finanzen.net

NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 557
neuester Beitrag: 23.02.20 19:18
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 13906
neuester Beitrag: 23.02.20 19:18 von: trader6801 Leser gesamt: 2401042
davon Heute: 5633
bewertet mit 45 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
555 | 556 | 557 | 557   

01.05.19 10:58
45

4048 Postings, 733 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
555 | 556 | 557 | 557   
13880 Postings ausgeblendet.

23.02.20 10:54

204 Postings, 82 Tage EmKay74dazu

kommen gerade noch die neuesten Meldungen bzgl. Corona aus Italien und Südkorea. Ich habe dieses Thema bisher immer als übertrieben abgetan und bin auch eigentlich kein ängstlicher Mensch aber sollten die Zahlen in Norditalien ( dort ist sehr viel Indutrie ) weiterhin stärker ansteigen und es zu Quarantäne und Shutdowns in Fabriken kommen wird das sicher auch nicht helfen.

Inwiefern das H2 Werte betrifft ist schwer zu sagen. Die sind eher losgelöst gelaufen.... werden sich aber einen negativen Markttrend auch nicht entziehen können.

 

23.02.20 11:16
1

192 Postings, 381 Tage CO2GameOverEmKay

Vorsicht ist besser Als Nachsicht.

Und in Italien läufts eh nicht rund, da machen 5 Tage hin oder her den Kohl auch nicht Fett.  

23.02.20 11:42

4048 Postings, 733 Tage na_sowasDie Corona Wolken werden dunkler

23.02.20 12:06
1

39092 Postings, 2099 Tage Lucky79#13883 WItzbold... Italien

ist sehr wohl wichtig....
Zulieferer für viele Industrien sitzen dort...
wenns lahmt... gibts Probleme auf der ganzen Welt.

Unterschätze nicht Italien...  

23.02.20 12:18

1439 Postings, 989 Tage franzelsepÖlpreis

im Tief und Gold auf hoch, da ist Vorsicht wirklich angebracht. China veröffentlicht morgen Wirtschaftsdaten Einzelhandelsumsätze & Industrieproduktion.

Der H2 Sektor ist gerade im Wachstum und mittlerweile ein eigenständiger ?Markt?. Ich denke man wird sehr bald sehen, wie die H2 Werte auf schlechte Wirtschaftsnachrichten reagieren werden!  

23.02.20 12:21

1439 Postings, 989 Tage franzelsep@Lucky

so ist es, tatsächlich und kaum zu glauben.

 

23.02.20 13:21

204 Postings, 82 Tage EmKay74ich habe

beruflichen Kontakt in die Region rundum Verona. Mein Ansprechpartner ist Deutscher mit dem habe ich mich gerade unterhalten. Ich muss sagen er ist eher ein pessimistischer Mensch aber was er so erzählt hört sich nicht gut an. Unis, Schulen erstmal geschlossen. Karneval abgesagt. Er persönlich geht bei weiterhin starkem Anstieg der Infizierten davon aus das es nur eine Frage der Zeit ist bis auch Fabriken geschlossen bleiben.
Es war heute morgen unterwegs und es sind kaum noch Menschen auf den Straßen unterwegs. Es geht schon ein gewisse Angst um meinte er.

Ich will dies nur als Weitergabe von Informationen verstanden wissen, das möge jeder für sich selber werten.  

23.02.20 13:28

108 Postings, 103 Tage Neo_oneItalien

Wenn man weiß wie knapp Italien vor einer Rezession steht, ist das ein extremes Problem für Europa. Immerhin 3. stärkste Wirtschaftskraft in Europa. Hohe Haushaltsschulden und 10 Jahre nichst dagegen gemacht. (eher das Gegenteil)
Jetzt heißt es Ruhe bewahren und beobachten. Wasserstoff spielt in Italien eher eine geringere Rolle, aber die Auswirkungen auf Europa könnten spürbar sein.
Sürkorea und Japan sind für uns gravierender - mal schauen wie die Woche sich entwickelt.

Ich stelle mich mal für die Woche mehr auf die ~1,16 (~1,09) ein. Alles über ~1,23 spricht für mich für Stabilität und weiteren Seitwärtstrend.  

23.02.20 14:56
2

4048 Postings, 733 Tage na_sowasDer H2 boom, mit NEL Erwähnung

Investitionen in börsennotierte Wasserstoffunternehmen steigen.

In den letzten 6 Monaten hat sich die Marktkapitalisierung von börsennotierten wasserstofforientierten Unternehmen mehr als verdoppelt.

Was verursacht diesen jüngsten Anstieg der Marktkapitalisierung und der Aktienkurse?

ESG Investing

Investoren investieren weiterhin Geld in Investitionen, die die Kriterien von Umwelt, Soziales und Governance (ESG) erfüllen.

Warum gelten Wasserstoffunternehmen als ESG-Investitionen?

Wasserstoffproduktion und -nutzung, insbesondere wenn die Wasserstoffquelle grün ist, wie Wasserstoff, der von Elektrolyseuren erzeugt wird, die mit erneuerbarem Strom betrieben werden, ist eine emissionsfreie Energiequelle.

Verstärkter Fokus auf Emissionsreduzierung

Die Konsumentenstimmung hat sich im vergangenen Jahr erheblich verändert. Vielleicht liegt dies an der deutlichen Veränderung von Jahr und Jahrzehnt oder daran, dass wir endlich auf die alarmierenden Anzeichen von Klimawandel und Umweltverschmutzung reagieren, die Wissenschaftler seit Jahren vor uns haben.

Was auch immer die Gründe sein mögen, die Verbraucher haben sich stark auf Umweltprobleme konzentriert, und dies veranlasst Unternehmen, ihre Strategien zu überdenken, um sicherzustellen, dass ihre Werte enger mit ihren Verbrauchern in Einklang stehen.  Infolgedessen wird Green Hydrogen derzeit in vielen kommerziellen Anwendungen untersucht und implementiert, die zuvor übersehen wurden, z. B. in der Industrie für die Stahlproduktion, im Transport für den Seeverkehr und im Straßenverkehr sowie in Energiesystemen als Puffer für variable erneuerbare Energien (VRE).  Absorption von überschüssigem Strom während der Überproduktion und einer Stromquelle während geringer Produktionsperioden.

Reduzierung der Produktionskosten für grünen Wasserstoff

Bis vor kurzem waren die Kosten für die Herstellung von grünem Wasserstoff aufgrund teurer Geräte, geringer Wirkungsgrade und teurer Preise für erneuerbaren Strom unerschwinglich hoch.  Dies ändert sich schnell, da Elektrolyseure, die zur Erzeugung von Wasserstoff aus Strom verwendet werden, im Preis fallen, ihre Effizienz steigt und erneuerbarer Strom aufgrund ihrer geringen oder nicht vorhandenen Grenzproduktionskosten immer verfügbarer und oft billiger wird.

Wie sieht die Zukunft aus?

Länder wie Japan und Südkorea haben Wasserstoff als Kraftstoff der Zukunft angenommen, ein Großteil der übrigen Welt befindet sich jedoch noch in einem frühen Stadium der Wasserstoffproduktion und -nutzung.  In Deutschland wird eine Strategie zur Steigerung der Wasserstoffdynamik ausgearbeitet, um das Ziel von 2030 zu erreichen, die CO2-Emissionen gegenüber 1990 um 50% zu senken.  In Norwegen soll die lang erwartete Wasserstoffstrategie im März dieses Jahres veröffentlicht werden.  In den Vereinigten Staaten von Amerika gibt es zwar keine nationale Strategie, aber dies hat unternehmerische Aktivitäten wie Nikola Motors, die zusammen mit NEL Hydrogen Wasserstoff-Sattelzugmaschinen und ein robustes Wasserstoff-Tanknetz in den USA produzieren wollen, nicht gestoppt.

Wir bei Greensight freuen uns über das zunehmende Interesse und die zunehmenden Investitionen in den Wasserstoffmarkt und die Fähigkeit, die Emissionen in so vielen herausfordernden Bereichen zu reduzieren.

https://www.greensight.no/2020/02/21/...gen-companies-is-charging-up/  

23.02.20 15:07
3

4048 Postings, 733 Tage na_sowasForbes

Ein Dünger wird bald Hochseeschiffe antreiben.

Gut das hier NEL mit Yara den passenden Elektrolyseur entwickelt zur Herstellung von Ammoniak.

https://www.forbes.com/sites/emanuelabarbiroglio/...ips/#6a8d4d352d9e  

23.02.20 16:07
5

86 Postings, 1915 Tage KevinMDieses Woche geht's...

... zum Glück nochmal unter 1,00?... Da könnte man überlegen einzusteigen bevor die Blase irgendwann platzt  

23.02.20 16:12

1123 Postings, 300 Tage DreckscherLöffelBeste Chartanalyse ever

23.02.20 16:16

3 Postings, 2 Tage LHPILOTWas?

Unter 1€? Das glaubst du doch wohl selbst nicht. Warum sollte das so sein? Wegen dem Virus-Hype? ;-)
Sollte das wirklich eintreffen (was ich nicht im geringsten Glauben kann) werde ich nochmal kräftig nachkaufen.. Wäre wohl die beste Möglichkeit dazu.
 

23.02.20 16:28

86 Postings, 11 Tage Moonwalker07Ja Kevin und Robin

und ihre Kursprognosen, kann mich nicht daran erinnern dass jemals eine eingetroffen wäre, die 1,15 von Robin war ja anscheinend such nur ein Traum gewesen wovon der Kurs meilenweit davon entfernt ist, lol
aber amüsant sind sie allemal :)  

23.02.20 16:33

36 Postings, 418 Tage DKCRKevin

Kevin allein zu Hause lol..
Hallo, wen interessiert das eigentlich? Hellseher?
Kevin warum bist Du nicht 2017 eingestiegen?  

23.02.20 16:34
1

1615 Postings, 1151 Tage Wolle185warum

antwortet ihr solchen Du..schreiber   , gebt einen schwarzen und gut ist es.  

23.02.20 17:08

36 Postings, 418 Tage DKCRSichtbares Licht zur Wasserstoffspaltung

23.02.20 18:20
1

29 Postings, 13 Tage DasGespenstDaytrader, Kursaasgeier und andere Konsorten

Wenn die lieben Daytrader, Kursaasgeier und andere Konsorten die liebe Güte hätten, einen NEL-Daytrader Thrad zu eröffnen...

Die Masse der Nutzer in diesem Thread sind an Fakten, Nachrichten, guten Diskussionen interessiert und haben keine Lust darauf, von eurer Narrenzunft zu lesen, wie, wann, wo aus welchem Grund was abstürzt oder steigt, geschweige denn, was ihr mit euren Tradings für dolle Gewinne eingefahren habt oder was ihr für dolle Typen seit. Fakt ist, wenn das alles so wäre, wie ihr das hier vorgebt, hättet ihr so ein Schreibsel gar nicht nötig. Die Wahrheit ist, hinter der Anonymität des Internets verstecken sich mal wieder die Pippilutscher, welche vorgeben, die Helden zu sein.

Traurig, traurig, traurig.  

23.02.20 19:00
1

4048 Postings, 733 Tage na_sowasDänische Politiker bei NEL in Herning

mit einer netten Aussage:


Wir haben es tatsächlich mit etwas zu tun, das die nächsten Vestas oder Siemens sein könnten, wenn es Hilfe bekommen kann.

Mit Hilfe meint man hier eine Steuer von einem Cent auf Benzin und Diesel zu erheben und damit eine Infrastruktur aufzubauen.

********

Habe versucht den Zeitungsartikel über einen Fotoübersetzer zu übersetzen.


UNTERNEHMEN Gestern gab es einen guten Besuch beim Wasserstoffunternehmen Nel Hydrogen in Lind.  Der linke Vorsitzende Jakob Ellemann Jensen war zu einer Tournee und einem Vortrag über die Energiemöglichkeiten der Zukunft vorbei.  Ich hätte mich fast eingeladen.  Wir haben das langfristige Ziel, die CO 2 -Emissionen um 70 Prozent zu reduzieren. Daher ist es immer schön, genauere Kenntnisse über das Thema zu haben, sagte der dänische Direktor von Nels, Jørn Rosenlund, im Werk in Lind und machte dies deutlich.  Und die beiden erwischten auch eine kleine Chorfahrt in einem Wasserstoffauto.  Es passierte mit Jakob Ellemann-Jensen am Steuer.  Auto.  Ruhig und geschmeidig ließen die Rosen den Politiker zurück.  - Es läuft großartig.  Eine schöne Fahrt um das Auto, die mit einem traditionellen Elektroauto mit Batterie verglichen werden kann.

Das Wasserstoffauto ist auch ein Elektroauto.  Sie haben gerade die Batterie durch einen Tank mit komprimiertem Wasserstoff sowie eine Brennstoffzelle ersetzt, die den Wasserstoff in Elektrizität umwandelt.  Die Schönheit dieses Ersatzes zeigt sich besonders deutlich, wenn es um Lastwagen geht.  Hier benötigt ein batteriebetriebener Elektrofahrzeug eine riesige Batterie mit einem Gewicht von etwa sechs Tonnen.  Hier wird die Wasserstoffidee zum Vergleich nur ein Sechstel wiegen, und somit wird Platz für fünf Tonnen mehr Güter im LKW sein, wenn er mit Wasserstoff betrieben wird.  Wasser und Luft ablassen Das Wasserstoffabenteuer wurde von vier Studenten gestartet, die hier eine Lösung für das lästige Problem der erneuerbaren Energien sahen, dass die Sonne nicht immer scheint und der Wind manchmal auch einen Tag frei hat. Hier können Sie sonnig oder windig senden  Tage durch Elektrolyse, wenig Wasserstoff und dadurch die Energie speichern, so dass Sie Sonne und Wind voll ausnutzen können - auch an Tagen mit ruhigem grauem Wetter.  Und dann sind Wasserstoffautos emissionsfrei, was bedeutet, dass sie weder CO noch Partikel emittieren.  - Das einzige, was sie ableiten, ist perfekt sauberes Wasser und frische Luft.  In der Tat sauberere Luft,

als wir es heute in den Städten getan haben, erklärte Jarn Rasenlund dem liberalen Politiker, der scherzhaft zurück kommentierte, dass dann die Wasserstoffautos im inneren Ko benhavn hin und her trinken müssten - und mit einem Lächeln auf den Lippen Nel nur bat, mit ihm zu warten  zu rühmen, dass die Autos Wasser abgaben, bis der unglaubliche Regen in Dänemark verschwunden war.  Viele Politiker besuchen Jakob Ellemann-Jensen ist sicherlich nicht der erste Politiker, der Nel in Lind passiert hat.  Jorn Rosenlund erklärte pro Jahr: - Wir haben ungefähr 15 Politikerbesuche, die betonen, dass sich das Unternehmen immer die Zeit nimmt, den Politikern zu erklären, die mehr über die Wasserstoffmöglichkeiten erfahren möchten.  Politiker besser anziehen, sagte er.  Die Parteien schnitten ab, wie die Zukunft aussehen könnte.  Und hier betonte Nel, dass die Technologie so fortschrittlich ist, dass man bereit ist, sich in größerem Maßstab zu bewegen.  Beispielsweise werden jährlich mehrere hunderttausend Autos mit Wasserstoff versorgt.  - Wir möchten sehr gerne zum letzten Besuch des Unternehmens in Norwegen in diesem Jahr beitragen, einer Fabrik, die es kann. Dies steht in krassem Gegensatz zu der Tatsache, dass es derzeit nur 80 Wasserstoffautos in Dänemark und nur sechs Plätze im Land gibt.  wo man kann Danke.  Zugegeben, es dauert nur drei bis fünf Minuten, um zu glauben, dass es fast genau wie ein Benzinauto passiert und das Wasserstoffauto genauso weit fahren kann, aber die nächste Tankstelle ist klar, dass wir hoffen, dass der Bus nach Wasserstoff fährt,  Damit man die Hürde jetzt nehmen kann, sagte der Regisseur, befürwortet Jeger die Unterstützung nicht wirklich und sieht sie als ein Übel nach unten an. Aber in Aarhus ist ein wirtschaftlicher Schub erforderlich.  Unternehmen und Taxiunternehmen werden über viele weitere Tankstellen fahren.  Es ist ein schlechter Politiker, finanzielle Unterstützung für die Wasserstoffindustrie in Betracht zu ziehen.  Vorschlag für einen Cent Benzin, den wir so schnell wie möglich loswerden müssen.  in die Gegend.  Wir haben es tatsächlich mit Nein zu tun.

get, das könnte das nächste Vestas oder Siemens sein, wenn es Hilfe bekommen kann, sagte Jorn Rosenlund, der vorschlug, die grüne Wasserstoff-Energie in Christiansborg zu unterstützen und die Finanzierung durch eine kleine Steuer auf die fossilen Brennstoffe zu lösen.  Zum Beispiel könnte eine Steuer von nur einer Unze pro Liter Benzin laut dem Nel-Direktor die Wasserstoffhilfe vollständig finanzieren.  Jakob Ellemann-Jensen lehnte die Ideen nicht ab.  - Normalerweise ist es eine gute Idee, die Steuern und Gebühren auf das zu erhöhen, wovon wir weniger wollen, und es auf das zu senken, was wir mehr wollen. Die positiven diplomatischen Worte litten darunter, dass er zu Nørup Dairy ging  von Bredsten für eine Diskussion über Generationenwechselsteuern.

https://twitter.com/LeneRosenlund/status/1230752387809177600?s=19  

23.02.20 19:05

215 Postings, 120 Tage trader6801morgen geht es eh erst mal runter

mit allen Aktien
Coronavirus wird keine einfach Handelswoche...??.  

23.02.20 19:09

705 Postings, 249 Tage effortlessBörse hat viel mit Psychologie zu tun

Das wissen die Kevins und Robins dieser Welt. Die Amis haben sogar den FEAR&GREED Faktor.
Wenn der dunkelrot ist, also quasi RSI am Boden, dann gilt das als beste Kaufchance.
Insofern, je lauter diese Narrenzunft von Rotkehlchen und Nervgöhren aus dem Bällchenbad proleten, um so mehr sollte man den Chart auf ne Kaufchance überprüfen :-)

Guten Start Euch allen in die neue Woche. Auch wenn der Karneval vielerorts von der Strasse verbannt wird wegen dem nächsten Sturm ....  

23.02.20 19:16

29 Postings, 13 Tage DasGespenstH2-Tankstellen und Nel

NEL-Bestellübersicht über H2-Tankstellen

Ende 2019: Insgesamt 432 H2-Tanken in Betrieb, Nel-Bestellungen:

27.12.2019: 1 H2-Tankstelle Taxi Kopenhagen
20.12.2020: 2 H2-Tanken von unbekannt bestellt
17.12.2019: Orange Gas bestellt mehrere H2-Tankstellen (6 Stück? Orange will 6 Tanken in NL 2020 in Betrieb nehmen
04.12.2019: 2 H2-Tanken für Korea, insgesamt 12 Bestellungen, hier unaufgelistet, :-)
10.05.2019: Tochter Nel Hydrogen, 1 H2-Tanke für London Transport (Wasserstoffbusse)
03.05.2019: 1 H2-Tanke für Kanada (BC)
12.04.2019: 2 H2-Tanken für Shell Kalifornien
30.01.2019: 1 H2-Tanke für Amiland (Schwerlastverkehr)
03.06.2018: 2 H2-Tanken für Uno-X Hydrogen AS in Norwegen
04.07.2018: 2 H2-Tanken für H2 Mobility Deutschland GmbH & Co. KG Deutschland
11.04.2018: H2Station® erhält die UL-Zertifizierung als weltweit erstes Produkt für Wasserstofftankstellen
18.12.2017: 1 H2-Tanke für NT Bene in Estland
05.10.2017: Erste Wasserstofftankstelle mit Nel-Technologie in Japan eröffnet
Gesamt: 32 Tanken

https://www.electrive.net/2020/02/19/...gen-2019-weltweit-in-betrieb/

Insgesamt 83 Wasserstoff-Tankstellen sind im Jahr 2019 weltweit in Betrieb genommen worden. 36 wurden in Europa, 38 in Asien, acht in Nordamerika und eine im arabischen Raum eröffnet. In Deutschland kamen 22 Tankstellen hinzu.

Das geht aus einer Zählung von TÜV SÜD und Ludwig-Bölkow-Systemtechnik hervor. Ende 2019 waren demnach weltweit 432 H2-Tankstellen in Betrieb, davon 330 öffentlich zugängliche Stationen. Damit habe sich die Zahl der öffentlichen Wasserstoff-Zapfstellen in den letzten fünf Jahren mehr als vervierfacht. Für 226 Tankstellen bestehen bereits Planungen an konkreten Standorten.

In Europa waren es zum Ende des vergangenen Jahres insgesamt 177 H2-Tankstellen, davon 87 in Deutschland. Frankreich liegt mit 26 Tankstellen an zweiter Stelle in Europa und lässt mit 34 geplanten Tankstellen auch weiterhin einen dynamischen Ausbau erwarten. Der Schwerpunkt wird dort allerdings auf der Betankung von Bussen und Lieferfahrzeug-Flotten liegen und weniger auf öffentlich zugänglichen Pkw-Tankstellen wie im Rest Europas. Eine deutliche Steigerung der Tankmöglichkeiten wird nach Einschätzung von TÜV SÜD und Ludwig-Bölkow-Systemtechnik auch in den Niederlanden erwartet, wo derzeit 21 neue Tankstellen in konkreter Planung sind. Die Schweiz hat immerhin vier Tankstellen in Betrieb und sechs weitere fest geplant.

 

23.02.20 19:16

215 Postings, 120 Tage trader6801wird schon nicht so übel werden

Aber die Nachrichten sind halt nicht sehr gut jetzt auch der Virus in Italien
Und man übertreibt schnell alle rennen ins Gold raus aus den Aktien.
I  

23.02.20 19:18

215 Postings, 120 Tage trader6801na ja 432 Tabkstellen noch nicht so viel

auf dem Land findest du fast keine...?.
In der Stadt ganz ok bei uns gibt es glaub ich zwei Stück  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
555 | 556 | 557 | 557   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: CA66, diplom-oekonom, Gamsbichler, Kn3cht, Lanthaler51, tolksvar, Vestland

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
PowerCell Sweden ABA14TK6
E.ON SEENAG99