Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 1 von 242
neuester Beitrag: 06.03.21 20:49
eröffnet am: 25.11.20 12:01 von: 51Mio Anzahl Beiträge: 6039
neuester Beitrag: 06.03.21 20:49 von: Nagartier Leser gesamt: 732152
davon Heute: 328
bewertet mit 40 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
240 | 241 | 242 | 242   

25.11.20 12:01
40

3623 Postings, 3281 Tage 51MioBiontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Ich öffne diesen Thread, um über das Unternehmen Biontech, die MRNA Technologie im Kontext der Pharmaindustrie zu diskutieren. Bitte keine täglichen Tradingerfolge, keine Einzeiler a la Kurs fällt oder steigt heute. Das kann jeder selber sehen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
240 | 241 | 242 | 242   
6013 Postings ausgeblendet.

06.03.21 08:37

3076 Postings, 1330 Tage NagartierBiontech / Pfizer

Die Lieferung unserer Impfstoffe nach #Rwanda über die #COVAX AMC ist heute ein wichtiger
Meilenstein für uns und unsere Partner @UNICEF @WHO @ Gavi @CEPIvaccines

Ein entscheidender Schritt in Richtung unseres gemeinsamen Ziels, allen Menschen überall einen gerechten
Zugang zu # COVID19- Impfstoffen zu ermöglichen.

Präsident Biden
@POTUS

Regierungsbeamter der Vereinigten Staaten
· 4. März
Der Kampf gegen Krebs ist für mich persönlich, genau wie für so viele Amerikaner. Und ich bin
entschlossen, als Präsident alles zu tun, um den Krebs, wie wir ihn kennen, zu beenden.
Heute Nachmittag habe ich eine überparteiliche Gruppe von Gesetzgebern zusammengebracht,
um zu diskutieren, wie wir dies erreichen können.

https://twitter.com/pfizer  

06.03.21 09:20
1

3076 Postings, 1330 Tage NagartierImpfstoff

Dennoch liegt noch stapelweise Impfstoff im Kühlschrank. Zuletzt hatte es geheißen, das
AstraZeneca-Vakzin habe ein Imageproblem und werde deswegen so zögerlich verabreicht.
Die Erfahrungen zeigen: Das ist nur ein Teil der Wahrheit.

In Nordrhein-Westfalen wurde das Impftempo in Krankenhäusern bewusst gedrosselt, weil teilweise
Mitarbeiter nach der Impfung kurzzeitig ausgefallen waren. Die Impftermine wurden daher über
einen längeren Zeitraum gestreckt - damit nicht zu viele Mitarbeiter gleichzeitig mit Impfreaktionen ausfallen.


Baden-Württemberg begründete die niedrigen Impfzahlen mit einer statistischen Verzögerung:
Impfungen in den Krankenhäusern werden demnach erst verspätet statistisch erfasst.

Zahlen, wie viele Menschen in Österreich die Impfung mit AstraZeneca verweigert haben, liegen nicht vor.
Laut dem österreichischen Gesundheitsministerium wurden bislang 223.200 Dosen des
AstraZeneca-Impfstoffs in die Bundesländer ausgeliefert. Knapp 93.000 AstraZeneca-Impfdosen
seien bis einschließlich Sonntag verimpft worden, berichtet der ORF.

https://www.sn.at/politik/weltpolitik/...ht-allein-am-image-100565647
 

06.03.21 09:43
2

3076 Postings, 1330 Tage NagartierImpfstoffe

06.03.21 09:58
1

3076 Postings, 1330 Tage NagartierImpfstoff

REGENSBURG
06. März 2021
04:30 Uhr

Hoher Krankenstand durch Astrazeneca?
Während die Uniklinik nur Biontech-Impfstoff erhielt, impfen die anderen Kliniken den Vektor-Impfstoff.
Das hat Auswirkungen.

Von Dr. Christian Eckl

REGENSBURG. Noch immer warten die Regensburger Krankenhäuser auf weitere Lieferungen von Impfstoffen.
Selbst das Uniklinikum, das aus einem anderen Topf beliefert wird als die anderen Regensburger Krankenhäuser,
berichtet über Impfstoff-Knappheit. Probleme bereiten auch die Nebenwirkungen des Astrazeneca-Impfstoffs.
Das BKH unterrichtete Mitarbeiter im Intranet, nicht ganze Abteilungen auf einmal zu impfen
– wegen hoher Krankenstände.

https://www.mittelbayerische.de/region/...eneca-21179-art1985574.html  

06.03.21 10:02
1

2959 Postings, 3199 Tage GoldenPennySusa ist doch eintracht

Doppl ID muss gemeldet werden  

06.03.21 10:11

3076 Postings, 1330 Tage NagartierLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.03.21 12:06
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - keine Quelle

 

 

06.03.21 10:18

3 Postings, 10 Tage MorkvomOrgMorkvomOrg Meinung

Wenn man sich den Verlauf der vergangenen Monate ansieht, erkennt man das der Kurs schon mal kurz auf die 70,00EUR gerutscht ist. Meiner Meinung nach hat das mit den verkäufen in den USA zu tun, um bei einem niedrigeren Kurs wieder einzusteigen.
In den vergangenen zwei Wochen waren die Nachrichten über BionTec durchweg positiv, und ich denke langfristig wird die Aktie wieder zulegen. Wer meinte, mit BionTec das schnelle Geld zu machen, wurde wohl auf dem falschen Fuss erwischt, BionTec ist dann doch eher für was langfristiges gemacht. Ob der Kurs die 150,00 $ erreichen wird, steht in den Sternen, aber 120,00 - 130,00 $ noch in 2021 schätze ich realistisch ein.
 

06.03.21 11:25
1

446 Postings, 138 Tage meikel123keine Sorgen...

Gestern RSI 14 auf 27,5
die Computerprogramme rechnen schon..
die nächsten Kaufsignale aus...

aktueller Kurs
hat nichts mit .der reellen Unternehmensentwicklung
zu tun...    

06.03.21 11:32
1

446 Postings, 138 Tage meikel123Zukunft...

übrigens,...zur Presse angemerkt:

Eine Schlagzeile am 17, 18.März 2021 wird
lauten:

NEGATIVE KURSENTWICKLUNG
VON BIONTECH auf 1 Jahr gerechnet !

unser Journalismus und Berichterstattung
in Deutschland ist zur Zeit katastrophal...
...nehme noch Wetten an...  

06.03.21 11:39
2

331 Postings, 220 Tage detwin@MorkvomOrg

Bei einem Kurs von 130€ und einem Umsatz von 15 Milliarden € hätte die BioNTech-Aktie doch gerade mal einen KUV von ~2.

Und das bei hohen zu erwartendem Gewinn. Nein nein, dieses Jahr sind über 150€ anzupeilen. Aber ein Jahr dauert eben auch lange.

 

Wenn ich mich mal wieder verrechne, lass ich mir das gerne sagen :-)

 

 

06.03.21 11:47

2959 Postings, 3199 Tage GoldenPennyLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.03.21 12:33
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

06.03.21 12:29

3 Postings, 10 Tage MorkvomOrg@Detwin

ich lasse mich natürlich gerne eines besseren belehren und ja, dass Jahr ist noch lang... 😉
Die 150,00 EUR aber noch in 2021 zu erreichen, ist trotzdem ein „Kraftakt“, ich gehe einfach ein paar Schwankungen aus, da der Kurs aktuell das Unternehmen nicht wiederspiegelt. Es wird, meine Meinung, ein paar Up- and Dow´s geben, mit eher mir Up´s. Wenn Ende 2021 dann die 150,00 EUR erreicht würden, ein Traum!

Für BionTec spricht eigentlich nicht nur der gute Impfstoff, sondern dass das Unternehmen eigentlich in der Krebsforschung groß dabei ist.
Da ein Durchbruch in 2022 - 2023, und die Aktie geht komplett durch...

 

06.03.21 13:22
5

62 Postings, 392 Tage Nachdenker 2030Die Zeit läuft für Biontech

Solange zu wenig Impfstoff da ist, wird jeder Impfstoff, der da ist, grundsätzlich von Politik und Presse in den Himmel gelobt. Alles gleichwertig, egal ob weniger als 66 Prozent wirksam (Marke ?Game-Changer? von Johnson & Johnson) oder weniger als 70 Prozent wirksam (Oxford-Astrazeneca, bedenkliches Studiendesign, bedenkliche Auswertung, Reduzierung von Nebenwirkungen in den Studien durch Paracetamol, tatsächlich höhere Nebenwirkungen, unwirksam gegen neuere Varianten).

Alles gleichwertig zu Biontech (95%)?.
Wenn genug Impfstoff da ist, wird man Biontech weiter kaufen, die B-Impfstoffe nicht mehr.
Die Unterschiede zwischen den Impfstoffen, die sich nicht dauerhaft verheimlichen lassen, werden Stück für Stück ans Tageslicht kommen (als "neueste Erkenntnisse aus Politik und Presse").
Wir brauchen noch etwas Geduld. Die Zeit läuft für Biontech.
Biontech hat erhebliches Potential. Hier wird Medizingeschichte geschrieben.
Außer Moderna gibt es keinen vergleichbaren Wettbewerber.
 

06.03.21 13:38
2

446 Postings, 138 Tage meikel123@Detwin @MorgvomOrG

im Kern stimmen alle Unternehmensdaten,
deshalb sollten diese Ziele möglich sein,
130 ? zum Ende des jahres, nehme ich,..
149 ? natürlich auch gerne...

Abgerechnet wird 2023/2024
warum auch die BUMG Stiftung investiert ist
dazu ein Bericht aus der Wirtschaftswoche
von Jürgen Salz; 10. November 2020, 10:10 Uhr

Warum Bill Gates auf Biontech aus Mainz setzt
...(gekürzt)
Im Kern geht es bei Biontech um eine völlig neue Form der Krebsbehandlung: Die Forscher um Vorstandschef Ugur Sahin wollen individuell zugeschnittene Impfstoffe gegen Krebs entwickeln. In den nächsten drei oder vier Jahren könnte es soweit sein. Das renommierte Fachblatt ?Nature? berichtete, dass bei acht von 13 Hautkrebspatienten auch bis zu zwei Jahre nach der Behandlung keine neuen Metastasen auftraten; bei drei weiteren schrumpften die Tumore.

Dass Biontech auf einer soliden wissenschaftlichen Basis arbeitet, blieb auch Microsoft-Gründer Bill Gates und seiner Stiftung nicht verborgen. Dabei entwickelt Biontech nicht nur Impfstoffe gegen Krebs. Die Forscher bringen auch Know-how zur Bekämpfung von HIV und Tuberkulose mit. Das hat die Gates-Stiftung überzeugt, bei Biontech zu investieren.
(...gekürzt)
INVESTIERT hat Gates bereits 2019 rd. 50 Millionen...
mal sehen wann die nächsten Erfolge vermeldet werden

Grundsätzlich ist die Wirksamtkeit bereits nachgewiesen,
deshalb hat Ugur auch diverse Preise in der Krebsforschung
erhalten.

Seit 2008 hat Biontech es geschaft mehr als 200 Patentfamilien
zu entwickeln und zuzulassen einschließlich einlizenzierter
Patentportfolios und mehr als  100 Patentfamilien,
die ausschließlich oder gemeinsam im Besitz von Biontech sind
(Quelle Wikipedia und
https://www.cbinsights.com/company/biontech-patents )

Ein gutes Zeichen sind auch die Sicherung von
weiteren Markennamen für künftige Medikamente...
ALSO,...da wird SICHER was kommen...
von unserem Chefforscher und CEO

,...und vielleicht noch ne "kleine Firmenübernahme..."
CASH ist ja genügend vorhanden...  

06.03.21 13:57
3

446 Postings, 138 Tage meikel123Impfstoff Modifizierungen

von 2 weitere Medikament-Kandidaten haben wir erstmals im Januar gehört
Ich vermute diese medikamente befinden sich mittlerweile in Phase 2
bzw. sogar schon in Phase 3 (6-8 Wochen lt. Sahin Ugur)
Anpassung des Impfstoffes (mit Pfizer/Fosun)

BNT162c2 (saRNA)
Die selbstamplifizierenden mRNA (saRNA) -Medikamente verwenden das Konzept der Virusreplikation, sind jedoch selbst kein infektiöser, krankheitsverursachender Wirkstoff. saRNA ähnelt herkömmlicher mRNA, die für das interessierende Protein kodiert, aber auch für eine Polymerase, die Replikase genannt wird und einen Teil der mRNA innerhalb der Zielzelle multipliziert. Während der Selbstamplifikation innerhalb der Zelle wird ein doppelsträngiges RNA-Intermediat erzeugt, das von intrazellulären Immunsensoren erkannt wird. Dies macht saRNA zu einem sehr wirksamen Aktivator des Immunsystems und damit zu einer hervorragenden Kategorie der Immuntherapie.

BNT162b3 (modRNA)
Nucleoside-modified mRNA (modRNA)
Immunogene Reaktionen gegen mRNA-Medikamente müssen bei Anwendungen vermieden werden, bei denen therapeutische Proteine ??hergestellt werden, beispielsweise auf unseren Plattformen RiboMab und RiboCytokine. Wir verfügen über fundierte Erfahrung im Einbau natürlich vorkommender modifizierter Nukleoside in unsere therapeutischen mRNAs. Wir haben gezeigt, dass das Vorhandensein einer Vielzahl von modifizierten Nukleosiden in der hergestellten mRNA die intrinsische Immunaktivierung unterdrückt und gleichzeitig zu einer überlegenen Proteinproduktion über einen langen Zeitraum führt. Die Deimmunisierung von mRNA durch Einbau modifizierter Nukleoside hilft, die Produktion von Anti-Arzneimittel-Antikörpern zu vermeiden, und erweitert die therapeutische Anwendung dieser Arten von mRNA-Arzneimitteln.

da aktuell alles auf "DEN IMPFSTOFF" fixiert ist...
"soll auch noch kommen"
BNT 161 INFLUENZA
 
Angehängte Grafik:
impfstoffe_stand_25012021.png (verkleinert auf 36%) vergrößern
impfstoffe_stand_25012021.png

06.03.21 14:19
1

3076 Postings, 1330 Tage NagartierBiontech

Die Kontrolle der Ausbreitung des Virus sowie die Fortschritte bei den Impfungen gelten als Schlüssel
für Tokios Austragung der Olympischen Sommerspiele, die aufgrund des Virus bereits um ein Jahr verzögert
wurden und am 23. Juli beginnen sollen.

Die Impfungen begannen Mitte Februar, beginnend mit medizinischen Mitarbeitern. Personen ab 65 Jahren
werden ab Mitte April fotografiert, bevor die normale Öffentlichkeit im Juni an die Reihe kommt.

Versorgungsengpässe geben jedoch Anlass zur Sorge. Der Impfstoff von Pfizer Inc. ist der einzige,
der derzeit in Japan zugelassen ist.

https://katv.com/amp/news/nation-world/...-for-2-weeks-for-tokyo-area  

06.03.21 14:35
1

446 Postings, 138 Tage meikel123BNT 111 FiX Vac Melanoma

mit BNT111 wird zweigleisig gefahren
(Quelle Seite 33 Präsentation BioNTech)

zum einen wird in eigener Forschung die hervoragenden
Ergebnisse der Phase-1-Studie bei CPI-erfahrenen Patienten
in Monotherapie und in Kombination mit Anti-PD1 fortgeführt.

Die Ergebnisse wurden im Juli 2020 berichtet und in Nature
veröffentlicht. Alle Patienten zeigten Tumor-assoziierte Antigen
(TAA) -spezifische T-Zell-Reaktionen mit In-vitro-Stimulation und
> 75% der Patienten zeigten ex vivo Immunantworten .
das Bild mit dem behandelten Lungentumor kann man
nicht oft genug zeigen....


Zum anderen gibt es eine strategische Zusammenarbeit mit
REGENERON

Unterzeichnete strategische Zusammenarbeit zur gemeinsamen
Durchführung einer randomisierten Phase-2-Studie mit BNT111
und Libtayo® (Cemiplimabanti-PD-1-Therapie).

Die vollen kommerziellen Rechte an eigenen Programmen
werden behalten
START: 1.Hj. 2021  
Angehängte Grafik:
bnt111_nature_highlights.jpg (verkleinert auf 51%) vergrößern
bnt111_nature_highlights.jpg

06.03.21 14:52

20528 Postings, 7052 Tage lehnaWas könnte denn den Abwärtsdrall stoppen?

Meine Meinung:
1. Sahin verkündet, dass man bei Lagerhaltung/ Temperaturen schon bald mit den alten Vektor Impfstoffen mithalten kann.
2. Sahin verkündet, dass mRNA schon bald in der Lage ist, auch preislich mit den Vektor Impfstoffen zu konkurrieren und man trotzdem gute Gewinne macht.
3. Die US Weltleithengste setzen ihre Höhenflüge fort und locken stets neue Kohle in den Markt- und damit auch in Biontech.
4. Amis legen den Biontech- Schalter schnell um und erobern die 100 zurück.
Was mit dem Geschreibsel ausdrücken will: Bin weiter skeptisch, hab aber die Kauftaste im Visier...
ariva.de




 

06.03.21 15:10
3

331 Postings, 220 Tage detwin@lehna

> 2. Sahin verkündet, dass mRNA schon bald in der Lage ist, auch preislich mit den Vektor Impfstoffen zu konkurrieren und man trotzdem gute Gewinne macht.

 

Uh, meiner Ansichst nach sollte es auch wirklich nur bei der theoretischen Fähigkeit bleiben so günstig wie Vektor-Impfstoff-Hersteller verkaufen zu können. Zumindest in den Industriestaaten und zumindest solange Impfstoffe mit >90%-Wirksamkeit nicht bereits jegliche Nachfrage bedienen können.

Konkurrenztechnologie verdrängen trotz höheren Verkaufspreises!

Sobald die Bundesbürger hierzulande die Wahlfreiheit haben, wollen sie mit großer Mehrheit die Impfstoffe mit den besten Daten. Auch wenn sie dafür draufzahlen müssten. Bin ich mir ziemlich sicher.

 

06.03.21 15:40
4

546 Postings, 270 Tage FashTheRoad@Lehna

Da braucht man sich erstmal preislich nicht neu auszurichten ...... obwohl ich mal behaupten würde,
dass man mit der enorm steigenden Produktionskapazität auch gute Skaleneffekte in den Produktions-
kosten erreicht.

Hier wird sich hauptsächlich Qualität vor Preis durchsetzen !! (meine Meinung)

Außerdem darfst du nicht vergessen, dass Astrazeneca und Johnson & Johnson ihre Impfstoffe
während der Pandemie zu Selbstkostenpreisen vertreiben wollen !!
Bedeutet im Umkehrschluss, dass diese Impfstoffe in der Zukunft teurer werden.


Die Preise für chinesische Impfstoffe (klassische Impfstoffe mit abgetöteten Viren) der chinesischen
Pharmaunternehmen Sinopharm und Sinovac liegen ja heute schon im Preis für die eigene chinesische
Regierung über den Preisen von Biontech.
Und das ist schon ein Sonderpreis !!

"Der Impfstoff kostet 200 Yuan (30,62 USD) pro Dosis, genau wie der im Oktober in der Provinz Zhejiang eingeführte."


Der offiziele Preis (für ausländische Kunden) liegt noch viel höher:

"Laut Sinopharm-Chef kostet der COVID-19-Impfstoff weniger als 145 US-Dollar für eine 2-Dosis-Therapie"



https://www.globaltimes.cn/content/1210093.shtml

https://www.fiercepharma.com/vaccines/...ithin-145-for-2-dose-regimen

 

06.03.21 15:51
3

2903 Postings, 7755 Tage Pieterdetwin, kein Problem. Wenn ich da

2x 50?  selber bezahlen müsste, dafür aber sofort meine Biontech Dosen bekäme und nicht erst im Herbst, da hätte ich kein Problem damit. Aber im Gegensatz zu so manchem Maskenvermittler  sind die Leute in den Impfzentren wohl eher nicht einem kleinen Beibrot zugänglich (was ich ausdrücklich als gut empfinde)
Will aber nur sagen, wenn man später die Impfauffrischung selber zahlen muß und dann Biontech 50? dafür nimmt, null Problemo habe ich damit. Her mit dem Zeug.  

06.03.21 17:21

76 Postings, 350 Tage doetsch84pieter

Volle Zustimmung, wenn es was kostet und ich dafür BioNTech (oder auch Moderna oder irgendwann CureVac) kriege, her damit. Dafür zahle ich gerne.  

06.03.21 18:02

2903 Postings, 7755 Tage PieterFassungslos, die naechste Nachricht bei DPA ...

Quelle :
"Newsblog zu Covid-19  
Kein Impfstoff mehr für Kliniken im Südwesten

06.03.2021, 16:58 Uhr | dpa, AFP, rtr, t-online "

Im Text steht folgendes :
"
... EU will Astrazeneca-Impfstoff aus den USA importieren   ...
"


Ich frage mich was eigentlich in den Knochenblasen unserer Regierungsmitglieder und vor allem den "Spitzenbeamten"  in den Brüsseler EU Saftläden drin ist.

Bevor ich den AZ Dreck aus USA nach EU importiere würde ich doch sämtliche Exporte aus der EU verbieten. Soll doch AZ seinen Dreck direkt aus USA nach Australien liefern. In USA will das AZ Zeug doch ohnehin niemand haben, ist ja noch nichtmal ein Zulassungeantrag dort gestellt worden.
 

06.03.21 19:35
2

546 Postings, 270 Tage FashTheRoadGuter Artikel zum Thema Vektorimpfstoffe

Ein lesenswerter Artikel zum Thema Vektorimpfstoffe ...... Astrazeneca und seine Probleme und
warum der russische Sputnik V Impfstoff besser sein könnte mit seinen 2 Impfdosen als die
anderen Vektorimpfstoffe !!

Viele bekannte Sachen, aber gut zusammengefasst !! Und die wichtigste Aussage für mich:


"So sagen einige Wissenschaftler, wenn ich einmal mit einem Vektorimpfstoff immunisiert worden bin, kann
ich damit nicht noch ein zweites Mal geimpft werden. An opportunity once in a lifetime, eine einmalige Sache
im Leben. Darüber müsste man die Menschen aufklären."


Ja !! Das sollte man den Leuten auch mal so erzählen und nicht so tun, als wären alle Impfstoffe gleich !!!!


https://www.fr.de/politik/...orimpfstoff-rna-dna-kritik-90195947.html
 

06.03.21 20:49

3076 Postings, 1330 Tage NagartierBiontech

Das Ministerium sagte, bis zum 28. Februar seien 24-25% der [AstraZeneca] -Bestände verwendet worden,
im Gegensatz zu 70% der Bestände für die Pfizer- und Moderna-Impfstoffe.

In Frankreich bevorzugter Pfizer-Impfstoff

Der AstraZeneca-Impfstoff wurde ab dem 6. Februar für die Anwendung bei schutzbedürftigen Personen
im Alter von 50 bis 64 Jahren in Frankreich - das entspricht etwa zwei Millionen Menschen - und bei
Gesundheitspersonal unter 65 Jahren zugelassen.

Fast einen Monat später zeigen die Zahlen vom 28. Februar, dass nur 275.500 Menschen in Frankreich
eine erste Dosis des Impfstoffs erhalten haben, verglichen mit 2,5 Millionen, die eine erste Dosis des
Pfizer-Impfstoffs erhalten haben.

Die ersten Dosen des Moderna-Impfstoffs wurden 158.000 Menschen verabreicht - auch weil die
Moderna-Laboratorien im Februar 25% weniger Dosen als geplant nach Frankreich geliefert haben.

Es wird auch angenommen, dass gemeldete grippeähnliche Nebenwirkungen des AstraZeneca-Impfstoffs
die Menschen davon abgehalten haben, ihn zu verwenden.

In Frankreich haben einige Angehörige der Gesundheitsberufe die Verabreichung des Impfstoffs aufgrund
solcher Nebenwirkungen eingestellt.

https://www.connexionfrance.com/French-news/...-vaccines-used-to-date  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
240 | 241 | 242 | 242   
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bilderberg, Draghi1969, eintracht67, Medipiss, HansGoeren, Harald aus Stuttgart, Jack in the Box, keepitshort, Lord Tourette, Weltenbummler

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln