finanzen.net

Aurelius

Seite 1 von 575
neuester Beitrag: 15.10.19 12:30
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 14370
neuester Beitrag: 15.10.19 12:30 von: MichaRafael Leser gesamt: 4017462
davon Heute: 1947
bewertet mit 30 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
573 | 574 | 575 | 575   

18.09.06 20:23
30

540 Postings, 6900 Tage dagoduckAurelius

hat schon ne gute performance hingelegt  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
573 | 574 | 575 | 575   
14344 Postings ausgeblendet.

10.10.19 02:27
2

352 Postings, 4262 Tage oranje2008@CK80

CoBa zieht nicht das Cash ab. DDM ist ja ein Equity-Verfahren. Du hast schon recht, wir sind hier nicht beim Entity-Verfahren wie einem WACC. Aber CoBa argumentiert damit, dass vor einigen Monaten der Cash-Bestand entsprechend hoch war und jetzt niedrig ist. Anders als bei der letzten Dividende sind also kaum noch Reserven da. Man könnte also den jetzigen Cashbestand zumindest teilweise auch als Working Capital betrachten. Die kommenden Ausschüttungen müssen also verdient werden. Hierfür entscheidend sind Exits.

Warum ich eine SOTP-Bewertung für sinnvoller halte als eine DDM-Bewertung auf Aurelius-Equity-Konzernsicht? Ganz einfach: Der Gesamtaureliusview (wie bei CoBa) sieht entweder eine grobe Annahme der Ausschüttungen als Grundlage für ein DDM, oder aber man betrachtet tatsächlich die FCF. Die konsolidierten FCF bei einem Unternehmen wie Aurelius sind aber schwer vorhersehbar. Man müsste berücksichtigen, wie schnell die Turnarounds gelingen, wann Buy und Exit stattfinden, etc. Daher macht aus meiner Sicht eine Bewertung der Bestandteile (SOTP) sinn. Auch wenn methodisch eher pragmatisch, kann man dann hier - je nachdem, wie weit der Bestanteil im Turnaround ist - entweder eine FCF-Basis verwenden oder beispielsweise Multiples.

Ein DCF/DDM macht also schon sinn, aber nicht so, wie von der CoBa durchgeführt. Das ist mir einfach eine Nummer zu pragmatisch. Wenn ich eine Bewertung so durchführe, wie die CoBa das gemacht hat, da kann ich quasi sämtliche Werte zwischen 10 und 100 EUR für die Aurelius bei Bedarf ermitteln. Und genau so lässt sich der Sprung vom alten aufs neue Target hier erklären: einfach mal grob die Div-Annahme runtergeschraubt.  

10.10.19 07:20

5 Postings, 1518 Tage glanzhoseAURELIUS verkauft Scandinavian Cosmetics Group

10.10.19 08:27
1

195 Postings, 916 Tage KojeFehlende Infos...

Also ich muss schon sagen, dass man (ich) mit dieser Mitteilung mal wieder so gar nix anfangen kann. Ohne irgendwelche Informationen zum Erlös, Multiple, Gewinn o.ä. kann man sich solche Mitteilungen auch sparen. Das einzige was ich jetzt weiß ist, dass Scan. Cosmetics jetzt nicht mehr zu Aurelius gehört. Ob +- Null, oder mit Gewinn oder Verlust Verkauft wurde - keine Ahnung!
Oder überseh ich irgendwas?
 

10.10.19 08:37

1476 Postings, 811 Tage LupinNein du übersiehst nix

Aber kannst dir sicher sein, dass wenn es ein guter Verkauf gewesen wäre stünde das schon in den ersten drei Zeilen der Meldung. Zumindest eine Angabe wie der Multiple oder so.  

10.10.19 08:45
7

2088 Postings, 1302 Tage zwetschgenquetsche.Fehlende Infos kann man sich herleiten

vor allem als Aktionär, der nicht erst seit gestern dabei ist.
a) Indem man sich erinnert, dass SC seit Langem im oberen Teil der Portfoliografik stand und auch in den letzten GBs das Gewinnwachstum nebst anderen positiven Entwicklungen hervorgehoben wurde. Natürlich wird SC daher profitabel von Aurelius verkauft worden sein.
b) Der Käufer ist eine Beteiligungsgesellschaft und wie das so ist; manche von denen stimmen einer Veröffentlichung des Kaufpreises zu, andere nicht. Für die stellt es ja einen Kauf dar und wollen SC irgendwann weiter veräußern. Daher ergibt es aus deren Sicht Sinn, den Kaufpreis nicht zu nennen.
c) Den Kaufpreis kann man sich demnächst dennoch im Ungefähren ableiten, indem man in den folgenden Geschäftsberichten sich die Entwicklung des NAVs und der Umsatz- und EBITDA-Angaben des Retailsegmentes sowie in den Cash-Flow-Berechnungen die Angaben zu den Einnahmen durch Veräußerungen durchließt. Eventuell kommt ja auch noch eine separate Fallstudie zu SC raus oder in einem zukünftigen CC wird dieser Exit zum Thema.

Und wenn ich aus Kopf und Bauch heraus einen "educated guess" tätigen soll: Gerundet 100 Mio. ? war der Verkaufspreis. Wie stark ab- oder aufgerundet dies ist, wird sich in den nächsten Monaten zeigen.  

10.10.19 09:03
3

2088 Postings, 1302 Tage zwetschgenquetsche.Klicke ich mich zudem

durchsuche die PMs und GBs von Aurelius zu SC und klicke mich zudem auf http://accentequitypartners.se durch und blicke ich auf deren Investmentkriterien, kann es sich bei SC um kein schlechtes Unternehmen bzw. um einen Notverkauf gehandelt haben ("Hauptsache weg"), wenngleich ich den möglichen Exitpreis einschränken möchte auf 50-100 Mio. ?. Wie richtig das ist, wird sich zeigen. Einen Multiple für Aurelius auf das eingesetzte Kapital sehe aber durchaus im Rahmen von gerundet 8x.  

10.10.19 10:42
4

2155 Postings, 2338 Tage Johnny UtahHeute ist um 14 Uhr ein Conference Call

zu den jüngsten Aktivitäten. Links zum Webcast:

https://webcasts.eqs.com/aurelius20191010/no-audio  

10.10.19 15:14
8

195 Postings, 916 Tage KojeZahlen aus Telko...

Also ich revidiere meine Aussage von heute morgen, in der Präsentation zum SC-Exit stehen dann doch ein paar Zahlen :-)

Verkauferlös: 57 Mio.
Multiple: 190!!!
Ergebniseffekt: 15-20 Mio.

Also alles in allem ein ziemlich erfolgreicher Exit, vorallem wenn man sich den Multiple mal anschaut :-)

 

10.10.19 18:00
3

81 Postings, 604 Tage CroveAurelius...

habe ich schon, ähh, unverschämt günstig eingekauft und ich genieße die Rendite die ich bereits bekommen habe und außerdem die Kursgewinne!
Deshalb hier mal mein Dank an die Hedgefonds und Schreibern die Aurelius schlecht machen das sie mir so ermöglichen immer wieder günstig zu Kaufen! Danke! - So das musste ich auch mal schreiben!

An alle anderen laßt euch nicht beirren!
Einfach auf die Financial gucken!

 

10.10.19 22:23

24 Postings, 326 Tage Moneymaker611Kommunikation

Ich persönlich freue mich über einen erfolgreichen Exit, habe aber hinsichtlich der Verkauferlöses mit mindestens 80 Millionen gerechnet. Für ein gut wachsendes Unternehmen sollte man eigentlich das 8-fache Ebitda erhalten.

Insbesondere verwundert mich, dass man den Verkaufspreis erst im conference call publiziert. Die aktuelle Kommunikation schadet dem Aktienkurs. Ich verstehe die Intention dahinter nicht.

Das Multiple von 190 klingt natürlich beachtlich. Man sollte jedoch bedenken, dass damals ein Teilbereich von valora trade übernommen wurde, zu dem auch conaxess trade gehört. Da wäre die Frage, ob die kaufbetrag diesem größeren Tochterunternehmen zugerechnet wurde. Dies wird man wohl erst sehen wenn in 2/3 Jahren conaxess verkauft wird.  

10.10.19 23:51
7

2088 Postings, 1302 Tage zwetschgenquetsche.In der CC-Präse, Link oben bei Johnny

steht, dass man Valora damals 2m Euro zahlte. 300k Euro ließe sich grob auf SC umrechnen, indem man 57/190 rechnet. Dass in einer PM kein Verkaufserlös stand, könnte ein Wunsch seitens Accent gewesen sein. Die Inhalte in der CC-Präse lassen sich ja nicht googlen und sind daher ein guter Kompromiss. Überhaupt finde ich die Informationsgabe seitens Aurelius stark verbessert und absolut zufriedenstellend. Auch die Folien im CC waren nochmals informativer, als bislang. Zudem gibt man einem, bei aller Wertschätzung, jungen und neuen Blogger ein Interview. Da ist das, was auf Vorstandswoche und Co. zu lesen ist, nicht besser. Man muss sich als Aktionär nur mal die Mühe machen, selbst zu recherchieren. So viele Infos sind nur wenige Klicks entfernt... Und angesichts der Marktbedingungen für Aurelius und der generellen Rahmenbedingungen und Irrationalitäten an der Börse finde ich es extrem naiv, den vermeintlichen Kursverfall als Kommunikationsproblem und damit als vglw. leicht behebbar darzustellen. Zumal Kursverfall ja auch sehr relativ ist - fängt bei falschen Erwartungshaltungen eines jeden Aktionärs an und geht bis zum jeweils ausgewälten Betrachtungszeitraums des Charts. Ich stimme Crove vorbehaltlos zu.

Und jetzt bin ich gespannt darauf, welchen Teil dieses Postings sich MichaRafael nun wieder aussucht, um peinliche Kommentare und Fragen loszuwerden ;-)
 

11.10.19 13:02

81 Postings, 604 Tage CroveAurelius...

Dividende für 2019 liegt bereits jetzt bei Euro 3, meines Erachtens, nach dem Verkäufen und ich erwarte noch ein oder zwei Exits!

Was ich verstehe warum die Aktienverkäufer so billig ihre Aktien anbieten?

Das KGV liegt unter 10...

Die Leerverkäufer ziehen sich langsam zurück und die Umsätze sind niedrig!

Also warum bieten die Verkäufer so günstig ihre Aktien an?  

11.10.19 13:54

1 Posting, 4 Tage ICCFFreigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

12.10.19 12:09
4

134 Postings, 642 Tage etf_likeLink zur Präsentation Conference Call vom 10.10.19

14.10.19 00:20
7

3 Postings, 2 Tage fraudgesperrt@ always_strive

Sehr interessantes Interview.
langfristanleger.net/...-dr-markus-im-exklusivinterview/blog/

Ich meine zwar, dass die Frage zu HanseYachts ziemlich überflüssig ist, weil sich ja jeder selbst die Zahlen anschauen kann, aber die Antwort von Dr. Dirk war nicht schlecht....Wie bitte? HanseYachts geht es SEHR GUT? Was erzählt der Typ da? HanseYachts verbrennt operativ mächtig Geld und zahlt drauf....
Das kann jeder selbst nachprüfen:
https://hanseyachtsag.com/mis/website/document/...0191371916/download

Auch die Börse sieht Hanseyachts nicht wirklich als erfolgreichen Turnaround, wenn man sich so den Chart anschaut......Ich denke es ist jetzt offiziell, dass der Mann einfach nur Mist erzählt..... Da möchte man erhlich gesagt garnicht wissen wie es bei Aurelius steht....ach ja stimmt, weiss man ja auch nicht....ist ja alles streng geheim....werden ja bei Exits nur irgendwelche EVs veröffentlicht die keiner nachprüfen kann und die Auch keinen interessieren.......würde mich nicht wundern wenn der Fall Aurelius vielleicht mal als riesiger Schwindel Geschichte macht.....

Gute Nacht
 

14.10.19 07:51

90 Postings, 2068 Tage CheGuevara83Hanse

Was findest du so schlecht an den Zahlen von HanseYachts ? Die ersten 2 Quartale sind immer die Schwächeren weil zum Herbst/Winter hin viele Yachten produziert werden, aber erst in Q3/4 ausgeliefert werden (wer möchte ein neues Schiff schon im Winter bekommen).
Ende Oktober kommen die Geschäftszahlen 18/19. Ich gehe von einen EBITDA von 8-10 Millionen € aus. Gewinn nach Steuern 2-3 Millionen €  

14.10.19 08:27
6

3 Postings, 2 Tage fraudgesperrt@CheGuevarra

Kannst ja gerne in Dr. Dirks tollen Turnaround investieren! Er hat die Verschuldung massiv nach oben getrieben....mikrige Eigenkapitalquote....negative Umsatz- und Eigenkapitalrendite (auch auf Jahr gesehen)...und, und, und....
Kauf Dir doch die Aktie, wenn Du das so toll findest...Außer Dr. Dirk selbst kann seinem tollen Turnaround wirklich niemand was abgewinnen......Schon garnicht die Börse.....
Da sieht man, dass seine Statements, von wegen HanseYachts ginge es wieder SEHR GUT, mit der Realität aber auch gar nichts zu tun haben....

Und übrigens: Würdest Du einem Fondsmanager Geld anvertrauen, der Dir nicht verrät für wieviel Geld er was eingekauft oder verkauft hat, sondern mit irgendwelchen EVs daherkommt, die keinen Schluss auf seine operative Performance zulassen? Ich nicht! So etwas stinkt meiner Meinung nach zu Himmel!!!  

14.10.19 08:50
4

73 Postings, 369 Tage Perca@CheGuevarra

Du brauchst dir da keine Mühe machen, es hat schon seinen Grund, warum fraud mittlerweile fraudgesperrt heißt. Da macht es seine Beiträge auch nicht besser, wenn er ihn mit dem Zweitaccount postet und mit seinen Dritt- und Viertaccount liked. An Fakten war er noch nie interessiert, das er nur aufs Trollen aus ist, sieht man ja alleine schon an hartnäckigen Formulierungen wie "Dr. Dirk", das er das Geschäftsmodell nicht versteht, verstehen will oder vorgibt nicht zu verstehen sieht man anhand seines absurden Vergleich mit einem Fondsmanager. Da bleibt einen eigentlich nur eines:  ><((((*>  

14.10.19 12:27
3

152 Postings, 657 Tage MichaRafael@Perca: Umgangston und Polemik im Forum

Es ist aber doch nicht neu, daß hier im Forum von einzelnen Teilnehmern ein Umgangston gepflegt wird, der polemisierend andere Teilnehmer angreift.
Die sachliche, "coole" Diskussion von Fakten kommt aus der Mode.
Das scheint aber generell der Stil der Zukunft in Social Media zu sein: ein jeder darf mitreden, und wenn ihm Argumente/Sachkenntnisse fehlen, dann wird gepöbelt.
Schade. Aber so ist es.

Aurelius und was die Börse daraus macht, zeigen sehr schön, daß der Markt von Polemik frei ist. Das ist gut so.
Aurelius bleibt also vorerst bei der Linie um die 36. Das wird seine Gründe haben.

 

14.10.19 19:56
1

607 Postings, 622 Tage Newbie12naja

@ fraudgesperrt
Deine Annahme zu HY stimmt so nicht, ich kenne den Übernahmezeitpunkt nicht aber die letzten 3 Jahre haben sich deutlich gebessert.
2018 ist HY ja nur ins minus gerutscht, weil es da eine Übernahme gab. Seit 2016 gehts scheinbar wieder Bergauf.

Ansonsten bin ich aber mit dem Kurs von Aurelius entäuscht, werde wohl noch einige Jahre brauchen bis ich wieder grün bin.
Zumindest ist es ne gute Divi Aktie.  

15.10.19 08:32
1

3 Postings, 2 Tage fraudgesperrtalso

hier im Forum wird schon versucht alles irgedwie schönzureden....dass Hanseyachts kein großer Erfolg ist kann man allein schon am Börsenkurs sehen.....jedenfalls hat sich der Kurs nicht VERSECHZEHNFACHT, wie bei Dr. Dirks sagenhaften Exits ja sonst üblich......;-)  

15.10.19 10:41

152 Postings, 657 Tage MichaRafaelMal andersherum

@fraudgesperrt
Du hast also den Status "gesperrt". Wie kriegst es dann hin, hier zu posten?
Wer veranlaßt eigentlich deine Sperrung? Weißt du das?

Ich empfinde dieses Gespiele übrigens als kleinkariert-schäbisch.
Du bist, nach meiner Auffassung, Salz in der Einheitssuppe. Oder Antischlafmittel.
Eine Chance hast du, zeitgeistig gesehen, aber nicht.

Derweil dümpelt Aurelius so vor sich hin.
Und Zockerpapier No. 1, Wirecard, leistet sich wieder einen Kopfsprung in südliche Gewässer.

Da kann Aurelius nicht mithalten. Muß ja nun wirklich auch nicht sein.



 

15.10.19 11:24
1

73 Postings, 369 Tage Perca@ MichaRafael

Er hat nicht den Status gesperrt, sein Account wurde gelöscht (unter anderem daran zu sehen, das er im anderen Thread nicht mehr unter ausgeschlossenen Usern auftaucht) und er hat sich einen neuen mit dem Namen "fraudgesperrt" angelegt. In seinen Namen kann man ja schreiben, was man möchte. Sperren können hier nur die Moderatoren vom Forum, die Threadersteller können dies nicht, die haben lediglich die Möglichkeit, User von der Diskussion auszuschließen. Es wird also nicht von jemanden kommen, der mit dem Inhalt unzufrieden ist, sondern jemand, der der Meinung ist, es handelt sich bspw. um Beleidigungen oder bewussten Falschaussage, um zwei Beispiele zu bringen.  

15.10.19 12:25

152 Postings, 657 Tage MichaRafael@Perca: Gesperrt oder nicht gesperrt, das ist ...

Wir hatten diese Diskussion schon mal vor einer Weile.

Wenn ich den Benutzer aufrufe, in dem Fall fraudgesperrt, dann wird mir der Status gesperrt angezeigt und das zu dem neuen Benutzernamen.
Dann muß ich davon ausgehen, er sei unter dem neuen Namen gesperrt, oder?
Ist er aber nicht? Woher weiß das System das bzw. macht eine unzutreffende Angabe? Über Email-Addr oder IP-Nummer?
Möglicherweise haben wir es hier wieder mit einem Bug der Software zu tun. Die ist mir sehr suspekt, auch von der Ergonomie her. Sie macht keinen guten Eindruck.

 

15.10.19 12:30

152 Postings, 657 Tage MichaRafaelUnd dazu der Nachweis...

...sonst kommt wieder so eine Bemerkung der unterirdischen Art, wie hier üblich.

 
Angehängte Grafik:
fraudgesperrt.png (verkleinert auf 89%) vergrößern
fraudgesperrt.png

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
573 | 574 | 575 | 575   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Infineon AG623100
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
TUITUAG00