finanzen.net

Der Antizykliker-Thread

Seite 7 von 530
neuester Beitrag: 12.02.11 05:52
eröffnet am: 04.10.08 11:46 von: metropolis Anzahl Beiträge: 13246
neuester Beitrag: 12.02.11 05:52 von: StylGabriel Leser gesamt: 1005501
davon Heute: 32
bewertet mit 129 Sternen

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 530   

09.10.08 22:08

9108 Postings, 4579 Tage metropolisMag sein Stöffen

Aber ich lass lieber den Markt entscheiden. Wenn der nach dieser Woche und einem weiteren Intraday-Selloff dreht: long! Ansonsten: Sideline!  

09.10.08 22:11
2

119 Postings, 4174 Tage martin1111 Mein Dank an Dich, Metro...

für Deine Warnung, trotz Börsenausverkauf der letzten Tage jetzt schon long zu gehen. Sehe gerade bei NTV einen DAX Kurs von 4599 !!!!! Unfassbar....  

10.10.08 07:18

9108 Postings, 4579 Tage metropolisGold 917

Eben bei N-Tv gesehen. Auch wieder so ein Panik-Indikator. Bei Gold sehe ich das Potenzial bis 950, dann dürfte eine allgemeine Entspannung an den Börsen Gold wie alle anderen Rohstoffe gen Süden schicken.  Zur Zeit läuft also alles wie im Lehrbuch: Gold müsste in der Panik als finaler Indikator steigen, was nun endlich auch geschieht. Vergleicht mal mit 9/11; der Spike war damals riesig (heute allerdings kaum mehr erkennbar)  

10.10.08 11:38
1

2337 Postings, 4245 Tage rogersgestern bin

ich bei meinem Gold-short +- 0 wieder raus gegangen, als ich gesehen habe, dass Morgan Stanley ein Minus von über 20% hat und auch andere Banken wieder schwach waren. Trotzdem ist Gold nicht so stark wie es einigen erscheint: Das Hoch aus März und Juli wurde längst nicht wieder erreicht. Man darf auch nicht vergessen, dass der Dollar wiedererstarkt ist, was den Goldpreis schädigen sollte. Im Moment flüchtet sehr viel Geld in die Gold-ETFs, die wiederum physisches Gold kaufen müssen; die Goldmünzensammler sind nur das i-Tüpfelchen bei dieser Panik. Der größte Abnehmer für Gold ist (oder muß ich jetzt sagen: war) die Schmuckindustrie, die bei diesen Preisen ein Problem hat. Heute bin ich wieder mit engem stop loss in Gold-short rein, bei ca. 924 Dollar (Hoch war knapp über 930 Dollar).

Jetzt weiß ich auch, welchen wichtigen Index ich nicht beachtet habe und weshalb mein Dow-long vor einigen Tagen Unsinn war: der $BKX. Unten ist der chart, absolut desaströs, da muß es ein gewaltiges neues Tief geben, allein schon wegen der Fallgeschwindigkeit.
Also Vorsicht mit Aktien-long, solange BKX wie eine Rakete nach unten zischt!!!!  
Angehängte Grafik:
bkx.png
bkx.png

10.10.08 13:52
4

23529 Postings, 4170 Tage schlauerfuchsEin anderes Szenario

Guten Morgen,

ich sehe zwei Entwicklungen, die einen Schwenk auf long auslösen können: die von metro hier schon öfters erwähnte Kerze mit langem Docht und der Verfall nächste Woche. Die Entwicklungen überlagen sich zum Teil und könnten sich sehr bald wiedersprechen, den die Kerze mit Docht sollte VOR dem Verfall die Umkehr einläuten und der Verfall rückt immer näher. Ich bin selbst schon in die Falle getappt, hatte darauf spekuliert, dass ab Donnerstag (gestern) die Positionierung für den Verfall beginnt und meinen Dow-Short verkauft. Und damit prompt den Down-Move von gestern abend verpasst. Die Angst, die Short-Gewinne durch einen heftigen Up-Move zu verlieren war einfach größer...

Zurück zum Thema: ich höre schon Stimmen, dass die G8 am Wochenende alles richten wird, Montag ist dann eh Feiertag und der Dienstag könnte als "Turnaround Tuesday" den Verfall einläuten. Wenn dem so ist und ab Dienstag die Kurse steigen (vermutlich in einer heftigen Short-Squeeze) und wir heute keine Kerze mit Docht sehen, gehe ich von folgendem Szenario aus: heftiger Anstieg nächste Woche mit umso heftigerem Down-Trend in den Wochen danach, dann die Kerze mit Docht und die endgültige Wende nach oben.

Wenn's so kommt, wäre es eine super Gelegenheit Geld zu machen: 15%-20% up, 20-25% down, 20-30% up

Metro, was meinst Du: könnte die Umkehrkerze noch mal verschoben werden?  

10.10.08 14:14
5

9108 Postings, 4579 Tage metropolis@fuchs

Dem Verfallstag wird auf Ariva allgemein große Bedeutung zugemessen; ich sehe das nicht so, die Marktbewegungen halten sich nach meiner Beobachtung meist in engen Grenzen, die Kurse neigen im Vorfeld gar zur Stabilisierung. Vielleicht liegt es auch daran, dass man die Zielkurse der Emmis als Privatanleger nicht unbedingt vorhersagen kann. Was man nicht vorhersagen kann darf man auch nicht berücksichtigen, da vom Zufall abhängig.

Beim jetzigen Verfallstag muss man den extremen Kursverfall im Vorfeld berücksichtigen: Die Kaufoptionen verfallen sowieso alle wertlos, die Verkaufsoptionen sind stark im Wert gestiegen, so dass die Emmis bluten müssen. Nur: Wenn sie die Kurse wieder hochziehen werden auch wieder Kaufoptionen fällig... Jeder Emmi hat da sicher seinen "Beak-Even" und die werden nicht alle gleich sein.

Was dein Szenario betrifft gibt es nach meiner Recherche mehrere Möglichkeiten: Entweder V-Boden (siehe 9/11) oder leichte Erholung (max 20%), dann Doppelboden (Standardsituation). Beides läßt sich long traden, bei letzterem sollte man aber möglichst früh rein um das CRV optimal zu machen.  

Ich persönlich rechne erstmal mit dem schlechtesten, d.h. einem Doppelboden (Ausdehnung ca. 1 Woche). Da ich mittelfristig trade hieße das: Long rein, Dann Stop möglichst schnell auf Einstieg nachziehen. Sollten die Kurse SEHR SCHNELL steigen kann man versuchen ein vermeitliches Top mitzunehmen.

Aber alles sehr theoretisch, schau'mer'mal wie's kommt...  

10.10.08 16:04

413 Postings, 4029 Tage flitzer99@ metro

Bis hierher sieht es noch sehr gut aus mit deinem erwünschten Tagescandel (Hammer) im Dax.
Sollte es so bleiben, werde ich Montag die Eröffnung abwarten und einen möglichen Re-test des Tiefs.

immer ä guts Händle alle !  

10.10.08 16:05
2

9108 Postings, 4579 Tage metropolisBodenbildung schreitet voran

Im 5-Tages-Chart ist das "Auskotzen" des Marktes nun sehr schön zu erkennen. Sollten wir heute leicht ins Plus laufen "war's das". Am Ende des Tages könnte ein moderates Minus stehn, aber damit hätten wir unsere Umkehrkerze.  
Angehängte Grafik:
bigchart.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
bigchart.png

10.10.08 16:05

119 Postings, 4174 Tage martin1111Unfassbar, Metro....

unfassbar, was Deine Voraussage betrifft, denn jetzt hat die von Dir erwähnte 'Kerze' wohl gezündet, nach meinem Eindruck. Kurzfristiger Tiefpunkt beim DAX vor kurzer Zeit war bei knapp über 4300, aber es war nur ganz kurz, seitdem eine riesige Erholung von den Tiefst... es geht immer weiter hoch, jetzt bei 4560. ... Habe einige Calls gekauft.

 

10.10.08 16:08

119 Postings, 4174 Tage martin1111Jetzt schon bei 4600...

ich fasse es nicht, genau wie nach deinem Szenario. Pardon, jetzt schon 4626...

Das steigt ja nur noch. Nee, jetzt 4653.

 

10.10.08 16:19
4

9108 Postings, 4579 Tage metropolismartin

Füsse stillhalten! Auch bei mir juckt der Mausfinger, aber wir werden heute mit Sicherheit nochmal ins Minus laufen. Die Bären werden nochmal eine Attacke starten! SOLLTE die den dow nur noch leicht ins Minus drücken können "war's das". Nicht vorher ;-)

Also nicht zu gierig werden, in den nächsten Wochen werden wir uns mit Long noch eine goldene Nase verdienen. Aber man darf eben nicht zu früh dran sein, in diesen Tagen kann der Wind nochmal schnell drehen!

;-)  

10.10.08 18:37
6

159 Postings, 4720 Tage MilquetoastWir weden noch die 3 vor dem Dax

und die 7 vor dem Dow per Schlussstand sehen. Abgesehen davon, ich bin fast froh, dass wir wieder auf diesem Niveau sind. Letztes Jahr, bei 7500/14000 und dem rasanten Anstieg seit 2004 hätte ich ein sehr ungutes Gefühl gehabt, zu investieren. Jetzt weiß ich, dass die Kurse günstig sind. Da macht das Kaufen schon wieder Spaß, bin am Überlegen, wo am Besten (noch nicht jetzt, aber bald). Ich denke, das geht anderen auch so, die dieses Theater fassungslos beobachtet haben. Wobei wir wieder bei der Psychologie sind ;-)

Die Berichtssaison hat gerade angefangen, da werden sicher noch einige Gewinnwarnungen kommen, die jederzeit wieder eine Panik auslösen können. Deshalb sollte man noch vorsichtig sein. Bei einem bin ich mir aber sicher, der Weltuntergang steht uns nicht bevor, so wie es die derzeitige Panik glauben machen will. Leute verkaufen alles, sogar Pfandbriefe und Staatsobligationen.  

10.10.08 21:01
4

9108 Postings, 4579 Tage metropolisGeduld zahlt sich aus

Ein Long-Signal ist nur was wert, wenn es geprüft und getestet wurde, je öfter desto besser. Diese Weisheit galt es heute zu lernen, denn mit der Umkehrkerze wird es heute vermutlich nichts mehr werden. Wie ich oben bereits postete, müßte der Markt sich nun nochmal sehr kräftig erholen um das Ruder noch rumzureißen. Damit rechne ich jetzt, ca. 1 Stunde vor Ende, nicht mehr und bleibe daher konsequent weiter Sideline.

Für Montag gibt es nun zwei Alternativen:
- Da die Woche schlimm anfing und schlimmer endete kann der Montag mochmal sehr schwarz werden. Aber weiterin Augen aufhalten für das Umkehrsignal!
- Wahrscheinlicher ist eine Schließung der Börsen für einige Tage. Dieses Gerücht hielt sich heute den ganzen Tag und ich vermute, da ist was dran. Es würde Sinn machen, um den Markt zu beruhigen, denn Ruhe braucht er dingend. Das ist natürlich eine schlechte Nachricht für den Sideliner (und die Bären sowieso), denn Ruhe = Weniger Panik = Steigende Kurse. Nach Wiedereröffnung der Börsen wäre also mit einem saftigen Up-Gap zu rechnen.

Nichtsdestotrotz liefert mein Modell kein Kaufsignal, daher möchte ich heute abend nicht nur aufgrund einer Hoffnung auf Schließung der Börsen reingehen. Sicher verschenke ich damit vielleicht 10% wenn es so kommen sollte, aber erspare mir auch heftige Verluste wenn es nicht so kommen sollte. Kapitalschutz geht vor Kapitalrendite!
 

10.10.08 21:34
2

9108 Postings, 4579 Tage metropolisSo schnell kann's gehen

Super-Rally im Dow, das sieht gut aus!

Erste Long-Posi im Dax eröffnet:

Dax 4620
Stop 4300  

10.10.08 21:36
1

3216 Postings, 4639 Tage Börsenfreak89Juhu

Damit ist der beitrag 164 wohl hinfällig!!!
Super Vorgaben für Montag, den können uns dann auch die Amis nicht mehr versauen ( hoffentlich )
DOW 8865 PUNKTE!!!
-----------
Die Waffe eines echten Demokraten ist stets das Argument, NIEMALS das Verbot!

--> http://www.vorkriegsgeschichte.de/ <--

10.10.08 21:37
3

9108 Postings, 4579 Tage metropolisUnd schon die ersten 100 Punkte im Sack

;-)

Nun gut, das muss nicht so bleiben. Wichtig: Das Stop wird unbedingt eingehalten am Montag!  

10.10.08 21:42
1

3216 Postings, 4639 Tage Börsenfreak89Nicht mehr normal

dow - 171
-----------
Die Waffe eines echten Demokraten ist stets das Argument, NIEMALS das Verbot!

--> http://www.vorkriegsgeschichte.de/ <--

10.10.08 21:42
2

159 Postings, 4720 Tage MilquetoastAbwarten

Wir wollen ja kein Daytrading machen. Mein Signal ist das Schneiden der 200 Tage Linie  

10.10.08 21:43
4

9108 Postings, 4579 Tage metropolisNun gut

Vorher 800 Punkte up in 1/2 Stunde. DAS ist der Wahnsinn. Aber so ein Shortsqeeze ist ein gutes Zeichen!  

10.10.08 21:43

1132 Postings, 4771 Tage centy01Angst ist im Moment größer..

als Hoffnung!!  

10.10.08 21:45

9108 Postings, 4579 Tage metropolisDabei sein ist alles

Denke, das CRV für Long ist so gut wie lange nicht mehr. Und mein maximaler Verlust ist so kalkuliert, dass er nicht sehr weh tut wenn es soweit kommt. Daher: Dabei sein ist alles!  

10.10.08 21:47

82 Postings, 4157 Tage rolmmetropolis

mit welchem Schein  bist du long. Ich finde keinen ohne grosses Aufgeld bzw. wo noch gehandelt wird.

Danke.  

10.10.08 21:47

811 Postings, 4397 Tage The_PlayerNoch alles drin

sowohl über 9000 als auch unter 8000 sind noch zu erreichen bei der Vola auch noch 3 Minuten vorm Schluss...
-----------
"Wenn das mit der Finanzkrise so weitergeht, heißt der neue Finanzminister Peter Zwegert" (Harald Schmidt)

10.10.08 21:51

9108 Postings, 4579 Tage metropolisrolm

737903

DB-Schein, Hebel ca. 7, Spread 1ct, War problemlos handelbar  

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 530   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Allianz840400
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Infineon AG623100
BMW AG519000
TeslaA1CX3T