AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?

Seite 1 von 1173
neuester Beitrag: 26.01.22 19:19
eröffnet am: 19.03.21 15:15 von: The Uncecso. Anzahl Beiträge: 29317
neuester Beitrag: 26.01.22 19:19 von: RuhevordemS. Leser gesamt: 6055227
davon Heute: 16214
bewertet mit 97 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1171 | 1172 | 1173 | 1173   

19.03.21 15:15
97

73 Postings, 313 Tage The UncecsorerAMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?



Dieser Thread soll in erster Linie zum offenen und freien Meinungsaustausch über die AMC Entertainment Holdings AG und auch zur Unterstützung der Bewegung unserer amerikanischen Freunde dienen.    
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1171 | 1172 | 1173 | 1173   
29291 Postings ausgeblendet.

26.01.22 14:46
5

75 Postings, 243 Tage TheSpidyOh...2 weitere Cents vergessen...

Ich habe noch einen Nachtrag, hoffe ich nerve nicht damit, aber vergesst auch das "Danach" nicht.

Mehr als ein Mensch ist schon über Nacht reich geworden und war genauso schnell wieder pleite, weil die Person nicht mit so viel Geld umgehen konnte. Überlegt euch Bereiche und summen wo ihr hinwollt und was ihr dann alles wollt/ braucht, oder auch nicht.

Beispiel, nur fiktiv:
Ich bin in einem Alter in dem ich darüber nachdenke früher aufzuhören zu arbeiten, oder zumindest weniger zu tun und mehr Dinge zu machen, auf die ich Bocke habe. Sagen wir ich brauche dafür 500.000?. Wie es AMC so will, erreiche ich genau diese Summe nach Steuer. Was mache ich jetzt also damit?
Lege ich es weiter an und lasse es arbeiten und gehe doch noch 5 Jahre arbeiten? Wo und wie lege ich es an? Zahle ich evtl. Strafzinsen auf meinem Konto? Also wäre ein Plan gut, damit ich der Bank nicht zu viel in den Rachen schmeiße, weil ich Monate überlegen muss.
Höre ich morgen auf zu arbeiten und hoffe es reicht für meinen Lebensabend?
Gönne ich mir ein paar Sachen, wenn ja, was und was nicht?

Gerne wird hier vom Lambo gesprochen. Ich hätte lieben einen RS 6, außerdem ist mein Auto eh schon ziemlich runter, also soll ein Auto auf jeden Fall her. Also "Scheiß drauf", ich habs ja? Dann würde es aber für meine frühe Rente nicht mehr reichen... nehme ich mir jetzt also den schönen A4 mit 190PS und muss dafür halt 2 Jahre länger arbeiten, aber nicht 10 und brauche und will ich den RS6 wirklich sooo unbedingt?

Plant auch das "Danach", sonst wird der eine, oder die andere evtl. schnell wieder stehen wo sie vorher war. Umplanen und anpassen kann man dann immer noch, aber ich bin sicher das es gut ist zu wissen, was man möchte und nicht evtl. in einen "Rausch" zu verfallen, weil da Konto auf einmal wirklich viele Zahlen vor dem Komma sind, die dann auch noch schwarz und nicht rot sind ;)

Ok, weniger kluges Börsenwissen von meiner Seite, aber dafür mehr Psychologie für Anfänger :)

Spidy  

26.01.22 14:56
4

10273 Postings, 5041 Tage RichyBerlinAu weia..

Der eine schreit einen per Video an,

ein anderer copy/pasted einen langen Text in dem zig Mal die 1000 zu lesen ist... um genau vor dieser Gehirnwäsche zu warnen...

ein ganz Besonderer untermalt seine ellenlangen Handlungsempfehlungen teilweise mit Fettschrift,

der Nächste gibt seitenlang psychologische Präventiv-Tipps...

Mir brummt der Kopf... was soll ich nur tun... ?
Ach ja, auf mich selber hören... !!
Meine 2 Cent  

26.01.22 15:00

55 Postings, 229 Tage GitarrinatorUnd Spidy?

Warst du schon im neuen "Spiderman"?
=)  

26.01.22 15:14
1

489 Postings, 244 Tage Bauchlauschers1893

Ich möchte gerne als erster versuchen deine Frage zu beantworten und tippe einmal auf *trommelwirbel*

AFFEN  

26.01.22 16:10
1

183 Postings, 208 Tage GoldenerwolfNIEMAND aber auch NIEMAND weiß was passiert.

Niemand von uns weiß was passiert.
Niemand weiß wann es los geht und wann was passiert.
Niemand weiß wie hoch der Preis gehen könnte.

WIe hoch der Preis geht ist wohl bei jeden extrem unterschiedlich ob nun nur so 100-1.000 oder 1000-10.000 oder 10.000 bis 100k keiner weiß es LEIDER. Wir können alle nur Spekulieren.

Das was hier passiert hat ja auch noch niemand erlebt. Klar man kann guckn wie es bei andern Short Sqeezes war aber wir gehen ja auch davon aus das es viel viel viel mehr Aktien da drausen gibt als normal geben sollte manche reden ja sogar 20x mehr als üblich.

Ich kann nur hoffen das ich meine Wunschsumme erreiche und nicht zu früh und zu spät verkaufe :-(.

Ich frage mich wie ich reagiere wenn der Kurs extrems voliatil ist bsw. von von 15 Euro auf 100 springt dann wieder zurück auf 30 dann hoch auf 200 und hin und her und von 5000 auf 3000.

Keine Ahnung wie das ganze abläuft. Und was die Regierung macht ob die irgendwas Unternehmen das das ganze nicht ausser Kontrolle gerät!

Ich lese fast Täglich alles durch von Stockwits, Reddit, Onvista und hab mit paar leuten schon geschrieben. Manche haben ihre erwartungen bissl runtergeschraubt. Also puh.

Es liegt wohl an uns wie lange wir durchhalten.

Aktuell hab ich meine ersten Sell Order bei 3k gesetzt und auch nur 2% von meinen Portfolio ich gehe aufs ganze. Ich hoff einfach aufs beste. Warum ab 3k weil ich denke ab 1-2k denke kriegen die HF und großen Margin Call.  Alles drunter denk ich ist verschenktes Geld.

Alles oder nichts :-).
 

26.01.22 16:11
1

75 Postings, 243 Tage TheSpidyLol Gitarrinator

Nein, ehrlich gesagt ist die Reihe nicht so sehr was für mich. Mein Name hat eher etwas mit einem Auto zu tun und ist durchs zocken entstanden - man braucht ja schließlich einen Avatar Namen und da kommt man dann über den Spiderman, sehr oft vergeben, zu TheSpidy :)

Offtopic:
Wen es interessiert, dass Model auf der ersten Seite, 84er mit dem gelb von Seite 2.
https://www.autozeitung.de/...der-technische-daten-79839.html?image=0

Wie sagte mal ein Autonarr " Mein Alfa ist wie meine Frau, wunderschön, aber manchmal zickig"

Spidy  

26.01.22 16:47

652 Postings, 984 Tage Palatino NFich fand

den Spiderman super. Allerdings das nächste interessante wäre für mich erst Batman. Ende März.  

26.01.22 17:19

82 Postings, 42 Tage StuggiFrankBTCCash ansparen für den großen Dip

Gemeinsames AMC Projekt und individuelle AMC Nachfass-Strategie: Wir WENIGE HUNDERT Leute hier im Forum sind genauso UNTERSCHIEDLICH wie der Rest der Menschheit auch und deshalb SOLLTE sich jeder von uns im Kopf eine ganz individuelle Nachfass-Strategie zurechtlegen, damit nicht jeder unserer Nachkäufe wieder einmal völlig wirkungslos verpufft. Jetzt Cash ansparen für den großen Dip, ist und bleibt nach reiflicher Überlegung meine persönliche Strategie. Das Ding ist noch nicht völlig durch und es könnte sich in den kommenden Wochen bis zu den Zahlen am 8. März noch die einmalige Gelegenheit ergeben, zu Preisen wie vor einem Jahr bei AMC nachzulegen. Wenn schon, dann richtig. Klotzen statt kleckern. Sollte der Kurs vorher nach oben abdrehen, dann ist ja alles super und ich brauche gar nicht mehr nachzukaufen, sondern halte einfach weiter bis zum ATH. AMC ist unser gemeinsames Projekt hier und deshalb ist es auch völlig kontraproduktiv, sich gegenseitig anzugreifen, aus Frust darüber, weil die vergangenen gerade mal 3 Wochen anders gelaufen sind als gedacht und weil wir hier im Forum halt einfach divers und VÖLLIG UNTERSCHIEDLICH sind. Vermutlich sind wir hier auch nur eine KLEINE Gemeinschaft von WENIGEN HUNDERT Leuten hier bei Ariva, weil es hier offensichtlich sehr viele Intensivnutzer gibt, die deutlich mehr als 10 mal/Tag auf das Forum zugreifen und so die Zugriffszahlen verfälschen. Nur das gemeinsame AMC Projekt und das gemeinsame Ziel ist wichtig und natürlich MUSS verhindert werden, dass unser eingesetztes Geld wirkungslos verpufft. Ich bleibe meinen Grundsätzen treu und gehe AUSSCHLIESSLICH nur auf FACHLICHE und KONSTRUKTIVE Fragen und Kommentare ein und NIEMALS auf persönliche Angriffe gegen meine Person. Da stehe ich weit darüber. Macht einfach dasselbe und wir entwickeln uns alle GEMEINSAM ERFOLGREICH weiter und unser gemeinsames AMC Projekt. Natürlich ist ein netter Scherz zur allgemeinen Stimmungs-Aufheiterung IMMER willkommen! Alles wie immer nur meine eigene persönliche Meinung und Einschätzung als Privat-Ape und keine Handelsempfehlung!  

26.01.22 17:37
4

206 Postings, 249 Tage hanky71@all

In den Amiforen geht das Gerücht um, dass die Tranparenzregel innerhalb der SEC mit 3:1 Zustimmung verabschiedet wurde.
Man munkelt, dass die Darkpools gesperrt wurden bzw. das Verkaufsaufträge direkt an den Börsen sichtbar sein müssen und Kaufaufträge 35 Tage nicht in Darkpools laufen dürfen.

Kann bitte jemand überprüfen was da dran ist?
Hab leider keine Zeit dafür .......

Danke!  

26.01.22 17:40
10

663 Postings, 273 Tage DePartUreSEC has approved the transparency recommendation

BREAKING NEWS THE SEC HAS APPROVED THE TRANSPAPRENCY RECCOMENDATION REPORTEDLY

https://news.investorturf.com/...ved-the-transpaprency-reccomendation
 

26.01.22 17:45
4

4431 Postings, 2445 Tage s1893GME +9%

Loben wir nicht den Abend vor dem Tag, wenn aber das umgesetzt wird mit der Transparenz könnte das schon was positives werden.

Jedenfalls der Markt reagiert. Wir brauchen jetzt mal ein klares zweistelliges Plus.

Stimmt die DatkPool Geschichte wäre das ein Sieg für uns!

Hodl

Nur meine persönliche Meinung und keine Empfehlung zu handeln.  

26.01.22 17:46

489 Postings, 244 Tage BauchlauscherBlack Rock´s Supercomputer

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Aladdin_(BlackRock)

Interessant, dass das Netz und auch Foren durchforstet werden.

Ab sofort meine ganz persönliche Hausaufgabe für meinen Homerechner, Arbeitsrechner und meine beiden Handys:

AMC in Google, Bing, MS, Ecosia eingeben. Wer dies bei Ecosia tut, macht sogar noch was sinnvolles für die Umwelt.

Ich fange dann jetzt mal an :-)  

26.01.22 17:49
6

663 Postings, 273 Tage DePartUreSEC Pressemitteilung

Pressemitteilung
SEC schlägt Änderungen zur Verbesserung der Berichterstattung über private Fonds vor
ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG 2022-9
Washington D.C., Jan. 26, 2022 -
Die Securities and Exchange Commission hat heute dafür gestimmt, Änderungen am Formular PF vorzuschlagen, dem vertraulichen Meldeformular für bestimmte SEC-registrierte Anlageberater für private Fonds. Die vorgeschlagenen Änderungen sollen die Fähigkeit des Financial Stability Oversight Council (FSOC) verbessern, systemische Risiken zu bewerten, sowie die Regulierungsaufsicht der Kommission über private Fondsberater und ihre Investorenschutzbemühungen angesichts des Wachstums der Privatfondsindustrie stärken.
Gary Gensler, Vorsitzender der SEC, sagte: "Seit der Annahme des Formulars PF im Jahr 2011 hat sich viel geändert." "Die Privatfondsbranche ist auf 11 Billionen Dollar gewachsen und hat sich in Bezug auf Geschäftspraktiken, Komplexität der Fondsstrukturen sowie Anlagestrategien und Engagements weiterentwickelt. Die Kommission und der Financial Stability Oversight Council verfügen jetzt über fast ein Jahrzehnt Erfahrung in der Analyse der auf dem Formular PF gesammelten Informationen. Wir haben erhebliche Informationslücken und Situationen identifiziert, in denen wir von zusätzlichen Informationen profitieren würden. Unter anderem würde der heutige Vorschlag von bestimmten Beratern von Hedgefonds und Private-Equity-Fonds verlangen, aktuelle Berichte über Ereignisse vorzulegen, die für die Finanzstabilität und den Anlegerschutz relevant sein könnten, wie außerordentliche Investitionsverluste oder erhebliche Margin- und Gegenparteiausfallereignisse. Ich freue mich, es zu unterstützen."
Die vorgeschlagenen Änderungen würden eine aktuelle Berichterstattung für große Hedgefonds-Berater und Berater von Private-Equity-Fonds erfordern. Diese Berater würden innerhalb eines Geschäftstages Berichte über Ereignisse einreichen, die auf einen erheblichen Stress bei einem Fonds hinweisen, der den Anlegern schaden oder ein Risiko im breiteren Finanzsystem signalisieren könnte. Die vorgeschlagenen Änderungen würden der Kommission und dem FSOC zeitnahere Informationen zur Verfügung stellen, um Risiken für Investoren und die Märkte breiter zu analysieren und zu bewerten.
Der Vorschlag würde auch die Berichtsschwelle für große Private-Equity-Berater von 2 Milliarden Dollar auf 1,5 Milliarden Dollar an verwalteten Private-Equity-Fonds-Vermögenken. Eine Senkung des Schwellenwerts würde zu einer Berichterstattung über das Formular PF führen, das weiterhin robuste Daten über einen beträchtlichen Teil der Private-Equity-Branche liefert. Schließlich würde der Vorschlag mehr Informationen über große Private-Equity-Fonds und große Liquiditätsfonds erfordern, um die für die Risikobewertung verwendeten Informationen und die Regulierungsprogramme der Kommission zu verbessern.
Der Vorschlag wird auf SEC.gov und im Bundesregister veröffentlicht. Die öffentliche Kommentarfrist bleibt nach der Veröffentlichung im Bundesregister 30 Tage lang geöffnet.

###
Quelle: https://www.sec.gov/news/press-release/2022-9  

26.01.22 18:10
2

1249 Postings, 271 Tage MmmmakSEC


Vielleicht übersehe ich da etwas, aber ich lese in der Pressemittleilugn vor allem:

"VORSCHLAG" & "VORGESCHLAGEN", "SCHLÄGT VOR"...

Wem schlägt die SEC das vor?
Wer entscheidet final darüber?
Wann fällt die Entscheidung?
Wie wird sie von wem wann und in welchem Umfang umgesetzt?

Nur meine persönliche Meinung und keine Handlungsempfehlung!  

26.01.22 18:19

66 Postings, 227 Tage OLs21Beim Blick auf den Kurs

Fällt mir ein:

"Ich möchte ein Spiel spielen"... Es gibt keinen Ausweg mehr für die HFs  

26.01.22 18:20
1

489 Postings, 244 Tage BauchlauscherMmmmak

ja das habe ich auch im Kopf gehabt.

Wer bitte, wenn nicht die SEC entscheidet denn?  

26.01.22 18:32

1532 Postings, 1750 Tage Hans R.Der Kongress?

Ich glaube solche Entscheidungen muß der Kongress absegnen, oder?


Habe vorhin aber noch 30 Stk. nachgelegt (Kleinanleger halt).  

26.01.22 18:41
3

663 Postings, 273 Tage DePartUre@Mmmmak - SEC Rulemaking

26.01.22 18:53

2893 Postings, 1037 Tage RoothomRules...

"Diese Berater würden innerhalb eines Geschäftstages Berichte über Ereignisse einreichen, die auf einen erheblichen Stress bei einem Fonds hinweisen, der den Anlegern schaden oder ein Risiko im breiteren Finanzsystem signalisieren könnte."

Was ist "erheblicher Stress"?  

26.01.22 18:54

82 Postings, 42 Tage StuggiFrankBTCKönnte T_U das bitte beurteilen. Danke im voraus.

Könnte T_U das bitte beurteilen, ob das für uns nachhaltig relevant ist. Vielen herzlichen Dank im voraus. Die Formulierung "für BESTIMMTE REGISTRIERTE Anlageberater" stört mich sehr. Auch dass alles VERTRAULICH sein soll. Keine Ahnung, ob das wirklich unser Problem löst.  

26.01.22 18:59

317 Postings, 5844 Tage Danjoweiß jemand

Was in den Amiforen abgeht?  Hab da keinen Zugriff. da wird doch bestimmt heftigst diskutiert
 

26.01.22 19:10

220 Postings, 636 Tage fbo|229262732das ist relevant, w?rde der Kurs sonst so abgehen?

26.01.22 19:16

28 Postings, 166 Tage Frei21Link aus dem Steinhoff-Forum

10 Gründe, woran zu erkennen ist, dass eine Aktie manipuliert wird.
Nun muss man ehrlich sagen, dass diese Hinweise für AMC nicht mehr so arg wichtig sind, da uns ja bekannt ist, dass AMC geshortet wird. Aber vielleicht habt ihr ja andere Aktien, bei denen ihr "Unstimmigkeiten" beim Kurs beobachtet habt? )

Der Artikel endet übrigens mit den folgenden Worten:
"Ein nicht-manipulierter Markt ist ein rationaler Ort. Er folgt den Gesetzen von Angebot und Nachfrage. Die Wall Street verzerrt diese Märkte, indem sie das Angebot vortäuscht (indem sie Aktien abstößt), die Nachfrage vortäuscht (indem sie Müll pumpt) und die Stimmung vortäuscht (indem sie gefälschte Kommentare veröffentlicht).
Wenn Sie kurzfristig investieren (weniger als fünf Jahre), dann müssen Sie mit diesem Blödsinn (siehe Punkte unten) rechnen.
Sie werden nicht verschwinden.
Kaufen Sie, halten Sie, und schauen Sie nicht hin"
"BUY AND HOLD"

www.griproom.com/fun/10-signs-your-stock-is-being-manipulated

Übersetzung durch Deepl  (meine Anmerkungen hierzu sind zu Beginn in Klammern geschrieben.)


1) Die Aktie verläuft nicht im Einklang mit den Indizes, in denen es geführt wird.
Wenn es keine neuen Entwicklungen gibt, werden die meisten Aktien nach oben tendieren. Das ist auf die Inflation und das Wachstum zurückzuführen. Menschen schaffen Dinge. Wir gehen jeden Tag zur Arbeit und schaffen Werte.
Beobachten Sie die Indizes, in denen Ihre Aktien enthalten sind. Wenn sie steigen und Ihre Aktie fällt, dann verkauft jemand, oder wahrscheinlicher, leerverkauft sie.
Das führt zu Frustration, wenn Sie beobachten, wie andere (möglicherweise schlechtere) Unternehmen im Wert steigen, während Ihre Aktie hinterherhinkt.

Je frustrierter Sie sind, desto eher werden Sie verkaufen.

2) negative Beiträge in sozialen Netzwerken (haha..die Beiträge liest man hier öfter)
Es gibt zwei verschiedene Arten von negativen Beiträgen. Die erste Art sind gut durchdachte negative Beiträge, die aufzeigen, warum es einem Unternehmen nicht gut geht oder nicht gut gehen wird, und die in der Regel mit Daten untermauert werden. Diese sind in Ordnung. Normalerweise werden sie von echten Menschen verfasst. Manche Unternehmen sind schlecht, und sie verdienen es zu Recht, unterzugehen.
Aber die zweite Art von negativen Beiträgen ist einer wie: "Diese Aktie ist Schrott!"
Das ist Blödsinn.
Diese Beiträge stammen von bezahlten Manipulatoren oder unerfahrenen Anlegern, die von der Entwicklung des Aktienkurses frustriert sind.
Diese können Sie ignorieren. Schalten Sie die Konten einfach stumm und gehen Sie weiter.
(Dieses sollten wir hier nicht tun, da sonst keine Gegenmeinung geschildert wird. Die Diskussion hatten wir schon)

3. Kursziele von zufälligen Nutzern, die weit unter dem aktuellen Kurs liegen.
(Hierzu gab es heute erst entsprechende Beiträge bei uns im Forum, welche genau dasselbe aussagten. Mir gefiel die Message dahinter!)
Manipulatoren nutzen den so genannten Verankerungseffekt. Wenn Ihre Aktie derzeit bei 70 $ steht, werden sie Dinge sagen wie "Ich bin ein Käufer bei 50 $". Dies veranlasst Sie, Ihre Investitionsthese zu hinterfragen. Sind Sie zu früh eingestiegen? Stehen schlechte Nachrichten bevor?
Ihr Gehirn bleibt an der Zahl 50 hängen. Es gibt wissenschaftliche Beweise dafür. Sie können es sogar mit Ihren Freunden testen. Fragen Sie einen Freund, ob er denkt, dass Abraham Lincoln älter oder jünger als 50 war, als er starb. Fragen Sie dann denselben Freund, in welchem Alter Lincoln seiner Meinung nach gestorben ist. Die Chancen stehen gut, dass sie aufgrund des Verankerungseffekts eine Zahl um die 50 nennen werden.
Stellen Sie nun einem zweiten Freund dieselben Fragen, aber ändern Sie das Alter von 50 auf 100.

4. Ihr Unternehmen wird in der Nähe seines Barwerts gehandelt.
(Ob dieser Punkt auf AMC zutrifft, muss jemand anderes entscheiden. Aber ich vermute mal, dass zumindest die Zukunft des Unternehmens mit den neuen Ideen (Popcorn, NFT, Live-Evends etc.) noch nicht im aktuellen Kurs einbezogen sind? Hierbei beziehe ich mich auf entsprechende Posts aus dem Forum.)

Angenommen, das Unternehmen, in das Sie investiert haben, hat 5 Milliarden Dollar auf der Bank. Sie sehen sich die Marktkapitalisierung an und stellen fest, dass sie nur 5,5 Milliarden beträgt.
Das bedeutet, dass der Markt Ihr Unternehmen nur mit einer halben Milliarde bewertet.
Geht Ihr Unternehmen in Konkurs?
Sinken die Einnahmen?
Sind die Wachstumsaussichten schlecht?
Nein?
Ihr Unternehmen wird manipuliert. Vielleicht ist es sogar Ziel eines Übernahmediebstahls.
Ein Unternehmen sollte fast immer deutlich höher gehandelt werden als sein Barwert.


5. Schlechte Nachrichten verringern die Marktkapitalisierung mehr als sie sollten.
(Welche schlechten News rechtfertigen denn den massiven Rückgang der letzten Tage?)

Okay, Ihr Unternehmen hatte also eine schlechte Nachricht. Ein vielversprechendes Medikament aus ihrem Portfolio ist in einer klinischen Phase-3-Studie durchgefallen.
Nun müssen Sie analysieren, wie schlimm das ist.
Wie hoch waren die Umsatzerwartungen für dieses Produkt?
Wie groß ist der Rückschlag?
Bei manipulierten Aktien kommt es häufig vor, dass sie viel stärker fallen, als sie sollten, wenn schlechte Nachrichten veröffentlicht werden. Die Manipulatoren wissen, dass Sie verärgert sein werden, also schlagen sie die Aktie so stark wie möglich.
Angenommen, Ihr Unternehmen war gestern noch 85 Milliarden wert.
Heute kommen die schlechten Nachrichten, und Ihr Unternehmen fällt um 10 %.
Das ist ein Verlust der Marktkapitalisierung von 8,5 Milliarden.
Ignorieren Sie die schlechte Stimmung und machen Sie eine Analyse. Ist ein Rückgang von 8,5 Milliarden gerechtfertigt? Wenn das Produkt, das gescheitert ist, in der Spitze nur 2B einbringen sollte, dann wird die Aktie manipuliert.

6. Ihre Aktie ist ständig rot, ohne dass es dafür einen Grund zu geben scheint.
(Ein erläuterndes Bild ist nur auf der Homepage. Ich weiß nicht, wie dieses einzufügen ist.
Ob dieser Punkt auch auf AMC zutrifft, kann ich nicht beurteilen.)

Ich nenne dies die dreifache rote Attacke. Diese Rückgänge sind in der Regel kleiner. Normalerweise zwischen -0,05 % und -1,5 %.
Sie verkaufen genug Aktien, um die Aktie vorbörslich im roten Bereich zu halten. Während der regulären Handelszeiten verlieren sie bis zu 2-3 %. Bevor der Tag zu Ende geht, lassen sie die Aktie oft wieder etwas ansteigen. So können sie sie nachbörslich rot färben. Außerdem haben sie so mehr Spielraum für einen morgigen Kursrückgang.
Es bildet sich diese Art von Muster.
[fehlendes Bild ist über den oben angeführten Link zu finden!]
Dies wurde einem Sechsmonatschart von $GILD entnommen. Wenn Sie sich jedoch die meisten Tages- oder Wochencharts ansehen, so weisen sie ein ähnliches Muster auf.
Sie sehen, Manipulatoren können eine Aktie nur bis zu einem gewissen Grad zerstören. Sie können sie nicht unbegrenzt um 5 % pro Tag drücken. Wenn sie zu hart zuschlagen, lassen sie sie sich erholen, um die positive Stimmung wiederherzustellen. Dann beginnt die dreifache rote Attacke von neuem.
Das Ziel der Wall Street ist es, eine Aktie gerade so weit zu zerstören, dass Kleinanleger frustriert sind, aber nicht genug, um die Aufmerksamkeit der Aufsichtsbehörden oder ernsthafter Value-Investoren zu erregen.
Ihr Ziel ist es, Sie dazu zu bringen, zu verkaufen und Indexfonds zu kaufen.

7. Ihre Aktie wird nahe ihrer Untergrenze gehandelt.
(Ob dieser Punkt für AMC gilt, kann man meines Erachtens nicht sicher sagen, da die Community der Apes ja ordentlich gegen das Preisdrücken ankämpft und jederzeit bereit ist nachzukaufen.)

Wenn Ihr Unternehmen Einnahmen erzielt, über viel Bargeld verfügt und gute Wachstumsaussichten hat, dann hat Ihre Aktie einen Boden.
Gilead Sciences zum Beispiel wurde im Dezember 2020 mit 56,56 $ gehandelt. Das war völlig lächerlich. Zu dieser Zeit hatte das Unternehmen eine Marktkapitalisierung von etwa 70 Mrd. Dollar.
Gilead erwirtschaftet einen Umsatz von etwa 24 Mrd. pro Jahr mit Gewinnspannen von 85 %.
Der Vergleich von Umsatz und Marktkapitalisierung ist eine hervorragende Methode, um unterbewertete Aktien zu identifizieren. Wie viele Jahre braucht Ihr Unternehmen, um seine Marktkapitalisierung durch Umsätze zu amortisieren? Je geringer die Anzahl der Jahre, desto unterbewerteter ist das Unternehmen.

8. Jeder Pop wird geshortet.
(Wir alle konnten in den letzten Monaten beobachten, dass es "Sell Walls" gab, die ein überschreiten gewisser Grenzen verhinderte. Da gab es folglich ein Interesse, den Kurs niedrig zu halten. Und das Interesse passt einfach nicht zu einer "long"-Position.)

Ihre Aktie hat eine gute Nachricht veröffentlicht. Der Markt ist im Aufwind. Alles läuft. Nur Sie nicht.
Sie öffnen den 5-Minuten-Chart und sehen sich die Trends der letzten Woche an.
Sie stellen fest, dass Ihre Aktie jedes Mal, wenn sie zu steigen beginnt, sofort wieder zurückfällt. Oft mit weniger Volumen als zu Beginn des Anstiegs.
Das geschieht, um Sie zu entmutigen. Die Wall Street weiß, dass Kleinanleger den täglichen Bewegungen ihrer Aktien große Aufmerksamkeit schenken.

9. Hohes Short-Volumen, niedriges Short-Interesse.
(Diesen Punkt verstehe ich nicht - vermutlich bin ich in den Begriffen unsicher und kann es mir daher nicht logisch erklären, was da genau gemeint ist. Eine Erklärung würde mich sehr interessieren.)

Diese Zahlen müssen den Finanzaufsichtsbehörden genau gemeldet werden. Langfristig können sie das gesamte Short-Interesse nicht verbergen. Was sie jedoch tun können, ist, ihre Leerverkäufe zu decken, bevor der Leerverkaufsanteil gemeldet wird.
Dies wird deutlich, wenn das Short-Volumen hoch ist, z. B. 45 %, das gesamte Short-Interesse aber niedrig ist, z. B. 3 %.
Wenn 45 % des Volumens einer Aktie auf Leihgeschäfte und Verkäufe entfallen, sollte man erwarten, dass der Gesamtleerverkaufsanteil riesig ist.
Das ist aber nicht der Fall. Sie verbergen es, indem sie ihre Short-Positionen vor dem Ende des Tages decken.
Wenn Sie also vor dem Ende des Tages oder direkt nach der Glocke ein großes Volumen feststellen, handelt es sich bei einem Teil dieses Volumens darum, dass die Leerverkäufer ihre Positionen eindecken, um das gesamte Short-Interesse nicht zu erhöhen und die Aufmerksamkeit der Anleger/Short-Squeezer auf sich zu ziehen.

10. Totale Verwirrung der anderen Anleger.

Sie sind nicht der einzige, der in diese Aktie investiert hat. Hunderte oder Tausende von Menschen haben sich genau wie Sie über dieses Unternehmen informiert. Sie haben aus ähnlichen Gründen investiert wie Sie. Sie sehen das Wachstumspotenzial oder sie erkennen, wie unterbewertet das Unternehmen ist.
Aber die Aktie fällt weiter. Sie können sich das nicht erklären, und sie können es auch nicht.
Wenn keiner der anderen bullischen Anleger einen plausiblen Grund dafür findet, dass die Aktie Tag für Tag weiter fällt, dann wird sie wahrscheinlich manipuliert.
Hören Sie sich an, was andere sagen.  Wenn sie ein schlüssiges Argument für den Rückgang der Aktie vorbringen, das durch Daten und eine vernünftige These gestützt wird, ist das etwas anderes.
Wenn Ihre Mitanleger jedoch genauso verwirrt sind wie Sie selbst, dann wird Ihre Aktie wahrscheinlich von Wall Street-Parasiten manipuliert.
Ein nicht-manipulierter Markt ist ein rationaler Ort. Er folgt den Gesetzen von Angebot und Nachfrage. Die Wall Street verzerrt diese Märkte, indem sie das Angebot vortäuscht (indem sie Aktien abstößt), die Nachfrage vortäuscht (indem sie Müll pumpt) und die Stimmung vortäuscht (indem sie gefälschte Kommentare veröffentlicht).

Wenn Sie kurzfristig investieren (weniger als fünf Jahre), dann müssen Sie mit diesem Blödsinn rechnen.

Sie werden nicht verschwinden.

Kaufen Sie, halten Sie, und schauen Sie nicht hin  

26.01.22 19:18

11 Postings, 84 Tage martinsonBesser haben als brauchen

Nochmal 37 Stück ins sichere gebracht.  

26.01.22 19:19

27 Postings, 175 Tage RuhevordemSturmSpannend...

ist jetzt gerade die short ladder  Ruhe vor dem Sturm??? und dann folgt der squeeze  nach Norden? Sollte die Zinsentscheidung positiv aufgenommen werden, dann wird schnell wieder in verschiedenste Aktien investiert und das müssen dann die HF ebs. Hoffe  dann ebs. auf viele neue Käufer und Nachkäufer in AMC, die ihre gesammelten Rücklagen in Kinositze anlegen.
Affen und Esel, wie ich stehen zusammen und halten und kaufen dazu.

NmM und Vision  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1171 | 1172 | 1173 | 1173   
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Buddy999, DonLong79, Flo2389, katzenbeissser, KuMp3L, Kuzey, Moonwalker07, nick_halden, schubbiaschwilli, tate7777777
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln