finanzen.net

Gedanken zur Klöckner-Aktie

Seite 1 von 560
neuester Beitrag: 02.04.20 17:35
eröffnet am: 01.11.07 08:17 von: christi16 Anzahl Beiträge: 13978
neuester Beitrag: 02.04.20 17:35 von: Sesa Leser gesamt: 2407098
davon Heute: 95
bewertet mit 36 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
558 | 559 | 560 | 560   

01.11.07 08:17
36

4 Postings, 4821 Tage christi16Gedanken zur Klöckner-Aktie

...eines ist doch mal klar:
Klöckner will rund 400.000.000 EUR Gewinn machen!!!

...gemessen an der Börsenkapitalisierung (46.000.000 Stück) mal 36,50 Euro also rund 1,7 Milliarden....

...wenn jemand den laden übernimmt, hat er das in 5 Jahren wieder raus!!!!!

Das ist doch Spitze und GÜNSTIG!!!!
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
558 | 559 | 560 | 560   
13952 Postings ausgeblendet.

28.03.20 09:21

4216 Postings, 4978 Tage brokersteveDie Übernahme durch Thyssen steht bevor...

Das ist meine Meinung.  

28.03.20 09:23

4216 Postings, 4978 Tage brokersteveHeute Nacht...neuer 5 Minuten Schnelltest in USA

Zugelassen.

Das kann man Montag undeutlichen Kurssteigerungen führen.
Sobald es dann noch eine Behandlungsmöglichkeit geben wird, ich rechne in 2 Wochen damit, dann wird der Schalter umgelegt.

Mehr Tests gelten als Schlüssel zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie. Dazu müssen die Verfahren möglichst vereinfacht werden. Ein US-Hersteller präsentiert nun einen Test, der in einem mobilen Minilabor in nur fünf Minuten ein Ergebnis liefert - im besten Fall.

In den USA ist ein Schnelltest zugelassen worden, der innerhalb weniger Minuten eine Infizierung mit dem neuartigen Coronavirus nachweisen soll. Die Test-Kits würden von einem mobilen Labor ausgewertet, das nur etwa so groß sei wie ein Toaster, und könne damit auch außerhalb von Krankenhäusern eingesetzt werden, teilte der Hersteller, der Pharmakonzern Abbott mit. Der Test stelle innerhalb von fünf Minuten fest, ob eine Probe mit Sars-CoV-2 infiziert sei, ein gesichertes negatives Ergebnis dauere 13 Minuten, hieß es.

   POLITIK§27.03.2020 | 02:32 min

Mehr Covid-19-Tests nötig?
Merkel: "Muss die Menschen in Deutschland um Geduld bitten"
Die US-Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde FDA erklärte, der Test sei im Rahmen eines Dringlichkeitsverfahrens bis auf Widerruf zugelassen worden. Der Hersteller erklärte, innerhalb eines Monats rund fünf Millionen Tests produzieren zu wollen.
Am vergangenen Wochenende hatte die FDA im gleichen Verfahren bereits einen Test genehmigt, der innerhalb von 45 Minuten Ergebnisse liefern soll. Der Test des Herstellers Cepheid soll allerdings vor allem in Krankenhäusern zum Einsatz kommen. Bisher mussten die meisten Tests in den USA an Labore geschickt werden; Ergebnisse waren daher in der Regel erst nach mehreren Tagen verfügbar.  

28.03.20 12:29

2258 Postings, 3982 Tage kbvlerSchnelltest

kann daytrading ein plus bringen, aber mittelfristig zur Katastrophe werden.

Gibt noch genug Zweifler in den Gesellschaften die Corovid als bla bla und nciht schlimmer als eine Influenza ansehen - die werden dann "bekehrt" und wandern vom Optimisten zu den Pssimisten.

Und Borkersteve....dein Thyssen....kann sein.....nur das ist dürftig von dir darauf seit Jahren zu hoffen. Sowohl Thyssen als auch Loh hatte schon lange die Möglichkeit - siehe Elevator Thyssen was auch durchgezogen wurde vor Corona.

Thyssen müsste sich mit Loh einigen bei einer Übernahmen - WIE???

Version 1 - er verkauft weil es andere Schnäppchen im MOment gibt für über 10 Euro - nur warum soll Thyssen ber 1 Mrd hinlegen?

Version 2 -er bekommt Thyssen ANteile....toll bei Krise - ELevator weg - rechne doch mal die Erträge aus ELevator aus 2019 er Thyssen Ergebnis raus, wie viel minus Thyssen in 2019 gemacht hätte - und 2020 wird drastisch schlimmer - Thyssen ist selbst ein Übernahmekandidat
Thyssen war im Tief bei 3,30 Euro was 2 MRD Marktkapitalisierung entspricht. 5 MRD Übernahme Thyssen für Chinesen oder AMis .......

So nebenbei - da kaufe ich als Thyssen Chef lieber Alcoa auf mit dem Geld als Klöco - siehe Salzgitter (Stahl) mit AUrubis (Kupfer)
Alcoa hat 1 Mrd marketcap - ein Schnäppchen. Irgendwann werden wieder FLugzeuge und hochwertige Autos gebaut - denke in einem VW Up, Dacia ist kaum ALu verbaut.

 

28.03.20 16:15

2147 Postings, 2111 Tage Kater Mohrle#13951 So einen Blödsinn

hier muss ich Guru mal ausdrücklich zustimmen.
Sehe ich auch so.
Klöckner wird wieder steigen, aber wann das ist, weiß keiner von uns.  

28.03.20 16:17

2147 Postings, 2111 Tage Kater Mohrle#13953 bin long

was sind das für Calls?
Kann ich mir nix drunter vorstellen.
WKN ?  

29.03.20 07:24

1659 Postings, 364 Tage guru stirpe foro@all: so langsam, wie es runter gekommen ist,

geht's vlt. noch langsamer (irgendwann) hoch. habe selber mit calls und puts die existenz gefährdet. diese szenarien braucht niemand. nur ein schuss von 15 sitzt. die banken verdienen billionen mit calls und puts. die kurse werden passend dazu gefaket. seit nicht dumm-gierig, das wird bestraft, lasst die finger davon! bei den (historisch niedrigen) kursen lieber sein restvermögen platzieren und gelassen abwarten.  

30.03.20 11:29

2258 Postings, 3982 Tage kbvlerGuru

gebe Dir im Prinzip Recht.

Habe Plus und meine Calls sind über 1 Jahre Laufzeit....solange wird kein Preis von einer Bank wegen Optionen gefaket.

Gehen Sie hopps oder stark runter buche ich von einem Depot in der Familie ins andere und hole mir die 26,375% zurück aus den Steuergewinnen dieses Jahr.

Beispiel: Kaufen für 20 cent die Optione und wenn Klöco auf 2,20 ist wird der Optionsschein call nur noch Geldkurs 2 cent haben und keinen Birefkurs.
Dann intern durch Volksbankberater innerhalb der Familie zu 2 cent verschieben und die 18 cent als Verlust mit Gewinnen dieses Jahr verrechnen.

Und wenn dann Klöco mal einen Ausreisser nach 4 macht im 1 HJ 20021 - bekomme ich meine 20 cent wieder.

Hinzu kommt , das ich nicht auf die Erträge für die Altersvorsorge angewiesen bin.Die Immobilien langen

 

30.03.20 16:53

1659 Postings, 364 Tage guru stirpe foro@kbvler: der Kurs wird doch schon ...

... über 3 Jahre gefaket; wie alle glaube auch ich an ein Recht > EUR 10.

Aber es geschieht halt nicht, und wie viele CALLs wurden dabei die letzten drei jahre verbrannt? ALLe!
Wenn's steigt, verkauft keiner: GIER!!! Denke Dir Deinen Call auf NULL fallend, dann kannst Du noch mehr Steuer zurückholen, indem Du den Verlust mit anderen Optionsscheingewinnen (welchen?) verrechnen kannst ...

Bei einer Klöckner für EUR 3 kaufst Du keinen Optionsschein mehr, Du kaufst die Aktie! Kriegen wir T250 Tote in Deutschland, kannst Du die Aktien bei 1,37 verkaufen und vom Rest CALLs kaufen, dann ist eh schon alles wurscht.

Bei einer Klöckner für EUR 3 kannst Du in 20 jahren vlt. EUR 3 Je Aktie Dividende bekommen ... ;-)  

30.03.20 17:12

2258 Postings, 3982 Tage kbvlerGuru

naja.....

1. wären dann 50% der Werte gefaket
2. Ohne Übernahmefantasie......die deutsche Stahlbranche ist schon lange am Boden ob Thyssen, SZG oder Klöco
   und deren Bilanzen sind was Ertrag an geht auch die letzten Jahre sehr mau - einzig der Buchwert ist hoch.

3. Spekulation das von der Geldmenge wieder viel in ROhstoffe geht. Wenn der EIsenerzpreis bei 150 Dollar stehen sollte in 9 Monaten
  wird der Flachstahlt ect auch anziehen und da keiner Bilanzen und Quartalsberichte liest.......sowas gibt Klöco einen schönen Effekt an
  Zuschreibungen auf das Warenlager - Ergo guter ausgewiesenere Gewinn  

31.03.20 09:15

1729 Postings, 2382 Tage Dinobutchertrotz corona panik

unsere KL zäh wie Leder, hart wie Klöcknerstahl  

31.03.20 19:14
1

1659 Postings, 364 Tage guru stirpe foro@kbvler: vlt. in 9 Monaten, oder 18, oder 36?

Optionsscheine kaufen mit vlt. 320.000 Toten in D in den kommenden 30 Monaten, ich weiß nicht ob das eine gute Idee ist, meine ist es jedenfalls nicht und ich würde aus eigenen schmerzlichen Erfahrungen sehr, sehr, sehr, sehr dringend abraten auch nur Überlegungen in dieser Richtung anzustellen. Aktien lügen nicht, solang der Laden nicht hops geht. Wenn wieder bessere Zeiten kommen, kommen auch wieder höhere Kurse, wenn Gewinne kommen (und das müssen sie ja - eigentlich?), kommt auch wieder Dividende. Die kann man bekanntermaßen mit Optionsscheinverlusten steuerlich verrechnen, was über 20 Jahre auch glücklich(er) macht und den Wertzuwachs gibt's gratis oben drauf.

Dinobutcher ist meines Erachtens total bekloppt, denn der harte Klöcknerstahl ist gerade erst von EUR 6,60 auf EUR 2,62 runter gerauscht; ich würde mal sagen: "(Zer)fließend, wie die Butter in der Sonne!" trifft es bei Weitem besser, aber riskiert nur, ihr wisst ja: Auch der Dumme hat manchmal einen gescheiten Gedanken. Er merkt es nur nicht. (Danny Kaye) In diesem Sinne: Good Luck bei euren Entscheidungen.  

31.03.20 19:16

1659 Postings, 364 Tage guru stirpe foro@all: Meine Meinung: Finger weg von ...

Optionsscheinen, da gewinnen in über 90% der Fälle die anderen - Teufelszeug, zum Kotzen!
Zum Wohle des Unwissenden gehören diese Produkte generell verboten!! Alles Betrüger !!! !!!  

01.04.20 14:18

4412 Postings, 3010 Tage FD2012woanders fällts ganz erheblich.

Kater Mohrle:  Heute 14.01 Uhr  ThyssenKrupp ./. 0.03 Euro, KlöCo 14.05 Uhr + 0,09 Euro
K&S 14.00 Uhr + 0,03 Euro bei den Kursen für die entspr. Aktien.  

01.04.20 14:20

4412 Postings, 3010 Tage FD2012woanders fällts ganz erheblich,

schon bemerkt?

Kater Mohrle:  Heute 14.01 Uhr  ThyssenKrupp ./. 0.03 Euro, KlöCo 14.05 Uhr + 0,09 Euro,
K&S 14.00 Uhr + 0,03 Euro bei den Kursen für die entspr. Aktien.

Zeit zum Nachlegen, da kaum Angebot - LV's dürften nunmehr passen!

FD2012,  Gruß an alle.  

01.04.20 15:39

2258 Postings, 3982 Tage kbvlerGuru

Du hast nicht ganz unrecht und das würde ich jedem Angestellten genauso wie du empfehlen, welcher für die Alterabsicherung AKtien hat.

Bie mir gibt es 2 Grundszenarien - altes System und neues System.

Ob ich mit meinen 52 das neue System noch erlebe - weiss ich nicht gehe aber davon aus.

Die Politiker sind überwiegend von den Reichen "gesteuert". Börse wir immer mehr sich von der Realwirtschaft entfernen.
Die Kaufkraft vom Arbeiter, Angestellten, Bürgetum, Mittelstand wird weltweit im Durchschnitt weiter fallen.

Das normale Volk gewöhnt sich schnell an Sachen und sind es Leid zu "denken".

Das sind meine Annahmen.


Daraus resultiiert:

Politiker interessiert es recht wenig, wieviele an Corovid sterben - ist sogar wirtschaftlich von VOrteil wenn die Alten wegsterben - traurig aber wahr. Ihnen geht es nur darum Italien und SPanien zu vermeiden - das Normalos vor einem Krankenhaus sterben, weil es Unmut in der Bevölkerung dadurch gibt und das schlecht ist für das WIrtschaftssystem, wenn extrem Linke oder rechte an die Macht kommen durch sowas oder  Massen Streiks oder Proteste ect kommen.
Also ist das Krisenmanagment - wieviel Schweriwiegende Corovidfälle  wieviel Krankenhausbetten - stirbt jemand im Krankenhaus sieht es der durchschnittliche Normalo als Schicksal - vor der Krankenhaustüre....wird er zum Rebell

In maximal 6 Monaten ist die Kiste gegessen und die Normalos gehen zur Arbeit und akzeptieren Corovid als Schicksal und auch das 300.000 in D dabei sterben. Das wird meiner Meinung schon zur inneren Unruhe bei vielen Normalos kommen , wenn sie bis Pfingsten zu Hause bleiben müssen. Ist wie Aids irgendwann... man weiss es....aber die Hälfte schützt sich nicht

Für Politiker und Reiche wird es immer ein Krankenbett und eine Beatmungsmaschine geben!!!





 

02.04.20 13:20

24 Postings, 414 Tage SesaHnm

Solange DOW nicht unter 15000 und der DAX unter 6500 stürzt, ist die Corona Krise für mich keine echte Krise.
Dann eher eine starke Korrektur...
Ich gehe davon aus, das bei dieser zweiten Verkaufswelle dies eventuell geschehen wird. Nicht direkt und steil wie bei der ersten Welle aber kontinuierlich bis Ende Mai... In Amiland werden leider die Totenzahlen stark signifikant steigen und das müsste die Anleger verunsichern...
Nur meine Meinung...  

02.04.20 14:21

2258 Postings, 3982 Tage kbvlerSesa

ich schwanke noch. EIne Korrektur ist es keinesfalls, aber Dax 6500-7000 las unterstes und DOw 16.000 waren auch meine Erwartungen.

Allerdings gibt es Unterschiede zu 2008 und speziell zu 2001-2003

VOn 1997 bis 2007 hat sich die Geldmenge an DOllars verdoppelt - kann man bei der FED nachlesen - danach keine Daten mehr. Allein die letzten 2 WOchen wurden 1500 Milliarden neue DOllar fürs FInanzsystem bereitgestellt - die 2000 Milliarden Hilfspaket rechne ich nicht - dazu später.

Geldmengenwachstum EZB 8 hat ANleihen in Höhe von 2800 Milliarden in den Büchern, Schweizer Nationalbank( als 2009 alles in Franken sich als sichere Währung gestürzt hatte, haben die Schweizer massiv Aktien und ANleihen gekauft) Bank of ENgland, Bank of Japan. Bank of CHina?


Die 2000 Milliarden Hilfspaket verpuffen, weil keine Produktivität vorhanden - aber erhöhen das monetäre System trotzdem.

DIese Krise hat bei 18500 Dow Punkten angeblich einen Verlust von 10.000 MIlliarden gebracht.
Es ist aber kein Verlust im monetären System - das ist der Denkfehler von vielen. Wenn A für 1000 dollar eine Aktie kauft und für 500 verkauft
hat er zwar 500 verloren, aber der Verkäufer hat 1000 .......ect

Das Geld parkt - in 2001-2003 konnte das Geld in Staatsanleihen gehen mit guten Prozenten.

Das hat sich deutlich verschlechter nach 2008. Daher sind ANlageklasse Anleihen und Immobilien UND Aktien die letzten 11 Jahre hochgeschossen. Anfangs bis 2011 auch ROhstoffe , Gold und SIlber.

Jetzt haben wir mindestens die 3 fache Geldmenge wie 2008. ROhstoffe und Immos ....vlt wieder.......Iallerdings die Rendite ist hier mittlerweile zur Arbeit nicht mehr interessant - man bekommt Mietzins von 3% brutto......und wer soll mehr zahlen - die Mieten sind jetzt schon unbezahlbar für die normalen Menschen, Kleinbetriebe ect.

Der grosse Pott Staatsanliehen wo es kaum 1% gibt oder A Unternehmensanleihen mit 1,5-2%????

ALso AKtien wo es 3% Dividende gibt + Chance Wertzuwachs bist das System in 5-?? Jahren explodiert.

Wir können auch in 2 Jahren bei 40.000 DOw Punkten sein.

Börsenentwicklung hat sich doch schon lange von der Realwirtschaft die es abbilden bzw deren Zukunft zeigen soll abgekoppelt.

Wie kann ein DOW in 3,5 Jahren von 18000 Punkten 50% zulegen, wenn in der gleichen Zeit das Wirtschaftswachstum der USA unter 3% pro Jahr ist?

Hat Zero mit der Realwirtschaft oder deren Zukunft zu tun. WÄre ja Iinflation



 

02.04.20 15:29
1

24 Postings, 414 Tage SesaUnmengen an Geld

Es kann doch nicht sein das immer mehr Geld gedruckt und  in die Börsen reingestopft werden. Wo soll das nur hinführen?
In meinen Augen ist die finale Krise nur eine Frage der Zeit....
Trotzdem warte ich  noch für den Einstieg. Unter 15000 und 6500 werde ich nicht einsteigen. Es muss tiefer gehen. Denn diese Krise ist bei weitem schlimmer wie 2008/09. Fast jede Firma hat kurzarbeit beantragt. Seit 3 Wochen laufen bis auf Lebensmittel nichts mehr. Wenn die Schulen nach den Ostern weiter zu bleiben und alles so läuft wie jetzt dann adios amigos muchachos...  

02.04.20 16:29
1

4412 Postings, 5018 Tage albinoIhr könnt ja alle gerne weiterjammern und

....mit dem Warten Geld verlieren.
Klöco ist jetzt nur noch lächerliche 300 Millionen an der Börse "Wert".  Das ist schon quasi Ramschniveau.
Und gestern haben mehrere Mitglieder der Vorstands sehr viele Klöco Aktien gekauft.  Die wissen genau, dass es bald wieder aufwärts geht...und zwar ziemlich kräftig.  

02.04.20 17:01

4412 Postings, 3010 Tage FD2012muss Dich loben, Albino

Ja,die Meinung ist richtig, denn Jammern nützt überhaupt nichts.
Wenn der Vorstand beherzt zugreift, wie Rühl, u.a., "dann ist was
im Busch".

Der Kurs ist zwar unterirdisch, repräsentiert aber nicht den wahren
Wert, sieht man auf die flüssigen Mittel und die Werkstoffbestände.

Im Übrigen würden bei einem Aufschwung die Unternehmen
profitieren, wie ThyssenKrupp und der Händler KlöCo SE, also
neben dem weltgrößten Werkstoffhändler (TK), weil in der ggw.
Krise zuerst die Lagerbestände bei den nachfragenden Produktions-
unternehmen - und ggfs auch in der Baubranche - heruntergefahren
werden, die dann dringend Nachschub ordern müssten.

Stahl- und Aluminiumprodukte gehören hier eindeutig dazu!

Aktuell wohl auch, denkt an die Krankenhausbetten und an die
einzurichtenden Ersatzkrankenstationen.

     

02.04.20 17:13

52 Postings, 2081 Tage Christoph2703@ FD2012

Was soll den im Busch sein? Seit Monaten hört man hier von manchen Usern die Übernahme mit thyssen ist Ende Februar fix als das nicht eintrat hieß es Ende Märt auch da kam nix und nach gewissen Usern müsste der Kurs jetzt schon jehnseits ser 20 ? liegen.
Und nur weil Vorstände Aktien kaufen heißt das gar nix das ist Bestandteil der variablen Vergütung die Vorstände sind verpflichtet 51 % der variablen Vergütung in Aktien zu investieren mit einer 3 jährigen Sperrfrist.  

02.04.20 17:17

24 Postings, 414 Tage SesaScheiß auf insiderkäufe

Der Rühl hat schon mehrmals über 10 Euro eingekauft. Könnt gerne recherchieren.
Hat das was gebracht?.. . Ich jammere nicht. Ich versuche die jetzige Situation zu deuten und meine Schlüsse daraus zu schließen.
Ihr seit einfach nur lächerlich. Vor allem der Albino. Warst Du nicht der jenige, der vor paar Jahren den CEO scharf am kritiesieren warst. Und zwar Tag für Tag. Wie so ein Papagei.
Hast du jetzt n Sinneswandel oder was?
Momentan sind die Märkte heiß. Man kann schnell die Finger verbrennen. Kloeckner könnte auch bei 1,5 stehen. Wenn juckt das wenn es sowieso später wieder steigen wird.
Bin selber hier investiert aber ich bin nicht blind so wie ihr und bin ein Realist  

02.04.20 17:19

2147 Postings, 2111 Tage Kater Mohrleich kaufe hier

auch nicht nach.
Lieber langlaufende OS auf Amazon und Alibaba.
Klöckner wird zwar irgendwann steigen.
Aber das ist verlorene Zeit.  

02.04.20 17:25

4412 Postings, 5018 Tage albino@Sesa Klöco bei 1,5 Euro dann wäre der Laden...

....nur noch 150 Millionen ""Wert"".  Noch lächerlicher als heute.   Jede Aktie, die Insider kaufen ist erst einmal vom Markt und quasi in festen Händen.
Natürlich ist Rühl eine Niete, aber auf diesem Kursniveau ist es mir egal, denn die harten Stahl-Fakten seine Unfähigkeit erschlagen und an der Absurdität der derzeitigen "Bewertung" kein Zweifel besteht.  

02.04.20 17:35

24 Postings, 414 Tage SesaNatürlich

Ist der Wert von kloeckner echt ein Witz. Was ich sagen will ist, daß es noch witziger werden könnte.
Lass den DAX unter 7000 fallen und kloeckner ist vielleicht 2 Euro oder noch weniger wert.
Ich bin mir ganz sicher, das die Märkte fallen werden. Vor allem der DOW.
Bevor es wieder an die 40 Tsd steigen kann muss es aber erst noch viel tiefer fallen.
Momentan alles heißes Eisen hier  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
558 | 559 | 560 | 560   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Lufthansa AG823212
Wirecard AG747206
Carnival Corp & plc paired120100
Airbus SE (ex EADS)938914
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Allianz840400
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
NEL ASAA0B733
BayerBAY001