Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 1 von 155
neuester Beitrag: 26.01.21 00:01
eröffnet am: 25.11.20 12:01 von: 51Mio Anzahl Beiträge: 3854
neuester Beitrag: 26.01.21 00:01 von: WOWW Leser gesamt: 473366
davon Heute: 331
bewertet mit 30 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
153 | 154 | 155 | 155   

25.11.20 12:01
30

3496 Postings, 3241 Tage 51MioBiontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Ich öffne diesen Thread, um über das Unternehmen Biontech, die MRNA Technologie im Kontext der Pharmaindustrie zu diskutieren. Bitte keine täglichen Tradingerfolge, keine Einzeiler a la Kurs fällt oder steigt heute. Das kann jeder selber sehen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
153 | 154 | 155 | 155   
3828 Postings ausgeblendet.

25.01.21 18:50
1

1258 Postings, 298 Tage tschaikowskyHat er sich jetzt endlich

selbst geimpft? Oder wenigstens so getan?  

25.01.21 18:52

40 Postings, 201 Tage GolfwolframWirkung gegen Mutationen

Daß Bntx gegen Mutationen wirkt ist schon irgendwie logisch, aber im Gegensatz zu anderen Mitbewerbern interessiert das hier keinen.
Wenn die Deutschen nicht kaufen, die Amis bleiben hier lieber beim Original ,ist nachvollziehbar.
Wir fahren auch lieber Mercedes anstelle von GM.
Biontech wird bezogen nur auf den Aktienkurs eine lahme Ente bleiben ,das zeigen die letzten 9 Monate .
Die Story stimmt allerdings , aber hier geht es insgesamt um  erfolgreiche Investitionen und Aktiengewinne und nicht um Stories.  

25.01.21 19:14

82 Postings, 32 Tage Denker1979Hier ein aktueller Bericht zur brasilianischen

Mutation.

Wie auf Grund der noch sehr neu bekannten Variante ist mir nicht klar, wie Moderna hier schon eine Aussage treffen kann  

25.01.21 19:34
1

20354 Postings, 7012 Tage lehna#19 doetsch

Amis kaufen halt lieber ihre Papiere, wie die aus einer deutschen Provinz.
Der Michel ist da ja oft zu fickerig, deshalb ist ja auch unser Dax in ausländischer Hand.
Sahin wusste schon, weshalb er beim Börsengang nach New York ging, weil eben da die Musik spielt.
Mittel- Langfristig wird sich das aber wieder angleichen, da Biontechs Produkt nmM mit Moderna mithalten kann.
Und dass Sahin es nicht nur medizinisch drauf hat, beweist ja auch seine frühzeitige Kooperation mit Pfizer...


 

25.01.21 19:35

456 Postings, 848 Tage Artikel 14BioNTech-Pfizer liefern in Q1 mehr Impfstoff

https://www.diepresse.com/5927533/...mehr-impfstoff-dosen-als-geplant

Pfizer-Biontech werde im ersten Quartal 2021 nicht weniger, sondern mehr Dosen des mRNA-Impfstoffes ausliefern - nach Österreich 1,1 Millionen Dosen statt der ursprünglich vorgesehenen 900.000.  

25.01.21 20:05
3

525 Postings, 1166 Tage ItburnsWOW 8%

Wirksamkeit bei über 65 Jährigen.

Mal kurze Nachfrage, wer musste nochmal gechützt werden?

https://www.teletrader.com/.../news/details/54424115?ts=1611600528592

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/...aum/26849788.html

Da kann das Zeug auch nichts kosten, hat ja auch kaum Wirksamkeit...  

25.01.21 20:11

191 Postings, 970 Tage dzingKeepitLong

Cheers...  

25.01.21 20:21

41 Postings, 310 Tage doetsch84itburns

Kannst du den Artikel ganz lesen? Zieht die Regierung auch Konsequenzen aus den 8% oder geht es weiter nach dem Motto blos her damit, damit wir endlich genug Dosen haben, Wirkung egal?  

25.01.21 20:21

20354 Postings, 7012 Tage lehnaViele Länder

haben bislang kaum Impfstoff-Lieferungen in Aussicht (rot), die meisten reichen Länder haben dagegen mehr bestellt als sie brauchen (grün).
ariva.de
Derweil läuft die Debatte, ob während der Pandemie Pharma- Patente ausgesetzt werden sollen. Die WTO unterstützt das sogar.
Ich halt das für Quatsch.
Denn wer wird in Zukunft dann noch teuer forschen, wenn hinterher jede Bude das Produkt nachmachen darf??  

25.01.21 20:37

82 Postings, 32 Tage Denker1979Doetsch

Was spielt das für eine Rolle?

Die Regierung wird übrigens gar nichts zulassen, wenn überhaupt jemand, dann die EU.

Und die wird das Zeug zulassen um nicht selbst in der Schuld zu stehen, jetzt wo man Astra schon wegen der Lieferschwierigkeiten am Wickel hat. Vergiss nicht, dass Deutschland durch die Uschi in Brüssel die Finger am Drücker hat und der Wahlkampf schon längst läuft.

Wen interessiert in D wer erfolgreich geimpft wird? Dann Versagen ist längst aufgedeckt und wie immer macht man weiter  

25.01.21 20:41

2685 Postings, 1290 Tage NagartierImpfstoff

Die Pharmalobby der Großunternehmen funktioniert doch sehr gut.

Das konnte man doch schon am Wochenende sehen als
Spahn für 400 Mio. € Medikamente kaufte,die keine EU Zulassung besitzen.

Jetzt noch einen Impfstoff den die Welt nicht braucht kaufen und in
einem Jahr an die 3. Welt verschenken.

Sollte man dieses Geld nicht für kleinere Unternehmen ausgeben
die jetzt geschlossen sind und nicht wissen ob sie die nächsten Monate noch überstehen ?

Biontech hat als kleines Unternehmen keine Lobby aber einen Impfstoff
den die ganze Welt kauft und braucht.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/100381/...h-Zugang-zur-Politik  

25.01.21 20:46
1

525 Postings, 1166 Tage Itburnshier noch ein schönes Artikel aus Israel

Brandaktuell:

https://www.timesofisrael.com/...nly-20-of-128000-israelis-get-covid/



20 von 128.000. Das ist Bestätigung pur für Biontech.

Hier kannst du nur long bleiben...  

25.01.21 21:00

82 Postings, 32 Tage Denker1979Das sind dann

rund 100% Wirksamkeit :)

Spielt für unseren Kurs leider keine Rolle, schade  

25.01.21 21:04

428 Postings, 2648 Tage montelo321Pfizer/Biontech Studie 12-15 Jährige

NEWS: The final 12 to 15-year-old participant groupwas enrolled this week in the Pfizer/BioNTech #COVID19 vaccine clinical trial.

To find the latest information on our clinical trial, please visit: on.pfizer.com/367zyNF  

25.01.21 21:04

82 Postings, 32 Tage Denker1979Hier nochmal ein anderer link

Zu Biontech und moderna, wobei Biontech mal wieder nicht das Echo findet wie moderna

https://www.deraktionaer.de/artikel/...-impfstoff-front-20224411.html  

25.01.21 21:09
1

525 Postings, 1166 Tage Itburns@Deotsch

25.01.21 21:33

26 Postings, 27 Tage simplehumanInterpretation Wochenchart II

Am 21.01. hatte ich geschrieben (#3680):
Beginnend mit der Bandbreite von ca. 8 $ (97-105 $) hat sich der Kurskorridor heute auf ca 2 $ (105-107 $) reduziert.
Steht eventuell ein Ausbruch bevor? Wenn Ja, in welche Richtung?
Die größeren Kerzen von Dienstag und heute zu Börsenbeginn  in Verbindung mit den höheren Umsätzen stimmen mich positiv.
Seitdem sind auf der Käuferseite mehr, als auf der Verkäuferseite.
Der beigefügte Chart (?) zeigt nicht nur in der Mehrzahl grüne Kerzen, wir sehen auch steigende Umsätze und - nicht ganz unwichtig- den Ausbruch aus dem Trendkanal über 90 ?.
Die Richtung stimmt.  
Angehängte Grafik:
210125_wochenchart.png (verkleinert auf 26%) vergrößern
210125_wochenchart.png

25.01.21 21:34

1162 Postings, 3568 Tage 19MajorTom68Nicht nur 400mio für das Medikament,

sondern auch die Haftung liegt beim Staat.

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/...t-antikoerper-kauf-100.html

Das wird immer lächerlicher...  

25.01.21 21:35

26 Postings, 27 Tage simplehumanNachtrag

Im $-Chart geht es jetzt um die Eroberung und Überwindung der 110 $.  

25.01.21 21:45
3

79 Postings, 269 Tage WOWWWas wenn das Virus

im Laufe der Zeit gänzlich resistent gegen jegliche Impfstoffe reagiert? Es ist sehr naiv zu glauben auf Dauer schlauer als die Natur zu handeln und immer wieder einen Ausweg zu finden. Was wäre wenn Biontech und andere Hersteller diese Impfstoffe nicht in Lichtgeschwindigkeit produziert hätten ? Was wären die Alternativen der Politik außer die aktuellen Lockdown - Maßnahmen ? Das jahrzehntelange Herauszögern einer nachhaltigen Politik und somit gerechten Lebensweise für Mensch und Natur ist doch im Grunde bei dem heutigen Wissensstand und den vorhandenen Technologien eine Selbstverständlichkeit und im Interesse jedem einzelnen. Erschreckend zu sehen wie hilflos unsere derzeitige Regierung ( also die sogenannten Volks - Parteien und somit erfahrenen Politiker) agieren und dann noch mit einer gewissen Arroganz eine Fehlentscheidung nach der Anderen als richtig und alternativlos verkaufen wollen. Was wäre den mit einer so vertrauensvollen und geduldigen Gesellschaft wie in Deutschland vorhanden möglich gewesen (eigendlich weltweit denn fast jeder möchte eine gute Zukunft für sich und seine Familie). Leider werden diese gesellschaftlichen Eigenschaften wohl als Schwäche empfunden und größtenteils ignoriert oder sogar gnadenlos ausgenutzt. Traurig zu wissen daß Millionen von Menschen die in diesem Land ihren Beitrag geleistet haben ( oder halt auch nicht ) jetzt in Todesangst isoliert und alleingelassen verweilen müssen oder schon erkrankt viel schlimmer schon gestorben sind (jetzt mal nur Mal für Deutschland gesehen). Das Virus sollte uns allen klar machen in was für einer Welt wir leben und wie oberflächlich das Leben größtenteils verläuft. Was wäre denn wenn es Pioniere wie im Kampf gegen Umweltverschmutzung oder der nachhaltigen Energiegewinnung und vieler anderer naturschützenden Projekte nicht geben würde ? Die ja größtenteils durch Spenden oder privater Investoren unterstützt werden und oft erst wenn Erfolg in Sicht ist von der Politik unterstützt werden. Der Gipfel des ganzen zeigt sich gerade in dem Verhalten die Unfähigkeit in Schuld der vermeintlichen Retter ( z.B. Biontech und Mitbewerber) umwandeln zu wollen und ernsthaft den Fehler der viel zu spät getätigten Bestellungen von genügend Impfstoff jetzt in der verzögerten Produktion der Hersteller zu suchen. Was für ein Beweis der Unfähigkeit als Hauptverantwortliche die Schuld auf andere zu schieben. Die Gefahr einer Pandemie steht ja als Szenario nicht erst seit gestern im Raum. Der Kursverlauf von Biontech im Vergleich zu anderen Werten spiegelt auch nur das Bild von Gier, Manipulation und Schnelllebigkeit in Zeiten des im grunde nicht zeitgemäß regulierten Kapitalismus ( fehlendes Gleichgewicht) wieder. Auch wenn man ehrlich gesagt unter den kapitalistischen Rahmenbedingungen zugeben muss dass Biontech mit seiner Bewertung und bisherigen Verlauf mehr als zufriedenstellend zu werten ist. Aber wie gesagt im Vergleich zu anderen Firmen wird eben nicht Wert auf Nachhaltigkeit und Zukunft gelegt sondern wieder auf ungesundes schnelles Wachstum und Übernahmefantasien spekuliert um schnell viel Geld ohne Rücksicht auf Verluste zu verdienen.  Und das am Puls der Marktwirtschaft welcher auch für uns die wir im Irrglaube eines gesunden Systems davon profitieren wollen eine hohe Gefahr darstellt. An Vermögen kommt im Grunde ja nur der Jenige der richtig am Kapitalmarkt investiert oder davon durch was auch immer profitiert. Wird sich da in Zukunft was ändern ? Ich kann nur hoffen und an jeden vernünftigen normaldenkenden appellieren das Wesentliche nicht aus den Augen zu verlieren. In diesem Sinne und sorry für das Ausholen zu diesem Thema.  

25.01.21 22:00
1

15 Postings, 64 Tage TanteInge1953woww

Danke für deine Reflexion, muss auch mal Platz dafür sein.  

25.01.21 22:11
2

294 Postings, 108 Tage SonchaiResistenzen

" Was wenn das Virus im Laufe der Zeit gänzlich resistent gegen jegliche Impfstoffe reagiert? "

Ich glaube, dass man hier beruhigen kann. Damit das Virus die Impfung umgehen kann, muss sich das Spikeprotein in größerem Ausmaß verändern. Nur ist dieses Protein unumgänglich für den Mechanismus, mit dem das Virus an die Körperzelle andockt und in sie eindringt. Ändert sich das Spikeprotein zu stark, verliert es wahrscheinlich diese Funktion.  

25.01.21 23:26
1

20354 Postings, 7012 Tage lehnaObwohl sich die Amis noch zieren

den schweren 110er Deckel wegzusprengen, bin ich da jetz sehr zuversichtlich.
ariva.de
Gibt nun gute Gründe, um neue Käufer bei Biontech anzulocken:
1. Bei Konkurrent Astrazeneca scheint sich ein Desaster anzubahnen. Bei der Risikogruppe über 65 wär das Vakzim unbrauchbar, berichtet das Handelsblatt. Die nächsten Tage dürften mehr Klarheit schaffen.
Das wäre nicht nur der SuperGau für Astrazeneca, sondern auch für die EU Bestellpolitik.
https://www.n-tv.de/panorama/...ioren-ungeeignet-article22316175.html

2. Die israelischen Impf- Weltmeister bezeichnen die ersten Ergebnisse der Pfizer/Biontech-Impfungen als "sehr ermutigend". Von etwa 128.600 Menschen, die beide Impfungen erhalten hätten, seien 20 später an Covid-19 erkrankt.
Das sind weniger als 0,02 Prozent.
Mein Fazit: Daumen hoch...

 

26.01.21 00:01

79 Postings, 269 Tage WOWW@Sonchai hoffe Du hast Recht

Wenn sich das Schlüsselprotein aber in sofern verändert bzw. mutiert, dass es sich tarnt und für gebildete Antikörper unsichtbar wird sind diese zwar vorhanden, können eine Erkrankung jedoch nicht verhindern. Das Virus hat da denke ich noch eine gewisse Bandbreite an Möglichkeiten sich dem Wirt anzupassen. Siehe auch das Problem mit Krebs (Tumorviren) und HIV. Für Probleme die über einen längeren Zeitraum entstanden sind, gibt es in der Regel keine schnellen Lösungen (außer mit entschlossener und meist radikaler Herangehensweise). Aber bleiben wir optimistisch. Wollen wir hoffen, dass die mRNA Impfstoffe dem gewachsen bleiben. Über multiresistenten Bakterien fangen wir lieber erst gar nicht an zu diskutieren (gerne in anderen Foren). Sind noch ne Menge Herausforderungen für die Biotechnologie vorhanden. Deshalb glaube ich an eine goldene Zukunft von Biontech. Gott sei Dank gibt es Menschen die sich dieser gefahren bewusst sind und dagegen forschen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
153 | 154 | 155 | 155   
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 0815trader33, Draghi1969, eintracht67, Medipiss, Jack in the Box, keepitshort, Lord Tourette, Olt Zimmermann, ProBoy, Weltenbummler

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln