finanzen.net

Jinkosolar - hat die niemand auf dem Radar?

Seite 8 von 409
neuester Beitrag: 14.04.15 07:57
eröffnet am: 18.08.10 16:04 von: BlackHoleSun Anzahl Beiträge: 10210
neuester Beitrag: 14.04.15 07:57 von: diplom-oekon. Leser gesamt: 1854632
davon Heute: 48
bewertet mit 25 Sternen

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 409   

21.09.11 10:53
2

632 Postings, 3928 Tage DreadiJinko hat zwar top ergebniss geliefert, aber

wenn die nicht mehr in ihrer größten Fabrik den GiftMüll in den Fluss leitej werden die Produktionskosten mit Sicherheite steigen ;)

Dann kommen noch Reinung des Fluss und Bevölkerungsentschädigung dazu.

Was aber am schlimmsten ist, ist der gewaltige imageverlust.

Großinvestoren steigen da mit Sicherheit aus und es giubt genügend billige Solarhersteller, welche den portfolio Platz einnehmen können...

 

Es ist ja die größte Fabrik mit gut 1.100 MW derzeit stillgelegt...
http://www.deraktionaer.de/aktien-weltweit/...zen-mit-ab-17149389.htm
 

Also ich sehe hier kein Land mehr, sondern einen Produzenten der im Umweltsektor nichts verloren hat...

 

21.09.11 14:05

9 Postings, 3173 Tage Giant21bin auch raus...

mit 600euro miese bin ich jetzt auch raus...nie wieder!  

21.09.11 17:14
2

15609 Postings, 4267 Tage ulm000So ist es Dreadi

Wenn Jinko die ganze Problematik nicht sauber aufklären kann, dann wird es verdammt schwierig sein eine Zukunft in der Solarbranche zu haben. Kriegen die aber die Kurve und könne alles ganz plausibel und vor allem glaubwürdig erklären, dann ist Jinko schon mehr als ein Top Pic. Die Marktkapitalisierung beträgt gerade mal noch lächerliche 112 Mio. ?.

Das mit der größten Fabrik ist so nicht richtig. Denn diese 1.100 MW ist "nur" die Zellfabrik. Module und Wafer werden dort nicht produziert. Jinko muss halt jetzt die Zellen für ihre Module dazukaufen. Ein Problem wird das nur sein, wenn die geschlossene Zellfabrik länger als eine oder zwei Wochen still steht. Die eine oder andere Mio wird das aber mal ganz sicher kosten.  

21.09.11 18:22

632 Postings, 3928 Tage DreadiDanke für die Zahlen Ulm

is immer wieder schön in deinen beiträgen zu lesen :)

 

Nur ob Jinko wirklich nur durch starkregen und schlechte lagerung einen ganzen Fluss von "heute auf morgen" (Probleme scheint es ja schon seit April 2011 zu geben, warum höre ich davon nur letze Woche zm ersten mal...) verseucht halte ich für fraglich.

Die robuste und einfach gestrickte landbevölkerung in China wird nicht von heute auf morgen eine große Fabrik stürmen, da muss schon mehr passiert sein...

Die Kursrückgänge der letzten Monate hängen neben der allgmeinen Zellherstellerkrise (Preisverfall durch doppelte Überkapazitäten am Markt) sicherlich auch mit den Umweltproblemen zusammen. nur ehe man davon im fernen Amerika oder in Deutschalnd etwas hört sind die Messen doch schon gesungen...

Von daher empfinde ich den chinesischen markt inzwischen als zu riskant für einen Europäischen Anleger. In 3 Titeln (VTion, Jinko, Powerland) sah ich große chancen und Risiken und immer hat das Risiko unerbarmlich zugeschlagen...

Is aber gut wenn du meine düstere Sicht auf Jinko relativerst ;)

 

22.09.11 07:57
2

2069 Postings, 4732 Tage Joschi307Aktie meiden!

1. bevor hier nicht feststeht in welcher Höhe die Schadensersatzforderungen gestellt werden, sollte man hier nicht investieren

2. die Fabrik ist, und bleibt vorerst geschlossen

3. was sich nicht zuletzt auch auf Umsatz und Gewinn auswirken dürfte, also sehen wir einer ergebnisbelastung in den nächsten quartalen entgegen

Die KONSOLIDIERUNG in der Solarbranche fängt JETZT erst SO RICHTIG an.
Auch chinesische Solarunternehmen dürften vom Markt verschwinden. Man brauch sich ja nur mal die EK-Quote mancher chin. Solarwerte anzuschauen...dann weiß man was sache ist!  

29.09.11 11:49

17459 Postings, 4046 Tage M.MinningerJinkoSolar meldet Liefervertrag..

Photovoltaik in China: JinkoSolar meldet Liefervertrag über 38 Megawatt Module für Anlagen in der Provinz Gansu und in der autonomen Region Xinjiang Uighur

http://www.solarserver.de/solar-magazin/...egion-xinjiang-uighur.html

http://www.finanznachrichten.de/...tonomen-region-xinjiang-u-119.htm#  

04.10.11 15:40

2069 Postings, 4732 Tage Joschi307Jinko nutzt Schwäche zum Aktienrückkauf

JinkoSolar Holding Co., Ltd. (NYSE: JKS) has repurchased in the aggregate amount of 785,900 American Depositary Shares, representing 3,143,600 of its ordinary shares since the beginning of the share repurchase program that was approved by the board of directors on May 6, 2011. The average repurchase price, excluding commissions, was $6.92 per ADS, and the total purchase price, excluding commissions, was $5,435,661.

Under the stock repurchase program, JinkoSolar is authorized to repurchase up to $30 million of its ordinary shares represented by ADSs, from time to time, in open-market transactions within the 12 months following May 6, 2011

http://www.streetinsider.com/Corporate+News/...t+Program/6822187.html  

05.10.11 22:23

15609 Postings, 4267 Tage ulm000Jinko mit toller Kursperformance die letzten Tage

Heute auch wieder ein zweistelliges Plus !!  

08.10.11 08:12

987 Postings, 3725 Tage alexis62Environment safety upgrade

JinkoSolar Completes Phase I of Environment Safety Upgrade
SHANGHAI, Oct. 7, 2011 /PRNewswire/ -- JinkoSolar Holding Co., Ltd. (NYSE: JKS), a fast growing, vertically integrated solar power product manufacturer in China, today announced the completion of its phase I environment safety upgrade at its facility in Haining City in the Zhejiang Province of China.

Zhejiang Jinko Co., Ltd. ("Zhejiang Jinko"), a wholly owned subsidiary of JinkoSolar, conducted a thorough investigation of its temporary waste storage unit adjacent to the manufacturing facility with an independent Chinese Environmental Agency as an immediate response to concerns after a small amount of fluoride was discharged into a nearby waterway due to unforeseen extreme weather conditions. Fluoride is a highly water-soluble component and the small amount released from the Zhejiang site diluted within days.

JinkoSolar has taken necessary steps to establish appropriate protocols and prevention plans for extreme weather conditions and now imposes regulations that are stricter than the industry standard. The company takes pride in its substantive investment in the latest environmental management control systems and state of the art equipment for its Zhejiang factory''s production facility.

"The company''s management team has very high standards and remains strongly committed to corporate social responsibility," said Arturo Herrero, Chief Marketing Officer of JinkoSolar. "JinkoSolar is dedicated to serving the local community through generous contributions to local primary schools in China and solar electrification projects in Sudan and Tanzania," added Herrero.

Being a member of the PV Cycle Association and a recipient of the Cleantech Driver Award from the Deutsche Cleantech Institut, JinkoSolar remains steadfast in its dedication to ensuring that its operations are held with high standards and adhere to environmental policies  

10.10.11 12:59

15609 Postings, 4267 Tage ulm000Jinko hat heute Zellproduktion wieder aufgenommen

Ab heute wird wieder in der Zellproduktion von Jinko in Haining produziert.

Jinko hat deutlich klar gemacht, dass kein Fluor mehr in dem Bach zu finden ist. Außerdem stellt Jinko klar, dass es sich bei dem verunreinigten Gewässer nicht um einen Fluss handelt wie von den Medien berichtet wurde, sondern nur um einen Bach.

Zudem sagt Jinko, dass die 3-wöchige Schließung der Zellfabrik keine große Auswirkungen auf das Geschäft hatte und bestätigt, dass man die Jahresprognose erreichen wird mit Auslieferungen zwischen 950 bis 1.000 MW.  

Der Link dazu:

http://www.rechargenews.com/energy/solar/article282605.ece
("Jinko restarting PV production at pollution-scare plant")

Der Imageschaden ist da und man muss jetzt sehen ob dadurch Jinko Schaden nimmt oder dieser Vorfall, der ja doch wesentlich kleiner war wie in den Medien dargestellt wurde, keine Auswirkungen auf die Zukunft von Jinko haben wird. Ganz schwierig einzuschätzen.

Die Schließung der 1.100 MW Zellfabrik hat mal sicher die eine oder andere Mio. gekostet, da man ja Zellen (ca. 70 bis 90 MW) woanders produzieren lassen musste. Die Kosten bei diesem Zell-Tollinggeschäft (eigene Wafer werden von Jinko bereit gestellt) dürften sich irgendwo bei 20 Mio. $ bewegen, wobei aber in der eigenen Zellproduktion geringere Kosten angefallen sind, so dass sich die aufgelaufenen,  einmalige Kosten unter 20 Mio. $ bewegen sollten. Die Wafer- und Modulprodukton liefen ja weiter, da beides an einem anderen Standort produziert wurde. Die Reinigung des Baches hat übrigens etwas mehr als 1 Mio. $ gekostet.
Denke mal, dass der materielle Schaden Jinko nicht so sehr weh tun wird, aber sollte da ein Imageschaden entstanden sein, dann könnte das schwerwiegende Folgen für Jinko-Zukunft haben.  

12.10.11 15:43
1

632 Postings, 3928 Tage DreadiJinko iwrd verklagt

http://www.streetinsider.com/Corporate+News/...ly+Defend/6850396.html

 

Es handelt sich um eine Gruppenklage.

Den genauen Inhalt konnte ich trotz kurzer Übersetzung aber nicht raus finden...

 

12.10.11 18:19
1

12887 Postings, 4167 Tage RoeckiKommentar ...

ist viel besser ...

Wall Street Scum
John Michael on Oct 12, 2011 12:03 PM

They are suing for damages caused by their own short selling activity.. ROFL... JKS .. Just about every single Stock in the solar sector dropped in similar fasion.. It's possible JKS dropped an extra 5% from the flooding rains that caused the leak.. You won't win didly from a Chinese Company..Better they buyback the stock and move to Hong KONK and say FU American Pigs  

19.10.11 12:40

15609 Postings, 4267 Tage ulm000Jinko vereinbart Bandenwerbung mit dem DFB

Nachdem Jinko bei Bayer Leverkusen ihr Co-Sponsering aufgeben musste, da Sunpower Werbepartner bei Bayer Leverkusen geworden ist, macht nun Jinko Bandenwerbung bei Heimländerspielen der deutschen Fußballnationalmannschaft. Dieser Werbevetrag läuft über drei Jahre. Der Link dazu:

http://www.prnewswire.com/news-releases/...ional-games-132121753.html
("JinkoSolar Launches Advertising Campaigns for the German National Football (DFB) Team's International Games")  

14.11.11 19:03

17459 Postings, 4046 Tage M.MinningerJinkoSolar revidiert Prognose nach unten

JinkoSolar revidiert Prognose nach unten, Aktie deutlich schwächer
16:38 14.11.11

Shanghai (aktiencheck.de AG) - Der chinesische Solartechnikkonzern JinkoSolar Holding Co. Ltd. (Jinkosolar Holdings ADR Aktie) hat am Montag seine Ergebnisprognose für das dritte Quartal nach unten revidiert.

Wie aus einer Pressemitteilung des Konzerns hervorgeht, erwartet man demnach für das dritte Quartal einen Umsatz im Bereich von 270 bis 280 Mio. US-Dollar, nachdem man zuvor Umsatzerlöse im Bereich von 310 bis 330 Mio. US-Dollar in Aussicht gestellt hatte. In Zusammenhang mit der schwächer als erwarteten Umsatzentwicklung im dritten Quartal wurde vor allem auf den anhaltenden Preisverfall bei Solar-Modulen verwiesen. Analysten gehen für das dritte Quartal von einem EPS von 50 Cents sowie einem Umsatz von 289,0 Mio. US-Dollar aus.

Auch für das Gesamtjahr erwartet JinkoSolar nunmehr lediglich einen Umsatz von 1,1 bis 1,2 Mrd. US-Dollar, nachdem man hier zuvor einen Umsatz von 1,4 bis 1,5 Mrd. US-Dollar erwartet hatte. Für das laufende Fiskaljahr gehen Marktbeobachter von einem EPS von 4,33 US-Dollar und einem Umsatz von 1,29 Mrd. US-Dollar aus.

Die Aktie von JinkoSolar verliert derzeit 9,02 Prozent auf 7.06 US-Dollar.
(14.11.2011/ac/n/a)

Quelle: Aktiencheck  

14.11.11 19:06

25086 Postings, 3258 Tage Lumberjack77denk für die solarbranche wirds nicht besser die

nächsten jahre. ich würd in die aktie kein geld stecken  

17.11.11 17:29

987 Postings, 3725 Tage alexis62News

JinkoSolar Holding Co., Ltd. (Shanghai, China), vertikal integrierter chinesischer Hersteller von Solar-Produkten, präsentiert seine neuen Photovoltaik-Module vom Typ Q-1 aus der Reihe der Quantum-Module auf der EnerSolar in Mailand.

Die internationale Fachmesse widmet sich den erneuerbaren Energien und findet vom 16.-18. November statt. Aufgrund einer neuen Technologie, die von JinkoSolar entwickelt wurde, können die neuen Module einen Umwandlungswirkungsgrad erreichen, der deutlich über dem Durchschnitt liegt, betont der Hersteller

Vorteile von mono- und multikristallinen Solarzellen kombiniert

Q-1-Solarmodule werden mit pseudo-mono-multikristallinen Solarzellen hergestellt, welche die Vorteile von mono- und multikristallinen Zellen kombinieren, um deren Struktur bestmöglich auszurichten und so ein effizienteres Produkt zu erreichen. Dabei werden geringe Produktionskosten beibehalten, betont JinkoSolar. Die aktuell verwendeten Zellen haben laut Hersteller einen Wirkungsgrad von 18,3 Prozent.

Der vertikal integrierte Herstellungsprozess von JinkoSolar erlaube es dem Unternehmen, die Fertigungskontrolle von Silizium-Ingots, Silizium-Wafern, Solarzellen und -modulen zu sichern. Darüber hinaus wende das Unternehmen verschiedene Kontrollmethoden an, um die Leistung und langfristige Effizienz seiner Zellen und Module zu gewährleisten.

Jedes Modul von JinkoSolar könne aufgrund seines Strichcodes bis zum Ingot zurückverfolgt werden, was es dem Unternehmen ermögliche, die Daten eines jeden Produktes über seine gesamte Lebensdauer zu überprüfen und aufzuzeichnen.

JinkoSolar auf der EnerSolar, Mailand, 16.-18. November 2011, Halle 9, Stand M48  

17.11.11 19:30

12887 Postings, 4167 Tage RoeckiJawollski ...

Bandenwerbung für Umweltverschmutzer bei heimischen DFB-Spielen! Na toll! Hauptsache, es wird Kasse gemacht!  

23.11.11 17:33
1

1461 Postings, 4050 Tage deutsche_bank24Credit Suisse - Jinko durchbricht Kostenbarriere

Dann kann es ja jetzt mal wieder noch Norden gehen!
Hat ja auch schon angefangen ;-)  

24.11.11 16:40
1

1461 Postings, 4050 Tage deutsche_bank24Bodenbildung erreicht ...

.... jetzt müssen nur noch neue Käufer kommen! ;-)  

28.11.11 15:13
1

1461 Postings, 4050 Tage deutsche_bank24Ready for take off

Heute gehts doch mal so richtig nach Norden! Weiter so!!!  

28.12.11 13:29

15609 Postings, 4267 Tage ulm000Ready for take off

Bi seit gerstrn zu 5,21 $ auch wieder bei Jinko dabei. Sollte es doch widererwarten knapp unter 5 $ gehen, dann leg ich nochmal etwas nach. Stopp Loss bei 4,75 $.  

28.12.11 14:51

2069 Postings, 4732 Tage Joschi307Ausblick negativ

Fourth Quarter 2011 Guidance

For the fourth quarter of 2011, JinkoSolar expects total solar module shipments to be approximately 180 MW to 210 MW. Total revenues are expected to be approximately US$180 million to US$210 million. The Company's in-house annual silicon wafer, solar cell and solar module production capacities are expected to remain approximately 1.2 GW each by the end of the year of 2011.

Full Year 2011 Guidance

For the full year 2011, the Company has readjusted its guidance range to 770 MW to 800 MW in total solar module shipments and US$1.1 billion to US$1.2 billion in total revenues. The Company reduces its in-house annual silicon wafer, solar cell and solar module production capacity targets from 1.5 GW each to approximately 1.2 GW each by the end of 2011 due to weak market conditions.  

28.12.11 20:34

55496 Postings, 4780 Tage ballySolarworld Klage in USA

Was haltet Ihr von der Klage gegen China Solaraktien in den USA ?
Im Januar soll ja darüber entschieden werden .
Wenn ein Strafzoll kommt , wie wirkt sich das auf die China Werte aus ?  

29.12.11 16:29
1

15609 Postings, 4267 Tage ulm000wie wirkt sich das auf die China Werte aus ?

Positiv wären Zölle mal ganz sicher nicht für die China-Solaris in den USA. Zumal ja eventuell auch noch Zölle in Indien kommen werden. Deshalb versucht ja z.B. Jinko in Lateinamerika sich zu postitionieren. Auch der japanische PV-Markt dürfte in 2012 ein sehr aussichtsreicher Markt werden. Zudem ist es auch verdammt wichtig, dass Jinko in China gute Absatzkanäle findet, denn China dürfte wohl in 2012 mit 3 bis 4 GW Zubau der zweitgrößte PV-Markt werden hinter Deutschland (4 bis 5 GW). In China ist aber Yingli der Marktführer mit etwa 30% Marktanteil und meiner Einschätzung nach wäre genau deshalb auch Yingli auf Sicht von 6 bis 12 Monate wohl der beste China-Solaris. Steht bei mir ganz oben auf der Watchliste. Aber Jingli hat aufgrund ihrer guten Kostenstruktur (sieht man ja bei den Produktionskosten mit 0,98 $/W und ist damit der kostengünstigste Silziummodulhersteller) auch seine Vorteile und ein weiterer Vorteil von Jinko ist, dass man keine mittel- und langfristige Polyverträge hat und somit keine große Abschreibungen drohen wie z.B. bei Solarworld, aber auch Yingli.  

09.01.12 12:15

15609 Postings, 4267 Tage ulm000Jinko plant Joint Venture in Kanada

Hier der Link dazu:

http://www.bloomberg.com/news/2012-01-06/...t-jinkosolar-says-1-.html
("Chinese Companies Prefer Dying to Being Bought, JinkoSolar Says")  

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 409   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
TUITUAG00
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
ITM Power plcA0B57L
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
CommerzbankCBK100
Carnival Corp & plc paired120100
Allianz840400
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M