh darüber zu mutmaßen  meine langfr. Öl-Calls, welche ich seit 9 Monaten halte, konnte ich heute zu 1/2 glatt stellen - insofern hat die kurzfr. Euro-Stärke intraday auch sein Gutes :) ... lassen wir es mal gemühtlich angehen im neuen Jahr .. es ist noch nichts entschieden und alles unverbraucht - was jedem die Chance gibt es besser zu machen oder sich Wünsche zu erfüllen :) im Chart noch das RTC und MACd zur Übersicht - Gruß und good Trades:
:)))


-----------
Wer der Meinung ist, dass man für Geld alles haben kann, gerät leicht in den Verdacht, dass er für Geld alles zu tun bereit ist.  
Benjamin Franklin
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
unbenannt.jpg

04.01.10 11:50
3

1934 Postings, 3661 Tage TraJoeagrippa - ist vielleicht nicht ganz klar was OE

meint. auf jeden fall geht die mehrzahl der oekonomen von steigenden zinsen aus, auch am langen ende.

das haengt u.a. mit dem schrittweisen rueckzug der fed aus bestimmten wertpapieren zusammen (sie haben ja z.B. staats- und hypothekentitel gekauft, um liquiditaet in den bankensektor zu pumpen), mit dem dauerhaft hohen finanzierungsbedarf der staaten fuer ihre konjunkturstimulierungsprogramme, mit einem nachlassenden vertrauen in bestimmte schuldner etc.etc.

kannst hier mal nachlesen wie pimco, die den weltgroessten bond-funds managen, und von bloomberg befragte experten die entwicklung einschaetzen>
http://www.bloomberg.com/apps/...01087&sid=anPTcp0yNqpw&pos=3  

04.01.10 12:26
2

285 Postings, 5812 Tage oegeatna das war schon mal ein volltreffer !

04.01.10 12:34
1

51327 Postings, 7061 Tage eckiHuch, der oegi bei ariva.

Hast du wieder irgendwo Ärger gehabt? ;-)  

04.01.10 12:48
2

1688 Postings, 3630 Tage timeframeTrend weiterhin long

solange die 5750 nicht unterschritten werden.

Für long entry Rücksetzer bis ca 5900/5950 abwarten, dann sehr gutes CRV!

Nächstes Ziel dann ca. die 6027.  

04.01.10 13:00

27350 Postings, 3628 Tage potzblitzzzNeee, wat is dat heute spannend...

*gähn*

Die ganze Action passiert ja nur durch die Eröffnungsauktion.
Hoffentlich passiert heute nachmittag etwas mehr.  

04.01.10 13:13
2

1713 Postings, 3645 Tage Yeswecantimeframe "long bis 5750"

wenn ich eine Longposition bis 5750 halten würde, dann wäre ich pleite... (CFD's Hebel 50)
Da nutzt es mir nichts "im Trend" zu liegen.

es kommt halt auf den timeframe an...  

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 3852   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
adidasA1EWWW
Deutsche Telekom AG555750