finanzen.net

LPKF startet durch !

Seite 7 von 236
neuester Beitrag: 07.08.20 10:50
eröffnet am: 05.11.09 21:39 von: Jorgos Anzahl Beiträge: 5890
neuester Beitrag: 07.08.20 10:50 von: Lucky79 Leser gesamt: 1175335
davon Heute: 162
bewertet mit 46 Sternen

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 236   

26.03.10 10:11
1

21324 Postings, 5295 Tage JorgosLPKF zeigt sich heute stark !

26.03.10 11:52
1

2655 Postings, 5515 Tage boersenjunkyEANS-Adhoc: LPKF übertrifft Prognosen mit Rekorder

EANS-Adhoc: LPKF übertrifft Prognosen mit Rekordergebnis

11:36 26.03.10


EANS-Adhoc: LPKF übertrifft Prognosen mit Rekordergebnis


--------------------------------------------------
 
Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
 einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
 verantwortlich.

--------------------------------------------------


26.03.2010

LPKF übertrifft Prognosen mit Rekordergebnis

Garbsen, 26. März 2010 - Der LPKF-Konzern hat das Geschäftsjahr 2009  
mit  einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von EUR 7,0  Mio.  
(Vorjahr:  EUR  3,1 Mio.)abgeschlossen. Der Konzernumsatz stieg um  
12 % auf EUR 50,7 Mio. (Vorjahr: EUR  45,4 Mio.). Der Auftragseingang
lag mit EUR 56,0 Mio. deutlich über dem Vorjahreswert von EUR 48,1  
Mio., der Auftragsbestand erhöhte sich auf EUR 14,7 Mio.  (Vorjahr:  
EUR 10,3 Mio.). Der veränderte Produktmix und Kostensenkungen  haben  
das  Ergebnis positiv beeinflusst.

Der Return on Capital Employed (ROCE) stieg von 7,4 % auf 15,7 %. Der
Gewinn  je Aktie verbesserte sich auf EUR 0,43 (Vorjahr: EUR 0,17).

Im Vergleich zum Vorjahresquartal stieg der Umsatz im vierten  
Quartal  2009  um 16 % auf EUR 16,0 Mio., das EBIT erhöhte sich von  
EUR 1,2 Mio. auf EUR 2,0 Mio.

Das Wachstum resultierte aus  dem  Segment  Schneid-  und  
Strukturierungslaser,

insbesondere aus der ungebrochenen Nachfrage  nach  Systemen  zur  Laser-Direkt-
Strukturierung (LDS).
Ausblick 2010 und 2011

LPKF  sieht  aktuell  Wachstumspotenzial  in  fast   allen   Geschäftsbereichen.
Insbesondere im Bereich LDS sind die Aussichten auf weiteres Wachstum gut.  Seit
Ende des Jahres 2009 sind auch in anderen Segmenten Impulse  für  eine  Erholung
der Märkte spürbar.

Die gesamtwirtschaftliche Entwicklung ist  aktuell  schwer  zu  
prognostizieren. Dennoch   erwartet   LPKF   für   das    
Geschäftsjahr   2010   einen   positiven Geschäftsverlauf und rechnet
mit einem Umsatzwachstum von  mehr  als  10  %  und einer weiterhin  
zweistelligen EBIT-Marge.

Sollte sich die Situation der  Weltwirtschaft  im  Jahresverlauf  
stabilisieren, erwartet der Vorstand für das Geschäftsjahr  2011  
einen  weiteren  Anstieg  von Umsatz und Gewinn.

In der Aufsichtsratssitzung am 26. März 2010 hat der  Aufsichtsrat  
beschlossen, den bisherigen Vorstandssprecher, Herrn  Dr.  Ingo  
Bretthauer,  mit  sofortiger Wirkung zum Vorstandsvorsitzenden zu  
berufen.

Aufgrund  der  positiven  Geschäftsentwicklung  in  2009  werden  
Vorstand   und Aufsichtsrat der Hauptversammlung  am  10.  Juni  2010
die  Ausschüttung  einer Dividende von 20 Cent pro Aktie vorschlagen.

Die Aktien der LPKF Laser &  Electronics  AG  notieren  im  Prime  
Standard  der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN 0006450000).

Ende der Mitteilung                               euro adhoc

--------------------------------------------------


ots Originaltext: LPKF Laser & Electronics AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:

LPKF Laser & Electronics AG

Bettina Schäfer, Investor Relations

Tel: (05131) 7095-382

Branche: Elektronik
ISIN:    DE0006450000
WKN:     645000
Index:   CDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen:  Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
        Berlin / Freiverkehr
        Hamburg / Freiverkehr
        Stuttgart / Freiverkehr
        Düsseldorf / Freiverkehr
        Hannover / Freiverkehr
        München / Freiverkehr

-----------
boersenjunky
-- reich wird man nicht durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt.--

Achtung! Postings sind KEINE Kauf-, Verkaufsempfehlung

26.03.10 12:11
1

122 Postings, 4498 Tage daylightoctronab heute dabei...

Hallo zusammen,

bin seit heute früh dabei...mal schauen wo es hingeht. Unternehmen steht richtig gut da und die Zahlen werden auch stimmen.

Die Aktie ist heute auch schon wieder gut gefragt...bin positiver Stimmung.

 

gruß day

 

26.03.10 12:55
1

21324 Postings, 5295 Tage JorgosWillkommen bei LPKF ! :;))

26.03.10 13:13

118 Postings, 4576 Tage Syx22ZAHLEN 2009

Hallo Zusammen!

Im News-Ticker gibts Zahlen zu 2009, die sind ja Traumhaft! Wenn der Ausblick für 2010 nachgereicht wird dann wird die 7€ Marke bald fallen.

 

26.03.10 14:27
1

21324 Postings, 5295 Tage Jorgosboersenjunky hat doch die Zahlen

schon gepostet.....

Prognosen mit Rekordergebnis übertroffen



Der LPKF-Konzern hat das Geschäftsjahr 2009 mit einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 7,0 Mio. EUR (Vorjahr: 3,1 Mio. EUR) abgeschlossen. Der Konzernumsatz stieg um 12 % auf 50,7 Mio. EUR (Vorjahr: 45,4 Mio. EUR). Der Auftragseingang lag mit 56,0 Mio. EUR deutlich über dem Vorjahreswert von  48,1 Mio. EUR, der Auftragsbestand erhöhte sich auf 14,7 Mio. EUR (Vorjahr: 10,3 Mio. EUR). Der veränderte Produktmix und Kostensenkungen haben das Ergebnis positiv beeinflusst.

Der Return on Capital Employed (ROCE) stieg von 7,4% auf 15,7%. Der Gewinn je Aktie verbesserte sich auf 0,43 EUR (Vorjahr: 0,17 EUR). Im Vergleich zum Vorjahresquartal stieg der Umsatz im vierten Quartal 2009 um 16% auf 16,0 Mio. EUR, das EBIT erhöhte sich von 1,2 Mio. EUR auf 2,0 Mio. EUR.

Das Wachstum resultierte aus dem Segment Schneid- und Strukturierungslaser, insbesondere aus der ungebrochenen Nachfrage nach Systemen zur Laser-Direkt- Strukturierung (LDS).

Ausblick 2010 und 2011

LPKF sieht aktuell Wachstumspotenzial in fast allen Geschäftsbereichen. Insbesondere im Bereich LDS sind die Aussichten auf weiteres Wachstum gut. Seit Ende des Jahres 2009 sind auch in anderen Segmenten Impulse für eine Erholung der Märkte spürbar.

Die gesamtwirtschaftliche Entwicklung ist aktuell schwer zu prognostizieren. Dennoch erwartet LPKF für das Geschäftsjahr 2010 einen positiven Geschäftsverlauf und rechnet mit einem Umsatzwachstum von mehr als 10% und einer weiterhin zweistelligen EBIT-Marge.

Sollte sich die Situation der Weltwirtschaft im Jahresverlauf stabilisieren, erwartet der Vorstand für das Geschäftsjahr 2011 einen weiteren Anstieg von Umsatz und Gewinn.

In der Aufsichtsratssitzung am 26. März 2010 hat der Aufsichtsrat beschlossen, den bisherigen Vorstandssprecher, Herrn Dr. Ingo Bretthauer, mit sofortiger Wirkung zum Vorstandsvorsitzenden zu berufen.

Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung in 2009 werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung am 10. Juni 2010 die Ausschüttung einer Dividende von 20 Cent pro Aktie vorschlagen.

26.03.10 14:44
2

21324 Postings, 5295 Tage JorgosRally geht weiter......naechste Huerde bei 7,48?

http://www.godmode-trader.de/nachricht/...erElectronics,a2119143.html


LPKF Laser - WKN: 645000 - ISIN: DE0006450000

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 6,40 Euro

Rückblick: Die Aktie von LPKF Laser bildete nach dem Tief bei 1,46 Euro aus dem November 2008 einen Boden aus. Diesen vollendete sie mit dem Ausbruch über 2,08 Euro Anfang April 2009.

Seitdem befindet sich der Wert trotz der einen oder anderen zwischenzeitlichen Konsolidierung in eine mittelfristigen Rally. Im Januar erreichte der Wert ein Hoch bei 5,69 Euro. Dieses überwand er bereits Anfang März, kam aber dann noch nicht so richtig weiter. Denn er lief 2 Wochen oberhalb dieses Hoch seitwärts. In dieser Woche setzt er sich mit einer langen weißen Kerze nach oben ab und durchbricht dabei auch den Abwärtstrend ab März 2006, der bei 6,14 Euro liegt.

Charttechnischer Ausblick: Der Ausbruch über den Abwärtstrend bei 6,14 Euro bestätigt die Rally der letzten Monate. Dadurch erschließt sich die Aktie weiteres Aufwärtspotential bis an das Hoch aus 2006 bei 7,48 Euro. Ein Rücksetzer auf 6,14 oder sogar auf 5,69 Euro wäre noch als Einstiegschance anzusehen.

Ein Wochenschlusskurs unter 5,69 Euro wäre aber sehr unschön für die Bullen. Denn damit könnte eine Verkaufswelle in Richtung 4,81 Euro ausgelöst werden.

Meldung: LPKF übertrifft Ziele

Garbsen (BoerseGo.de) - Die LPKF Laser & Electronics AG hat das Geschäftsjahr 2009 mit Rekordzahlen abgeschlossen und die im November angehobenen Prognosen übertroffen. Der Umsatz stieg um 12 Prozent auf 50,7 Millionen Euro (Vorjahr: 45,4 Millionen Euro), wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich auf 7,0 Millionen Euro (Vorjahr: 3,1 Millionen Euro). Der Vorstand hatte zuletzt nur einen Umsatz von 47 Millionen Euro und eine zweistellige EBIT-Marge in Aussicht gestellt.

Der Auftragseingang lag mit 56,0 Millionen Euro deutlich über dem Vorjahreswert von 48,1 Millionen Euro. Der Auftragsbestand erhöhte sich auf 14,7 Millionen Euro (Vorjahr: 10,3 Millionen Euro).

Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung in 2009 werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung am 10. Juni 2010 die Ausschüttung einer Dividende von 20 Cent pro Aktie vorschlagen. Für 2008 war keine Dividende ausgeschüttet worden.

LPKF sieht aktuell Wachstumspotenzial in fast allen Geschäftsbereichen. Insbesondere im Bereich LDS seien die Aussichten auf weiteres Wachstum gut, erläuterte der Vorstand. Für das Geschäftsjahr 2010 rechnet LPKF mit einem Umsatzwachstum von mehr als 10 Prozent und einer weiterhin zweistelligen EBIT-Marge.

Sollte sich die Situation der Weltwirtschaft im Jahresverlauf stabilisieren, erwartet der Vorstand für das Geschäftsjahr 2011 einen weiteren Anstieg von Umsatz und Gewinn.

26.03.10 16:47
1

2655 Postings, 5515 Tage boersenjunkyLPKF Laser schlägt alle Erwartungen

15:46 Uhr
                              §
LPKF Laser schlägt alle Erwartungen

Markus Horntrich
Der Laserspezialist LPKF hat heute die Zahlen für 2009 vorgelegt und dabei die Erwartungen deutlich übertroffen. Angesichts der guten Auftragslage dürfte sich die erfolgreiche Geschäftsentwicklung auch im laufenden Jahr fortsetzen. Die Aktie ist nach einem charttechnischen Kaufsignal weiterhin ein Kauf.

Online-Musterdepotwert LPKF hat das Geschäftsjahr 2009 mit  einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 7,0  Millionen Euro abgeschlossen. Das sind rund 126 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Umsatz kletterte um 12 Prozent auf 50,7 Millionen Euro. Ausschlaggebend war die gute Auftragslage: Der Auftragseingang lag mit 56,0 Millionen Euro deutlich über dem Vorjahreswert von 48,1 Millionen Euro. Unter dem Strich verbesserte sich der Gewinn  je Aktie von 0,17 auf 0,43 Euro. Dank der guten Entwicklung will der Konzern Hauptversammlung am 10. Juni die  Ausschüttung einer Dividende von 20 Cent pro Aktie vorschlagen, was einer Dividendenrendite von 3,1 Prozent entspricht. Die Zahlen im Detail sind hier zu finden. Die Prognosen der Analysten wurden mit den präsentierten Zahlen deutlich übertroffen. SES Research etwa rechnete beim Umsatz mit 48 Millionen Euro, und beim Gewinn je Aktie mit 0,37 Euro.

Kaufen nach Kaufsignal



Der Tipp des Tages vom 2. März hat mit dem Ausbruch aus der Seitwärtsrange zwischen 5,70 und 5,95 Euro ein technischer Kaufsignal generiert. Das Kursziel des AKTIONÄRS für die Altempfehlung bleibt zunächst bei 8,00 Euro. Bei Schwäche bietet sich im Bereich von 6,00 Euro ein Nachkauf an. Der Stopp sollte auf 5,50 Euro nachgezogen werden.
-----------
boersenjunky
-- reich wird man nicht durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt.--

Achtung! Postings sind KEINE Kauf-, Verkaufsempfehlung

29.03.10 10:25
3

6268 Postings, 5477 Tage FundamentalZahlen waren OK

Nach meinen Berechnungen wurden aus 16 Mio. Umsatz
im Q4 etwa ein EPS von 0,14 ? erwirtschaftet . Allerdings
lag die Marge im Q4 ( deutlich ) unter der im Q3 , denn da
hat LPKF auch 0,14 ? verdient - allerdings "nur" mit nem
Umsatz von 12,2 Mio. ? .

However , da spielen sicherlich auch die Kosten eine Rolle ,
die in den ( signifikanten ) Ausbau der Kapazitäten investiert
worden sind .

Wichtiger ist der Ausblick , und da erwartet das ( konservativ
planende ) Management ein Umsatzwachstum von "minde-
stens 10%"  .  Schön zu lesen , dass man heute selbst für
2011 schon weiteres Wachstum in Aussicht stellt - vor allem ,
da dadurch wohl keine kurzfristige Ablösung des wichtigen
LDS-Verfahrens droht ( wie hier zuletzt diskutiert ) . Dazu
ziehen die anderen Geschäftsbereiche wieder an und es gibt
im Gegensatz zu 2008 eine schöne Dividende obendrauf .

Also , alles in allem ist die Story intakt . Ich werde aber die IR
anschreiben um die Gründe des Margenrückgangs im Q4 zu
hinterfragen .
-----------
Es ist noch nie jemand damit reich geworden, sich seine Investments schön zu reden

29.03.10 14:06

122 Postings, 4498 Tage daylightoctronwas is los...

heute Ruhetag oder ist das die Stille vor dem Sturm :-)

 grüße day

 

30.03.10 09:36
1

137 Postings, 3918 Tage MrMacGyverDer Jahresbericht 2009...

30.03.10 11:48

21324 Postings, 5295 Tage JorgosDer Markt scheint die Zahlen und den Ausblick auch

sehr gut aufzunehmen !
....LPKF schaltet jetzt in den Bullenmodus !

30.03.10 17:25

122 Postings, 4498 Tage daylightoctronDividende

Vor dem Hintergrund des erheblich gesteigerten Jahresüberschusses werden Vorstand und aufsichtsrat der Hauptversammlung am 10.Juni 2010 vorschlagen, eine Dividende von 0,20€ pro Aktie auszuschütten.

 Quelle: LPKF Geschäftsbericht2009

 

 

31.03.10 08:28
4

6268 Postings, 5477 Tage FundamentalMeine Anfrage bei der IR

 

 

Von: Schaefer, Bettina [mailto:B.Schaefer@lpkf.de]
Gesendet: Dienstag, 30. März 2010 18:26
An: Xxxxxx Xxxxxxx
Betreff: AW: Anfrage zu den Jahreszahlen
 
Hallo Herr Xxxxxxx,
 
unten finden Sie unsere Antworten in Ihren Text.
 
Für weitere Fragen stehen wir gern zur Verfügung.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Bettina Schaefer
_________________________
LPKF Laser & Electronics AG
Bettina Schaefer
Investor Relations

Osteriede 7
30827 Garbsen
Deutschland

Tel.: +49 (0) 5131-7095-382
Fax: +49 (0) 5131-7095-90
E-Mail: mailto:B.Schaefer@lpkf.de
Internet: www.lpkf.de

Before printing this email or any attachments, please think about your responsibility and commitment to the ENVIRONMENT

Sitz der Gesellschaft: Garbsen I Amtsgericht Hannover: HRB 110740
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE196620328
Vorstand: Dr. Ingo Bretthauer (Vorsitzender, CEO), Bernd Lange (CTO) und Kai Bentz (CFO)
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Bernd Hildebrandt

++++++CONFIDENTIALITY NOTICE++++++ 

Diese E-Mail enthält vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unbefugte Weitergabe dieser Mail ist nicht gestattet.

This e-mail may contain confidential and/or privileged information. If you are not the intended recipient (or have received this e-mail in error) please notify the sender immediately and destroy this e-mail. Any unauthorised copying, disclosure or distribution of the material in this e-mail is strictly forbidden.
 
Von: Xxxxxx Xxxxxxx [mailto:tx.xxxxxxx@gmx.de]
Gesendet: Montag, 29. März 2010 10:48
An: Schaefer, Bettina
Betreff: Anfrage zu den Jahreszahlen
Sehr geehrte Frau Schäfer,
sehr geehrter Herr Bentz,
 
vorab freue ich mich als Aktionär der LPKF sehr über die tolle Entwicklung „unseres“ Unternehmens und danke Ihnen für Ihre seriöse Unternehmenskommunikation !
 
Nach näherer Einsicht in Jahreszahlen, die am letzten Freitag publiziert wurden, habe ich eine Frage zum Margenrückgang, der offensichtlich im 4. Quartal im Vergleich zum 3. Quartal eingetreten ist. Nach meiner Rechnung wurden im 3. Quartal bei einem Umsatz von 12,2 Mio. € eine EBIT von 2,2 Mio. € sowie eine EPS von 0,14 € erwirtschaftet. Im 4. Quartal waren es bei 16 Mio. € Umsatz ( = 31% mehr als im Q3 ) „nur“ 2,0 Mio. € EBIT und ebenfalls etwa 0,14 € EPS . 
 
Gibt es hierfür eine Erklärung ( z.B. Einmalbelastungen durch die Anlaufkosten der Kapazitätserweiterung ) ? Oder sind das normale Schwankungen im Projektgeschäft ? Insbesondere weil der hohe Auftragsbestand zu größte Teilen aus dem margenstarken LDS-Geschäft kam hatte ich dies so nicht erwartet.  
 
Die Aufstockung der Kapazitäten kostet natürlich Geld. Außerdem haben wir aufgrund der hervorragenden Geschäftsentwicklung mehr Weihnachtsgeld gezahlt, als ursprünglich geplant und zurück gestellt. Auch die Risikovorsorge - z.B. im Bereich der Gewährleistungsaufwendungen - haben wir konservativ, d.h. eher vorsichtig gestaltet.
 
Der weitere Ausblick 2010 / 2011 ist natürlich sehr erfreulich. Allerdings lässt Ihre Prognose ( „einer weiterhin zweistelligen EBIT-Marge“ ) nach dem 4. Quartal einen recht großen Spielraum zu. 
 
Weiterhin zweistellige EBIT-Marge heißt, dass wir für 2010 EBIT-Margen erwarten, die nicht sehr weit von den 2009er-Margen entfernt liegen sollten. 
Des weiteren ist der Auftragsbestand von 19,8 Mio. € Ende 3. Quartal auf 14,7 Mio. € Ende 4. Quartal gesunken. Bei einem Umsatz von 16 Mio. € im 4. Quartal lag der Auftragseingang demnach „nur“ etwa 11 Mio. € . Sehen Sie als Grund hierfür normale Schwankungen im Projektgeschäft ? 
 
Der außerordentlich hohe Auftragsbestand am Ende des Q III/2009 schafft ein großes Polster für die Folgezeit. Da gerade auch im Q III/2009 große Aufträge gewonnen werden konnten - u.a der größte Auftrag der Firmengeschichte - warteten etliche Kunden nun auf die Lieferungen und schieben nicht gleich eine Folgebestellung hinterher. Insgesamt hält die positive Auftragssituation weiter an.
 
Ich bedanke mich im Vorwege sehr herzlich für Ihre Rückmeldungen !
Mit freundlichen Grüßen,
- Xxxxxx Xxxxxxx -
 
Xxxxxxweg X
2XXXX Sxxxxxxxxxxxxx
Tel.: 01XX – 7XX XX XXX
e-mail: tx.xxxxxxx@gmx.de
 
-----------
Es ist noch nie jemand damit reich geworden, sich seine Investments schön zu reden

31.03.10 11:47

122 Postings, 4498 Tage daylightoctron@Fundamental

Sehr schön. Find ich gut das man so offen auf die Fragen antwortet.  

31.03.10 15:40

21324 Postings, 5295 Tage JorgosBeste Jahr der Firmengeschichte !

Lichtblick in Garbsen: Lasermaschinen bescheren LPKF das beste Jahr der Firmengeschichte-LPKF übertrifft Erwartungen

Garbsen. Wenn Ingo Bretthauer sein erstes iPad in der Hand hält, wird er es wohl gleich in seine Einzelteile zerlegen. Der Vorstandschef der Garbsener Laserspezialisten LPKF würde gern wissen, ob sein Unternehmen zum erwarteten Erfolg des modischen Apple-Minicomputers beiträgt. Findet Bretthauer dort Gehäuseteile, die direkt mit Leiterbahnen versehen sind, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass diese Teile von einem Apple-Zulieferer mit LPKF-Maschinen bearbeitet wurden. Die von LPKF maßgeblich vorangetriebene Technik zur Laser-Direkt-Strukturierung (LDS) spart Platz und macht immer dünnere technische Geräte erst möglich. Wo das Kunststoffgehäuse platzsparend die Funktion von Platinen, elektronischen Bauteilen und Antennen übernimmt, wird der gesonderte Einbau dieser Teile überflüssig. Aber Bretthauer weiß nicht immer, in welchen Geräten LPKF-Technik steckt, denn die Kunden der Garbsener Lasermaschinenbauer sind fast ausschließlich Lohnfertiger in Asien. Für wen sie produzieren, bleibt meist offen. Wer aber das Multimediahandy Blackberry oder das Lenkrad eines Z4-Sportwagens von BMW in der Hand hält, profitiert von LPKF-Entwicklungen. Vor allem dank LDS-Technik stemmte sich LPKF im vergangenen Jahr überaus erfolgreich gegen die Wirtschaftskrise. ?2009 ist das beste Jahr unserer Firmengeschichte?, sagte Bretthauer am Dienstag bei der Bilanzvorlage. ?Alle Kennzahlen zeigen nach oben?, ergänzte Finanzchef Kai Bentz. Kurzarbeit habe es nicht gegeben, im Gegenteil: LPKF habe die Zahl der Beschäftigten gerade am Stammsitz in Garbsen kräftig aufgestockt. Nach 136 Mitarbeitern im Jahr 2008 sind es aktuell rund 200 Beschäftigte, weitere ?zehn bis zwölf? Mitarbeiter würden für dieses Jahr noch gesucht, vor allem Softwareentwickler und Servicetechniker, erläuterte Bentz. Zudem sei man in Garbsen in Gesprächen über den Kauf eines benachbarten 4000 Quadratmeter großen Grundstücks für Erweiterungsbauten, sagte Bretthauer. Wenn das Geschäft weiterhin so wachse wie bisher, werde damit die Ausdehnung des Standorts für die nächsten acht Jahre gesichert. Eine Verlagerung der Produktion nach Asien, wo die wichtigsten Kunden sitzen, sei nicht geplant, betonte der LPKF-Chef. ?Made in Germany? sei Teil der Erfolgsstrategie. Der Umsatz übertraf die ohnehin schon angehobene Prognose vom Herbst und erreichte im vergangenen Jahr 50,7 Millionen Euro nach 45,4 Millionen Euro im Jahr davor. Unter dem Strich blieb ein um 160 Prozent gesteigerter Gewinn von 4,7 Millionen Euro. Auch die Aktionäre sollen von der guten Geschäftsentwicklung profitieren. Nach einem Jahr ohne Dividende will LPKF für 2009 je Anteilsschein 0,20 Euro ausschütten. 74 Prozent der Aktien sind im freien Umlauf. Die Börse honorierte die Geschäftszahlen mit einem um gut 2 Prozent festeren Aktienkurs von 6,55 Euro. Ausschlaggebend dafür mag vor allem auch der positive Ausblick gewesen sein. Der Auftragsbestand liegt gut 40 Prozent über dem Vorjahrswert, im laufenden Jahr will LPKF den Umsatz um mehr als 10 Prozent steigern.


Lichtblick in Garbsen: Lasermaschinen bescheren LPKF das beste Jahr der Firmengeschichte.

01.04.10 16:07
1

21324 Postings, 5295 Tage JorgosIn der aktuellen Boerse Online

wird LPKF in der Rubrik Börsengeflüster erwähnt. Auch nach den besser als erwarteten Zahlen,..... gilt LPKF unter den Experten momentan als eines der aussichtsreichsten AKtien.......!

02.04.10 19:49

1071 Postings, 3805 Tage leeroy.kincaidheftiger widerstand in sicht

bis jetzt hat der bulle an jeder stufe nochmal luft geholt. glaube nicht, dass er die größte einfach so durchbricht, nicht in dem steilen winkel mit soviel anlauf. allerdings weis man ja nie.

könnte 10 % gewinnen wenn man jetzt verkauft und bei 6 eur wieder eine kauforder einstellt.  
Angehängte Grafik:
2010_04_02_lpkf.jpg (verkleinert auf 67%) vergrößern
2010_04_02_lpkf.jpg

03.04.10 11:38

118 Postings, 4576 Tage Syx22leeroy.kincaid -

schöner Chart, aber schau Dir mal die Sprünge der letzten Zeit von 4€ her an. Da ist jede Bewegung zur volle Euro-Marke mit viel Dynamik hinterlegt und dann ein kurze Verschaufpause, um erneuert mit viel Schwung auf die folgende Marke hoch zu springen. Also die 7 wird fallen (spätestens nach Q1 zahlen)um dann weiter zu steigen. Ist der Kurs-Höchststand  überwunden und die Aktie im Focus der Investoren, so kann man auch hier bald mit dem TEC-DAX Einzug rechnen, wie z.B. vieleicht bei der ADVA. Es fehlt nur noch an mehr Handelsvolumen, denn die Marktkapitalisierung wird zunehmen.  

06.04.10 09:45

21324 Postings, 5295 Tage JorgosDie 7? kommen immer näher.....

....die Chancen stehen sehr gut, dass wir in dieser Woche die 7? Marke hinter uns lassen !

06.04.10 11:16

310 Postings, 3777 Tage zuschauer07joop

wenn nicht springst du dann von der klippe? geiles bild  

06.04.10 12:41
1

122 Postings, 4498 Tage daylightoctronund da ist sie...die 7

vielleicht halten wir sie ja bis börsenende. ist noch ein langer tag...  

06.04.10 16:05

6268 Postings, 5477 Tage Fundamentalging jetzt doch ziemlich schnell ...

über 20% in 10 Tagen . Jetzt ist die 7 doch ziemlich
schnell gefallen .
-----------
Es ist noch nie jemand damit reich geworden, sich seine Investments schön zu reden
Angehängte Grafik:
lpkf.jpg
lpkf.jpg

07.04.10 15:39

6268 Postings, 5477 Tage FundamentalSeriösität

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...r-die-Preise-senkt-767958


"....
Fürs neue Jahr stellen sie einen weiteren Umsatzzuwachs
um zehn Prozent plus x und eine zweistellige Gewinnmarge
vor Steuern und Zinsen in Aussicht. 2009 hatte die Marge
bei 13,7 Prozent gelegen, weshalb theoretisch sogar ein
leichter Rückgang drin wäre, an den aber niemand glaubt.
Doch Bretthauer lässt sich nicht vom Kurs abbringen. Den
Markt zu enttäuschen, kommt für ihn nicht infrage und
höhere Erwartungen zu wecken auch nicht, ?ganz einfach,
weil das unseriös wäre. Ich kenne die Zukunft nicht.?
                                                                                     ...."
-----------
Es ist noch nie jemand damit reich geworden, sich seine Investments schön zu reden

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 236   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Amazon906866
Plug Power Inc.A1JA81
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Deutsche Telekom AG555750
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
NikolaA2P4A9
Lufthansa AG823212