finanzen.net

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10953
neuester Beitrag: 25.01.20 10:01
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 273809
neuester Beitrag: 25.01.20 10:01 von: back.again Leser gesamt: 19309565
davon Heute: 3863
bewertet mit 348 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10951 | 10952 | 10953 | 10953   

02.12.08 19:00
348

5866 Postings, 4455 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10951 | 10952 | 10953 | 10953   
273783 Postings ausgeblendet.

24.01.20 21:46

2270 Postings, 1182 Tage Qasar#779 Bitte Quellen benennen

oder verlinken.
 

24.01.20 21:50
1

6895 Postings, 1718 Tage Vanille65für alle Ossis

die etwas auf sich halten, empfehle ich die Serie Sportskanonen vom MDR.
Jede Person von diesem Sportgymnasium würde ich als Arbeitgeber ohne Vorbehalt einstellen.
Einfach nur tolle Menschen die dort erzogen werden.
Folge 11 wird sich sicher Ende Januar in Oberwiesenthal abspielen. Da gibt es dann die Junioren Ski WM Hoffentlich fällt noch Schnee.
Ich bekomme immer noch tränen in den Augen bezüglich der Erinnerung !  

24.01.20 21:51
4

9605 Postings, 4642 Tage 1ALPHA"Es folgte die Revolution"

"Ende der 1780er-Jahre war der Staat bankrott, und Ludwig XVI. musste die Generalstände einberufen, um einen Ausweg aus der Finanzmisere zu finden. Wenn das kein Offenbarungseid des absolut regierenden Monarchen war. Es folgte die Revolution, in der der König sich einmal mehr als Getriebener aufführte, unfähig war, seine Rolle als Akteur zu finden."

https://www.welt.de/geschichte/article205191805/...urce=pocket-newtab

Auf heute umgeschrieben: "Ende der 2020er-Jahre war der Staat bankrott, und die Politik musste die Notenbank einberufen, um einen Ausweg aus der Finanzmisere zu finden. Wenn das kein Offenbarungseid der absolut regierenden Elite war. Es folgte die Revolution, in der die Elite sich einmal mehr als Getriebene aufführte, unfähig war, ihre Rolle als Akteur zu finden."



Kommentar: Auch diesmal wird es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheilnlichkeit gewalttätig enden, denn die explodierte Verschuldung in ungedecktem Geld führt zu einer nie dagewesenen Vermögenskonzentration bei dem das 1% Reiche heute doppelt so viel Vermögen besitzt, wie 90% der Menscheit. Noch im Jahr 2000 hatte nach der Statistik das 1% der Reichen 40% des Welt-Vermögens.
Der Trend in den Untergang ist offensichtlich.
Nachdem Russland unter Putin die Wehrkraft überraschend so weit ausbaute, dass eine gegenleistungslose Übernahme von Land + Rohstoffen zur Teilbedienung der US Überschuldung wohl ausfällt, und China die Reduzierung seiner industriellen Basis aktiv verhindert, bleibt nur die Frage, welche Reichen diesmal geschlachtet werden, denn der bereits ausgedünnte Mittelstand kann die Staatsverschuldung nicht mehr stemmen.
gute N8 + physisch nicht vergessen.
 

24.01.20 22:01
2

6895 Postings, 1718 Tage Vanille65hat natürlich etwas mit Disziplin zu tun.

Disziplin ist ein Wort, dass  im Abfluss der Freiheit gelandet ist.    

24.01.20 22:17

1669 Postings, 3579 Tage Starbiker785

also nur z.B. https://scilogs.spektrum.de/klimalounge/...d-die-bauernfaengertricks/
es gibt natürlich unzählige "fake Links"  

24.01.20 22:22

1669 Postings, 3579 Tage StarbikerCharly 778

tut mir leid, aber nach 3 min war ich nicht mehr in der Lage mir sowas anzusehen!  

24.01.20 22:26

2 Postings, 1 Tag Goldjunge123A1C70D Argonaut Gold

Geheimtipp für 2020! Klasse Aussichten und noch super günstig zu haben!  

24.01.20 23:18

21 Postings, 7 Tage Tellerwäscher1Da passiert nix bei

Minen, darum müsst ihr mehr in Tech-Werte gehen. Wenn ich da nachschauen tue ist der Handel enorm ausgedünnt. <  

24.01.20 23:41
1

21 Postings, 7 Tage Tellerwäscher1Zu #87

Wäre ein indirektes Eingeständnis das der Schmetterling schon vorbei geflogen ist. Nach meiner Aufzeichnung ist es bereits schon im letzten Jahr gekippt >2019< Muss Re geopolitisch nichts heißen da nur es m.M ist.<  

24.01.20 23:57
3

2270 Postings, 1182 Tage Qasar#789 ein Kommentar

unter einer dieser 'wissenschaftlichen' Blogs und Artikel:

?Kein halbwegs gebildeter Mensch wird heutzutage noch glauben, dass der derzeitige Klimawandel natürlichen Ursprungs ist.?

Wenn sich der halbgebildete Mensch einbildet das er allein für den Klimawandel die Schuld trägt, dann ist das verdrängend gläubige Heuchelei.
Der halbgebildete Mensch hat ein Problem damit, zu erkennen, dass er völlig machtlos ist. Dass er auf Gedeih und Verderb den rohen Kräften eines unergründlich kausalen natürlichen Ursprungs ausgeliefert ist.
Da der halbgebildete Mensch in seinen tiefstem Inneren -und gibt er sich noch so pseudoatheistisch-, einen ?Lieben Gott? benötigt um sein verlogenes anthropozentrisches Konzept der ?Ewigkeit? zu begründen.
Aus diesem Grund glaubt der halbgebildete Mensch, dass der Klimawandel nicht natürlichen Ursprungs ist und macht sich ganz allein dafür verantwortlich.
Sein Stockholmsyndrom lässt den halbgebildeten Menschen unbewusst nun alles dafür tun um sein verlogenes Konzept zu erfüllen.  Als Vehikel seiner Erfüllung dient dabei sein global irreales Wirtschaftsmodell.
Doch der kausalen Natürlichkeit einer stetig kräftigeren Sonne ist das billige Konzept eines halbgebildeten Menschen von Beginn an völlig egal.

... weitere Kommentare... "

Dass das CO2 ansteigt, beweist noch lange nicht, dass der Temperaturanstieg daraus resultiert!
Im Gegenteil gab es auf der Erde Warmzeiten, die offensichtlich nicht damit korrelieren: Mittelalter, Römerzeit. Kein Beweis für irgendwas! lediglich dafür, dass der Mensch dem CO2-Kreislauf durch seine Verbrennung immer mehr CO2 zuführt!

Viel plausibler erklärt sind die Temperaturzyklen hier:
https://youtu.be/M3B4hpM6v5Q?t=1371
Und das ist nur ein Beispiel für einen Wissenschaftler mit Gegenargumenten.

Aber wir scheinen ja in der Zeit der Zirkelschlüsse zu leben: Steigt CO2 und nun auch die Temperatur .. daraus folgt: CO2 ist für die Temperatur zuständig.
Das ist KEINE Wissenschaft!!
 

24.01.20 23:58

21 Postings, 7 Tage Tellerwäscher1Zu #83

?Wer?s sagt ist es meistens selbst? Resie<  

25.01.20 00:04

21 Postings, 7 Tage Tellerwäscher1Zirkelschlüsse

Und schwarze Löcher verbinde ich mit dem Zeitfenster der Re Hausse Q. Echt spät dran die ganzen Stars<  

25.01.20 00:23

21 Postings, 7 Tage Tellerwäscher1Merkel schaut IN

den Spiegel. Was sieht die da nur? < eine Rose??  

25.01.20 00:34

14 Postings, 58 Tage 29a.Herr Qasar #794

Das Video war Interessant. Kurz überflogen. Ein Lob dafür!

Kurz vor Schluss der Vorlesung, so ab 45min, ja da kommt der Zirkelschluss für den Vollgebildeten;-).

PS: geh' ma Kippe ziehn kurz vor Schluss kennst ja ;-)  

25.01.20 06:56

11826 Postings, 3023 Tage julian goldQuasar, völliger Blödsinn.

Keine Regierung dieser Welt fährt einer Wirtschaft die man verantworten kann so in die Parade. Vergiss es. Gerade und
weil ja damit auch das Risiko des großen Scheiterns und der dann noch viel viel größeren Katastrophe danach besteht. Das. Macht. Keinen. Sinn. Das geschieht mit Sicherheit nicht.
Die Wissenschaftlichen Aussagen sind eindeutig zumindest von denen die nicht zu feige sind die Konsequenzen aus diesen Erkenntnissen sehen zu können und dann noch die Stärke haben trotzdem neutral zu berichten. Bei diesen unangenehmen Wahrheiten dreht so mancher vorher ab. Alles bekannt. Hölderlin wurde auch verrückt,  Genie und Wahnsinn liegen nahe beieinander.
Natürlich ist das alles eine sich zuspitzende Katastrophe. Was das für den einzelnen heißt, wenn nix mehr trägt. Genau das geschieht ja gerade. Nix anderes und die Verdrängung liegt da ganz ganz klar nahe. In jungen Jahren solche Aussichten, wer braucht denn das ? Tja, trotzdem ist es jetzt so.

Leider liegst du allein eben aus diesen logischen Schlussfolgerungen völlig falsch. Selbstverständlich ist die Klimaerwärmung nebst allen weiteren Schäden die unser wirtschaftliches Handeln bewirkt real.
Woher kommen ferner zb. den die " Wohlstandskrankheiten " die die Kosten, Verschuldung treiben, Müll im Meer, Atommüll ohne ein einziges sicheres Endlager auf der Welt, Müllkippen in Deutschland mit Problemmüll die sanierungsbedürftig werden weil sie sonst das Grundwasser gefährden etc etc. Alles Probleme die jetzt unberechenbar werden und absehbar!! die Menschen, machten sie so weiter, überrollen.

Nun probieren sie gegenzusteuern, Ausgang offen.

Nee mein Bester, die Wirtschaft steht wohl jetzt zur Gänze im Feuer.
Und der soziale Sprengstoff wird sein das es, knallt es ( die Geschäftsmodelle tragen nicht mehr und die Schulden werden damit wohl unbezahlbar), es jeder wissen konnte.
Nur wird keiner verstehen wollen/können das es Richtig im Falsch war so bis jetzt weiter zu machen.
Weil es eben nicht zu ersetzen war. Und wir sonst schon vor dem eigentlichen Ende eingebrochen wären.
Das ist die wahre Katastrophe.
Es hätte keine breiten, starken und tiefen Alternative gegeben. Nun, nach dem endgültigen Schluss das es so nicht mehr geht und wahrscheinlich im Wissen Alternativen nicht gehabt zu haben stellt man das Richtige dem falschen in dem Verhältnis zur Seite in dem die Verheerungen ablaufen. Nur, das Richtige ist zu teuer, ersetzt wahrscheinlich nicht kraftvoll und breit und tief das bisher Richtige, heute falsche.
Hat nicht die Kraft Zukunft, Vergangenheit und ! das noch zukünftig Schadstofffrei zu ersetzen.

Keine Frage,  hoffentlich, hoffentlich klappt das. Jedes Gebet, jede Forschung, die Gewissheit Trumps plus die Forderung Gretas &, alles soll gelingen. Nur das rettet vor Katastrophen.

Warum aber erst jetzt, in den Augen einiger völlig unnötig ? Wahrscheinlich denen die auch kein Problem mit Diktaturen haben und Flüchtlinge genauso unmenschlich behandeln würden.

Weil es keine Alternativen gab die den Markt /Illusion erhalten hätten.
Darum.

Ich kann das Gelingen aber bezweifeln. Auch wenn man es sich noch so sehr wünscht.
Was ich nicht sehe akzeptiere ich nicht als Realität.

Und das sagt dann etwas über den Wert der Bildung aus.  

25.01.20 07:16

11826 Postings, 3023 Tage julian goldIch finde die Aktienoma klasse.

Die hält ihre Strategie durch und nimmt nur hohe Gewinne mit.
So geht's.  

25.01.20 07:32
2

5242 Postings, 3149 Tage SilverhairSeehofer will keine

Body-scan Überwachung. Na warum wohl?
Weil es wie bei den NPD Leuten ist. Dort griffen auch ewig keine Verbote - wegen V-Leuten.
Käme die Gesichtserkennung, würden wir bei jeder Demo (besser Gegendemo) die selben Darsteller sehen. Die werden Bus-weise zu den Lokalitäten gekarrt.
Den Leuten wird heute noch immer die "Stasi in Zivil oder FDJ Hemd" vorgehalten, von damals.
Heute ist das doch nicht anders.
Wieviel Parteigänger müssen mit Familie "richtigseitig" demonstrieren?
Mensch, das ist doch überall und jederzeit so.
Sind bezahlte Demonstranten auch Sold-aten, um nicht Söldner zu sagen?
Oh ja, man kann da viel draus machen, ändert man Sichtweise und Vokabular zu ein und der selben Sache....
 

25.01.20 07:41

11826 Postings, 3023 Tage julian goldWir haben heute die Situation

das die verschiedenen Notenbanken den Märkten, Unternehmen und den Bürgern Billonen Dollar/Euro Liquidität zur Verfügung stellen und Risiken übernehmen.
Wir haben also klar weiterhin fundamentale Probleme. Sonst wären diese Interventionen nicht nötig.

Was sind denn das für Risiken ?
Was sind denn das für Probleme ?

Es sind die Folgen des menschlichen Verhaltens und dessen Auswirkungen, wirtschaftlich wie privat.
Die jetzt ja durchaus angegangen werden, hoffentlich mit Erfolg. Garantiert ist es nicht.

Wenn heute von Prozessveränderungen oder auch guten Geschäften oder was auch immer gesprochen wird dann sollte man diese Gelder im Hinterkopf behalten. Ohne diese wäre heute vieles nicht mehr möglich eben weil "Privatkapital" dieses Experimentieren nicht unbedingt finanzieren würde.
Also wissen das diese Rettungsaktionen eben genau von diesem Versagen aus früheren Prozessen her rührt.

Ohne diese Gelder der Notenbanken wäre die Performance von Anlegern auch oft eine andere.  

25.01.20 08:00

11826 Postings, 3023 Tage julian goldsilverhair, man sollte schon das für und wieder

für und gegen Kameraüberwachung abwägen.
Dafür gibt es sicher gute Argumente und dagegen. Wenn was geschieht, was ja nicht undenkbar ist wie wir wissen, ist das Geschreie groß warum man nicht im Vorfeld alles unternommen hat. Und das man selbst nicht überwacht werden will ist wohl auch klar.
Ne Überwachung & ( die Überwachung war ja nicht alles )wie in der DDR ist hier undenkbar.

Die DDR kannst du nicht aus ihrer Schuld nehmen auch wenn du gerne Parallelen ziehen möchtest. Wenn du das möchtest.

Verteidigst du eigentlich die DDR oder verurteilst du das dortige Unrecht der Führung an den Bürgern dort und klagst hier aus deiner Sicht ähnliche Praktiken an ???
Ich weiß nicht so genau wie ich dich sehen soll.  

25.01.20 09:17
1

2270 Postings, 1182 Tage QasarHerr 29a,

stimmt, da widerspricht Prof Thiede sich selbst, als er wenig zuvor darstellt, wie die Konzentration von Methan der Temperatur hinterherläuft.
Das eine sind Messwerte, das andere Spekulation und Computersimulation basierend auf der Treibhaustheorie (die Bullshit ist)  

25.01.20 09:23

20195 Postings, 3340 Tage charly503Starbiker #790

hast halt das Beste verpasst, wie aber kannst Du dann mitreden wollen??  

25.01.20 09:45
1

20195 Postings, 3340 Tage charly503hallo Qasar, Danke Dir

ein wenig ärgere ich mich über die Ansage des Starbiker, der ja oft seine Analysen zum Besten gibt, im Bereich er tätig ist, welche ich aber auch nicht verstehe, deshalb sie mich aber auch nicht weiter berühren. Es entspricht nicht meinem Suchfeld.
An seiner Stelle hätte ich lieber nichts dazu geschrieben denn, es beweist damit eindeutig, wie sehr viele User hier zu dem Thema 9/11 gestrickt sind. Es interessiert sie gar nicht, wollen aber mitreden wollen.
Herr Dr. Ansgar Schneider hat im Grunde keine Schuldigen benannt weder, noch hat er die Ursachen als allein verantwortlich dargestellt. Er hat die vorhandenen technischen Thesen als absurdum geschlußfolgert, somit die Forschung über die Feststellung zur Kenntnis gegeben, welche mir nun geläufig ist.  

25.01.20 09:47
1

2270 Postings, 1182 Tage QasarNoch ein Vortrag über Temperaturzyklen

https://youtu.be/crxl37tMNKw?t=1235
falls sich jemand ein wenig mit Mustererkennung und Fouriertransformation auskennt.

@Julian, du bist eine Flachpfeife, oder?
Niemand leugnet hier Temperaturanstiege. Wir reden über die Zusammenhänge mit Sonnenzyklen, C14-Konzentration, Eisbohrungen u.a. und du schreibst von 'Blödsinn' und andere Dummheiten.

Und die von dir erwähnten Wohstandskrankheiten sind die Folge des ungezügelten Gelddruckens, dem globalen Preisdumping und dem globalen Handel und den offenen Grenzen.
Man will einfach nichts mehr arbeiten, wenn man doch alles im Amazon kaufen kann, mit seiner Stütze. Dass man dann krank wird, weil man kein Ziel mehr hat im Leben, ist ja ganz unerklärlich.
Während die Sklaven in Bangladesh und Afrika ihr meist junges Leben lassen.
Das macht alles die Globalisierung, an die du ja noch immer glaubst.  

25.01.20 09:57

5242 Postings, 3149 Tage Silverhair@ Julian & ...

Warum liest Du nicht was dasteht?
Weil ich nicht durch die rosarote Brille mit den Scheuklappen schreibe, verstehtst Du mich nicht - oder willst nicht.
Ich verteidige nicht die DDR ( oder doch - wenn es nottut). Ich zeige nur auf, wie ich schrieb:
...man kann da viel draus machen, ändert man Sichtweise und Vokabular zu ein und der selben Sache...
Und die Dinge ähneln einander so frappierend, daß ich die Lehren von damals heute problemlos anwenden kann.
Ob ich nun "Besatzer" aus Ost oder West habe - die Art der Demut hier ist gleich... uvvm!
Kameraüberwachungen findest Du an jedem Ort, in jedem Land. "Abwägen"- der Witz war gut!
Warum also ausgerechnet bei "Gegendemos" nicht?
Stell Dich oder Euch - dazu gleich - nicht so naiv an.
Weil diese Leute nicht gefilmt werden SOLLEN! Bei Demos wird gnadenlos draufgehalten - wer sich vermummt ( gegen das Erkennen wehrt) wird ! HIERZULANDE ! bestraft.
Naiv
3 Seiten Klima. Besser CO2. Dabei ist das doch nur ein Aufhänger, nicht mehr.
Was sich JEDER zusammenreimen kann, ist, dass 200 Jahre
Raubbau an der Welt,
- jeden Dreck in die Luft blasen,
-jeden Müll ins Wasser kippen und
-die Welt der klimaregulierenden Wälder beraubend
UNMÖGLICH FOLGENLOS BLEIBEN KANN !
Wenn wir heute schon von der Endlichkeit von Öl, Kohle, Sand oder Gold reden,
die Verschmutzung mit Plastik in JEDEN Winkel vorgedrungen ist,
dann IST was nicht in Ordnung!
Das mit "natürlichen Ursachen" zu begründen, ist doch Schwachsinn!
Übrigens interessiert mich persönlich die Untersuchung der Luftzusammensetzung überhaupt (% xyz)
viel mehr als das Vorhandensein irgendwelcher Stoffe in imaginären Dimansionen.
Richtig ist:
Bei der Umweltdiskussion geht es viel mehr um ein geldbringendes Konjunkturprogramm, als um irgendwelche Verbesserung von Luft, Wasser oder der Gesellschaft.
 

25.01.20 10:01

36 Postings, 20 Tage back.again273765

deshalb werden hier ja auch nur, wieder und wieder, immer die gleichen Verschwörungstheorien runtergebetet und deshalb wird es hier ja auch immer langweiliger!    (?)


Ja, langweilig ist es irgendwie, zumal das eigentliche Threadthema Gold anscheinend nur ein Platzhalter für das Auskotzen ganz persönlicher Aversionen gegen den sog. Westen im allgemeinen ist: Fällt irgendwo auf der Welt ein Fisch vom Tisch, so folgt die anscheinend zwangsneurotische Reaktion auf dem Fuße: Der Westen bzw. die USA sind es gewesen.
Mit Verschwörungstheorien hat das dann wohl nur am Rande etwas zu tun, der Stachel sitzt vermutlich an einer anderen Stelle: Den Kalten Krieg verloren, im Land einer unbedeutenden Minderheit angehörig, vom älter werden und dem damit zwangsläufig verbundenen Verlust von Macht und Einfluss schockiert und frustriert, tausende weitere Möglichkeiten.

Na ja, kann man das Leben trotz aller Widrigkeiten nicht genießen, so hat man es irgendwie auch nicht verdient. Und von nichts kommt nichts, da hilft dann auch nicht das Motto: Ich, Claudius, Allwissender und Gott !
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10951 | 10952 | 10953 | 10953   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
K+S AGKSAG88
EVOTEC SE566480
PowerCell Sweden ABA14TK6
XiaomiA2JNY1
BASFBASF11