finanzen.net

Aurelius

Seite 1 von 578
neuester Beitrag: 13.11.19 21:49
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 14440
neuester Beitrag: 13.11.19 21:49 von: FaktenTakte. Leser gesamt: 4073611
davon Heute: 134
bewertet mit 30 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
576 | 577 | 578 | 578   

18.09.06 20:23
30

540 Postings, 6930 Tage dagoduckAurelius

hat schon ne gute performance hingelegt  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
576 | 577 | 578 | 578   
14414 Postings ausgeblendet.

04.11.19 20:37
1

359 Postings, 2362 Tage Andinity:-\

Was ist denn hier eigentlich los? Wo steht der Kurs erst wenn es an den Märkten mal eine Korrektur geben sollte? Derzeit hausiert ja fast alles. Höchststände habe ich ja nicht erwartet aber irgendwas im Bereich zwischen 40 und 50 wäre schon mal wieder angemessen...  

05.11.19 11:06

128 Postings, 1599 Tage ZinketKursverlauf...

Ich glaube wir werden erst dann nachhaltig steigen wenn sich Kairos komplett zurück gezogen hat...da scheint man sich einig zu sein, denn die 38? stehen wie ein Bollwerk!
Es braucht aber  die 200 tagelinie damit es mal wirklich von Fleck geht...

M.M.
Grünwald (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer Kairos Partners SGR S.p.A. reduziert Short-Position in Aktien der AURELIUS AG sichtbar: Der Rückzug der Leerverkäufer von Kairos Partners SGR S.p.A. aus ihrem
 

05.11.19 12:54
4

82 Postings, 399 Tage PercaLV

Ich glaube, LV sind größtenteils einfach nur noch eine gern genommene Erklärung, wieso der Kurs anders verläuft als von einem erwartet. Natürlich können die einen Einfluss haben, aber in der heutigen Zeit wird dann doch alles schnell auf diese geschoben.
Der Kurs fällt? LV drücken
Der Kurs steigt? LV ziehen sich zurück
Der Kurs bewegt sich nicht? LV deckeln den Kurs

Egal für welches Muster, die LV stehen als Erklärung direkt parat.
Ich kann hier jedenfalls keine Deckelung durch LV erkennen. Wir haben geringe Umsätze, wir haben keinen Block sichtbar im Verkauf, wir sind teilweise schon über die 38 gekommen, da wurde der Kurs mit kleinen Umsätzen wieder nach unten geholt. Ich kann da nichts LV-typisches erkennen, auch ohne diese wird schließlich Angebot und Nachfrage gestellt und aktuell scheint der Kurs mit 38 Euro einigermaßen fair bewertet zu sein, für große Sprünge nach oben fehlt die Fantasie, groß nach unten sollte es hoffentlich auch nicht mehr gehen. Wir sind jetzt in den letzten 28 Tagen knapp über 10% (10,6%) gestiegen, das darf man auch nicht vergessen. @Andinity, in den letzten 28 Tagen hat Aurelius damit übrigens den DAX (9,6%) leicht outperformed. Er hat zugegenermaßen aber auch ein wenig Nachholbedarf.
Für mich persönlich liegt noch eine leichte Unterbewertung vor, aber ohne größere Nachrichten liegt man Kursziel auch nicht über 42-43 Euro. Ich bin und bleibe hier long, aber nicht, weil ich ein Kursfeuerwerk erwarte, sondern da ich auf eine jährliche gute Dividende hoffe.  

05.11.19 14:18

158 Postings, 687 Tage MichaRafael@Perca: Das ewige Gespenst LV

Danke für deinen Beitrag, der mal wieder Einiges richtig stellt.
Ich unterschreibe ihn sofort.
Die LV, in unserem Fall gäbe es nur 1 (!), dienen als Plazebopille und sind immer gut, wie du darstellst.
Und den "Vorzeichenfehler", was sie denn wie bewirken, den begehen manche. Ist mir auch schon passiert.

Ein LV, der sich "zurückzieht", der kauft Aktien, um seine Shortposition, d.h. seine Verpflichtung dem Ausleiher gegenüber, glattzustellen.
Das wirkt in der Tendenz kurstreibend, was aber im obigen Argument wohl nicht gemeint war.

Erstaunlich ist das statische Verhalten der Aktie allemal. Es helfen die Lobeanalysen der Banken nichts. Die Aktie hängt fest. Das wird schon seine guten (hoffentlich) Gründe haben.

Ich wünsche allen, auch mir mit meinem Miniinvestment, daß die Aktie endlich, deutlich Richtung Norden startet.
Obwohl, Perca, die 10%, die du darstellst, sind doch auch schon mal was.  

05.11.19 14:18

61 Postings, 796 Tage JewelAR Hebel

Hallo Aurelius Fans,
ich möchte mit meinem Aktienpaket aussteigen und voll in einem Hebel stecken .
Finde  immer nur einen Morgan Stanley 300x Hebel  und einen 200x  open end
Hat jemand noch andere  Hebel Tipps ???
Danke !!!
 

05.11.19 15:36
4

289 Postings, 1450 Tage EdWiseHebeltipps

Hab einen super Tipp: Finger weg von Hebelprodukten, insbesondere bei regelmäßig geshorteten Aktien und einem Gesamtmarkt, der seit dem 1. Januar >20 Prozent zugelegt hat. Zudem hast du bei Hebelprodukten keine Dividende, was bei einem Dividendentitel wie Aurelius eventuell keine so gute Idee ist. Was willst Du damit erreichen?  

05.11.19 16:36

158 Postings, 687 Tage MichaRafaelDas Anstrenge an Foren

Wenn jemand explizit nach Hebelprodukten fragt?
 

05.11.19 16:54

1453 Postings, 4665 Tage ZyzolHebelprodukte

Es gibt schon etliche von L&S,HsBC, Citi etc. mit unterschiedlich Hebeln je nach KO Abstand.  

06.11.19 09:13
8

506 Postings, 532 Tage Dat wedig nichHebel?

Nee, kauf liebe ne Aktie. Da hast Du was vom Unternehmen+ Divi.....und einfach weglegen, Shorties und den anderen Kram nicht überbewerten. Das Ding reift dann wie ein guter Bourbon oder Käse und macht Freude :-) P.S. klar, das Unternehmen sollt gesund sein  

06.11.19 16:48
1

1184 Postings, 3514 Tage Thebat-FanTja


In einer lang andauernden Seitwärtsbewegung würde ich nicht auf Hebel setzen. Außer die bist Daytrader mit geeignetem Info-System und kannst sehr sehr zeitnah reagieren.
 

06.11.19 17:15
3

13 Postings, 65 Tage BicMäcHebel

also, wenn jemand eine Aktie hebeln möchte, sollter er auch in der Lage sein, für sich das geeignete Papier  aus der Vielfalt der Angebote heraus zu suchen. Da kann man doch keine allgemein gültigen seriösen Tipps abgeben.  

07.11.19 11:18
3

506 Postings, 532 Tage Dat wedig nichWenn heute keiner was zu sagen hat...

07.11.19 18:19
3

415 Postings, 372 Tage CapricornoLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 11.11.19 12:01
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

07.11.19 19:42
6

82 Postings, 399 Tage Perca@ Capricorno

Oder es liegt schlichtweg daran, das es nichts neues zu sagen gibt. Gibt es neue Zahlen? Nein. Neue Nachrichten? Im Prinzip nein, okay, heute das Closing, aber das ist ja eher kalter Kaffee von Vorgestern, schön, das es nun durch ist, aber war auch nicht großartig anders zu erwarten. Auch sonst steht in der Nachricht nichts neues drin, man arbeitet weiterhin an Zu- und Verkäufen, anders ausgedruckt, man kommt seiner üblichen Tätigkeit weiterhin nach.
Macht der Kurs aktuell etwas außergewöhnliches? Nein, er steigt zwar ein wenig langsamer als der DAX zur Zeit, aber ist in den letzten Wochen solide gestiegen.
Was soll hier also großartig diskutiert werden? Schau dir doch mal andere Werte an, schau dir den DAX an, da sollte man doch meinen, hier wird mehr diskutiert als bei Aurelius. Fresenius Medical Care, letzter Beitrag 21.10., Covestro, letzter Beitrag 01.11., Deutsche Börse, letzter Beitrag 29.10., Merck, letzter Beitrag 01.11... Wurden hier auch alle mundtot gemacht? Oder warum wird da nicht diskutiert? Wir wissen ja heute nicht (wesentlich) mehr als wir vor 2 Tagen gewusst haben, als wir vor 3 Tagen gewusst haben... Ohne neue Erkenntnisse Bedarf es doch wenig Diskussion, oder wie siehst du es?
Wenn es etwas kritisches gibt, darf es gerne angemerkt werden. Oder wenn es etwas positives gibt. Aber aktuell ist es doch eher keines von dem.  

07.11.19 20:22
3

2186 Postings, 1332 Tage zwetschgenquetsche.Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 11.11.19 12:08
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

07.11.19 21:45
1

82 Postings, 399 Tage Perca@zwetschgenquetsche.

Solche Beiträge sind übrigens auch nicht wirklich hilfreich ;-)  

08.11.19 10:12
2

2186 Postings, 1332 Tage zwetschgenquetsche.Ach doch,

ein bisschen Interaktion auf persönlicher Ebene gehört zu jedem Thread dazu. Und es ist für alle hilfreich zu wissen, wie man User einzuschätzen hat. Bei den ganzen Verunglimpfungen, denen ich hier regelmäßig ausgesetzt ist, darf man auch mal antworten und die Nehmerqualitäten jener testen, die die Verunglimpfungen vom Stapel lassen.  

08.11.19 19:44

412 Postings, 1095 Tage jaschelAurelius

Das wird was großes?.Office Depot!!!  

08.11.19 20:12

1584 Postings, 841 Tage LupinVerunglimpfungen

Verunglimpfungen und persönliches tragen hier nix bei und gehen mir sonstwo vorbei... ;-)

Office Depot wird also ein großes Ding? Ah ja finde ich interessant, gerne mehr Infos dazu. Schonmal die Bewertungen bei Google oder Kununu gelesen? Dort lässt sich imho das Vorgehen von Aurelius rauslesen.

Weiterhin wirkt mir die durchaus positive Entwicklung bei HY teuer erkauft. Ich hab das Gefühl da wurde schon einiges investiert um das Geschäft auf Spur zu bringen. Die Frage ist ob dass auch nachhaltig ist und HY in Zukunft auch ohne zusätzliches Kapital profitabel bleibt und organisch wachsen kann. Daher würde ich den Laden zzt. noch nicht kaufen (ein richtiger Investor kann sich davon sicher ein besseres Bild machen, kann sein dass HY schon für einen Investor interessant ist, will ich nicht ausschließen).  

08.11.19 22:01

1584 Postings, 841 Tage LupinOD auf Kununu

Gerade mal selbst ein paar Bewertungen auf Kununu gelesen. Da kräuseln sich einem ja die Fußnägel... Die Bewertungen sind aktuell.

Quintessenz: Umbau zu Lasten der Mitarbeiter vor allem bei den unteren Angestellten, schlechte Führungsstruktur (scheinbar ziemlich hierarchisch) ohne Plan und mit mangelnder Kommunikation, ältere Arbeitnehmer wurden entlassen. Bezahlung und der Umgang der Kollegen untereinander scheint wohl in Ordnung zu sein.

So wird also vom Aurelius restrukturiert.

Ich werde die Bewertungen von dort hier nicht rein kopieren, müsst ihr schon selbst schauen.  

08.11.19 22:14
1

1584 Postings, 841 Tage LupinEs gibt aber auch positive Beiträge

Es ist schwierig wirklich was raus zu ziehen gibt auch sehr positive Beiträge dort, aber die Struktur wird doch in einigen, auch positiveren, Beiträgen bemängelt und gerade dass ist es doch was Aurelius verbessern sollte.  

09.11.19 12:25
3

178 Postings, 272 Tage FaktenTakten12Umstrukturierungen von Unternehmen können nicht

zur Zufriedenheit aller Mitarbeiter führen. Unzufriedenheit wird wohl auch eher geäußert als Lob.
Bin selbst Kunde bei Office Depot mit Unternehmen und kann nur sagen, Angebot und Leistung haben sich deutlich verbessert.
Letztendlich muss sich Office Depot auch mit Amazon und Co messen, in vielen Segmenten.

Hanse ist schon speziell, Digitalisierung und Skalierung sind hier mit höherem Aufwand zu erreichen gewesen, ist aber auch geschafft. Durch die Sondereffekte Privileg (Integration, aber viele Vorbestellungen mit hoher Marge und langen Bauzeiten) wird im Wirtschaftsjahr 2020/2021 erst der Erfolg in der Bilanz voll durchschlagen. Derzeit kann von einem Ertrag je Aktie von ca. 2 Euro ausgegangen werden, Tendenz steigend. Wir werden sehen, was dass einem Investor Wert ist und wieviel Geld von der Holding selbst, aufgewendet wurde. Wir sind jedenfalls im letzten Viertel.

 

09.11.19 12:31
1

3866 Postings, 6944 Tage Nobody IIMuss man immer relativieren

Negatives ist übergewichtet und Aurelius kauft ja keine Firmen/Teile welche durch Profitabilität auffallen. Und eine Sanierung läuft selten harmonisch ab.

Das sich die Betroffenen dann ungerecht behandelt fühlen, ist meist die logische Konsequenz. Das deutsche Arbeitsrecht schützt ja auch sehr einseitig meist die Älteren unabhängig von der Sinnhaftigkeit oder für die Firma notwendigen Mitarbeiter.

Ich gebe aber auch zu, dass viele Firmen auch sehr nach Gusto willkürlich entscheiden. Das Thema sauber zu regeln, fällt bei den vielen individuellen Facetten auch schwer.

Meist sind Ergebnisverbesserungen durch die Digitalisierung von Abläufen mit einhergehenden Personalabbau leicht zu machen, aber beim Personalabbau schwer umzusetzen.

Schade für die Betroffenen, aber durch Themen wie Mindestlohn, der hohen Abgabenquote usw. erreichen Maschinen und digitale Prozesse den Breakeven eben schneller und mit besserer Qualität.

-----------
Gruß
Nobody II

09.11.19 14:00

1584 Postings, 841 Tage Lupin@FaktenTakten

Interessant, meine Firma bestellt bei Otto Office. Wahrscheinlich weil man den Otto-Katalog / die Marke von zuhause kennt und weil es dort ab und zu eine Dose Kekse als Geschenk zur Bestellung dazu gibt :-)  

13.11.19 21:49

178 Postings, 272 Tage FaktenTakten12@Lupin Investpatriotismus oder Invest Dank Produkt

-begeisterung? Da ich seit Jahren bei Viking (Office Depot) bestellen lasse, ist die Beurteilung für mich recht einfach. Natürlich benutze ich gern Produkte/Dienstleistungen in denen ich investiert bin bzw. Investiere ich gern dort, wo ich Produkt und Dienstleistung kaufe.
Insofern ist das ja quasi verpflichtend.
Diese Werbegeschenke hat Viking früher auch gemacht, empfand ich eher als Umweltverschmutzung und habe lieber ehrliche Preise.
Ich hab bei OfficeDepot immer so ein bisschen die Hoffnung, das hier ein neuer Marktplatz entsteht. Das Kompetenz hierfür hat ja Aurelius. Liefergeschwindigkeien Paten auch schon. Mal sehen...
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
576 | 577 | 578 | 578   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Nordex AGA0D655
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Allianz840400