finanzen.net

CORESTATE Capital Holding S.A

Seite 235 von 242
neuester Beitrag: 10.07.20 23:14
eröffnet am: 26.10.15 15:15 von: Zuckerberg Anzahl Beiträge: 6035
neuester Beitrag: 10.07.20 23:14 von: unbekannterM. Leser gesamt: 1048617
davon Heute: 223
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | ... | 233 | 234 |
| 236 | 237 | ... | 242   

16.05.20 14:14

17773 Postings, 4502 Tage Trash#5840

"All in" zu gehen in eine Share, der man nichts zutraut, ist aber jetzt auch keine wirklich durchdachte Strategie. Warum macht ihr sowas ? Kein Wunder , dass es dann mal irgendwann schief geht und der Frustadler kreist. Beschäftigt euch doch erstmal mit grundlegenden Begriffen wie "Moneymanagement",ansonsten ist das nur Gezocke.  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

17.05.20 12:57

6710 Postings, 1123 Tage hardyleinImmos werden immer werthaltiger sein als Cash

https://www.ariva.de/news/...laesst-corestate-capital-auf-buy-8430276

bin mal mit 17,2 rein und hoffe ,  meine Skepsis bei Ersteinstiegsgedanke (27 Euro!) wird belohnt.  

17.05.20 12:58

6710 Postings, 1123 Tage hardyleinDer Kurs kann halt beliebig manipuliert werden,

bei solch geringen Stückzahlen.  

17.05.20 12:59

6710 Postings, 1123 Tage hardyleinLasst mal Corona vorbei sein,

und keiner mehr da, der die Miete nicht zahlen will. Und die Hyperinflation, die kommt. Dann geht alles noch mehr in Immos.  

17.05.20 15:35

3308 Postings, 4876 Tage tausendprozentTut mir leid...

...aber wer immer noch nach diesen Zahlen und den Aussichten für 2020 an Kursmanipulation denkt, der hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt.

Nach all diesen schlechten News seit Mitte März sind die zurecht nach unten gewandert. Ich meine, die großen Anleger, die wirklich wissen was hier noch bevor stehen könnte sind einfach aus dem Wert geflüchtet. Das hat nix mit Manipulation zu tun, sondern mit der Realität..

Und ich denke, so schnell werden die auch nicht mehr einsteigen.  

17.05.20 15:58

6710 Postings, 1123 Tage hardyleinIch spreche jetzt nicht von

Werten über 30. Das Ding ist, denke ich weg. Aber bis 25, wenn die Angst vom Markt ist.  

17.05.20 16:01

6710 Postings, 1123 Tage hardyleinIch beobachte den Kursverlauf

und sehe, wie er cent um cent gedrückt, aber auch gesteigert wird.  Wenn das keine Manipul. ist.

Es wurde in großem Stil geschmissen. Angst vor ausbl. Mieten. Fallenden Immopreisen. Da muss es schon ganz hart kommen. Immopreise bleiben eher konstant im Schnitt.  

17.05.20 21:30
3

170 Postings, 5578 Tage PoloVirginalso wenn ich hier so lese...

? wundert es mich nicht, dass sich der Welke von der heute Show am Freitag über die Verschwörungstheoretiker hat lustig machen müssen.  

18.05.20 10:17
1

17773 Postings, 4502 Tage Trash#5855

Was für schlechte News ? Schlechte Stimmung , ja durchaus...aber wirklich schlechte News gabs keine. Es sei denn, man macht sie dazu.
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

18.05.20 12:22

3308 Postings, 4876 Tage tausendprozentNein,..

...das Schlimme ist eigentlich, dass es keine guten News gibt. Alles plätschert nur so dahin...  

18.05.20 14:54

17773 Postings, 4502 Tage TrashAlso

ganz ehrlich ? Bevor irgendwelche Hiobsbotschaften kommen , warte ich lieber , bis das Sentiment hier wieder dreht und das wird es auch. Den News sind eigentlich eher was für Eventzocker, es sei denn  sie weisen fundamentale und natürlich sichtbaren Mehrwert für den Kapitalmarkt auf.

Als negativ könnte man sicherlicher das hier auslegen:

https://corestate-capital.com/2020/04/...das-geschaeftsjahr-2019-vor/

Da haben die Kritiker schon Recht. Dividenden-Streichungen und Ausblicke streichen kommt nie gut an.

Dem gegenüber steht die Aussage: "?Auch wenn wir unseren Finanzausblick angesichts der aktuell hohen Unsicherheit zurücknehmen mussten, werden wir dieses Jahr mit unserem operativen Geschäft weiterhin klar profitabel sein"

Quelle: https://corestate-capital.com/2020/05/...len-zum-ersten-quartal-2020/

Daran wird das Unternehmen nun vorderangig gemessen. Und deswegen dümpelt es auch, meiner Meinung nach. Aber es sollte jedem klar sein, dass das mehr eine gute Ausgangsbasis ist als eine Hiobsbotschaft.
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

18.05.20 15:29

4591 Postings, 5117 Tage albinoWer nicht spätestens heute verkauft,

....der sollte sich später über einen Totalverlust bei möglicher Insolvenz nicht beschweren.
Nach dem Kursverlauf zu urteilen scheinen hier noch ziemlich viele Leichen im Keller zu liegen.
Die erste Leiche, die aus dem Keller ans Tageslicht kam, waren am 12.5.20 die desaströsen Q1-Zahlen.
Weitere Leichen, die manche jetzt schon kennen(und deswegen verkaufen), könnten mit dem Thema "Abschreibungen" und "Überschuldung des Unternehmens" zusammenhängen.
Der Gesamtmarkt heute über 4 % im Plus und Corestate nur knapp im Plus und nur aufgrund einer leichten technischen Gegenreaktion.
Die krasse Underperformance heute sollte der letzte Optimist hier als Alarmzeichen deuten.  

18.05.20 16:07
1

45 Postings, 393 Tage xssarrrAlbino

Wenn aufgrund eines gesunkenen Quartalsgewinn eine drohende Insolvenz gesehen wird, das halte ich schon für sehr abenteuerlich. Und wenn auf die im Eigentum befindlichen Immobilien abgeschrieben werden muss, hat dass auf die Solvenz kurzfristig auch keinen Einfluss.  

18.05.20 16:07
3

17773 Postings, 4502 Tage Trash#5862

Lass doch jeden hier seine Erfahrung machen. Warum bist du so erpicht darauf, ständig andere zu warnen ? Und warum sollte man auf jemanden hören, der hier schon auf die Nase gefallen ist ? Das ist nicht gerade die beste Vorraussetzung ,um hier überzeugend zu wirken.  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

18.05.20 16:10
1

17773 Postings, 4502 Tage TrashUnd mal

ehrlich: Man hört ständig nur Insolvenz,ohne das Gefühl zu haben, dass die Leute überhaupt wissen, was genau das ist. Also Zahlungsunfähigkeit...das kommt leider auch meistens von denen, die eigentlich nicht an der Börse aktiv sein sollten, es aus Selbstüberschätzung aber dennoch sind. nichts für ungut...
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

18.05.20 16:18

4591 Postings, 5117 Tage albino@xssarr Natürlich haben Abschreibungen erst ....

....einmal keinen Einfluss auf die Liquidität, aber wenn in Q2 und Q3 z.B. 200 Millionen abgeschrieben werden müssten, dann sähen die jeweiligen Quartalszahlen schon ziemlich übel aus.
Warum, weshalb oder wieso interessiert dann erst einmal nicht.  Wenn in Q2 ein Verlust von 100 Millionen gemeldet wird, von dem aber 80 Millionen Abschreibungen sind, dann sehen die Anleger erst einmal die 100 Millionen Verlust.
Kräftige Abschreibungen senken die Werthaltigkeit des Unternehmens und eine schlechtere Bonität könnte die Folge sein.  Ein schlechtere Bonität hätte zur Folge, daß es für Corestate nicht mehr so einfach und günstig sein dürfte, an frisches Geld zu kommen.   Eine höhere Zinslast würden den Gewinn belasten.
Alles hängt mit allem zusammen.   Irgendwo hatte ich letzte woche gelesen, daß die Bonität von Corestate vor kurzer Zeit gesenkt wurde.  Sehen  die Ratingagenturen Geister, oder schätzen sie die Lage genauso kritisch ein wie ich ?  

18.05.20 16:37
1

2649 Postings, 4027 Tage ExcessCashBei andauernder Schwäche des Mezz-Geschäfts,

was war eigentlich der Grund in Q1?, droht m.E. zum Jahresende eine Berichtigung des HFS-Goodwills. Das könnte hier die Grundmauern schon erschüttern. Die Dividendenstreichung, extremer Ergebniseinbruch, mauer Ausblick sowie  Einstellen der Wachstumsstrategie... für mich sehr negative Nachrichten der jüngsten Zeit. Was ist das Wort des Vorstands wert???
Aber denken wir mal positiv, die Fondsvolumina werden auch bei anhaltend negativer Marktlage nur langsam erodieren und dabei sollten die laufenden Einnahmen die Kosten weiter decken können. Insolvenz sehe ich hier mfr. nicht. Und irgendwann scheint mal die Sonne wieder.
Augen zu und durch!

15,40  

18.05.20 17:38
2

45 Postings, 393 Tage xssarrrAlbino - Bonität Corestate

Rating S&P vom 22.4.2020

https://www.spglobal.com/marketintelligence/en/...rms-rating-58151377

S&P Global Ratings revised its outlook on Corestate Capital Holding SA to stable from positive and affirmed its BB+ long-term issuer credit rating.

Mit einem rating von BB+ ist Corestate für S&P aber kein Kandidat für die Insolvenz!  

18.05.20 18:01

4591 Postings, 5117 Tage albino@xssarrr Aber wie Du lesen kannst wurde...

....das Rating gesenkt:  "to stable from positive"
Gesamtmarkt 6 % plus und Corestate als Rohrkrepierer.
Morgen unter 15 Euro sehr wahrscheinlich.  

18.05.20 18:57
3

642 Postings, 1285 Tage Gipfel71Wenn man sich die letzte Woche

mal anschaut,dann gab es am Tag der Quartalszahlen relativ niedrige Umsätze.Also hat sich von den größeren Anlegern auch keiner mehr überrascht gezeigt.Die Q1 Zahlen wurden weitgehend schon so erwartet.
Erst 2 Tage später ,als das Allzeittief riss,gab es höhere Umsätze.Schlechte technische Verfassung des Papiers

Ja das Sentiment ist schlecht.Schlechter als bei der Konkurenz.

Die Aktie von Patrizia Immobilien hat den Stand vom Januar schon wieder erreicht,hat ein stabiles Ergebnis vorgelegt,schüttet etwas mehr als 1% Dividende aus. Zielkorridor fürs Jahr wurde etwas nach unten ausgeweitet.

Allerdings ist Patrizia auch mit der 6fachen MK bewertet und ursprünglich wollten beide ein Ergebnis etwas über 100 Mio  erwirtschaften.

Die Märkte ziehen schon wieder an als Vorindikator für die Wirtschaft.Und dann stabilisiert sich auch wieder der Immobilienmarkt.
Und dann werden entsprechend die stärker gefallenen Unternehmen stärker aufholen

Wir haben hier keine systemische Krise.
Die Wirtschaft wurde abgeschaltet und wird jetzt wieder mit aller Kraft und vielen finanziellen Mitteln hochgefahren.

Auf Sicht von 6 Monaten wird auch CC davon profitieren
 

18.05.20 19:16
1

66 Postings, 1665 Tage focus_izalco@Albino

wieso jammerst du eigentlich die ganze Zeit über dieses Unternehmen? Ein erfolgreicher Investor oder Trader oder was auch immer, jammert doch nicht die ganze Zeit (vor allem wenn die Pos. verkauft worden ist) im Forum rum wie schlecht und skandalös das Unternehmen ist.
Findest du nicht das es absolute Zeitverschwendung ist?  

18.05.20 19:45
1

4591 Postings, 5117 Tage albino@focus_izalco Ich bin ein sozial eingestellter..

...Aktionär und will den etwas unerfahrerenen Aktionären nur Informationen zur Verfügung stellen, damit diese sich von den rosaroten Unternehmensmeldungen nicht in die Irre führen lassen und Entscheidungen mit auch Kenntnis der negativen Aspekte, die von weniger seriösen Unternehmen gerne verschwiegen werden, treffen.
Die Corestate Aktie dürfte bisher nicht durch Zufall zu den schlechtesten Aktien in 2020 zählen.
 

18.05.20 19:55
2

66 Postings, 1665 Tage focus_izalcoIch behaupte

mal das jeder der Aktien kauft weiß was er tut.
Und wenn man auf die Nase fällt, dann ist es einfach Pech und geht weiter.
Mein Gefühl sagt mir hier aber das du noch immer investiert bist und deinen Frust hier raus lässt.
Ich lese das Forum nur temporär, war früher auch hier schon investiert. Finde es aber erschreckend wie man sich nach einer Fehlinvestition (das scheint es für dich gewesen zu sein) so lang aufreiben kann. Wenn du ein Problem mit dem Vorstand und deren Entscheidungen hast, dann solltest du tatsächlich zur Bafin gehen und darüber berichten da wären den neuen Aktionären mehr geholfen als deine negativen Kommentare die die in jedem deiner Posts verfasst.  

19.05.20 00:27

4591 Postings, 5117 Tage albino@focus_izalco Ich halte mich an die Fakten......

....Corestate ist die SCHLECHTESTE Aktie im DAX, MDAX, TecDax und SDAX.

Letzte 3 Monate:

Corestate Minus 66 %, Ceconomy 58 %, Bilfinger 61 %, Deutsche Bank 41 %, MTU 58 %, Airbus 62 %,

Commerzbank 57 %, Nordex 42 %, Wirecard 43 %

Das ist die Realität.  Die meisten Immo-Aktien haben kaum verloren.

Übrigens besteht auch noch die realistische Gefahr, daß Corestate aus dem SDAX fliegen wird, da der Börsenumsatz und die Marktkapitalisierung zu niedrig tendieren.

 

19.05.20 02:47
1

99 Postings, 1686 Tage walker333Falsch: "Die meisten Immo-Aktien haben kaum verlor

Falsch: "Die meisten Immo-Aktien haben kaum verloren"


Richtig ist:
Wohnimmobilienbestandshalter haben kaum verloren.

Gewerbeimmobilienbestandshalter, Projektentwickler was es sonst noch gibt, haben stark verloren.

Corestate hat jedoch mehr verloren als Patrizia, Publity oder DIC.

Heutige Xetra Schlussauktion auch schwach, Corestate halbes Prozent verloren, viele andere in der Euphorie noch ein Prozent drauf gelegt ...  

Seite: 1 | ... | 233 | 234 |
| 236 | 237 | ... | 242   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
Plug Power Inc.A1JA81
NIOA2N4PB
NikolaA2P4A9
Infineon AG623100
Allianz840400