Biotech-Star BioNTech aus Mainz

Seite 1 von 940
neuester Beitrag: 05.12.20 13:33
eröffnet am: 18.10.19 14:15 von: moneywork4. Anzahl Beiträge: 23487
neuester Beitrag: 05.12.20 13:33 von: Navo Leser gesamt: 3973420
davon Heute: 7009
bewertet mit 42 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
938 | 939 | 940 | 940   

18.10.19 14:15
42

555 Postings, 582 Tage moneywork4meBiotech-Star BioNTech aus Mainz



DER AKTIONÄR findet die Milliardenbewertung der Mainzer Biotech-Gesellschaft absolut gerechtfertigt. Starke Partner, namhafte Investoren und eine prall gefüllte Pipeline sorgen langfristig für viel Fantasie. BioNTech brauch sich hinter dem großen Rivalen Moderna keineswegs verstecken.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...=MzUH057hSEev3sU8n0XjZA

biontech.de/our-dna/vision

de.wikipedia.org/wiki/BioNTech  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
938 | 939 | 940 | 940   
23461 Postings ausgeblendet.

05.12.20 09:56
2

1812 Postings, 254 Tage 0815trader33Thema Zulassung USA

"We've had Operation Warp Speed in developing vaccines but Operation Turtle Speed in reviewing the results," he wrote.
U.S.
Johns Hopkins Researcher Calls out FDA, Says His Team Could Approve COVID Vaccine in an Hour
BY DANIEL VILLARREAL ON 12/4/20 AT 11:15 PM EST  

05.12.20 09:58
1

809 Postings, 224 Tage Squideye@warli: Termin 10.12.

05.12.20 10:13
1

14 Postings, 258 Tage doetsch8410. Dezember

Wenn ich das lese
https://de.reuters.com/article/...ust-possible-abc-news-idUSKBN28B6I9

Darin steht:
U.S. Health and Human Services Secretary Alex Azar has said an FDA decision could come days after the Dec. 10 meeting.

Dann bin ich mir nicht so sicher ob wir nächste Woche überhaupt was hören. Vielleicht brauchen sie ja auch noch ein paar Tage...
Ich fürchte nur die Reaktion am Kurs wenn es nicht der 10. wird, auch wenn es vielleicht nur Bürokratie ist.  

05.12.20 10:27

1332 Postings, 1313 Tage Olt ZimmermannSonchai

Angst verbreiten - im Auftrag von irgendjemand - der damit etwas bezweckt - zocken , impfen schlecht reden ect.  

05.12.20 10:40

10 Postings, 3678 Tage meintreckerTagesordnung

Ich lese im Übersetzer der Tagesordnung erst e7nmal, dass nur Pfizer Biontech geprüft wird. Und das bestätigt meinen derzeitigen Kenntnisstand.  

05.12.20 10:42

104 Postings, 136 Tage warli10.12.2020

danke für die Infos.
Wenn ich dass richtig gelesen habe, wird um 12.00-13.00 Uhr die Anhörung am 10.12. stattfinden. Dann sicherlich noch Beratungszeit der FDA +6Stunden Zeitverschiebung,
heißt für mich: im Besten Fall irgendwann ab ca. 19-20.00 Uhr unserer Zeit, wenn nicht sogar erst mal nix an dem Tag und auch m.M. wie @doetsch84 geschrieben.
Wie seht ihr das?  

05.12.20 10:51

104 Postings, 136 Tage warli@meintrecker

ja, wir kennen nur die Tagesordnung am 10.12.
Interessant ist auch der 8.12.+9.12. Hab darüber noch nix gefunden, vielleicht steht da was von Moderna. Na das währe dann ja auch mal ne Ansage.  

05.12.20 10:51
1

247 Postings, 98 Tage ms_rockyFDA Zulassung

Ich frage mich warum hat das FDA nicht so ein Theater bei der Zulassung vom Redemisivir und die Antikörper-Therappie, die nun als nicht tauglich gelten, gemacht. Ein Impfstoff, der nachweislich sicher und wirksam ist, soll einfach zugelassen (ist ja auch nur ein EUA) statt rumzureiten. Klar muss man Reviews etc... durchführen, aber ich habe den Eindruck, dass einige Interessengruppen Antworten von Biontech rauspressen, die man jetzt nicht liefern kann. Zum Beispiel wie lange hält der Schutz oder ob eine Impfung die Übertragung verhindern etc..(ich habe die letzte Sitzung stundenlang live verfolgt).
Nächste Woche sind wir schlauer. Der Druck wird aber ziemlich gross, denn Kanada wird vor FDA die Zulassung erteilen. Ich vermute in Japan sind gerade dabei, die Daten zu prüfen und konnten auch vor FDA zulassen. Dann Mexico, und jedes Land, das schon die Stücke von der EU schon in diesem Jahr schnappen will.  

05.12.20 10:55

104 Postings, 136 Tage warliFDA

Sorry, habs gefunden:
Moderna am 17.12.
 

05.12.20 11:01

121 Postings, 56 Tage Sonchaims_rocky

Mir kommt beim Zulassungsprozess auch manches etwas fragwürdig vor, man muss aber eingestehen, dass bei Impfungen die Kriterien höher angesetzt werden, weil sie Millionen von gesunden Menschen verabreicht werden. Bei Patienten, die schon im Spital liegen, oder sogar schon auf der Intensivstation, ist man eher bereit ein Medikament mit Nebenwirkungen zu akzeptieren, so lange die Überlebenschance um 50 % gehoben werden kann.  

05.12.20 11:14
5

58 Postings, 410 Tage barnabyZulassungspoker

@ms_rocky: Man darf schon vermuten, dass die FDA am liebsten Moderna zuerst zulassen würde, weil es eine rein amerikanischer Impfstoff ist, aber da man ja nicht sicher sein kann, ob der Impfstoff von denen genauso gut sein wird, wäre das ein hohes Risiko, vor allem, weil man dann ja offensichtlich die Reihenfolge der Anräge ignorieren müsste, was einen guten Grund vorraussetzt, den man den Medien dann erklären müsste, da sehe ich aber derzeit nichts. Und der Druck durch die vielen Neuinfektionen und Toten steigt täglich. Außerdem wäre die neue Administration nicht gerade besonders amüsiert, wenn sich bei der Zulassung irgendwelche Manipulationen herausstellen sollten.  Loyalitäten gegenüber dem FDA-Personal seitens der Biden-Administration bestehen jedenfalls nicht.  Zwar gibt es sicher in der FDA nach 4 Jahren Trump einige Loyalitäten zur ausscheidenden Administration, aber ob das ausreicht, um sich größeren auch dann persönlichen Ärger evtl. sogar juristischer Art einzuhandeln, wage ich mal zu bezweifeln. Am einfachsten ist es für die Bürokraten, wenn sie einfach nach Antragsdatum gehen, und da ist BionTech eben eindeutig vor Moderna. Und mit der ersten Zulassung eines Impfstoffes wird man sich auch nicht allzuviel Zeit lassen können, sonst heißst's nachher "America last", und das wird man wohl nicht wollen. Sollte die BionTech-Zulassung sich kurz verzögern, wird das kurzfristige Kursauswirkungen haben, die sich aber problemlos aussitzen lassen. An eine Umkehr der Reihenfolge, also Moderna zuerst,  glaube ich aber nicht.  

05.12.20 11:33

247 Postings, 98 Tage ms_rockyDas ist alles richtig

Aber man darf nicht vergessen, dass eine Notfallzulassung jede Zeit ausgesetzt bzw. Wiederrufen sollte schwere Nebenwirkungen auftreten. Natürlich wird der Impfstoff an Gesunden verabreicht, aber (bis auf Pflege-Personal) erst später. Bis dahin werden mehr Daten vorliegen. Zielgruppe sind zunächst Risikogruppen.

Es werden so viel Auflagen, da es sich um bedingte Zulassung handelt. Zum Beispiel keine Schwangerschaft 2 Monate nach Impfung, Stillende Mütter oder Schwangere sowieso nicht. Auch unter 16 ausgeschlossen.

https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/...c4A_0LGEecg1-vPYs
 

05.12.20 11:39
1

2002 Postings, 1503 Tage ChaeckaAngebot

Eben in den Nachrichten:
Zur Zeit entwickeln über 300 Unternehmen Impfstoffe, von denen sich 47 mit einem Impfstoff in der Erprobungsphase befinden.

Wer 1+1 zusammenzählen kann, freut sich über diesen lucky punch und verkauft.

Der Preis des Impfstoffs wird aufgrund des hohen Angebots bald in den Keller gehen. Der Aktienkurs hier wird folgen.  

05.12.20 11:44

2121 Postings, 221 Tage AktienQuerdenkerZonk...

05.12.20 11:48
1

469 Postings, 1114 Tage Itburns@CHAECKA

haha das ist doch so sinnlos was du schreibst....

Gerade beim Impfstoff ist nicht der Preis das entscheidende sondern die Qualität.

Ich würde mir kein Impfstoff von Astra spritzen lassen, der nur " 61 %" Wirksamkeit hat. Die andern müssen sich erstmal beweisen.
Vor allem scheint die Skalierung bei M-Rna Impstoffen viel einfach zu sein als "normale" Impfstoffe. Stichwort Hühnereier etc.

Also alle entspannt bleiben, 2 Jahre wird Biontech und Pfizer alles verkaufen was Sie produzieren.

Und noch was zum 10. Dezember.
Sollte an diesen Tag keine Zulassung stattfinden, von der FDA, alles kein Thema. Die Leute werden trotzdem in der Aktie bleiben, weil der "FOMO"-Gedanke zu stark ist. Es könnte die ganze Zeit, dann am Freitag eine Nachricht kommen.
Falls am Freitag keine Nachricht kommt, wird es trotzdem nicht runter gehen, weil dann das Wochenende ansteht.

Hier kann Biontech und PFizer auch die Zulassung verkünden und wer am Freitag nicht dabei ist, verpasst den Zug.
Bitte entspannt bleiben:

Btw wer noch Zweifel am 10. Dezember hat, einfach mal den nachfolgenden Kalender anschauen:

https://www.biopharmcatalyst.com/calendars/pdufa-calendar

Diesen Kalender sollte man sich eh speichern, wenn man in der Biotech Branche unterwegs ist.




 

05.12.20 11:58

247 Postings, 98 Tage ms_rockyChaecka

Da träumst du viel. Es gibt nur 3 Unternehmen, die mRNA setzen (wobei  CVAC noch die Phase 3) durchführen. Die anderen Entwicklungsmethoden haben höhe Nebenwirkungen und niedrige Effektivität. Keine Fördergelder mehr von Staaten oder von Investoren wird es geben. Welches klein oder grosses Unternehmen gibt Mrd aus und trägt ein hohes Risiko fürs scheitern um ein paar Krümmel vom Markt zu bekommen. Welche Staaten werden da bitte bestellen bzw so lange warten.  

05.12.20 12:00

116 Postings, 2602 Tage Zwetschgewer weiß mehr?

EMA 01.12.2020: EMA’s CHMP has started the rolling review of the COVID-19 vaccine Ad26.COV2.S. The vaccine is being developed by Janssen-Cilag International N.V.  

05.12.20 12:29

16 Postings, 3 Tage xyz_@Zwetschge

Ist die Johnson & Johnson-Geschichte  

05.12.20 12:41
3

1749 Postings, 2501 Tage eintracht67@ medi bezüglich dem Witzbold CCHS

vergiss es....er schreibt nicht nur Blödsinn, sondern ist anscheinend so blöd, dass es seinen eigenen Blödsinn noch glaubt

Schon viele irrsinnige Analysen und Kommentare hier gelesen, aber dass der BNTX Aktienkurs an die Arbeitsmarktdaten in den USA gekoppelt sein soll ist auf einer Blödsinn Ranking Skala von 1-10 auf Platz 11 angesiedelt  

05.12.20 13:01

2354 Postings, 2483 Tage KuzeyBarnaby

Also ich traue den Amis alles zu. Wenn sie wollen werden sie auch moderna Impfstoff vorher zulassen die lassen sich da schnell auch was einfallen. Hoffe aber das die Reihenfolge nicht geändert wird.

@all
Hat jemand vielleicht ein link mit der news von Kanada? Habe ich leider nichts mitbekommen.  

05.12.20 13:23

20 Postings, 73 Tage 747eStand Canada

https://www.ctvnews.ca/politics/...ching-dry-run-next-week-1.5215641?

Feds outline plan to administer first COVID-19 vaccines, launching 'dry run' next week ..

 

05.12.20 13:23

14 Postings, 258 Tage doetsch84@itburns

Ich habe keine Zweifel am 10.Dez.
Aber auch in deinem Kalender steht, dass am 10 ein Termin des "advisory committee" ist. Die FDA folgt normalerweise deren Urteil. Aber es ist nicht sicher und es heißt auch nicht das die FDA an diesem Tag schon entscheidet.

Nicht falsch verstehen, ich glaube auch an die Zulassung, nur nicht unbedingt am 10.  

05.12.20 13:23

247 Postings, 98 Tage ms_rockyKurzey

05.12.20 13:33

40 Postings, 2917 Tage NavoDer Coronavirus wirkt scheinbar auch aufs Gehirn

Habe mal die Profi-Kommentare unten gelesen:
1.Im Aktionär: "BioNTech: Stark ? Zulassung Nr. 2" heißt es: "Dies war allerdings schon bekannt, zudem wurde bestätigt, dass im kommenden Jahr mehr als eine Million Dosen ausgeliefert werden."
Richtig muß es heißen eine Milliarde Dosen werden ausgeliefert.
2.Der Schreiberling von "The Motley Fool" rechnet folgenden Quatsch vor:
"In einer Modellrechnung geht man beispielsweise von 60 Mio. Deutschen aus, die hier geimpft werden müssten. Aber selbst wenn 60.000 Impfdosen pro Arbeitstag verabreicht werde könnten, würde dieser Prozess also fast vier Jahre dauern."
In Berlin allein sind 20 000 Impfungen pro Tag geplant:
https://www.berlin.de/aktuelles/berlin/...-400-000-berliner-in-e.html
Ich frage mich was will man mit so einer Milchmädchenrechnung erreichen?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
938 | 939 | 940 | 940   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln