finanzen.net

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 11106
neuester Beitrag: 05.04.20 16:45
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 277630
neuester Beitrag: 05.04.20 16:45 von: 47Protons Leser gesamt: 19883518
davon Heute: 4829
bewertet mit 349 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11104 | 11105 | 11106 | 11106   

02.12.08 19:00
349

5866 Postings, 4526 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11104 | 11105 | 11106 | 11106   
277604 Postings ausgeblendet.

05.04.20 10:31
2

5618 Postings, 3220 Tage SilverhairMal was anderes: UK, diesmal direkt UK

Gestern war Sauna und ich las wieder mal "Freizeit-Woche/Spass".
Irgendwo darin gings um die Queen. Fragst mal in GB an:" Was macht die sie?"
Und siehe da, mein Bauch ahnte richtig: Heute abend hält sie eine Ansprache.
Im Vorfeld kursieren die üblichen Selbstdisziplin und Durchhalte Parolen.
"ABER !" sagte ich mir - und dachte an vllt die letzten Jahresmünzen mit der Queen hintendrauf -
"Was soll ein 'Weiter so' mit einem Uralt-Monarchen bringen, der in der nächsten Zeit von allen Terminen fern gehalten werden soll, damit er sich nicht infiziert?
Was soll die Uroma, die mit sich, ihrem Mann, Sohn und Enkel Probleme hat, sich weiter um Volk und Commonwealth kümmern? Warum nicht zurücktreten?
Es wird vllt nicht HEUTE passieren, aber dieses Jahr sicherlich.
Charles wird verzichten und William hat was zum "sich beweisen". Das Volk wird ihn tragen.
Der Zeitpunkt könnte nicht besser sein, als die Tage !
Mal sehen, ob ich richtig liege. Viiiiel Zeit hat sie sowieso nicht mehr.
Und im Siechtum regieren, nur weil mal "lifelong" ausgegeben, wird heute doch gern gebrochen.
Übrigens: Die Unmengen Sammlermünzen, die dabei verkauft werden, bringen sicher was.
"Letzte" der Queen, "Erste" des King....
Gut, ich hatte das schon mal angedacht und war iG sehr erstaunt, wie wenige (keinem) das interessierte. Da wußte ich, was für EM Experten hier mitschreiben ;-D
 

05.04.20 10:49
6

12151 Postings, 3405 Tage SchwarzwälderEinzelfall, völlig überraschend u. ungewohnt ....

N-TV - New`s - heute morgen:

In Frankreich hat ein mutmaßl. 33-jähr. Moslem 2 Menschen gerötet und weitere 5 Ungläubige
teils schwer verletzt. Der mutmaliche, in seinem Zuhause beschlagnahmten unterlagen hatte
sich der festgenommene Täter wohl darüber beschwert, daß er unter Ungläubigen leben müsse !

Jetzt darf man ganz gespannt sein, ob die franz. Richter ebenso "unabhängig" urteilen wie dt. Freispruchrichter, welche wie bisher in DE. oft zu verzeichnen, gewohnt im Gleichklang urteilen:
Nicht straffähig wegen "psychischer Störungen" ... oder, "war ja nur eine Frau", oder
hat "Stimmen gehört" und bekommt wegen "fehlendem Anfangsverdacht" oder aus absolut nachvollzoiehbaren Gründen wie "Notwehr" 14 Tage TV-Verbot auf Bewährung ... !
Haftstrafen sollen ja auch lt. Merkel GMP sowieso "möglichst vermieden werden" - ganz im Sinne
des früher einmal gültigen dt. Strafrechts. Andererseits sollte man das vllt. doch nicht kritisieren,
denn der Islam gehört ja jetzt zu DE. u. gem. Scharia, -welche ja gem. Muslimen aus ihrer Sicht
auch hier über dem GG. steht-, üben Islamgläubige hier ja nur ihren Glauben, ganz im Sinne der "Glaubensfreiheit" aus ! Richtig, wenn Deutschland sich endlich Anspruchsberechtigten anpasst !

Da hat der Mann natürlich recht, das ist für die in Europa so hofierten Islamgläubigen in der
ganzen Bandbreite natürlich auf Dauer unzumutbar. Denn warum sonst schaffen die europ.
Regierungen im Westen des Kontinents ihre eigenen, (bisher) leistungsfähigen  Völker ab ?
Erdogan, -erst wegen dieser Äußerung "Europa wird schwarz" verlacht-, hatte im Nachhinein betrachtet natürlich recht !
Nicht wenige überzeugte Gutmenschen, -gerade Helfer von Anspruchsberehtigten-, mussten
ihren Irrtum ja schon am eigenen Leib erfahren zu Lasten der zurück gelassenen Hinterbliebenen !
Wie deren Wahlverhalten sich in Zukunft darstellt, wäre interessant zu wisen ! C  hristlich ?

Aber lange müssen die einzig Wahren, die guten Islamgläubigen sich nicht mehr mit den Ungläu-
bigen herum schlagen und diesen unerträglichen Zustand erdulden, dafür sorgen die offensichtlich dafür gerne widerholt gewählten, westeurop. parlamentar. Fremdvölkervertreter mit aller Kraft !

Besonders kluge Deutsche verlassen bereits seit Jahren zw. 2- und 300k p.A. das Land fluchtartig,
darunter, -als bes. positiv zu bez.-, stark zunehmend der Anteil an Akademikern und retten damit
letzte Reste ihres lebenslang erarbeiteten Vermögens, entscheiden sich also für vollumfängliche
"Teilhabe", -nicht am igentum anderer-, sondern am eigen Erarbeiteten nach über 50 % Steuern...    
Das schafft hier viele neue hochleistungsarbeitsplätze und höher- bzw. hochwertigen Wohnraum als Bestandteil v. Merkels Wohlfühlprogramm für erst kürzer hier "subsidiär schutzsuchend" Lebende ...


     

05.04.20 10:49
1

21212 Postings, 3411 Tage charly503da hab ich ja noch was

Derzeit gibt es nur ein Thema CORONA, oder Covis 19
rauf und runter bis zum Erbrechen, jeden Tag aus Rundfunk und TV Glotze.
Ich suche auch hier Gründe, was es eigentlich ist, dieser Virus, was es macht, wie es in die Zellen gelangt und warum man es erst jetzt bemerkt hat, dass es die Lungenkranken besonders schwer haben, ihre vorher Krankheit zu bekämpfen und um nun auch noch zu gesunden.
Was haben die betroffenen Kranken denn nun gemeinsam?
Sind es Veganer oder der Trinkerei verfallene? Sind es Raucher oder Freikörperkultur Anhänger. Trinken sie Wasser aus Plasteflaschen, oder etwa aus dem Wasserhahn der ihnen im Netz zur Verfügung steht? Hat jemand schon mal drüber nachgedacht wie Trinkwasser hergestellt wird und wie die wenn auch geringsten Bestandteile an Antibiotika kaum noch rausgefiltert werden können?
Aber einen gemeinsamen Auslöser haben alle. Sie werden wahrscheinlich sehr kontaktfreudig sein und öfter mal Andere drücken wollen, oder Partys feiern bis zum abwinken.
Es scheint auch keinen Unterschied zwischen Gläubigen und Nichtgläubigen zu geben, auch nicht Rassen und Religionen werden verschont und über Ureinwohner im Urwald, gibt es wohl keine Erkenntnisse ob die auch den Virus innehaben.
Und da komme ich auf seltsame Gedanken zu Virus allgemein. Fakt ist, Computerviren werden programmiert, wer programmiert Viren in Menschen oder mutieren diese oder gar formt diese aus guten zu Bösen um?
So tue ich mich wirklich schwer zu erkennen, was es denn nun eigentlich ist, was da über springt?
Bemerkt habe ich kürzlich im Supermarkt, dass nun auch gedrucktes Tageszeugs, definitiv liegen bleibt. Also orientiert man sich einsam zu Hause möglichst am Computer, um neues alternativ zu erfahren denn, die Kommentatoren in Funk und Fernsehen, wissen auch nur Ergebnisse zu konstatieren.
Ob die Journalisten und die Redaktionen da auch was runter fahren oder alles für die Presse immer so mit der Druckerei, weitergeht?
Was machen die Sportler nun, auch die Fußballer? Von den Fans mal ganz abgesehen, da kann ich überhaupt keine Tipps erkennen, ob die weiter bezahlt werden.
 

05.04.20 11:01
2

1596 Postings, 2212 Tage tienaxpablo55

die 80 Jahre und älteren haben ihr Leben gelebt. Die letzten Tage die denen noch bleiben werden sie schon über die Runden kommen, jedenfalls nicht verhungern.
Gerade die jungen Menschen werden durch den Shutdown und deren Folgen extrem belastet. Deren Zukunft ist mehr als ungewiss. Die Jugend ist die Zukunft und das muss man als alter Mensch auch mal einsehen.  

05.04.20 11:05
1

21212 Postings, 3411 Tage charly503ob die Leute dort unten

auch solche Probleme haben?
Ist völlig an den Rand gedrängt worden.
x  Exklusiv: Spurensuche in Syrien ? An der Frontlinie in Idlib x  

05.04.20 11:06
2

3620 Postings, 2259 Tage dafiskosComex- Gold

Auszug aus dem goldreporter- Artikel:

""Die Inventarliste per 1. April 2020 wies noch rund 6,39 Millionen Unzen (ca. 199 Tonnen) Gold der Kategorie „eligible“ (zur Auslieferung verfügbar) in den Tresoren der neun gelisteten Bullionbanken aus. Allerdings entsprach der Open Interest, also die Summe aller gehandelten Gold-Kontrakte an der COMEX (Standardverträge über jeweils 100 Unzen), zum gleichen Zeitpunkt 490.200 Kontrakte. Es gab also offene Lieferverträge über umgerechnet 1.524 Tonnen Gold. Der Gold-Futures-Handel in den USA war also nur zu 13 Prozent gedeckt – was dem langjährigen Normalzustand entspricht und gut funktioniert, solange nicht deutlich mehr Händler auf die Idee kommen, physische Lieferung zu verlangen. Und das ist nach wie vor das Horror-Szenario für die Betreiber der großen Goldhandelsplätze – der „Default“. Dass die Vertreter der großen Gold-Zentren ihre PR-Maschine anwerfen und neue Lösungen finden müssen, zeigt jedoch, dass die Lage durchaus ernst ist. Siehe dazu auch: Internationaler Goldhandel gestört – Großbanken suchen Ausweg. Dennoch muss man sagen: Natürlich gibt es noch ausreichend Gold. Nur befindet es sich derzeit nicht in ausreichender Menge und gewünschter Ausführung dort, wo es besonders stark nachgefragt wird. Die Frage ist aber auch, wer im tatsächlichen Besitz dieses Goldes ist und zu welchem Preis er bereit es, es abzugeben.""

Der Link zum ganzen Artikel:
https://www.goldreporter.de/...gst-es-gibt-genuegend-gold/gold/93714/  

05.04.20 11:06
1

322 Postings, 63 Tage ScheinwerfererSchau mal Charly503

angenommen der Akhenate liegt auf der Intensivstation (System) wie im Komma ist er ein Herrscher im Traum geworden in einem ganz anderen Land - Minds. Ihm gehört jedoch das ? Konstrukt, er möchte aber nix mehr davon wissen, verständlich - nicht zu beneiden. Mehrere Räume weiter wartet bereits der Malermeister, wieder mit weißer Farbe. Er hat den Auftrag aus Rot nun wieder weiß zu machen. In einen anderen Raum wahrscheinlich im Keller ist der obligatorische Metzger, keine Ahnung was der da zu tun hat und ständig mit drinne rumbratwurstiert. Akhenate schläft glücklich auf Intensivstation und ist nun der deutsche Kaiser-zählt Schäfchenwolken. Das Traumprogramm nach einem Jahrzehnt wurde geändert bzw deckt sich eines Herrschers-ähnelt sich...usw  

05.04.20 11:06
3

1596 Postings, 2212 Tage tienax#607

der Islam sollte in Deutschland und Europa verboten werden, sämtliche Moscheen abgerissen werden. Anhänger dieser Religion müssen ausgewiesen werden. Sollten Moslems straffällig werden muss extrem hart reagiert werden bis hin zur Todesstrafe.    

05.04.20 11:32
3

3620 Postings, 2259 Tage dafiskosPrognose zu Comex- Gold, s. o.:

Die Diskrepanz des Verhältnisses der Menge der offenen, nicht auslieferbaren Lieferverträge zur Menge der lieferbaren Bestände an ALLEN (also nicht nur Comex) Handelsplätzen der Welt wird nun stetig steigen.

Gleichzeitig werden die Handelsplätze, deren physisch Lagernde und die davon Abhängigen (und das sind nun immer mehr auch große und größere Finanzmarkteilnehmer) immer mehr versuchen mit populistischen medialen Maßnahmen, als da wären besonders Mitteilungen wie "Es ist genügend Gold vorhanden", den Trend einzudämmen.

Sie werden es aber nicht mehr schaffen, sie bewirken nun sogar das Gegenteil damit: Den Menschen kann damit klarer werden , dass Gold natürlich insgesamt immer, zu jedem Zeitpunkt und an jedem Ort der Geschichte, genügend und ausreichend vorhanden war. Nur halt nicht bei ihnen selbst, u.U. .

 

05.04.20 11:34
1

3271 Postings, 1011 Tage ResieDie werden bald ...

rennen wie die Feldhasen - RECONQUISTA II - aber erst nach´m Krasch .  

05.04.20 11:49
5

2578 Postings, 1253 Tage QasarWarum wird so viel Panik verbreitet?

im Bezug auf das Finanzsystem?
Corona war ein willkommener Anlass, die Schleusen zu öffnen. Schulden zur Rettung des Schuldenturms.
Das Geldsystem war am Ende, da die Inflation nicht mehr funktionierte, und bekommt nun neues Leben eingehaucht. Das ist alles.
Siehe zB die letzte Schuldenaufnahme Italiens: Ein Land im totalen Ausnahmezustand hat keinerlei Probleme, seine neuen Anleihen zu platzieren.
Gold wird sicher nicht signifikant an Wert verlieren aufgrund der Inflation, aber glaubt bitte nicht, dass ohne ein Extremereignis oder eine globale Währungsreform Gold explodieren wird. Es bleibt was es immer war, eine reine Absicherung.
Dass zB die Immobilienbesitzer per Steuern geschröpft werden, glaube ich auch nicht, wenn man den Mietern das Recht gibt, die Miete nicht mehr zu bezahlen. Man kann ja nicht zwei Morde begehen, einer reicht, der zweite führte u.U. zur Revolte. Daran hat man kein Interesse, da man die werte Bürgerschaft, ganz ruhig und gepflegt schröpfen möchte, ohne dass es ihnen auffällt.  

05.04.20 12:16

322 Postings, 63 Tage ScheinwerfererWelcome Back

Q<?war daher alles nur geplant (Absicht was niemand unterstellen würde..) ? Interessant die Thesen über einen Bank-Goldrun-den es garnicht gab bzw gegeben hat-konnte. Laden dicht, Schaufenster zu und (Türen) abgeschlossen beginnt nun der eigentliche Goldzauber (ohne Run)?<  

05.04.20 12:26
2

1596 Postings, 2212 Tage tienax#613

wurde wieder einmal gelöscht, weil man die Wahrheit nicht hören will, nicht verbreiten darf.

Angeblich hat jeder Mensch in Deutschland die selben Rechte.
Wieso darf dann ein Moslem in Deutschland mehrere Frauen (sogar Minderjährige) haben ein Deutscher aber nur eine
warum ist es wenn ein Deutscher seine Frau züchtigt eine Straftat wenn ein Moslem das tut jedoch nicht ?
warum, warum, warum ....

 

05.04.20 12:53
2

3925 Postings, 7087 Tage Nobody IIIch denke,

Wenn das Thema Influenza wirklich nur eine jährliche Zählung der Toten über dem Monatsmittel ist, dass hier überhaupt nur Statistik der Statistik wegen betrieben wird. Ich hätte vom RKI Datenmodelle erwartet wie die Influenza jährlich das Land verseucht und dass Experten dieses auf Corona übertragen. Ich hege die Vermutung, dass unter dem Begriff Influenza eine Vielzahl von Viren einfach verallgemeinert werden. Und das Coronavirus gehört seit Jahren dazu. Das Thema ist nur hochgekocht, weil man das messen kann und auch mal getan hat und dann hat sich die mediale Angstwelle über den Globus verteilt, genau wie die Grippeviren jährlich, nur jetzt gab es Scheinwerferlicht auf höchster Ebene.

Ansätze für die die Belegung dieser These.
1. Siehe Helmholtzinstitut Schlagwort Corona
2. Bei mir hat ein Arzt noch nie Grippe diagnostiziert, sondern immer nur irgendwelche Erkältungssymptone. Im Gespräch war es die Grippe, in den Unterlagen Fieber und Husten. Damit fehlt auch die Daten Grundlage und Labortests oder Tests ala Corona gab es noch nie.
3. 2017 Grippeepidemie in Deutschland mit über 25.000 Toten, wieviel haben wir jetzt?
4. Ca. 70.000 Tote in Deutschland aufgrund von nicht chronischen Lungenkrankheiten, Datenquelle Statistische Bundesamt Datenstand 2017, übrigens sterben täglich im Mittel ca. 2.500 Menschen in Deutschland

Abschließend ist klar, jeder vermeidbare Tod sollte vermieden werden, aber die Frage ist immer der Preis, finanziell und auch ethisch.

Ich gehe davon aus, dass jetzt mit der Maskenpflicht für die nächsten Wochen der Weg zur Normalität bereitet werden soll. Am Ende wird ein gigantischer Schaden bleiben, aber unter der für alle gesichtswahrenden Argumentation, dass dieser Fehlalarm nicht absehbar war, was wäre passiert, wenn es ebolaähnlich verlaufen wäre, wird man sich wieder lieb haben.
Dabei ist egal ob Maskenpflicht, Stock im Arsch oder Kaffee mit Desinfektionsmittel, hier wird nichtswissend auf Mutmaßungen entschieden und das schockiert mich massiv. Der Staat hat hier massiv versagt. Es gibt keinen Pandemieplan, keine Notfallplan aber bezahlt haben wir dafür. Einrichtungen sind auch da, THW, Bundeswehr samt eigener Infrastruktur für Medizin, diverse Institute, welche lieber Handy tracking machen anstatt die gesammelten Daten statistisch korrekt einzuordnen und mit Modellen zu unterstützen. Keinerlei Notfallversorgung im Gesundheitswesen, wenn es da was gibt, steht das alle nur auf Papier.  
-----------
Gruß
Nobody II

05.04.20 13:05
1

3151 Postings, 5475 Tage DahinterschauerNeuer Name für Euro-Bonds gesucht!

Ein Marshallplan für den Wiederaufbau Europas nach der Corona-Krise wird jetzt von den Südländern gefordert, nachdem die Euro-Bonds bisher von Deutschland, den Niederlanden und Österreich abgelehnt worden ist.  Am 7. April wird man etwas auf den Tisch legen müssen. Bisher hatten die genannten Länder auf den ESM verwiesen, den man für Pleite-Kandidaten eingerichtet hatte. Der war aber bisher von den Südländern abgelehnt worden, weil der die Empfängerländer stigmatisieren würde.  Eine Transferunion ist daher gewünscht, wie auch immer sie heißen sollte.  Die ließe sich doch jetzt unter dem "Corona"-Namen sehr gut verkaufen.  Da könnten die bösen Deutschen doch nicht mehr behaupten, daß die Italiener selber schuld an ihrem finanziellen Elend seien.  Die Wahrheit aber ist, daß  der "Corona-Transfer" niemals enden würde, denn die bewußten Länder hatten nach der Finanzkrise nicht sparsam gewirtschaftet und sich weiter in den Schuldensumpf begeben. Das würde auch nach Corrona zu erwarten sein.  

05.04.20 13:36
1

14886 Postings, 5605 Tage pfeifenlümmelzu #619

Wenn man Deine Beitäge hier liest, kann man nur noch staunen.
Offenbar hast Du nicht erkannt, dass dieses Virus wesentlich gefährlicher ist als die normalen Grippeviren.
Soll denn Italien, Spanien, New York alles nur ein Fake sein, so nach dem Motto, das gibts ja jedes Jahr?  

05.04.20 13:37
3

712 Postings, 241 Tage KK2019verrückt

zu glauben, dass man die Knappheit der Güter durch Aufhebung der Knappheit des Geldes beheben kann.

Der Wahnsinn bei den Sozialisten befindet sich im Endstadium. Ich kann jedem nur empfehlen nur das absolut Notwendige an Euros zu behalten und den Rest in sichere Sachanlagen zu stecken, z.B. Gold (weniger Immobilien, Aktien und co.)

In den nächsten 1-2 Jahren zählt nur der Vermögenserhalt. Wenn alles am Boden liegt dann kann man zuschlagen. Zu Marktpreisen, am besten von den verarmten Sozialisten.  

05.04.20 14:06

322 Postings, 63 Tage ScheinwerfererGehebelt auf das Fallen

gewettet und dann den großen Zauberer angebetet.Den werden sie umjubeln. Dann kommt der Trick aufn Tisch.  

05.04.20 14:29
1

1684 Postings, 3650 Tage Starbiker619

schaue dir einfach das Geschehen in der nächsten Zeit in den USA an. Und dann kannst du mal mit Grippevergleichen kommen. Lächerlich! Die "wenigen" Toten in Europa haben wir nur, weil wir mit aller Kraft gegenhalten!  

05.04.20 15:12

322 Postings, 63 Tage ScheinwerfererVor allem Wir

merkst nicht den Fehler, deine Position wäre in der Spar - und Abrisspolitik gewesen.  

05.04.20 15:19
1

14886 Postings, 5605 Tage pfeifenlümmelDie Todeszahlen

bezüglich Corona steigen nun rasant an, um 14% höher als gestern.
Die Zahl der Infizierten steigt um 6,8% gegenüber gestern.  

05.04.20 15:37

1596 Postings, 2212 Tage tienaxStarbiker

bei den Amis schlägt jede größere Grippewelle hart durch. Viele Amerikaner sind nicht versichert und gehen deswegen erst zum Arzt wenn es zu (fast) spät ist und sie bis dahin viele andere Bürger angesteckt haben. Das ist mit Europa überhaupt nicht vergleichbar.
In den USA zählt auch im Gesundheitswesen ausschließlich der Profit.
Das wollten die europäischen Staaten auch so übernehmen, wie jeden anderen (negativen) Trend aus USA und haben in den letzten Jahren viel Kapazität im Gesundheitswesen abgebaut, was sich jetzt in der Corona Krise rächt, aber hoffentlich den Politikern hoffentlich auch die Augen öffnet.
Hätte u.a. Deutschland in den letzten Jahren sein Gesundheitswesen nicht so stark zusammen gekürzt hätten wir jetzt nicht annähernd so viele Corona Tote, von Italien gar nicht erst zu reden.  
Damit der Virus in Europa diese Schäden anrichten konnte ist sehr stark dem politischen Versagen der Regierungen anzulasten.  

05.04.20 15:55
1

7984 Postings, 3371 Tage farfarawayDie Bond Misere

der ESM ist der Rettungsring der Staaten, bzw der Banken, die Italiener wollen den nicht anzapfen, weil sie den später eh noch brauchen werden. Also muss ein Ersatz Bond dafür herhalten - den Corona Bond, um das miserable Gesundheitssystem der Italiener zu erneuern. Einen Euro Bond brauchen sie, um den Mezzogiorno vor der totalen Anarchie zu retten. In Sizilien und Kalabrien gibt es alleine eine Arbeitslosigkeit von 5 Millionen; Schwarzarbeit, Trickdiebstahl, Taschendiebstahl, Air B n B, und viele andere Geschäftsfelder, die teilweise illegaler Natur sind, keine Einzahlungen in die Systeme, sind weggebrochen. Die Achilles Verse der Italiener meldet sich zurück, wer soll das alles finanzieren?

Das System wird crashen, wenn man nicht einen vernünftigen Konsens findet, da werden auch Tote in Kauf genommen werden. Das unterdrücken der Wirtschaft auf längere Zeit wird eine kollektiven Suizid hervorrufen, der schlimmer ist als die Opfer des Corona, bzw covod19. Mit Merkel und Konsorten, die ein Bestandteil des Systems sind, lässt sich das nicht beheben.  

05.04.20 16:39

3271 Postings, 1011 Tage ResieDer Hohenfriedberger -

Marsch wurde 1745 komponiert :
https://www.youtube.com/watch?v=Ntqdy0Gm2zg
Wagramer Grenadier Marsch 1885 : https://www.youtube.com/watch?v=Jm5UD6u3rVo
SchönfeldMarsch 1890 : https://www.youtube.com/watch?v=JiAwCriGFEI
 

05.04.20 16:45

12434 Postings, 3406 Tage 47ProtonsWen die Meinung des Silberjungen interessiert...

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11104 | 11105 | 11106 | 11106   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Allianz840400
Alphabet C (ex Google)A14Y6H
MasterCard Inc.A0F602
BASFBASF11
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Airbus SE (ex EADS)938914