K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 1936
neuester Beitrag: 26.11.20 19:48
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 48395
neuester Beitrag: 26.11.20 19:48 von: Slash Leser gesamt: 6965628
davon Heute: 3911
bewertet mit 40 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1934 | 1935 | 1936 | 1936   

28.01.14 12:31
40

96 Postings, 3804 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1934 | 1935 | 1936 | 1936   
48369 Postings ausgeblendet.

25.11.20 16:55

233 Postings, 57 Tage Bayern-88Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.11.20 10:19
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

25.11.20 17:02

1024 Postings, 377 Tage Barracuda7Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.11.20 10:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

25.11.20 17:09

233 Postings, 57 Tage Bayern-88?

Viele Verkäufer scheint es doch nicht in der Aktie über 7,7 EUR zugeben! Das hätte ich jetzt nicht gedacht und überrascht mich doch sehr! Das sieht mal richtig gut aus!


Auch deine fern medizinischen Diagnosen sind katastrophal! Ich bin eigentlich Andi Alkoholiker und trinke mal ein Gläschen zu Silvester! Oder zu Geburtstag! Ich glaube das letzte Mal vor 6 Monaten Alkohol getrunken.  

25.11.20 17:09

233 Postings, 57 Tage Bayern-887,74 ?

25.11.20 17:47

382 Postings, 3618 Tage jmiconorsnoch

einmal zehn prozent und einmal zwanzig und wir sind zweistellig. kann schnell gehen. wer shortsquezzes erlebt hat (infineon damals, deutsche bank, etc.). kennt das spiel. in dem falle wie gesagt 12-14 euro anfang dezember nicht unrealistisch.

...nur meine meinung.  

25.11.20 18:09
2

2574 Postings, 1724 Tage AndtecErstmal die Range verlassen

Die Aktie muss am 30.11 über 7,6 stehen, dann glaube ich an den Ausbruch.  

25.11.20 18:57

456 Postings, 593 Tage AnderbrueggeLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.11.20 10:57
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 12 Stunden
Kommentar: Beleidigung

 

 

25.11.20 20:40

382 Postings, 3618 Tage jmiconorsbin

sehr gespannt auf die "leerstandsmeldungen" morgen im bundesanzeiger. bleiben die hedgies gnadenlos short (finde ich nicht die schlechteste variante, "spannt den bogen", gleichzeitig natuerlich mit mehr wahrscheinlichkeit dass es kein "run" wird, auch wenn dieser dann seeeehr deutlich :) ausfallen wuerde) oder bauen sie langsam ab. tippe auf zweites. setze auf erstes. ;)

...nur meine meinung.  

26.11.20 01:28
2

490 Postings, 755 Tage hugo1973Ruhe

Ich muss bei 8,50 ? aus dem Teil hier raus.  

26.11.20 07:50

1083 Postings, 1033 Tage timtom1011Bis jetzt noch kein. Leerverkäufe

Ab Bau  das ist Hammer wann fangen die an  

26.11.20 08:58

8645 Postings, 7547 Tage Slashwarum sollten sie?

 

26.11.20 09:06
1

195 Postings, 459 Tage Brauerei 66K+S in den DAX ?

Ich glaube bei 40 Werten sind sie wieder dabei. Es ist nicht der Verdienst des Vorstandes (hatten Glück mit dem Zeitpunkt des Verkaufs der Salzsparte) die Probleme bleiben und die Hausaufgaben müssen zum größten Teil noch gemacht werden ! Die Leerverkäufer werden sich langsam eindecken,ab September 2021 Kommen dann die Fonds, bis dahin kann oder wird sich der Wert verdoppeln. Er wird nicht aus Wirtschaftlichen Gründen steigen , sondern nur weil zu viele rein wollen  und andere sich eindecken müssen um Gewinne zu sichern.
Falls in der  Zeit bis September die Kali Preise auch noch anziehen sollten kann es zur Rakete werden.
Ich weiß es sind viele Spekulationen dabei , aber es ist nicht unwahrscheinlich .

Mit freundlichen Grüßen 66  

26.11.20 10:02
4

2574 Postings, 1724 Tage AndtecNach oben eine Treppe und nach unten ein Aufzug

Es ist noch nicht sicher, ob der 4. Ausbruchsversuch erfolgreich wird. Wofür man gestern 4 Stunden beim mühsamen Aufstieg gebraucht hat, wurde innerhalb einer Stunde ausradiert.  

26.11.20 11:12
1

155 Postings, 643 Tage Bierdimpfel@ Andtec

Ja, leider.
Allerdings scheint der Kurs nicht wirklich einzubrechen und immer wieder die 7,60 zu testen.
Mal abwarten.  

26.11.20 11:19
1

2574 Postings, 1724 Tage AndtecBIerdimpfel

Ja, 7,60 ist der Schlüssel vor allem am kommenden Montag als SK.  

26.11.20 11:23
1

264 Postings, 5180 Tage ThomasZuernAnfang Oktober 2020 hatte die K + S AG-Aktie

erstmals  -seit dem Beginn der Corona-Krise - wieder die Linie von 7,-- ? überschritten.  Am 9. Oktober stand die Aktie bei 7,23 ?.  Analysten sprachen schon von Kursen von weit über 8,50 ?. Wer aber die Aktie zu 7,23 ? verkauft hatte, konnte K + S ab Ende Oktober 2020 zu gut sechs Euro wieder zurückkaufen.
Der Dax fiel am 27.10.2020 auf 11.527 Punkte. Am 6. November 2020 konnte ein Kapitalanleger die K+S-Aktie zu 5,65 ? erwerben.  Im Moment ist der Dax mit 13.294 Punkten sehr stabil. Es scheint alles so, als würde es keine Baisse mehr geben.  Kann man in drei oder vier Wochen die K+S AG-Aktie nicht billiger zurückkaufen? Bislang war bei unserer AG ein günstiger Rückkauf immer möglich gewesen.  

26.11.20 11:44

6666 Postings, 3159 Tage traveltracker@Brauerei 66

>>Ich weiß es sind viele Spekulationen dabei , aber es ist nicht unwahrscheinlich.

Mit der Eistellung kannst du auch am Roulette-Tisch gleich los zocken anstatt jetzt bis zum nächsten September warten. Bei Rot/Schwarz musst sogar nicht so viele Spekulationen anstellen, und es bleibt weiterhin nicht unwahrscheinlich, dass es klappt. Dein Krampf mit K+S macht so gesehen überhaupt keinen Sinn.  

26.11.20 11:47
3

8645 Postings, 7547 Tage Slashhat sich nichts geändert

gestern noch Top 1 im MDAX heute wieder Schlußlicht. Mit diesem Unternehmen können nur die Vorstände Geld verdienen und die LVs.
Viel Spass beim Geld verbrennen

Gruß
slash
 

26.11.20 12:02
2

430 Postings, 1019 Tage Kowalski100@Slash

Die Shorties machen mit der Pommebude, was sie wollen. Wenn die sagen ...heute machen wir mal -5%.. wird es auch geschehen. Stupid German Money - so nennt man das drüben..  

26.11.20 12:40
2

2574 Postings, 1724 Tage AndtecVöllig normal

Es ist völlig in Ordnung, dass  eine Korrektur erfolgt, wenn der Aktienkurs aus dem Bollinger Band ausbricht. Morgen ist die obere Begrenzung des Bandes wahrscheinlich bei 7,95 ?.  
Angehängte Grafik:
20201126_123634.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
20201126_123634.jpg

26.11.20 13:39
1

195 Postings, 465 Tage Trader2022timtom

"Bis jetzt noch kein. Leerverkäufe  Ab Bau  das ist Hammer wann fangen die an "

Einfach mal BlackRock daran erinnern, daß sie zum JE normalerweise immer unter 0,5 % sind. Haben bei den jetzigen 3,72 % noch einiges zu tun. ;-)

https://www.bundesanzeiger.de/pub/de/nlp_history?12  

26.11.20 14:39
1

8645 Postings, 7547 Tage SlashMontag wieder zu 7,00? zu haben

 

26.11.20 17:46

9852 Postings, 2870 Tage BÜRSCHENAch was 6.75 oder 6.50

26.11.20 19:28

233 Postings, 57 Tage Bayern-88Wie heißt das Spiel hier?

Wer bietet weniger? Wünscht dir irgendetwas? Aktuell 7,5 EUR und hier wird schon wieder von 6,5 EUR für Montag gefaselt. Das ist doch ganz normal, wenn eine Aktie dermaßen stark ansteigt mit in der Spitze über 7 %, das dann auch mal wieder Konsolidierung angesagt ist! Und gerade bei so einer Aktie, bei der man ist mit Ansage vorhersagen kann. Und in die Leerverkäufe sollte man auch nicht zu sehr hinein interpretieren. Das sind keine spinnen die ihre Netze aus bleiben und auf Opfer warten! Auf Wochenbasis alles noch im grünen Bereich und Polrichtung stimmt!  

26.11.20 19:48

8645 Postings, 7547 Tage SlashDas Orakel weis es doch auch schon

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1934 | 1935 | 1936 | 1936   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln