finanzen.net

Jinkosolar - hat die niemand auf dem Radar?

Seite 7 von 409
neuester Beitrag: 14.04.15 07:57
eröffnet am: 18.08.10 16:04 von: BlackHoleSun Anzahl Beiträge: 10210
neuester Beitrag: 14.04.15 07:57 von: diplom-oekon. Leser gesamt: 1854671
davon Heute: 17
bewertet mit 25 Sternen

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 409   

15.08.11 14:36
4

15610 Postings, 4268 Tage ulm000Morgen kommen Q2-Zahlen

Eigentlich hat sich die Jinko-Aktie bis zum Absturz des Gesamtmarktes recht gut gehalten gegenüber anderen China-Solaris und lag zu Jahresanfang sogar noch im Plus mit 10%. Aber dann kam es richtig dicke für Jinko und die Aktie verlor seit Anfang August satte 31%. Die morgigen Q2-Zahlen inkl. die Q3-Prognose müssen wohl zeigen wie es mit Jinko weitergehen wird. Zumindest kurzfristig. Ich bin jedenfalls sehr positiv eingestellt, denn für mich ist dieser Kurscrash von 30% innerhalb zwei Wochen absolut nicht nachzuvollziehen, außer Jinko bringt ganz schwache Q2-Zahlen und/oder eine miserable Q3-Prognose daher.

Wenn ich mir mal die Analystenschätzungen zu Q2 anschaue, dann liegen die beim Umsatz mit 315 Mio. $ (Spanne: 288 - 338 Mio. $) und beim EPS mit 1,34 $ (Spanne: 0,79 - 1,70 $) nicht allzu ambitioniert.

Beim Umsatz liege ich in etwa gleichauf mit den Analystenschätzungen, aber beim EPS liege ich dann doch gut 20% höher. Hier meine Q2-Schätzung:

Umsatz: 318,8 Mio. $ (200 MW Module zu 1,52 $/W; 20 MW Wafer zu 0,74 $/W)
Bruttogewinn: 76,8 Mio. $ (Kosten Module: 1,15 $/W; Kosten Wafer: 0,60 $/W)
Bruttomarge: 24,1%
EBIT: 53,8 Mio. $ (16,9%)
Nettogewinn: 39,2 Mio. $ (Steuerquote: 18%)
EPS: 1,60 $ (negative Währungseinflüsse von 2 Mio. $ ergibt dann ein EPS von 1,52 $)

Ich denke mal wichtiger für den weiteren Kursverlauf wird aber die Q3-Prognose sein, denn in Q3 wirkt sich der stark gefallene Modulverkaufspreis über das komplette Quartal aus. Zwar wird Jinko auch vom tiefen Polysiliziumpreis unmittelbar in Q3 profitieren (ca. 0,08 $/W), aber die Modulpreise liegen derzeit gerade noch zwischen 1,30 bis 1,40 $/W und somit rd. 0,17 $/W unter dem von mir geschätzten durchschnittlichen Q2-Modulverkaufspreis von Jinko. Lag nach meinen Schätzungen die Bruttomarge bei den Modulen in Q2 noch bei 24,3%, so dürfte die Bruttomarge bei den aktuellen Preisen (ASP-Preis: ca. 1,35 $/W; Produktionskosten im Schnitt in Q3 bei 1,06 $/W nach meinen Schätzungen) "nur" noch bei 21,5% liegen. Da es wohl noch leicht mit den Modulpreisen runter gehen wird, dürfte Jinko in Q3 jedoch ein Bruttomarge von nur noch 17 bis 20% schaffen.

Die Analystenschätzungen für Q3  liegen beim Umsatz bei 335 Mio. ?, was in etwa eine Auslieferung von 255 bis 260 MW entspräche. Das scheint mir durchaus realistisch zu sein. Nimmt man die 335 Mio. $ mal als Wert an und eine Bruttomarge von 18,5%, dann würde das ein Bruttogewinn von 62 Mio.$ ergeben, ein EBIT von 37 Mio. $ (EBIT-Marge:11%) und ein Nettogewinn von 25 Mio. $ bzw. ein EPS von 1,02 $ (ohne Währungseinflüsse). Die durchschnittlichen Analystenschätzungen für Q3 liegen beim EPS bei 1,14 $ (Spanne zwischen 0,29 - 1,64). Könnte mir auch gut vorstellen, dass Jinko eine aggressive Q3-Prognose von 300 MW raushaut (Ende Q2 beträgt ja die Fertigungskapazität 1.000 MW). Das wäre dann ein Umsatz von 399 Mio. $ (ASP:1,33 $/W), ein Bruttogewinn von 71,8 Mio. $ (Bruttomarge von 18%), ein EBIT von 46 Mio. $ (EBIT-Marge: 11,5%) und ein Nettogewinn von 32 Mio. $ bzw. ein EPS von 1,31 $ (ohne Währungseinflüsse). Das wäre dann wohl aber der Best Case-Fall meiner Einschätzung nach.

Genug spekuliert und gerechnet, jetzt warten wir mal ab was morgen Jinko uns alles so bieten wird. Jedenfalls bin ich nach wie vor der Meinung, dass Jinko mit das Beste ist was Solar derzeit zu bieten hat hinsichtlich Kurspotential. Jedenfalls hat Jinko bis dato immer Wort gehalten und hat auch immer überraschend gute Q-Zahlen und Prognosen vorgelegt. Ich gehe jedenfalls nachher rein und hoffe mal, dass Jinko morgen überzeugen wird bei den Q2-Zahlen (irgendwo um die 1,50 $) und bei der Q3-Prognose (irgendwo Auslieferungen um die 280 MW). Sollte das in etwa so kommen, dann müsste es mit dem Kurs deutlich nach oben gehen. Bei einem Kurs von um die 15 $ ist jedenfalls schon einiges an Enttäuschungen eingepreist, so meine ganz bescheidende Meinung.  

16.08.11 13:12
1

2839 Postings, 4411 Tage chrisebZahlen

(RTTNews) - JinkoSolar Holding Co., Ltd. (JKS: News ) posted second quarter net income attributable to JinkoSolar Holding Co., Ltd.'s ordinary shareholders of RMB 235.26 million versus RMB 165.2 million last year. Earnings were RMB 2.23 per share versus RMB 2.36 per share in the prior year.

Earnings per ADS was $1.38 for the quarter.

On average, 7 analysts polled by Thomson Reuters expected the company to report earnings of $1.34 per share. Analysts' estimates typically exclude special items.

Total revenues grew to RMB 2.27 billion from RMB 900.62 million in the prior-year quarter. Total revenues, in US dollar terms, were $350.59 million for the quarter. Analysts estimated revenues of $315.38 million.

Moving ahead, for the third quarter of 2011, JinkoSolar expects total solar module shipments to be approximately 230 MW to 250 MW. Total revenues are expected to be approximately $310 million to $330 million. Analysts expect the company to report revenues of $335.26 million.  

16.08.11 13:38
3

15610 Postings, 4268 Tage ulm000Q2-Zahlen sehr gut, aber Q3-Prognose naja

Die Q2-Zahlen sind nun wirklich klasse. Umsatz vom 350 Mio. ? (Q1: 327 Mio. $), Buttomarge von 25,4% (Q1: 26,2%), operativer Gewinn von 63,4 Mio. $ (Q1: 64 Mio. $) mit einer Marge von 18,1% (Q1: 19,6%) und ein Nettogewinn von 36,4 Mio. ? bzw. ein EPS von 1,38 $. Der Nettogewinn wurde durch Kosten durch die Herausgabe der Wandelanleihe einmalig mit 4,7 Mio. $ belastet (negativer Effekt aufs EPS von 0,18 $) und durch negative Währungseinflüsse mit 5,7 Mio. $ (Effekt auf EPS von von 0,22 $) belastet.

Bin aber schon überrascht, dass die Aktienanzahl in Q2 von 24,5 auf 26,15 angestiegen ist. Das sind immerhin 6,7%. Habe ich da irgendwas verpasst ?? Hatte eigentlich eher gedacht, dass durch das Aktienrückkaufprogramm die Aktienstückzahl stabil gehalten werden konnte.

Alles in allem ist das Q2-Ergebnis von Jinko nun wirklich absolut top und wurde mal sicher auch so nicht erwartet. Vor allem, dass die Brutto- wie auch die EBIT-Marge gegenüber Q1 so stabil gehalten wurden. Das wird in Q3 mal sicher so nicht mehr sein.

Jetzt kommt aber das ganz große Aber und das ist die Q3-Prognose, die liegt zwar in der Range der Analystenschätzungen, aber eine größere Überraschung blieb da leider aus. So erwartet Jinko für Q3 Modulauslieferungen von 230 MW bis 250 MW (Q2: 207 MW; Q1: 208 MW) mit einem Umsatz zwischen 310 bis 330 Mio. $ (Q2: 351 Mio. $). Wobei mir hier noch nicht ganz klar ist ob Jinko in Q3 noch Wafer und Zellen an ihre Kundschaft liefert wie in Q1 oder Q2, was dann noch so ein zusätzlicher Umsatz von um die 30 Mio. $ wäre (Auslierfungen von ca. 40 MW an Zellen bzw. Wafer).    

Bin mal gespannt was der Kurs tun wird, denn auf Seiten des Umsatzes und des EPS ist Jinko voll im Plan mit den Analystenschätzungen für Q2 und auch Q3. Es läuft alles darauf raus, dass Jinko in 2011 auf einen Umsatz von etwas über 1.3 Mrd. $, einem EBITA von 274 Mio. $ (EBITA-Marge: 20,1%), einem EBIT von 220 Mio. $ (EBIT-Marge: 16,5%) und einem Nettogewinn von 155 Mio. $ bzw einem EPS von 5,74 $ kommt. Das sind genau die Analystenschätzungen.  

16.08.11 16:04

313 Postings, 3403 Tage koenigmidasganz und gar aufwärts

16.08.11 17:18
1

2870 Postings, 4419 Tage tommi12Koenigmidas....

Jau, ne richtige Rakete !

sehr enttäuschend muss ich sagen. Q2-Zahlen im Rahmen der Erwartungen. Bei anderen Werten hat das bereits für eine positive Kursentwicklung gereicht, hier natürlich nicht. Ausblick auf Q3 tatsächlich nicht gerade sehr positiv. Das wiederum kann ich nicht ganz nachvollziehen, da der Markt insgesamt doch anziehen sollte ...

Fazit: verharrt nahezu auf Absturzniveau...  
-----------
Alles wird gut, ... fragt sich nur WANN und FÜR WEN ?!

16.08.11 18:22

146 Postings, 4162 Tage DennisHopperjinko solar

von der k a c k e habe ich nun die schnautze voll...

das wird nix mehr...

 

16.08.11 18:22

146 Postings, 4162 Tage DennisHopperähhh

schnauze natürlich....

 

16.08.11 19:56
1

15610 Postings, 4268 Tage ulm000Naja tommi

Das Q2-Ergebnis war aber dann schon besser wie  "im Rahmen der Erwartungen". Mit der vorglegten Bruttomarge von 25,4% dürfte Jinko von allen vertikal integrierten PV-Unternehmen wohl das beste sein. Allenfalls könnte da noch Yingli ran kommen. Ebenso hoch interessant ist, dass Jinko Inhouse Produktionskosten von nur noch 1,07 $/W hat und auch da dürfte Jinko das beste Unternehmen sein. So wie es aussieht könnte Jinko in Q4 sogar Produktionkosten unter 1 $/W haben. Damit wäre Jinko das erste Siliziumunternehmen das die Schwelle von 1 $/W durchbricht.

Für mich ist und bleibt Jinko die Solaraktie mit dem höchsten Kurspotential und bei allem Frust. der heute durchaus da sein könnte, darf man auch nicht vergessen, dass Jinko gestern schon um 10% zugelegt hat. Wenn der Markt einigermaßen normal wieder wird und Solar auch wieder als normal angeschaut wird, dann sind hier Kursaufschläge von 50% fundamental mehr als gerechtfertigt.  

16.08.11 22:07
3

2839 Postings, 4411 Tage chrisebsehe ich auch so

1. Jinko ist fundamental extrem niedrig bewertet (z.B. KGV2)
2. es gibt eine hohe Shortquote (knapp 7 mio Papiere sind short). Man stelle sich vor, die Hälfte davon wird eingedeckt.
3. sie sind im Sog der Krise mit hohen Umsätzen nach unten geschwemmt worden.
4 die Umsätze haben sich wieder  normalisiert, sogar heute nach den Zahlen. Und sie steigen leicht dabei. Es gibt also mehr Käufer als Verkäufer
5 große US Player haben sich schon vor einiger Zeit gegen Solar gestellt. Das scheint bei den vielen ausgebombten Werten erst einmal gestoppt zu sein.
6. irgendwann gleichen sich die Kurse den fundamentalen Daten an. Und da ist bei der niedrigen Bewertung noch viel , viel Platz nach oben.
7. Solar wird es auch weiterhin geben.
8. wir werden Pleiten und Übernahmen (wohl mehr Pleiten) in diesem Sektor sehen
9. die Chinesen sind nun mal am besten aufgestellt.
10 Die Marktführer wie Jinko oder Yingli werden gestärkt aus der Krise und der Konsolidierung hervorgehen.

ich kann mir gut vorstellen, dass wir bis Ende des Jahres Kurse klar über 20? sehen werden.  

16.08.11 22:52
2

2870 Postings, 4419 Tage tommi12Sag ich ja, Ulm...

wollte nicht übertreiben mit der Einordnung des Q2-Ergebnisses. Analysten haben ja auch durchaus den Umsatz und die Marge in diesen Größenordnungen gesehen. Deshalb von mir "im Rahmen der Erwartungen"...

Ich bleibe dabei, das ist enttäuschend (der Kursverlauf). Super Zahlen für die derzeitige Situation in der Branche. Super Zahlen im Vergleich zu Wettbewerbern. Niedrigstes KGV, tolle  Bilanzkennzahlen bei weiterhin guten, bzw. besser werdenden Jahresaussichten. Kurseinbruch im Vorfeld der Zahlen von 28 auf 14,5 USD (verstärkt durch die negative Entwicklung der weltweiten Indizes).

Im Grunde ist die gesamte Branche nicht für ein Investment geeignet. Nur hypervolatiles Gezocke, bei dem man als kleiner Anleger kaum gewinnen kann. Vielleicht ist das auch der Grund dafür, dass nicht mal mehr bei den wenigen profitablen Solarunternehmen der Eine oder Andere Anleger einsteigt.

SMA hat gezeigt, dass es auch anders geht. Warum nicht bei Jinko... das erschließt sich mir nun wirklich nicht.

Tschööö
-----------
Alles wird gut, ... fragt sich nur WANN und FÜR WEN ?!

06.09.11 16:49

15610 Postings, 4268 Tage ulm000Jinko beginnt wohl mit Aktienrückkauf

und möchte einen Projektierer kaufen.

Der Link dazu:

http://www.sfgate.com/cgi-bin/article.cgi?f=/g/a/...UNVC70HAFQ2KT.DTL
("JinkoSolar May Buy Back 'Undervalued' Shares, Acquire Developers")  

06.09.11 21:27
1

11 Postings, 3428 Tage PopcornHHRückkauf...

... hatten die doch glaube ich schon vor einigen Monaten angeküdingt. Das die das JETZT gerne machen, wunder mich nun wirklich nicht. :D 

 

08.09.11 16:32
1

321 Postings, 3498 Tage CamindoIch sehs nicht so positiv....

"ich kann mir gut vorstellen, dass wir bis Ende des Jahres Kurse klar über 20€ sehen werden"

Das ist viel zu optimistisch. Anfang 2012 wird weiter in Deutschland gekürzt. Es herrschen massive Überkapizäten und diese werden die nächsten 1-2 Quartale noch weiter bestehen bleiben.Die Erwartungen für die nächsten Quartale sind immer noch zu hoch.Der Markt wird weiter konsolidieren und die ein oder andere Firma pleite gehen.Durch all diese Nachrichten werden vermeintlich gut aufgestellte Unternehmen wie Jinko mit in Sippenhaft genommen,sprich der Kurs der Aktie wird weiter taumeln.... Der chart ist absolut bärisch.Von Bodenbildung keine Spur,Selbst an starken Tagen wie gestern kaum Kaufinteresse, Die grossen Fonds werden solange weiter shorten bis sich fundamental etwas tut,und wir wissen wie stur Algorythmein sein können.Da wird rigoros abverkauft....Füsse still und Pulver trocken halten auch wenn die "niedrigen" Kurse locken...

 

08.09.11 17:14
1

15610 Postings, 4268 Tage ulm000Zustimmung Camindo

Sehe ich genau so. Aus Solarwerte sollte man sich derzeit wohl wirklich raushalten. Es werden sicher mal gute Tagen kommen, aber die sind dann auch schnell wieder abverkauft.  

12.09.11 17:28
2

885 Postings, 5673 Tage CK2004Schwere Zeiten für Solar!

Stimme dem Posting von Camindo uneingeschränkt zu!

Die Fortschreibung der Ergebnisse ist nicht so einfach möglich. Ob jetzt die Produktionskosten oder die Modulpreise schneller sinken kann keiner sagen. Derzeit werden die Modulpreise schon für 75 Euro-Cent ( = ca. 1,02 $ ) angeboten. Und die Letzten Zahlen  - wenn man das Posting 162 als Grundlage nimmt ? dass die Selbstkosten bei Jinko bei 1,07 $ liegen.  Wenn also nicht weiter erhebliche Einsparungen realisiert werden konnten (günstigere Einkaufspreise/Produktion), dann dürfte auch Jinkosolar einen deutlichen Gewinnrückgang zu verzeichnen haben (wenn sie nicht  sogar in die Verlustzone rutschen)

Derzeit herrscht Wildwest auf dem Solarmarkt ? da wird zum einen versucht die hohen Bestände in den Markt zu drücken, um weniger Kapital zu binden (Solarworld) bwz. um überlebenswichtige Liqudidität zu schaffen (Q-Cells),  und zum anderen überschwemmen chinesische Unternehmen zu Dumpingpreisen (zur Auslastung der eigenen Produktion) den Markt.
Guten Zeiten für Käufer von Solarmodulen ? und schlechte für Aktionäre!

http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/...-weiter-17116629.htm  

18.09.11 10:02
2

15610 Postings, 4268 Tage ulm000Umweltproteste vor der Jinko-Fabrik in China

Am Donnerstag gab es vor der Jinko Fabrik in Zhejiang eine Demonstration, weil Jinko offenbar einen Fluss total verschmutzt und dadurch wurden so gut wie wie alle Fische aus dem Fluss getötet. Offenbar ist das Problem schon seit April bekannt und Jinko hat immer noch nicht darauf reagiert. Ist alles andere als schön. Jetzt heißt es für Jinko sehr flott auf diese Demonstrationen zu reagieren und die Umweltverschmutzungen zu beseitigen, bevor dieser Skandal größere Wellen schlägt. Ein Name ist sehr schnell kaputt, vor allem in der Ökobranche.

Der Link dazu:

http://www.chinadaily.com.cn/china/2011-09/18/content_13727154.htm
("Protest over factory pollution in E China enters third day")

Die Deutsche Bank hat das Covering für Jinko aufgenommen mit einem Kursziel von 10 $ und dem Rating "Hold".

Hier der Link dazu:

http://www.streetinsider.com/New+Coverage/...r+Companies/6791716.html
("Deutsche Bank Starts JinkoSolar at Hold, One of Best Chinese Positioned Solar Companies")

Die Deutsche Bank sieht Jinko als eine der am besten positionierten chinesischen Solarunternehmen. Welch große Unsicherheiten bei Solar herrscht bezüglich Nachfrage und Preisentwicklung zeigen die Schätzungen von der Deutschen Bank für Jinko. So erwartet die Deutsche Bank für 2012 ein EPS zwischen 2 bis 3 $ (52 bis 78 Mio. $ als Nettogewinn) und im Worst Case- Fall ein negatives EPS von 1 $ bzw. minus 26 Mio. $.

Jinko sponsert in den USA das NFL-Team San Francisco 49ers in der kommenden Saison.

Hier der Link dazu:

http://www.marketwatch.com/story/...r-for-2011-2012-season-2011-09-16
("San Francisco 49ers, JinkoSolar Partner for 2011-2012 Season")  

19.09.11 13:48

632 Postings, 3929 Tage DreadiAuch raus

Nachdem ich das mit dem Giftmüll von ulm gelesen habe bin ich nun auch mit gut 50% miese raus...
Es ist wirklich derbe wie die erneuerbaren energien mein Depot zerlöchert haben...

Nunja Börse ist keine Überzeugung, sondern reines Business...

 

19.09.11 19:27

12887 Postings, 4168 Tage RoeckiKZ 10 (24) USD / Sell (Neutral)

Collins Stewart - JinkoSolar "sell"

16:38 19.09.11

Rating-Update:

London (aktiencheck.de AG) - Die Analysten von Collins Stewart stufen die Aktie von JinkoSolar (Jinkosolar Holdings ADR Aktie) von "neutral" auf "sell" herab. Das Kursziel werde von 24 USD auf 10 USD gesenkt. (Analyse vom 19.09.2011) (19.09.2011/ac/a/u)  

19.09.11 20:09

143 Postings, 5609 Tage minhkimich steige aus

keine chinesische Aktien mehr, Yingli, Trinat, sunpower....ich habe nur verlust..nie wieder  

19.09.11 21:55

632 Postings, 3929 Tage DreadiChinesische Aktien

Powerland und VTion nicht zu vergessen...

China ist für mich auch viel verbrantes Geld...

 

20.09.11 13:19

2069 Postings, 4733 Tage Joschi307Langer Atem

@169/170

ihr habt alle keinen langen atem...und seid zu unmöglich hohen kursen eingestiegen...

außerdem scheint euer research nicht das beste zu sein...  

20.09.11 17:59

96 Postings, 4744 Tage hottl.weChinesische Aktien

Ich habe Gestern den Rest auch verkauft mit Verlusten , alles Müll

was aus China kommt  . Nicht zu vergessen  :   Alibaba   ,  China Zongbao

China Dang Dang   ,  Kinghero  ,  Youku  .  Die Chinesen verseuchen nicht

nur die Umwelt , sondern verdienen auch noch viel Geld mit ihren Billig-

Produkten  .  Es muss doch für Sie wie Schlaraffenland in Europa sein ,das

sie wegen der  Finanzkrise auch noch viele Aktien viel zu billig Einkaufen

können .

 

20.09.11 18:16

101 Postings, 3790 Tage racer_xSino Forest gehört auch noch dazu....

20.09.11 19:02

6536 Postings, 4165 Tage butzerleAber ist schon die Frage,

ob die jetzt nicht doch allmählich günstig bewertet sind.

Mit der Flussvergiftung ist natürlich unklar, was da für Schadensersatzforderungen kommen.

1/3 des Börsenwertes ist bei denen aber bereits der Cashbestand.... Dazu wachsen sie bisher wie nix Gutes.

Ist eben die Grundsatzfrage, ob man überhaupt kleineren chinesischen Firmen über den Weg trauen kann...  

21.09.11 09:21
1

74 Postings, 4735 Tage Gennejinko

 leute, leute... euch ist absolut nicht zu helfen.

wozu legt man denn cash beiseite?

genau solche gelegenheiten darf man sich nicht entgehen lassen. die mk von jinko liegt momentan im bereich des nettogewinn von 2011 (wenn keine verluste im 2.hj eintreffen).

da kann man echt nur mit dem kopf schütteln...

 

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 409   
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Laufpass.com, manchaVerde, Max P, Jico, Rubensrembrandt, TheLeo1987, warumist, waschlappen, Zuckerhut

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
TUITUAG00
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
ITM Power plcA0B57L
Airbus SE (ex EADS)938914
Carnival Corp & plc paired120100
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M