Bayer AG

Seite 591 von 621
neuester Beitrag: 24.07.21 17:37
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 15503
neuester Beitrag: 24.07.21 17:37 von: Nobody II Leser gesamt: 2879957
davon Heute: 378
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | ... | 589 | 590 |
| 592 | 593 | ... | 621   

22.06.21 07:58

2822 Postings, 5698 Tage KaktusJones@ArturoBig

Das ist dann vermutlich der Grund für den gestrigen Abschlag. Und das wird dann auch nicht das Ende sein. Ich bin mal gespannt, wie viele Klagen nun noch eingereicht werden. Bayer kann manchen, was sie wollen - alles hängt an Glyphosat.

Wie konnte man die Situation nur so falsch einschätzen? Und wieso hat man das immer noch nicht eingesehen?  

22.06.21 08:18

2387 Postings, 2691 Tage kohlelangIm Kern nix Neues

und somit eingepreist.

Meine Meinung.  

22.06.21 08:39

4614 Postings, 338 Tage morefamilyNa klar

da würde ich auch Klagen egal wegen was, wenn ich mal in Gerten war im Jahr 1998 und habe das Produkt benutzt, na klar und wenn es bloss 1 Mio herausspringt ( 50/50 Anwalt ).

Da klagen auch Leute die damit gar nichts zu tun hatten, aber warum nicht, wenn es was gratis gibt. Paar Dollar springnen immer raus und die Anwälte laufen übe Provision / Erfolgshonorar ( bis jetzt rund 165 Mio erhalten ).

 

22.06.21 08:39

3809 Postings, 4878 Tage sharpals@ KaktusJones

von der logic haben sie schon richtig gedacht.

Nur wie gesagt , die kreativitäöt der kläger in den USA ist eine andere sache, die
für einen europäer so nicht nachvollziehbar ist.

In der Eu wäre der spuk so wohl schon vorbei, bzw. die summen um den faktor 10 - 100 kleiner.
 

22.06.21 08:57

1630 Postings, 345 Tage Adhoc2020News leider negativ für Bayer

Wenn selbst der CEO vor weiteren Klagen warnt.  

22.06.21 09:13

2822 Postings, 5698 Tage KaktusJones@sharpals

Mir ist schon klar, dass solche Klagen nur in den USA Aussicht auf Erfolg haben. Dass in der EU das Thema schon lange durch wäre, das ist auch klar. Immerhin haben ja auch die neuen EU-Studien gezeigt, dass man nicht feststellen kann, dass Glyphosat krebserregend ist.
Aber die Gerichte in den USA ticken anders. Das weiß doch eigentlich mittlerweile jeder - nur die Genies in den Chefetagen deutscher Großkonzerne scheinen das immer noch nicht kapiert zu haben (Bayer steht ja nicht alleine da).

Ich sehe nur mittlerweile keinen echten Ausweg mehr für Bayer - und so geht es wohl auch dem Markt. Die werden dort einen riesen Anwaltsapparat aufbauen müssen und dann über Jahrzehnte Klagen führen. Jedes Jahr dann 2 Mrd. USD an die Amis abdrücken und das war's dann. Also die die Gewinne pro Jahr einfach um 2 Mrd. pro Jahr reduzieren. Damit müsste man durch sein. Es bleibt dann ja immer noch etwas übrig und Baumann ist in 3 Jahren endlich weg. Danach kann sich ein anderer versuchen - vielleicht jemand mit mehr Ideen, der eine kreative Lösung für das Problem findet.  

22.06.21 09:48

4516 Postings, 1886 Tage Trader-123Glyphosat Berbot Private

Wann kommt jetzt eigentlich mal was konkretes? Hätte erwartet dass hier zumindest mal ein verbindlicher Termin etc folgt. Mal wieder nichts von Bayer bis auf den 5 Punkteplan, was eher eine Absichtserklärung ist ?  

22.06.21 09:53

4614 Postings, 338 Tage morefamilyMarkt wird wieder schwächer

somit Bayer Gewinn im Call gestern erst mal mitgenommen ( nicht die Welt, aber ist o.k ), nichts weiteres im Spiel bei Bayer. Das nächste dann erst wenn Herr Baumann ein Update bringt zu Prognose Anhebung 2021 oder der Markt nach unten korrigiert .

Die Klagen laufen halt und laufen, ist wie es ist. Ich schaue auch nicht auf die Klagen , sonder auf die Zahlen und vor lalem auf den Gesamtmarkt

So langsam mal das Depot abbauen

Dax

15.575
Differenz zum Vortag

-14,00 / -0,089 %
 

22.06.21 09:53

4516 Postings, 1886 Tage Trader-123Schwach, schwächer, Bayer :)

Wann liefert der schwache CEO mal was?  

22.06.21 10:01

2822 Postings, 5698 Tage KaktusJones@Trader

Der CEO und auch Bayer liefern auf operativem Gebiet eigentlich schon immer wieder mal etwas.
Aber das interessiert niemanden mehr am Markt. Die könnten 10 Mrd. Euro Gewinn pro Jahr erreichen und dennoch würde der Kurs dort stehen, wo er jetzt steht und mit jeder weiteren Klage weiter sinken.
Glyphosat ist hier das alles entscheidende Thema, aber das weißt du ja. Und hier hat der CEO ja bereits gesagt, dass frühestens nächstes Jahr eine Entscheidung vor dem Supreme Court zu erwarten ist. Und mehr wird es nicht mehr geben. Und ob das dann positiv wird, ist auch noch abzuwarten. Da Amis sich nicht für das Recht interessieren, sondern nur für den Profit, bin ich hier negativ eingestellt.
An Bayers Stelle würde ich den Amis-Markt komplett verlassen und einfach alle Mitarbeiter dort entlassen. Allerdings hätte ich das vor den lächerlich hohen Vergleichszahlen gemacht. Wie viele Jahre muss Bayer denn arbeiten, um diese ganzen Zahlungen wieder als Gewinn reinzubekommen. Die Amis einfach links liegen lassen und das war's. Dann könnten dir dort toben, soviel sie wollten. Und jede Menge Jobs wären auch noch weg.  

22.06.21 10:30

4516 Postings, 1886 Tage Trader-123Ich kaufe gleich zu

Denke 51 a 51,50 ist ein guter Einstieg für einen Rebound.
 

22.06.21 10:38

1630 Postings, 345 Tage Adhoc2020Trader-123

du spamst täglich das Forum mit Einzeilern voll wie schlecht Bayer doch ist und jetzt kaufst du zu?
Kommste dir nicht langsam blöd vor?  

22.06.21 10:40

27819 Postings, 4254 Tage WeltenbummlerJa der Profi hat sich vollgesaugt und morefamily

22.06.21 10:57

27819 Postings, 4254 Tage WeltenbummlerWeil das Glyphosat nicht Krebserregend ist , wurde

22.06.21 10:59

27819 Postings, 4254 Tage WeltenbummlerEs wird ein neues Fass aufgemacht und Milliarden

werden an Rückstellungen gebildet werden müssen.  

22.06.21 11:12

27819 Postings, 4254 Tage WeltenbummlerDas verschlechtert die Chancen auf einen vergleich

im Juli  

22.06.21 11:15

4614 Postings, 338 Tage morefamilyKlage kann und darf jeder einreichen

ob die zugelassen und verhandelt wird ist was anderes, ist halt eine mehr, die meisten wurden ja eh abgewiesen .

Siehe dazu BP Homepage Bericht Q 1 2021

Je nach Supreme Court Urteil irgendwann hebt sich das eh auf.

 

22.06.21 11:18

861 Postings, 3680 Tage mrymenWelche summen wurden eigentlich

bis dato fix an die Kläger ausbezahlt?
Finde hierüber nur Infos "ein Großteil der Klagen wurden bisher geregelt".
Geregelt heißt, auch bezahlt?Oder unter Vorbehalt, dass???
Gut 10mrd plus 2 wurden ja bereits zurück gelegt.
Sind also im Topf vorhanden.
Aber wieviel davon sind noch vorhanden?
Ich glaube, dass bayer bisher noch überhaupt nichts ausbezahlt hat.
Eher Zusicherungen für den Fall, dass glypho verbindlich krebserregend eingestuft wird.
Und bis dato ist das nicht der Fall!
Das neue klagen hinzu kommen war klar.
Aber was bereits beglichen wurde, weiß wohl keiner...  

22.06.21 11:26

4614 Postings, 338 Tage morefamilymr

es gab Zahlungen, aber die neuen wurden jetzt alle zurückgehalten, weil es ja in Berufung gehen soll zum Supreme Court und erst dann , genaue Zahlen musste mal bei Bayer erfragen oder die letzten Bilanzen durchschauen

Rückstellung ist kein Bargeld, das ist eine G+V Buchung die den Gewinn erst mal schmälert .  ( Steuervorteil zunächst )
Anders sind Bar oder Sachwert Rücklagen .

Aber das weiß ich auswendig jetzt auch nicht mehr alles.

Hab derzeit auch nichts bei Bayer ,schau mir erst den Markt einige Tage an, gibt ja viele Werte und so langsam soll es auch auslaufen.

DAx sieht nicht so toll aus derzeit, aber andere sind auch Rot.  

22.06.21 11:32

861 Postings, 3680 Tage mrymenWelche Klagen werden

von Bayer bedient?
Solche, welche vor Gericht verloren wurden?
Sind ja gerademal 3 Stück glaube ich...
Welche außergerichtliche Einigungen wurden erzielt?
Warum? Grund?
Wenn aus Sicht bayer, glypho ungefährlich ist, warum dann Zahlungen?
Entweder ungiftig, dann keine Vergleiche... Oder giftig und dann Zahlungen. Natürlich nach med. Analyse.
Deshalb versteht man dieses Thema so schwer.
 

22.06.21 11:39

27819 Postings, 4254 Tage WeltenbummlerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 22.06.21 12:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

22.06.21 11:51
1

178 Postings, 1216 Tage KlarerVerstandBayer und Klagen


Hier träumen immer noch Bayer Shareholder von gerechten US Richter und US Gerichten....
Die gibt es gegen ausländische Konzerne die in der USA tätig sind GRUNDSÄTZLICH NICHT.

Wenn ein Konzern eine Nazi-Vergangenheit hat, geht das  so und so nicht !

Die Monsanto Übernahme bricht Bayer das Genick...

Durch die Integration von Monsanto ist auch der einfache Weg die Kompanie Monsanto in den Konkurs zu schicken obsolet...

Hat ...da US FIRMA... Union Carbide in Bhopal vorgemacht.... 25 000 Tode und 300 000 Geschädigte....

Schlappe 400 Millionen Dollar und Konkurs..

Hochrechnung für Bayer unter 20 Milliarden geht nicht... Nach oben (bis zum Konkurs) völlig unbegrenzt.

Mich wundert es nicht mehr.... das über Leverkusen immer mehr Geier kreisen...  

22.06.21 11:55

861 Postings, 3680 Tage mrymenSo einfach wird das

nicht werden, dass bayer in den Ruin getrieben wird.
Da kommt vorher die Politik ins spiel...
Bayer ist mehr als System relevantes Unternehmen in D.
 

22.06.21 12:00

3083 Postings, 2119 Tage Xenon_XKlarerVerstand

Ich denke dieser ist bei dir ganz schön vernebelt.

Geht Bayer pleite ist die Kuh tot die man ewig melken kann.
Auch hier wird es ein Happy End geben. Bayer hat den Fehler gemacht Mosanto zu kaufen. Hat mehr gekostet als Bayer selber wert ist  

Seite: 1 | ... | 589 | 590 |
| 592 | 593 | ... | 621   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln