BP Group

Seite 1 von 352
neuester Beitrag: 30.11.20 09:25
eröffnet am: 15.10.08 12:18 von: B.Helios Anzahl Beiträge: 8785
neuester Beitrag: 30.11.20 09:25 von: TenbaggerFa. Leser gesamt: 1680586
davon Heute: 600
bewertet mit 50 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
350 | 351 | 352 | 352   

15.10.08 12:18
50

858 Postings, 4431 Tage B.HeliosBP Group

BP im Überblick
Die wesentlichen Tätigkeitsbereiche der BP Group sind Exploration und Produktion von Rohöl und Erdgas, Verarbeitung und Vertrieb, Lieferung und Transport sowie Herstellung und Vertrieb von Mineralölprodukten. Zudem investiert BP im neuen Geschäftsbereich BP Alternative Energy in erneuerbare Energieformen.
Die Organisationsform der BP Group spiegelt die Vielfalt ihrer Tätigkeit wider.

Das Unternehmen ist in zwei Hauptgeschäftsbereiche untergliedert: Exploration & Produktion und Verarbeitung & Vertrieb. Zudem engagiert sich das Unternehmen im neu gegründeten Geschäftsbereich BP Alternative Energy um erneuerbare und CO2-ärmere Energien.

BP arbeitet in vier Regionen ? Europa, Nord- und Südamerika, Australasien, Afrika ? und über 100 Ländern. Die Aktivitäten in den Regionen werden von einer Reihe von Schlüsselfunktionen innerhalb der BP unterstützt.
Zahlen, Daten, Fakten
Umsatzerlöse1 $284 Mrd. (Jahr 2007)
Ergebnis zu Wiederbeschaffungskosten2 $17,3 Mrd. (Jahr 2007)
Anzahl der Mitarbeiter 97.600 (Stand: 12/2007)
Anzahl der Aktionäre mehr als 1,2 Mio. (Stand: 12/2007)
Reserven 17,8 Mrd. Barrel Öl- und Gas-Äquivalent
Tankstellen 24 100
Exloration Aktiv in 29 Ländern
Raffinerien 17

www.deutschebp.de  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
350 | 351 | 352 | 352   
8759 Postings ausgeblendet.

29.11.20 12:19

122 Postings, 165 Tage HansGoeren@Stienchen @meingott @Provokateure

Bevor man mit dem Finger auf andere zeigt solltem an das eigene Verhalten hier mal überdenken. Nutzt die sinnvolle Ignorefunktion wenn Beiträge euch nicht zusagen. Wenn man sich als Intelligent einstuft sollte man sich auch so verhalten. Davon sehe ich leider nichts.  

29.11.20 12:41
1

38 Postings, 14 Tage StienchenEgal! ;-)

Wen kümmert es, wenn er zig Accounts hat. Nöö, wird weiter im Sandkasten gespielt und bleibt weiter an der Tagesordnung. Macht ja auch Spass!

BP - 2021 bei mind. 5--6 EUR + langfristig über 10 EUR. Öl 2021 im @60-70 USD. Hochphase über 100 Dollar.

N.m.e.M und eher wahrscheinlich, als lächerliche 30 Dollar, wo alle Ölkonzerne einpacken können.
BP bei 1,50 EUR = gerne, dann wird nochmal ordentlich aufgestockt. Hightechs mit über 100% oder Verdoppler veräussert. Massig Cash vorhanden...

Schönen Sonntag noch an die Herde der Schafe/Lemminge  

29.11.20 17:43

565 Postings, 108 Tage Adhoc2020Zum Thema Ölpreis um 30 Euro einpendeln

Die US Fracker brauchen wesentlich höhere Ölpreise als die Araber oder Russen um kostendeckend zu arbeiten/fördern.  Ich denke nicht, dass die Saudis oder die Russen ein Interesse daran haben, wenn die US Fracker sich wieder nachhaltig erholen. Vielleicht versucht Saudi-Arabien den Weltölmarkt zu restrukturieren? US Fracker brechen zu erst weg ... da vieles auf Pump läuft. Jetzt kommt noch Biden dazu, der den fossilen Energien denn Kampf angesagt hat.
Wenn der Ölpreis 6-12 Monate um 30$ liegt, ist die US Fracking Industrie definitiv am Boden. Langfristig profitieren also die Saudis und Russen. Die US-Ölexporte würden dann merklich sinken und Saudi-Arabiens Marktanteile steigen. Ein globalwirtschaftlichen Schachspiel von bin Salman.

Ps. Manche Zeitgenoßen hier sollte man auch nicht zu ernst nehmen. Wer solche Umgangsformen an den Tag legt, da ist denke ich auch alles gesagt.
 

29.11.20 18:20

116 Postings, 40 Tage bullish2021Arbeitskräfte und Kredite

Schon einmal durchkalkuliert, wie viele Arbeitskräfte und Kredite mit solch`einer durchgespielten Variante vernichtet werden. Nein, sicher nicht... Sorry, das ist zu einfach um einen @30 USD Kurs zu rechtfertigen. 12 Monate @30 USD für alle Ölfirmen? Da wird es noch mächtig Gegenwind hier geben zu der Äusserung. Halte voll dagegen und wir sehen eher 60-70@ USD 2021.  

29.11.20 18:24
2

22 Postings, 73 Tage Sherlock_FuchsFundamentale Unterbewertung in GB

29.11.20 18:40
3

590 Postings, 213 Tage DaxHH@Adhoc

Die Saudis haben ganz sicher kein Interesse an einem niedrigen Ölpreis, die pfeifen nämlich jetzt schon aus dem letzten Loch. Saudi Aramco hat eine Dividende garantiert die weit über den jetzigen Gewinnen liegt.

Die Saudis brauchen einen hohen Preis für ihren Staatshaushalt da gibt es keine  Alternativen.

Die Fracking Industrie ist widerstandsfähiger als manche glauben. Und wenn mal eine Bude dicht gemacht wird sei es drum. Manche kleinere Fracker werden von den größeren Playern geschluckt.
Die Schulden die nicht zurückgezahlt werden sind egal dann wird einfach neues Geld gedruckt.
 

29.11.20 19:16

57519 Postings, 4058 Tage meingottMr Goregne

Nur weil man Sinnlose Postings kommentiert, ist man nicht Unintelligent..  denken sie mal darüber nach  

29.11.20 19:31

565 Postings, 108 Tage Adhoc2020Die Saudis haben aber auch kein

Interesse daran, wenn sie weiterhin Marktanteile an die USA verlieren und die US Frackingindustrie ihr Comeback erlebt. Selbst der Fracking-Pionier Chesapeake Energy musste Chapter 11 beantragen (Insolvenz, 7 Milliarden Schulden) So Widerstandsfähig ist die Frackingindustrie eben nicht. Das freut die Araber natürlich. Hier gehts um die Marktanteile der kommenden Jahre und Jahrzehnte. Und eine Zombie-Fracking Landschaft will auch keiner. Die Kreditausfälle können die großen US Banken locker wegstecken. Bleibt jedenfalls spannend wie es in den kommenden Monaten weitergeht. Vielleicht fängt Trump ja noch einen Krieg gegen den Iran an um Biden einen politischen Trümmerhaufen zu hinterlassen? Zusammen mit Israel und den Arabern? Dann würde der Ölpreis natürlich explodieren. Hoffen wir es für die Menschen in der Region aber nicht. Die Menschen haben schon genug gelitten...

https://www.ariva.de/news/...peake-energy-meldet-insolvenz-an-8540659

 

29.11.20 19:44
1

22 Postings, 73 Tage Sherlock_FuchsÖlpreis

Meine Einschätzung dazu:

Trump hätte die Wahl gewonnen: OPEC+ hätte versucht, den Ölpreis in einem Korridor zu halten, der für die Frackingindustrie ruinös und für die Ölmultis noch erträglich ist (wie zuletzt)

Jetzt hat Biden als "Frackinggegner" die Wahl gewonnen. Die Ölstaaten brauchen dringend Geld, um die Staatshaushalte zu sanieren.  Man versucht vermutlich, den Preis über die 50$ zu hieven und in einer gewissen Schwelle auszubalancieren. Die Fliegerei und die Kreuzfahrten fangen vllt. wieder nach den Impferfolgen an (Q2/Q3), dann werden wohl auch wieder die Förderquoten erhöht.

Die Ölmultis fangen in Q3/Q4 wieder an, Ihre Dividenden zu erhöhen. Große Fonds steigen wieder vermehrt ein. Da die Dividenden noch lange nicht auf dem alten Niveau sein werden, der Ölpreis aber schon kann vermehrt Geld in den Konzernumbau fließen.

Deshalb bin ich mittelfristig optimistisch gestimmt.  

29.11.20 20:00
1

57519 Postings, 4058 Tage meingottZusammen mit Israel und den Arabern?

oh Gott...bitte lass nur 1 bis 2 Gramm Hirn herunter  

29.11.20 20:02
1

57519 Postings, 4058 Tage meingottbulish

jetzt stell ich trottel auch auf igno...der ist noch weiter als bis zum Zaun seiner Anstalt gekommen. Und das ist auch gut so  

29.11.20 20:43
1

565 Postings, 108 Tage Adhoc2020Weltpolitik

Würde man sich für Weltpolitik - Nahostpolitik interessieren, wüsste man, dass die Saudis und Israelis ein Normalisierungsabkommen unterzeichnet haben. Das verunsichert natürlich den Iran.
Es gibt sogar Treffen zw. Mohammed bin Salman  Netanyahu.

https://www.bbc.com/news/world-middle-east-55042055

https://www.dw.com/de/...emirate-normalisieren-beziehungen/a-54558692
Der Iran hat sich nach den israelisch-arabischen Normalisierungsabkommen für die Sache der Palästinenser stark gemacht. Doch der Nahostkonflikt spielt Teheran nicht mehr in die Hände wie früher.
 

29.11.20 20:50
2

565 Postings, 108 Tage Adhoc2020Noch ein interessanter Artikel

Der Konflikt mit dem Iran lässt Israel und Saudi-Arabien zur Freude der USA enger zusammenrücken. So weit gehen sie bei ihrer Kooperation.
 

29.11.20 21:02

8157 Postings, 897 Tage DressageQueenBrisant!

Das hatte ich gar nicht auf dem Schirm mit den Arabern und den Israelis. Zusammen gegen den Feind Iran und ganz im Sinne der USA.  Vielleicht ist da wirklich etwas im Busch. Jetzt noch der Anschlag gegen den iranischen Atomwissenschafter. @Adhoc2020 Danke für die Info.  

29.11.20 21:17

62 Postings, 526 Tage IchFreeBp Aktie

Welchen Kurs seht ihr Ende 2021..??
Danke  

29.11.20 22:56

116 Postings, 40 Tage bullish202120, IchFree

Mindestens 20 Euro sehen wir bis Ultimo 2021. Da es Krieg geben wird - sieh Adhoc2020 - kommt es zu einem Ölpreis von weit über 120 USD und damit steigen die Ölgiganten in neue sensationelle Hochs. Weitere Infos hat der liebe @Adhoc
Ist immer auf dem laufenenden und wird für seine Adhoc Mitteilungen überall gelobt und wird bald den Nobelpreis erhalten. Kein Scherz! ;-)  

30.11.20 04:03

2719 Postings, 387 Tage Aktiensammler124,50 Euro

Könnte sein...  

30.11.20 07:08
1

565 Postings, 108 Tage Adhoc2020Öl weiter im Korrekturmodus

Wahrscheinlich werden wir heute nach Xetra bei ca. 2,85 stehen und weiter korrigieren. Die Futures geben auch nach. Wird eine Interessante und wahrscheinlich rote Woche werden. Gut für Shortler.  

30.11.20 08:12

117 Postings, 30 Tage Shelloduech den iran konflikt

hätte ich einen höheren ölpreis erwartet...?!  

30.11.20 08:20

2715 Postings, 3951 Tage ZeitungsleserIran spielt aktuell keine Rolle

Iran produziert doch aufgrund der Sanktionen nur um die 100.000 Barrel am Tag. Die Kapazität soll bei 2,5 Mio. b/d liegen.  

30.11.20 08:23

122 Postings, 165 Tage HansGoerenWenn Biden im Amt ist

hoffen die Iraner auf ein neues Atomabkommen. Dann dürfte Iran auch wieder Öl verkaufen.
TEHERAN (dpa-AFX) - Der Iran hofft, dass die USA im Fall eines Wahlsiegs des Demokraten Joe Biden zum Wiener Atomabkommen zurückkehren und die gel...
 

30.11.20 08:45

590 Postings, 213 Tage DaxHHJetzt nach dem Anschlag

werden sich die Beziehungen nicht schnell normalisieren. Das erste Halbjahr spielt der Iran auf jedenfalls keine große Rolle.  

30.11.20 09:09

565 Postings, 108 Tage Adhoc2020Und da sind die 2,85

30.11.20 09:17

38 Postings, 14 Tage Stienchen2,85 EUR - BRAVO! "Rette sich, wer es noch kann!"

Und jetzt? Erstmal zu MacDonald und finanziertes Frühstück gönnen? Werden jetzt wieder wochenlang tagtäglich 1,70-1,50 gepostet?

Ende der Woche steht hier wieder eine 3 EUR, da die guten Nachrichten täglich eine Nordbewegung oder ein GAP verursachen wird. Nur eine Frage der Zeit.

Bis dahin können in aller Ruhe nochmal "günstig" Kurse eingesammelt werden.  

30.11.20 09:25

2 Postings, 1 Tag TenbaggerFanGuten Morgen in die Runde

Ab wann könnte man hier wieder einsteigen? War bisher immer in Gazprom investiert sehe da mittlerweile aber erhebliche polititische Risiken und suche im Energiebereich ein neues Invest.
Scheint ja erstmal weiter zu konsolidieren der Kurs wie Adhoc schon richtig erkannt hat.
Langfristig aber recht günstig bewertet.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
350 | 351 | 352 | 352   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln