"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12874
neuester Beitrag: 28.09.22 00:57
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 321842
neuester Beitrag: 28.09.22 00:57 von: Jipsy Leser gesamt: 34841735
davon Heute: 1484
bewertet mit 368 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12872 | 12873 | 12874 | 12874   

02.12.08 19:00
368

5878 Postings, 5432 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12872 | 12873 | 12874 | 12874   
321816 Postings ausgeblendet.

27.09.22 11:58
1

10199 Postings, 916 Tage 0815trader33Bye Bye Wirtschaftsstandort D ?

Mehr als 20 Prozent der deutschen Auto-Unternehmen planen Verlagerung ins Ausland
27.09.2022 09:47
Laut dem Verband der Automobilindustrie plant mehr als jedes fünfte deutsche Unternehmen in dem entscheidenden Sektor eine Produktionsverlagerung ins Ausland.
DEUTSCHE WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...erlagerung-ins-Ausland  

27.09.22 12:47
2

10199 Postings, 916 Tage 0815trader33passend dazu #321818

NEUER UMFRAGE-SCHOCK FÜR DEN GRÜNEN-MINISTER
Immer weniger Bürger haben Bock auf Habeck!
Robert Habeck (53, Grüne)
26.09.2022 - 16:36 Uhr
Diese Umfrage dürfte im Bundeswirtschaftsministerium für gewaltigen Unmut sorgen!

Wirtschaftsminister Robert Habeck (53, Grüne) stürzt im Insa-Meinungstrend für BILD weiter ab! Die Bürger strafen den Minister gnadenlos ab!


https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/...ck-81439444.bild.html  

27.09.22 14:35
1

69 Postings, 4 Tage JipsySteigender Druck

Steigen die Leitzinsen in den USA wie von mir erwartet bis zu über 8% kommenden Jahres, sehe ich zunehmenden Druck auf fast alle Finanzprodukte zu denen auch Gold zählt.
Denn die einen investieren zunehmend mehr in Unternehmen aus dem Öl und Gassektor, da gerade diese für Stabilität und Potential stehen usw...während die andere eher auf fallende Kurse investieren bzw...direkt auf verzinste Konten legen, deren Zinsen erwirtschaftet werden von Unternehmen aus dem Öl und Gassektor. Das liegt daran, dass diese Banken, die dieses Kapital verwalten zum großen Teil in solche Aktien investieren. Daher beobachte ich zunehmend mehr seit über einem Jahr steigende % Beteiligung von Institutionellen Investoren in solchen Werten.  

27.09.22 15:02

10199 Postings, 916 Tage 0815trader33Unternehmen aus dem Öl und Gassektor besser ?

#321820    also irgendwie gefällt mir der Goldchart besser als z.b. Oxy  / Occidental Petroleum  *G*
siehe screenshot

nur meine  Meinung, keine Handelsempfehlung  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_zu_2022-09-27_15-00-43.png (verkleinert auf 99%) vergrößern
bildschirmfoto_zu_2022-09-27_15-00-43.png

27.09.22 15:54
1

69 Postings, 4 Tage JipsyWas zum Nachdenken

Inflation, Rezession, steigende Energiepreise - es herrscht derzeit Unsicherheit, wohin man schaut. Dennoch scheint der sichere Anlagehafen Gold immer weniger gefragt zu sein. Woran liegt das und wie kann es für das Edelmetall weitergehen? Friedhelm Tilgen spricht mit Kemal Bagci von der BNP Paribas  ...
Noch mehr an Attraktivität gewinnen Aktien aus dem Öl- und Gassektor. Was zunehmend mehr ersichtlich sein wird demnächst an weiter anziehenden Preisen dort.
Besonders diese aus den USA sind besonders attraktiv, da die Förderung weiter ausweiten, während OPEC+ kürzen wird.  

27.09.22 16:51
1

69 Postings, 4 Tage JipsyVerbreitung

Solche Nachrichten werden jetzt desöfteren auftreten.
Dies sorgt dafür, dass zunehmend mehr die Finanzmärkte einbrechen. Dazu zunehmend mehr Investoren in die günstigen Anlagen wie Aktien aus dem Öl und Gassektor umschichten, bei denen gerade extrem günstige Gelegenheit ist schön günstig viele Anteile zu sichern.
Später können diese viel teurer verkauft, dann wesentlich günstiger wesentlich mehr Gold davon gekauft werden.
Das Beste dabei, der deutsche Staat profitiert noch dabei.  

27.09.22 16:52

69 Postings, 4 Tage JipsyDazugehöriger Link

27.09.22 18:23

5400 Postings, 1147 Tage KK2019ich würd sagen: läuft

rückwärts und abwärts außer beim Gold


und wenn man das hier liest 

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/...ona/28706114.html

dann könnt man auch wohl bald wieder von QE ausgehen. 


Aber wie man den Angebotsmangel mit noch mehr Geld bekämpfen will, bleibt wohl dem Futtertrog-Wahlkämpfer sein Geheimnis.

 

27.09.22 18:36
1

10199 Postings, 916 Tage 0815trader33außerdem BASEL 3 wird

Gold stützen
Basel 3 erhebt nämlich alloziertes Gold in physischer Form zu einem Null-Risiko-Asset! Physisches oder zugewiesenes Gold, wie Barren und Münzen, wird von einer Anlageklasse der Stufe 3 (der risikoreichsten Anlageklasse), in eine Anlageklasse der Stufe 1 mit Null-Risiko-Gewichtung umgestuft.  

27.09.22 18:47

5400 Postings, 1147 Tage KK2019Für Gesetze werden sich in der nächsten

Zeit immer weniger Menschen interessieren. Basel 3 ist nett hält aber nicht den Kollaps auf.

Zur aktuellen Entwicklung empfehle ich zum wieso weshalb warum:
https://www.youtube.com/watch?v=G7mzDAyIhmw

Wir sind ja aber noch nicht ganz am Ende, deswegen spoiler ich hier mal daselbige:
https://www.youtube.com/watch?v=qvohPCzyGHk

 

27.09.22 18:56

5400 Postings, 1147 Tage KK2019Thanksgiving

könnt ein guter Zeitpunkt für das Dax-Putenschlachten sein:

https://www.youtube.com/watch?v=neqgKiC6TSU  

27.09.22 19:24

69 Postings, 4 Tage JipsyInflationsbekämpfung

Funktioniert nur, wenn aufgehört wird weiter neues Guthaben zu schaffen durch Kredit.
Wenn also der Staat neue Kredite aufnimmt, um Steuern zu senken, dazu sich nicht weigert längst pleite gehende Unternehmen weitere Kredite zu geben, so wie Aufträge, dazu Subventionen, ändert sich nichts.
Da bringen steigende Leitzinsen nur, dass dieser Staat endet wie die DDR, da die Zinslast diesen Staat erdrückt.
Als erstes werden Verkäufe getätigt von Staatsbesitz.
Egal ob Aktien von Unternehmen wie Porsche, Bahnhöfe, Aktien von Staatskonzernen, Grundstücke usw...

Wundert mich sowieso, dass es in der heutigen Zeit noch überhaupt sowas wie Drucker gibt, Fax, Schreibwaren, Briefe, Kalender, Blöcke, Kreditkarten, Simkarten, Krankenkassenkarten usw... so wie Schilder usw...auf die komplett verzichtet werden kann, da durch die heutigen technischen Möglichkeiten alles durch Digitalisierung und Automatisierung komplett ersetzt werden kann.
Besonders davon betroffen sind Verwalter/Manager beim Staat auch Beamte oder Mitarbeiter im öffentlichen Dienst, die komplett ersetzt werden können, durch Einführung einer Möglichkeit wie bei einem Kredit alles komplett online zu beantragen und nur Hacken zu setzen, dass Erlaubnis vorhanden ist und das mit dem Fingerabdruck noch bestätigt wird.

 

27.09.22 19:31
1

69 Postings, 4 Tage Jipsy@KK2019

Nehmen wir mal an das stimmt mit Gold und der Risikoklassifizierung!
Stell dir vor was dann demnächst passiert bei Aktien von Unternehmen aus dem Öl und Gasbereich!
Gerade diese stehen ja für Stabilität, so wie Potential usw...da zunehmend mehr verdienen, Verschuldung zunehmend weiter senken, so wie zunehmend mehr sehr gut bezahlte Jobs schaffen, deswegen im ESG steigen, die Förderung ausweiten, während OPEC+ kürz, dazu zunehmend mehr vom Staat subventioniert werden usw...!
Stell dir vor was passiert, wenn diese weiter so gute Geschäftszahlen präsentieren, während fast alle anderen Unternehmen entlassen, schlechtere Zahlen präsentieren usw...!
Was meinst du passiert mit dem Anlagekapital und wohin fließt das?
Was meinst du passiert mit deinem Kapital, wenn du jetzt alle deine Goldbestände, Techaktien, Immobilien, Kryptos usw...veräußert, dich vor weiteren Verlusten schützt bzw...Gewinne sicherst, dann diese Aktien aus dem Öl und Gassektor massiv steigen, wegen den oben genannten Gründen?  

27.09.22 20:08

69 Postings, 4 Tage JipsyWie es weiter geht in der Ukraine

Ergebnis war wie erwartet.
In einer Woche sind diese Gebiete an Russland angeschlossen.
In etwa zwei Wochen werden Ordnungskräfte aus dem ganzen Land dahin gesendet um für Ordnung zu sorgen und Nachschubwege für die Soldaten zu sichern.
Ab November gibt es wieder massive Geländegewinne für Russland im Süden, die sehr schnell bis Moldawien kommen und dieses Land ebenfalls einverleiben.
Dann werden dort Raketenabwehr aufgestellt und Warnung herausgegeben, dass mit sofortiger Wirkung der ganze ukrainische Luftraum mit sofortiger Wirkung gesperrt ist.

https://www.n-tv.de/23615652  

27.09.22 20:30
1

42 Postings, 641 Tage sourcefinderwie es weiter geht?

Es wird wieder QE geben und wenn das dann endlich alle verstanden haben wirds mit Gold bergauf gehen. Inflation wird weiter steigen und der Staat wird überall eingreifen. Die Mängel an allem werden grösser. Sollten Lebensmittel knapp werden oder der Strom ausfallen wird der Mob losbrechen in den Städten....

Die Bürokratie brauchen wir damit alle, die nichts können auch einen Job haben.

Und zur Ukraine: Es läuft alles auf den Einsatz von Atomwaffen raus sofern die innere Unruhe in Russland nicht schon vorher Putin entfernt.

Bei ersterem und letzterem habe ich lieber physisches G & S anstelle von Öl oder Gasaktien.

Ausserdem muss man sich im klaren sein, dass wenn die Situation durch ist - in 2-5? Jahren wird Gas und Öl in hohem Grad ersetzt worden sein als Energielieferant in Europa und aufgrund des Klimawandes weniger zum Einsatz kommen. Würde daher eher in Windkraft oder Photovoltaikaktien investieren....

Da geht die Reise hin......wollen hoffen, das es nicht so kommt wie Frau Herrmann sagt....
https://youtu.be/ZuOc6OdhTPw

 

27.09.22 21:26

5400 Postings, 1147 Tage KK2019sachlich - analytisch - Fugi

27.09.22 21:48

3262 Postings, 969 Tage ScheinwerfererWo wird die Revolution

stattfinden? Bestimmt gleichzeitig an verschiedenen Orten der Welt. #32  

27.09.22 21:55

69 Postings, 4 Tage JipsyProfiteure

Wer profitiert davon, dass die zunehmend mehr werdenden Bürger, die für NordStream2 sind kein günstiges Gas mehr erhalten, so wie der Schaden durch Versicherung die Kosten für Deutschland die schon jetzt zunehmend mehr in finanziellen Schwierigkeiten sind neue Dollarkredite brauchen?

https://www.n-tv.de/23615794  

27.09.22 22:10
1

69 Postings, 4 Tage Jipsy#321832

Sehr schönes Wunschdenken.
Bleibt trotzdem Schwachsinn.
Die Letzinsen werden auf bis zu über 8% steigen im nächsten Jahr. Werdet ihr sehen. In den vorherigen Postings habe ich bereits des öfteren erklärt wieso.
Wenn bitte jucken die 1 MRD Amis und Europäer, wenn 8 Mrd. Inder, Chinesen, Afrikaner usw...gerade erst die Nachfrage nach Energie steigern, deswegen schon jetzt Erkundungen stattfinden, um in der Arktis nach Öl und Gas zu bohren usw...
Ich sehe eher eine Knappheit von Öl und Gas und daher wesentlich höhere Preise auf dem Weltmarkt. Was zunehmend mehr Investitionen in der Arktis usw...attraktiver macht.
Das was Fuggi beschreibt mit nächstes Jahr sinkenden Kursen und QE ist Wunschdenken.
Jetzt werden wir noch extrem tief fallende Preise bei den meisten Aktien sehen, die nicht mit Öl und Gas Geld generieren, selbe wie bei Edelmetallen, Immobilien und Kryptos. Vor einem Jahr sagte ich das voraus was bei Immobilien gerade geschieht. Reaktion: Spott.
Im September letzten Jahres sagte ich den Crash an den Finanzmärkten voraus. Reaktion Spot und Blockierung.
Als Amplify Energy ein Pennystock war empfahl ich alles zu verkaufen was nur vorhanden ist, dazu so große Kredit aufzunehmen wie nur irgendwie möglich, um noch viel mehr dieser Aktien ins Depot zu legen.
Reaktion Spot und Blockaden.

Von meinen Empfehlungen mit Square, Tesla usw...brauchen wir gar nicht anzufangen.
Letzteres wird jetzt weiter massiv einbrechen wie auch Ersteres.
Amazon, Apple, Microsoft, Alphabet, Facebook, Netflix usw...sind bald zusammen weniger Wert als Saudi Aramco.
Möglicherweise sogar Exxon
 

27.09.22 22:28
1

25306 Postings, 3222 Tage Galearisauch ich habe seit über einem Jahr

darauf  verwiesen, dass Immos die besch...ste. Geldanlage sein werden.
Die ReGIER...kann  und wird voraussichtl.  aus Geldmangel zugreifen und die Zinsna steigen.
Wenn ich a Immo brauch , dann kauf ich  mir eine, für paar Bar Kröten. Sonst eben nicht.
Ich will dann aber Nutzgrund dazu haben, 20 Hektar. Ehemalige  Schwaller und  Anzugträger könnten dann bei mir arbeiten. Bezahlt wird in Silber.  3 gramm am Tag.  Kost und Logie frei, was hakt geerntet wird. Wer nicht arbeitet und keine dreckigen Hände hat und  nicht durchgeschwitzt ist, abends, fliegt raus. Und wer beim Essen nicht vorher zu Herrn betet, auch.  

27.09.22 22:45
1

25306 Postings, 3222 Tage Galearis...

den Konsumis  weden die Flausen schon ausgetrieben und Jesus Christus wird die Hand über uns halten.
Wer ausschert ,  meutert , oder mault, fliegt raus, oder muss wieder in die greisliche,  in Zukunft dann verhunzte Stadt, oder in den Wald, oder wie der Volksmund es sagt,  dahin " Wo der Pfeffer wächst ".  

27.09.22 23:20

69 Postings, 4 Tage JipsyGeistig behindert?

Auszug aus einem Artikel:
?In der Ukraine wurde seit Freitag in den vier russisch besetzten Gebieten Cherson, Donezk, Luhansk und Saporischschja in Scheinreferenden über einen Beitritt zu Russland abgestimmt. UN-Generalsekretär António Guterres hatte eine mögliche Annexion der Gebiete zuletzt als Verletzung des Völkerrechts bezeichnet.?

Es ist eine Verletzung von Völkerrecht, wenn das Volk wählt.
So so. Gut zu wissen.
Oder gilt das nur, wenn gegen das Interesse der USA dient?
Langsam wird es zunehmend lächerlicher mit diesem ganzen Schwachmattenkomiker in Kiew und seine Unterstützer der sein eigenes Volk beraubt und sowieso bald in den USA verschwindet, sobald wegen diesem Massenmörder auf beiden Seiten so viele alte und junge, männliche wie weibliche Menschen sterben.
Dass nicht mal dieser Typ in der EU diesen Schwachsinn stoppt bzw...nicht versteht zeigt, dass wir alle vor gewaltigen Schwierigkeiten stehen. Das Beste ist, dass Russland direkt alle Atombomben gleichzeitig auf jeden Fleck der Welt sendet, damit dieser ganze Schwachsinn ein Ende hat.

Genauso: Es ist verboten Drogen nach Russland mitzunehmen.
Was macht die Lesbe?
Sie nimmt Drogen mit ins Land.
Nach dem Motto hej ich bin eine Lesbe...
Ich brauche nur zu jammern und Biden persönlich kommt, um sich für meine Freiheit in den Arsch fi....zu lassen von Putin.  

27.09.22 23:31

15031 Postings, 4311 Tage SchwarzwälderAmpel welche Stromprobleme hat fordert E-Cars

Was interessiert bei einer derart starken "Überzeugung"  da schon die Wissenschaft :

Wie umweltschädlich ist die Herstellung von Batterien?
Warum sind E-Autos nicht umweltfreundlich?
Bildergebnis für E Car Produktion umweltschädlich
Der Materialaufwand (also die Umweltzerstörung) beim Elektroauto ist etwa doppelt so hoch wie beim Verbrenner, was vorrangig an den Batterierohstoffen Kupfer, Cobalt, Nickel und Lithium liegt. Ökologisch gesehen ist der Kurs zum Elektroauto mit immer größerer Reichweite, sprich größerer Batterie, schlichtweg Unsinn.24.03.2021

Wie umweltschädlich ist die Herstellung von Batterien?
Bildergebnis für E Car Produktion umweltschädlich
Nachdem sie einige der überprüften Studien verwarfen, kamen sie zu dem Schluss, dass die Produktion der Batterien für jede Kilowattstunde Speicherkapazität 350 bis 650 Megajoule (umgerechnet 97 bis 180 kWh) an Energie verschlang und zwischen 150 und 200 Kilogramm CO2 verursachte.18.06.2020

Ist die Herstellung von E-Autos umweltschädlich?
Bildergebnis für E Car Produktion umweltschädlich
Die Umweltbilanz bei heutigen E-Autos ist besser als bei Verbrennern. Speziell die Akku-Produktion ist in Sachen Energieaufwand und Rohstoffeinsatz nicht optimal. E-Autos werden trotz der Akku-Produktion nach durchschnittlich 8,5 Jahren umweltfreundlicher als Verbrenner.29.06.2021  

28.09.22 00:16

75 Postings, 1098 Tage pilzhausenQE

Die Energiekrise hat aber in erster Linie Europa und nicht die USA und wer bestimmt die Märkte....genau.  

28.09.22 00:57

69 Postings, 4 Tage Jipsy@Pilzhausen

Schachmatt.
Damit hast du das letzte Argument für Erwerb von Gold vernichtet. Bleiben jetzt nur all diese, die für Verkauf von Gold bleiben.
Ja ja ich weiss, seit 5909Jahren...Papiergeld ist weg usw...
Trotzdem wird der Preis für Gold fallen, da zunehmend mehr Zentralbanken ihr Gold an die USA verkaufen müssen, um Verschuldung zu senken  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12872 | 12873 | 12874 | 12874   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln