finanzen.net

Verbio KZ 11,50

Seite 81 von 83
neuester Beitrag: 06.12.19 09:51
eröffnet am: 18.12.12 23:38 von: Bafo Anzahl Beiträge: 2066
neuester Beitrag: 06.12.19 09:51 von: börsetogo Leser gesamt: 485902
davon Heute: 188
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | ... | 77 | 78 | 79 | 80 |
| 82 | 83  

21.09.19 17:29

208 Postings, 2552 Tage wrobelals

Kleinaktionär, kann man sich solch ein scheiß nicht erlauben, als Großaktionär würde jederzeit in Verbio
1 Millon Euro investieren, und für mein Kind vorzusorgen  

22.09.19 19:55
1

329 Postings, 1950 Tage tesseractMontagshandel

wird spannend....geht es jetzt schnell Richtung 8 EUR oder stabilisiert sich der Kurs ? Rein fundamental hat sich nichts getan. Wert der der Aktie immernoch deutlich überm Kurs.

 

22.09.19 22:33

223 Postings, 739 Tage plus-minusSo, am 25.09. gilt es Umsatz von 754Mio.

aus 2011, Jahres Überschuss von 51,5 Mio. aus 2017 zu übertreffen. Dann könnten 11,50? bald erreicht werden. Bis dahin ist Verbio klar unterbewertet. NmM  

23.09.19 00:36

373 Postings, 628 Tage börsetogofür mich ist einfach wichtig, welchen Gewinn man

ohne die Expansions-Kosten gemacht hätte. Wenn dieser Gewinn bei guten EUR 100 Mio oder höher liegt, ist es für mich ok. Expansion kostet Geld. Und in 1-2 Jahren wird Verbio mindestens 50% grösser sein, als heute. Irgendwo stand mal, dass für die Anlage in den USA ca. 30 Mio gebraucht werden. Canada wird auch nicht gratis gewesen sein und Indien auch nicht. Es ist also grundsätzlich ok, wenn der Gewinn mal 1-2 Jahre zurückgeht, wenn dann die Ernte kommt. Andere Gründe sind natürlich problematisch.  

23.09.19 03:19

8461 Postings, 3233 Tage halbgotttBiodieselpreise

sind gesunken: https://www.ufop.de/biodiesel-und-co/biodiesel-preis/

könnte sein, daß der Kurs nach der Prognose zurückkommt oder seitwärts geht. Ich habe jedenfalls meinen Tradingplan  umgesetzt und reduziert, weil die Prognose raus ist. Fundamental macht das keinen wirklichen Sinn, ich weiß.

Hatte eigentlich mehr erwartet, aber es kommen mehrere Dinge zusammen, Biodieselpreise und der Klimagipfel, wo man sich eine Veränderung bei der Besteuerung erhoffen konnte und enttäuscht wurde

vielleicht geht es aber auch weiter hoch, dann bin ich immer noch investiert, nur nicht so hoch. Egal, mittelfristig dürfte der Kurs in jedem Fall zweistellig werden  

23.09.19 10:10

329 Postings, 1950 Tage tesseractAbverkauf geht weiter...

eieieiei da haben einige echt keine Geduld....die Käufer freuen sich....  

23.09.19 12:54

223 Postings, 739 Tage plus-minusJa ist echt krass zu sehen, wie alles wieder auf

Anfang geht, und dies zwei Tage vor den Zahlen. Glaube aber immer noch an ein top Ergebnis und für nächstes Jahr und in der Zukunft spielt der deutsche Biodiesel Preis eine immer untergeordnete Rolle.  

23.09.19 16:55

208 Postings, 2552 Tage wrobelin dem Sinne

hat das Management nichts Falsch gemacht, die haben nur Konservativ die Zahlen für das
nächstes Jahr rausgehauen...man könnte auch daraus ziehen, die wollen die Anleger warnen,
was ich persönlich gut finde. (denn sie können auch die Zukunft nicht manipulieren)

Was bringt als Manager den Investor vorzugaukeln, wie Toll es in meine Firma ist, obwohl
die Weltwirtschaft schrumpft, und die Produkte nicht gefragt werden.  

23.09.19 19:13

223 Postings, 739 Tage plus-minusAbverkauf gestopt,

scheinbar glauben mehr an ein gutes Jahresergebnis. EBIDTA 105 - 110Mio. Euro ist meine Prognose.  

23.09.19 19:49

329 Postings, 1950 Tage tesseractDie 9 EUR

werden Morgen schnell geknackt. Viele werden sich noch eindecken wollen. Nach den Zahlen sind die 10 EUR in Reichweite.  

23.09.19 19:50

208 Postings, 2552 Tage wrobeldas

Ergebnis steht schon fest, natürlich wird Verbio nächstes Jahr um die 120 Millionen an
Ebitda verdienen  

24.09.19 14:36

329 Postings, 1950 Tage tesseractRuhe vor dem Sturm

Morgen wird es spannend....entweder 8 oder 10 EUR.  

25.09.19 08:11

25 Postings, 3289 Tage lukechZahlen sind da

EBITDA 95,1 Mio - 0,20 Dividende.
Bin gespannt, ob eins der von dir genannten Kursziele kommt  

25.09.19 09:12
1

373 Postings, 628 Tage börsetogosuper solide, aber auch keine Überraschung

Verbio ist einfach gerade in einer Übergangsphase. Es wird kräftig investiert und in ca. 2 Jahren wird Verbio nicht mehr dieselbe Unternehmung sein wie heute. Korrespondierend mit der Steigerung der Absatzmenge wird auch die Unternehmensbewertung eine andere sein.

Bis dahin ist es einfach ein super solides Unternehmen, mit einem KGV unter 10 und einem EK von über EUR 300 Mio.  Die Bewertung des Geschäftsmodells ist entsprechend super niedrig. Ich kann aber verstehen, dass manchen bei EUR 65 Mio. nächstes Jahr etwas die Phantasie fehlt.

Für mich ein super solides Investment, was gerade zum Wachstumswert wird. In Zeiten von täglichen Klimadebatten genau das Richtige. In zwei Jahren stehen wir hier ganz woanders.

PS.: Toll auch, dass Planungen eingehalten werden. Canada sollte im August in Betrieb gehen und so war es auch...

 

25.09.19 09:13
1

373 Postings, 628 Tage börsetogoPPS.: Ich glaube, wir werden heute weder

die 8 noch die 10 sehen...  

25.09.19 09:27

373 Postings, 628 Tage börsetogoAuf Seite 28 der Präsentation: Man investiert

nächstes Jahr ca. 80 Mio.! Die Anlage in Indien sieht riesig aus.

https://www.verbio.de/uploads/tx_ivpresse/...018_2019__dt.__final.pdf

 

25.09.19 10:44

120 Postings, 2818 Tage sesselpupsergrundsolide

Zahlen, Ausblick, Investitionen, Geschäftsmodell, Management ... alles grundsolide m.M.n.
"Alternative Energien" werden bald alternativlos sein und die fosilen zu annähernd 100% verdrängen (müssen).
Dabei wird Verbio sicher eine gewisse Rolle spielen können. (zumindest bis zu einer möglichen Übernahme durch einen ganz großen Fisch, sollten sich die Hauptanteilseigner mal dazu entscheiden)

Seit Ende 2008 glaube ich an das Geschäftsmodell war der Aktie treu und hab ne Menge mitgemacht. Deshalb ist mir ein langsames stetiges Wachstum und zurückhaltende Prognosen viel lieber als die zockergetriebene Berg- und Talfahrt, die durch zu euphorische Versprechungen erzeugt werden, wie man es von Poser gemanagten "Superfirmen" kennt.  

26.09.19 18:30

223 Postings, 739 Tage plus-minusSollte der Kurs an die 8?

Grenze komme, dann kaufe ich wieder ein. Zukunft stimmt, schade nur, dass USA erst 20/21 die Produktion beginn. Hatte aufs erste Halbjahr gehofft.  

27.09.19 10:52
1

2895 Postings, 762 Tage MarketTraderwenn der kurs bei ?4 ist kaufe ich wieder ein

geschichte wiederholt sich, imho. rauf und runter immer munter  

28.09.19 11:32

2895 Postings, 762 Tage MarketTradersieht doch ganz gut aus.

vom zwischenzeitlichen hoch bei fast ?10 erstmal wieder abverkauf runter richtung ?8.

wie bereits geschrieben, geschichte wiederholt sich.  

28.09.19 12:25

208 Postings, 2552 Tage wrobelplus-minus

Also das verstehe ich nicht, in USA steht die Anlage, und soll erst 2020 mit der Produktion begonnen
werden, und in Indien wird es gebaut, und 2020 gestartet?  

28.09.19 13:25

223 Postings, 739 Tage plus-minusDer Zeitplan ist richtig.

Stand so auch auf der Homepage von Verbio. Nur hatte ich mir gewünscht, dass das Werk in den USA schon im ersten Halbjahr 2020 die Produktion aufnimmt und so schon erste Erträge in den Umsatz für's laufende Geschäftsjahr einfließen. Dies ist nun nicht der Fall. Fazit: Wie gut die neue Internationale Ausrichtung von Verbio sein wird kann man frühestens mit den Zahlen vom GJ 21/22 sehen. Also noch viel Zeit hier, was man leider auch am Kursrückgang sieht.  

29.09.19 14:17

2895 Postings, 762 Tage MarketTraderwarum denn leider?

"... was man leider auch am Kursrückgang sieht. "

hier kann man sehr viel mehr profit machen, wenn man nicht long investiert, sondern tradet.

beispiel:

1000 shares zu ?5 gekauft, zu ?15 irgendwann verkauft, macht nach 5 jahren gerade mal ?10.000 profit.

aber ...

1000 shares zu ?5 gekauft, zu ?10 verkauft, wenn der kurs wieder bei ?10 ankommt, macht ?5000 profit pro jahr...wenns gut laeuft also 5*?5000=?25.000 profit im identischen zeitraum ggfs sogar deutlich mehr.

ich rechne fuer mich erst mit einer stabileren longposition ab 2022, die jahre vorher bleibe ich ueberwiegend beim traden.  

30.09.19 10:58
1

6 Postings, 544 Tage Hansa ForeverEinsammeln bei 4?...

Na dann viel Spaß beim Einsammeln bei 4 ?. Halte es schon etwas gewagt die Situation von vor 2 oder 3 Jahren mit der von heute zu vergleichen. Aber jedem das Seine.  

30.09.19 11:17
1

329 Postings, 1950 Tage tesseractLass doch jeden

machen wie er will...manche benötigen eben den Kick beim Traden.

Vielleicht wird MM bei 7.xx EUR nochmal zuschlagen dürfen oder eben erst bei 10 EUR. 4 EUR ist reine Träumerei.

Ich würde Verbio die nächsten 3 bis 5 Jahre im Depot liegen lassen und Dividende kassieren. Der Wert gehört zukünftig in die Zweistelligkeit.

Ansonsten kann man mit dem Hin und Her auch die Taschen leer machen....  

Seite: 1 | ... | 77 | 78 | 79 | 80 |
| 82 | 83  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
BASFBASF11
Siemens AG723610