14 Gründe für ein Investment in BVB.

Seite 1 von 913
neuester Beitrag: 04.08.21 16:16
eröffnet am: 24.05.11 15:08 von: atitlan Anzahl Beiträge: 22802
neuester Beitrag: 04.08.21 16:16 von: halbgottt Leser gesamt: 2810628
davon Heute: 952
bewertet mit 61 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
911 | 912 | 913 | 913   

24.05.11 15:08
61

5367 Postings, 6077 Tage atitlan14 Gründe für ein Investment in BVB.

 

  1. Nach viel Jahre von sportlichem so wie wirtschaftlichem Rückgang, hat vor einige Jahre eine neue Zeitrechnung angefangen der  in die deutsche Meisterschaft kulminierte.

  2. BVB reduzierte dabei die vergangen Jahre (und zwar fast ohne europäische Teilnahme) ihre Verschuldung um mehr als 100 Mio. Euro... ein starkes Beleg dafür welche Freier Cashflow unter vernünftige Führung bei ein Club wie die BVB möglich ist

  3. Die Bundesliga ist zeitgleich sportlich aufgestiegen.
    Im Saison 2009/2010 belegte es den 1. Platz in Europa 2010/2011 den 2. Platz (UEFA Wertung). Von daher sind 4 CL Plätze erstmals garantiert.

  4. Dies ist auch ein Beleg dafür das deutsch Spitzenmannschaften relativ stärker geworden sind, bzw. vom Qualität her im CL viel bessere Chancen haben als vor einige Jahre.

  5. Eine Erfolgreiche Liga bringt mehr Euros aus internationale TV Vermarktung.

  6. Der internationale Konkurrenz.. kommt aus Länder die es wirtschaftlich nicht sehr gut geht.. dafür boomt es in Deutschland. Dies wird für den Clubs mehr Geld einbringen.. dafür weniger bei die Wettbewerber aus England, Italien usw.

  7. Die Europäischen Spitzenmannschaften sind meist restlos überschuldet.. b.z.w. sind von daher im Wettbewerb schwacher aufgestellt.

  8. BVB hat in Watzke, Zorc, Klopp, ein tolle Führungsmannschaft.

  9. Die BVB hatte die jüngste Meisterschaftmannschaft aller Zeiten in die zweitstärkste Europäische Liga... hat von daher extrem gute sportliche Chancen national.. sowie international.

  10. Hat einzigartige Einzeltalente wie Götzke, Bender, Kagawa, Hummels, Schmelzer und noch einige mehr. Im Kader.

  11. Mit 130 Mio. Euro, zusätzlich eine Nettoverschuldung von 40 Mio., hat die BVB ein sehr niedrige Gesamtbewertung (Enterprise Value) .. verschiedene Wettbewerber aus Spanien, England über 1 Milliarde.. dies zeigt den Potenzial bei Erfolg.

  12. Die Einkünfte aus Merchandising / TV / CL werden 2011/2012 sehr stark zulegen (schätzungsweise 50 bis 80 Mio. Euro). Dann müsste wenigstens 30 Mio. Euro Reingewinn übrig bleiben.. zu ein KGV von 10/12 bringe das ein Kurs von 5/6 €

  13. Es könnte sehr wohl ein großer ausländischer Investor auf die BVB aufmerksam werden.
    Ein arabischer Scheich muss ziemlich blöd sein wenn er ein Einzelspieler für 180 Mio. verpflichten möchte.. wenn er dafür den ganzen BVB (inklusive das tolle Stadium) kaufen kann.

  14. Atitlan ist ein Beleg dafür das schon die ersten ausländischen Kleininvestoren auf die BVB aufmerksam werden

-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
911 | 912 | 913 | 913   
22776 Postings ausgeblendet.

01.08.21 01:55

102902 Postings, 7813 Tage KatjuschaWiregold, was soll daran jetzt ein Kurstreiber

sein?

Es wurden lediglich die zusätzlichen Maßnahmen gegen die drei Klubs aufgehoben. Das ändert überhaupt nichts daran, dass die Ideen zur SuperLeague und ähnlichem Mist nicht eingeführt werden.

Es wird sich abgesehen von der schon längst durchgewunkenen CL Reform garnix ändern. Wo soll also aus der News irgendein Kurseffekt herkommen?

Du hast scheinbar den Protest gegen die SuperLeague nicht richtig verstanden. Das Projekt ist tot und wird auch niemals wiederbelebt. Sollte irgendso etwas nochmal auf die Tagesrdnung gesetzt werden, würde eher die Gefahr bestehen, dass die Fans derartig auf die Barrikaden gehen, dass selbst die CL und der kommerzielle Fußball generell in Gefahr gerät. In der Historie sind immer Menschen gescheitert, ja ganze Weltreiche, die dachten sie könnten ihre Macht auf die Spitze treiben, gegen den Willen der Masse. Sollte es eine SuperLeague geben, würden vor allem vielen englischen und deutsche Fans sich verabschieden. Die Stadien wären tot, der Merchandising-Markt würde zusammenbrechen, die Sponsoren würden wegen geringerer Einnahmen ihre Ausgaben reduzieren müssen. Das ist ein Teufelskreis. Man sollte daher in dem CL-Format weitermachen und den Bogen nicht überspannen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

01.08.21 08:02

1213 Postings, 457 Tage WireGoldKatjuscha

We will See.
Glaubst du das ist in Stein gemeißelt ?

Wenn man eine super leauge schafft welche akzeptiert wird ist der Weg frei.  

01.08.21 18:16

38 Postings, 70 Tage JAF 23Fußball und Gewinne

Mal ernsthaft: Gibt es eigentlich Vereine die überhaupt Gewinn machen ? Also im großen Stil?
Ich lese immer nur von Schulden. Wer sollte also in Vereine investieren und warum (außer er sucht ein exklusives Hobby, will sein Land reinwaschen, oder verfolgt andere nicht monetäre Ziele) ?
In Chelsea hat Abramovich wie viel Geld reingebuttert?
Und steigenden TV und Sponsoren Geldern stehen steigende Ablösen und Gehälter gegenüber.
Da wird auch sowas wie die CL Reform nit mehr Spielen dann zur Nullnummer da die Prämien der Spieler steigen und man ggf. auch einen größeren Kader braucht.

In meinen Augen taugt die Aktie eher als Ausgleich von Tech-Werten um sich abzusichern.  

01.08.21 18:26

38 Postings, 70 Tage JAF 23Kursziele BVB

Mich würde ja mal interessieren bei welchem Kurs ihr verkaufen wollt. Oder wollen alle für immer halten ?

Halbgott sieht ja 10,-€ als Ziel.
Ich glaube bei einem plötzlichen Kursanstieg auf 7-7,5€ könnte ich schon schwach werden (sofern das in einem allgemeinen guten Marktumfeld passiert) und nicht die Märkte abrauchen und chrashen.
 

01.08.21 18:44

102902 Postings, 7813 Tage Katjuschaalso bei 7-7,5 ? würde ja erst ein kräftiges

Kaufsignal entstehen. Dort würde ich ganz sicher nicht verkaufen.

Ich trade entweder jetzt in der aktuellen Range, oder/und ich verkaufe meine Langfristposition erst bei 9-10 ?.

Allerdings ist das heute gar nicht zu sagen. Kann sich ja sportlich, finanziell oder im gesamten Umfeld des Sports zwischendruch einiges ändern, was auch meine Meinung zur Aktie und der Unternehmensbewertung ändert, sowohl nach oben als auch nach unten.
-----------
the harder we fight the higher the wall

01.08.21 19:15

431 Postings, 3894 Tage balance85bei einer super league

Würde es m.M. nach zi einer Abkehr des fussball kommen! Und das massiv! Des fussball Liebhaber will genau einen sc Freiburg gegen Union Berlin sehen. Das ist noch wahrer fussball. nachwuchsarbeit, investiert mit Verstand und ggf. Neuaufbau in Liga 2 mit dem selben trainer. Das ist fussball in Reinkultur. Da muss sich auch der bvb eine Scheibe abschneiden und nicht über den bvb jammern bei ausbleibemdem Erfolg und selbst 16 jährige aus England kaufen und den eigenen bvb Nachwuchs völlig ausbde Augen verlieren!  

01.08.21 19:27

102902 Postings, 7813 Tage KatjuschaWireGold, eine SuperLeague mit Beteiligung des BVB

wird es nicht geben, auch nicht mi Beteiligung englischer Vereine.

Wenn die beiden spanischen Vereine plus Juve eine SuperLeague gründen wollen, sollen sie das machen. Viel Spaß!


Wer in Deutschland oder England aus rein finanziellen Überlegungen eine SuperLegaue gutfindet, der hat schlicht keine Ahnung vom Fußball und dessen Kultur. Wir sind hier nicht bei NFL oder NBA.
-----------
the harder we fight the higher the wall

01.08.21 23:00

1213 Postings, 457 Tage WireGoldseid doch nicht so blauäugig und Realitätsblind

Momentan machen viele große Vereine Minus ! ( auch schon vor coroan ! )
! BVB ! nicht ! hatt sogar dividende gezahlt ! also zum Thema wirtschaflichkeit usw ..

Aber wieder zu eurer rosa Roten Brille !

Die Clubs müssen mehr verdienen und es gibt diese Möglichkeit einer Super Leuge welche dann eventuell am Anfang ein wenig boykotiert werden wird aber sicher nicht lange , man geöhnt sich dran !
Dort würde dann die who is Who des fussballs spielen ! und das würde sehr schnell gehen das man sich daran geöhnt , wer würde bei einem Playoff Modus in dem Real , Barca , BVB Bayern chelase , United , City usw dabei sind wirklich nicht einschalten ?

ich bin Fussball Liebhaber aber ich schaue gerne CL ! da geht es um was und die Spiele sind Weltklasse da die besten der Welt gegeneinaner spielen !

in einer Super Leauge wäre es so ähnlich ! also warum sollte ich diese Boykotieren ?  

02.08.21 00:01

102902 Postings, 7813 Tage Katjuschadas sagt ausgerechnet derjenige, der hier

wirklich alles beim BVB nur rosarot sieht und sich ständig irgendwelche tollen Zukunftsvisionen zum BVB ausmalt, inklusive einer SuperLeague.

Die Vereine könnten ohne weiteres mehr verdienen. Sie müssten einfach ihre Ausgaben reduzieren, insbesondere die Spielergehälter. Da der Markt das regelt, wird es aber wohl nicht so kommen, vor allem da ausgerechnet Vereine wie Real und Barca total über ihren Verhältnissen leben und trotzdem die höchsten Gehälter zahlen.

Zur Realität gehört aber eben auch, dass man sich nicht einfach immer daran orientiert, wie der eigene Verein (oder in deinem Fall dein Investment) möglichst am meisten Geld verdient. Das ist ja das Grundübel der ganzen Kommerzialisierung. Das hat nichts mit Naivität zu tun, wenn man ein wenig vor den gefahren der Kommerzialisierung warnt. Am Ende kann man den Bogen eben auch überspannen, und dann passiert genau das Gegenteil von dem was sich Aktionäre wünschen. Dann ziehen sich die Fans zurpck und zahlen eben nicht mehr teure Abos, hohe Ticketpreise. Und das setzt eine Lawine in Gang, weil dann die Einnahmen aus TV Geldern zu geringeren Etats führen, etc....

Dein Vergleich zur ChampionsLeague hinkt, wobei auch das leider auf die Spitze getrieben wird. Deshalb war ja der Aufschrei in England auch so groß als die SL angekündigt wurde. Die englischen Fans mussten vieles ertragen, von hohen Ticketpreisen, teureren Sky-Abos, durch Milliardäre übernommene Klubs bishin zu überfrachtetem Marketing. Und dann sollten sie auch noch die SL befürworten? Da gingen sie auf die Barrikaden, aber das war nur der letzte Anlass. Es köchelt seit langem der Frust. Man wird in England niemals die SL durchsetzen können. ... Es hat ja seinen Grund wieso sich in England tradionelle Fans von ihren Vereinen wie ManUnited abgewendet haben und neue Klubs gegründet haben, wie FCUM schon 2005. ... Mal davon abgesehen geht es nicht darum, den besten Fußball sehen zu können. Das Argument könnte man ja noch verstehen. Es geht darum, dass die SL nich etwa die CL ersetzen soll, sondern sie soll sich nicht mehr an sportlicher Qualifikation sondern an finanzieller leistungsstärke orientieren. Das ist der Tod jedes sportlichen Wettkampfs und zementiert auf Ewig die Zugehörigkeit zur Elite. Das ist übelster Turbokapitalismus ohne jede Form sportlichen Wettbewerbs. Die nationalen Ligen wären danach eine Farce. Wobei sie das ja jetzt schon teilweise sind.
-----------
the harder we fight the higher the wall

02.08.21 00:07

102902 Postings, 7813 Tage Katjuschaoder um mal ein paar Zitate zu nutzen

 ?Ich spüre, dass diese Super-League-Verschwörung auf ihrem absurden und habgierigen Arsch sterben wird.? ? Gary Lineker

?Es ist eine absolute Schande. Wir müssen uns in diesem Land die Macht zurückerkämpfen von den Klubs an der Spitze der Liga - und das beinhaltet meinen Klub. Den Klub, den ich liebe und mein ganzes Leben lang unterstützt habe. [?] Es ist die pure Gier, das sind Hochstapler [?] Zieht ihnen alle Punkte ab, setzt sie ans Ende der Liga und nehmt ihnen ihr Geld weg. Ernsthaft, man muss das mit Gewalt verhindern. Es ist ein krimineller Akt gegen die Fans. Bestraft sie!? ? Gary Neville

?Wenn die SuperLeague realisiert wird, wird sie den Fußball mit seinen nationalen Ligen, wie wir sie kennen, zerstören, und das ist ein sehr trauriger Gedanke für mich.? ? Bastian Schweinsteiger
-----------
the harder we fight the higher the wall

02.08.21 08:18

410 Postings, 566 Tage LannigstaTickets für das erste BL Heimspiel

Ich habe mich eben mal beim BVB eingeloggt und geschaut was es für Ticketkategorien gibt und wie die Bewerbung für das erste Heimspiel gegen Frankfurt abläuft. Ich habe 2 Dauerkarten auf mich laufen. Die Anzahl spielt hier aber keine Rolle. Jeder DK Besitzer darf sich um 2 Karten bewerben, unabhängig wie viele er selbst hat.
Folgende Preiskategorien wurden angeboten: 57, 47, 37 und 16 Euro.
Wie von mir schon mal beschrieben war ich mir sicher das der BVB Sitzplätze zum Stehplatzpreis anbieten wird.
Es gibt in der aktuellen Situation keine offiziellen Stehplätze. Trotzdem wird auf der Süd niemand sitzen und sich auch nicht an die Sitzordnung und den fest zugeteilten Sitzplatz halten. Jeder der mal bei einem CL Auswärtsspiel dabei war weiß wovon ich hier spreche.
Das heißt der BVB verzichtet hier auf ein paar Einnahmen indem er seine treuen Fans weiterhin zu günstigen Preisen ins Stadion lässt obwohl er dies nicht tun müsste da es schlicht offiziell keinen Stehplatz gibt.

Am Ende der Bewerbung kann man noch einen Haken setzen und garantiert dadurch das man zum Zeitpunkt des Spiels immunisiert ist. Also vollständig geimpft oder genesen. Eventuell trifft der BVB hier eine Art Vorauswahl wen er ins Stadion lässt.
Ab einer gewissen Stufe dürfen eh fast nur noch Geimpfte/Genesene ins Stadion (Thema wurde hier erst besprochen).

Zum Thema Super-Dupa-Deluxe Liga nochmal ganz kurz:
SIE WIRD NIEMALS MIT BETEILIGUNG DES BVB KOMMEN!!!

Der BVB steht zu seinen Fans und Idealen soweit es möglich ist. Die Superliga wäre der mit Abstand perverseste Anschlag auf den Fußball wie ihn die Fans lieben. Jeder Boykott bzw. Protest den es bisher gab wäre Kindergarten dagegen.
Jeder organisiert Fan, egal ob Ultra oder im Fanclub, würde dagegen einstehen. Die Fans haben eine große Macht auch wenn es sich viele nicht eingestehen wollen. Die Vereine spielen für die Fans und brauchen deren Geld. Nicht nur die TV Zuschauer.
Wie schon beschrieben könnten letztendlich viele Fans dem Fußball den Rücken zukehren was man bei den jüngeren Generationen jetzt schon beobachten kann. Alleine die Fans in Deutschland haben schon einiges mit Boykott/Protest bewirkt.
Kein Zwanni für nen Steher oder die Montagsspiele (sind in der BL wieder abgeschafft) sind hier mal ein paar Beispiele die erfolgreich waren.
Die Superliga würde aber ein ganz anderes Beben auslösen. Einen Vorgeschmack gab es eben in England. In Deutschland kam es erst gar nicht so weit da die Vereine Bayern und der BVB wussten was ihnen blühen würde wenn sie auf den Zug aufspringen wollten.
Von daher verabschiedet euch von dieser Idee.
Juve, Real und Barcelona..... Was passiert wenn sie noch mehr Einnahmen bekommen?? Richtig, sie geben einfach noch mehr aus.
In ein paar Jahren wird dann wieder rumgeheult das Kohle fehlt... Hauptsache einen Alaba mit einem Irrsinnsgehalt verpflichten und von Haaland und Mbappe träumen. Eventuell sollten die Vereine mal an der Kostenseite arbeiten und nicht nur die Einnahmeseite betrachten.
Jeder de mal bei Barcelona oder Real im Stadion war weiß das der Fußball dort mehr oder minder tot ist. Von ihren heimischen Einnahmen können die Vereine nicht mehr leben. Es ist nur noch der Name auf der Welt der diese Mannschaften am Leben hält. Die Eintrittspreise kann sich der normale Bürger schlicht nicht mehr leisten. Die Stadien sind ganz selten ausverkauft und dann hocken dort Touristen im Stadion die einmal ins Bernabeu oder Nou Camp wollen bzw. Messi sehen. Auch diese Zeit wird vorüber gehen.  

02.08.21 11:59

38 Postings, 70 Tage JAF 23Günstige Tickets sind keine echte Liebe

„Nett“ vom BVB.
Und irgendwo zwischen cool, nicht der Rede Wert und Marketing anzusiedeln.

Während nicht wenige Leute sind n der Krise in Kurzarbeit gehen mussten,  ihren Job verloren haben und/oder ihr Leben stark einschränken mussten wurde für die Bundesliga eine Extrawurst nach der anderen gebraten.
Wer zig Millionen in neue Spieler und Gehälter stecken kann, kann da durchaus auch mal auf 10,-€ / Ticket verzichten.

Die entgangenen Einnahmen sind ein Tropfen in der Badewanne Profifußball.

Übrigens haben nicht wenige Fans ihren Verein in der Krise ja auch mit dem Kauf von Merchandising usw. unterstützt.

Generell hätte die Bundesliga im Vergleich zur z.B. englischen Liga noch Spielraum bei der Preisgestaltung der Tickets. Aber gerade ein Blick nach England sollte den Vereinen Warnung genug sein und sie sollten Versuchen durch „faire“ Preise den Status „Volkssport“ zu erhalten.
Keine Nachwuchsfans —> Keine Zukunft! Und Stadionbesuche gehören auf alle Fälle mit zur Nachwuchsarbeit  

02.08.21 12:21

9300 Postings, 3838 Tage halbgottt@JAF

deine Aussagen machen kaum Sinn. Du willst hier unterstellen, daß der Kapitalismus bei Fussballvereinen außer Kraft gesetzt sein müsste, weil es Fans gibt?? Es gibt auch Fans von Porsche Autos oder iPhones oder sonstwas. Überall sind die Gesetze der Marktwirtschaft gleich. Sehr viele Unternehmen verdienen Unmengen, bei Amazon arbeiten extrem viele zu Niedrigslöhnen und Amazon verdient unendlich viel.

Die BVB Eintrittskarten sind im Verhältnis zu Theater, Opern oder Konzertkarten sehr billig, im Verhältnis zu den Premier League Preisen sogar SAUBILLIG. Kannst ja mal gucken, wie teuer eine Konzertkarte für ein Bruce Springsteen oder Depeche Mode Konzert ist.

Der Kapitalismus funktioniert bei der BVB Aktie natürlich genauso wie anderswo. Aber eigentlich sogar viel freundlicher. Man dürfte kaum jemals andere Aktien anfassen, Apple, Amazon, Daimler, Siemens sind im Vergleich dazu richtig ekelhaft, wenn man so ein Denken unterstellt.  

02.08.21 12:23

9300 Postings, 3838 Tage halbgotttSuper League

die Diskussion um die Super League ist völlig überflüssig. Diese wird nicht stattfinden, falls sich an der extrem eindeutigen Nachrichtenlage etwas ändern sollte, kann man es dann diskutieren. Aber eine Diskussion im Hier und Jetzt macht keinen Sinn.  

02.08.21 12:28

1213 Postings, 457 Tage WireGoldFinde die Liga auch so super

In der der BVB gerade spielt , nur wird durch das Urteil auf jeden Fall alle Sanktionen gegen Gründer zu unterlassen sein. Soll heißen sie können weitertufteln.... Und wer weiß was dabei herauskommt  

02.08.21 12:29

9300 Postings, 3838 Tage halbgotttBVB Aktie verkaufen, aber wann?

Verstehe den Gedankengang nicht so recht. Warum soll ich mir JETZT darüber Gedanken machen? Am 30.10. hatte die BVB Aktie ihr Coronatief, seitdem läuft sie besser als der DAX. Das ist ein wirklich langes Zeitfenster. Das Performancemuster ist aber ganz eigentlich in dieser Zeit SCHLECHTER als der DAX, denn im Okt/Nov hat die Aktie meist ihren Höhepunkt. Die eigentlich gute Performance kommt normalerweise unmittelbar zum Saisonbeginn, ob es diesmal wieder so sein wird oder anders, werden wir sehen.

Jeder, der diese Corona Verlierer Aktie bei scheinbar günstigen Nachkaufkursen gekauft hat, ist mit diesen Nachkaufkursen zu 100% im Plus. Das betrifft quasi alle Corona Verlierer und dieser Effekt dürfte noch länger anhalten, denn die Corona  Nachrichtenlage ist der Marktmehrheit überhaupt nicht klar. Oder weiß hier irgendjemand, wann es wieder ausverkaufte Stadien geben wird? Niemand. Wir können uns den Aktienkurs gerne nochmal anschauen, wenn 80.000 Zuschauer da sind.  

02.08.21 12:39

9300 Postings, 3838 Tage halbgotttkommen wieder Zuschauer?

Momentan werden rein faktisch doppelt Geimpfte ggü Nicht-Geimpften bevorteilt. In NRW ist die Warnstufe 3 abgeschafft worden und bei Warnstufe 2 gilt z.B. für Borussia Dortmund eine offiziell genehmigte Sonderregel, daß falls die Inzidenzwerte explodieren sollten, zwar nur noch 1000 Geteste ins Stadion dürfen, gleichzeitig aber 21.000 Doppelt Geimpfte. Es ist offiziell genehmigt worden, daß BVB von seinem Hausrecht Gebrauch machen dürfe. Das betrifft dann aber auch jedes Restaurant, Hotel und Geschäft ebenso. Im Weihnachtsgeschäft könnte beispielsweise IKEA von seinem Hausrecht Gebrauch machen und nur noch Doppelt Geimpfte zulassen. Daß für diesen Fall keine Maskenpflicht bestehen müsste, so wie im weiten Teilen Europas längst der Fall, dürfte gar nicht mal so unwahrscheinlich sein.
Natürlich ist die Corona Situation nicht so, daß angeblich reiche Fussballvereine bevorteilt werden, es betrifft die ganze Gesellschaft.

Und so ganz nebenbei: Es wird davon gesprochen, daß die Tests für Ungeimpfte kostenpflichtig werden sollen. Als Preis wird pro Test 20-30 Euro genannt. Sollte das wirklich passieren, werden sich definitiv sehr viele weitere impfen lassen.

Die Nachrichtenlage bzgl Corona ist für alle Corona Gewinner und Verlierer sehr wichtig. Es findet weiterhin ein Umschichten von Corona Gewinnern in Corona Verlierern statt, dieser Prozess ist erst dann abgeschlossen, wenn es dem Markt klar ist, was bzgl Corona passieren wird. Kann aber niemandem klar sein, zumindest nicht komplett.
 

02.08.21 13:43

1213 Postings, 457 Tage WireGoldkommt wieder bewegung in die Aktie

das fehlt mir gerade , das ist während einer Saision schon schöner :)
egal in welche Richtung es dann geht :) aber hauptsache bissle Action :)

wenn es zu weit runter geht kann man auch gerne nachkaufen  

02.08.21 16:50

102902 Postings, 7813 Tage Katjuschanaa, klappt es doch noch mit Kursen über 6,3 ?

bis Saisonbeginn, um die alte Regel zu bestätigen?

Was zählt eigentlich als Saisonstart? DFB-Pokal oder Liga?
-----------
the harder we fight the higher the wall

02.08.21 17:57

38 Postings, 70 Tage JAF 23Die goldene Regel

das die Kurse in der Saisonpause ansteigen ?
Na klar ! Siehe heute.
Und wenn nicht ist Corona Schuld.
Ausnahmen bestätigen ja die Regel ;-)

Ich habe spaßeshalber mal in einem dieser „Aktien checken/bewerten“ Tools nach dem BVB geguckt:
https://aktie.traderfox.com/visualizations/...a-dortmund-gmbh-co-kgaa

Immerhin 6 von 15 Punkten und damit einige mehr als die China Ramsch Aktien die mir ein Arbeitskollege empfohlen hatte.

Zum Vergleich hat
Ajax Amsterdam 11/15
Lazio Rom 2/15
Lyon 3/15
Juventus 4/15

und nicht Fußball Aktien haben z.B.
Amazon 14/15
Apple 13/15
Unilever 10/15
Volkswagen 8/15
Adidas 11/15

Dss Tool berücksichtigt aber natürlich  nur Kennzahlen und nicht die fundamentale Unterbewertung durch Analysten und Markt  

03.08.21 13:06

9300 Postings, 3838 Tage halbgottt@katjuscha

bei meiner Statistik hatte ich den Eröffnungskurs nach dem letzten Saisonspiel als Startkurs genommen und den Schlusskurs vor dem ersten Bundesligaspiel. Das Pokalspiel eine Woche davor hatte ich also nicht berücksichtigt. Die Statistik ist seit vielen Jahren völlig eindeutig:

 
Angehängte Grafik:
kursentwicklung.jpg (verkleinert auf 84%) vergrößern
kursentwicklung.jpg

03.08.21 13:13

9300 Postings, 3838 Tage halbgotttdarüberhinaus

ist diese Kursentwicklung in der Sommerpause trotzdem nicht bahnbrechend. Der absolut entscheidende Punkt ist von daher ein sehr anderer, nämlich daß der Startkurs einer jeden Sommerpause nämlich nie der niedrigste Kurs ist. Wenn man niedrigere Kurse zum nachkaufen nutzt, hatte man jahrelang eine klar zweistellige Performance haben können. Folgt man dieser Statistik, dann könnten die jetzigen Aktienkurse unter dem Startkurs der Sommerpause immer noch beste Kaufkurse darstellen.

Darüberhinaus ist die Kursentwicklung in der Sommerpause trotzdem nicht allein sinnstiftend, denn die eigentlichen Kursimpulse gibt es zu Beginn der Saison, wie diese Grafik von seasonax schön veranschaulicht, wo die Kursentwicklung der letzten 15 Jahre im Chart zusammengefasst wird:

 
Angehängte Grafik:
seasonax.jpg (verkleinert auf 65%) vergrößern
seasonax.jpg

03.08.21 13:25

1213 Postings, 457 Tage WireGoldHeute steigt es

Wegen Meunier
Er ist Corona positiv und kann vermutlich ein paar Spiel nicht mitspielen.

 

04.08.21 16:16
1

9300 Postings, 3838 Tage halbgotttCorona

Kaiserslautern bekommt eine Ausnahmegenehmigung für 20.000 Zuschauer beim Pokal, bisher waren es 15.000

90% aller BVB Spieler sind geimpft, 100% des Trainer- und Betreuerstabs.

Doppelt Geimpfte sind weitgehend gesichert, das Infektionsrisiko ist minimal, falls sie sich dennoch infizieren, liegt deren  Risiko für schwere Erkrankungen bei unter 10%. Daraus folgt, Risiko schwerer Erkrankungen für doppelt Geimpfte liegt im Promillebereich. Es geht bei LockDown Maßnahmen nur um das Risiko schwerer Erkrankungen. Dann geht es um das Ansteckungsrisiko. Ein Doppelt Geimpfter wird andere kaum anstecken können, denn dieses Risiko ist  bei Doppelt Geimpften dreimal geringer als bei Nicht Geimpften Infizierten.

Die Anzahl der Toten und schwer Erkrankten ist unabhängig von irgendwelchen Inzidenzwerten bereits jetzt winzig, dies in allen Ländern Europas. Die Bundesregierung hat 14.000 bestellte Beatmungsgeräte zurückgegeben, weil diese auch bei der anstehenden Grippesaison im Herbst kaum mehr benötigt werden.

Ich halte es weiterhin für möglich, daß die Stadien bereits nach der Bundestagswahl ausverkauft sein könnten. Damit würde man zwei Monate später öffnen als Großbritannien, die dies bereits bei einer Inzidenz von 460 taten. Obwohl die LockDown Maßnahmen in Großbritannien allesamt fallen gelassen wurden, sind dort die Inzidenzwerte im Sinkflug, Grund sind die vielen Impfungen.

Entweder es gilt nach der Bundestagswahl die 3G Regel, wo jeder Geimpfte, Genesene und Getestete überall hin kann, dies in unbeschränkter Anzahl, oder aber es gilt die 2G Regel, wonach nur die Geimpften und Genesenen überall hinkönnen, erstens weil diese viel weniger gefährdet sind, zweitens weil diese andere dreimal weniger anstecken könnten.

Jede andere Regelung würde gegen das Grundgesetz verstossen.

An dieser meiner Annahmen würde sich erst dann etwas ändern können, wenn sich die derzeitige Nachrichtenlage entscheidend ändert.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
911 | 912 | 913 | 913   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln