"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 11728
neuester Beitrag: 27.11.20 21:37
eröffnet am: 23.02.17 10:54 von: Olivenpresse Anzahl Beiträge: 293181
neuester Beitrag: 27.11.20 21:37 von: HMKaczmare. Leser gesamt: 22270243
davon Heute: 8850
bewertet mit 356 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11726 | 11727 | 11728 | 11728   

02.12.08 19:00
356

5866 Postings, 4762 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11726 | 11727 | 11728 | 11728   
293155 Postings ausgeblendet.

27.11.20 10:15
3

15637 Postings, 5841 Tage pfeifenlümmelzu #155

"mit einem Sportstudio abgeschlossen"
--------------
Brauche ich nicht. Schaff Dir einen Jack Russell an, der fordert dich genug und mache mit ihm einen Waldlauf. Dazu gibts die frische Waldluft gratis und nicht die ( "verbrauchte" )Luft aus dem Sportstudio.  

27.11.20 10:18

24514 Postings, 3647 Tage charly503der Vertreiber weder noch der Bahandler,

wird doch auch nicht wissen was da drin, jedenfalls glaube ich das, sonst würde die Verteiler nachfragen, wie lange das Zeug getestet wurde. Aber egal, der Behandelte hat dann keine Chance mehr, einzuklagen. Auch die Nachfahren nicht mehr!  

27.11.20 10:24
5

24514 Postings, 3647 Tage charly503muß ich aber etwas relativieren,

lieber pfeifenlümmel. Im Sportstudio gibt es Geselligkeit ganz wichtig für Menschen die im Alter solches benötigen und vor allem, anschliessend Sauna, welches nicht ohne Grund ein Begehr bei uns zu diesem Studio geweckt hat. Habe nämlich zu Hause keine Sauna. Und die Geselligkeit mit zwei Personen im Haus, da ist irgendwan nach einem Leben lang, auch mal die Luft raus.  

27.11.20 10:30
2

3833 Postings, 1247 Tage ResieDrum treffen wir uns ...

hier im Schräd - da ham wir´s lustisch :-)  

27.11.20 11:21
5

1801 Postings, 2682 Tage barmbekerbrietblack Friday

Moin,
ich habe mir schon einen Wolf gesucht un finde einfach keinen Händler der gold oder silber um 70 % billiger anbieten will. Hat einer von Euch einen heissen Tip für mich? Oder sorgen vieleicht die Börsen heute noch für einen entsprechenden Nachlass? Wäre mir auch recht.

Gruß in die Runde
barmbekerbriet  

27.11.20 11:49
5

3346 Postings, 1489 Tage Qasar#151 heute kennt man den Schuldenturm

der bis zum Mond reicht, aber nicht mehr den Schuldnerturm.
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...neue-schulden-17073035.html

Verantwortungslos nimmt man neue Schulden auf, ohne das Ansinnen, diese jemals durch erwirtschaftetes Geld tilgen zu können.
Diese Schulden sind die Grundlage unseres Geldes, denn ohne Schulden gibt es kein Geld.
Dies gilt jedoch nur für die Eliten, denn der Untertan ist nicht mehr kreditwürdig und muss sparen.
Wenn die Schulden davongaloppieren, sind die Schuldner schuldenfrei und der Untertan frei von Vermögen. Frei ist er dann aber noch lange nicht, muss für die Schaffung eines neuen Geldsystems geradestehen und dafür bluten.
Das war schon immer so und ist der Lauf der Welt, gut dass jetzt wieder die New Yorker Eliten an die Macht kommen, habe ich gehört.  

27.11.20 11:57
1

24514 Postings, 3647 Tage charly503weitere Überlegung

was eigentlich mit dem Geld der Bürger passiert, welche es wie auch immer bekommen, ob nun Lohn oder Pensionen, Rente oder geerbt.
Man kann es nicht wie früher für Urlaub oder annehmlichkeiten verwenden, höchstens Gold kaufen. Nur wozu Gold um was abzusichern, welches man gar nicht abzusichern braucht?
Wenn man Zwangsmassnahmen auf Immobilien erwägt, weiß man schon wohin das Häschen trappelt!  

27.11.20 12:10
2

3346 Postings, 1489 Tage QasarGute und schlechte Schuldner

was ein guter Schuldner ist, muss man nicht erläutern.

Was ein schlechter Schuldner ist, kann man sich auch leicht vorstellen. Einer der seine Schulden zu spät oder gar nicht oder nur teilweise zurückzahlt, egal ob privat oder öffentlich.

Dann gibt es noch den sozialistischen Schuldner. zB Berlin.
Berlin möchte mit 10 Millionen die Innenstadt beleben, die Geschäfte und die Gastronomie stärken.
Berlin führt glz einen Lockdown durch, denkt über weitere Maßnahmen nach, die weitere Hilfsgelder notwendig werden lassen.
Die linke Hand weiß nicht was die rechte tut und machen Gegenläufiges. Beide funktionieren nur mit neuen Schulden.

Das ist der mit Abstand schlechteste Schuldner.
Leider gibt es keinen Schuldnerturm, in den er reinpasst.  

27.11.20 14:12
1

15637 Postings, 5841 Tage pfeifenlümmelzu #160

Klär mich mal auf, was ist ein Schräd?
Kellerbar?
Kegelbahn?
Rodelbahn mit Lederhosen?  

27.11.20 15:31
1

3833 Postings, 1247 Tage ResieDas ist eine ...

Abfolge von Online-Diskussionsbeiträgen (Postings), insbesondere in Foren - Thread  

27.11.20 16:34

15637 Postings, 5841 Tage pfeifenlümmelGold

wurde "brutal" unter 1800 geprügelt.
 

27.11.20 16:40
2

15637 Postings, 5841 Tage pfeifenlümmelAlles harmlos?

Die zweite Welle der Corona-Pandemie hinterlässt in der Schweizer Todesfallstatistik tiefe Spuren. In den ersten beiden Novemberwochen sind je 1700 bis 1800 Frauen und Männer über 65 Jahre verstorben, wenn man alle Todesursachen zusammenzählt. Der Einfluss des Virus lässt sich erahnen, indem man diese Zahlen dem langjährigen Erwartungswert gegenüberstellt: In «normalen» Zeiten wären je etwa 600 dieser Verstorbenen noch am Leben. Dies geht aus den Zahlen hervor, die das Bundesamt für Statistik jeweils am Dienstag aktualisiert. Die effektiven Todesfälle liegen seit der Woche vom 19. Oktober deutlich über den Erwartungen. Die Statistiker sprechen von «Übersterblichkeit».
https://www.nzz.ch/schweiz/...8?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
-----------------
Zu lasche und zu laue Politk gegen das Virus forden ihren Tribut.  

27.11.20 17:14
2

14885 Postings, 2835 Tage NikeJoeDu wirst nichts besitzen

... und GLÜCKLICH sein!

Der Plan des Klaus Schwab (WEF)... The Great Reset:

Global Elites Agenda To Control YOUR LIFE And The Economy!
https://www.youtube.com/watch?v=7fXs3t3mQj8

Schweden ist ein gutes Beispiel. Die sind bereits seit Jahren lockdowned und sind uns um Jahre voraus!

 

27.11.20 17:16
2

1203 Postings, 299 Tage ScheinwerfererFreefall

wieder bei den Edelmetallen?Der Bär nervt so langsam mit seiner Elektronik. <  

27.11.20 18:08
3

3346 Postings, 1489 Tage Qasarder Herr Pfeifenlümmel

möge sich bitte für den Spießrutenlauf der Gastronomen einreihen. Dort werden Sie geholfen.  

27.11.20 18:12
5

14433 Postings, 2967 Tage silverfreakyAn Grippe stirbt dieses Jahr keiner mehr.

Grippe heisst jetzt Corona?  

27.11.20 18:13
1

2765 Postings, 976 Tage neymarCommerzbank blickt skeptischer auf Gold

27.11.20 18:26
1

127 Postings, 3110 Tage Rico66Goldpreis

Das ist doch nur die Rabattaktion zum schwarzen Schnäppchenfreitag.
 

27.11.20 18:52
8

732 Postings, 801 Tage Force MajeureDüstere Zukunft


Durch die bekannte menschliche Geschichte zieh sich die konstante Zentralisierung globaler Macht wie ein roter Faden. Das Tempo nimmt laufend zu. Je mehr sich die Macht zentriert, umso mehr Macht steht dem Zentrum zur Verfügung, um die Zenralisierung noch stärker voranzutreiben.
Dies geschieht nicht zufällig.

Trotz aller Prosteste erkennen die Demonstranten nicht, das die Globalisierung einen Teil des gewaltigen, vielschichtigen, multidimensionalen Plans zur Unterdrückung der Menschheit bildet, der Orwells Geschichte noch als untertrieben erscheinen lässt.

Gierige Großunternehmen sind jedoch nicht der Grund für die Ausbeutung und Unterdrückung, sie dienen nur als "Vehikel".

Ob EU (Europäische Union), NAFTA (Amrikanische Union) , APEC (Pazifische Union), ASEAN (Südost-Asiatische Union) oder OAE (Afrikanische Union) als "Superstaatsunionen" machen Nationalstaaten und Völker überflüssig und Weltarmee und Weltpolizei werden allen Kritikern und Widerständler gefügig machen.

Wir sind mittendrin und der Plan ist bereits weitgehend umgesetzt.
 

27.11.20 18:54
3

15637 Postings, 5841 Tage pfeifenlümmelzu #171

Wenn ich hier so verprügelt werde, muss ich doch noch zum Psychologen.  

27.11.20 19:03
6

15637 Postings, 5841 Tage pfeifenlümmelzu #175


"Wir sind mittendrin und der Plan ist bereits weitgehend umgesetzt."
---------------
Abschaffung des Bargeldes, Schufa will an die Kontoauszüge ran, Handy- und Smartphone-Ortung, totale Kontrolle des Bürgers, auf diesem Wege sind wir.
Dazu kommt, dass Regierungen zunehmend ihre Macht "freiwillig" an übergeordnete Institutionen abgeben. Sie geben ihre Kompetenz und Verantwortung ab und befreien sich von der Haftbarkeit.
 

27.11.20 19:11
3

24514 Postings, 3647 Tage charly503sie geben Dir sogar noch

SIRI und Alexa an die Hand, um Dich noch besser auszuhorchen. Kreide fressen, brauchts nicht mehr!
Wirklich, hört auf die VTler und macht die Glotze aus, schmeist die Gazetten weg, kauft sie Euch erst gar nicht. Es sei denn, man muß daraus was für die eigene Interpretation ablesen. Nur zu aber fraglich.
Und diejenigen die hier solchen M.. reinstellen, bitte unterlasst es, werde solches in Zukunft ignorieren.
Danke schon mal!  

27.11.20 20:53

1203 Postings, 299 Tage ScheinwerfererSchief angeguckt

wurde jeder der damals quer gedacht hatte. Außerdem denke ich in zwei Richtungen. Sollten sie den überwachten Kleinbürger digital abpressen bis zum Reset mündet dies in einem Streit. Offenbar kann es in auch einer herkömmlichen Entwertung enden. Dein GrippeVirus hat wirklich recht #77<  

27.11.20 21:07
4

617 Postings, 1366 Tage InstanzSchon jemand die CO2-Steuer auf dem Schirm?

Ab dem 01.01.2021 werden Erdgas, Diesel, Benzin & Heizöl durch Merkels CO²-Steuer dramatisch teurer:

https://www.maingau-energie.de/sites/default/...g_1.png?itok=UECbT5NV

Beachtet bei dieser Grafik auch die staatlichen Preissteigerungen in den nächsten Jahren bis 2026! Der Winter wird sehr lange eiskalt bleiben, es wird härter und immer schlimmer. Denn die Unternehmen werden die Steuer auf die Verbraucher umwälzen. Einige Produkte und Dienstleistungen werden dann um so einiges teurer werden. Aber Gott sei Dank haben wir ja Deflation, looool.....
 

27.11.20 21:37
2

20946 Postings, 3230 Tage HMKaczmarek#177 pfeifenlümmel

...und nun nur noch den Bogen zum ultramegahammertödlichsten Virus aller Zeiten schlagen

und schwupp; weg ist sie, die Freiheit.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11726 | 11727 | 11728 | 11728   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln