finanzen.net

K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 1810
neuester Beitrag: 30.05.20 17:04
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 45248
neuester Beitrag: 30.05.20 17:04 von: kbvler Leser gesamt: 6299156
davon Heute: 2115
bewertet mit 39 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1808 | 1809 | 1810 | 1810   

28.01.14 12:31
39

90 Postings, 3624 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1808 | 1809 | 1810 | 1810   
45222 Postings ausgeblendet.

29.05.20 11:57
1

615 Postings, 197 Tage Barracuda7Aufwärtstrend

ganz klarer Aufwärtstrend. Sieht doch ein Blinder, dass es massiv hoch geht :).  
Angehängte Grafik:
k_s.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
k_s.png

29.05.20 12:05

615 Postings, 197 Tage Barracuda7Und die selben Leute

erklären mir, warum ich nicht Angst habe, da wir einen Aufwärtstrend auf Tagesbasis mit hohen Volumen haben. Da fass ich mir schon an den Kopf.

Hier nächstes Bild. Seht euch mal die Bodenbildung an. Auch dort quasi kein Volumen. Hier gehts weiterhin stetig abwärts. Da knickt der Kurs zwischen Juli 2018 und heute von 22 auf 5 Euro ein und hier reden manche von Aufwärtstrend. Der Vorstand redet von einem ordentlichen Jahr. Die scheinen alle ihre eigene Wahrnehmung zu haben ...

 
Angehängte Grafik:
ks2.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
ks2.png

29.05.20 13:12

69 Postings, 68 Tage LuxitownBarracuda

muss noch was leisten für sein Geld vom US-Arbeitgeber.. weiter so  

29.05.20 13:30

2224 Postings, 1544 Tage AndtecBarracuda

Lesen und verstehen. Du vergleichst das Handelsvolumen in Euro als die Aktie 16 Euro und 5 gekostet hat und wunderst dich, dass es jetzt so klein ist.  

29.05.20 14:27
1

801 Postings, 4194 Tage Leverage1K+S

Aus meiner Sicht könnte hier der Titel des Threads langsam Wirklichkeit werden, für mich ein typischer Wert der über lange Sicht nach unten geprügelt wurde, bzw eben nicht "sexy" genug war.
Hier einen intakten Abwärtstrend in den Chart zu zeichnen ist einerseits natürlich nicht falsch, aber irgendwann endet das "Lineal" auch.
Langsam aber sicher findet das Ganze evtl. einen tragfähigen Boden, das muss aber jeder für sich selber entscheiden ob Charttechnik in einer Krise entsprechend aussagekräftig ist.

Leverage
 

29.05.20 15:07

615 Postings, 197 Tage Barracuda7Andtec

"Lesen und verstehen. Du vergleichst das Handelsvolumen in Euro als die Aktie 16 Euro und 5 gekostet hat und wunderst dich, dass es jetzt so klein ist."

Was soll das für einen Unterschied machen. Meinst ein Hedgefond, der vorher 50 Mio investiert hat, investiert jetzt keine 50 Mio mehr? Die Stückzahlen zu bewerten wäre verzerrt und völlig idiotisch, da sich der Preis ja ständig ändert. Das Transaktionsvolumen ist hingegen ein guter Indikator.
Du liest und verstehst also nicht, erzählst mir aber was von Volumen. Meine Güte ...

Was du da oben rauslesen kannst ist ganz einfach: Absolut gesehen floss während der Bodenbildung wenig Geld in die Aktie. Die Bodenbildung ist keine, sondern rein auf den Indexanstieg gebettet. Sobald hier wieder Geld rausfliesst und die Hedgefonds draufhauen, gehts massiv abwärts. Du kannst dir mal überlegen was passiert, wenn die großen Spieler hier mit gleichen Euro Volumen draufhauen, wie damals in 2019. Wie viele Stücke dann durch die Gegend fliegen.  

29.05.20 15:28

388 Postings, 413 Tage AnderbrueggeSo ist es Leverage

29.05.20 15:30

388 Postings, 413 Tage AnderbrueggeUnd lass dich nicht irre machen

von dem Forumsdeppen, der alles und jeden, der ebenso denkt, beleidigt und beschimpft. Kann nicht anders. muss wohl an der Schulbildung liegen.  

29.05.20 16:27

615 Postings, 197 Tage Barracuda7Anderbruegge

"muss wohl an der Schulbildung liegen."

Universitätsausbildung. Ich kann euch nur nicht leiden, daher die schönen Worte für euch! Selbstdarsteller und Blender ohne Plan :).  

29.05.20 17:54
1

2 Postings, 1552 Tage tv66Ausstieg

Ich war nach Lektüre von Focus Money in K+S investiert, u. a. wegen dem günstigen Kurs-Buchwert-Verhältnis. Dann bin ich auf dieses Forum gestoßen und habe gleich alles verkauft. Wenn man das alles liest, kann man sich nicht mehr vorstellen, dass ein  "normaler" Mensch in K+S investiert ist. Wirklich unterste Schublade. Und tschüss...  

29.05.20 18:39

615 Postings, 197 Tage Barracuda7tv66

Die Leute von Focus Money sollten lieber mal die Tomaten von den Augen nehmen. Zwischen 2014 und 2018 lief die Aktie seitwärts. Dann gings steil abwärts. Hier hat sich noch nie jemand für einen Buchwert interessiert, da die Assets nicht das wert sind, was in den Büchern steht. Das Management träumt nur vor sich hin.

Zwischen 2014 und 2018 ist der S&P 500 übrigens von 1800 auf 2900 Punkte gestiegen. Nur um mal auch den Wertverlust dieser Aktie in der Phase von 2014 bis 2018 aufzuschlüsseln. Der breite Markt machte da 61%!!! Ich brauche niemanden mit klarem Verstand erklären, wie hoch das Risiko eines S&P 500 vs. einer K+S ist. Die 500 größten Unternehmen Amerikas vs. einer Einzelaktie.
Man muss wirklich völlig krank sein, hier einen Euro zu investieren. Das ist nicht mehr als Casino. Niemand braucht sich hier für einen Anstieg feiern. Das ist genauso abwegig, wie sich im Casino für schwarz oder rot zu feiern. Es ist blanker Zufall. Die Zukungen nach oben, sind ebenso blanker Zufall. Unabhängig von meinem Short kann man hier nur jeden vor einem Investment warnen. zu 95% gehts schief!  

29.05.20 18:56

1448 Postings, 2448 Tage brauner1971@InteressenvertreterLaie

Ich freu mich so für dich. Endlich hast du und Conte das Forum bekommen welches ihr verdient. Ich muss nur sehen wie ich jetzt irgendwie mein Grinsen wegbekomme.  

29.05.20 19:07
1

6571 Postings, 2979 Tage traveltrackerWobei...

Wg. einem Artikel in in einem Finanzpornoheft zu kaufen ist genauso so bescheuert wie wg. Beiträgen in einem Internetforum zu verkaufen.
Das Verhalten ist die unterste Schublade. Nicht das was die Anderen von sich geben.  

29.05.20 19:43

3101 Postings, 1629 Tage Torsten1971TV66

Das war der Brüller des Monats - bitte mehr davon. :D
Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass es soviel Dummheit nochmal auf einen Haufen gibt.  

29.05.20 20:47

2 Postings, 1552 Tage tv66Letzter Beitrag

Mein letzter Beitrag in diesem Forum: Herr Barracuda, sie scheinen kein Dummer zu sein. Es kann doch nicht ihr Lebensinhalt sein hier mit solch traurigen Gestalten über eine traurige Aktie zu diskutieren. Nutzen Sie ihre Energie positiv. Alle anderen passen gut hierher. Besser hier die Aggressionen rauslassen als im richtigen Leben Unfug machen.  

29.05.20 22:28

88 Postings, 30 Tage GramuselOh Gott wie erbärmlich

Jetzt hat sich Barracuda noch einen weiteren Nickname angelegt: tv66

Na dann kann er sich ja hier selbst beweihräuchern und trösten.  

29.05.20 22:50

615 Postings, 197 Tage Barracuda7Gramusel

Fehlanzeige, du Bankdrücker :). Hast noch ein paar K+S Aktien für deine Altersversorgung gekauft? Ich hoffe doch!  

30.05.20 03:05

2575 Postings, 4039 Tage kbvlerTV66

Schade das DU kein Aktionär mehr bist. SOlltest du noch andere Aktien haben, hätte ich eine Bitte an Dich, weil ich möchte das mehr Leute in D in Aktien investieren.

Bitte:

Keine Kauf oder Verkaufsentscheidungen bei Aktien aufgrund von Forenbeiträgen, ANalystenkommentaren oder sonstige FInanzpresse.

Mach DIr die Arbeit, ohne diese EInflüsse einmal Geschäftsberichte zu lesen. IR und OFFIZIELLE Mitteilungen und keine bal bla s.

Vor jedem Investment ausfschreiben, warum man investiert und was man erwartet (bitte realistisch) und dann streuen nicht alles auf ein "Pferd" setzen. Dann alle 3 Monate mal die neuen Quartalsberichte lesen und vergleichen mit dem was man damals aufgeschrieben hat und nicht auf Stimmungen reinfallen - was meist langfristig passiert.

WÜnsche ein schönes WE  

30.05.20 11:41

801 Postings, 4194 Tage Leverage1K+S

Dann fangen wir mal an...

LV Quote von über 9% -> monatelang war dies wohl ein Garant für LV durch stetigen Fall
Q4 wird geschätzt wohl nicht mehr ganz so schlecht ausschauen meiner Meinung nach.

https://www.finanzen.net/termine/k+s

Man muss hier aus meiner Sicht den Anlagenhorizont betrachten, verglichen mit anderen Dax Werten die den Klingelbeutel herum gehen lassen und Milliarden einsammeln müssen und trotzdem steigen, darf man sich gerne schon mal Gedanken machen.

Leverage  

30.05.20 12:21

6571 Postings, 2979 Tage traveltracker@Leverage1

>>verglichen­ mit anderen Dax Werten die >>den Klingelbeu­tel herum gehen lassen und
>>Milliarden­ einsammeln­ müssen und
>>trotzdem steigen, darf man sich gerne
>>schon mal Gedanken machen

Zeitverschwendung.
Bei der voreingenommen verächtlicher Attitüde, weis man doch schon jetzt, was da raus kommt, wenn du dir Gedanken gemacht hast. Da sind die Gedanken doch bloß ein Alibi, die deine aktuelle Haltung rechtfertigen müssen.  

30.05.20 13:41
1

2476 Postings, 4567 Tage DerLaie@ Leverage1

"...Man muss hier aus meiner Sicht den Anlagenhorizont betrachten..."

Das mit den Anlagehorizont hatten wir schon. Seinerzeit hat der "Freund vom Pförtner" nach dem unmoralischen Angebot von Potash erklärt, das K+S ein Enkelpapier sei und er selbst bei Kursen von 90 Euro nicht verkauft hat; warum auch, schließlich - so der "Freund vom Pförtner"  - sei K+S ein echtes Wachstumspapier.

Da aber die HV in knapp 2 Wochen gelaufen ist, werden auch diese Stimmen wieder verstummen (frei nach 'Dinner for One')....

 
Angehängte Grafik:
screenshot_(948).png (verkleinert auf 52%) vergrößern
screenshot_(948).png

30.05.20 13:59

801 Postings, 4194 Tage Leverage1K+S

Weiter Gedanken machen, wenn jetzt Werte steigen die Milliarden schwere Ketten/Kugeln nach der Krise an den Beinen haben frage ich mich eher wo K+S Ende des Jahres stehen wird wenn sie das evtl. wiederum gar nicht nötig haben?

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...als-drei-viertel-8851838

"Der Salz- und Düngemittelhersteller K+S will sich mit einem möglichen Antrag auf Staatshilfe für schwierigere Zeiten rüsten.
Es handele sich dabei um eine "Vorsichtsmaßnahme", betonte Finanzchef Thorsten Boeckers am Montag in einer Telefonkonferenz mit Analysten. K+S habe k e i n e n dringenden Liquiditätsbedarf.

Leverage  

30.05.20 14:26
1

615 Postings, 197 Tage Barracuda7Achja, ich habe mir übrigens vor Zeiten schon

1 Aktie gekauft. Der Eintrittspreis von 5 Euro plus Handelsgebühr war mir die HV wert. Mal sehen was der Burkhardt und sein treuer Ritter zu berichten haben! Freu mich schon :)  

30.05.20 16:58

2575 Postings, 4039 Tage kbvlerBarracuda

aha....VOR ZEITEN

jaja man kauft 1 AKtie für 5 Euro, hat Handelsgebühren und fährt dann zur HV investiert Zeit und Fahrtkosten um es live zu erleben. VOR ZEITEN bedeutet vor Video HV s!

und so jemand ist dann mit zigtausend an der Börse investiert.

Würde sagen = Eigentor  

30.05.20 17:04

2575 Postings, 4039 Tage kbvler"Vor Zeiten"

gab es keine K+S für 5 Euro, es sei denn du hast die Aktie weit über 15 Jahre .

Depotverwahrungsgebühren kennt ein wirklicher Investor!

Und so jemand wie DU , bezeichnet andere als "Dummschwätzer". Mann o Mann

Jeder mit eine Depot von 50.000 aufwärts würde mindestens für 1000 Euro Aktien kaufen für einen HV Besuch um sie danach wieder mit ein paar EUros mehr zu verkaufen in der nächsten Aufwärtsbewegung.


Aber das VOR Zeiten für 5 EUro sagt schon alles - halt schnell irgend eines Mist posten.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1808 | 1809 | 1810 | 1810   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
TUITUAG00
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
TeslaA1CX3T
Carnival Corp & plc paired120100
Allianz840400
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
ITM Power plcA0B57L
Airbus SE (ex EADS)938914