NIKOLA Corporation US6541101050 Nachfolge Thread V

Seite 1 von 208
neuester Beitrag: 23.11.20 18:15
eröffnet am: 05.06.20 09:49 von: Papago65 Anzahl Beiträge: 5176
neuester Beitrag: 23.11.20 18:15 von: Guntram Leser gesamt: 605816
davon Heute: 2611
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
206 | 207 | 208 | 208   

05.06.20 09:49
10

1222 Postings, 3978 Tage Papago65NIKOLA Corporation US6541101050 Nachfolge Thread V

letzter Kurs vom ersten NIKOLA Handelstag 33.75 $ = 29,717 ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
206 | 207 | 208 | 208   
5150 Postings ausgeblendet.

19.11.20 15:26
1

242 Postings, 174 Tage IFHXI...

Kleindennis: Kommt der Müll nun jeden Tag?  

19.11.20 17:04
2

114 Postings, 452 Tage Jürgen1964@Dennis007

Mach' ruhig weiter so. Die Shorties hatten ja mit den Dixi Klo Witzen angefangen und verstehen jetzt plötzlich keinen Spass mehr  ;-))  

19.11.20 17:16

242 Postings, 174 Tage IFHXIEin Trucker hier?

Besitzt der LKW oben eine Vor- oder Nachlaufachse? Diese sind ja i.d.R. einfach bereift.

Oder 2 Antriebsachsen? Diese Konfiguration bietet zumindest Iveco D scheinbar gar nicht an.

Schon ein speziell für den amerikanischen Markt ausgelegter LKW?
 

19.11.20 17:23

242 Postings, 174 Tage IFHXI6x4

In Italien scheinbar auch nicht.

Für mich sieht das nach 6x4 für die Amis aus. Somit wird man vermutlich bei Produktionsbeginn direkt den amerikanischen und europäischen Markt bedienen können.

Ärgere mich gerade, dass eine weitere Kauforder bei 13,x nie bedient wurde.
 

19.11.20 17:55

4146 Postings, 3658 Tage philipo100tage linie

im blick.auch hier geht es eindeutig aufwärts. den tiefpunkt sollten wir gesehen haben,aber nur wenn es stück für stück gute news gibt.ariva.de  

19.11.20 18:07
1

606 Postings, 3609 Tage marathon400Die Amis

legen ihre Sattelzugmaschinen in der Regel mit 6x4 aus. In Europa werden hauptsächlich 6x2 gefahren. In den USA dürfen die Trucks eine größere Gesamtlänge haben und können somit mehr laden was wiederum die 2 angetriebenen H-Achsen widerspiegelt.
Auf der ersten Blick sieht der Truck oben auf dem Bild wie ein 6x4 aus.  

19.11.20 20:32
1

224 Postings, 566 Tage _easyGM Deal wäre negativ für Nikola

Weder kann GM eine Lösung für die Brennstoffzellen Trucks anbieten, noch ist Nikola bereit, ihre hauseigene Batterielösung einzustampfen und die Batterien bei GM teuer einzukaufen.

Aus Sicht von Nikola sieht das zu Recht nach einem schlechten Geschäft aus und Russel hat nun erstmal Erwartungen an einen Deal gedämpft. Gut so. Nikola würde auch so nicht pleite gehen und mittelfristig führen sie unabhängig von GM besser. GM könnte aus Sicht von Russel aber gerne den Rang eines Zulieferers unter mehreren haben, dann aber für die übernächste Generation.

Trevor Milton verstehe wer will, wollte den Aktienkurs mit dem halbgaren Deal mit GM in den Himmel treiben. Bosch hat er damit vor den Kopf gestoßen. Nun zeigt sich: ganz so einfach lässt sich auf die Entwicklungsarbeit mit Bosch nicht verichten. Gut dass er weg ist.

Badger ist nicht Kerngeschäft, das sind Trucks. Die Sprunghaftigkeit von Trevor war hinsichtlich des Vertrauens in Nikola eine Katastrophe. Jahrelang hat man mit Bosch und Powercell gut zusammengearbeitet, um wegen bischen Aktiengepusche das infrage zu stellen.  

19.11.20 21:07
1

1115 Postings, 1025 Tage sailor53Nikola?s Kurs-Ausreißer......

.....soll durch eine alte Veröffentlichung von GM ausgelöst worden sein:

https://arstechnica.com/cars/2020/11/...ors-think-gm-deal-has-closed/  

19.11.20 22:06
2

224 Postings, 566 Tage _easyWarum soll Nikola Hunderte Mio Dollar an GM zahlen

Für diesen Badger? GM sollte eher Hunderte Mio Dollar an Nikola zahlen. Ich hoffe, Russel macht gegenüber GM dicht.

"It's also not clear that Nikola would benefit from closing the deal with GM. That deal requires Nikola to pay GM hundreds of millions of dollars to design and build the Badger?money Nikola may not be able to spare."  

20.11.20 15:04
2

45 Postings, 116 Tage JaakLoop Capital

The analyst comments "In our view, it is not a question of if we see a conversion from diesel internal combustion engine (ICE) technology toward zero emissions vehicle (ZEV) solutions over the next decade ? it is a question of how quickly adoption occurs, and which solutions take what share of the market. It is also not a question, in our view, whether-or-not Nikola participates in that revolution. It is a question of to what degree. While we agree with critics that management may have over-hyped its capabilities following its public markets debut, we are also of the view that Nikola possesses intellectual property that is attractive to a number of partners, and that its vehicles will begin to hit the road with these partners over the next two years. Management continues to make progress on its key milestones. In addition, we believe the company may possess a potential early mover advantage in the longer-haul Hydrogen Fuel Cell (FCEV) truck markets. With the shares having retreated to current levels following a series of negative publicity events, we believe the risk/reward is better balanced at these levels for new investors."
 

20.11.20 16:21
4

224 Postings, 566 Tage _easySo sehe ich das auch.

Der Wert von Nikola ist seine drei Truckmodelle + die Entwicklungsarbeit mit Bosch, Powercell, Iveco und anderen Technologiepartnern.

Der Witz ist nun, daß GM von dieser technologischer Vorarbeit profitieren möchte und dafür soll ihn Nikola auch noch Hunderte Mio Dollar zahlen.  

20.11.20 17:00
3

224 Postings, 566 Tage _easyNikola hat einzigartige technologische Lösungen

entwickelt, zusammen mit seinen Partnern. In jahrelanger Forschungs- und Entwicklungsarbeit. GM darf sich ja gerne Karosseriebauer betätigen, als Lizenzfertiger One und Two bauen, zu dessen Design GM ebenalls null beigetragen hat - aber Zugriff auf die Patente oder die Nikola-Trucks als Absatzmarkt für seine Honda-Brennstoffzellen für PkW? Da wäre Nikola schön dumm.

GM scheint Nikola jedoch genau dafür zu halten.  

20.11.20 19:48
1

242 Postings, 174 Tage IFHXIEasy

„noch ist Nikola bereit, ihre hauseigene Batterielösung einzustampfen und die Batterien bei GM teuer einzukaufen.“

Den Deal mit GM sehe ich auch kritisch. Aber die Nikola- Batterietechnology ist doch eher Fantasie.
Oder habe ich was verpasst?
 

20.11.20 20:58
1

224 Postings, 566 Tage _easyIFHXI Bischen Battrie wird auc bei der BZ benötigt

Zur Leistungssteigerung bei Leistungsspitzen, als Puffer und bei der Recuperation. Für Trucks halte ich die Batterien als alleinigen Energiespeicher aus bekannten Gründen für ungeeignet. Das würde m.E. wenn überhaupt eher für den Badger Sinn machen.

Das einzige Argument für Batterien aus Sicht von bei Nikola wäre wohl deren schnellere Verfügbarkeit, d.h. die Brennstoffzellenlösung ist noch nicht ganz serienreif. Bei Russel klang im CC  ja schon viel Skepsis an, ob der Deal mit GM überhaupt Sinn macht, dass die Honda-Brennstoffzellen nur für PkW geeignet sei und nicht geeignet für LkW:

?Unser Basisplan ist es daher, mit einer Brennstoffzelle in Produktion zu gehen, die wir in Zusammenarbeit mit Bosch über mehrere Jahre hinweg entwickelt haben und die speziell für den Einsatz in schweren Lastkraftwagen und Schwerlastfahrzeugen entwickelt wurde. Das Hydrotec-System von General Motors ist ebenfalls ein beeindruckendes Brennstoffzellensystem, das derzeit jedoch für Personenkraftwagen entwickelt wurde. Wie die meisten Brennstoffzellensysteme. Dann also der Deal mit GM und das würde uns den - wieder einen Backup-Plan geben, den wir für zukünftige Iterationen unserer Fahrzeuge mit dieser Technologie verwenden könnten, der sehr beeindruckend testet, übrigens, wir sind beeindruckt vom Hydrotec-System und - in unseren Tests. Wir würden das gerne als Option für unsere Fahrzeuge haben, zusätzlich zu dem System, das wir mit Bosch entwickeln. Der Basisplan besteht jedoch darin, das System zu verwenden, das wir bereits entwickelt haben, und wir entwickeln unsere Serienfahrzeuge für das Brennstoffzellensystem. "

?So our base plan is to go into production with a fuel cell that we have developed in collaboration with Bosch over a number of years, that's been specially engineered and designed to be used in heavy-duty truck, heavy-duty vehicle. The Hydrotec system from General Motors is also an impressive fuel cell system, but right now, it's engineered for passenger cars. Like most fuel cell systems are. So then the deal with GM and that would give us the - again a backup plan that we could use for future iterations of our vehicles using that technology, which tests very impressively, by the way, we're impressed with the Hydrotec system and - in our testing. And so we'd love to have that as an option for our vehicles, in addition to the system we develop with Bosch, but the base plan is to use the system we've already developed, and we are engineering into our production vehicles for the fuel cell system. "

https://seekingalpha.com/article/...-results-earnings-call-transcript  

21.11.20 17:05
2

5519 Postings, 1173 Tage Air99Für beide Unternehmen Milliarden wert

Die neuesten Nachrichten sind ein Gerücht. Ein Gerücht, dass Nikola und GM ( NYSE: GM ) einen Deal für die Produktion des Badger erzielt haben . Die Nachrichten wurden zuerst auf der GM-Website veröffentlicht, aber später entfernt, und keines der Unternehmen hat dies bestätigt. Dem Gerücht zufolge wird GM die Produktion des Badger mit dem Ultium-Batteriesystem aufnehmen und exklusiver Anbieter von Hydrotec-Brennstoffzellen sein. Wenn dies zutrifft, wäre der Deal für beide Unternehmen Milliarden wert und würde Nikola fest in den Einzelhandels- / POV-Markt einführen https://www.marketbeat.com/originals/...a-buy-the-rumor-and-the-news/  

22.11.20 02:25
1

414 Postings, 892 Tage dav1dbzgl Air99 Beitrag

Zitat:
?Der hier gezeigte LKW wurde heute Morgen auf den Docks in Zeebrugge fotografie­rt, bevor er verschifft­ wurde. Wahrschein­lich in die USA?

Ich kann bestätigen, dass mehrere wichtige Entscheidungsträger von Nikola bei Bosch waren und eine Führung erhalten haben. Der Brennstoffzellenantrieb wurde präsentiert und ist voll funktionsfähig und erprobt. Es wurde bereits über die Zukunft verhandelt. Passend dazu die Auslieferung über NL Port... evtl. Zusammenhang Vertrag Bestellung Powercell?

Montag wird spannend.  

22.11.20 03:52

414 Postings, 892 Tage dav1d1.12

am ersten Dezember lockout? Könnte Trevor/Insider verkaufen? Sind ja 180Tage ab dem 4.06.?  

22.11.20 17:25

14 Postings, 283 Tage mentos1312@dav

Quelle?  

22.11.20 19:13

414 Postings, 892 Tage dav1d@mentos

Quelle: Nikola Besuch von zwei Bosch Arbeitnehmer

Quelle: 180Tage hatte ich so in Erinnerung
bzgl. Merger kann man nachlesen
Glaubt ihr das nicht verkauft wird nach der ?Sperre??  

23.11.20 13:22
3

84 Postings, 34 Tage NutriaGlauben heisst

Nicht wissen. Nikola ist eine Spekulation. Finviz gibt noch 30% Short an.
So, angenommen Ihr habt ein paar viele Aktien von NKLA erhalten mit Sperre. Was hättet Ihr gemacht?

Ich hätte Leer verkauft und würd die Position bis ein paar % unter Break-Even zu meinen nicht handelbaren Aktien laufen lassen. Oder jetzt ?Kursschonend? glatt stellen.

In Anbetracht der News und Entwicklungen bei NKLA und im Gesamtmarkt würd ich ein wenig Weihnachtsgeld raus ziehen, aber das Gros laufen lassen....

Fazit für mich: ich bleibe investiert.  

23.11.20 15:47
1

5 Postings, 168 Tage phoenix1965was

ist passiert??????????hab ich was verpasst  

23.11.20 17:02

310 Postings, 1693 Tage Byakahhm.

Ohne ProBoys 10$-Prognosen fehlt hier irgendetwas  

23.11.20 18:15

218 Postings, 4291 Tage GuntramNikola stellt Prototyp fertig

Da werden heute wieder einige kaufen die am Wochenende den Artikel über die Prototypen gelesen haben. Das und was demnach so laufen soll.

https://www.elektroauto-news.net/2020/...ig-aktuelle-geschaeftszahlen
-----------
Alles und Jeder existiert in seiner eigenen Welt. Die Summe dieser Welten ergibt die Realität.

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
206 | 207 | 208 | 208   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln