Unidevice

Seite 1 von 14
neuester Beitrag: 03.12.21 09:46
eröffnet am: 08.03.18 09:14 von: karma Anzahl Beiträge: 330
neuester Beitrag: 03.12.21 09:46 von: full_bull Leser gesamt: 54541
davon Heute: 45
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14   

08.03.18 09:14
9

505 Postings, 6097 Tage karmaUnidevice

Ziemlich unbemerkt ist die UniDevice AG seit gestern im Mittelstandssegment m:access der Börse München gelistet.

Die Firma ist ein internationaler Großhändler von elektronischen Geräten aus den Bereichen Unterhaltung und Kommunikation. Kern des Geschäfts ist der internationale Großhandel mit Mobiltelefonen der Marken Apple, Samsung und Huawei. Der Gesamtumsatz von UniDevice lag 2017 bei 229,2 Mio. Euro, im Jahr 2018 soll er auf 280 Mio. Euro steigen.

Hier ein Vorstandsinterview:
http://www.aktien-global.de/top-nebenwerte/...orstandsinterview-5323/

Kann jemand weitere Informationen zu dem Unternehmen geben? Wieviele Aktien sind vorhanden?
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14   
304 Postings ausgeblendet.

29.10.21 10:47
1

364 Postings, 4405 Tage birraInsiderverkäufe

sind mir aber nicht bekannt/zumindest seit Juni/Juli dieses Jahres!  

29.10.21 12:51

4671 Postings, 4975 Tage XL10@birra

Ja, hast recht. Der letzte Verkauf war im Mai.

Ändert trotzdem nichts an der Tatsache, dass die Anhebung der Prognose einen sehr bitteren Nachgeschmack hat.

Da hebt man die Prognose um 400.000 Euro auf 4 Millionen an. Nun können wir uns freuen, wenn wir dieses Jahr die 3 Millionen knacken. Da frage ich mich wirklich, warum es keine Gewinnwarnung gab.

Habe Pahl mit der Fragestellung Mail geschrieben und als Antwort folgendes erhalten:

Sehr geehrter Herr XXX,

im Aktionärsbrief des Halbjahresberichtes traf ich folgende Aussage:

"Der Umsatz stieg leicht um 0,5% auf Mio. EUR 195,58. Der Gewinn stieg
um 22,6% gegenüber der Vorjahresperiode auf TEUR 1.839."

In den Monaten Juli und August wurden ebenfalls sehr gute Gewinn
erzielt, da der überproportionale Handel mit AirPods sehr gute Margen
lieferte.

In der ersten September-Woche erzielten wir ein außerordentlich gutes
Ergebnis, welches am 09.09.2021 zu Recht den Anlaß gab, die
Gewinnprognose anzuheben.

Es traf uns mit Überraschung, dass im weiteren Verlauf der Monates
September die Belieferung in der Breite des Produktportfolios auf einmal
einbrach.

Wir werden wohl auch abrupt eine Zunahme der Liefermengen im Markt
erleben. Ich bin selbst Aktionär und verkaufe selbstverständlich keine
Aktien.

Ich rechne mit einem positiven Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr 2022
und werde mich für eine Dividende auf Vorjahresniveau (12 Cent) einsetzen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Christian Pahl

Vorstand

 

29.10.21 13:04

108 Postings, 1981 Tage rulez09wie kann

man aktuell seriös mit einem positivem Geschäftsverlauf im nächsten HJ ausgehen? hat der eine Glaskugel? die Kommunikation ist hier wirklich unterirdisch  

29.10.21 15:08

108 Postings, 1981 Tage rulez09Schöne" Bescherung: UniDevice kappt Prognose.

29.10.21 16:25

414 Postings, 1400 Tage wavetrader1nach den nächsten Zahlen

steige ich dann spekulativ bei 1? ein . Aktuell sehe ich das Risiko zu hoch  

29.10.21 17:36

4671 Postings, 4975 Tage XL10@wave

Geh doch trollen. Erkläre mal aus fundamentaler Sicht, warum hier die 1 Euro kommen sollten? Das Unternehmen hat kaum Schulden, erwirtschaftet regelmäßig Gewinn, zahlt Dividende.

Jetzt du.  

29.10.21 20:05
1

5723 Postings, 5273 Tage ObeliskEine fette Dividende

auskehren, um dann auf die Kreditlinie zu verweisen erscheint mir betriebswirtschaftlich nicht so sinnvoll. Offenbar möchte man mit der Dividende einen weiteren Kursabsturz verhindern.  

29.10.21 21:48

115 Postings, 1003 Tage merkasoder

es sich selbst und dem Management weiter gut gehen lassen, schließlich hält man selbst um die 50 5 der Aktien  

30.10.21 10:23

272 Postings, 578 Tage StardusterDividende

Der Vorstand sieht offensichtlich lediglich ein temporäres Problem und ich würde mich, nach derzeitigen Stand, dieser Auffassung anschließen.

 

30.10.21 11:34
1

1544 Postings, 2708 Tage MitschFür mich ist das alles keine Überraschung

Es fing schon mit den Q4/20 Zahlen an. Seit dem gab es immer wieder Widersprüche zwischen den präsentierten Zahlen und den Aussagen in Interviews etc.. Die Prognoseerhöhung im September mit anschließender Gewinnwarnung im Oktober setzt dem Ganzen dann noch mal die Krone auf. Daher hat die Aktie - auch trotz günstiger Bewertung - zurecht mit heftigen Kursverlusten reagiert. Ich werde weiterhin einen Bogen im diese Aktie machen. Hier wurde zwar in den letzten Jahren gute Arbeit gemacht, aber das Management bzw. die Prognosen sind alles andere als vertrauenserweckend.  

30.10.21 15:01

4671 Postings, 4975 Tage XL10@mitch

Wo gab es im Oktober eine Gewinnwarnung? Hätte es geben müssen, gab es aber nicht.  

30.10.21 17:12

1544 Postings, 2708 Tage Mitsch@XL10

Stimmt, offizielle Umsatz- und Gewinnwarnung gab es wirklich nicht. Aber de facto kommt diese Meldung ja einer Gewinnwarnung gleich. Die Prognose wird wohl kaum noch zu erfüllen sein.  

01.11.21 12:47

816 Postings, 3023 Tage Homer_Simpsonunidevice

war sicher 2019 bis afnang 2020 ein Kauf und ich hatte damals aufgrund crv und Dividende eine Position aufgebaut. Der Kurs stieg dann auch auf fast 3 eur. aufgrund der Insiderverkäufe und des doch sehr einfach strukturierten Geschäftsmodells, das auf Massenumsatz bei geringer Marge basiert, stehe ich Unidevice aber einfach keien höhere Berwertung aus ca. KGV von 12 - 15 zu. Nachdem duxh Corona dann weitere Probleme bei Lieferketten absehbar waren, bin ich bei 2,20 eur wieder raus.
zu 1,75 gehört Unidevice zumindest aber wieder auf die WL, da ich die Lieferkettenthematik für zeitlich begrenzt halte und dadurch es 2022 ggf zu Nachholeffekten kommen kann.
Ich plädiere aber weiterhin zu einer bedachten Kurszielwahl, das ist streng genommen ein Zwischenhändler, dessen Geshäftsmodell auf (zugegeben wohl sehr guten) Kontakten basiert und kein Tech-unternehmen mit zustehenden Multiples >20 KGV.  

01.11.21 16:04
1

4671 Postings, 4975 Tage XL10@homer

Ja, mit dem KGV hast du recht. Mehr als 15 ist wohl nicht drin. Aber wenn man davon ausgeht, dass das Unternehmen jedes Jahr ein wenig wächst und kontinuierlich Dividende zahlt, dann passt das.

Vielleicht wird das Produktportfolio auch noch größer.

Über die Zahlen hab ich mich aufgeregt, bin aber nun wieder etwas ruhiger. Ich hab mir die Aktie ja als Dividendentitel ins Depot gelegt und daher sollte mich der augenblickliche Kurs nicht weiter tangieren.  

03.11.21 20:54

115 Postings, 1003 Tage merkasAnalysten kürzen Erwartungen deutlich

https://www.finanznachrichten.de/...vice-ag-von-gbc-ag-kaufen-016.htm

Die Analysten von GBC rechnen im vierten Quartal mit einem deutlichen Umsatz- und Ergebnisrückgang. Die Lieferschwierigkeiten dürften auch Folgen auf umsatzstarke Aktionen wie Black Friday und auf das Weihnachtsgeschäft haben.

Für das Gesamtjahr erwarten die Analysten einen Umsatz von 329,5 Millionen Euro (alt: 412,9 Millionen Euro). Der Gewinn soll bei 2,88 Millionen Euro (alt: 4,12 Millionen Euro) liegen. Die Umsatzprognose für 2022 fällt von 462,5 Millionen Euro auf 369,1 Millionen Euro zurück. Den Überschuss sehen die Experten nicht mehr bei 4,51 Millionen Euro sondern bei 3,54 Millionen Euro.

Wie bisher gibt es von den Analysten eine Kaufempfehlung für die Aktien von UniDevice. Das Kursziel sinkt von 4,60 Euro auf 3,90 Euro.
 

04.11.21 08:21
1

4671 Postings, 4975 Tage XL103,90 Euro

Wunschdenken, mehr auch nicht. Wir werden bis Ende des Jahres bei unter 2 Euro rumdümpeln. Wenn dann die Zahlen für das Q4 verlesen werden, dann gibt es wieder eine Rutsche.

 

04.11.21 10:02

108 Postings, 1981 Tage rulez09und

der Kauf für 16000 Euro, was nicht mal ein Monatseinkommen entspricht ist auch eher ein Witz  

10.11.21 13:59

108 Postings, 1981 Tage rulez09mal schauen

wie lange die 1,6 Euro noch verteidigt werden kann, im Bid tauchen immer mal wieder größere Blocke auf die aber wenn der Kurs zurücksetzt schnell wieder verschwinden  

10.11.21 17:21

4671 Postings, 4975 Tage XL10@rulez

Durch die Dividende ist das Abwärtspotential wohl begrenzt.

Aber irgendwie habe ich die Vermutung, dass bald die Kürzung oder ganz und gar die Streichung der Dividende verkündet wird. Dann geht's wohl noch eine Etage tiefer.  

10.11.21 23:10

115 Postings, 1003 Tage merkasja

man muss mal abwarten wie sich das mit den Lieferproblemen weiterentwickelt, es soll ja ab Januar laut Management besser werden, im Januar dürfte somit eine Meldung des vorläufigen Jahresergebnisses kommen (wie in diesem Jahr) und eine Meldung zu den Lieferproblemen
wird dann auch eine Frage des Timings sein wie der Markt das aufnimmt  

12.11.21 20:35

4671 Postings, 4975 Tage XL10Bin raus

Hab meinen Verlust nun doch realisiert und umgeschichtet.

Viel Erfolg den Investierten.  

03.12.21 09:25

36 Postings, 1994 Tage bluespinHuch,

damit habe ich wirklich nicht gerechnet. Freue mich :)  

03.12.21 09:46
1

118 Postings, 3964 Tage full_bullnaja

klingt nicht schlecht. Allerdings ist nur der Umsatz angegeben und nicht das, was als Gewinn hängen geblieben ist.  Nach dem letzten Hick-Hack mit der Prognose bin ich da noch vorsichtig  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln